Testspiel FC Ederbergland - Eintracht Frankfurt

#
Michael@Owen schrieb:

holger3700 schrieb:

Ein Spiel für alle die immer noch glauben Stendera gehört irgendwie in die erste Elf. Hrgota und Stendera gehören sowas von in T2,3,4,5......


Habe ich auch so gesehen. Das wird bei den beiden wohl nichts mehr.



Am besten beenden beide sofort Ihre Profikarriere.
Ernsthaft ??
Denen Jungs fehlt momentan viel (Selbstvertrauen, Spielpraxis, Wettkampfpraxis, Motivation usw.)
Da glaubt jemand wirklich die explodieren jetzt im einem bedeutungslosen Testspiel.

Ich wäre auch nicht motiviert bei so einem Testspiel, wenn ich keine Wertschätzung merken würde und wüsste ich sitze jetzt das nächste halbe Jahr auf der Tribüne.
#
Hyundaii30 schrieb:

Ich wäre auch nicht motiviert bei so einem Testspiel, wenn ich keine Wertschätzung merken würde und wüsste ich sitze jetzt das nächste halbe Jahr auf der Tribüne.

Ich wäre vor allem sauer auf mich selbst und meinen Berater, dass ich an der Situation nix geändert habe, als es noch möglich war.  
#
Hyundaii30 schrieb:

Ich wäre auch nicht motiviert bei so einem Testspiel, wenn ich keine Wertschätzung merken würde und wüsste ich sitze jetzt das nächste halbe Jahr auf der Tribüne.

Ich wäre vor allem sauer auf mich selbst und meinen Berater, dass ich an der Situation nix geändert habe, als es noch möglich war.  
#
Brodowin schrieb:

Ich wäre vor allem sauer auf mich selbst und meinen Berater, dass ich an der Situation nix geändert habe, als es noch möglich war.  



Das habe ich früher auch gedacht, aber anscheinend ist das ganze Geschäft für alle Beteiligten sehr schwierig geworden.
Das einige Vereine Ihre Reservespiele nicht mehr los bekommen, kann sehr viele Gründe haben.
Ich möchte da keinem Spieler was unterstellen. Keinem von unseren Bankdrückern traue ich es zu zu Geldgierig oder ähnliches zu sein. Das sind alles gute Typen.

#
Hyundaii30 schrieb:

Ich wäre auch nicht motiviert bei so einem Testspiel, wenn ich keine Wertschätzung merken würde und wüsste ich sitze jetzt das nächste halbe Jahr auf der Tribüne.

Ich wäre vor allem sauer auf mich selbst und meinen Berater, dass ich an der Situation nix geändert habe, als es noch möglich war.  
#
Brodowin schrieb:

Ich wäre vor allem sauer auf mich selbst und meinen Berater, dass ich an der Situation nix geändert habe, als es noch möglich war.  

Du hast einen Berater?
#
Brodowin schrieb:

Ich wäre vor allem sauer auf mich selbst und meinen Berater, dass ich an der Situation nix geändert habe, als es noch möglich war.  

Du hast einen Berater?
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Brodowin schrieb:

Ich wäre vor allem sauer auf mich selbst und meinen Berater, dass ich an der Situation nix geändert habe, als es noch möglich war.  

Du hast einen Berater?


Kontaktaufnahme mit meinem Mandanten bitte nur ueber unsere Agentur, sie erreichen uns unter folgender Adresse:
CEO@trustworthysuperstaragency.com
#
So, hab mir extra nochmal die erste Halbzeit angesehen. Keine Ahnung, wo Geraldes da jetzt neben sich stehen oder meilenweit vom Kader entfernt sein soll. Von den Offensiven fand ich Müller z.B. wesentlich blasser. Geraldes wurde zweimal übel umgetreten und hatte trotzdem einige gute Aktionen. Besonders zwischen Minute 15 und 20 mit zwei absoluten Zuckerpässen auf Müller, eimal flach, einmal hoch. Wenn der mal ein paar Muckis mehr hat, wird er uns noch weiterhelfen. Davon bin ich fest überzeugt.

Bei Allan hat man auch gesehen, dass der Ball nicht sein Feind ist. Hat sich ein paarmal super im Zweikampf durchgesetzt und auch mal einen scharfen Pass auf Willems über den halben Platz im Gepäck. Klar haben die beiden das Spiel jetzt nicht an sich gerissen und dominiert und der ein oder andere haarsträubende Fehlpass war auch dabei, aber lass die mal 5 Spiele am Stück machen

Aber ernsthaft, es liegt mir fern, auch nur einen von beiden als Transferflop zu bezeichnen. Fabian war natürlich sofort super im Spiel mit 'nem Tor und 'ner klasse Flanke zum Lattenkopfball, aber zu behaupten, Geraldes hätte sich vorher nur einen Scheiß zusammengespielt, ist doch Unsinn. Hätte es mehr Sinn gemacht, Fabian für die Euro League zu nominieren? Möglich. War das Transferfenster nach Mexiko noch offen, als man sich entscheiden musste?

Davon abgesehen hat Beyreuther ein unheimlich gutes Spiel gemacht und auch Paciencia hat mir sehr gut gefallen. Wir haben da schon eine gute Truppe zusammen. Ich möchte doch stark bezweifeln, dass wir in ein paar Wochen als Abstiegskandidat Nummer 1 gelten.
#
So, hab mir extra nochmal die erste Halbzeit angesehen. Keine Ahnung, wo Geraldes da jetzt neben sich stehen oder meilenweit vom Kader entfernt sein soll. Von den Offensiven fand ich Müller z.B. wesentlich blasser. Geraldes wurde zweimal übel umgetreten und hatte trotzdem einige gute Aktionen. Besonders zwischen Minute 15 und 20 mit zwei absoluten Zuckerpässen auf Müller, eimal flach, einmal hoch. Wenn der mal ein paar Muckis mehr hat, wird er uns noch weiterhelfen. Davon bin ich fest überzeugt.

Bei Allan hat man auch gesehen, dass der Ball nicht sein Feind ist. Hat sich ein paarmal super im Zweikampf durchgesetzt und auch mal einen scharfen Pass auf Willems über den halben Platz im Gepäck. Klar haben die beiden das Spiel jetzt nicht an sich gerissen und dominiert und der ein oder andere haarsträubende Fehlpass war auch dabei, aber lass die mal 5 Spiele am Stück machen

Aber ernsthaft, es liegt mir fern, auch nur einen von beiden als Transferflop zu bezeichnen. Fabian war natürlich sofort super im Spiel mit 'nem Tor und 'ner klasse Flanke zum Lattenkopfball, aber zu behaupten, Geraldes hätte sich vorher nur einen Scheiß zusammengespielt, ist doch Unsinn. Hätte es mehr Sinn gemacht, Fabian für die Euro League zu nominieren? Möglich. War das Transferfenster nach Mexiko noch offen, als man sich entscheiden musste?

Davon abgesehen hat Beyreuther ein unheimlich gutes Spiel gemacht und auch Paciencia hat mir sehr gut gefallen. Wir haben da schon eine gute Truppe zusammen. Ich möchte doch stark bezweifeln, dass wir in ein paar Wochen als Abstiegskandidat Nummer 1 gelten.
#
JanFurtok4ever schrieb:

Ich möchte doch stark bezweifeln, dass wir in ein paar Wochen als Abstiegskandidat Nummer 1 gelten.


Das glaube ich zwar auch nicht, dennoch würde ich mich niemals trauen das laut auszusprechen

Denke aber man hat heute wieder gesehen, dass uns u.a. ein Fabian in dieser Saison noch sehr weiterhelfen kann. Sofern er fit bleibt (toi toi toi). Und auch Bayreuther wünsche ich, das er den einen oder anderen Einsatz in der Saison bekommt. Auch ein Paciencia war heute richtig stark. Den Einzigen den ich persönlich (mal wieder muss man ja leider schon fast sagen) schwach fande, war Hrgota.
#
So, hab mir extra nochmal die erste Halbzeit angesehen. Keine Ahnung, wo Geraldes da jetzt neben sich stehen oder meilenweit vom Kader entfernt sein soll. Von den Offensiven fand ich Müller z.B. wesentlich blasser. Geraldes wurde zweimal übel umgetreten und hatte trotzdem einige gute Aktionen. Besonders zwischen Minute 15 und 20 mit zwei absoluten Zuckerpässen auf Müller, eimal flach, einmal hoch. Wenn der mal ein paar Muckis mehr hat, wird er uns noch weiterhelfen. Davon bin ich fest überzeugt.

Bei Allan hat man auch gesehen, dass der Ball nicht sein Feind ist. Hat sich ein paarmal super im Zweikampf durchgesetzt und auch mal einen scharfen Pass auf Willems über den halben Platz im Gepäck. Klar haben die beiden das Spiel jetzt nicht an sich gerissen und dominiert und der ein oder andere haarsträubende Fehlpass war auch dabei, aber lass die mal 5 Spiele am Stück machen

Aber ernsthaft, es liegt mir fern, auch nur einen von beiden als Transferflop zu bezeichnen. Fabian war natürlich sofort super im Spiel mit 'nem Tor und 'ner klasse Flanke zum Lattenkopfball, aber zu behaupten, Geraldes hätte sich vorher nur einen Scheiß zusammengespielt, ist doch Unsinn. Hätte es mehr Sinn gemacht, Fabian für die Euro League zu nominieren? Möglich. War das Transferfenster nach Mexiko noch offen, als man sich entscheiden musste?

Davon abgesehen hat Beyreuther ein unheimlich gutes Spiel gemacht und auch Paciencia hat mir sehr gut gefallen. Wir haben da schon eine gute Truppe zusammen. Ich möchte doch stark bezweifeln, dass wir in ein paar Wochen als Abstiegskandidat Nummer 1 gelten.
#
JanFurtok4ever schrieb:

lass die mal 5 Spiele am Stück machen

I love it!
#
Paciencia und im zweiten Durchgang auch Fabian haben mir im Test gegen
Ederbergland am besten gefallen. Und auch Deji Beyreuther hat als LAV durchaus
auf sich aufmerksam gemacht. Vielleicht schafft er es ja über kurz oder lang
eine echte Alternative zu werden... Auch Willems hat seinen Job auf der eher
ungewohnten RAV-Position solide ausgeführt. Er könnte dann im Notfall
für Da Costa einspringen, auch wenn mir einer wie Mbabu dort sicherlich besser
gefallen würde...
Allan fand ich eher unauffällig und Geraldes braucht auch noch ein bißchen...
#
Deji hatte ballverluste die so in Profiligen garnicht gehen. Der braucht noch lange, leider
#
Also stendera wird mir hier viel zu stark kritisiert. Konnte erst jetzt die Wiederholung gucken und ich fand ihn unauffällig, aber nicht so wie hier zum Teil geschrieben wurde.

Er ist gerade aus der zweiten Gruppe zurück zum Team gekommen und nicht so eingespielt wie andere. Dass Fabian brennt und super spielen kann ist klar, er ist ein super Spieler und ist jetzt nach dem Mist richtig on Fire, hatte vorne die Freiräume und zwei Sechser hinter sich. Stendera hat aus einer defensiveren Position gespielt und dadurch natürlich weniger offensivanteile.
Das sieht dann manchmal so aus, Fernandes hat in den ersten Testspielen auch unauffällig gespielt, jetzt sieht man dass er es drauf hat, kann sich zeigen und macht das sehr gut, da auch eingespielt.
Stendera kann durchaus noch spiele machen, wenn einer ausfällt, aber es ist halt nicht der Startelf Kandidat beim aktuellen Pokalsieger!, bei dem eben richtig viel Konkurrenz herrscht.
Nächstes Jahr kann er immer noch wechseln, das Jahr bei der Eintracht noch will er sich nicht nehmen lassen, und ich kann ihn verstehen. Für den Jungen ist die Eintracht das größte (evtl auch finanziell), bevor er in die zwote Liga geht, nimmt er lieber hier das Training unter Hütter mit, denn so gute Bedingungen findet er in der zweiten Liga nicht vor. Klar, schade woanders würde es ihn weiterbringen, aber ich kann ihn verstehen, glaube ich.

Wie lang geht sein Vertrag noch? Ein Jahr?

Ich bin auf jeden Fall froh, dass nach dem Meier Abgang nicht noch ein langjähriger Eintrachtler geht.

Würde mir wünschen, dass er nach ein paar Jahren woanders zu uns wiederkommt, falls er sich diese Saison nicht in den Kader kämpfen kann.

Aber bevor man ihn Ablösefrei verschenkt, sollte man ihm nochmal ne Chance geben.
#
Auch wenn es nur ein Testspiel war, so war es ja der bestmögliche Weg für Fabian, sich wieder zurück zu melden. Gut finde ich auch, dass er mit der 7 wieder eine "richtige" Fußballernummer bekommen hat und nicht die random zugewiesene behalten hat.

Hoffe ja immer noch auf jetzt das Fußballermärchen mit einem Fabian, der wieder an seine Leistungen in 16/17 anknüpft und an deren Ende dann doch eine Vertragsverlängerung steht.

#
Also stendera wird mir hier viel zu stark kritisiert. Konnte erst jetzt die Wiederholung gucken und ich fand ihn unauffällig, aber nicht so wie hier zum Teil geschrieben wurde.

Er ist gerade aus der zweiten Gruppe zurück zum Team gekommen und nicht so eingespielt wie andere. Dass Fabian brennt und super spielen kann ist klar, er ist ein super Spieler und ist jetzt nach dem Mist richtig on Fire, hatte vorne die Freiräume und zwei Sechser hinter sich. Stendera hat aus einer defensiveren Position gespielt und dadurch natürlich weniger offensivanteile.
Das sieht dann manchmal so aus, Fernandes hat in den ersten Testspielen auch unauffällig gespielt, jetzt sieht man dass er es drauf hat, kann sich zeigen und macht das sehr gut, da auch eingespielt.
Stendera kann durchaus noch spiele machen, wenn einer ausfällt, aber es ist halt nicht der Startelf Kandidat beim aktuellen Pokalsieger!, bei dem eben richtig viel Konkurrenz herrscht.
Nächstes Jahr kann er immer noch wechseln, das Jahr bei der Eintracht noch will er sich nicht nehmen lassen, und ich kann ihn verstehen. Für den Jungen ist die Eintracht das größte (evtl auch finanziell), bevor er in die zwote Liga geht, nimmt er lieber hier das Training unter Hütter mit, denn so gute Bedingungen findet er in der zweiten Liga nicht vor. Klar, schade woanders würde es ihn weiterbringen, aber ich kann ihn verstehen, glaube ich.

Wie lang geht sein Vertrag noch? Ein Jahr?

Ich bin auf jeden Fall froh, dass nach dem Meier Abgang nicht noch ein langjähriger Eintrachtler geht.

Würde mir wünschen, dass er nach ein paar Jahren woanders zu uns wiederkommt, falls er sich diese Saison nicht in den Kader kämpfen kann.

Aber bevor man ihn Ablösefrei verschenkt, sollte man ihm nochmal ne Chance geben.
#
oederweg_adler schrieb:

Wie lang geht sein Vertrag noch? Ein Jahr?


Stenderas Vertrag geht bis 2020
#
Habe mir das Spiel im Nachhinein angeschaut und würde gerne meine Eindrücke schildern

Positiv:

1. Willems als RV funktioniert!
2. Deji gefällt mir. Er hat Biss, den Willen, sich durchzusetzen und ist auch technisch gut. Aus ihm kann etwas werden
3. Die Mannschaft setzt das System von Hütter immer besser um. Offensiv-Pressing wird immer besser
4. Die Qualität in der Mannschaft ist gut. Wir sind in der Lage, Ball und Gegner gut laufen zu lassen

Negativ:
1. Hrgota - sorry, aber das ist einfach nicht gut genug. Wäre für ihn selbst das beste gewesen, nach Hannover zu gehen. Gegen wen will er sich durchsetzen?
2. Der letzte Pass/Abschluss. Manchmal fehlt tatsächlich der letzte Pass und die Spieler sollten manchmal einfach direkt abschließen, statt den Ball nochmal anzunehmen

Ansonsten noch so

1. Paciencia wird hier sehr gelobt. So stark habe ich ihn nicht gesehen. Er hatte gute Aktionen, insbesondere sein Kopfballspiel ist stark. Aber er muss in einigen Dingen noch an sich arbeiten
2. Stendera fand ich weder gut noch schlecht. Am Ball ist er bekanntlich gut und er haut sich auch in die Zweikämpfe. Aber in den Zweikämpfen fehlt ihm aus meiner Sicht die Stärke, auch mal einen Ball energischer zu behaupten bzw. es dem Gegner mal schwer zu machen, den Ball zu kontrollieren.
3. Allan und Geraldes recht unauffällig, deuten aber in der einen oder anderen Situation ihre technische Stärke an
4. Müller ohne Akzente. Er ist aber einer, der sich immer gut positioniert und „geschickt“ werden kann, siehe sein Tor in Freiburg

Das Spiel insgesamt fand ich gut. Der Gegner - wenn auch nur Oberligist - hatte kaum den Ball, wir waren technisch sicher und sauber. Denke, dass sich die Mannschaft im Laufe der Saison immer weiter entwickeln und steigern wird. Hoffe, dass wir die Gruppenrunde der EL überstehen.

Bedenkt man, wer gestern alles nicht dabei war, dann freue ich mich auf die weiteren BuLi- und EL-Spiele:

Rebic, Gacinovic, Jovic, Kostic, Fernandes, Abraham
#
Hallo zusammen,
ich war gestern live vor Ort und möchte kurz meine subjektiven Eindrücke mit euch teilen:

Tor:
Trapp nahezu beschäftigungslos, aber ständig am dirigieren. Beim Aufwärmprogramm mit starken Paraden, sicher bei Falnken und sehr gezielt bei Abstoß und auch gut am Ball.
Rönnow mit einer Glanztat in Halbzeit zwei. Dazu sehr laut ("Keeper") und sonst eher ohne wirkliche Prüfung. Beim Aufwärmprogramm auch stark, aber etwas schwächer mit dem Fuß (in den Spielen fand ich ihn da sogar eher stark).

IV:
Knothe: Starkes Kopfballspiel, nah am Mann, aber stellenweise fehlt es an Konsequenz. Wirkt nicht ganz so schnell, dafür aber saubere Pässe und gut integriert. Die Pässe waren aber hauptsächlich sichere Pässe zu Hasebe oder Querpässe zu N'Dicka oder den AV.
N'Dicka: Abgeklärter als Knothe, einen Tick schneller im Zweikampf und so nahezu fehlerlos. Bei den Pässen gleichauf mit Knothe.
Falette: Hmm, wirkt schneller, versucht Diagonalpässe und Pässe in die Schnittstelle, oftmals dabei aber etwas glücklos. Man könnte aber auch sagen, nicht genau genug. Wobei die Diagonalpässe derzeit bei uns etwas fehlen. Im Zweikampf fahrig, stellenweise sehr unsicheres Stellungsspiel und nicht konsequent. Bemüht, für mich aber nicht deutlich besser als die beiden Jungspunde, dafür aber für mich im Zweikampf etwas schwächer.

AV:
Willems: Ungewohnt auf rechts, was dazu führte, dass er konsequent jeden Ball mit links annehmen wollte. Das nahm ihm die Schnelligkeit und wirkte für einen Buli-Kicker auch nicht ausgereift. Ich darf nichts sagen, ich hatte den linken Fuß auch nur dafür, dass ich beim Laufen nicht umfiel, aber von einem, der dafür eine Menge Kohle bekommt und es täglich trainiert, erwarte ich da ein bisschen mehr. Im Zweikampf oft ungeschickt, arbeitet zu viel mit den Armen (nicht nur am WE), dabei reicht oft sein bulliger Körper. Daher kaum verwertbare Flanken, später auf links deutlich klarer in den Aktionen.
Beyreuther: Bei jungen Spielern ist man ja oft nachsichtiger. Aber ich muss gestehen, dass er mir gefallen hat. Muss im Zweikampf noch deutlich zulegen, auch technisch konzentriert bleiben. Er braucht noch Zeit, definitiv, ist noch nicht so weit, aber man sollte ihm hier und da einen Einsatz gönnen. Das Tor zum Geburtstag war natürlich toll für ihn.
Da Costa: Kam spät, aber er ist direkt präsent. Hat starke Laufwege, sucht immer den Sprint in die Tiefe. Leider sind seine Flanken oft halbhoch, ungenau. Trifft die falsche Entscheidung, spielt in den Rückraum wenn er flanken sollte. Aber seine Laufwege sind echt super und im Zweikampf ist er deutlich stärker als Bayreuther, auch oft klarer als Willems.

MF:
Hasebe: Ehrlich, auf dem Platz gab es gestern für mich keinen besseren Kicker. Er hat eine sehr gute Präsenz, spielt klare Pässe, läuft viel, redet viel. Aber hier und da passieren ihm Ballverluste, die in der Buli högschte Gefahr bedeuten.  Er wirkte wie ein Altherren-Kicker bei der A-Jugend. Dafür aber noch sehr agil und schnell, trotzdem konnte er mir für ein Foto nicht entkommen.
Chico: Zu Beginn zwei Mal hart angegangen und irgendwie schien er das nicht verdauen zu können. Er bietet sich sehr viel an, läuft viel, versucht ständig den Pass in die Tiefe. Aber genau da liegt das Problem: Er versucht es. Leider kommt nahezu nix dabei rum, wenn ein Pass dann kommt, wird es richtig gefährlich. Im Zweikampf eher schwach, bzw. unauffällig. Ihm fehlt es an Robustheit. Wenn er die Fitness hat, glaube ich, dass er eine Verstärkung sein könnte, aber die fehlt im derzeit doch noch arg.
Allan: Die ersten 30min habe ich gedacht: Vielleicht war es Matze Knop, der ihn als Kloppo uns empfohlen hat. Der Junge wirkte unsicher, spielte lasche Pässe, ließ sich abkochen, wie ein Urlauber, der ein Spiel im Eintracht-Trikot gewonnen hat...aber: Dann hatte er so eine Aktion: Ballgewinn, und in einer ganz feinen, schnellen Aktion zwei Spieler stehen lassen. Da sah ich es, was Klopp gesehen hat. Immerhin. Er könnte es, aber sonst fehlt es an Präsenz, an Robustheit, an klarer Struktur.
De Guzman: Von ihm erwarte ich in so einem Spiel mehr. Echt jetzt, der ist ein erfahrener Kicker, technisch versiert und dann fällt er mir eigentlich nur auf, wenn er einen Standard ausführt. Die wiederum sind zu 75% brauchbar gewesen, aber auch hier will mir nicht immer einleuchten, was man will. Derzeit scheint beim Thema Flanken nur die technische Ausführung geübt worden zu sein, wenn nächste Woche noch die Strategie "Wie spiele ich meinen Mitspieler an" dazu kommt, dann kann das echt was werden. Insgesamt eher unauffällig.
Müller: Wenn ich bei HAsebe vom Altherren-Kicker sprach, muss ich bei Müller von der Ü40 sprechen. Der wirkt so hüftsteif, langsam (soll der nicht richtig schnell sein?), nicht so richtig fit. Keine Ahnung, ich mag voll daneben liegen, da ja Chandler auch ein sehr unorthodoxen Laufstil pflegt, aber Müller wirkt manchmal wie in den ersten Einsätzen nach der Hüftprothese. Gestern war er mega unauffällig, hatte aber auch in Allan und Chico nicht so die Passgeber hinter sich. Wenn es mal klappte, dann war er da. Als er ganz leise und stumm ausgewechselt wurde, wähnte ich ihn zum Wurststand gehen und Krombacher und Bratwurst kaufen, den 10€-Schein aus dem Stutzen ziehend, aber dann schwang er sich doch über die Bande. Das Tor gegen Freiburg war gut, gegen Bremen kann man ihn ja kaum beurteilen, aber die Dynamik und Klasse von Wolf sehe ich da nicht iM Ansatz. Aber ich will ihn auch nicht abstempeln, er braucht vielleicht auch noch Zeit nach der schweren Verletzung richtig in Tritt zu kommen.
Fabian: Auf rechts, zieht er doch eher in die Mitte. Bleibt einfach nicht auf der Seite, was mit Da Costa im Duo auch nicht mehr schlimm war, da so Da Costa unglaublich viele Räume bekam. Der Mexikaner kann kicken und wirkte gestern echt belebend und am Ball definitiv stärker als Allan und Chico. Der Gegner war natürlich auch schon was müde, aber er hat mir gefallen. Endlich mal einer, der gegen einen unterklassigen Gegner auf die Hütte haut. Man meint ja sonst, es sei verboten aus mehr als 16m abzuziehen. Zwei Buden gemacht, eine sehr fein, die zweite als Abstauber, aber er freut sich, ist beliebt, wirkt fit.
Stendera: Wirkt wesentlich schlanker und fitter als früher. Wirklich Eigenwerbung konnte er aber nicht betreiben. Er ist sehr beliebt, zeigte auch Fannähe, aber im Zweikampf war das nix. Im Passspiel sauber, aber auch ohne nennenswertes Risiko. Ich mag ihn sehr, glaube auch irgendwie an ihn, aber ich erinnere mich immer an dieses Spiel gegen Hoffenheim nach seiner Verletzung. Das war ein Spieler, der will, der richtig Bock hat. Das sah ich gestern nicht, war aber eben auch Ederbergland und nicht Hoffenheim...wobei, ist Allendorf nicht größer als Hoffenheim?
Torro: Ich hoffe, er steht nicht jetzt noch auf dem Platz und macht Fotos und gibt Autogramme. Warf sich rein, aber fiel in den 15min nicht mehr wirklich auf. Hat mir gegen Bremen sehr gut gefallen, daher bin ich etwas entspannter, was ihn betrifft. Gestern nicht wirklich bewertbar.

ST:
Paciencia: Präsent, anspielbar, bringt Körper und Wucht mit. Im Kopfballspiel sehr stark, auf dem Boden lief er sich oft fest, versucht aber mal ins Dribbling zu gehen und traf eben zwei Mal. Gute Argumente. Er wirkt noch etwas unintegriert, aber er scheint arbeitswillig und zeigte Einstellung. Hätte einen dritten Treffer verdient gehabt, leider war das Tor etwas zu niedrig bzw. die Latte im Weg.
Haller: Was ein Typ. Immer zu einem Spaß aufgelegt, kann der einfach mit dem Ball umgehen. Technisch für mich sehr anehnlich und stark, schirmt den Ball gut ab, spielt klare und saubere Pässe. Dadurch, dass er den Körper geschickter einsetzt als der schöne Portugiese ("Sahneschnitte" nannte ihn eine glückliche Dame, die ein Selfie mit ihm abstaubte), gewinnt er Zeit und kann den gut positionierten Mitspieler suchen. Wenn der einen Knipser neben sich hat, oder schnelle Außen dabei, dann ist er eine Waffe.  Selbst ist er ja zum Glück auch nicht ganz torungefährlich.
Hrgota: Als Verteidiger? Ach nein, Falette trug nur zu Beginn seiner Einwechslung sein Trikot. Aber warum nicht? Vielleicht liegt da seine Zukunft, denn im Torverhindern scheint er sehr sicher. Im Ernst: Er tut mir leid. Er ist bemüht, verliert aber viel zu leicht den Ball und als er dann eine 100%ige auf dem Schlappen hat, schafft er es, den Ball aus 5m Entfernung satte drei Metter neben das Tor hoppeln zu lassen. Der braucht eine Veränderung, braucht Selbstvertrauen, Tore, Tore, Tore...warum nicht in die 2. Liga verleihen oder in die Niederlande oder Belgien...so wird er nicht eine Minute spielen.

Habe ich einen vergessen? Glaube nicht.

Zum Spiel:
Gefühlte 90% Ballbesitz. Viele Querpässe, die gut gespielt wurden, wenig krasse Fehlpässe. Aber: Es fehlt mir an Inspiration, am Wagnis, aber auch an eben einem Pass, der den klaren Unterschied zwischen Oberliga und Buli zeigt. Am Ende ist es eher die individuelle Klasse, die den Gegner schlägt. Das Pressing funktionierte gestern nicht so, wie ich denke, wie es aussehen soll. Der Gegner wurde nicht so regelmäßig angelaufen, bzw. so hoch angelaufen, dass er zu Fehlern kurz vor dem eigenen Tor gezwungen wurde. Man erkämpfte sich die Bälle eher so 10m hinter der Mittellinie. Der Gegner war aber ok, warf alles rein, im Zweikampf überfordert, zu weit weg, zu ungestüm, eher auf Zufall aus. Beim Warmmachen sah man aber deutlich, dass die Jungs was mit dem Ball anzufangen wissen.

Drumherum: Gut Orga, nette Menschen. Kalte Getränke, warme Stadionwurst. Der "Stadionsprecher" gab der spanisch-sprechenden Fraktion zwar konsequent franzöisch klingende Namen, das war aber eher belustigend. Auch die Aufzählung aller Zweit- und Drittnahmen war aufschlussreich.

Netter Kick. War schön, noch mal nah dran zu sein.





#
holger3700 schrieb:

Na das is`mal ein Maßstab.


Normalerweise sollte ein Spieler, der von Liverpool kommt und nicht in die TG2 verdammt wurde ein tauglicher Maßstab sein

Um das nochmal klar zu stellen, ich habe im zentralen/defensiven Mittelfeld außer Hasebe niemanden gesehen, der signifikant besser gewesen wäre. Finde es widerlich, wie er hier ab- bzw. runtergeschrieben wird.
#
Halt ein ewiges Talent, dass sich bisher unter keinem Trainer durchgesetzt hat. Deswegen zurecht in die T2 "verdammt".
#
Halt ein ewiges Talent, dass sich bisher unter keinem Trainer durchgesetzt hat. Deswegen zurecht in die T2 "verdammt".
#
holger3700 schrieb:

Halt ein ewiges Talent, dass sich bisher unter keinem Trainer durchgesetzt hat. Deswegen zurecht in die T2 "verdammt".


Und was war unter Veh bis zu seiner Verletzung bzw. den Verletzungen?

71 Bundesligaspiele mit jetzt 22 Jahren, 5 Tore, 9 Assists, kann man da von einem ewigen Talent sprechen? Meiner Meinung nach hat er seine Tauglichkeit bereits unter Beweis gestellt. Wahrscheinlich hilft er der Stammannschaft im Moment noch nicht weiter, vielleicht wird es bei zwei Kreuzbandrissen auch wirklich nicht mehr für die Buli reichen, aber man sollte ihm angesichts der kommenden schweren Aufgaben eine faire Chance geben und ihn nicht, wie der ein oder andere Vollpfosten hier, nur für die "TG4 oder 5" geeignet halten.

P. S. Who the fuck ist Ante Rebe?
#
Auch wenn es nur ein Testspiel war, so war es ja der bestmögliche Weg für Fabian, sich wieder zurück zu melden. Gut finde ich auch, dass er mit der 7 wieder eine "richtige" Fußballernummer bekommen hat und nicht die random zugewiesene behalten hat.

Hoffe ja immer noch auf jetzt das Fußballermärchen mit einem Fabian, der wieder an seine Leistungen in 16/17 anknüpft und an deren Ende dann doch eine Vertragsverlängerung steht.

#
Ich denke auch, dass Fabian  als Kreativkraft noch wertvoll sein kann. Da haben wir nicht so viel. Dafür aber viele Spiele.....allerdings wirkt er für mich immer nicht 100% austrainiert, ist aber ein rein subjektives Gefüh und liegt vielleicht am Laufstil.
Ein Pressing Monster wird er aber sicher nicht mehr.,Dafür ist er auch ein Bruda,  der den Ball lang spielen kann...
#
Hallo zusammen,
ich war gestern live vor Ort und möchte kurz meine subjektiven Eindrücke mit euch teilen:

Tor:
Trapp nahezu beschäftigungslos, aber ständig am dirigieren. Beim Aufwärmprogramm mit starken Paraden, sicher bei Falnken und sehr gezielt bei Abstoß und auch gut am Ball.
Rönnow mit einer Glanztat in Halbzeit zwei. Dazu sehr laut ("Keeper") und sonst eher ohne wirkliche Prüfung. Beim Aufwärmprogramm auch stark, aber etwas schwächer mit dem Fuß (in den Spielen fand ich ihn da sogar eher stark).

IV:
Knothe: Starkes Kopfballspiel, nah am Mann, aber stellenweise fehlt es an Konsequenz. Wirkt nicht ganz so schnell, dafür aber saubere Pässe und gut integriert. Die Pässe waren aber hauptsächlich sichere Pässe zu Hasebe oder Querpässe zu N'Dicka oder den AV.
N'Dicka: Abgeklärter als Knothe, einen Tick schneller im Zweikampf und so nahezu fehlerlos. Bei den Pässen gleichauf mit Knothe.
Falette: Hmm, wirkt schneller, versucht Diagonalpässe und Pässe in die Schnittstelle, oftmals dabei aber etwas glücklos. Man könnte aber auch sagen, nicht genau genug. Wobei die Diagonalpässe derzeit bei uns etwas fehlen. Im Zweikampf fahrig, stellenweise sehr unsicheres Stellungsspiel und nicht konsequent. Bemüht, für mich aber nicht deutlich besser als die beiden Jungspunde, dafür aber für mich im Zweikampf etwas schwächer.

AV:
Willems: Ungewohnt auf rechts, was dazu führte, dass er konsequent jeden Ball mit links annehmen wollte. Das nahm ihm die Schnelligkeit und wirkte für einen Buli-Kicker auch nicht ausgereift. Ich darf nichts sagen, ich hatte den linken Fuß auch nur dafür, dass ich beim Laufen nicht umfiel, aber von einem, der dafür eine Menge Kohle bekommt und es täglich trainiert, erwarte ich da ein bisschen mehr. Im Zweikampf oft ungeschickt, arbeitet zu viel mit den Armen (nicht nur am WE), dabei reicht oft sein bulliger Körper. Daher kaum verwertbare Flanken, später auf links deutlich klarer in den Aktionen.
Beyreuther: Bei jungen Spielern ist man ja oft nachsichtiger. Aber ich muss gestehen, dass er mir gefallen hat. Muss im Zweikampf noch deutlich zulegen, auch technisch konzentriert bleiben. Er braucht noch Zeit, definitiv, ist noch nicht so weit, aber man sollte ihm hier und da einen Einsatz gönnen. Das Tor zum Geburtstag war natürlich toll für ihn.
Da Costa: Kam spät, aber er ist direkt präsent. Hat starke Laufwege, sucht immer den Sprint in die Tiefe. Leider sind seine Flanken oft halbhoch, ungenau. Trifft die falsche Entscheidung, spielt in den Rückraum wenn er flanken sollte. Aber seine Laufwege sind echt super und im Zweikampf ist er deutlich stärker als Bayreuther, auch oft klarer als Willems.

MF:
Hasebe: Ehrlich, auf dem Platz gab es gestern für mich keinen besseren Kicker. Er hat eine sehr gute Präsenz, spielt klare Pässe, läuft viel, redet viel. Aber hier und da passieren ihm Ballverluste, die in der Buli högschte Gefahr bedeuten.  Er wirkte wie ein Altherren-Kicker bei der A-Jugend. Dafür aber noch sehr agil und schnell, trotzdem konnte er mir für ein Foto nicht entkommen.
Chico: Zu Beginn zwei Mal hart angegangen und irgendwie schien er das nicht verdauen zu können. Er bietet sich sehr viel an, läuft viel, versucht ständig den Pass in die Tiefe. Aber genau da liegt das Problem: Er versucht es. Leider kommt nahezu nix dabei rum, wenn ein Pass dann kommt, wird es richtig gefährlich. Im Zweikampf eher schwach, bzw. unauffällig. Ihm fehlt es an Robustheit. Wenn er die Fitness hat, glaube ich, dass er eine Verstärkung sein könnte, aber die fehlt im derzeit doch noch arg.
Allan: Die ersten 30min habe ich gedacht: Vielleicht war es Matze Knop, der ihn als Kloppo uns empfohlen hat. Der Junge wirkte unsicher, spielte lasche Pässe, ließ sich abkochen, wie ein Urlauber, der ein Spiel im Eintracht-Trikot gewonnen hat...aber: Dann hatte er so eine Aktion: Ballgewinn, und in einer ganz feinen, schnellen Aktion zwei Spieler stehen lassen. Da sah ich es, was Klopp gesehen hat. Immerhin. Er könnte es, aber sonst fehlt es an Präsenz, an Robustheit, an klarer Struktur.
De Guzman: Von ihm erwarte ich in so einem Spiel mehr. Echt jetzt, der ist ein erfahrener Kicker, technisch versiert und dann fällt er mir eigentlich nur auf, wenn er einen Standard ausführt. Die wiederum sind zu 75% brauchbar gewesen, aber auch hier will mir nicht immer einleuchten, was man will. Derzeit scheint beim Thema Flanken nur die technische Ausführung geübt worden zu sein, wenn nächste Woche noch die Strategie "Wie spiele ich meinen Mitspieler an" dazu kommt, dann kann das echt was werden. Insgesamt eher unauffällig.
Müller: Wenn ich bei HAsebe vom Altherren-Kicker sprach, muss ich bei Müller von der Ü40 sprechen. Der wirkt so hüftsteif, langsam (soll der nicht richtig schnell sein?), nicht so richtig fit. Keine Ahnung, ich mag voll daneben liegen, da ja Chandler auch ein sehr unorthodoxen Laufstil pflegt, aber Müller wirkt manchmal wie in den ersten Einsätzen nach der Hüftprothese. Gestern war er mega unauffällig, hatte aber auch in Allan und Chico nicht so die Passgeber hinter sich. Wenn es mal klappte, dann war er da. Als er ganz leise und stumm ausgewechselt wurde, wähnte ich ihn zum Wurststand gehen und Krombacher und Bratwurst kaufen, den 10€-Schein aus dem Stutzen ziehend, aber dann schwang er sich doch über die Bande. Das Tor gegen Freiburg war gut, gegen Bremen kann man ihn ja kaum beurteilen, aber die Dynamik und Klasse von Wolf sehe ich da nicht iM Ansatz. Aber ich will ihn auch nicht abstempeln, er braucht vielleicht auch noch Zeit nach der schweren Verletzung richtig in Tritt zu kommen.
Fabian: Auf rechts, zieht er doch eher in die Mitte. Bleibt einfach nicht auf der Seite, was mit Da Costa im Duo auch nicht mehr schlimm war, da so Da Costa unglaublich viele Räume bekam. Der Mexikaner kann kicken und wirkte gestern echt belebend und am Ball definitiv stärker als Allan und Chico. Der Gegner war natürlich auch schon was müde, aber er hat mir gefallen. Endlich mal einer, der gegen einen unterklassigen Gegner auf die Hütte haut. Man meint ja sonst, es sei verboten aus mehr als 16m abzuziehen. Zwei Buden gemacht, eine sehr fein, die zweite als Abstauber, aber er freut sich, ist beliebt, wirkt fit.
Stendera: Wirkt wesentlich schlanker und fitter als früher. Wirklich Eigenwerbung konnte er aber nicht betreiben. Er ist sehr beliebt, zeigte auch Fannähe, aber im Zweikampf war das nix. Im Passspiel sauber, aber auch ohne nennenswertes Risiko. Ich mag ihn sehr, glaube auch irgendwie an ihn, aber ich erinnere mich immer an dieses Spiel gegen Hoffenheim nach seiner Verletzung. Das war ein Spieler, der will, der richtig Bock hat. Das sah ich gestern nicht, war aber eben auch Ederbergland und nicht Hoffenheim...wobei, ist Allendorf nicht größer als Hoffenheim?
Torro: Ich hoffe, er steht nicht jetzt noch auf dem Platz und macht Fotos und gibt Autogramme. Warf sich rein, aber fiel in den 15min nicht mehr wirklich auf. Hat mir gegen Bremen sehr gut gefallen, daher bin ich etwas entspannter, was ihn betrifft. Gestern nicht wirklich bewertbar.

ST:
Paciencia: Präsent, anspielbar, bringt Körper und Wucht mit. Im Kopfballspiel sehr stark, auf dem Boden lief er sich oft fest, versucht aber mal ins Dribbling zu gehen und traf eben zwei Mal. Gute Argumente. Er wirkt noch etwas unintegriert, aber er scheint arbeitswillig und zeigte Einstellung. Hätte einen dritten Treffer verdient gehabt, leider war das Tor etwas zu niedrig bzw. die Latte im Weg.
Haller: Was ein Typ. Immer zu einem Spaß aufgelegt, kann der einfach mit dem Ball umgehen. Technisch für mich sehr anehnlich und stark, schirmt den Ball gut ab, spielt klare und saubere Pässe. Dadurch, dass er den Körper geschickter einsetzt als der schöne Portugiese ("Sahneschnitte" nannte ihn eine glückliche Dame, die ein Selfie mit ihm abstaubte), gewinnt er Zeit und kann den gut positionierten Mitspieler suchen. Wenn der einen Knipser neben sich hat, oder schnelle Außen dabei, dann ist er eine Waffe.  Selbst ist er ja zum Glück auch nicht ganz torungefährlich.
Hrgota: Als Verteidiger? Ach nein, Falette trug nur zu Beginn seiner Einwechslung sein Trikot. Aber warum nicht? Vielleicht liegt da seine Zukunft, denn im Torverhindern scheint er sehr sicher. Im Ernst: Er tut mir leid. Er ist bemüht, verliert aber viel zu leicht den Ball und als er dann eine 100%ige auf dem Schlappen hat, schafft er es, den Ball aus 5m Entfernung satte drei Metter neben das Tor hoppeln zu lassen. Der braucht eine Veränderung, braucht Selbstvertrauen, Tore, Tore, Tore...warum nicht in die 2. Liga verleihen oder in die Niederlande oder Belgien...so wird er nicht eine Minute spielen.

Habe ich einen vergessen? Glaube nicht.

Zum Spiel:
Gefühlte 90% Ballbesitz. Viele Querpässe, die gut gespielt wurden, wenig krasse Fehlpässe. Aber: Es fehlt mir an Inspiration, am Wagnis, aber auch an eben einem Pass, der den klaren Unterschied zwischen Oberliga und Buli zeigt. Am Ende ist es eher die individuelle Klasse, die den Gegner schlägt. Das Pressing funktionierte gestern nicht so, wie ich denke, wie es aussehen soll. Der Gegner wurde nicht so regelmäßig angelaufen, bzw. so hoch angelaufen, dass er zu Fehlern kurz vor dem eigenen Tor gezwungen wurde. Man erkämpfte sich die Bälle eher so 10m hinter der Mittellinie. Der Gegner war aber ok, warf alles rein, im Zweikampf überfordert, zu weit weg, zu ungestüm, eher auf Zufall aus. Beim Warmmachen sah man aber deutlich, dass die Jungs was mit dem Ball anzufangen wissen.

Drumherum: Gut Orga, nette Menschen. Kalte Getränke, warme Stadionwurst. Der "Stadionsprecher" gab der spanisch-sprechenden Fraktion zwar konsequent franzöisch klingende Namen, das war aber eher belustigend. Auch die Aufzählung aller Zweit- und Drittnahmen war aufschlussreich.

Netter Kick. War schön, noch mal nah dran zu sein.





#
Popduke schrieb:


ich war gestern live vor Ort und möchte kurz meine subjektiven Eindrücke mit euch teilen:


Kompliment!

War zwar nicht kurz...aber ich mag es so lang und ausführlich.

Sehr feine und vielschichtige Beobachtungen, auch und gerade übers Sportliche hinaus, Feuilleton sozusagen.

Vielen Dank dafür.
#
Hallo zusammen,
ich war gestern live vor Ort und möchte kurz meine subjektiven Eindrücke mit euch teilen:

Tor:
Trapp nahezu beschäftigungslos, aber ständig am dirigieren. Beim Aufwärmprogramm mit starken Paraden, sicher bei Falnken und sehr gezielt bei Abstoß und auch gut am Ball.
Rönnow mit einer Glanztat in Halbzeit zwei. Dazu sehr laut ("Keeper") und sonst eher ohne wirkliche Prüfung. Beim Aufwärmprogramm auch stark, aber etwas schwächer mit dem Fuß (in den Spielen fand ich ihn da sogar eher stark).

IV:
Knothe: Starkes Kopfballspiel, nah am Mann, aber stellenweise fehlt es an Konsequenz. Wirkt nicht ganz so schnell, dafür aber saubere Pässe und gut integriert. Die Pässe waren aber hauptsächlich sichere Pässe zu Hasebe oder Querpässe zu N'Dicka oder den AV.
N'Dicka: Abgeklärter als Knothe, einen Tick schneller im Zweikampf und so nahezu fehlerlos. Bei den Pässen gleichauf mit Knothe.
Falette: Hmm, wirkt schneller, versucht Diagonalpässe und Pässe in die Schnittstelle, oftmals dabei aber etwas glücklos. Man könnte aber auch sagen, nicht genau genug. Wobei die Diagonalpässe derzeit bei uns etwas fehlen. Im Zweikampf fahrig, stellenweise sehr unsicheres Stellungsspiel und nicht konsequent. Bemüht, für mich aber nicht deutlich besser als die beiden Jungspunde, dafür aber für mich im Zweikampf etwas schwächer.

AV:
Willems: Ungewohnt auf rechts, was dazu führte, dass er konsequent jeden Ball mit links annehmen wollte. Das nahm ihm die Schnelligkeit und wirkte für einen Buli-Kicker auch nicht ausgereift. Ich darf nichts sagen, ich hatte den linken Fuß auch nur dafür, dass ich beim Laufen nicht umfiel, aber von einem, der dafür eine Menge Kohle bekommt und es täglich trainiert, erwarte ich da ein bisschen mehr. Im Zweikampf oft ungeschickt, arbeitet zu viel mit den Armen (nicht nur am WE), dabei reicht oft sein bulliger Körper. Daher kaum verwertbare Flanken, später auf links deutlich klarer in den Aktionen.
Beyreuther: Bei jungen Spielern ist man ja oft nachsichtiger. Aber ich muss gestehen, dass er mir gefallen hat. Muss im Zweikampf noch deutlich zulegen, auch technisch konzentriert bleiben. Er braucht noch Zeit, definitiv, ist noch nicht so weit, aber man sollte ihm hier und da einen Einsatz gönnen. Das Tor zum Geburtstag war natürlich toll für ihn.
Da Costa: Kam spät, aber er ist direkt präsent. Hat starke Laufwege, sucht immer den Sprint in die Tiefe. Leider sind seine Flanken oft halbhoch, ungenau. Trifft die falsche Entscheidung, spielt in den Rückraum wenn er flanken sollte. Aber seine Laufwege sind echt super und im Zweikampf ist er deutlich stärker als Bayreuther, auch oft klarer als Willems.

MF:
Hasebe: Ehrlich, auf dem Platz gab es gestern für mich keinen besseren Kicker. Er hat eine sehr gute Präsenz, spielt klare Pässe, läuft viel, redet viel. Aber hier und da passieren ihm Ballverluste, die in der Buli högschte Gefahr bedeuten.  Er wirkte wie ein Altherren-Kicker bei der A-Jugend. Dafür aber noch sehr agil und schnell, trotzdem konnte er mir für ein Foto nicht entkommen.
Chico: Zu Beginn zwei Mal hart angegangen und irgendwie schien er das nicht verdauen zu können. Er bietet sich sehr viel an, läuft viel, versucht ständig den Pass in die Tiefe. Aber genau da liegt das Problem: Er versucht es. Leider kommt nahezu nix dabei rum, wenn ein Pass dann kommt, wird es richtig gefährlich. Im Zweikampf eher schwach, bzw. unauffällig. Ihm fehlt es an Robustheit. Wenn er die Fitness hat, glaube ich, dass er eine Verstärkung sein könnte, aber die fehlt im derzeit doch noch arg.
Allan: Die ersten 30min habe ich gedacht: Vielleicht war es Matze Knop, der ihn als Kloppo uns empfohlen hat. Der Junge wirkte unsicher, spielte lasche Pässe, ließ sich abkochen, wie ein Urlauber, der ein Spiel im Eintracht-Trikot gewonnen hat...aber: Dann hatte er so eine Aktion: Ballgewinn, und in einer ganz feinen, schnellen Aktion zwei Spieler stehen lassen. Da sah ich es, was Klopp gesehen hat. Immerhin. Er könnte es, aber sonst fehlt es an Präsenz, an Robustheit, an klarer Struktur.
De Guzman: Von ihm erwarte ich in so einem Spiel mehr. Echt jetzt, der ist ein erfahrener Kicker, technisch versiert und dann fällt er mir eigentlich nur auf, wenn er einen Standard ausführt. Die wiederum sind zu 75% brauchbar gewesen, aber auch hier will mir nicht immer einleuchten, was man will. Derzeit scheint beim Thema Flanken nur die technische Ausführung geübt worden zu sein, wenn nächste Woche noch die Strategie "Wie spiele ich meinen Mitspieler an" dazu kommt, dann kann das echt was werden. Insgesamt eher unauffällig.
Müller: Wenn ich bei HAsebe vom Altherren-Kicker sprach, muss ich bei Müller von der Ü40 sprechen. Der wirkt so hüftsteif, langsam (soll der nicht richtig schnell sein?), nicht so richtig fit. Keine Ahnung, ich mag voll daneben liegen, da ja Chandler auch ein sehr unorthodoxen Laufstil pflegt, aber Müller wirkt manchmal wie in den ersten Einsätzen nach der Hüftprothese. Gestern war er mega unauffällig, hatte aber auch in Allan und Chico nicht so die Passgeber hinter sich. Wenn es mal klappte, dann war er da. Als er ganz leise und stumm ausgewechselt wurde, wähnte ich ihn zum Wurststand gehen und Krombacher und Bratwurst kaufen, den 10€-Schein aus dem Stutzen ziehend, aber dann schwang er sich doch über die Bande. Das Tor gegen Freiburg war gut, gegen Bremen kann man ihn ja kaum beurteilen, aber die Dynamik und Klasse von Wolf sehe ich da nicht iM Ansatz. Aber ich will ihn auch nicht abstempeln, er braucht vielleicht auch noch Zeit nach der schweren Verletzung richtig in Tritt zu kommen.
Fabian: Auf rechts, zieht er doch eher in die Mitte. Bleibt einfach nicht auf der Seite, was mit Da Costa im Duo auch nicht mehr schlimm war, da so Da Costa unglaublich viele Räume bekam. Der Mexikaner kann kicken und wirkte gestern echt belebend und am Ball definitiv stärker als Allan und Chico. Der Gegner war natürlich auch schon was müde, aber er hat mir gefallen. Endlich mal einer, der gegen einen unterklassigen Gegner auf die Hütte haut. Man meint ja sonst, es sei verboten aus mehr als 16m abzuziehen. Zwei Buden gemacht, eine sehr fein, die zweite als Abstauber, aber er freut sich, ist beliebt, wirkt fit.
Stendera: Wirkt wesentlich schlanker und fitter als früher. Wirklich Eigenwerbung konnte er aber nicht betreiben. Er ist sehr beliebt, zeigte auch Fannähe, aber im Zweikampf war das nix. Im Passspiel sauber, aber auch ohne nennenswertes Risiko. Ich mag ihn sehr, glaube auch irgendwie an ihn, aber ich erinnere mich immer an dieses Spiel gegen Hoffenheim nach seiner Verletzung. Das war ein Spieler, der will, der richtig Bock hat. Das sah ich gestern nicht, war aber eben auch Ederbergland und nicht Hoffenheim...wobei, ist Allendorf nicht größer als Hoffenheim?
Torro: Ich hoffe, er steht nicht jetzt noch auf dem Platz und macht Fotos und gibt Autogramme. Warf sich rein, aber fiel in den 15min nicht mehr wirklich auf. Hat mir gegen Bremen sehr gut gefallen, daher bin ich etwas entspannter, was ihn betrifft. Gestern nicht wirklich bewertbar.

ST:
Paciencia: Präsent, anspielbar, bringt Körper und Wucht mit. Im Kopfballspiel sehr stark, auf dem Boden lief er sich oft fest, versucht aber mal ins Dribbling zu gehen und traf eben zwei Mal. Gute Argumente. Er wirkt noch etwas unintegriert, aber er scheint arbeitswillig und zeigte Einstellung. Hätte einen dritten Treffer verdient gehabt, leider war das Tor etwas zu niedrig bzw. die Latte im Weg.
Haller: Was ein Typ. Immer zu einem Spaß aufgelegt, kann der einfach mit dem Ball umgehen. Technisch für mich sehr anehnlich und stark, schirmt den Ball gut ab, spielt klare und saubere Pässe. Dadurch, dass er den Körper geschickter einsetzt als der schöne Portugiese ("Sahneschnitte" nannte ihn eine glückliche Dame, die ein Selfie mit ihm abstaubte), gewinnt er Zeit und kann den gut positionierten Mitspieler suchen. Wenn der einen Knipser neben sich hat, oder schnelle Außen dabei, dann ist er eine Waffe.  Selbst ist er ja zum Glück auch nicht ganz torungefährlich.
Hrgota: Als Verteidiger? Ach nein, Falette trug nur zu Beginn seiner Einwechslung sein Trikot. Aber warum nicht? Vielleicht liegt da seine Zukunft, denn im Torverhindern scheint er sehr sicher. Im Ernst: Er tut mir leid. Er ist bemüht, verliert aber viel zu leicht den Ball und als er dann eine 100%ige auf dem Schlappen hat, schafft er es, den Ball aus 5m Entfernung satte drei Metter neben das Tor hoppeln zu lassen. Der braucht eine Veränderung, braucht Selbstvertrauen, Tore, Tore, Tore...warum nicht in die 2. Liga verleihen oder in die Niederlande oder Belgien...so wird er nicht eine Minute spielen.

Habe ich einen vergessen? Glaube nicht.

Zum Spiel:
Gefühlte 90% Ballbesitz. Viele Querpässe, die gut gespielt wurden, wenig krasse Fehlpässe. Aber: Es fehlt mir an Inspiration, am Wagnis, aber auch an eben einem Pass, der den klaren Unterschied zwischen Oberliga und Buli zeigt. Am Ende ist es eher die individuelle Klasse, die den Gegner schlägt. Das Pressing funktionierte gestern nicht so, wie ich denke, wie es aussehen soll. Der Gegner wurde nicht so regelmäßig angelaufen, bzw. so hoch angelaufen, dass er zu Fehlern kurz vor dem eigenen Tor gezwungen wurde. Man erkämpfte sich die Bälle eher so 10m hinter der Mittellinie. Der Gegner war aber ok, warf alles rein, im Zweikampf überfordert, zu weit weg, zu ungestüm, eher auf Zufall aus. Beim Warmmachen sah man aber deutlich, dass die Jungs was mit dem Ball anzufangen wissen.

Drumherum: Gut Orga, nette Menschen. Kalte Getränke, warme Stadionwurst. Der "Stadionsprecher" gab der spanisch-sprechenden Fraktion zwar konsequent franzöisch klingende Namen, das war aber eher belustigend. Auch die Aufzählung aller Zweit- und Drittnahmen war aufschlussreich.

Netter Kick. War schön, noch mal nah dran zu sein.





#
Vielen Dank für den Beitrag. Fühl Dich ermutigt, auch das nächste Mal wieder Deine Eindrücke zu teilen, hat Spaß gemacht!
#
holger3700 schrieb:

Halt ein ewiges Talent, dass sich bisher unter keinem Trainer durchgesetzt hat. Deswegen zurecht in die T2 "verdammt".


Und was war unter Veh bis zu seiner Verletzung bzw. den Verletzungen?

71 Bundesligaspiele mit jetzt 22 Jahren, 5 Tore, 9 Assists, kann man da von einem ewigen Talent sprechen? Meiner Meinung nach hat er seine Tauglichkeit bereits unter Beweis gestellt. Wahrscheinlich hilft er der Stammannschaft im Moment noch nicht weiter, vielleicht wird es bei zwei Kreuzbandrissen auch wirklich nicht mehr für die Buli reichen, aber man sollte ihm angesichts der kommenden schweren Aufgaben eine faire Chance geben und ihn nicht, wie der ein oder andere Vollpfosten hier, nur für die "TG4 oder 5" geeignet halten.

P. S. Who the fuck ist Ante Rebe?
#
Relaxa schrieb:

71 Bundesligaspiele mit jetzt 22 Jahren, 5 Tore, 9 Assists, kann man da von einem ewigen Talent sprechen?


Michael Anicic - knapp 50 Bundesligaspiele, 5 Tore
Caio - 85 Bundesligaspiele, 8 Tore
Lars Ricken - 302(!!) Bundesligaspiele, 59 Tore
Alexander Zickler - 232 Bundesligaspiele, 55 Tore
Ibrahim Tanko - 109 Bundesligaspiele, 6 Tore
Matthias Hagner - 102 Bundesligaspiele, 22 Tore

Klar, Stender hat noch Zeit. Aber wenn er nicht langsam rausfindet, wie man das Gaspedal durchdrückt, führt er eine ehrbare Tradition fort.
Ich hab das Gefühl, die Kreuzbandrisse haben tiefere Risse hinterlassen, als man sieht.

PS: Danke an Diegito und den Duke. Ich dachte schon, ich werde veralbert, als ich las, dass einige hier Willems´ Performance als RV tatsächlich brauchbar (um das Unwort "bundesligatauglich" zu vermeiden) fanden.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!