SaW 11.09.2018 - Nine-eleven-Gebabbel

#
Hier gehts weiter
#
ich drücke Paciencia ganz feste die Daumen, dass die Verletzung nicht so schwer ist, wie befürchtet wird.
#
ich drücke Paciencia ganz feste die Daumen, dass die Verletzung nicht so schwer ist, wie befürchtet wird.
#
Tafelberg schrieb:

ich drücke Paciencia ganz feste die Daumen, dass die Verletzung nicht so schwer ist, wie befürchtet wird.


Gabs da schon mal ne Wasserstandsmeldung ?
#
Wenn man Michael Schulz über die Länderspielverlegung reden hört, könnte man denken, dass zu viele Kopfbälle wirklich nicht gut sind.
#
Tafelberg schrieb:

ich drücke Paciencia ganz feste die Daumen, dass die Verletzung nicht so schwer ist, wie befürchtet wird.


Gabs da schon mal ne Wasserstandsmeldung ?
#
ist mir nicht bekannt!
#
Wenn man Michael Schulz über die Länderspielverlegung reden hört, könnte man denken, dass zu viele Kopfbälle wirklich nicht gut sind.
#
Bruchibert schrieb:

Wenn man Michael Schulz über die Länderspielverlegung reden hört, könnte man denken, dass zu viele Kopfbälle wirklich nicht gut sind.

Was ich nicht verstehe sind die Einladungen für solche Leute wie Schulz. Es  ist ja nicht das erste Mal, dass er im Heimspiel war. Entweder lädt man Leute ein die wirklich was zu sagen haben oder ehemalige Stars über die sich jeder freut und von denen die Zuschauer/Fans mal wieder etwas hören wollen. Schulz war ein Treter und ausserhalb seiner eigenen Vereine kein Star, nicht ansatzweise beliebt bei den Fans, geschweige denn einer den man unbedingt hören will. Wahrscheinlich wohnt er in der Nähe vom HR und ist recht preiswert in der Unterhaltung.

Gruß
tobago
#
Bruchibert schrieb:

Wenn man Michael Schulz über die Länderspielverlegung reden hört, könnte man denken, dass zu viele Kopfbälle wirklich nicht gut sind.

Was ich nicht verstehe sind die Einladungen für solche Leute wie Schulz. Es  ist ja nicht das erste Mal, dass er im Heimspiel war. Entweder lädt man Leute ein die wirklich was zu sagen haben oder ehemalige Stars über die sich jeder freut und von denen die Zuschauer/Fans mal wieder etwas hören wollen. Schulz war ein Treter und ausserhalb seiner eigenen Vereine kein Star, nicht ansatzweise beliebt bei den Fans, geschweige denn einer den man unbedingt hören will. Wahrscheinlich wohnt er in der Nähe vom HR und ist recht preiswert in der Unterhaltung.

Gruß
tobago
#
tobago schrieb:

Bruchibert schrieb:

Wenn man Michael Schulz über die Länderspielverlegung reden hört, könnte man denken, dass zu viele Kopfbälle wirklich nicht gut sind.

Was ich nicht verstehe sind die Einladungen für solche Leute wie Schulz. Es  ist ja nicht das erste Mal, dass er im Heimspiel war. Entweder lädt man Leute ein die wirklich was zu sagen haben oder ehemalige Stars über die sich jeder freut und von denen die Zuschauer/Fans mal wieder etwas hören wollen. Schulz war ein Treter und ausserhalb seiner eigenen Vereine kein Star, nicht ansatzweise beliebt bei den Fans, geschweige denn einer den man unbedingt hören will. Wahrscheinlich wohnt er in der Nähe vom HR und ist recht preiswert in der Unterhaltung.

Gruß
tobago


Bei Wikipedia steht es quasi als sein Beruf, dass er Experte ist. Wahrscheinlich ist der einfach immer und einfach buchbar und tingelt durch entsprechende Sendungen, so dass man sich schlicht keine großen Gedanken machen muss.
#
tobago schrieb:

Bruchibert schrieb:

Wenn man Michael Schulz über die Länderspielverlegung reden hört, könnte man denken, dass zu viele Kopfbälle wirklich nicht gut sind.

Was ich nicht verstehe sind die Einladungen für solche Leute wie Schulz. Es  ist ja nicht das erste Mal, dass er im Heimspiel war. Entweder lädt man Leute ein die wirklich was zu sagen haben oder ehemalige Stars über die sich jeder freut und von denen die Zuschauer/Fans mal wieder etwas hören wollen. Schulz war ein Treter und ausserhalb seiner eigenen Vereine kein Star, nicht ansatzweise beliebt bei den Fans, geschweige denn einer den man unbedingt hören will. Wahrscheinlich wohnt er in der Nähe vom HR und ist recht preiswert in der Unterhaltung.

Gruß
tobago


Bei Wikipedia steht es quasi als sein Beruf, dass er Experte ist. Wahrscheinlich ist der einfach immer und einfach buchbar und tingelt durch entsprechende Sendungen, so dass man sich schlicht keine großen Gedanken machen muss.
#
Beruf: Experte?? Hahaha.. Wie wird man denn heutzutage 'Experte' für iwas? Reicht es wenn man lesen kann (ein Paar veröffentlichte Meinungen) oder muss man sein Master im Fach 'Frankfurter Fansczene' gemacht haben?
#
My name is Carl. Ich bin expert.
#
aus Wikipedia:

Während seiner aktiven Laufbahn als Bundesligaprofi holten Kaiserslautern, Bremen und Dortmund zusammen fünf Meistertitel, aber keiner ging an Schulz.

Er scheint Experte zu sein.

Gruß
tobago
#
Geiler Typ, der Schulz. Legitim sei es, das Spiel nach Hoffenheim zu geben. Ja, vermutlich. Mir fällt auch ad hoc kein Gesetz ein, das das verbieten würde. Aber die rhetorisch geschickt gewählte Frage, warum "eine Stadt und ein Verein mit in Anführungszeichen 'gefährlichen Fans' dafür belohnt werden", dass man den Ultras so viel Einfluss gewähre, führt mich unweigerlich zu der Frage, ob man dann in Dortmund in Anbetracht des Dorstfelder Nazi-Kiezes und wo Rassisten den Einlass kontrollieren nur noch Länderspiele gegen aufrichte Arier aus Österreich oder der DDR austragen dürfe. Herr Schulz, bitte nehmen Sie sich dieser Frage an.
#
aus Wikipedia:

Während seiner aktiven Laufbahn als Bundesligaprofi holten Kaiserslautern, Bremen und Dortmund zusammen fünf Meistertitel, aber keiner ging an Schulz.

Er scheint Experte zu sein.

Gruß
tobago
#
tobago schrieb:

aus Wikipedia:

Während seiner aktiven Laufbahn als Bundesligaprofi holten Kaiserslautern, Bremen und Dortmund zusammen fünf Meistertitel, aber keiner ging an Schulz.

Er scheint Experte zu sein.

Gruß
tobago

Da sieht man mal wie Mannschaften durch einen Abgang stärker wurden.
#
De Guzman also auch unzufrieden. Gestern war es Hasebe. Jovic ist ja davor schon schlecht gelaunt über den Trainingsplatz geschlurft. Dürfen alle nicht spielen die armen Buben.

Merkwürdig. Unter Kovac hat man sowas fast nie gehört. Kaum ist Hütter hier mehren sich die "scheinbar" frustrierten Spieler. Wenn man sich die Interviews dann aber mal genauer ansieht/durchliest klingt es wieder komplett anders.
Gab es unter Kovac eigentlich einen Maulkorb? In dieser Zeit ist von Seiten der Spieler fast nie was nach aussen gedrungen, obwohl es für den einen oder anderen durchaus auch mal einen Grund gegeben hätte.

Vielleicht sollte Hütter seine Spieler mal an die kurze Leine nehmen und ihnen empfehlen nicht in jedes Mikro zu plappern was ihnen entgegen gehalten wird.
#
De Guzman also auch unzufrieden. Gestern war es Hasebe. Jovic ist ja davor schon schlecht gelaunt über den Trainingsplatz geschlurft. Dürfen alle nicht spielen die armen Buben.

Merkwürdig. Unter Kovac hat man sowas fast nie gehört. Kaum ist Hütter hier mehren sich die "scheinbar" frustrierten Spieler. Wenn man sich die Interviews dann aber mal genauer ansieht/durchliest klingt es wieder komplett anders.
Gab es unter Kovac eigentlich einen Maulkorb? In dieser Zeit ist von Seiten der Spieler fast nie was nach aussen gedrungen, obwohl es für den einen oder anderen durchaus auch mal einen Grund gegeben hätte.

Vielleicht sollte Hütter seine Spieler mal an die kurze Leine nehmen und ihnen empfehlen nicht in jedes Mikro zu plappern was ihnen entgegen gehalten wird.
#
Taugt eben nichts, wenn die Buben 14 Tage nicht spielen. Das Gute, in den nächsten Wochen gibts haufenweise Möglichkeiten den ein oder anderen Frust durch glänzende Leistungen vergessen zu machen. Ich denke Rotation ist garantiert.
#
De Guzman also auch unzufrieden. Gestern war es Hasebe. Jovic ist ja davor schon schlecht gelaunt über den Trainingsplatz geschlurft. Dürfen alle nicht spielen die armen Buben.

Merkwürdig. Unter Kovac hat man sowas fast nie gehört. Kaum ist Hütter hier mehren sich die "scheinbar" frustrierten Spieler. Wenn man sich die Interviews dann aber mal genauer ansieht/durchliest klingt es wieder komplett anders.
Gab es unter Kovac eigentlich einen Maulkorb? In dieser Zeit ist von Seiten der Spieler fast nie was nach aussen gedrungen, obwohl es für den einen oder anderen durchaus auch mal einen Grund gegeben hätte.

Vielleicht sollte Hütter seine Spieler mal an die kurze Leine nehmen und ihnen empfehlen nicht in jedes Mikro zu plappern was ihnen entgegen gehalten wird.
#
Diegito schrieb:

De Guzman also auch unzufrieden. Gestern war es Hasebe. Jovic ist ja davor schon schlecht gelaunt über den Trainingsplatz geschlurft. Dürfen alle nicht spielen die armen Buben.

Merkwürdig. Unter Kovac hat man sowas fast nie gehört. Kaum ist Hütter hier mehren sich die "scheinbar" frustrierten Spieler. Wenn man sich die Interviews dann aber mal genauer ansieht/durchliest klingt es wieder komplett anders.
Gab es unter Kovac eigentlich einen Maulkorb? In dieser Zeit ist von Seiten der Spieler fast nie was nach aussen gedrungen, obwohl es für den einen oder anderen durchaus auch mal einen Grund gegeben hätte.

Vielleicht sollte Hütter seine Spieler mal an die kurze Leine nehmen und ihnen empfehlen nicht in jedes Mikro zu plappern was ihnen entgegen gehalten wird.


Mich regen die Frankfurter Medien momentan sowas von auf. Wenn man Hütter nicht mag bzw. ihm die Bundesliga nicht zutraut, dann kann man das sicherlich so sehen, aber es stört mich ungemein, dass man das quasi in jedem Artikel versteckt herauslesen kann. Christopher Michel ist da auch so ein Paradebeispiel. Wenn man sich die Interviews (auf Eintracht.de) durchliest und dann parallel sich die Artikel der Journalisten betrachtet, dann sind die meistens einfach unpassend.
#
De Guzman also auch unzufrieden. Gestern war es Hasebe. Jovic ist ja davor schon schlecht gelaunt über den Trainingsplatz geschlurft. Dürfen alle nicht spielen die armen Buben.

Merkwürdig. Unter Kovac hat man sowas fast nie gehört. Kaum ist Hütter hier mehren sich die "scheinbar" frustrierten Spieler. Wenn man sich die Interviews dann aber mal genauer ansieht/durchliest klingt es wieder komplett anders.
Gab es unter Kovac eigentlich einen Maulkorb? In dieser Zeit ist von Seiten der Spieler fast nie was nach aussen gedrungen, obwohl es für den einen oder anderen durchaus auch mal einen Grund gegeben hätte.

Vielleicht sollte Hütter seine Spieler mal an die kurze Leine nehmen und ihnen empfehlen nicht in jedes Mikro zu plappern was ihnen entgegen gehalten wird.
#
Diegito schrieb:

Vielleicht sollte Hütter seine Spieler mal an die kurze Leine nehmen und ihnen empfehlen nicht in jedes Mikro zu plappern was ihnen entgegen gehalten wird

Na ja, zu sagen, dass man gerne häufiger spielen möchte, ist völlig legitim und jede andere Aussage wäre auch überraschend.
Dass hr-online daraus in der Headline eine "Unzufriedenheit" strickt, damit es Klicks gibt, ist weder dem Spieler noch Hütter anzulasten.

Die Hasebe und de Guzman Meldungen hake ich unter "Flaute in der Länderspielpause" ab. HR will halt täglich was "Neues von der Eintracht" schreiben und da gehen dann doch schon mal die Ideen aus.
#
Geiler Typ, der Schulz. Legitim sei es, das Spiel nach Hoffenheim zu geben. Ja, vermutlich. Mir fällt auch ad hoc kein Gesetz ein, das das verbieten würde. Aber die rhetorisch geschickt gewählte Frage, warum "eine Stadt und ein Verein mit in Anführungszeichen 'gefährlichen Fans' dafür belohnt werden", dass man den Ultras so viel Einfluss gewähre, führt mich unweigerlich zu der Frage, ob man dann in Dortmund in Anbetracht des Dorstfelder Nazi-Kiezes und wo Rassisten den Einlass kontrollieren nur noch Länderspiele gegen aufrichte Arier aus Österreich oder der DDR austragen dürfe. Herr Schulz, bitte nehmen Sie sich dieser Frage an.
#
Haliaeetus schrieb:

....führt mich unweigerlich zu der Frage, ob man dann in Dortmund...

Diese Peinlichkeit wird aber noch getoppt von dem Moderator, der ohne Reaktion an Schulz´ Lippen hing.
Der, und nicht du, hätte unweigerlich zu der Frage "..ob man dann in Dortmund in Anbetracht des ..." kommen müssen.
Wenigstens ist  Stenger an dieser Stelle anstatt des sprachlosen Qualitätsjournalisten des HR immer wieder mal dazwischen gegrätscht.

#
Ich bin froh, dass Hasebe und de Guzman unzufrieden damit sind, dass sie nicht spielen. Alles andere wäre auch echt Mist. Unzufrieden heisst aber nicht, dass sie schlecht gelaunt wären oder für miese Stimmung in der Mannschaft sorgen.
#
De Guzman also auch unzufrieden. Gestern war es Hasebe. Jovic ist ja davor schon schlecht gelaunt über den Trainingsplatz geschlurft. Dürfen alle nicht spielen die armen Buben.

Merkwürdig. Unter Kovac hat man sowas fast nie gehört. Kaum ist Hütter hier mehren sich die "scheinbar" frustrierten Spieler. Wenn man sich die Interviews dann aber mal genauer ansieht/durchliest klingt es wieder komplett anders.
Gab es unter Kovac eigentlich einen Maulkorb? In dieser Zeit ist von Seiten der Spieler fast nie was nach aussen gedrungen, obwohl es für den einen oder anderen durchaus auch mal einen Grund gegeben hätte.

Vielleicht sollte Hütter seine Spieler mal an die kurze Leine nehmen und ihnen empfehlen nicht in jedes Mikro zu plappern was ihnen entgegen gehalten wird.
#
Diegito schrieb:

Vielleicht sollte Hütter seine Spieler mal an die kurze Leine nehmen und ihnen empfehlen nicht in jedes Mikro zu plappern was ihnen entgegen gehalten wird.

Ist echt so. Was soll diese Rumheulerei nach nur 2 Spieltagen?!
#
Ich bin froh, dass Hasebe und de Guzman unzufrieden damit sind, dass sie nicht spielen. Alles andere wäre auch echt Mist. Unzufrieden heisst aber nicht, dass sie schlecht gelaunt wären oder für miese Stimmung in der Mannschaft sorgen.
#
Basaltkopp schrieb:

Ich bin froh, dass Hasebe und de Guzman unzufrieden damit sind, dass sie nicht spielen. Alles andere wäre auch echt Mist. Unzufrieden heisst aber nicht, dass sie schlecht gelaunt wären oder für miese Stimmung in der Mannschaft sorgen.


Da hast du recht.

Jenseits der reisserischen Ueberschriften liest man dann auch, dass sie normal-unzufrieden sind und nicht einen Wechsel forcieren wollen oder aehnliches (Wie zB bei Tawatha damals)


Teilen