Trainerkarussell

#
Frankfurter-Bob schrieb:

Ich sehe das immer zwiegespalten. Einerseits haben wir unter ihm telweise guten Fußball gespielt, andererseits war die Mannschaft körperlich in einem schlechten Zustand und Selim Teber, sowie Altintop sind so zwei Spieler, die ich seitdem auf dem Kieker habe. Anderseits war der Abstieg auch zu großen Teilen anderen anzulasten, wie HB zum Beispiel. Dann kam Veh, der uns damals souverän zum Auftieg und in eine unvergessliche EL Saison geführt hat. Dessen Ende ist auch wenig ruhmreich. Aber jede Medaille hat zwei Seiten. Fand Schaf dann, trotz stabiler Saison schlimmer. Der hätte hier was schönes Aufbauen können und begründet seinen Abgang dann mit der Journalie. Fand ich, auch wenn teils berechtigt, auch im gesamten eher schwach.



Zu Skibbe.
Trotz seiner 1,5 ordentlichen Jahre hier, war er einer der schlechtesten Trainer die wir je hier hatten.
Anfangs ließ ich mich da auch blenden.
HB konnte für den miesen Zustand der Mannschaft ausnahmsweise gar nichts.
Schaaf war zwar ein knochiger Typ, aber er war für mich ein richtig guter Trainer, der alles aus dem Team heraus holte. Klar war er mit seiner Art nicht überall beliebt, aber hier ging es um den maximalen Erfolg.
Ich bin mir sicher, hätte Schaaf hier noch eine Saison arbeiten dürfen, wäre die sehr erfolgreich geworden !!
Nur hätte er halt immer Kritiker gehabt, die wegen seiner Art nicht gut mit Ihm klar gekommen wären.
Wäre aber dann denen Ihr Problem gewesen.


#
Hyundaii30 schrieb:

Schaaf war zwar ein knochiger Typ, aber er war für mich ein richtig guter Trainer, der alles aus dem Team heraus holte. Klar war er mit seiner Art nicht überall beliebt, aber hier ging es um den maximalen Erfolg.
Ich bin mir sicher, hätte Schaaf hier noch eine Saison arbeiten dürfen, wäre die sehr erfolgreich geworden !!
Nur hätte er halt immer Kritiker gehabt, die wegen seiner Art nicht gut mit Ihm klar gekommen wären.

Wir hatten schon andere knochige Typen, wie Knefler, Lorant, Zebec, Feldkamp usw.....es lag nicht an der Knochigkeit, das Schaaf hier selbst demissioniert hat, weil angeblich die Rückendeckung des AR fehlte.
Seine Fachlichkeit würde ich ihm nie absprechen und ob wir mit ihm weiterhin Erfolg gehabt hätten, ist rein spekulativ.
Er kannte zulange Bremer Verhältnisse und Eintracht Frankfurt ist eine ganz andere Herausforderung mit ganz anderen Verhältnissen in einem ganz anderen Umfeld.
Es gibt Trainer, die noch so gut sein können, aber zu gewissen Vereinen aufgrund ihr Art einfach nicht passen und das war hier der Fall.....
#
Hyundaii30 schrieb:

Schaaf war zwar ein knochiger Typ, aber er war für mich ein richtig guter Trainer, der alles aus dem Team heraus holte. Klar war er mit seiner Art nicht überall beliebt, aber hier ging es um den maximalen Erfolg.
Ich bin mir sicher, hätte Schaaf hier noch eine Saison arbeiten dürfen, wäre die sehr erfolgreich geworden !!
Nur hätte er halt immer Kritiker gehabt, die wegen seiner Art nicht gut mit Ihm klar gekommen wären.

Wir hatten schon andere knochige Typen, wie Knefler, Lorant, Zebec, Feldkamp usw.....es lag nicht an der Knochigkeit, das Schaaf hier selbst demissioniert hat, weil angeblich die Rückendeckung des AR fehlte.
Seine Fachlichkeit würde ich ihm nie absprechen und ob wir mit ihm weiterhin Erfolg gehabt hätten, ist rein spekulativ.
Er kannte zulange Bremer Verhältnisse und Eintracht Frankfurt ist eine ganz andere Herausforderung mit ganz anderen Verhältnissen in einem ganz anderen Umfeld.
Es gibt Trainer, die noch so gut sein können, aber zu gewissen Vereinen aufgrund ihr Art einfach nicht passen und das war hier der Fall.....
#
cm47 schrieb:

Es gibt Trainer, die noch so gut sein können, aber zu gewissen Vereinen aufgrund ihr Art einfach nicht passen und das war hier der Fall.....                                              

Das war wohl am Ende des Tages wirklich so. Zu dem war ja den Rotweinfreunden lieber das der alte Kumpel Veh wieder zurück kommt um wieder lustiges Schwätzchen zu halten bei einem Stück Apfelkuchen und einem Gläschen Rotwein.
#
Hyundaii30 schrieb:

Schaaf war zwar ein knochiger Typ, aber er war für mich ein richtig guter Trainer, der alles aus dem Team heraus holte. Klar war er mit seiner Art nicht überall beliebt, aber hier ging es um den maximalen Erfolg.
Ich bin mir sicher, hätte Schaaf hier noch eine Saison arbeiten dürfen, wäre die sehr erfolgreich geworden !!
Nur hätte er halt immer Kritiker gehabt, die wegen seiner Art nicht gut mit Ihm klar gekommen wären.

Wir hatten schon andere knochige Typen, wie Knefler, Lorant, Zebec, Feldkamp usw.....es lag nicht an der Knochigkeit, das Schaaf hier selbst demissioniert hat, weil angeblich die Rückendeckung des AR fehlte.
Seine Fachlichkeit würde ich ihm nie absprechen und ob wir mit ihm weiterhin Erfolg gehabt hätten, ist rein spekulativ.
Er kannte zulange Bremer Verhältnisse und Eintracht Frankfurt ist eine ganz andere Herausforderung mit ganz anderen Verhältnissen in einem ganz anderen Umfeld.
Es gibt Trainer, die noch so gut sein können, aber zu gewissen Vereinen aufgrund ihr Art einfach nicht passen und das war hier der Fall.....
#
cm47 schrieb:

Hyundaii30 schrieb:

Schaaf war zwar ein knochiger Typ, aber er war für mich ein richtig guter Trainer, der alles aus dem Team heraus holte. Klar war er mit seiner Art nicht überall beliebt, aber hier ging es um den maximalen Erfolg.
Ich bin mir sicher, hätte Schaaf hier noch eine Saison arbeiten dürfen, wäre die sehr erfolgreich geworden !!
Nur hätte er halt immer Kritiker gehabt, die wegen seiner Art nicht gut mit Ihm klar gekommen wären.

Wir hatten schon andere knochige Typen, wie Knefler, Lorant, Zebec, Feldkamp usw.....es lag nicht an der Knochigkeit, das Schaaf hier selbst demissioniert hat, weil angeblich die Rückendeckung des AR fehlte.
Seine Fachlichkeit würde ich ihm nie absprechen und ob wir mit ihm weiterhin Erfolg gehabt hätten, ist rein spekulativ.
Er kannte zulange Bremer Verhältnisse und Eintracht Frankfurt ist eine ganz andere Herausforderung mit ganz anderen Verhältnissen in einem ganz anderen Umfeld.
Es gibt Trainer, die noch so gut sein können, aber zu gewissen Vereinen aufgrund ihr Art einfach nicht passen und das war hier der Fall.....

Dennoch muss man im Nachhinein anerkennen, dass seine Arbeit deutlich besser war als sie zu seiner Zeit (auch von mir) bewertet wurde. Wir sind mit einem unterdurchschnittlichen Kader nie wirklich in Abstiegsnot geraten und haben spektakulären Offensivfussball gespielt.
Hätte die Mannschaft nicht so oft ihre Führungen vergurkt, hätten wir sogar international spielen können.

- Unter ihm hatten Seferovic und Stendera ihr jeweils einziges gutes Jahr bei uns
- Er hat AMFG endlich zum Stürmer und Torschützenkönig gemacht.
- Vor der Saison gingen mit Schwegler, Rode und Jung drei wichtige Stützen
- Als Ersatz kamen vom Absteiger Nürnberg Hasebe und Chandler.

Unter Veh wurde im Jahr darauf der Kader deutlich aufgerüstet und trotzdem wären wir fast abgestiegen, auf das unterstreicht noch mal die Arbeit schon Schaaf.

Schade, das Waldschmidt damals erst 18 und noch keine 20 war. Der hätte unter Schaaf auch bei uns was werden können.
#
Hyundaii30 schrieb:

Schaaf war zwar ein knochiger Typ, aber er war für mich ein richtig guter Trainer, der alles aus dem Team heraus holte. Klar war er mit seiner Art nicht überall beliebt, aber hier ging es um den maximalen Erfolg.
Ich bin mir sicher, hätte Schaaf hier noch eine Saison arbeiten dürfen, wäre die sehr erfolgreich geworden !!
Nur hätte er halt immer Kritiker gehabt, die wegen seiner Art nicht gut mit Ihm klar gekommen wären.

Wir hatten schon andere knochige Typen, wie Knefler, Lorant, Zebec, Feldkamp usw.....es lag nicht an der Knochigkeit, das Schaaf hier selbst demissioniert hat, weil angeblich die Rückendeckung des AR fehlte.
Seine Fachlichkeit würde ich ihm nie absprechen und ob wir mit ihm weiterhin Erfolg gehabt hätten, ist rein spekulativ.
Er kannte zulange Bremer Verhältnisse und Eintracht Frankfurt ist eine ganz andere Herausforderung mit ganz anderen Verhältnissen in einem ganz anderen Umfeld.
Es gibt Trainer, die noch so gut sein können, aber zu gewissen Vereinen aufgrund ihr Art einfach nicht passen und das war hier der Fall.....
#
cm47 schrieb:

Wir hatten schon andere knochige Typen, wie Knefler, Lorant, Zebec, Feldkamp usw.....es lag nicht an der Knochigkeit,



Moment Du vergleichst die alten Zeiten mit den modernen. Das geht nicht mehr.
Heuzutage hätte es ein knochiger Typ wie Schaaf auch in Bremen schwerer noch mal so lange durchzuhalten.
Früher war allein von der Medienseite alles viel entspannter, das kann man nicht mit heute vergleichen.
Deswegen gab es auch früher mehr so knochige Typen wie z.b Lorant, Feldkamp, Magath usw.
Das ist aber bei der heutigen Weicheiermentalität nicht mehr durchsetzbar.
Und zwar nicht nur im Fußball oder Sport.
Schau mal in die Schulen, da bestimmen heuzutage die Schüler das geschehen.
Weiß nicht wie alt Du bist oder was Du davon mitbekommen hast. ich bin 40.
Bei uns waren Lehrer wenigstens auch noch etwas mehr respektiert.
Allerdings auch nicht so mehr so extrem wie ganz früher.
Ich hatte 1 Lehrer der ganz alten Sorte, auch in Sport. Zirkeltraining hat er geliebt.
Ich habe den Sport unter Ihm gehasst. Aber im Nachhinein war ich Ihm dankbar, weil seine
Schleiferei uns wirklich enorm verbessert hat.
Bei dem flog auch mal schnell ein Schlüsselbund durch die Gegend oder man durfte 4 Din A4 Seiten Strafarbeit schreiben, wenn man Blödsinn machte.
Aber trotzdem mochte ich den Lehrer, weil da richtiger Unterricht möglich war.
Da herrschte Ruhe.
So was geht aber heuzutage nicht mehr. Da sind die Eltern sofort beim Direktor bzw.lassen sich die Lehrer lieber alles gefallen.

Und genauso ist es bei den Trainern. Schau dir doch die neuen Supertrainer an.
Nagelsmann, Kohlfeld, Klinsmann, Favre das sind totale Heulsusen geworden.
Bei den Spieler ist das nicht anders.
Bei der kleinsten Berührung fallen die 5m weit, schreien/heulen rum, überschlagen sich 5mal.
Einfach nur widerlich.
Man könnte ja auch mal nicht nur auf die Dummheit den Schiris hoffen, sondern um den Ball kämpfen.
Hütter würde ich noch als harten Arbeiter einschätzen, aber er hat den Vorteil er weiß, wie man die Leute bei Laune hält, trotz harter Arbeit.



#
cm47 schrieb:

Wir hatten schon andere knochige Typen, wie Knefler, Lorant, Zebec, Feldkamp usw.....es lag nicht an der Knochigkeit,



Moment Du vergleichst die alten Zeiten mit den modernen. Das geht nicht mehr.
Heuzutage hätte es ein knochiger Typ wie Schaaf auch in Bremen schwerer noch mal so lange durchzuhalten.
Früher war allein von der Medienseite alles viel entspannter, das kann man nicht mit heute vergleichen.
Deswegen gab es auch früher mehr so knochige Typen wie z.b Lorant, Feldkamp, Magath usw.
Das ist aber bei der heutigen Weicheiermentalität nicht mehr durchsetzbar.
Und zwar nicht nur im Fußball oder Sport.
Schau mal in die Schulen, da bestimmen heuzutage die Schüler das geschehen.
Weiß nicht wie alt Du bist oder was Du davon mitbekommen hast. ich bin 40.
Bei uns waren Lehrer wenigstens auch noch etwas mehr respektiert.
Allerdings auch nicht so mehr so extrem wie ganz früher.
Ich hatte 1 Lehrer der ganz alten Sorte, auch in Sport. Zirkeltraining hat er geliebt.
Ich habe den Sport unter Ihm gehasst. Aber im Nachhinein war ich Ihm dankbar, weil seine
Schleiferei uns wirklich enorm verbessert hat.
Bei dem flog auch mal schnell ein Schlüsselbund durch die Gegend oder man durfte 4 Din A4 Seiten Strafarbeit schreiben, wenn man Blödsinn machte.
Aber trotzdem mochte ich den Lehrer, weil da richtiger Unterricht möglich war.
Da herrschte Ruhe.
So was geht aber heuzutage nicht mehr. Da sind die Eltern sofort beim Direktor bzw.lassen sich die Lehrer lieber alles gefallen.

Und genauso ist es bei den Trainern. Schau dir doch die neuen Supertrainer an.
Nagelsmann, Kohlfeld, Klinsmann, Favre das sind totale Heulsusen geworden.
Bei den Spieler ist das nicht anders.
Bei der kleinsten Berührung fallen die 5m weit, schreien/heulen rum, überschlagen sich 5mal.
Einfach nur widerlich.
Man könnte ja auch mal nicht nur auf die Dummheit den Schiris hoffen, sondern um den Ball kämpfen.
Hütter würde ich noch als harten Arbeiter einschätzen, aber er hat den Vorteil er weiß, wie man die Leute bei Laune hält, trotz harter Arbeit.



#
Hyundaii30 schrieb:

Weiß nicht wie alt Du bist

Das würde dich auch nur erschrecken.....
Das alles früher anders war, weiß ich auch, aber die Zeit hat sich eben gewandelt...man darf auch nicht zu alt im Denken werden, trotz vieler Dinge, die sicherlich beklagenswert sind.
Aber es sind neue Generationen in einem anderen Zeitgeist herangewachsen, folglich sind die Vorgehensweisen auch andere und das betrifft alle Gesellschaftsbereich und natürlich auch den Sport bzw. Fußball....es ist nicht alles zwangsläufig schlechter, nur weil es das früher nicht gab, aber es muß auch nicht zwangsläufig besser sein....es ist, wie es ist....
#
Hyundaii30 schrieb:

Weiß nicht wie alt Du bist

Das würde dich auch nur erschrecken.....
Das alles früher anders war, weiß ich auch, aber die Zeit hat sich eben gewandelt...man darf auch nicht zu alt im Denken werden, trotz vieler Dinge, die sicherlich beklagenswert sind.
Aber es sind neue Generationen in einem anderen Zeitgeist herangewachsen, folglich sind die Vorgehensweisen auch andere und das betrifft alle Gesellschaftsbereich und natürlich auch den Sport bzw. Fußball....es ist nicht alles zwangsläufig schlechter, nur weil es das früher nicht gab, aber es muß auch nicht zwangsläufig besser sein....es ist, wie es ist....
#
Jahrgang 47 ist klar. Uneinigkeit herrscht hier nur bei der Frage in welchem Jahrhundert und ob vor oder nach Christus.
#
Jahrgang 47 ist klar. Uneinigkeit herrscht hier nur bei der Frage in welchem Jahrhundert und ob vor oder nach Christus.
#
Bin mir nicht mal sicher ob es vor oder nach Entstehung der Erde ist... bei dem ist das ein wenig .... schwierig
#
Hyundaii30 schrieb:

Weiß nicht wie alt Du bist

Das würde dich auch nur erschrecken.....
Das alles früher anders war, weiß ich auch, aber die Zeit hat sich eben gewandelt...man darf auch nicht zu alt im Denken werden, trotz vieler Dinge, die sicherlich beklagenswert sind.
Aber es sind neue Generationen in einem anderen Zeitgeist herangewachsen, folglich sind die Vorgehensweisen auch andere und das betrifft alle Gesellschaftsbereich und natürlich auch den Sport bzw. Fußball....es ist nicht alles zwangsläufig schlechter, nur weil es das früher nicht gab, aber es muß auch nicht zwangsläufig besser sein....es ist, wie es ist....
#
cm47 schrieb:

Hyundaii30 schrieb:

Weiß nicht wie alt Du bist

Das würde dich auch nur erschrecken.....
Das alles früher anders war, weiß ich auch, aber die Zeit hat sich eben gewandelt...man darf auch nicht zu alt im Denken werden, trotz vieler Dinge, die sicherlich beklagenswert sind.
Aber es sind neue Generationen in einem anderen Zeitgeist herangewachsen, folglich sind die Vorgehensweisen auch andere und das betrifft alle Gesellschaftsbereich und natürlich auch den Sport bzw. Fußball....es ist nicht alles zwangsläufig schlechter, nur weil es das früher nicht gab, aber es muß auch nicht zwangsläufig besser sein....es ist, wie es ist....



Das hast Du sehr treffend zusammen gefasst.
Sehe ich absolut genauso. Und auch unsere Generation kann moderne Dinge lernen und sie für sich zum Vorteil einsetzen. Ich versuche auch immer eine gute Mischung aus alt bewährtem und dem neuen zu finden.
Das finde ich persönlich ist die beste Wahl.
#
cm47 schrieb:

Es gibt Trainer, die noch so gut sein können, aber zu gewissen Vereinen aufgrund ihr Art einfach nicht passen und das war hier der Fall.....                                              

Das war wohl am Ende des Tages wirklich so. Zu dem war ja den Rotweinfreunden lieber das der alte Kumpel Veh wieder zurück kommt um wieder lustiges Schwätzchen zu halten bei einem Stück Apfelkuchen und einem Gläschen Rotwein.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

cm47 schrieb:

Es gibt Trainer, die noch so gut sein können, aber zu gewissen Vereinen aufgrund ihr Art einfach nicht passen und das war hier der Fall.....                                              

Das war wohl am Ende des Tages wirklich so. Zu dem war ja den Rotweinfreunden lieber das der alte Kumpel Veh wieder zurück kommt um wieder lustiges Schwätzchen zu halten bei einem Stück Apfelkuchen und einem Gläschen Rotwein.

Das ist es halt. Im Prinzip wurde er ja rausgemobbt, um ihn gegen den alten Kumpel zu ersetzen. Was war ich sauer, als ich statt dem bodenständigen, ehrlichen Schaaf plötzlich wieder das Gesicht von diesem selbstgefälligen, aufgeblasenen Schwätzer gesehen habe..
#
Sport Bild bringt Kovac und Marsch (Trainer bei RB Salzburg) beim BVB ins Spiel und hält eine Zukunft  von Favre dort für unwahrscheinlich.
#
Sport Bild bringt Kovac und Marsch (Trainer bei RB Salzburg) beim BVB ins Spiel und hält eine Zukunft  von Favre dort für unwahrscheinlich.
#
Ich frage mich nur, wie sie Kovac dem Hummels verkaufen wollen.

#
cm47 schrieb:

Hyundaii30 schrieb:

Schaaf war zwar ein knochiger Typ, aber er war für mich ein richtig guter Trainer, der alles aus dem Team heraus holte. Klar war er mit seiner Art nicht überall beliebt, aber hier ging es um den maximalen Erfolg.
Ich bin mir sicher, hätte Schaaf hier noch eine Saison arbeiten dürfen, wäre die sehr erfolgreich geworden !!
Nur hätte er halt immer Kritiker gehabt, die wegen seiner Art nicht gut mit Ihm klar gekommen wären.

Wir hatten schon andere knochige Typen, wie Knefler, Lorant, Zebec, Feldkamp usw.....es lag nicht an der Knochigkeit, das Schaaf hier selbst demissioniert hat, weil angeblich die Rückendeckung des AR fehlte.
Seine Fachlichkeit würde ich ihm nie absprechen und ob wir mit ihm weiterhin Erfolg gehabt hätten, ist rein spekulativ.
Er kannte zulange Bremer Verhältnisse und Eintracht Frankfurt ist eine ganz andere Herausforderung mit ganz anderen Verhältnissen in einem ganz anderen Umfeld.
Es gibt Trainer, die noch so gut sein können, aber zu gewissen Vereinen aufgrund ihr Art einfach nicht passen und das war hier der Fall.....

Dennoch muss man im Nachhinein anerkennen, dass seine Arbeit deutlich besser war als sie zu seiner Zeit (auch von mir) bewertet wurde. Wir sind mit einem unterdurchschnittlichen Kader nie wirklich in Abstiegsnot geraten und haben spektakulären Offensivfussball gespielt.
Hätte die Mannschaft nicht so oft ihre Führungen vergurkt, hätten wir sogar international spielen können.

- Unter ihm hatten Seferovic und Stendera ihr jeweils einziges gutes Jahr bei uns
- Er hat AMFG endlich zum Stürmer und Torschützenkönig gemacht.
- Vor der Saison gingen mit Schwegler, Rode und Jung drei wichtige Stützen
- Als Ersatz kamen vom Absteiger Nürnberg Hasebe und Chandler.

Unter Veh wurde im Jahr darauf der Kader deutlich aufgerüstet und trotzdem wären wir fast abgestiegen, auf das unterstreicht noch mal die Arbeit schon Schaaf.

Schade, das Waldschmidt damals erst 18 und noch keine 20 war. Der hätte unter Schaaf auch bei uns was werden können.
#
Bruchibert schrieb:

- Vor der Saison gingen mit Schwegler, Rode und Jung drei wichtige Stützen
- Als Ersatz kamen vom Absteiger Nürnberg Hasebe und Chandler.

Rode ist wieder da, und die anderen beiden würde ich nicht zurücktauschen wollen.
#
Drittligist Halle feuert Atalan, der Nachfolger, der noch nicht feststeht wäre dann der 3 Trainer in der Saison.
#
Ich bin ja mal gespannt, ob Bremen mit Kohfeldt auch bei einem Abstieg bleiben darf.
Wäre schön, wenn Bremen den Weg von Freiburg geht und mit Ihm den Neuaufbau startet.
#
Ich bin ja mal gespannt, ob Bremen mit Kohfeldt auch bei einem Abstieg bleiben darf.
Wäre schön, wenn Bremen den Weg von Freiburg geht und mit Ihm den Neuaufbau startet.
#
Hyundaii30 schrieb:

Ich bin ja mal gespannt, ob Bremen mit Kohfeldt auch bei einem Abstieg bleiben darf.
Wäre schön, wenn Bremen den Weg von Freiburg geht und mit Ihm den Neuaufbau startet.


Laß das keine Bremer Fans hören....die wünschen den samt Baumann und Bode schon längst zum Teufel....
#
Ich bin ja mal gespannt, ob Bremen mit Kohfeldt auch bei einem Abstieg bleiben darf.
Wäre schön, wenn Bremen den Weg von Freiburg geht und mit Ihm den Neuaufbau startet.
#
Hyundaii30 schrieb:

Ich bin ja mal gespannt, ob Bremen mit Kohfeldt auch bei einem Abstieg bleiben darf.
Wäre schön, wenn Bremen den Weg von Freiburg geht und mit Ihm den Neuaufbau startet.



Fänd ich subber. Der Lauterer Erfolgsweg....
#
Ich bin ja mal gespannt, ob Bremen mit Kohfeldt auch bei einem Abstieg bleiben darf.
Wäre schön, wenn Bremen den Weg von Freiburg geht und mit Ihm den Neuaufbau startet.
#
ich gehe davon aus, dass im Fall der Fälle Kohfeldt bleibt
#
Hyundaii30 schrieb:

Ich bin ja mal gespannt, ob Bremen mit Kohfeldt auch bei einem Abstieg bleiben darf.
Wäre schön, wenn Bremen den Weg von Freiburg geht und mit Ihm den Neuaufbau startet.


Laß das keine Bremer Fans hören....die wünschen den samt Baumann und Bode schon längst zum Teufel....
#
cm47 schrieb:

Laß das keine Bremer Fans hören....die wünschen den samt Baumann und Bode schon längst zum Teufel....


Naja, wenn es nach einigen unserer Fans gehen würde, wären Hütter und Bobic auch schon wieder weg.
Klar werden im Falle des Misserfolgs immer Fehler  gemacht.
Man sollte aber auch sehen, wo die Hauptfehler lagen und manchmal hilft eine Analyse zum abstellen der Fehler.
Nicht immer muss das ganze Personal getauscht werden.
Auch wenn ich einer der wenigen bin, ich wäre auch mit Hütter in Liga 2 gegangen.
#
ich gehe davon aus, dass im Fall der Fälle Kohfeldt bleibt
#
Der wird nicht zu halten sein. Denke auch die Fans sind mittlerweile größtenteils eher gegen ihn. Man kriegt es, ob der aktuellen Lage, halt nicht so mit.
#
cm47 schrieb:

Laß das keine Bremer Fans hören....die wünschen den samt Baumann und Bode schon längst zum Teufel....


Naja, wenn es nach einigen unserer Fans gehen würde, wären Hütter und Bobic auch schon wieder weg.
Klar werden im Falle des Misserfolgs immer Fehler  gemacht.
Man sollte aber auch sehen, wo die Hauptfehler lagen und manchmal hilft eine Analyse zum abstellen der Fehler.
Nicht immer muss das ganze Personal getauscht werden.
Auch wenn ich einer der wenigen bin, ich wäre auch mit Hütter in Liga 2 gegangen.
#
Hyundaii30 schrieb:

Klar werden im Falle des Misserfolgs immer Fehler  gemacht.

Eine Weisheit aus dem koreanischen Paralleluniversum. Spannend.


Teilen