Gais - Tag 2 - Vormittagstraining

#
Hallo aus Gais,
Der heutige Vormittag war gluecklicherweise so wie Harald J. nach einer Entziehungskur. Trocken!
Erschrocken vom schoenen Wetter zog es die Mannschaft vor, erst mal eine Stunde im Kraftraum zur verbringen. So konnten sich die Jungs vorsichtig an den Wetterumschwung herantasten.

Derweil hatten unsere 3 Torleute und Moppes den Trainingsplatz fuer sich.
Nach kurzem Aufwaermprogramm folgten Passuebungen. Danach eine sehr laufintensive Uebung ueber den ganzen Platz:
1) Moppes flankt wie ein Schweizer Uhrwerk hoch in den Strafraum und die Keeper mussten die Flanken abfangen.
2) Abschlag mit dem Fuss
3) Naechste hohe Flanke im Mittelkreis abfangen
4) Abwurf Richtung anderes Tor
5) Noch eine hohe Flanke an die Strafraumlinie und  endlich
6) Torschuss
Das ging so etwa eine Stunde lang und da die Keeper immer durchgewechselt haben, waren alle sicher 3 km mehr oder weniger zuegig joggend unterwegs.
Moppes lobte Marius immer wieder fuer gute Aktionen.
Gegen 11:15 traf die Mannschaft ein und nach einer kurzen Besprechung ging es in einen Fitnessparcour. Schwerpunkt Koordination und Schnelligkeit. Trotz Kraftraum war die Intensitaet sehr hoch, geschummelt wird unter den Augen der Kovac Brueder nicht mehr – da gab es auch schon andere Einheiten, zu einer Zeit, an die ich micht so gerne zurueckerinnere. Gais hat nichts mehr von der Wellnessoase Windischgarsten von vor 2 Jahren.
Nach kurzer Pause kam der Ball ins Spiel.
Verschieben und Pressing waren wieder das Thema. Diesmal 8 Offensive auf ein Tor und 7 Defensive die auf 3 kleinere Stangentore auf Hoehe der Mittellinie feuern durften.
Viererkette mit Willem-Knothe-Abraha-Chandler
Erstes Tor ein feiner Chip von Haller, danach ein sehr feiner Pass von Stendera auf Max, der aber von Willem trocken am Flanken gehindert wurde.
Kovac griff oft korrigierend ein. Verschieben zum Ball , in Hoechstgeschwindigkeit und nicht im Trab, fordert er immer wieder ein. Denn nur da wo der Ball ist, kann man ihn gewinnen oder verlieren – und da haben gefaelligst Alle als Anspielstation oder Unterstuetzung bereitzustehen! Laufintensiv aber das sah schon ganz strukturiert aus.
Wenn der Aufbau inst Stocken geriet, sollte hintenherum die Seite gewechselt werden, aber bitte mit scharfen flachen Paessen. Als die Paesse zu lasch wurden hat Niko an einem langsam rollenden Pass vorgefuert, wie viel Zeit die Offensive damit den Verteidigern zum Ordnen gibt – danach hatte es auch der letzte Weichpasser verstanden und hinter den Aktionen steckte endlich ordentlich Druck.
Das zweite Tor fuer die Angreifer durfte dann Barkok in seinem Lebenslauf verbuchen – nach feinem Querpass von Dadashov.
Die Verteidigung traf derweil 5 Mal zwischen die unbewachten Stangen und hat damut dieses Spielchen klar gewonnen. Auffallend die Ballsicherheit von Fernandes im Aufbau und die Dynamik von Dadashov und Barkok.

Die selbe Uebung wurde dann auf 2 echte Tore ueber etwas mehr als das halbe Feld wiederholt. Die eine Mannschaft hatte zusaetzlich noch 2 1m Toerchen als Abschlussoption.
Endstand dieser Runde 1:1. De Guzman aus 20 Metern trefsicher in eines der Minitore und Blum auf der anderen Seite nach toller Flanke von Jovic.
Abraham und Fabian haben nach kleinen Zweikampfblessuren das Training vorzeitig beendet, aber nichs Dramatisches.
Salcedo bekam heute beim Runden drehen Gesellschaft von Da Costa.
Insgesamt eine gute intensive und konzentrierte Einheit, die in Summe 2,5 Stunden gedauert hat.
Weiter so Jungs!

Mehr von uns am Abend – entweder nach der Mannschaftsvorstellung im Bierzelt oder kurz davor.

Gruesse vom Wiener und seinem Assistenten
#
"Weichpasser", geil

Vielen Dank und viel Spaß vor Ort !
#
Vielen Dank für den wieder sehr informativen Bericht. Viele Grüße nach Gais.
#
Danke nach Geis/Wien!
#
Ich kann es kaum erwarten, bist Du endlich Deine Eindrücke einstellst und zieh mir diese sofort rein. Danke dafür.
#
Ich hatte mir ja eigentlich selbst verordnet, nicht mit zu euphorischen Erwartungen in die neue Saison zu gehen und allem erstmal bescheiden und gelassen entgegenzublicken. Aber... es fällt schwer. Bei den ganzen Trainingsberichten bekommt man einfach voll Bock. Auch wenn das alles irgendwie noch viel zu gut klingt, um wahr zu sein.

Wenn man alles glaubt, was man so hört, ist de Guzman ein absoluter Gewinn, der uns in neue Sphären heben wird, die ersten Eindrücke von Willems klingen bombastisch, Haller macht Traumtore, Jovic will sich da auch nicht lumpen lassen, Kamada wird der neue Kagawa und sogar der oft kritisierte Fernandes beeindruckt plötzlich mit zielsicherem Spielaufbau.

Dazu ist Hrgota anscheinend in bestechender Frühform, Fabian und Abraham sind eh immer gut, Hradecky pariert wie ein Torwartgott, Dadashov und Knothe zeigen vielversprechende Ansätze, Gacinovic reift zum Superstar, Blum strotzt vor Dynamik, Stendera spielt schon wieder feine Pässchen und Barkok und Besuschkow sind auch gut drauf.

Wird Zeit, dass es wieder losgeht
#
Ich hatte mir ja eigentlich selbst verordnet, nicht mit zu euphorischen Erwartungen in die neue Saison zu gehen und allem erstmal bescheiden und gelassen entgegenzublicken. Aber... es fällt schwer. Bei den ganzen Trainingsberichten bekommt man einfach voll Bock. Auch wenn das alles irgendwie noch viel zu gut klingt, um wahr zu sein.

Wenn man alles glaubt, was man so hört, ist de Guzman ein absoluter Gewinn, der uns in neue Sphären heben wird, die ersten Eindrücke von Willems klingen bombastisch, Haller macht Traumtore, Jovic will sich da auch nicht lumpen lassen, Kamada wird der neue Kagawa und sogar der oft kritisierte Fernandes beeindruckt plötzlich mit zielsicherem Spielaufbau.

Dazu ist Hrgota anscheinend in bestechender Frühform, Fabian und Abraham sind eh immer gut, Hradecky pariert wie ein Torwartgott, Dadashov und Knothe zeigen vielversprechende Ansätze, Gacinovic reift zum Superstar, Blum strotzt vor Dynamik, Stendera spielt schon wieder feine Pässchen und Barkok und Besuschkow sind auch gut drauf.

Wird Zeit, dass es wieder losgeht
#
 Danke und macht Lust auf die Saison.
#
viel spaß im bierzelt!
#
Sehr fein und informativ. Vielen Dank nach Südtirol!
#
Danke
#
Tip top! Danke, Wiener. Schön formuliert und auch generell sehr engaging.
#
Vielen Dank


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!