STT 14. Spieltag - Hertha vs. Eintracht - Diva bei alter Dame zu Gast


Thread wurde von Kadaj am Samstag, 08. Dezember 2018, 20:25 Uhr um 20:25 Uhr gesperrt weil:
#
Büffelherde ebnet alter Dame den Weg ins triste Tabellenmittelfeld




Statistik:

Wer hier denkt gegen Wolfsburg wäre die Statistik schon schlecht gewesen, der sollte die Statistik an dieser Stelle lieber überspringen. Da gibt es gleich mehrere gruselige Bilanzen, eine gewisse Kausalität lässt sich natürlich nicht von der Hand weisen. Die Herthaner haben gegen keinen anderen Bundesligisten mehr Tore erzielt als gegen die Eintracht, in Summe 108. Der Eintracht gelangen im selben Zeitraum 82 Treffer. In den letzten 20 Begegnungen gab es nur einmal ein torloses Remis. Insgesamt stand man sich bisher 60-mal in der Bundesliga gegenüber, dabei blieb die Eintracht 20-mal ohne eigenen Torerfolg. Zwei Drittel der Heimspiele konnten die Berliner für sich entscheiden, so viele wie gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten.

Noch nicht genug Katastrophen-Tourismus? Na gut, den höchsten Bundesliga-Sieg hat man selbstverständlich auch gegen die Eintracht geholt, 6:1 steht es am Ende des ersten Spieltags der Saison 13/14. Von den letzten 8 Partien gegeneinander gewann Frankfurt nur eins, es gab vier Unentschieden und drei Niederlagen. 5 mal durfte ein Spieler vorzeitig duschen gehen, hier haben wir die einzig "positive" Bilanz, 4 mal traf es einen Eintracht Spieler.

Die Gesamtbilanz spricht mit 28 Siegen, 16 Unentschieden und 16 Niederlagen bei 108:82 Toren (in Berlin 20 Siege, 3 Unentschieden und 7 Niederlagen bei 59:32 Toren) eine recht eindeutige Sprache für die alte Dame.

So, jetzt wird es schön, die letzten beiden Partien im Berliner Olympia-Stadion gewann die Eintracht. Vor fast einem Jahr gewinnt man in Berlin gegen die Herthaner mit 2:1. Und dann war ja da noch so eine Partie nachdem die Bundesligasaison bereits beendet war, ein Pokalendspiel gegen den FC Bayern, Ergebnis dürfte bekannt sein. Man hat also hier die Möglichkeit eine Mini-Serie auszubauen.


Serientäter:

Hier gibt es eigentlich nichts Neues, nur positiv Ergänztes, nämlich um ein Tor für Jovic und einen Assist für Haller - macht dann 10 Buden und 5 Vorlagen für Jovic sowie 9 Buden und 9 Vorlagen (laut Kicker "nur" 8 Vorlagen). Mit den Toren (5) und Assists (2) von Rebic waren die Drei somit an 29 unserer 30 Treffer in der bisherigen Bundesligasaison beteiligt.


Wiedersehen:

Wiedersehen wird ein Großteil unserer Mannschaft und Entourage vor allem den Ort unseres größten Erfolges der letzten 30 Jahre. Solange die Jungs auf dem Platz aber nicht in Erinnerungen schwelgen, sondern heiß auf neue Erfolgsgeschichten sind, kann das nur gut sein.


Das Kalenderblatt:

Am 08. Dezember

1939 - Heute reisen wir mal weit in der Geschichte zurück. Fahrudin Jusufi erblickt das Licht der Welt. Der Innenverteidiger wechselt 1966 von Partizan Belgrad zur SGE und bestreitet bis zu seinem Abgang 1970 insgesamt 111 Bundesliga-Partien. Dabei gelingen ihm zwei Tore.

1982 - Ein weiterer ehemaliger Adlerträger feiert seinen Geburtstag, Halil Altintop (wie der Zufall es so wollte hat sein Zwillingsbruder Hamit am gleichen Tag Geburtstag, verrückt oder? ). Halil trifft in 49 Bundesliga-Spielen 3 mal.

1984 - Hans-Peter Boy darf gegen die Borussen aus Gladbach sein erstes Bundesliga-Spiel bestreiten, es folgen 16 weitere im Trikot der Eintracht.

2000 - Man spielt wohl gerne 1:2 gegen Wolfsburg. Aber darum geht es hier nur sekundär, Pawel Kryszalowicz gibt sein Bundesliga-Debüt bei der Eintracht. In der Bundesliga darf er 18 mal ran, dabei trifft er 7 mal. Hinzukommen noch 53 Spiele in der zweiten Bundesliga in denen er 19 mal für die Eintracht trifft.

2007 - Faton Toski trifft im Spiel gegen Schalke 04 zum 1:0 Führungstreffer. Es ist sein erstes von insgesamt drei Bundesliga-Toren. Das Spiel endete übrigens 2:2 nach weiteren Toren von Amanatidis und (jetzt bitte hinsetzen) 2 mal HW4

2012 - Eine torreiche Partie gegen Werder Bremen endet 4:1 für die Eintracht, alle 5 Treffer fallen erst in Hälfte zwei.


Die Aufstellungen laut Kicker:

SGE:

Trapp
Salcedo - Hasebe - Ndicka
da Costa - de Guzman - Fernandes - Kostic
Rebic
Haller - Jovic



Hertha:

Jarstein
Lazaro - Lustenberger - Torunarigha - Plattenhardt
Grujic - Maier - Leckie - Kalou
Selke - Ibisevic



Diese Pfeifen:

Daniel Schlager (SR)

Sven Waschitzki (SR-A. 1)
Frederick Assmuth (SR-A. 2)

Norbert Grudzinski (4. Offizieller)

Bibiana Steinhaus (VA)
Arne Aarnink (VA-A)


Mehr als "nur" Sportliches über den Gegner:

Unsere Bilanz in Berlin lässt sich wunderbar in den Worten von
Peter Frankenfeld umschreiben: "Ik weeß nich was die Berlina imma wollen von wegen Berlin is eine Reise wert...". Allerdings gab es da ja diesen einen unvergesslichen Tag im Mai, der uns dann doch ein bisschen versöhnlich stimmt ...

Dass wir da sportlich oft wenig zu melden haben, könnte auch daran liegen, dass wir Frankfurter die Hertha allzu leicht mit unserem anderen Auswärtsangstgegner, dem VfB verwechseln, haben doch unsere heutigen Gastgeber in Sachen Plüsch, optische Debilität und nicht zuletzt Kreativität bei der Namensfindung mit Herthinho ein Ebenbild zu Fritzle geschaffen, das einen schon beim bloßen Gedanken daran schaudern lässt.

Wie dem auch sei: verdrängt gedanklich diese Samba-Zosse und stellt Euch vor, es wäre Mai, wir wären nach Spree-Törn und Fanfest, bestens eingeheizt durch diverse Rapper und Peter Fischer wieder bis in die Haarspitzen motiviert, stellt Euch vor, es gäbe nur diese eine womöglich nie wieder kehrende Chance und wenns klappt, saufen wir alle aus dem Pokal ... und selbst wenns dann nur ausm Gerippten ist: die drei Punkte kann uns dann keiner mehr nehmen.


Schlussworte:

O.K., Serie verlängern ist diese Woche mal nicht - dann versuchen wir es mal mit einem anderen Programm: Mission neue Serie starten! In diesem Sinne: Auswärtssieg!


DISCLAIMER:
Dieser STT ist eine Gemeinschaftsproduktion des Moderatorenteams.


P.S.:
Auch hier gelten die grundlegenden Regeln des Anstand und Respekts. Bitte unterlasst unsachliche Kommentare, Beleidigungen, Flüche und Verwünschungen. Entgegen der Gepflogenheit lässt es der Eifer des Gefechts im STT regelmäßig nicht zu, die User über Löschungen oder Entschärfungen zu informieren. Wer allzu sehr oder wiederholt über die Stränge schlägt, fliegt - auch das wird nicht unbedingt mitgeteilt.

Verboten sind ferner Fragen nach Links oder Streams sowie die Antworten auf selbige.
#
Hoffe, Fenin sitzt bereits gut sichtbar auf der Ehrentribüne.
#
Glaube heute an eine Punkteteilung. Womit man, je nach Spielverlauf natürlich, wohl gut Leben könnte.
Berlin ist ja ein ähnliches Pflaster für uns, wie z.B. Augsburg (außer der FC Bäh ist Gegner ).

Tipp: 2:2
Hoffnung: 1:3
Befürchtung: 2:1

Auf Jungs!
Reaktion nach Wolfsburg zeigen und Punkten.

FORZA SGE!
#
Keine Überraschungen in der Aufstellung. Salcedo wie erwartet für Russ.

Und Fernándes weiter auf der 6. Da muss im Winter was passieren.
#
Keine Überraschungen in der Aufstellung. Salcedo wie erwartet für Russ.

Und Fernándes weiter auf der 6. Da muss im Winter was passieren.
#
keinabseits schrieb:

Und Fernándes weiter auf der 6. Da muss im Winter was passieren.      

Was denn? Und wieso?
#
So viel muss man wegen letzter Woche ja auch nicht ändern.
#
Vielen Dank für die Eröffnung.
Wird schwer aber ich bin optimistisch.  Forza SGE
#
Hätte gedacht das Jetro für de Guzman beginnt aber Adi wirds schon wissen
#
Bin nach dem Wolfsburg Spiel etwas in meiner Euphorie gebremst aber hoffnungsvoll...
#
Keine Überraschungen in der Aufstellung. Salcedo wie erwartet für Russ.

Und Fernándes weiter auf der 6. Da muss im Winter was passieren.
#
keinabseits schrieb:

Keine Überraschungen in der Aufstellung. Salcedo wie erwartet für Russ.

Und Fernándes weiter auf der 6. Da muss im Winter was passieren.


Dann erhelle uns bitte und gib uns Namen.
Aber bitte keine offensiv denkenden sondern Arbeiter die zulaufen und im bestenfall die Abwehr entlastet anstatt sie zusätzlich zu belasten.

#
keinabseits schrieb:

Und Fernándes weiter auf der 6. Da muss im Winter was passieren.      

Was denn? Und wieso?
#
Basaltkopp schrieb:

keinabseits schrieb:

Und Fernándes weiter auf der 6. Da muss im Winter was passieren.      

Was denn? Und wieso?

Schnee schippen.
#
Hätte gedacht das Jetro für de Guzman beginnt aber Adi wirds schon wissen
#
eintrachtffm90 schrieb:

Hätte gedacht das Jetro für de Guzman beginnt aber Adi wirds schon wissen

Grundsätzlich und in Normalform ist DeGuzman der bessere Spieler.
#
Was macht der Gelson auf der 6 denn nicht so gut?
#
Verspürt noch jemand dieses erotische Knistern beim Hütter-Interview?
#
eintrachtffm90 schrieb:

Hätte gedacht das Jetro für de Guzman beginnt aber Adi wirds schon wissen

Grundsätzlich und in Normalform ist DeGuzman der bessere Spieler.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

eintrachtffm90 schrieb:

Hätte gedacht das Jetro für de Guzman beginnt aber Adi wirds schon wissen

Grundsätzlich und in Normalform ist DeGuzman der bessere Spieler.


Und für experimente, ohne Not, ist ein BundesligaSpiel auch die falsche Wahl. Wenn einer der 6/8er ausgewechselt werden muss, ob taktisch oder Verletzungsbedingt, ist das ok.


#
Verspürt noch jemand dieses erotische Knistern beim Hütter-Interview?
#
JanFurtok4ever schrieb:

Verspürt noch jemand dieses erotische Knistern beim Hütter-Interview?


Diese Hintergrundmusik ist Tatsache sehr "porno"
#
Verspürt noch jemand dieses erotische Knistern beim Hütter-Interview?
#
Bin auch ziemlich feucht geworden
#
wie geht es euch? wie geht es heute mit der sge weiter, was denkt ihr? schaffen wir platz 3 wie lothar uns eben gerade als team nr.3 der bl gelobt hat oder wird das heute in die hose gehen oder gar eine 0 nummer?

ich kann meine sge überhaupt nicht mehr einschätzen, bin wieder total hibbelig
#
Ich mag ja irgendwie Interviews mit Dardai: Kein Lautsprecher und ich muss immer an Ijon Tichy denken.
#
keinabseits schrieb:

Keine Überraschungen in der Aufstellung. Salcedo wie erwartet für Russ.

Und Fernándes weiter auf der 6. Da muss im Winter was passieren.


Dann erhelle uns bitte und gib uns Namen.
Aber bitte keine offensiv denkenden sondern Arbeiter die zulaufen und im bestenfall die Abwehr entlastet anstatt sie zusätzlich zu belasten.

#
Wir sind auf der Position etwas zu dünn. Fernandes hat seine Stärken klar, aber auch fußballerisch seine Schwächen.


Teilen