Tickets bei Ebay für Euro League

#
Es werden schon wieder zahlreiche Tickets für unser Heimspiel angeboten. Finde ich eine Frechheit.
LG
#
Es werden schon wieder zahlreiche Tickets für unser Heimspiel angeboten. Finde ich eine Frechheit.
LG
#

Mausbär schrieb:

Es werden schon wieder zahlreiche Tickets für unser Heimspiel angeboten. Finde ich eine Frechheit.
LG

Links zu Ebay Angeboten bitte PER PN an einen der Moderatoren senden, wir leiten das gern an die zuständige Abteilung weiter.
#
Schön zu sehen das nach dem Hinweis hier, entsprechende Beiträge an die Mods zu senden, es tatsächlich deutlich weniger Angebote geworden sind. Zeigt doch das man dagegen vorgeht.

#
Zwar keine Tickets, aber was kann man gegen solche Gauner Unternehmen, die z.B. den Pokalzwerg für das Doppelte und Dreifache weiterverkaufen?
Ich nehme mal an nichts, oder?

#
Es werden schon wieder zahlreiche Tickets für unser Heimspiel angeboten. Finde ich eine Frechheit.
LG
#
Das gleiche war doch bei dem Bayern-Spiel genau so bzw. aktuell beim Heimspiel gegen Dortmund?

Wie kann jemand für ne Steher Karte 95€ VB fordern fürs Spiel gegen Dortmung??
Und andere (mich eingeschlossen) haben keine Karte und müssen sich eine solche Frechheit bei ebay usw. geben..

Wirklich nur zum Ko**en!
#
Das gleiche war doch bei dem Bayern-Spiel genau so bzw. aktuell beim Heimspiel gegen Dortmund?

Wie kann jemand für ne Steher Karte 95€ VB fordern fürs Spiel gegen Dortmung??
Und andere (mich eingeschlossen) haben keine Karte und müssen sich eine solche Frechheit bei ebay usw. geben..

Wirklich nur zum Ko**en!
#
EddyV schrieb:

Das gleiche war doch bei dem Bayern-Spiel genau so bzw. aktuell beim Heimspiel gegen Dortmund?

Wie kann jemand für ne Steher Karte 95€ VB fordern fürs Spiel gegen Dortmung??

Und andere (mich eingeschlossen) haben keine Karte und müssen sich eine solche Frechheit bei ebay usw. geben..

Wirklich nur zum Ko**en!


Solche Preise werden verlangt weil es scheinbar tatsächlich wahnsinnige gibt, die solche Preise zahlen. Das ist für mich das eigentlich traurige.

Die Leute sind teilweise bereit solche Preise für Tickets zu zahlen, aber geizen dann bei einer Mitgliedschaft, mit der sie nicht nur "ihren" Verein unterstützen würden, sondern noch selbst die Möglichkeit hätten sich Karten zum Originalpreis zu beschaffen.

Verstehe wer will ^^
#
thrue.

bei 6€ im Monat bzw. ermässigt 3€ noch rumgeizen.. naja kommentieren braucht man das wohl nicht.

würde mich aber auch sehr interessieren, wie man gegen diese Abzocker vorgehen kann...
#
Das gleiche war doch bei dem Bayern-Spiel genau so bzw. aktuell beim Heimspiel gegen Dortmund?

Wie kann jemand für ne Steher Karte 95€ VB fordern fürs Spiel gegen Dortmung??
Und andere (mich eingeschlossen) haben keine Karte und müssen sich eine solche Frechheit bei ebay usw. geben..

Wirklich nur zum Ko**en!
#
Kartenverkäufer kannst du bei der Eintracht anschwärzen, sofern du Daten des Verkäufers in der Hand hast.

Aber wie sieht das bei Merchandise aus, wenn sich Leute unter Vorsatz extra sehr gefragte Ware kaufen, um sie dann für vielfaches weiter zu verkaufen?
#
Kartenverkäufer kannst du bei der Eintracht anschwärzen, sofern du Daten des Verkäufers in der Hand hast.

Aber wie sieht das bei Merchandise aus, wenn sich Leute unter Vorsatz extra sehr gefragte Ware kaufen, um sie dann für vielfaches weiter zu verkaufen?
#
Merchendise ist anders als Karten soweit ich weiß nicht geschützt. Es gibt bspw. auch eine Homepage, die arbeitet wohl sogar mit der Eintracht zusammen, da kannste "Matchworn" Trikots kaufen, sogar mit offizieller Urkunde der Eintracht. Da sind teilweise Preise von über 300 Euro dabei.

Solange das nicht in den AGB geregelt ist(das ist es bei den Tickets nämlich), kannste da gar nichts machen.
#
Kartenverkäufer kannst du bei der Eintracht anschwärzen, sofern du Daten des Verkäufers in der Hand hast.

Aber wie sieht das bei Merchandise aus, wenn sich Leute unter Vorsatz extra sehr gefragte Ware kaufen, um sie dann für vielfaches weiter zu verkaufen?
#
DerGeyer schrieb:
Aber wie sieht das bei Merchandise aus, wenn sich Leute unter Vorsatz extra sehr gefragte Ware kaufen, um sie dann für vielfaches weiter zu verkaufen?


Reine Marktwirtschaft. Das kann man nicht verbieten, außer mit dem Zusatz "Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen". Ansonsten kann einer im Shop 20 Trikots einkaufen und sie Jahre lagern, um sie für ein Vielfaches zu verkaufen.
Außerdem hat es die Eintracht in der Hand, die Sachen nachzuproduzieren wenn die Nachfrage groß ist.
#
Kartenverkäufer kannst du bei der Eintracht anschwärzen, sofern du Daten des Verkäufers in der Hand hast.

Aber wie sieht das bei Merchandise aus, wenn sich Leute unter Vorsatz extra sehr gefragte Ware kaufen, um sie dann für vielfaches weiter zu verkaufen?
#
DerGeyer schrieb:

Kartenverkäufer kannst du bei der Eintracht anschwärzen, sofern du Daten des Verkäufers in der Hand hast.


ein Link zum Angebot genügt.
Diesen sendet ihr per PN an einen Moderator (wahlweise per Mail an info@eintrachtfrankfurt.de ), wir leiten das dann an Eintracht Frankfurt weiter.

Verkäuferdaten wie Namen und Adressen werden nicht benötigt.
#
DerGeyer schrieb:

Kartenverkäufer kannst du bei der Eintracht anschwärzen, sofern du Daten des Verkäufers in der Hand hast.


ein Link zum Angebot genügt.
Diesen sendet ihr per PN an einen Moderator (wahlweise per Mail an info@eintrachtfrankfurt.de ), wir leiten das dann an Eintracht Frankfurt weiter.

Verkäuferdaten wie Namen und Adressen werden nicht benötigt.
#
welche Moderatoren sind hier die richtigen?
#
welche Moderatoren sind hier die richtigen?
#
jeder der hier genannten
#
Mich würden ja mal 2 Punkte interessieren.
- Was passiert wenn man meldet und die Eintracht die Links hat?
- Gibt es keinen bei der Geschäftsstelle der mal morgens ne halbe Stunde und vor Feierabend ne halbe Stunde über die einschlägigen Seiten wie zB Ebay schaut?
#
Mich würden ja mal 2 Punkte interessieren.
- Was passiert wenn man meldet und die Eintracht die Links hat?
- Gibt es keinen bei der Geschäftsstelle der mal morgens ne halbe Stunde und vor Feierabend ne halbe Stunde über die einschlägigen Seiten wie zB Ebay schaut?
#
Schubbi66 schrieb:

- Was passiert wenn man meldet und die Eintracht die Links hat?


Dann wird dem mit Sicherheit nachgegangen
Du Wirst aber keine Antwort erhalten.

Schubbi66 schrieb:

- Gibt es keinen bei der Geschäftsstelle der mal morgens ne halbe Stunde und vor Feierabend ne halbe Stunde über die einschlägigen Seiten wie zB Ebay schaut?


Aus 2016, wird weiter Bestand haben denke ich:
Wie Eintracht Frankfurt heute bekannt gab, wird der Kampf gegen den Ticket-Schwarzmarkt weiter intensiviert: „Die Anwaltskanzleien „Lentze Stopper“ und „Becker Haumann Mankel Gursky“ wurden von uns beauftragt, konsequent gegen den unautorisierten Ticketverkauf vorzugehen.“ Die Hessen erhoffen sich von diesem Schritt, dass der Schwarzmarkt eingedämmt wird und die Preisstruktur erhalten bleibt. Auch Sicherheitsaspekte würden für diese Maßnahmen sprechen, so Vorstandsmitglied Axel Hellmann. Die beiden Kanzleien sollen in Zukunft den Schwarzmarkt im Auge behalten und bei Verstößen die Händler direkt kostenpflichtig abmahnen. Dadurch erhofft sich die SGE auch, dass mehr Zuschauer zu den regulären Preisen ins Stadion gehen können.

Da wird es genug Angestellte geben die auch Wochenends und Abends etc. die einschlägigen Seiten abchecken
#
Das finde ich sehr gut, zumal es ja eigentlich eine Ticketbörse gibt.
#
Es hilft aber alle Aufregung nichts, da der Ticketverkauf nun mal schlichtweg nicht illegal ist. Und selbst die AGB gelten nur, wenn der Händler überhaupt SELBST die Tickets direkt vom Verein erworben hat, was quasi nie der Fall ist.

Natürlich kann man private Verkäufer unter Druck setzen und gewerbliche Händler vom Erwerb weiterer Tickets auf den EIGENEN Namen sperren, aber mehr eben auch nicht. Denn der Verkauf von Tickets, auch zu überhöhten Preisen, ist legal, die AGB obendrein in vielen Teilen unwirksam.
#
Ich habe keine Ahnung, warum sachliche Kommentare hier "gesperrt" werden, aber nein: Die AGB gelten eben nur zwischen Eintracht und dem tatsächlichen Käufer. Beispiel: A kauft bei der SGE Tickets und gibt sie zum Originalpreis an B. B wiederum verkauft die Tickets zum fünffachen Preis.

Ergebnis: Eintracht hat keinerlei Handhabe. Die AGB gelten nur gegenüber A und haben im Hinblick auf B keinerlei zivilrechtliche Wirkung. A hat gegen nichts verstoßen. B ist nach den AGB nicht abmahnfähig und begeht natürlich auch strafrechtlich kein Delikt.
#
Ich habe keine Ahnung, warum sachliche Kommentare hier "gesperrt" werden, aber nein: Die AGB gelten eben nur zwischen Eintracht und dem tatsächlichen Käufer. Beispiel: A kauft bei der SGE Tickets und gibt sie zum Originalpreis an B. B wiederum verkauft die Tickets zum fünffachen Preis.

Ergebnis: Eintracht hat keinerlei Handhabe. Die AGB gelten nur gegenüber A und haben im Hinblick auf B keinerlei zivilrechtliche Wirkung. A hat gegen nichts verstoßen. B ist nach den AGB nicht abmahnfähig und begeht natürlich auch strafrechtlich kein Delikt.
#
Na dann..
Weil das unklar zu sein scheint, ein paar Auszüge aus den Ticket-AGB:

(Ich verweise insbesondere auf Punkt 9.3 b)

##Zitat

9. Weitergabe

9.1 Zur Vermeidung von Gewalttätigkeiten und Straftaten im Zusammenhang mit dem Stadionbesuch, zur Durchsetzung von Stadionverboten, zur Trennung von Anhängern der aufeinander treffenden Mannschaften während eines Fußballspiels und zur Unterbindung des Weiterverkaufs von Tickets zu erhöhten Preisen, insbesondere zur Vermeidung von Ticketspekulationen, sowie zur Erhaltung einer möglichst breiten Versorgung der Fans mit Tickets zu sozialverträglichen Preisen, liegt es im Interesse von Eintracht Frankfurt und der Zuschauer, die Weitergabe von Tickets einzuschränken.  

9.2 Der Verkauf von Tickets erfolgt ausschließlich zur privaten, nicht kommerziellen Nutzung durch den Kunden;
jeglicher gewerbliche oder kommerzielle Weiterverkauf der Tickets durch den Kunden ist untersagt. Der kommerzielle und gewerbliche Ticketverkauf bleibt allein Eintracht Frankfurt vorbehalten. Dem Kunden ist es insbesondere untersagt,

a) Tickets öffentlich, bei Auktionen (insbesondere im Internet, z.B. bei Ebay) und/oder bei nicht von Eintracht Frankfurt autorisierten Verkaufsplattformen (z.B. viagogo, seatwave etc.) zum Kauf anzubieten,

b) Tickets zu einem höheren als dem bezahlten Preis weiterzugeben; ein Preisaufschlag von bis zu 10% zum Ausgleich entstandener Transaktionskosten ist zulässig,

c) Tickets regelmäßig und/oder in einer größeren Anzahl, sei es an einem Spieltag oder über mehrere Spieltage verteilt, weiterzugeben,  

d) Tickets an gewerbliche oder kommerzielle Wiederverkäufer und/oder Tickethändler zu veräußern oder weiterzugeben,

e) Tickets ohne ausdrückliche vorherige schriftliche Zustimmung von Eintracht Frankfurt kommerziell oder gewerblich zu nutzen oder nutzen zu lassen, insbesondere zu Zwecken der Werbung, der Vermarktung, als Bonus, als Werbegeschenk, als Gewinn oder als Teil eines nicht autorisierten Hospitality- oder Reisepakets,

f) Tickets an Personen weiterzugeben, gegen die ein Stadionverbot besteht, sofern dem Kunden dieser Umstand bekannt war oder bekannt sein musste,

g) Tickets an Fans von Gastclubs/Gastvereinen weiterzugeben, sofern dem Kunden dieser Umstand bekannt war oder bekannt sein musste.

Auf Verlangen von Eintracht Frankfurt ist der Kunde im Falle einer Weitergabe der Eintrittskarte dazu verpflichtet, Name, Anschrift und Geburtsdatum des neuen Ticketbesitzers mitzuteilen.

9.3 Eine private Weitergabe eines Tickets aus nicht kommerziellen Gründen, insbesondere in Einzelfällen bei Krankheit oder anderweitiger Verhinderung des Kunden, ist zulässig, wenn kein Fall der unzulässigen Weitergabe im Sinne der Regelung in Ziffer 9.2 vorliegt und

a) die Weitergabe über die Eintracht Frankfurt Ticketbörse (offizielle Zweitmarktplattform von Eintracht Frankfurt) und in der hierfür auf der Eintracht Frankfurt Ticketbörse vorgegebenen Weise erfolgt, oder

b) der Kunde den Zweiterwerber und neuen Ticketinhaber auf die Geltung und den Inhalt dieser AGB-TEK ausdrücklich hinweist, der Zweiterwerber mit der Geltung dieser AGB-TEK zwischen ihm und Eintracht Frankfurt einverstanden ist und Eintracht Frankfurt unter Nennung des Zweiterwerbers rechtzeitig über die Weitergabe des Tickets informiert wird.

##Zitat Ende

..noch Fragen?
#
Ich habe keine Ahnung, warum sachliche Kommentare hier "gesperrt" werden, aber nein: Die AGB gelten eben nur zwischen Eintracht und dem tatsächlichen Käufer. Beispiel: A kauft bei der SGE Tickets und gibt sie zum Originalpreis an B. B wiederum verkauft die Tickets zum fünffachen Preis.

Ergebnis: Eintracht hat keinerlei Handhabe. Die AGB gelten nur gegenüber A und haben im Hinblick auf B keinerlei zivilrechtliche Wirkung. A hat gegen nichts verstoßen. B ist nach den AGB nicht abmahnfähig und begeht natürlich auch strafrechtlich kein Delikt.
#
Sachliche Kommentare ? Ich würde es eher "sachliches" Geblubber nennen!
Die AGB´s der Eintracht sind sicher nicht von Feld- , Wald- und Wiesen-Anwälten geprüft worden!


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!