Gais - Tag 2 - Nachmitagstraining "Geburt des Bombers"

#
Guude aus Gais!

Gais – ein toller Ort, der seine Besucher mit offenen Armen empfaengt.
Im Supermarkt wird an der Kasse grosszuegig abgerundet, im Geschaft gibt es kleine Suessigkeiten fuer meinen Assistenten umsonst, und das kleine Restaurant neben dem Trainingsplatz beeindruckt durch leckeres Essen und freundlichsten Service.
Ja, Gais hat was.
3237 Einwohner (das sind halb so viele wie die Eintracht Mitglieder unter 14 hat oder so viele wie alle 28 Minuten vom Frankfurter Flughafen abfliegen) auf einer Flaeche, die etwa ¼ der Groesse von Frankfurt hat. Ach ja, ein Feuerwehrhelmmuseum gibt es auch – es ist nicht bekannt, ob die Kappe unseres Trainers aus der vorletzten Saison dort auch einen Platz ergattert hat.

Puenktlich um halb 5 startete die Nachmittagseinheit. Das Rasensprengen hat freundlicherweise eine Stunde vorher der Himmel uebernommen. Das hat den emsigen Helfern vom FC Gais wieder ein wenig Arbeit erspart.

Zum Training am Nachmitag erschienen 12 Feldspieler und die 3 bewaehrten Netzbewacher.
Entwarnung bei Abraham und Fabian, die nach ihren kleinen Blessuren vom Morgen als voll einsatzfaehig gemeldet wurden und ebenso individuell trainierten wie Kamada, der einen leichten Pferdekuss an der Wade als Andenken vom Vormittagstraining mitgenommen hat.
Nun gut - 12 Mann, das wird wohl eine fade Sache werden, dachte sich der leicht frustrierte Berichterstatter.
Aber weit gefehlt!!!
Nach ein wenig Koordinationsparcours und 7:2 im Kreis ging dann die Post ab.

Zuerst ein Blitzturnier auf 30x20m Feld.
Die Teams:
Blau: Zimmermann - Barkok, Jociv, Chandler, Medo
Gelb: Herzig - Russ, Dadashov, Haller Tawatha
Rot: Lukas - Hrgota, Fernandes, de Guzman, Besuschkov
R-G 1:0 Besuschkov nach Traumflanke von de Guzman (der ist bei Leibe kein "Weichpasser"), 2:0/3:0 Hrgota
B-G 1:0 Medo, 1:1 Russ
R:B 1:0/2:0 Hrgota
B-G 0:1 Dadashov
R-B 1:0/2:0 Besuschkov
B-G 0:0
R-G 1:0 Hrgota
R-B 0:1 Chandler, 1:1 Hrgota
Hochintensive und sehr kurze Spiele die dadurch noch trickreicher wurden, dass die 4 pausierenden Spieler rechts und links neben den Toren hinter der Torlinie als zusaetzliche Anspielstationen genutzt warden konnten. Tolle Sache und der Spass war den Jungs anzusehen.
Blau als Verliererteam musste eine Runde laufen - der Preis fuer die Siegertams war die Ehre, ein Tor wegraeumen zu duerfen
Und dann ging es zum Flanken- und Torabschlusstraining.
Von links flankte Tawatha, von rechts Chandler - zurest flach, dann hoch - zuerst auf einen Spieler, dann auf Paerchen. Und man glaubt es kaum mindestens 95% der Flanken waren fuer die Angreifer perfekt zu verwerten!
Und dann ging es rund: "Let's get ready to Joooooooooooviiiiiiiiic"
Also wer immer noch Rebic nachtrauert, moege sich bitte zum Weinen in den Keller zurueckziehen den er hat Luka Jovic noch nicht gesehen:
Volley links, volley rechts, Kopfball-Aufsetzer, Flugkopfball.... volles Programm und nach einem Fehlschuss, der allerdings die Schallmauer klar durchbrochen hat, hat er 9 von 10 Versuchen eingenetzt - ein Tor schoener als das Andere. Nach dem letzten Treffer hat Medo dann laut jubelnd Jagd auf seinen Kumpel gemacht und sich dabei 2 Lagen seiner Trainingsklamotten vom Leib gerissen - die Szene des Trainingslagers hier - und auch zum ersten Mal richtig Stimmung von den gut besuchten Raengen!
Wir haben uns angeschaut und konnten die Jovic Show fast nicht glauben - technisch sehenswert und extrem ruhig und zielstrebig beim Torschuss.

Respektvoll verneigen sich
Wiener und Junior-Wiener

und verabschieden sich fuer heute - nicht ohne Vorfreude auf dem Abend mit der Mannschaft im Bierzelt
#
Guude aus Gais!

Gais – ein toller Ort, der seine Besucher mit offenen Armen empfaengt.
Im Supermarkt wird an der Kasse grosszuegig abgerundet, im Geschaft gibt es kleine Suessigkeiten fuer meinen Assistenten umsonst, und das kleine Restaurant neben dem Trainingsplatz beeindruckt durch leckeres Essen und freundlichsten Service.
Ja, Gais hat was.
3237 Einwohner (das sind halb so viele wie die Eintracht Mitglieder unter 14 hat oder so viele wie alle 28 Minuten vom Frankfurter Flughafen abfliegen) auf einer Flaeche, die etwa ¼ der Groesse von Frankfurt hat. Ach ja, ein Feuerwehrhelmmuseum gibt es auch – es ist nicht bekannt, ob die Kappe unseres Trainers aus der vorletzten Saison dort auch einen Platz ergattert hat.

Puenktlich um halb 5 startete die Nachmittagseinheit. Das Rasensprengen hat freundlicherweise eine Stunde vorher der Himmel uebernommen. Das hat den emsigen Helfern vom FC Gais wieder ein wenig Arbeit erspart.

Zum Training am Nachmitag erschienen 12 Feldspieler und die 3 bewaehrten Netzbewacher.
Entwarnung bei Abraham und Fabian, die nach ihren kleinen Blessuren vom Morgen als voll einsatzfaehig gemeldet wurden und ebenso individuell trainierten wie Kamada, der einen leichten Pferdekuss an der Wade als Andenken vom Vormittagstraining mitgenommen hat.
Nun gut - 12 Mann, das wird wohl eine fade Sache werden, dachte sich der leicht frustrierte Berichterstatter.
Aber weit gefehlt!!!
Nach ein wenig Koordinationsparcours und 7:2 im Kreis ging dann die Post ab.

Zuerst ein Blitzturnier auf 30x20m Feld.
Die Teams:
Blau: Zimmermann - Barkok, Jociv, Chandler, Medo
Gelb: Herzig - Russ, Dadashov, Haller Tawatha
Rot: Lukas - Hrgota, Fernandes, de Guzman, Besuschkov
R-G 1:0 Besuschkov nach Traumflanke von de Guzman (der ist bei Leibe kein "Weichpasser"), 2:0/3:0 Hrgota
B-G 1:0 Medo, 1:1 Russ
R:B 1:0/2:0 Hrgota
B-G 0:1 Dadashov
R-B 1:0/2:0 Besuschkov
B-G 0:0
R-G 1:0 Hrgota
R-B 0:1 Chandler, 1:1 Hrgota
Hochintensive und sehr kurze Spiele die dadurch noch trickreicher wurden, dass die 4 pausierenden Spieler rechts und links neben den Toren hinter der Torlinie als zusaetzliche Anspielstationen genutzt warden konnten. Tolle Sache und der Spass war den Jungs anzusehen.
Blau als Verliererteam musste eine Runde laufen - der Preis fuer die Siegertams war die Ehre, ein Tor wegraeumen zu duerfen
Und dann ging es zum Flanken- und Torabschlusstraining.
Von links flankte Tawatha, von rechts Chandler - zurest flach, dann hoch - zuerst auf einen Spieler, dann auf Paerchen. Und man glaubt es kaum mindestens 95% der Flanken waren fuer die Angreifer perfekt zu verwerten!
Und dann ging es rund: "Let's get ready to Joooooooooooviiiiiiiiic"
Also wer immer noch Rebic nachtrauert, moege sich bitte zum Weinen in den Keller zurueckziehen den er hat Luka Jovic noch nicht gesehen:
Volley links, volley rechts, Kopfball-Aufsetzer, Flugkopfball.... volles Programm und nach einem Fehlschuss, der allerdings die Schallmauer klar durchbrochen hat, hat er 9 von 10 Versuchen eingenetzt - ein Tor schoener als das Andere. Nach dem letzten Treffer hat Medo dann laut jubelnd Jagd auf seinen Kumpel gemacht und sich dabei 2 Lagen seiner Trainingsklamotten vom Leib gerissen - die Szene des Trainingslagers hier - und auch zum ersten Mal richtig Stimmung von den gut besuchten Raengen!
Wir haben uns angeschaut und konnten die Jovic Show fast nicht glauben - technisch sehenswert und extrem ruhig und zielstrebig beim Torschuss.

Respektvoll verneigen sich
Wiener und Junior-Wiener

und verabschieden sich fuer heute - nicht ohne Vorfreude auf dem Abend mit der Mannschaft im Bierzelt
#
einfach Danke
#
Herrlich! Wieder vielen Dank!
#
Wow... das sind Nachrichten, von denen schon die alten Römer sagten: "O welch Nachrichten!"
Danke dafür!
#
Danke für die Eindrücke!
Besuschkow und Hrgota scheinen einen ganz gute Form zu haben, so was man bis jetzt gesehen und gelesen hat (und was ich heute aus dem Blitzturnier schließe). Kannst du das mit deinen Eindrücken bestätigen?
Dann gibts ja einen schönen Konkurrenzkampf da vorne, Haller/Jovic/Hrgota bzw. Hrgota evtl. noch auf rechts Außen mit Kamada (?)
#
Highlight des Tages, die Trainingsberichte von dir und deinem Junior, ihr seid
#
Vielen Dank!
Du steigerst wirklich meine Erwartungen was Jovic betrifft
#
Vielen Dank nach Südtirol!

Auf Jovic und De Guzman freu ich mich schon mal so richtig! Von mir aus könnte es losgehen...
#
Guude aus Gais!

Gais – ein toller Ort, der seine Besucher mit offenen Armen empfaengt.
Im Supermarkt wird an der Kasse grosszuegig abgerundet, im Geschaft gibt es kleine Suessigkeiten fuer meinen Assistenten umsonst, und das kleine Restaurant neben dem Trainingsplatz beeindruckt durch leckeres Essen und freundlichsten Service.
Ja, Gais hat was.
3237 Einwohner (das sind halb so viele wie die Eintracht Mitglieder unter 14 hat oder so viele wie alle 28 Minuten vom Frankfurter Flughafen abfliegen) auf einer Flaeche, die etwa ¼ der Groesse von Frankfurt hat. Ach ja, ein Feuerwehrhelmmuseum gibt es auch – es ist nicht bekannt, ob die Kappe unseres Trainers aus der vorletzten Saison dort auch einen Platz ergattert hat.

Puenktlich um halb 5 startete die Nachmittagseinheit. Das Rasensprengen hat freundlicherweise eine Stunde vorher der Himmel uebernommen. Das hat den emsigen Helfern vom FC Gais wieder ein wenig Arbeit erspart.

Zum Training am Nachmitag erschienen 12 Feldspieler und die 3 bewaehrten Netzbewacher.
Entwarnung bei Abraham und Fabian, die nach ihren kleinen Blessuren vom Morgen als voll einsatzfaehig gemeldet wurden und ebenso individuell trainierten wie Kamada, der einen leichten Pferdekuss an der Wade als Andenken vom Vormittagstraining mitgenommen hat.
Nun gut - 12 Mann, das wird wohl eine fade Sache werden, dachte sich der leicht frustrierte Berichterstatter.
Aber weit gefehlt!!!
Nach ein wenig Koordinationsparcours und 7:2 im Kreis ging dann die Post ab.

Zuerst ein Blitzturnier auf 30x20m Feld.
Die Teams:
Blau: Zimmermann - Barkok, Jociv, Chandler, Medo
Gelb: Herzig - Russ, Dadashov, Haller Tawatha
Rot: Lukas - Hrgota, Fernandes, de Guzman, Besuschkov
R-G 1:0 Besuschkov nach Traumflanke von de Guzman (der ist bei Leibe kein "Weichpasser"), 2:0/3:0 Hrgota
B-G 1:0 Medo, 1:1 Russ
R:B 1:0/2:0 Hrgota
B-G 0:1 Dadashov
R-B 1:0/2:0 Besuschkov
B-G 0:0
R-G 1:0 Hrgota
R-B 0:1 Chandler, 1:1 Hrgota
Hochintensive und sehr kurze Spiele die dadurch noch trickreicher wurden, dass die 4 pausierenden Spieler rechts und links neben den Toren hinter der Torlinie als zusaetzliche Anspielstationen genutzt warden konnten. Tolle Sache und der Spass war den Jungs anzusehen.
Blau als Verliererteam musste eine Runde laufen - der Preis fuer die Siegertams war die Ehre, ein Tor wegraeumen zu duerfen
Und dann ging es zum Flanken- und Torabschlusstraining.
Von links flankte Tawatha, von rechts Chandler - zurest flach, dann hoch - zuerst auf einen Spieler, dann auf Paerchen. Und man glaubt es kaum mindestens 95% der Flanken waren fuer die Angreifer perfekt zu verwerten!
Und dann ging es rund: "Let's get ready to Joooooooooooviiiiiiiiic"
Also wer immer noch Rebic nachtrauert, moege sich bitte zum Weinen in den Keller zurueckziehen den er hat Luka Jovic noch nicht gesehen:
Volley links, volley rechts, Kopfball-Aufsetzer, Flugkopfball.... volles Programm und nach einem Fehlschuss, der allerdings die Schallmauer klar durchbrochen hat, hat er 9 von 10 Versuchen eingenetzt - ein Tor schoener als das Andere. Nach dem letzten Treffer hat Medo dann laut jubelnd Jagd auf seinen Kumpel gemacht und sich dabei 2 Lagen seiner Trainingsklamotten vom Leib gerissen - die Szene des Trainingslagers hier - und auch zum ersten Mal richtig Stimmung von den gut besuchten Raengen!
Wir haben uns angeschaut und konnten die Jovic Show fast nicht glauben - technisch sehenswert und extrem ruhig und zielstrebig beim Torschuss.

Respektvoll verneigen sich
Wiener und Junior-Wiener

und verabschieden sich fuer heute - nicht ohne Vorfreude auf dem Abend mit der Mannschaft im Bierzelt
#
Tolle, sehr lesenswerte Berichte von euch! Auch von mir: Vielen Dank und weiter so!
#
Merci vielmals Euch beiden in den Norden!
Genießt Euren Bierzelt-Abend mit den Jungs.
Vielleicht könnt Ihr dem Lukas einen Rentenvertrag nach dem vierten Bier schmackhaft machen?
Grüße!
#
Mercie vielmals
#
Vielen Dank Euch beiden für den tollen, sehr informativen Bericht. Viele Grüße nach Gais/Wien.
#
Ja servas, toller Bericht!
Und was man vom Jovic liest, klingt nicht so schlecht. Mal gespannt, wie es weiter geht.
#
Grüßt euch Trainings-Scouts!
Richte deinem Junior-Assistenten aus, er hat nen duften Vadder
Freue mich auf die folgenden Berichte !
#
vielen dank!
#
Danke auch von mir!
#
Geil! Vielen Dank.
Des Schicksals Fügung hat ergeben, dass wir Samstag nachmittag auch in Gais aufschlagen, nehmen dann noch das Freundschaftsspiel gegen Benevento Calcio mit und bleiben ein paar Tage.

Freue mich, ein Kreuzchen beim Ground in Gais machen zu können und Jovic die Netze kapput schießen zu sehen!

Ihr seid Eintracht!
#
Hey Wiener!
Vielen Dank für deinen super Bericht. Ich war heute Nachmittag selbst vor Ort und finde, dass du wirklich jedes Detail wieder gegeben hast. Hatte heute mal nach zwei Wienern Ausschau gehalten, die fleissig am mitschreiben sind, konnte aber irgendwie euch nicht ausmachen.
Möchte noch erwähnen, dass ich die Stimmung im Team sehr positiv erlebt habe, und auch neben dem Team  (das Vereinsheim kam beim Zappen des Bayreuther Biers ganz schön in schwitzen ?). Nur Klaus Veit lief mit mürrischen Blick umher, obwohl ich fast glaube, dass er nicht freundlicher gucken kann....
Spieler haben auch bereitwillig Fotos mit sich machen lassen, und auch unsere Co-Trainer standen bereit. Werde wahrscheinlich auch Sonntag beim Spiel in Gais sein, Donnerstag klappt leider nicht.

Freue mich auf weitere Berichte.

Grüsse
Bolze
#
Guude aus Gais!

Gais – ein toller Ort, der seine Besucher mit offenen Armen empfaengt.
Im Supermarkt wird an der Kasse grosszuegig abgerundet, im Geschaft gibt es kleine Suessigkeiten fuer meinen Assistenten umsonst, und das kleine Restaurant neben dem Trainingsplatz beeindruckt durch leckeres Essen und freundlichsten Service.
Ja, Gais hat was.
3237 Einwohner (das sind halb so viele wie die Eintracht Mitglieder unter 14 hat oder so viele wie alle 28 Minuten vom Frankfurter Flughafen abfliegen) auf einer Flaeche, die etwa ¼ der Groesse von Frankfurt hat. Ach ja, ein Feuerwehrhelmmuseum gibt es auch – es ist nicht bekannt, ob die Kappe unseres Trainers aus der vorletzten Saison dort auch einen Platz ergattert hat.

Puenktlich um halb 5 startete die Nachmittagseinheit. Das Rasensprengen hat freundlicherweise eine Stunde vorher der Himmel uebernommen. Das hat den emsigen Helfern vom FC Gais wieder ein wenig Arbeit erspart.

Zum Training am Nachmitag erschienen 12 Feldspieler und die 3 bewaehrten Netzbewacher.
Entwarnung bei Abraham und Fabian, die nach ihren kleinen Blessuren vom Morgen als voll einsatzfaehig gemeldet wurden und ebenso individuell trainierten wie Kamada, der einen leichten Pferdekuss an der Wade als Andenken vom Vormittagstraining mitgenommen hat.
Nun gut - 12 Mann, das wird wohl eine fade Sache werden, dachte sich der leicht frustrierte Berichterstatter.
Aber weit gefehlt!!!
Nach ein wenig Koordinationsparcours und 7:2 im Kreis ging dann die Post ab.

Zuerst ein Blitzturnier auf 30x20m Feld.
Die Teams:
Blau: Zimmermann - Barkok, Jociv, Chandler, Medo
Gelb: Herzig - Russ, Dadashov, Haller Tawatha
Rot: Lukas - Hrgota, Fernandes, de Guzman, Besuschkov
R-G 1:0 Besuschkov nach Traumflanke von de Guzman (der ist bei Leibe kein "Weichpasser"), 2:0/3:0 Hrgota
B-G 1:0 Medo, 1:1 Russ
R:B 1:0/2:0 Hrgota
B-G 0:1 Dadashov
R-B 1:0/2:0 Besuschkov
B-G 0:0
R-G 1:0 Hrgota
R-B 0:1 Chandler, 1:1 Hrgota
Hochintensive und sehr kurze Spiele die dadurch noch trickreicher wurden, dass die 4 pausierenden Spieler rechts und links neben den Toren hinter der Torlinie als zusaetzliche Anspielstationen genutzt warden konnten. Tolle Sache und der Spass war den Jungs anzusehen.
Blau als Verliererteam musste eine Runde laufen - der Preis fuer die Siegertams war die Ehre, ein Tor wegraeumen zu duerfen
Und dann ging es zum Flanken- und Torabschlusstraining.
Von links flankte Tawatha, von rechts Chandler - zurest flach, dann hoch - zuerst auf einen Spieler, dann auf Paerchen. Und man glaubt es kaum mindestens 95% der Flanken waren fuer die Angreifer perfekt zu verwerten!
Und dann ging es rund: "Let's get ready to Joooooooooooviiiiiiiiic"
Also wer immer noch Rebic nachtrauert, moege sich bitte zum Weinen in den Keller zurueckziehen den er hat Luka Jovic noch nicht gesehen:
Volley links, volley rechts, Kopfball-Aufsetzer, Flugkopfball.... volles Programm und nach einem Fehlschuss, der allerdings die Schallmauer klar durchbrochen hat, hat er 9 von 10 Versuchen eingenetzt - ein Tor schoener als das Andere. Nach dem letzten Treffer hat Medo dann laut jubelnd Jagd auf seinen Kumpel gemacht und sich dabei 2 Lagen seiner Trainingsklamotten vom Leib gerissen - die Szene des Trainingslagers hier - und auch zum ersten Mal richtig Stimmung von den gut besuchten Raengen!
Wir haben uns angeschaut und konnten die Jovic Show fast nicht glauben - technisch sehenswert und extrem ruhig und zielstrebig beim Torschuss.

Respektvoll verneigen sich
Wiener und Junior-Wiener

und verabschieden sich fuer heute - nicht ohne Vorfreude auf dem Abend mit der Mannschaft im Bierzelt
#

Wir haben uns angeschaut und konnten die Jovic Show fast nicht glauben - technisch sehenswert und extrem ruhig und zielstrebig beim Torschuss.

Und was ist mit Haller?
Gruß
G.
#
Update fuer die Fans vor Ort.
Morgen (Mittwoch) ist nur am Vormittag um 10 Training.
Gruss
Wiener


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!