Parken soll zukünftig stärker eingeschränkt werden

#
http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Bewohner-Parkzeiten-in-Niederrad-sollen-ausgeweitet-werden;art675,3041439

Interessant zu lesen, die Sichtweise der Anwohner ist nachvollziehbar. Losgelöst davon liegt der schwarze Peter mMn bei der Stadt und der DB/ RMV...

Warum baut man nicht auf die bestehenden PP jeweils ein Parkhaus??? Dies löst natürlich nicht das grundsätzliche Problem einer dilettantischen An- und Abfahrtskonzeption...
#
http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Bewohner-Parkzeiten-in-Niederrad-sollen-ausgeweitet-werden;art675,3041439

Interessant zu lesen, die Sichtweise der Anwohner ist nachvollziehbar. Losgelöst davon liegt der schwarze Peter mMn bei der Stadt und der DB/ RMV...

Warum baut man nicht auf die bestehenden PP jeweils ein Parkhaus??? Dies löst natürlich nicht das grundsätzliche Problem einer dilettantischen An- und Abfahrtskonzeption...
#
Weinflasche schrieb:

Warum baut man nicht auf die bestehenden PP jeweils ein Parkhaus??? Dies löst natürlich nicht das grundsätzliche Problem einer dilettantischen An- und Abfahrtskonzeption...

Weil ein Parkplatz eigentlich schon längst wieder Wald sein sollte, das wurde beim Umbau des Stadions und weil dafür Wald gefällt wurde ausgemacht, geht es nicht mit jedem Parkplatz.
#
http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Bewohner-Parkzeiten-in-Niederrad-sollen-ausgeweitet-werden;art675,3041439

Interessant zu lesen, die Sichtweise der Anwohner ist nachvollziehbar. Losgelöst davon liegt der schwarze Peter mMn bei der Stadt und der DB/ RMV...

Warum baut man nicht auf die bestehenden PP jeweils ein Parkhaus??? Dies löst natürlich nicht das grundsätzliche Problem einer dilettantischen An- und Abfahrtskonzeption...
#
Weinflasche schrieb:

http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Bewohner-Parkzeiten-in-Niederrad-sollen-ausgeweitet-werden;art675,3041439

Interessant zu lesen, die Sichtweise der Anwohner ist nachvollziehbar. Losgelöst davon liegt der schwarze Peter mMn bei der Stadt und der DB/ RMV...

Warum baut man nicht auf die bestehenden PP jeweils ein Parkhaus??? Dies löst natürlich nicht das grundsätzliche Problem einer dilettantischen An- und Abfahrtskonzeption...


Und du glaubst, dass du aus einem Parkhaus schneller vom Stadion wegkommst als jetzt?
Na, dann fahr mal nach Stuttgart oder München und probier das aus. Viel Spaß.
#
Bitte kein Parkhaus. Das in München ist die reinste Katastrophe. Wenn man da nicht 5 Minuten vor Abpfiff ausm Stadion geht, steht man erstmal ne Stunde.

Das mit den Parkplätzen ist zumindest aus Richtung Aschaffenburg kommend, echt gut gemacht!
#
Natürlich ist ein Parkhaus alleine keine Lösung - das merke ich selbst am GD und bei den Auswärtsfahrten. Da bedarf es einem Gesamtkonzept, welches umfassende Maßnahmen berücksichtigt!

Warum "spendiert" man dem GD zB keinen "Tunnel" unter dem Golfplatz in Richtung Niederrad, um den gesamten Kreisel Oberforsthaus zu entlasten? Warum wird die Ampelschaltung nicht auf "abfließender" Verkehr geändert, sondern stur die Kennedyallee bevorzugt? Teile der Isenburger Schneise oder Waldparkplatz müssen - um auf die Autobahn zu kommen - ebenfalls erneut durch den "Kreisel".

Kurz um, das gesamte aktuelle Verkehrskonzept ist - wie das Ticketing - Kreisliganiveau!

Ich kenne die Regelung mit der Wiederbeplanzung - dies galt mW primär für den größen Waldparkplatz, nicht fürs GD. Klar lockt man mit mehr Parkplätzen mehr Autos an, da der ÖPNV ebenfalls aber eine Katastrophe ist, bleibt manchmal nur das Auto als Lösung - trotz Fahrgemeinschaften.
#
Weinflasche schrieb:

http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Bewohner-Parkzeiten-in-Niederrad-sollen-ausgeweitet-werden;art675,3041439

Interessant zu lesen, die Sichtweise der Anwohner ist nachvollziehbar. Losgelöst davon liegt der schwarze Peter mMn bei der Stadt und der DB/ RMV...

Warum baut man nicht auf die bestehenden PP jeweils ein Parkhaus??? Dies löst natürlich nicht das grundsätzliche Problem einer dilettantischen An- und Abfahrtskonzeption...


Und du glaubst, dass du aus einem Parkhaus schneller vom Stadion wegkommst als jetzt?
Na, dann fahr mal nach Stuttgart oder München und probier das aus. Viel Spaß.
#
Verraeter schrieb:

Weinflasche schrieb:

http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Bewohner-Parkzeiten-in-Niederrad-sollen-ausgeweitet-werden;art675,3041439

Interessant zu lesen, die Sichtweise der Anwohner ist nachvollziehbar. Losgelöst davon liegt der schwarze Peter mMn bei der Stadt und der DB/ RMV...

Warum baut man nicht auf die bestehenden PP jeweils ein Parkhaus??? Dies löst natürlich nicht das grundsätzliche Problem einer dilettantischen An- und Abfahrtskonzeption...


Und du glaubst, dass du aus einem Parkhaus schneller vom Stadion wegkommst als jetzt?
Na, dann fahr mal nach Stuttgart oder München und probier das aus. Viel Spaß.


schneller auf keinen Fall, aber du hättest ein Auffangbecken für die künftig in Niederrad wegfallenden Plätze...
#
Bitte kein Parkhaus. Das in München ist die reinste Katastrophe. Wenn man da nicht 5 Minuten vor Abpfiff ausm Stadion geht, steht man erstmal ne Stunde.

Das mit den Parkplätzen ist zumindest aus Richtung Aschaffenburg kommend, echt gut gemacht!
#
Du warst also z.B. noch nie auf dem Parkplatz Gleisdreieck. Da ist ne Stunde Zeit zum Runterkommen noch konservativ geplant. Und von anderen Parkplätzen, z.B. Isenburger Schneise, kann man gleich Wanderausrüstung mitnehmen so weit entfernt ist das. Ein ausreichend großes Parkhaus in der Nähe des momentanen Waldparkplatzes mit Anschluss an die Mörfelder Landstraße / B43 / A3 wäre sinnvoll. Dann könnte man den Parkplatz Isenburger Schneise wieder "renaturieren".

Disclaimer:
Ich bin weder Parkplatz- noch Verkehrsexperte. Außerdem habe ich keinen Plan wie die Eigentumsverhältnisse, Genehmigungsprozesse etc. sind. Das einzige was man als Laie erkennen kann ist, dass die Situation an allen Parkplätzen Mägel aufweist (Lange und nicht barrierefreie Fußwege oder lange Wartezeiten nach dem Spiel). Mir ist auch bewusst, dass jegliche Eingriffe in den Stadtwald seit den "Startbahn-West-Krawallen" ein Politikum sind und nicht leichtfertig gemacht werden sollten, selbst wenn am Ende weniger Flächenverbrauch stehen würde.
#
Mein Beitrag war auf Jojo1994 bezogen, hab zwischendrin gefrühstückt und es sind daher ein paar dazwischen
#
Mein Beitrag war auf Jojo1994 bezogen, hab zwischendrin gefrühstückt und es sind daher ein paar dazwischen
#
Vorschlag zur Güte - wie reißen die ohnehin verhasste DFB-Geschäftstelle ab, nutzen Teile deren Parkhauses, bauen ein 2. und haben direkt Anschluss an die B43/ Autobahn. Und die paar Hansel, die aus der Arena-TG kommen, stören im Vergleich zum Oberforsthauschaos nun wirklich nicht den abfließenden Verkehr...
#
Du warst also z.B. noch nie auf dem Parkplatz Gleisdreieck. Da ist ne Stunde Zeit zum Runterkommen noch konservativ geplant. Und von anderen Parkplätzen, z.B. Isenburger Schneise, kann man gleich Wanderausrüstung mitnehmen so weit entfernt ist das. Ein ausreichend großes Parkhaus in der Nähe des momentanen Waldparkplatzes mit Anschluss an die Mörfelder Landstraße / B43 / A3 wäre sinnvoll. Dann könnte man den Parkplatz Isenburger Schneise wieder "renaturieren".

Disclaimer:
Ich bin weder Parkplatz- noch Verkehrsexperte. Außerdem habe ich keinen Plan wie die Eigentumsverhältnisse, Genehmigungsprozesse etc. sind. Das einzige was man als Laie erkennen kann ist, dass die Situation an allen Parkplätzen Mägel aufweist (Lange und nicht barrierefreie Fußwege oder lange Wartezeiten nach dem Spiel). Mir ist auch bewusst, dass jegliche Eingriffe in den Stadtwald seit den "Startbahn-West-Krawallen" ein Politikum sind und nicht leichtfertig gemacht werden sollten, selbst wenn am Ende weniger Flächenverbrauch stehen würde.
#
Ich bin Dauerkartenbesitzer. Ich kenne die Parkplätze alle. Gut, den am Gleisdreieck benutze ich nicht, weils nicht meine Richtung ist. Den Rest habe ich schon mindestens einmal benutzt, und muss sagen, es war okay. Am schnellsten ist man draußen, wenn man (ich spreche immer aus Richtung Aschaffenburg kommend), einfach auf der Straße parkt (nahe der Isenburger Schneise).

Da läuft man zwar 10-15 Minuten (für wen das zu weit ist, der sollte besser selber mal zum Sport gehen), aber man kommt ganz gut weg. Der Waldparkplatz ist zwar sehr nah, aber dafür ist auch hier das wegkommen so ne Sache. Gibt sich nicht viel, und auf der Straße ists kostenlos. Von daher.
#
Ich bin Dauerkartenbesitzer. Ich kenne die Parkplätze alle. Gut, den am Gleisdreieck benutze ich nicht, weils nicht meine Richtung ist. Den Rest habe ich schon mindestens einmal benutzt, und muss sagen, es war okay. Am schnellsten ist man draußen, wenn man (ich spreche immer aus Richtung Aschaffenburg kommend), einfach auf der Straße parkt (nahe der Isenburger Schneise).

Da läuft man zwar 10-15 Minuten (für wen das zu weit ist, der sollte besser selber mal zum Sport gehen), aber man kommt ganz gut weg. Der Waldparkplatz ist zwar sehr nah, aber dafür ist auch hier das wegkommen so ne Sache. Gibt sich nicht viel, und auf der Straße ists kostenlos. Von daher.
#
Jojo1994 schrieb:

Da läuft man zwar 10-15 Minuten (für wen das zu weit ist, der sollte besser selber mal zum Sport gehen)


Es soll auch Menschen geben die aus gesundheitlichen Gründen nicht gut zu Fuss sind.
#
Ich bin Dauerkartenbesitzer. Ich kenne die Parkplätze alle. Gut, den am Gleisdreieck benutze ich nicht, weils nicht meine Richtung ist. Den Rest habe ich schon mindestens einmal benutzt, und muss sagen, es war okay. Am schnellsten ist man draußen, wenn man (ich spreche immer aus Richtung Aschaffenburg kommend), einfach auf der Straße parkt (nahe der Isenburger Schneise).

Da läuft man zwar 10-15 Minuten (für wen das zu weit ist, der sollte besser selber mal zum Sport gehen), aber man kommt ganz gut weg. Der Waldparkplatz ist zwar sehr nah, aber dafür ist auch hier das wegkommen so ne Sache. Gibt sich nicht viel, und auf der Straße ists kostenlos. Von daher.
#
Jojo1994 schrieb:

Gibt sich nicht viel, und auf der Straße ists kostenlos.

Das falsche Stück Straße und schon ist es nicht mehr kostenlos.
#
Möglich, ich hab bis jetzt noch nie ne Knolle bekommen. Und wenn, ich hab bis jetzt fast nie was bezahlt. 1-2 mal
war ich aufgrund der kälte aufm Waldparkplatz, und zum DFB Pokalspiel gegen Ingolstadt. Das wars soweit.

Da zahl ich im Notfall halt mal 15 Euro. Dafür hab ich vorher schon genug gespart, bei 17 Heimspielen die Saison
#
Ich bin Dauerkartenbesitzer. Ich kenne die Parkplätze alle. Gut, den am Gleisdreieck benutze ich nicht, weils nicht meine Richtung ist. Den Rest habe ich schon mindestens einmal benutzt, und muss sagen, es war okay. Am schnellsten ist man draußen, wenn man (ich spreche immer aus Richtung Aschaffenburg kommend), einfach auf der Straße parkt (nahe der Isenburger Schneise).

Da läuft man zwar 10-15 Minuten (für wen das zu weit ist, der sollte besser selber mal zum Sport gehen), aber man kommt ganz gut weg. Der Waldparkplatz ist zwar sehr nah, aber dafür ist auch hier das wegkommen so ne Sache. Gibt sich nicht viel, und auf der Straße ists kostenlos. Von daher.
#
Jojo1994 schrieb:

Ich bin Dauerkartenbesitzer.

Oha.

Fakt ist, dass die An- und Abreise-Situation in Frankfurt komplett dilettantisch ist. Sei es mit dem Auto oder mit dem ÖPNV. Das einzige was erträglich ist, ist Fahrrad fahren.
Kompletter Um- oder Neubau der Transport-Infrastruktur sollte auf der Investitions-Liste der Eintracht mindestens genauso weit oben stehen, wie die Digitalisierung. Im Zuge eines möglichen Umbau des Stadions müsste der komplette Bahnhof Stadion neu konzipiert werden sowie endlich dieser verdammte Kreisel Oberforsthaus eingestampft werden.
#
Jojo1994 schrieb:

Ich bin Dauerkartenbesitzer.

Oha.

Fakt ist, dass die An- und Abreise-Situation in Frankfurt komplett dilettantisch ist. Sei es mit dem Auto oder mit dem ÖPNV. Das einzige was erträglich ist, ist Fahrrad fahren.
Kompletter Um- oder Neubau der Transport-Infrastruktur sollte auf der Investitions-Liste der Eintracht mindestens genauso weit oben stehen, wie die Digitalisierung. Im Zuge eines möglichen Umbau des Stadions müsste der komplette Bahnhof Stadion neu konzipiert werden sowie endlich dieser verdammte Kreisel Oberforsthaus eingestampft werden.
#
Arya schrieb:

Im Zuge eines möglichen Umbau des Stadions müsste der komplette Bahnhof Stadion neu konzipiert werden sowie endlich dieser verdammte Kreisel Oberforsthaus eingestampft werden.

Soviel müsste da garnicht gemacht werden. Ein paar mehr Züge nach dem Spiel in Richtung Frankfurt und in Richtung Mainz/Wiesbaden und die Züge müssten da abfahren wo es auch angesagt/angezeigt wird, das würde schon einiges bringen.
#
Arya schrieb:

Im Zuge eines möglichen Umbau des Stadions müsste der komplette Bahnhof Stadion neu konzipiert werden sowie endlich dieser verdammte Kreisel Oberforsthaus eingestampft werden.

Soviel müsste da garnicht gemacht werden. Ein paar mehr Züge nach dem Spiel in Richtung Frankfurt und in Richtung Mainz/Wiesbaden und die Züge müssten da abfahren wo es auch angesagt/angezeigt wird, das würde schon einiges bringen.
#
Es stimmt, dass mehr Züge schon viel helfen würden.
Aber meiner Meinung nach ist der ganze Bahnhof viel zu klein angelegt. In den Tunneln herrscht Überfüllung, die Bahnsteige sind zu schmal und Trennung von Fangruppen ist auch nicht möglich.
#
Jojo1994 schrieb:

Ich bin Dauerkartenbesitzer.

Oha.

Fakt ist, dass die An- und Abreise-Situation in Frankfurt komplett dilettantisch ist. Sei es mit dem Auto oder mit dem ÖPNV. Das einzige was erträglich ist, ist Fahrrad fahren.
Kompletter Um- oder Neubau der Transport-Infrastruktur sollte auf der Investitions-Liste der Eintracht mindestens genauso weit oben stehen, wie die Digitalisierung. Im Zuge eines möglichen Umbau des Stadions müsste der komplette Bahnhof Stadion neu konzipiert werden sowie endlich dieser verdammte Kreisel Oberforsthaus eingestampft werden.
#
Find ich wie gesagt nicht. Ich bin bis jetzt immer super weg gekommen.

Bin allerdings auch erst zwei mal oder so mit der Bahn gekommen. So tragisch war das aber nicht. Fahrt mal nach Mainz!
#
Finde das jetzt auch nicht so schlimm mit dem ÖPNV.

Und ich denke, in erster Linie würde mehr S-Bahnen, Busse und Trambahnen helfen.
Da muss man nix neues aus dem Boden stampfen.
#
Finde das jetzt auch nicht so schlimm mit dem ÖPNV.

Und ich denke, in erster Linie würde mehr S-Bahnen, Busse und Trambahnen helfen.
Da muss man nix neues aus dem Boden stampfen.
#
reggaetyp schrieb:

würde mehr S-Bahnen, Busse und Trambahnen helfen.

es ist doch letztlich alles nicht gewollt, der individuall Verkehr braucht ja sein Dasein! Auch die Lieschenstrecke einzustampfen, sie wäre als Querverbindung zum Südbahnhof sehr gut zu gebrauchen, ein Fehler!
#
reggaetyp schrieb:

würde mehr S-Bahnen, Busse und Trambahnen helfen.

es ist doch letztlich alles nicht gewollt, der individuall Verkehr braucht ja sein Dasein! Auch die Lieschenstrecke einzustampfen, sie wäre als Querverbindung zum Südbahnhof sehr gut zu gebrauchen, ein Fehler!
#
aber diese Strecke wurde doch auch in der Vergangenheit nicht zur Entlastung bei Veranstaltungen im Stadion genutzt.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!