Treffen zur Zukunft des Eintrachtforums - Der Info- und Agendathread


Thread wurde von skyeagle am Freitag, 21. Oktober 2016, 11:12 Uhr um 11:12 Uhr verschoben weil:
Da es hier thematisch um das Forum geht und die Brisanz des Themas abgenommen hat, kommt es in das eigentlich passende Unterforum. (skyeagle)
#
#214!
#
Andy schrieb:

#214!

wenn jetzt einer +1 schreibt, ist es wohl 215
#
Andy schrieb:

#214!

wenn jetzt einer +1 schreibt, ist es wohl 215
#
Und was ist mit 100% agree?
#
Wäre schön wenn dieser thread nicht komplett zerbabbelt würde
#
Wäre schön wenn dieser thread nicht komplett zerbabbelt würde
#
Taunusabbel schrieb:

Wäre schön wenn dieser thread nicht komplett zerbabbelt würde

Ich wollt's gerade schreiben - dazke.
#
Taunusabbel schrieb:

Wäre schön wenn dieser thread nicht komplett zerbabbelt würde

Ich wollt's gerade schreiben - dazke.
#
So, dann probiere ich es mal ...

Das Forum ist aus meiner Sicht sowohl ...
1) ... etwas aus der Zeit gefallen als auch ...
2) ... symptomatisch für unsere Zeit.

ad 1)
Facebook und Twitter haben zahlenmäßig mehr User.
Das Durchschnittsalter der Forumsuser dürfte mittlerweile ziemlich hoch liegen.

ad 2)
Die Diskussionskultur weist nicht selten eine den neueren sozialen Medien stark ähnelnde rüpelhafte Note auf. Man wird schnell persönlich beleidigend, zieht die Beiträge oder gar den User selbst ins Lächerliche (besonders beliebte Spottziele: Rechtschreibung und ähnliches).
Auch unser "Platzhirsch" Basaltkopp tut sich hier nicht selten unrühmlich hervor, auch wenn es im Laufe der letzten Jahren sukzessive besser geworden ist. (@ Basaltkopp: Nix für ungut. Bitte arbeite weiter an dir. Was wäre das Forum ohne dich?! grinning:
Das ist nicht mein Stil und ich würde mir sehr wünschen, dass wir uns User wie Würzburger Adler zum Vorbild nehmen. Hätten wir mehr von seiner Sorte, müssten wir uns über die Diskussionskultur keine Sorgen machen.

Ich denke, dass gerade die Altersstruktur der Forumsuser der Eintracht Frankfurt Fußball AG, allen voran Axel Hellmann, bekannt sein dürfte. Dennoch glaube ich, dass das Weiterbestehens des Forums nicht in Frage steht.

Der Grund dafür liegt meines Erachtens auch darin, dass das Forum sehr wohl eine ökonomische Komponente hat. Wie ein anderer User in diesem Thread schon schrieb, ist das Forum für mich und sicherlich auch für viele Andere hier, der Grund, täglich die Website der Eintracht zu besuchen. Dadurch erreicht uns auch die dort platzierte Werbung. Außerdem wird dadurch auch anderer Umsatz (Ticketkauf, Fanshop) generiert. Und die älteren Herrschaften wie wir sind nun mal im Schnitt kaufkräftiger.

Ich sehe die Zukunft des Forums daher nicht gefährdet, würde es allerdings extrem begrüßen, wenn die Diskussionskultur in Zukunft noch mehr und eindeutiger durch Sachverstand, Höflichkeit und Humor geprägt wird und die kindische Seite, die so gar nicht zum Alter vieler Forumsuser passt, mehr in den Hintergrund tritt.
#
So, dann probiere ich es mal ...

Das Forum ist aus meiner Sicht sowohl ...
1) ... etwas aus der Zeit gefallen als auch ...
2) ... symptomatisch für unsere Zeit.

ad 1)
Facebook und Twitter haben zahlenmäßig mehr User.
Das Durchschnittsalter der Forumsuser dürfte mittlerweile ziemlich hoch liegen.

ad 2)
Die Diskussionskultur weist nicht selten eine den neueren sozialen Medien stark ähnelnde rüpelhafte Note auf. Man wird schnell persönlich beleidigend, zieht die Beiträge oder gar den User selbst ins Lächerliche (besonders beliebte Spottziele: Rechtschreibung und ähnliches).
Auch unser "Platzhirsch" Basaltkopp tut sich hier nicht selten unrühmlich hervor, auch wenn es im Laufe der letzten Jahren sukzessive besser geworden ist. (@ Basaltkopp: Nix für ungut. Bitte arbeite weiter an dir. Was wäre das Forum ohne dich?! grinning:
Das ist nicht mein Stil und ich würde mir sehr wünschen, dass wir uns User wie Würzburger Adler zum Vorbild nehmen. Hätten wir mehr von seiner Sorte, müssten wir uns über die Diskussionskultur keine Sorgen machen.

Ich denke, dass gerade die Altersstruktur der Forumsuser der Eintracht Frankfurt Fußball AG, allen voran Axel Hellmann, bekannt sein dürfte. Dennoch glaube ich, dass das Weiterbestehens des Forums nicht in Frage steht.

Der Grund dafür liegt meines Erachtens auch darin, dass das Forum sehr wohl eine ökonomische Komponente hat. Wie ein anderer User in diesem Thread schon schrieb, ist das Forum für mich und sicherlich auch für viele Andere hier, der Grund, täglich die Website der Eintracht zu besuchen. Dadurch erreicht uns auch die dort platzierte Werbung. Außerdem wird dadurch auch anderer Umsatz (Ticketkauf, Fanshop) generiert. Und die älteren Herrschaften wie wir sind nun mal im Schnitt kaufkräftiger.

Ich sehe die Zukunft des Forums daher nicht gefährdet, würde es allerdings extrem begrüßen, wenn die Diskussionskultur in Zukunft noch mehr und eindeutiger durch Sachverstand, Höflichkeit und Humor geprägt wird und die kindische Seite, die so gar nicht zum Alter vieler Forumsuser passt, mehr in den Hintergrund tritt.
#
Exil-Fan schrieb:

Die Diskussionskultur weist nicht selten eine den neueren sozialen Medien stark ähnelnde rüpelhafte Note auf.

ich finde dass der Umgangston hier viel besser geworden ist. -D&D: na ja....-aber da hat jeder vielleicht auch eine andere Empfindlichkeits- und Schmerzensgrenze....

Exil-Fan schrieb:

ich denke, dass gerade die Altersstruktur der Forumsuser der Eintracht Frankfurt Fußball AG, allen voran Axel Hellmann, bekannt sein dürfte

denkbar.
#
So, dann probiere ich es mal ...

Das Forum ist aus meiner Sicht sowohl ...
1) ... etwas aus der Zeit gefallen als auch ...
2) ... symptomatisch für unsere Zeit.

ad 1)
Facebook und Twitter haben zahlenmäßig mehr User.
Das Durchschnittsalter der Forumsuser dürfte mittlerweile ziemlich hoch liegen.

ad 2)
Die Diskussionskultur weist nicht selten eine den neueren sozialen Medien stark ähnelnde rüpelhafte Note auf. Man wird schnell persönlich beleidigend, zieht die Beiträge oder gar den User selbst ins Lächerliche (besonders beliebte Spottziele: Rechtschreibung und ähnliches).
Auch unser "Platzhirsch" Basaltkopp tut sich hier nicht selten unrühmlich hervor, auch wenn es im Laufe der letzten Jahren sukzessive besser geworden ist. (@ Basaltkopp: Nix für ungut. Bitte arbeite weiter an dir. Was wäre das Forum ohne dich?! grinning:
Das ist nicht mein Stil und ich würde mir sehr wünschen, dass wir uns User wie Würzburger Adler zum Vorbild nehmen. Hätten wir mehr von seiner Sorte, müssten wir uns über die Diskussionskultur keine Sorgen machen.

Ich denke, dass gerade die Altersstruktur der Forumsuser der Eintracht Frankfurt Fußball AG, allen voran Axel Hellmann, bekannt sein dürfte. Dennoch glaube ich, dass das Weiterbestehens des Forums nicht in Frage steht.

Der Grund dafür liegt meines Erachtens auch darin, dass das Forum sehr wohl eine ökonomische Komponente hat. Wie ein anderer User in diesem Thread schon schrieb, ist das Forum für mich und sicherlich auch für viele Andere hier, der Grund, täglich die Website der Eintracht zu besuchen. Dadurch erreicht uns auch die dort platzierte Werbung. Außerdem wird dadurch auch anderer Umsatz (Ticketkauf, Fanshop) generiert. Und die älteren Herrschaften wie wir sind nun mal im Schnitt kaufkräftiger.

Ich sehe die Zukunft des Forums daher nicht gefährdet, würde es allerdings extrem begrüßen, wenn die Diskussionskultur in Zukunft noch mehr und eindeutiger durch Sachverstand, Höflichkeit und Humor geprägt wird und die kindische Seite, die so gar nicht zum Alter vieler Forumsuser passt, mehr in den Hintergrund tritt.
#
Exil-Fan schrieb:

Der Grund dafür liegt meines Erachtens auch darin, dass das Forum sehr wohl eine ökonomische Komponente hat. Wie ein anderer User in diesem Thread schon schrieb, ist das Forum für mich und sicherlich auch für viele Andere hier, der Grund, täglich die Website der Eintracht zu besuchen. Dadurch erreicht uns auch die dort platzierte Werbung. Außerdem wird dadurch auch anderer Umsatz (Ticketkauf, Fanshop) generiert. Und die älteren Herrschaften wie wir sind nun mal im Schnitt kaufkräftiger.

Ob dem so ist, lässt sich für den Seitenbetreiber durch recht simples Webtracking messen und belegen. Man glaubt gar nicht, was mit Google Analytics, Adobe Analytics, etracker & co. heutzutage alles möglich ist. Und manchen würde es sicher erschrecken, wie gläsern er ist
#
Ohne dabei gewesen zu sein: Ich halte es für ziemlich unwahrscheinlich, dass SGE-1899-Ffm Brady gewesen sein soll.
#
Nie behauptet, nur nicht komplett ausgeschlossen. Man weiß nie, und eigentlich auch wumpe. Wenn sich jemand benimmt, kann er/sie auch kontroverse Diskussionen in etwas schärferem Ton angehen. Dafür muss man nicht Ewigkeiten gesperrt werden.
Entgegen der allgemeinen Einstellung geht "Selbstläuterung" mitunter relativ schnell. Aber wie bereits erwähnt: ist mir egal und obliegt dem Ermessen der Moderatoren.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!