SAW-Bitte-kommt-in-die-Schweiz-Gebabbel 13.06.2016

#
Ich dachte, der Lukas wäre ein slowakischer Finne oder so ähnlich. Auf keinen Fall ist er aber Schweizer, oder? Und spielt auch nicht bei der EM.
#
amananana schrieb:

Ich dachte, der Lukas wäre ein slowakischer Finne oder so ähnlich. Auf keinen Fall ist er aber Schweizer, oder? Und spielt auch nicht bei der EM.

wer behauptet das, im Zweifelsfalle unser Freund Peppi
#
amananana schrieb:

Ich dachte, der Lukas wäre ein slowakischer Finne oder so ähnlich. Auf keinen Fall ist er aber Schweizer, oder? Und spielt auch nicht bei der EM.

wer behauptet das, im Zweifelsfalle unser Freund Peppi
#
Tafelberg schrieb:  


amananana schrieb:
Ich dachte, der Lukas wäre ein slowakischer Finne oder so ähnlich. Auf keinen Fall ist er aber Schweizer, oder? Und spielt auch nicht bei der EM.


wer behauptet das, im Zweifelsfalle unser Freund Peppi

Keiner behauptet das. Einfach mal dumm Zeusch gebabbelt.
#
Tafelberg schrieb:  


amananana schrieb:
Ich dachte, der Lukas wäre ein slowakischer Finne oder so ähnlich. Auf keinen Fall ist er aber Schweizer, oder? Und spielt auch nicht bei der EM.


wer behauptet das, im Zweifelsfalle unser Freund Peppi

Keiner behauptet das. Einfach mal dumm Zeusch gebabbelt.
#
Wie immer halt.
#
jeap!
Ich halte Seferovic auch um einiges stärker und wesentlich weiter als Castaignos.
Zudem konnte man in den paar Spielen klar erkennen auf welchen Spielertyp Kovac steht.
Ich rechne mit einem Verkauf von Castaignos und Fabian
#
PhillySGE schrieb:

Ich rechne mit einem Verkauf von Castaignos und Fabian

Also Fabian zu verkaufen, halte ich für verfrüht. Selbst wenn man in den letzen 6 Monaten nicht das von ihm gesehen hat, was man vielleicht von einem 3.5 Miokauf erwarten würde, wäre es ein Armutszeugnis, wenn man dem Spieler nicht eine komplette Vorbereitung und Saison Zeit geben würde.
#
Ich dachte, der Lukas wäre ein slowakischer Finne oder so ähnlich. Auf keinen Fall ist er aber Schweizer, oder? Und spielt auch nicht bei der EM.
#
Bevor du versuchst, andere zu verunglimpfen, solltest du selber erst mal gucken, in welchem Thread du dich befindest. Hyundais Beitrag bezieht sich auf das SAW
#
PhillySGE schrieb:

Ich rechne mit einem Verkauf von Castaignos und Fabian

Also Fabian zu verkaufen, halte ich für verfrüht. Selbst wenn man in den letzen 6 Monaten nicht das von ihm gesehen hat, was man vielleicht von einem 3.5 Miokauf erwarten würde, wäre es ein Armutszeugnis, wenn man dem Spieler nicht eine komplette Vorbereitung und Saison Zeit geben würde.
#
Seh ich auch so.
Zum mal man auch einfach mal die Gegebenheiten, die er hier aufgefunden hat, anschauen muss.
Ich bin davon überzeugt, das er, wenn er das Vertrauen von Niko bekommt auf der Zehn einen richtig guten Job machen kann. Mit der Kugel kann er umgehen, ins eins-gegen-eins geht er und das auch oft erfolgreich. Manchmal ein wenig zu ungestüm im defensiv Zweikampf und alleemein müsste er noch an der defensiv Bewegung arbeiten, aber das ist ncihts das man nicht lernen kann. Ich glaub er war auch teilweise bei seinen Einsätzen Übermotiviert.

Der kommt noch, wenn er auf Kovac hört und an sich arbeitet.
#
Bei den Personalien Seferovic, Luc und Fabian vertraue ich voll auf Kovac.
Er weiß momentan am besten, wie er nächste Saison spielen möchte und ob die vorhandenen Spieler in sein System passen.
Das schöne bei Luc uns Seferovic ist, das beide komplett unterschiedliche Spielertypen sind und sowas brauchst Du.
Deswegen gehe ich momentan nicht davon aus, das uns einer der beiden verlässt.
Seferovic sollte aber dann bald seinen Vertrag verlängern, das wäre für alle Seiten förderlich.
#
Lukas war wirklich ein Top-Transfers und ausgerechnet er hatte den meisten Druck vor der Saison.
Er musste Kevin Trapp ersetzen. Er hat wirklich was drauf.
Ich erinnere mich noch, wie viele hier wegen Ihm skeptisch waren und die teilweise total übereilten Kommentare.
Und jetzt ist er unser bester Transfer geworden.
Kompliment Lukas.
#
Hyundaii30 schrieb:

Lukas war wirklich ein Top-Transfers und ausgerechnet er hatte den meisten Druck vor der Saison.
Er musste Kevin Trapp ersetzen. Er hat wirklich was drauf.
Ich erinnere mich noch, wie viele hier wegen Ihm skeptisch waren und die teilweise total übereilten Kommentare.
Und jetzt ist er unser bester Transfer geworden.
Kompliment Lukas.

Genau, übereilte Kommentare könnten dir ja nie passieren. Dass du z.B. rumgeheult hast bei den Verpflichtungen von Moppes Petz und Abraham letztes Jahr hast du wahrscheinlich erfolgreich verdrängt.
#
Irgendwie ein lustiges Spielchen derzeit hier im Forum.

Jeden Tag getrauen sich ein paar Leute zu schreiben, dass sie den oder den verkaufen wollen. Darauf haben alle anderen nur gewartet, um dann bündig auf die ersteren einzudreschen: "Was? Den verkaufen? Spinnst Du? Unser wichtigster Mann!"



Ohne einen Wichtigen zu verkaufen, werden wir kaum die gewünschten Einnahmen erzielen können. Und ja, natürlich wäre es auch mir am liebsten, wenn alle Wichtigen bleiben würden und wir noch zehn Neue (Top-Leute, versteht sich) dazu bekämen. Bruno, wir schaffen das!
#
Irgendwie ein lustiges Spielchen derzeit hier im Forum.

Jeden Tag getrauen sich ein paar Leute zu schreiben, dass sie den oder den verkaufen wollen. Darauf haben alle anderen nur gewartet, um dann bündig auf die ersteren einzudreschen: "Was? Den verkaufen? Spinnst Du? Unser wichtigster Mann!"



Ohne einen Wichtigen zu verkaufen, werden wir kaum die gewünschten Einnahmen erzielen können. Und ja, natürlich wäre es auch mir am liebsten, wenn alle Wichtigen bleiben würden und wir noch zehn Neue (Top-Leute, versteht sich) dazu bekämen. Bruno, wir schaffen das!
#
clakir schrieb:

Irgendwie ein lustiges Spielchen derzeit hier im Forum.


Jeden Tag getrauen sich ein paar Leute zu schreiben, dass sie den oder den verkaufen wollen. Darauf haben alle anderen nur gewartet, um dann bündig auf die ersteren einzudreschen: "Was? Den verkaufen? Spinnst Du? Unser wichtigster Mann!"


Ohne einen Wichtigen zu verkaufen, werden wir kaum die gewünschten Einnahmen erzielen können. Und ja, natürlich wäre es auch mir am liebsten, wenn alle Wichtigen bleiben würden und wir noch zehn Neue (Top-Leute, versteht sich) dazu bekämen. Bruno, wir schaffen das!

Ich denke, dass der Umbruch auch gar nicht so gewaltig ausfallen wird. Sollten wir tatsächlich die "hochwertigen (monetär)" Spieler behalten ist das auch gar nicht nötig/möglich. Wenn kein warmer Geldregen kommt ist in meinen Augen nur perspektivische Arbeit auf die nächsten 2 Jahre möglich.
Das Gerippe bestünde aus (inkl. Verletzten):
Hradecky, Abraham, Zambrano, Russ, Otsche, Stendera, Hasebe, Flum?!, Meier, Aigner, Seferovic und Castaignos. Mit Fabian und anderen haben wir backups für die meisten Positionen. Jen nac hLage mit Chandler und Regäsel ist RV eine große Baustelle. Hier sollte man versuchen eine 1- 2 jährige Leihe mit KO zu relaisieren mit einem gestandenen Profi (und dahinter Regäsl oder eine junges Talent).
Ähnlich würde ich beim 6er verfahren, erstmal leihen um Geld zu sparen (um dann im nächsten Jahr wieder das volle Budget für Wechsel zu haebn), aber mit stemmbarer KO.
Ansonsten sehe ich gar nicht so viele "Muss-Baustellen", individuell sind unsere Spieler aus dem Gerippe alle nicht gerade superkatastrophal. So sollte man die Klasse ordentlich halten können und dann in den nächsten 1 - 2 Jahren das Team entweder durch ziehen der KOs aufbauen oder durch Neukäufe verstärken.

Dazu müssen natürlich alle Verträge mit bestehenden Leistungsträgern 24-18 Monate vor auslaufen verlängert werden - im weifel mit einer ordentliche AK - bei Sefe würde ich z.B. durchaus 12 Mio reinschreiben. Wenn die Engländer wollen, zahlen sie es eh, wenn nicht bleibt er halt...
#
clakir schrieb:

Irgendwie ein lustiges Spielchen derzeit hier im Forum.


Jeden Tag getrauen sich ein paar Leute zu schreiben, dass sie den oder den verkaufen wollen. Darauf haben alle anderen nur gewartet, um dann bündig auf die ersteren einzudreschen: "Was? Den verkaufen? Spinnst Du? Unser wichtigster Mann!"


Ohne einen Wichtigen zu verkaufen, werden wir kaum die gewünschten Einnahmen erzielen können. Und ja, natürlich wäre es auch mir am liebsten, wenn alle Wichtigen bleiben würden und wir noch zehn Neue (Top-Leute, versteht sich) dazu bekämen. Bruno, wir schaffen das!

Ich denke, dass der Umbruch auch gar nicht so gewaltig ausfallen wird. Sollten wir tatsächlich die "hochwertigen (monetär)" Spieler behalten ist das auch gar nicht nötig/möglich. Wenn kein warmer Geldregen kommt ist in meinen Augen nur perspektivische Arbeit auf die nächsten 2 Jahre möglich.
Das Gerippe bestünde aus (inkl. Verletzten):
Hradecky, Abraham, Zambrano, Russ, Otsche, Stendera, Hasebe, Flum?!, Meier, Aigner, Seferovic und Castaignos. Mit Fabian und anderen haben wir backups für die meisten Positionen. Jen nac hLage mit Chandler und Regäsel ist RV eine große Baustelle. Hier sollte man versuchen eine 1- 2 jährige Leihe mit KO zu relaisieren mit einem gestandenen Profi (und dahinter Regäsl oder eine junges Talent).
Ähnlich würde ich beim 6er verfahren, erstmal leihen um Geld zu sparen (um dann im nächsten Jahr wieder das volle Budget für Wechsel zu haebn), aber mit stemmbarer KO.
Ansonsten sehe ich gar nicht so viele "Muss-Baustellen", individuell sind unsere Spieler aus dem Gerippe alle nicht gerade superkatastrophal. So sollte man die Klasse ordentlich halten können und dann in den nächsten 1 - 2 Jahren das Team entweder durch ziehen der KOs aufbauen oder durch Neukäufe verstärken.

Dazu müssen natürlich alle Verträge mit bestehenden Leistungsträgern 24-18 Monate vor auslaufen verlängert werden - im weifel mit einer ordentliche AK - bei Sefe würde ich z.B. durchaus 12 Mio reinschreiben. Wenn die Engländer wollen, zahlen sie es eh, wenn nicht bleibt er halt...
#
Den ein oder anderen Leistungsträger wird man aus rein wirtschaftlichen Gründen verkaufen müssen. Luc wird sicher verkauft. Seferovic bleibt. Kovac sieht in ihn Potenzial  und mag seine Spielweise.
#
Seh ich auch so.
Zum mal man auch einfach mal die Gegebenheiten, die er hier aufgefunden hat, anschauen muss.
Ich bin davon überzeugt, das er, wenn er das Vertrauen von Niko bekommt auf der Zehn einen richtig guten Job machen kann. Mit der Kugel kann er umgehen, ins eins-gegen-eins geht er und das auch oft erfolgreich. Manchmal ein wenig zu ungestüm im defensiv Zweikampf und alleemein müsste er noch an der defensiv Bewegung arbeiten, aber das ist ncihts das man nicht lernen kann. Ich glaub er war auch teilweise bei seinen Einsätzen Übermotiviert.

Der kommt noch, wenn er auf Kovac hört und an sich arbeitet.
#
steps82 schrieb:

Seh ich auch so.
Zum mal man auch einfach mal die Gegebenheiten, die er hier aufgefunden hat, anschauen muss.
Ich bin davon überzeugt, das er, wenn er das Vertrauen von Niko bekommt auf der Zehn einen richtig guten Job machen kann. Mit der Kugel kann er umgehen, ins eins-gegen-eins geht er und das auch oft erfolgreich. Manchmal ein wenig zu ungestüm im defensiv Zweikampf und alleemein müsste er noch an der defensiv Bewegung arbeiten, aber das ist ncihts das man nicht lernen kann. Ich glaub er war auch teilweise bei seinen Einsätzen Übermotiviert.
Der kommt noch, wenn er auf Kovac hört und an sich arbeitet.

Vielen Dank für diesen Kommentar... ich find es gelinde gesagt ne Frechheit das Fabian fast in allen Medien schon als Flop tituliert wird. Der Bub kam in einer mega beschissenen Situation zu uns, hat aber trotzdem von Beginn an absoluten Willen und Bereitschaft gezeigt sich hier einzubringen. Hat sich ohne zu murren auf die Bank gesetzt. Und für die Aussagen seines Papa's kann er schon mal garnichts!

Ihm muß man jetzt mindestens mal eine komplette Vorbereitung zugestehen, wenn Kovac Ende August sagt das er aus taktischen Gründen keine Verwendung für ihn hat ist das was anderes... dann muß man sehen wie man die Situation sauber löst...
#
wo kann man über die lächerliche Team-Marktwert-Idee abledern?
#
Den ein oder anderen Leistungsträger wird man aus rein wirtschaftlichen Gründen verkaufen müssen. Luc wird sicher verkauft. Seferovic bleibt. Kovac sieht in ihn Potenzial  und mag seine Spielweise.
#
planscher08 schrieb:

Den ein oder anderen Leistungsträger wird man aus rein wirtschaftlichen Gründen verkaufen müssen. Luc wird sicher verkauft. Seferovic bleibt. Kovac sieht in ihn Potenzial  und mag seine Spielweise.

Mir persönlich wäre es ja umgekehrt lieber, aber so hat jeder seine Meinung....
#
wo kann man über die lächerliche Team-Marktwert-Idee abledern?
#
Im OFC Forum. Da wärst Du eh bestens aufgehoben. Und Tschüß.
#
der franzke mal wieder...
#
Dass ein "Chefredakteur" so einen Stuss schreiben darf! Arme Medienwelt.
#
Schade dass dem Herrn Franzke die intellektuelle Kraft fehlt, das Anliegen des "Teams Martkwert" zu durchdringen.

"Konkurrenzorganisation zur DFL - Vereine, die ihr Geschäft nicht beherrschen - Marktwertberücksichtigung würde jedes Erfolgs- und Leistungsprinzip konterkarieren!"

..da erübrigt sich jeder Kommentar zum Kommentar
#
der franzke mal wieder...
#
Entweder er oder ich haben den Ansatz des Team Marktwerts absolut nicht verstanden. Die einzige Kritik, die ich an dem Team üben würde, wäre auch, dass es in der Öffentlichkeit bisher nicht richtig rüberkommt. Es geht um die Verteilung des Fernsehgelds, deshalb ist es aus meiner Sicht auch logisch, dass die Vereine, die die meisten Fernsehzuschauer mobilisieren können, auch am meisten davon profitieren.

Natürlich sind das aktuell Bayern und Dortmund, dagegen wird auch keiner was sagen. Wenn die DFL jetzt aus irgendeinem Grund entscheiden würde, dass die 6 Vereine des Team Marktwerts die Lizenz entzogen kriegen und dafür 6 Retortenvereine à la Hoffenheim in die Bundesliga aufrücken, glaubt irgendjemand ernsthaft, dass Sky die Abozahlen halten könnte und solch ein Angebot, wie am Donnerstag akzeptiert, abgegeben hätte?

Es ist daher auch im Interesse der Bayern und Dortmunds, dass die Vereine, die durch Tradition, Spielweise oder was auch immer, den zahlenden Sender die meisten Kunden bringen auch das meiste Geld erhalten bzw. zumindest einen Anteil des gesamten TV-Geldes nach diesen Kriterien verteilt wird. Langfristig hält das auch die Attraktivität der Liga hoch und das Produkt interessanter. Durch Erfolge, eine sympathisches Auftreten, attraktiven Fußball kann man die Zuschauerzahlen auch mit weniger Tradition hoch kriegen.

Nach der Argumentation Franzkes könnte man Vereinen, die (zwischenzeitlich) schlecht gewirtschaftet haben, auch einfach gar kein TV-Geld ausbezahlen, wenn das Geld da ohnehin "wie Wasser durch die Hände der Empfänger" fließt. Jeder (!) Verein hat schon mal sinnlos Geld verballert, soll dann die DFL hinstehen und die Ausgabe jedes Vereins nach Sinnhaftigkeit einstufen?

Ich frage mich allerdings auch, warum man bisher von den Topvereinen Bayern, Dortmund, Gladbach und Schalke noch niemanden mobilisieren konnte, die würden sich kurz- und mittelfristig zumindest nicht schlechter stellen und langfristig wäre es aus meiner Sicht sogar zu ihrem Nutzen, da es Projekten wie Hoffenheim, RB oder Wolfsburg deutlich schwerer gemacht werden würde, nach oben zu kommen.
#
Entweder er oder ich haben den Ansatz des Team Marktwerts absolut nicht verstanden. Die einzige Kritik, die ich an dem Team üben würde, wäre auch, dass es in der Öffentlichkeit bisher nicht richtig rüberkommt. Es geht um die Verteilung des Fernsehgelds, deshalb ist es aus meiner Sicht auch logisch, dass die Vereine, die die meisten Fernsehzuschauer mobilisieren können, auch am meisten davon profitieren.

Natürlich sind das aktuell Bayern und Dortmund, dagegen wird auch keiner was sagen. Wenn die DFL jetzt aus irgendeinem Grund entscheiden würde, dass die 6 Vereine des Team Marktwerts die Lizenz entzogen kriegen und dafür 6 Retortenvereine à la Hoffenheim in die Bundesliga aufrücken, glaubt irgendjemand ernsthaft, dass Sky die Abozahlen halten könnte und solch ein Angebot, wie am Donnerstag akzeptiert, abgegeben hätte?

Es ist daher auch im Interesse der Bayern und Dortmunds, dass die Vereine, die durch Tradition, Spielweise oder was auch immer, den zahlenden Sender die meisten Kunden bringen auch das meiste Geld erhalten bzw. zumindest einen Anteil des gesamten TV-Geldes nach diesen Kriterien verteilt wird. Langfristig hält das auch die Attraktivität der Liga hoch und das Produkt interessanter. Durch Erfolge, eine sympathisches Auftreten, attraktiven Fußball kann man die Zuschauerzahlen auch mit weniger Tradition hoch kriegen.

Nach der Argumentation Franzkes könnte man Vereinen, die (zwischenzeitlich) schlecht gewirtschaftet haben, auch einfach gar kein TV-Geld ausbezahlen, wenn das Geld da ohnehin "wie Wasser durch die Hände der Empfänger" fließt. Jeder (!) Verein hat schon mal sinnlos Geld verballert, soll dann die DFL hinstehen und die Ausgabe jedes Vereins nach Sinnhaftigkeit einstufen?

Ich frage mich allerdings auch, warum man bisher von den Topvereinen Bayern, Dortmund, Gladbach und Schalke noch niemanden mobilisieren konnte, die würden sich kurz- und mittelfristig zumindest nicht schlechter stellen und langfristig wäre es aus meiner Sicht sogar zu ihrem Nutzen, da es Projekten wie Hoffenheim, RB oder Wolfsburg deutlich schwerer gemacht werden würde, nach oben zu kommen.
#
Sehr richtig zusammengefasst EmVasiSeinBruda.

Ich kann ja nicht wegen jedem Scheiß den der Franzke verzapft, ihm einen offenen Brief schreiben.


Teilen