SAW Gebabbel vom 27.09.2017

#
WuerzburgerAdler schrieb:

Verstehe ich nicht.
War euch denn die Marschroute in Leipzig zu defensiv? Oder welche Vorgaben haben unsere Spieler daran gehindert, nach Balleroberung ordentlich nach vorne zu spielen? Falette - Balleroberung - Ball ins Aus. De Guzman - Balleroberung - Fehlpass. Rebic - Balleroberung - Hängenbleiben beim Dribbling. Wolf. Hasebe. Und so weiter und so weiter. Waren das Kovac´ Vorgaben?


Mir ist auch erst beim Spiel von Dortmund in Gladbach aufgefallen, dass Hecking wie Kovac den selben Fehler gemacht haben und ich finde es sehr erstaunlich DASS sie ihn gemacht haben. Irgendwie ist hinten dicht stehen bei spielstärkerem Gegner alte Schule mit der man sich selten Mal ein 0-0 ermauern mag. Wenn man aber weiß, dass ein aggressives Gegenpressing zur Spezialität des Gegners gehört, darf man sich nachher auch nicht beklagen, dass die Bälle gleich wieder verloren gehen. Das ist nämlich nur folgerichtig, weil der Raum zu eng ist. Auf engem Raum warten wir auf die Angriffe. Die Leipziger können sich die Bälle zuspielen. Wir gehen erst Mitte eigener Hälfte auf den Ball, was der momenten sicher nicht spielsicheren Leipziger Mannschaft noch zusätzlich in die Karten spielt. Auf Mittellinie steht alleine Haller. Der Raum ist ebenso eng, wenn wir den Ball haben, er ist deutlich näher zu unserem Tor und durch das Gegenpressing mit 2-3 Mann hat auch selten unser Aufbauspieler die Zeit ein ordentliches Anspiel zu machen.

Wie erklärst Du Dir sonst, dass in der zweiten Halbzeit, die gleichen Spieler, die in de ersten jeden Ball verloren haben, ein mehr als ordentliches Fußballspiel gemacht haben und da schließe ich sogar De Guzman mit ein.
Ein Erklärungsansatz wäre, dass wir ab der 2. Halbzeit deutlich höher gestanden, den Leipzigern den Spielaufbau schwerer gemacht habe und wir selbst nach Balleroberung deutlich mehr Räume hatten. soweit meine laienhafte Erklärung, Kann natürlich auch Käse sein.

Möglich, dass Augsburg zu hause auch so gegen Leipzig gespielt hat und Kovac sich davon hat inspirieren lassen, hab das Spiel selbst aber nicht gesehen.
#
Einzelfahrt schrieb:

Wie erklärst Du Dir sonst, dass in der zweiten Halbzeit, die gleichen Spieler, die in de ersten jeden Ball verloren haben, ein mehr als ordentliches Fußballspiel gemacht haben und da schließe ich sogar De Guzman mit ein.
Ein Erklärungsansatz wäre, dass wir ab der 2. Halbzeit deutlich höher gestanden, den Leipzigern den Spielaufbau schwerer gemacht habe und wir selbst nach Balleroberung deutlich mehr Räume hatten. soweit meine laienhafte Erklärung, Kann natürlich auch Käse sein.


Nein, ist kein Käse. Das sah tatsächlich wesentlich besser aus. Aber: die Leipziger hatten dadurch auch erst die richtig guten Chancen. Schau mal, was die in Halbzeit 2 verballert haben. Es war ein offener Schlagabtausch, den möchte ich gegen Mannschaften mit Stürmern wie Sawitzer und Werner nicht gerne führen. Es sei denn, man liegt zurück und es bleibt eh nichts anderes übrig.
Aber unstrittig: das sah schon gut aus, als sich die Eintracht endlich mal gewehrt hat.
#
Man muss auf jeden Fall mal feststellen, dass es die Grundstimmung auf Dauer deutlich beeinflusst, wie die Leistungen / Ergebnisse in Heimspielen sind. Unabhängig von der erreichten Gesamtpunktzahl. Bin ziemlich sicher, dass die Stimmung anders wäre, wenn wir in Gladbach verloren und dann gegen Augsburg gewonnen hätten und momentan trotzdem bei 7 Punkten stünden.

Es macht schon viel aus, wenn mehr als 45.000 Leute enttäuscht nach Haus gehen und das über ein Dreivierteiljahr in fast jedem Spiel. Im Gegensatz dazu werden Auswärtspleiten sehr viel schneller verziehen. Allein schon deswegen sollte das Trainerteam diesen Umstand nicht unterschätzen und dringend dafür sorgen, dass ein Spielsystem auf den Platz kommt, das sich für Heimspiele eignet. Man muss sich nur mal ausmalen, in wie vielen Heimspielen wir 2017 favorisiert waren und wie viele davon tatsächlich nur gewonnen wurden. Ganze 2, Wahnsinn.
#
Man muss auf jeden Fall mal feststellen, dass es die Grundstimmung auf Dauer deutlich beeinflusst, wie die Leistungen / Ergebnisse in Heimspielen sind. Unabhängig von der erreichten Gesamtpunktzahl. Bin ziemlich sicher, dass die Stimmung anders wäre, wenn wir in Gladbach verloren und dann gegen Augsburg gewonnen hätten und momentan trotzdem bei 7 Punkten stünden.

Es macht schon viel aus, wenn mehr als 45.000 Leute enttäuscht nach Haus gehen und das über ein Dreivierteiljahr in fast jedem Spiel. Im Gegensatz dazu werden Auswärtspleiten sehr viel schneller verziehen. Allein schon deswegen sollte das Trainerteam diesen Umstand nicht unterschätzen und dringend dafür sorgen, dass ein Spielsystem auf den Platz kommt, das sich für Heimspiele eignet. Man muss sich nur mal ausmalen, in wie vielen Heimspielen wir 2017 favorisiert waren und wie viele davon tatsächlich nur gewonnen wurden. Ganze 2, Wahnsinn.
#
Sledge_Hammer schrieb:

Man muss sich nur mal ausmalen, in wie vielen Heimspielen wir 2017 favorisiert waren und wie viele davon tatsächlich nur gewonnen wurden. Ganze 2, Wahnsinn.        


Und wenn man an unsere Bilanz gegen Stuttgart in den letzten Jahren denkt, graut es mir etwas vor dem Wochenende.
Das wird schwere Kost.
#
Afrigaaner schrieb:

Na klar doch. Das sind taktische Ausrichtungen die verstehst du nicht.


Ha, der vermeintlich Schuldige meldet sich zu Wort. Gibs zu, Du warst nicht im Pool, DAS war der taktische Fehler.
#
Afrigaaner schrieb:

Na klar doch. Das sind taktische Ausrichtungen die verstehst du nicht.


Ha, der vermeintlich Schuldige meldet sich zu Wort. Gibs zu, Du warst nicht im Pool, DAS war der taktische Fehler.

Da hast du recht.

Seit 3 Wochen im Kramlenhaus.

Schlaganfall (leicht). dann Nierenentzuendung, heute haben sie rausgefunden, da ist dann noch was mit der Galle.

Beim Sieg gegen Gladbach lag ich z.B. im Koma.

Aber sonst ist alles OK.

LG
Ralf
#
Afrigaaner schrieb:

Na klar doch. Das sind taktische Ausrichtungen die verstehst du nicht.


Ha, der vermeintlich Schuldige meldet sich zu Wort. Gibs zu, Du warst nicht im Pool, DAS war der taktische Fehler.

Da hast du recht.

Seit 3 Wochen im Kramlenhaus.

Schlaganfall (leicht). dann Nierenentzuendung, heute haben sie rausgefunden, da ist dann noch was mit der Galle.

Beim Sieg gegen Gladbach lag ich z.B. im Koma.

Aber sonst ist alles OK.

LG
Ralf
#
Afrigaaner schrieb:

Afrigaaner schrieb:

Na klar doch. Das sind taktische Ausrichtungen die verstehst du nicht.


Ha, der vermeintlich Schuldige meldet sich zu Wort. Gibs zu, Du warst nicht im Pool, DAS war der taktische Fehler.

Da hast du recht.

Seit 3 Wochen im Kramlenhaus.

Schlaganfall (leicht). dann Nierenentzuendung, heute haben sie rausgefunden, da ist dann noch was mit der Galle.

Beim Sieg gegen Gladbach lag ich z.B. im Koma.

Aber sonst ist alles OK.

LG
Ralf

Ich wünsche Dir gute Besserung und dass Du bald wir 100 % fit bist.
#
Afrigaaner schrieb:

Na klar doch. Das sind taktische Ausrichtungen die verstehst du nicht.


Ha, der vermeintlich Schuldige meldet sich zu Wort. Gibs zu, Du warst nicht im Pool, DAS war der taktische Fehler.

Da hast du recht.

Seit 3 Wochen im Kramlenhaus.

Schlaganfall (leicht). dann Nierenentzuendung, heute haben sie rausgefunden, da ist dann noch was mit der Galle.

Beim Sieg gegen Gladbach lag ich z.B. im Koma.

Aber sonst ist alles OK.

LG
Ralf
#
Afrigaaner schrieb:

Seit 3 Wochen im Kramlenhaus.

Schlaganfall (leicht). dann Nierenentzuendung, heute haben sie rausgefunden, da ist dann noch was mit der Galle.

Beim Sieg gegen Gladbach lag ich z.B. im Koma.

Gute Besserung
#
Afrigaaner schrieb:

Na klar doch. Das sind taktische Ausrichtungen die verstehst du nicht.


Ha, der vermeintlich Schuldige meldet sich zu Wort. Gibs zu, Du warst nicht im Pool, DAS war der taktische Fehler.

Da hast du recht.

Seit 3 Wochen im Kramlenhaus.

Schlaganfall (leicht). dann Nierenentzuendung, heute haben sie rausgefunden, da ist dann noch was mit der Galle.

Beim Sieg gegen Gladbach lag ich z.B. im Koma.

Aber sonst ist alles OK.

LG
Ralf
#
Gute Besserung.
Mögen Horden von gesundheitsbringenden Feen dich schon bald wieder in den Pool tragen
#
Also ich würde gerne erstmal z. B. von @uaa hören bzw. lesen, was da wirklich los war. Ein pauschales "zusammengefaltet" reicht mir ohne Hintergründe nicht für eine Beurteilung der Situation.
#
Kovac hat nicht die Mannschaft als Ganzes "zusammengefaltet".

Beim Trainingsspiel aufs ganze Feld hatte Falette hinten die Not,einen Anspielpartner zu finden, um sich aus der Defensive zu befreien.
Kovac hat das Spiel angehalten, ist an den Ort des Geschehens marschiert und hat zweidrei Mitspielern lautstärker erklärt, wie sie sich besser für Falette hätten anbieten müssen.
Auf dem Rückweg zu seiner Position kam dann der Spruch an die weiteren nahestehenden Spieler "wenn wir uns verstecken, gibt's keinen Fußball."

Solche lautstarken Korrekturen oder Ansprachen macht er öfters. Das kriegen die Medien meistens gar nicht mit, weil sie in ihren Zirkeln zusammenstehen und babbeln. Gestern war es dann wieder mal so weit.

Im Übrigen war das gestrige Training nicht wirklich hoffnungsmachend. Unser Kader ist zwar breit, aber es gibt eine Menge Spieler, die man sich momentan nicht im Kader vorstellen möchtel. Es herrscht ein arges Gekicke und Gewürge.

#
Kovac hat nicht die Mannschaft als Ganzes "zusammengefaltet".

Beim Trainingsspiel aufs ganze Feld hatte Falette hinten die Not,einen Anspielpartner zu finden, um sich aus der Defensive zu befreien.
Kovac hat das Spiel angehalten, ist an den Ort des Geschehens marschiert und hat zweidrei Mitspielern lautstärker erklärt, wie sie sich besser für Falette hätten anbieten müssen.
Auf dem Rückweg zu seiner Position kam dann der Spruch an die weiteren nahestehenden Spieler "wenn wir uns verstecken, gibt's keinen Fußball."

Solche lautstarken Korrekturen oder Ansprachen macht er öfters. Das kriegen die Medien meistens gar nicht mit, weil sie in ihren Zirkeln zusammenstehen und babbeln. Gestern war es dann wieder mal so weit.

Im Übrigen war das gestrige Training nicht wirklich hoffnungsmachend. Unser Kader ist zwar breit, aber es gibt eine Menge Spieler, die man sich momentan nicht im Kader vorstellen möchtel. Es herrscht ein arges Gekicke und Gewürge.

#
upandaway schrieb:

Kovac hat nicht die Mannschaft als Ganzes "zusammengefaltet".

Beim Trainingsspiel aufs ganze Feld hatte Falette hinten die Not,einen Anspielpartner zu finden, um sich aus der Defensive zu befreien.
Kovac hat das Spiel angehalten, ist an den Ort des Geschehens marschiert und hat zweidrei Mitspielern lautstärker erklärt, wie sie sich besser für Falette hätten anbieten müssen.
Auf dem Rückweg zu seiner Position kam dann der Spruch an die weiteren nahestehenden Spieler "wenn wir uns verstecken, gibt's keinen Fußball."

Solche lautstarken Korrekturen oder Ansprachen macht er öfters. Das kriegen die Medien meistens gar nicht mit, weil sie in ihren Zirkeln zusammenstehen und babbeln. Gestern war es dann wieder mal so weit.

Im Übrigen war das gestrige Training nicht wirklich hoffnungsmachend. Unser Kader ist zwar breit, aber es gibt eine Menge Spieler, die man sich momentan nicht im Kader vorstellen möchtel. Es herrscht ein arges Gekicke und Gewürge.


Ogottogott. War nicht das letzte, was man von Dir vom Training las, dass ordentlich Zug drinne sei, bei dem Stendera nicht mithalten konnte ? Hoffe es gibt bald wieder Krümel von Dir über den Stand der Trainingsdinge.
#
Afrigaaner schrieb:

Na klar doch. Das sind taktische Ausrichtungen die verstehst du nicht.


Ha, der vermeintlich Schuldige meldet sich zu Wort. Gibs zu, Du warst nicht im Pool, DAS war der taktische Fehler.

Da hast du recht.

Seit 3 Wochen im Kramlenhaus.

Schlaganfall (leicht). dann Nierenentzuendung, heute haben sie rausgefunden, da ist dann noch was mit der Galle.

Beim Sieg gegen Gladbach lag ich z.B. im Koma.

Aber sonst ist alles OK.

LG
Ralf
#
Afrigaaner schrieb:

Aber sonst ist alles OK.

Na, wenn's weiter nix is.....

Alles Gute!
#
Afrigaaner schrieb:

Na klar doch. Das sind taktische Ausrichtungen die verstehst du nicht.


Ha, der vermeintlich Schuldige meldet sich zu Wort. Gibs zu, Du warst nicht im Pool, DAS war der taktische Fehler.

Da hast du recht.

Seit 3 Wochen im Kramlenhaus.

Schlaganfall (leicht). dann Nierenentzuendung, heute haben sie rausgefunden, da ist dann noch was mit der Galle.

Beim Sieg gegen Gladbach lag ich z.B. im Koma.

Aber sonst ist alles OK.

LG
Ralf
#
Afrigaaner schrieb:

Aber sonst ist alles OK.

LG


Alter Falter! Dann erstmal Sorry für die Kritik. Und vor allem: Gute Besserung, Ralf!
#
Gute Idee von Charly mit dem Altersheim für Ex Profis.
Aber die Idee hatte der Effzeh schon.
Wollen jetzt Pizarro holen.
#
Afrigaaner schrieb:

Na klar doch. Das sind taktische Ausrichtungen die verstehst du nicht.


Ha, der vermeintlich Schuldige meldet sich zu Wort. Gibs zu, Du warst nicht im Pool, DAS war der taktische Fehler.

Da hast du recht.

Seit 3 Wochen im Kramlenhaus.

Schlaganfall (leicht). dann Nierenentzuendung, heute haben sie rausgefunden, da ist dann noch was mit der Galle.

Beim Sieg gegen Gladbach lag ich z.B. im Koma.

Aber sonst ist alles OK.

LG
Ralf
#
Afrigaaner schrieb:

Seit 3 Wochen im Kramlenhaus.

Schlaganfall (leicht). dann Nierenentzuendung, heute haben sie rausgefunden, da ist dann noch was mit der Galle.

Beim Sieg gegen Gladbach lag ich z.B. im Koma.


Auch von mir, eine schnelle Genesung und das du bald wieder im Pool die Spiele verfolgen kannst
#
Afrigaaner schrieb:

Na klar doch. Das sind taktische Ausrichtungen die verstehst du nicht.


Ha, der vermeintlich Schuldige meldet sich zu Wort. Gibs zu, Du warst nicht im Pool, DAS war der taktische Fehler.

Da hast du recht.

Seit 3 Wochen im Kramlenhaus.

Schlaganfall (leicht). dann Nierenentzuendung, heute haben sie rausgefunden, da ist dann noch was mit der Galle.

Beim Sieg gegen Gladbach lag ich z.B. im Koma.

Aber sonst ist alles OK.

LG
Ralf
#
Afrigaaner schrieb:

Ha, der vermeintlich Schuldige meldet sich zu Wort. Gibs zu, Du warst nicht im Pool, DAS war der taktische Fehler.

Da hast du recht.

Seit 3 Wochen im Kramlenhaus.

Schlaganfall (leicht). dann Nierenentzuendung, heute haben sie rausgefunden, da ist dann noch was mit der Galle.

Beim Sieg gegen Gladbach lag ich z.B. im Koma.

Aber sonst ist alles OK.

LG
Ralf



Gute Besserung auch von mir.
#
Sledge_Hammer schrieb:

Man muss sich nur mal ausmalen, in wie vielen Heimspielen wir 2017 favorisiert waren und wie viele davon tatsächlich nur gewonnen wurden. Ganze 2, Wahnsinn.        


Und wenn man an unsere Bilanz gegen Stuttgart in den letzten Jahren denkt, graut es mir etwas vor dem Wochenende.
Das wird schwere Kost.
#
Brodowin schrieb:

Sledge_Hammer schrieb:

Man muss sich nur mal ausmalen, in wie vielen Heimspielen wir 2017 favorisiert waren und wie viele davon tatsächlich nur gewonnen wurden. Ganze 2, Wahnsinn.        


Und wenn man an unsere Bilanz gegen Stuttgart in den letzten Jahren denkt, graut es mir etwas vor dem Wochenende.
Das wird schwere Kost.



Als wäre das nicht alles schlimm genug, redet Russ noch davon, das man eine Heimserie starten will.
Das er das gerne möchte glaube ich Ihm ja, leider traten seinen Wunschäußerungen selten ein.
Und wie Slegde schon sagte, unsere Heimbilanz ist in 2017 grauenhaft.
Auf den langen Zeitraum kann man sich da auch nicht mehr ständig mit Verletzungen, Pech, Schiedsrichtern
oder anderen Dingen heraus reden.
Stuttgart ist auch so ein Spiel wie gg. Augsburg, das musst Du eigentlich gewinnen, aber die Jungs werden
es wohl leider wieder nicht schaffen.
#
Kovac hat nicht die Mannschaft als Ganzes "zusammengefaltet".

Beim Trainingsspiel aufs ganze Feld hatte Falette hinten die Not,einen Anspielpartner zu finden, um sich aus der Defensive zu befreien.
Kovac hat das Spiel angehalten, ist an den Ort des Geschehens marschiert und hat zweidrei Mitspielern lautstärker erklärt, wie sie sich besser für Falette hätten anbieten müssen.
Auf dem Rückweg zu seiner Position kam dann der Spruch an die weiteren nahestehenden Spieler "wenn wir uns verstecken, gibt's keinen Fußball."

Solche lautstarken Korrekturen oder Ansprachen macht er öfters. Das kriegen die Medien meistens gar nicht mit, weil sie in ihren Zirkeln zusammenstehen und babbeln. Gestern war es dann wieder mal so weit.

Im Übrigen war das gestrige Training nicht wirklich hoffnungsmachend. Unser Kader ist zwar breit, aber es gibt eine Menge Spieler, die man sich momentan nicht im Kader vorstellen möchtel. Es herrscht ein arges Gekicke und Gewürge.

#
Danke für die Erläuterungen, ist halt was anderes wenn jemand vor Ort es noch mal spezifiziert. Pressemitteilungen sind da oft zu platt, nichts neues

Dein letzter Absatz mit den Trainingseindrücken macht mir Sorge
#
Afrigaaner schrieb:

Na klar doch. Das sind taktische Ausrichtungen die verstehst du nicht.


Ha, der vermeintlich Schuldige meldet sich zu Wort. Gibs zu, Du warst nicht im Pool, DAS war der taktische Fehler.

Da hast du recht.

Seit 3 Wochen im Kramlenhaus.

Schlaganfall (leicht). dann Nierenentzuendung, heute haben sie rausgefunden, da ist dann noch was mit der Galle.

Beim Sieg gegen Gladbach lag ich z.B. im Koma.

Aber sonst ist alles OK.

LG
Ralf
#
Gute Besserung. Komm schnell wieder auf die Beine und werde ganz gesund.
#
Brodowin schrieb:

Sledge_Hammer schrieb:

Man muss sich nur mal ausmalen, in wie vielen Heimspielen wir 2017 favorisiert waren und wie viele davon tatsächlich nur gewonnen wurden. Ganze 2, Wahnsinn.        


Und wenn man an unsere Bilanz gegen Stuttgart in den letzten Jahren denkt, graut es mir etwas vor dem Wochenende.
Das wird schwere Kost.



Als wäre das nicht alles schlimm genug, redet Russ noch davon, das man eine Heimserie starten will.
Das er das gerne möchte glaube ich Ihm ja, leider traten seinen Wunschäußerungen selten ein.
Und wie Slegde schon sagte, unsere Heimbilanz ist in 2017 grauenhaft.
Auf den langen Zeitraum kann man sich da auch nicht mehr ständig mit Verletzungen, Pech, Schiedsrichtern
oder anderen Dingen heraus reden.
Stuttgart ist auch so ein Spiel wie gg. Augsburg, das musst Du eigentlich gewinnen, aber die Jungs werden
es wohl leider wieder nicht schaffen.
#
Hyundaii30 schrieb:

Als wäre das nicht alles schlimm genug, redet Russ noch davon, das man eine Heimserie starten will.
Das er das gerne möchte glaube ich Ihm ja, leider traten seinen Wunschäußerungen selten ein.


auf was spielst Du an bei seinen Wunschäußerungen in der Vergangenheit?
#
Afrigaaner schrieb:

Na klar doch. Das sind taktische Ausrichtungen die verstehst du nicht.


Ha, der vermeintlich Schuldige meldet sich zu Wort. Gibs zu, Du warst nicht im Pool, DAS war der taktische Fehler.

Da hast du recht.

Seit 3 Wochen im Kramlenhaus.

Schlaganfall (leicht). dann Nierenentzuendung, heute haben sie rausgefunden, da ist dann noch was mit der Galle.

Beim Sieg gegen Gladbach lag ich z.B. im Koma.

Aber sonst ist alles OK.

LG
Ralf
#
Auch von mir die besten Genesungswünsche und werde schnell wieder ganz gesund. Dein Pool "kneippt" dich schon wieder fit.
#
Man muss auf jeden Fall mal feststellen, dass es die Grundstimmung auf Dauer deutlich beeinflusst, wie die Leistungen / Ergebnisse in Heimspielen sind. Unabhängig von der erreichten Gesamtpunktzahl. Bin ziemlich sicher, dass die Stimmung anders wäre, wenn wir in Gladbach verloren und dann gegen Augsburg gewonnen hätten und momentan trotzdem bei 7 Punkten stünden.

Es macht schon viel aus, wenn mehr als 45.000 Leute enttäuscht nach Haus gehen und das über ein Dreivierteiljahr in fast jedem Spiel. Im Gegensatz dazu werden Auswärtspleiten sehr viel schneller verziehen. Allein schon deswegen sollte das Trainerteam diesen Umstand nicht unterschätzen und dringend dafür sorgen, dass ein Spielsystem auf den Platz kommt, das sich für Heimspiele eignet. Man muss sich nur mal ausmalen, in wie vielen Heimspielen wir 2017 favorisiert waren und wie viele davon tatsächlich nur gewonnen wurden. Ganze 2, Wahnsinn.
#
Sledge_Hammer schrieb:

Man muss auf jeden Fall mal feststellen, dass es die Grundstimmung auf Dauer deutlich beeinflusst, wie die Leistungen / Ergebnisse in Heimspielen sind. Unabhängig von der erreichten Gesamtpunktzahl. Bin ziemlich sicher, dass die Stimmung anders wäre, wenn wir in Gladbach verloren und dann gegen Augsburg gewonnen hätten und momentan trotzdem bei 7 Punkten stünden.

Es macht schon viel aus, wenn mehr als 45.000 Leute enttäuscht nach Haus gehen und das über ein Dreivierteiljahr in fast jedem Spiel. Im Gegensatz dazu werden Auswärtspleiten sehr viel schneller verziehen. Allein schon deswegen sollte das Trainerteam diesen Umstand nicht unterschätzen und dringend dafür sorgen, dass ein Spielsystem auf den Platz kommt, das sich für Heimspiele eignet. Man muss sich nur mal ausmalen, in wie vielen Heimspielen wir 2017 favorisiert waren und wie viele davon tatsächlich nur gewonnen wurden. Ganze 2, Wahnsinn.



hmm.

Unter Schaaf hatten wir wunderbare Heimspiele mit 9 Siegen und nur 3 Niederlagen (die letzte am 11. Spieltag gegen Bayern). Mit vielen Toren. Mit Spielen die 3:2, 5:2, 4:0, 4:4 ausgingen.  

Und trotzdem wurde hier, trotz besserer Gesamtpunktzahl und besserer Endplatzierung, mehr auf Schaaf geschimpft als auf Kovac, mit der Begründung der katastrophalen Auswärtsspiele.

Von daher scheint das was Du schreibst auch nicht ganz zu stimmen.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!