SaW 23.01.2018 – Rückrundeneinbruch oder Europa-Traum Gebabbel

#
Diese Saison ist ab Platz 2 alles offen. Für den Europapokal wird man wohl mehr Punkte brauchen als in vergangenen Jahren. Das sieht man auch daran, dass wir aktuell mit 30 Punkten "nur" Siebter sind, gerade drei Punkte vor Platz 10. Natürlich ist Platz 2 auch nur einen Punkt entfernt. Super spannend und alles drin! Top 12 sollte es auf jeden Fall wieder werden und die gute Position hilft sicher bei diversen Verhandlungen.

Letzte Saison war der Kader wesentlich dünner. Man hatte auch etwas zu verteidigen und gefühlt litt die Giftigkeit etwas darunter. Man presste nicht mehr so und konnte ohne entsprechende Überraschungsmomente keine Torgefahr kreieren. Diese Saison sieht das doch anders aus. Man hat gute Leute auf der Bank, vorne hat man Leute, die etwas kreieren können und man ist tabellarisch eher in Angriffsposition. Daher gehe ich von einer zumindest soliden Rückrunde aus. Ob das dann für den Europapokal reicht, wird man sehen. Mit Dortmund, Schalke, Leverkusen und Leipzig stehen 4 Teams knapp vor uns, die eigentlich vor uns bleiben müssten. Mit dem Rest kann man mithalten, was bei Gladbach und Hoffenheim schon bemerkenswert ist. Hoffenheim haut aber bei weitem nicht mehr die Kohle raus wie früher. Wagner zur RR abzugeben, dürfte schon Probleme bereiten.

Ach, und Pokal ist ja auch noch
#
Genau genommen war unsere Hinrunde schlechter als letzte Saison und die Rückrunde ist es bisher auch. Das sind die Fakten, wenn man nur von den geholten Punkten spricht.
#
Diese Saison ist ab Platz 2 alles offen. Für den Europapokal wird man wohl mehr Punkte brauchen als in vergangenen Jahren. Das sieht man auch daran, dass wir aktuell mit 30 Punkten "nur" Siebter sind, gerade drei Punkte vor Platz 10. Natürlich ist Platz 2 auch nur einen Punkt entfernt. Super spannend und alles drin! Top 12 sollte es auf jeden Fall wieder werden und die gute Position hilft sicher bei diversen Verhandlungen.

Letzte Saison war der Kader wesentlich dünner. Man hatte auch etwas zu verteidigen und gefühlt litt die Giftigkeit etwas darunter. Man presste nicht mehr so und konnte ohne entsprechende Überraschungsmomente keine Torgefahr kreieren. Diese Saison sieht das doch anders aus. Man hat gute Leute auf der Bank, vorne hat man Leute, die etwas kreieren können und man ist tabellarisch eher in Angriffsposition. Daher gehe ich von einer zumindest soliden Rückrunde aus. Ob das dann für den Europapokal reicht, wird man sehen. Mit Dortmund, Schalke, Leverkusen und Leipzig stehen 4 Teams knapp vor uns, die eigentlich vor uns bleiben müssten. Mit dem Rest kann man mithalten, was bei Gladbach und Hoffenheim schon bemerkenswert ist. Hoffenheim haut aber bei weitem nicht mehr die Kohle raus wie früher. Wagner zur RR abzugeben, dürfte schon Probleme bereiten.

Ach, und Pokal ist ja auch noch
#
Uwes Bein schrieb:

Diese Saison ist ab Platz 2 alles offen. Für den Europapokal wird man wohl mehr Punkte brauchen als in vergangenen Jahren. Das sieht man auch daran, dass wir aktuell mit 30 Punkten "nur" Siebter sind, gerade drei Punkte vor Platz 10.

Gleichzeitig könnet man auch behaupten, das man dieses Jahr so wenig Punkte wie nie braucht um Zweiter zu werden.

Meine Meinung nach sollten wir überhaupt nicht auf die anderen schauen, die werden alle noch Fädern lassen, gerade Schalke und Leverkusen hatten bis jetzt noch nicht wirklich Schwächephasen die jeder Verein in laufe einer Saison erlebt.
Die nächsten 5-6 Spiele werden bei uns wohl zeigen wo die Reise hingeht, meiner Meinung steht und fällt da alles mit den Heimspielen, gelingt es uns hier den Schalter endlich mal umzulegen, dann kann aus der Saison was werden, worüber man noch sehr lange sprechen wird.

Das mit der sehr guten Verhandlungsposition, gerade bei ablösefreien Spielern ist natürlich ein sehr positive Nebenerscheinung dieser Ausgangslage.
#
Fabián will sich den Traum von Europa erfüllen. Wie wir alle wissen ist es sehr bedenklich wenn unsere Spieler Anfangen vom Europäischen Geschäft zu Träumen. Die Vergangenheit hat ja bewiesen dass das meistens dann ins Höschen geht. Da bleibe ich auch lieber bei Nikowatsch. Immer realistisch von Spiel zu Spiel denken. Das ist dieses Jahr verdammt eng in der Tabelle da kann mit einer Negativ- wie Positivserie in beide Richtung schnell was passieren. Ich für mich war aber schon lange nicht mehr so tiefenentspannt was die Saison angeht wie zur Zeit. Was in der Saisonvorbereitung geschehen ist und wie Kovac das Team durch die Saison führt ist sehr stark.

Und vielleicht hört Herr Hrádecký ja auf seinen Kollegen. Würde mich drüber freuen.  
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Ich für mich war aber schon lange nicht mehr so tiefenentspannt was die Saison angeht wie zur Zeit. Was in der Saisonvorbereitung geschehen ist und wie Kovac das Team durch die Saison führt ist sehr stark.


Bei mir ist es umgekehrt, die Tiefenentspannung gibt es nicht, denn jetzt ist jede gewonnene Spiel ein Spiel in Richtung Europa. Mir persönlich langt es nicht in dieser Saison sicher zu stehen sondern das maximal mögliche Ziel zu erreichen. Wenn es am Ende EL ist dann ist das gut, wenn es der 9. Platz ist dann ist das schlecht, ist die CL bis zum Schluß möglich dann möchte ich die erreichen. Mit dem Abstieg haben wir nichts zu tun, da lege ich mich fest, alles andere ist offen und daher bin ich extrem angespannt in jeder Minute eines Spiels, egal gegen wen.

Gruß
tobago
#
Uwes Bein schrieb:

Diese Saison ist ab Platz 2 alles offen. Für den Europapokal wird man wohl mehr Punkte brauchen als in vergangenen Jahren. Das sieht man auch daran, dass wir aktuell mit 30 Punkten "nur" Siebter sind, gerade drei Punkte vor Platz 10.

Gleichzeitig könnet man auch behaupten, das man dieses Jahr so wenig Punkte wie nie braucht um Zweiter zu werden.

Meine Meinung nach sollten wir überhaupt nicht auf die anderen schauen, die werden alle noch Fädern lassen, gerade Schalke und Leverkusen hatten bis jetzt noch nicht wirklich Schwächephasen die jeder Verein in laufe einer Saison erlebt.
Die nächsten 5-6 Spiele werden bei uns wohl zeigen wo die Reise hingeht, meiner Meinung steht und fällt da alles mit den Heimspielen, gelingt es uns hier den Schalter endlich mal umzulegen, dann kann aus der Saison was werden, worüber man noch sehr lange sprechen wird.

Das mit der sehr guten Verhandlungsposition, gerade bei ablösefreien Spielern ist natürlich ein sehr positive Nebenerscheinung dieser Ausgangslage.
#
steps82 schrieb:

Uwes Bein schrieb:

Diese Saison ist ab Platz 2 alles offen. Für den Europapokal wird man wohl mehr Punkte brauchen als in vergangenen Jahren. Das sieht man auch daran, dass wir aktuell mit 30 Punkten "nur" Siebter sind, gerade drei Punkte vor Platz 10.

Gleichzeitig könnet man auch behaupten, das man dieses Jahr so wenig Punkte wie nie braucht um Zweiter zu werden.

Hatte ich dann ja auch noch erwähnt

Wir werden eine bessere Rückrunde spielen als letzte Saison und zwar wesentlich besser. Ich glaube, dass wir die 50 Punkte knacken werden. Das wäre schon geil!
#
steps82 schrieb:

Uwes Bein schrieb:

Diese Saison ist ab Platz 2 alles offen. Für den Europapokal wird man wohl mehr Punkte brauchen als in vergangenen Jahren. Das sieht man auch daran, dass wir aktuell mit 30 Punkten "nur" Siebter sind, gerade drei Punkte vor Platz 10.

Gleichzeitig könnet man auch behaupten, das man dieses Jahr so wenig Punkte wie nie braucht um Zweiter zu werden.

Hatte ich dann ja auch noch erwähnt

Wir werden eine bessere Rückrunde spielen als letzte Saison und zwar wesentlich besser. Ich glaube, dass wir die 50 Punkte knacken werden. Das wäre schon geil!
#
naja viel schlechter als letzte Saison geht ja auch kaum

50 wären der Hammer, glaube auch das wir in der Range einlaufen werden. Dafür haben wir dieses Jahr einfach zu viel Qualität in der Tiefe.
Wenn wir nur unsere Heimbilanz auffrischen könnten, könnte man ja mal alleine von ca. 15 Punkten daheim ausgehen, dann wäre noch mehr drin. Aber leider ist das ja nicht so einfach bei uns.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Ich für mich war aber schon lange nicht mehr so tiefenentspannt was die Saison angeht wie zur Zeit. Was in der Saisonvorbereitung geschehen ist und wie Kovac das Team durch die Saison führt ist sehr stark.


Bei mir ist es umgekehrt, die Tiefenentspannung gibt es nicht, denn jetzt ist jede gewonnene Spiel ein Spiel in Richtung Europa. Mir persönlich langt es nicht in dieser Saison sicher zu stehen sondern das maximal mögliche Ziel zu erreichen. Wenn es am Ende EL ist dann ist das gut, wenn es der 9. Platz ist dann ist das schlecht, ist die CL bis zum Schluß möglich dann möchte ich die erreichen. Mit dem Abstieg haben wir nichts zu tun, da lege ich mich fest, alles andere ist offen und daher bin ich extrem angespannt in jeder Minute eines Spiels, egal gegen wen.

Gruß
tobago
#
Was bei mir nicht bedeuten soll das ich noch eine gewisse Spannung habe um noch mehr in der Saison zu erreichen. Nicht falsch verstehen. Ich sehe nur die bisherige Arbeit des Trainer- und Funktionärteam als sehr gut an was mir wesentlich weniger Sorgenfalten auf die Stirn treibt als sonst üblich in unseren Rückrunden. Wenn wir 4. oder 5. werden wäre das sensationell und etwas was man ja durch aus in Erwägung ziehen darf. Nur wäre ich auch nicht maßlos enttäuscht wenn wir am Ende "nur" 8. oder 9. sind.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Ich für mich war aber schon lange nicht mehr so tiefenentspannt was die Saison angeht wie zur Zeit. Was in der Saisonvorbereitung geschehen ist und wie Kovac das Team durch die Saison führt ist sehr stark.


Bei mir ist es umgekehrt, die Tiefenentspannung gibt es nicht, denn jetzt ist jede gewonnene Spiel ein Spiel in Richtung Europa. Mir persönlich langt es nicht in dieser Saison sicher zu stehen sondern das maximal mögliche Ziel zu erreichen. Wenn es am Ende EL ist dann ist das gut, wenn es der 9. Platz ist dann ist das schlecht, ist die CL bis zum Schluß möglich dann möchte ich die erreichen. Mit dem Abstieg haben wir nichts zu tun, da lege ich mich fest, alles andere ist offen und daher bin ich extrem angespannt in jeder Minute eines Spiels, egal gegen wen.

Gruß
tobago
#
Genauso siehts aus.
Tiefenentspannt hat uns in den letzten Jahren regelmäßig Optionen nach oben in der Rückrunde vermasselt.
#
Diese Saison wird es was mit EL. Wir spielen äußerst beständig. DEr Kader ist breit aufgestellt. Vor allem der Teamspirit ist richtig hoch. Da kämpft jeder für jeden. Habe ein richtig gutes Gefühl für die Rückrunde. Zumal sich bis jetzt außer auf Bayern oben nix manifestiert hat.
#
Ich will einfach, dass das rausgeholt wird, was unsere Leistungen und die Liga hergeben.

Letzte Saison hat mich der Einbruch doch sehr geärgert, weil nach der tollen Hinrunde schon eine mäßige Rückrunde gereicht hätte für Europa, was aufgrund der schwächelnden Teams, Leverkusen, Schalke, Gladbach und Wolfsburg auch frühzeitig erkennbar war. Nach 19 Spielen war dies umso stärker, als man 9 Punkte und 19 Tore vor Platz 8 stand. Auf diesem war Freiburg, die am Ende 6 Punkte vor uns standen und die Chance auf Europa bekamen.

So leicht macht es einem die Liga nicht oft und unsere Ausgangsposition war der Wahnsinn. Dies haben wir leider verkackt.

Dieses Jahr ist es nicht so. Hier ist es nicht meine feste Erwartung nach Europa zu kommen, die ich letzte Saison nach 19 Spielen hatte (und haben durfte). Meine Erwartung an die Rückrunde war seine Punkte zu holen, seinen Platz zu verteidigen und da zu sein, wenn vor uns einer einbricht. Dies könnte dieses Jahr Hoffenheim sein, die mir gerade irgendwie kleine Auflösungserscheinungen zeigen (Wagner jetzt weg, Uth nach der Saison weg, Nagelsmann Zukunft offen). An denen sind wir vorbei und jetzt möchte ich, dass die Mannschaft alles dafür tut, um den Platz vor Hoffenheim zu verteidigen. Wenn wir am Ende 50 Punkte haben aber es nicht für Europa reicht, weil die Top 7 der Winterpause halt noch mehr Punkten. Dann ist es halt so und dann bin ich natürlich auch zufrieden.
#
Ich will einfach, dass das rausgeholt wird, was unsere Leistungen und die Liga hergeben.

Letzte Saison hat mich der Einbruch doch sehr geärgert, weil nach der tollen Hinrunde schon eine mäßige Rückrunde gereicht hätte für Europa, was aufgrund der schwächelnden Teams, Leverkusen, Schalke, Gladbach und Wolfsburg auch frühzeitig erkennbar war. Nach 19 Spielen war dies umso stärker, als man 9 Punkte und 19 Tore vor Platz 8 stand. Auf diesem war Freiburg, die am Ende 6 Punkte vor uns standen und die Chance auf Europa bekamen.

So leicht macht es einem die Liga nicht oft und unsere Ausgangsposition war der Wahnsinn. Dies haben wir leider verkackt.

Dieses Jahr ist es nicht so. Hier ist es nicht meine feste Erwartung nach Europa zu kommen, die ich letzte Saison nach 19 Spielen hatte (und haben durfte). Meine Erwartung an die Rückrunde war seine Punkte zu holen, seinen Platz zu verteidigen und da zu sein, wenn vor uns einer einbricht. Dies könnte dieses Jahr Hoffenheim sein, die mir gerade irgendwie kleine Auflösungserscheinungen zeigen (Wagner jetzt weg, Uth nach der Saison weg, Nagelsmann Zukunft offen). An denen sind wir vorbei und jetzt möchte ich, dass die Mannschaft alles dafür tut, um den Platz vor Hoffenheim zu verteidigen. Wenn wir am Ende 50 Punkte haben aber es nicht für Europa reicht, weil die Top 7 der Winterpause halt noch mehr Punkten. Dann ist es halt so und dann bin ich natürlich auch zufrieden.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Wenn wir am Ende 50 Punkte haben aber es nicht für Europa reicht, weil die Top 7 der Winterpause halt noch mehr Punkten. Dann ist es halt so und dann bin ich natürlich auch zufrieden.



Ich glaub damit könnten die meisten leben, es sei denn wir verkacken es z.B. am vorletzten Spieltag im Heimspiel gegen den HSV...

Ich glaube auch das Hoffenheim eine schwere Rückrunde vor sich hat, der Wundertrainer Nagelsmann macht nicht mehr so den Eindruck alles richtig zu machen, Wagner ist schon weg, Uth geht und Demirbay flirtet mittlerweile schon öffentlich mit anderen. hat schon was von Auflösungserscheinungen. Ob da ein gute Rückrunde zustande kommt, kann definitiv bezweifelt werden. MIr macht das nur Angst, da die dann im Sommer bestimmt bei dem ein oder anderen von uns nachfragen werden.
#
Ich will einfach, dass das rausgeholt wird, was unsere Leistungen und die Liga hergeben.

Letzte Saison hat mich der Einbruch doch sehr geärgert, weil nach der tollen Hinrunde schon eine mäßige Rückrunde gereicht hätte für Europa, was aufgrund der schwächelnden Teams, Leverkusen, Schalke, Gladbach und Wolfsburg auch frühzeitig erkennbar war. Nach 19 Spielen war dies umso stärker, als man 9 Punkte und 19 Tore vor Platz 8 stand. Auf diesem war Freiburg, die am Ende 6 Punkte vor uns standen und die Chance auf Europa bekamen.

So leicht macht es einem die Liga nicht oft und unsere Ausgangsposition war der Wahnsinn. Dies haben wir leider verkackt.

Dieses Jahr ist es nicht so. Hier ist es nicht meine feste Erwartung nach Europa zu kommen, die ich letzte Saison nach 19 Spielen hatte (und haben durfte). Meine Erwartung an die Rückrunde war seine Punkte zu holen, seinen Platz zu verteidigen und da zu sein, wenn vor uns einer einbricht. Dies könnte dieses Jahr Hoffenheim sein, die mir gerade irgendwie kleine Auflösungserscheinungen zeigen (Wagner jetzt weg, Uth nach der Saison weg, Nagelsmann Zukunft offen). An denen sind wir vorbei und jetzt möchte ich, dass die Mannschaft alles dafür tut, um den Platz vor Hoffenheim zu verteidigen. Wenn wir am Ende 50 Punkte haben aber es nicht für Europa reicht, weil die Top 7 der Winterpause halt noch mehr Punkten. Dann ist es halt so und dann bin ich natürlich auch zufrieden.
#
habs gerade mal durchgetippt und kam mit 51 Punkten am Ende auf Platz 7 vor Hoffenheim auf 8
#
Warum soll die Eintracht in der RR nicht genau so viele Punkte wie in der VR holen oder zumindest 20 Punkte?
Das wären schlappe 6 Siege und 2 unentschieden noch.
So einen Einbruch wie letzte Saison gibt es im Fussball immer mal,ist aber keine Regel.Das kann auch andere treffen,die in der Tabelle vor uns liegen.
Gegen alle Mannschaften,die jetzt in der Tabelle vor uns liegen hat die Eintracht gut ausgesehen. Auch gegen die Bauern.
Ich bin mehr als zuversichtlich.Die Qualität in der Mannschaft und im Trainerteam ist für einen Europa/CL Platz allemal ausreichend
#
https://twitter.com/Eintracht/status/955745493795135490
Hatte gehofft, Abu Dhabi wäre vorbei.
#
https://twitter.com/Eintracht/status/955745493795135490
Hatte gehofft, Abu Dhabi wäre vorbei.
#
Hellmann war zuletzt ja bereits in offizieller Funktion für die Eintracht und die DFL (das sind nämlich nicht nur "die anderen") vor Ort oder ist er es noch?! Da hat er auch verkündet, wie wichtig die gesamte Region für die Eintracht als auch die Bundesliga ist. Wenn die Kohle stimmt, ist das schon ok. Da hat hier dann auch niemand gemeckert. Muss man auch mal so deutlich sagen!

Wir leben im Kapitalismus und da ist das so. Ob man dann wiederum für den moralischen Zeigefinger geeignet ist, muss jeder selbst wissen. Ich sage es mal so: Vernünftig geäußerte Kritik an der AfD begrüße ich, würde mir aber wünschen, dass wir auf ein Paar Miliönchen verzichten und in Europa trainieren würden. Letzteres ist natürlich eine Wunschvorstellung, aber dann ist der Vorwurf der Doppelmoral nicht ganz von der Hand zu weisen. Nehme ich aber,  bevor man gar nichts macht und alle gewähren lässt.
#
Letzte Saison hatten wir in der Rückrunde teils den Gegner absolut im Griff, haben stellenweise sogar ordentlich bis gut Fussball gespielt und haben aber im Angriff versagt
-daheim gegen Hamburg
-daheim gegen Gladbach
oder wurden vom Schiri geschlagen
-daheim gegen Freiburg
-daheim gegen Wolfsburg
hätten eigentlich zwingend 8-10  Punkte mehr sein müssen.

Beim Spiel in München mussten wir eigentlich auch 2:0 führen, wer erinnert sich nicht z.B. an Hrgotta´s Hundertprozentige?

Dann kam noch dazu, dass wir uns ziemlich oft selbst geschadet haben durch Platzverweise
-Leipzig
-Hertha
-Ingolstadt

und auch gegen Köln und in Hoffenheim waren wir gut, der Gegner hatte lediglich eine echte Torchance.

Also natürlich war das teilweise übel, wenn man von Tabellenplatz 3 so nach unten durchgereicht wird, aber wenn ich nur an die Rückrunde 2012/13  zurückdenke, als wir am letzten Spieltag gegen VW noch Europa klar gemacht haben, da kann ich mich eigentlich an kein wirklich gutes Spiel von uns erinnern. Gegen Schalke gewann Oka im Alleingang und gegen VW hat dann das Publikum den Ausgleich herbeigeschrien.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir wieder so einbrechen wie letztes Jahr. Die Gründe sind meiner Meinung nach folgende:
Die Mannschaft ist konditionell absolut fit.
Die Mannschaft ist taktisch auf höherem Niveau.
Dadurch lösen wir brenzlige Situationen oft hart, aber fair bzw. sind schneller am Ball um den Gegner zu stören.
Wir kassieren keine Platzverweise, wenn jemand ausfällt, dann kann dieser durch einen anderen Spieler des Kaders adäquat ersetzt werden.
Die Mannschaft ist eine echte Eintracht, also als Kollektiv gefestigt und mittlerweile hat auch der Gegner schon ordentlich Respekt, wenn Spieler wie Haller, Prince, Abraham, Rebic, Salcedo usw.  in den Zweikampf gehen.

Ich bin sehr gespannt, wie wir nun am Freitag das Abendspiel angehen werden. Die Gladbacher haben jetzt in 4 Spielen (inkl. dem Halbfinale) nur ein Tor gegen uns erzielt. Wir zwar auch nur 2, aber jetzt wo der Bann gebrochen ist und wir erstmals mit 2 Toren Vorsprung und 3 Toren in einem Spiel gewonnen haben, sollte das eigentlich am Ende zum verdienten Heimsieg reichen.
#
Aber schon amüsant und etwas beängstigend was die schreibende Zunft von sich gibt.
Zum Ende der Hinrunde und gg Freiburg war es noch spielerisch limitiert und nach dem Sieg in Wob ist man spielerisch schon viel gefestigter.......
Mal schaun was nach BMG ist.
#
Aber schon amüsant und etwas beängstigend was die schreibende Zunft von sich gibt.
Zum Ende der Hinrunde und gg Freiburg war es noch spielerisch limitiert und nach dem Sieg in Wob ist man spielerisch schon viel gefestigter.......
Mal schaun was nach BMG ist.
#
Zum Ende der Hinrunde war es spielerisch limitiert und gegen Freiburg hat die schreibende Zunft sehr wohl spielerische Fortschritte erkannt. Ich fürchte deine Darstellung ist verfälschter als das, was die Presse wiedergibt...
#
Zum Ende der Hinrunde war es spielerisch limitiert und gegen Freiburg hat die schreibende Zunft sehr wohl spielerische Fortschritte erkannt. Ich fürchte deine Darstellung ist verfälschter als das, was die Presse wiedergibt...
#
Aber dass man uns nach den letzten beiden Spielen noch immer als "ekligen" Gegner beschreibt, ist trotzdem überholt. Wenn selbst die Wolfsburger von "Lehrgeld" sprechen, sind wir inzwischen nämlich nicht mehr einfach "eklig", sondern schlichtweg "stark".
#
Aber dass man uns nach den letzten beiden Spielen noch immer als "ekligen" Gegner beschreibt, ist trotzdem überholt. Wenn selbst die Wolfsburger von "Lehrgeld" sprechen, sind wir inzwischen nämlich nicht mehr einfach "eklig", sondern schlichtweg "stark".
#
Matzel schrieb:

Aber dass man uns nach den letzten beiden Spielen noch immer als "ekligen" Gegner beschreibt, ist trotzdem überholt. Wenn selbst die Wolfsburger von "Lehrgeld" sprechen, sind wir inzwischen nämlich nicht mehr einfach "eklig", sondern schlichtweg "stark".


Jein. Natürlich sind wir noch eklig zu bespielen, weil da ne Körperlichkeit und Aggressivität drin ist, die andere Teams so nicht haben. Es ist allerdings falsch, dass nur darauf zu beschränken, da mittlerweile auch der Ball gut läuft. Man muss aber ganz ehrlich sagen, dass 1. Hz. Freiburg und das gesamte Spiel vom Sa (insbesondere 1. Hälfte) in spielerischer Hinsicht eine Ausnahme in dieser Saison darstellen.

Ansonsten einfach noch mal exemplarisch die Spiele gegen Scheisse und Heidenheim anschauen...


Teilen