Der Heimwerker Thread


Thread wurde von Matzel am Montag, 06. Mai 2019, 15:58 Uhr um 15:58 Uhr verschoben weil:
#
Hallo zusammen,
ich dachte ich eröffne mal einen Thread, wo wir uns rund ums Thema Heimwerkern austauschen können.
Meine erste Frage: Ich will mir endlich eine kleine Sammlung an Akku Werkzeugen zulegen. Da ich noch (fast) nichts habe möchte ich gerne ein System, damit ich nicht tausend verschiedene Akkus brauche.
Was empfehlt ihr mir? Bosch grün/blau, Dewalt und wie sie alle heißen...
Ich bin eigentlich nur Heimwerker (kein Profi) aber möchte doch was qualitativ hochwertiges.
#
Ich persönlich kaufe mir nach und nach gebrauchte Makita Akkuwerkzeuge. Die haben definitiv Profiqualität und sind gebraucht günstig zu bekommen. Dazu dann halt mal nen Satz neue Akkus und gut ist's.

https://www.makita.de/unternehmen/innovationen/18-volt-akkusystem-neu/
#
Dem FA kann ich da nur zustimmen. Makita ist auch mein bevorzugtes Werkzeug, die Haltbarkeit und Handhabung ist ausgezeichnet. Die Geräte sind zudem auch preislich noch im Rahmen. Die kann man auch gut gebraucht kaufen, da robust und zuverlässig.

Wirklich top sind auch die Geräte von Festool / Festo. Das ist dann aber schon wirklich was teureres. Das Arbeiten mit diesen Geräten ist allerdings auch für den Hobbyheimwerker schon eine echte Freude. Das sind dann auch schon Sachen "die kauft man sich fürs Leben".
#
Ich habe noch wenig Erfahrung. Aber mit Makita habe ich eine gute: habe aus dem Nachlass meines Opas eine Schlagbohrmaschine bekommen, die ist uralt und funktioniert immer noch.

Möchte aber gerne langsam auf Akku Geräte umsteigen. Was haltet ihr von Ryobi? Da hätte ich den Vorteil, dass die auch sehr viele Gartengeräte haben. Die kann ich auch gebrauchen, da wir einen großen Garten haben.
Aber gerne würde ich mein Werkzeug auch nur einmal im Leben kaufen
#
Ich habe noch wenig Erfahrung. Aber mit Makita habe ich eine gute: habe aus dem Nachlass meines Opas eine Schlagbohrmaschine bekommen, die ist uralt und funktioniert immer noch.

Möchte aber gerne langsam auf Akku Geräte umsteigen. Was haltet ihr von Ryobi? Da hätte ich den Vorteil, dass die auch sehr viele Gartengeräte haben. Die kann ich auch gebrauchen, da wir einen großen Garten haben.
Aber gerne würde ich mein Werkzeug auch nur einmal im Leben kaufen
#
Pedal2Metal schrieb:

Ich habe noch wenig Erfahrung. Aber mit Makita habe ich eine gute: habe aus dem Nachlass meines Opas eine Schlagbohrmaschine bekommen, die ist uralt und funktioniert immer noch.

Möchte aber gerne langsam auf Akku Geräte umsteigen. Was haltet ihr von Ryobi? Da hätte ich den Vorteil, dass die auch sehr viele Gartengeräte haben. Die kann ich auch gebrauchen, da wir einen großen Garten haben.
Aber gerne würde ich mein Werkzeug auch nur einmal im Leben kaufen


Ryobi ist okay, wenn man gelegentlich heimwerkt und sicher eine preiswerte Alternative zu den Top Marken.
Wenn Du's robuster brauchst musst Du halt mehr investieren.

Bosch Grün fidne ich in der Regel von der Performance, der Haltberkeit der Geräte und auch der Laufzeit der Akkus gut. Leider haben die immer wieder Ausrutscher drin, sprich Du brauchst dann halt doch mehr als einen Akkutyp.

Deshalb bin ich momentan am überlegen, ob ich in Richtung Einhell gehe, die machen gerade richtig Alarm wegen Ihres Power X-Change Systems. Erfahrungen habe ich was die Akuugeräte angeht leider keine, bin aber mit meinem Bezinmäher sehr zufrieden.
#
Pedal2Metal schrieb:

Ich habe noch wenig Erfahrung. Aber mit Makita habe ich eine gute: habe aus dem Nachlass meines Opas eine Schlagbohrmaschine bekommen, die ist uralt und funktioniert immer noch.

Möchte aber gerne langsam auf Akku Geräte umsteigen. Was haltet ihr von Ryobi? Da hätte ich den Vorteil, dass die auch sehr viele Gartengeräte haben. Die kann ich auch gebrauchen, da wir einen großen Garten haben.
Aber gerne würde ich mein Werkzeug auch nur einmal im Leben kaufen


Ryobi ist okay, wenn man gelegentlich heimwerkt und sicher eine preiswerte Alternative zu den Top Marken.
Wenn Du's robuster brauchst musst Du halt mehr investieren.

Bosch Grün fidne ich in der Regel von der Performance, der Haltberkeit der Geräte und auch der Laufzeit der Akkus gut. Leider haben die immer wieder Ausrutscher drin, sprich Du brauchst dann halt doch mehr als einen Akkutyp.

Deshalb bin ich momentan am überlegen, ob ich in Richtung Einhell gehe, die machen gerade richtig Alarm wegen Ihres Power X-Change Systems. Erfahrungen habe ich was die Akuugeräte angeht leider keine, bin aber mit meinem Bezinmäher sehr zufrieden.
#
Wedge schrieb:

Pedal2Metal schrieb:

Ich habe noch wenig Erfahrung. Aber mit Makita habe ich eine gute: habe aus dem Nachlass meines Opas eine Schlagbohrmaschine bekommen, die ist uralt und funktioniert immer noch.

Möchte aber gerne langsam auf Akku Geräte umsteigen. Was haltet ihr von Ryobi? Da hätte ich den Vorteil, dass die auch sehr viele Gartengeräte haben. Die kann ich auch gebrauchen, da wir einen großen Garten haben.
Aber gerne würde ich mein Werkzeug auch nur einmal im Leben kaufen


Ryobi ist okay, wenn man gelegentlich heimwerkt und sicher eine preiswerte Alternative zu den Top Marken.
Wenn Du's robuster brauchst musst Du halt mehr investieren.

Bosch Grün fidne ich in der Regel von der Performance, der Haltberkeit der Geräte und auch der Laufzeit der Akkus gut. Leider haben die immer wieder Ausrutscher drin, sprich Du brauchst dann halt doch mehr als einen Akkutyp.

Deshalb bin ich momentan am überlegen, ob ich in Richtung Einhell gehe, die machen gerade richtig Alarm wegen Ihres Power X-Change Systems. Erfahrungen habe ich was die Akuugeräte angeht leider keine, bin aber mit meinem Bezinmäher sehr zufrieden.


Ich habe einen Akkuschrauber und eine Bohrmaschine von Bosch. Für den Hausgebrauch absolut ausreichend.
#
Bin gelernter Tischlermeister und schwöre auf Makita!
#
Pedal2Metal schrieb:

Ich habe noch wenig Erfahrung. Aber mit Makita habe ich eine gute: habe aus dem Nachlass meines Opas eine Schlagbohrmaschine bekommen, die ist uralt und funktioniert immer noch.

Möchte aber gerne langsam auf Akku Geräte umsteigen. Was haltet ihr von Ryobi? Da hätte ich den Vorteil, dass die auch sehr viele Gartengeräte haben. Die kann ich auch gebrauchen, da wir einen großen Garten haben.
Aber gerne würde ich mein Werkzeug auch nur einmal im Leben kaufen


Ryobi ist okay, wenn man gelegentlich heimwerkt und sicher eine preiswerte Alternative zu den Top Marken.
Wenn Du's robuster brauchst musst Du halt mehr investieren.

Bosch Grün fidne ich in der Regel von der Performance, der Haltberkeit der Geräte und auch der Laufzeit der Akkus gut. Leider haben die immer wieder Ausrutscher drin, sprich Du brauchst dann halt doch mehr als einen Akkutyp.

Deshalb bin ich momentan am überlegen, ob ich in Richtung Einhell gehe, die machen gerade richtig Alarm wegen Ihres Power X-Change Systems. Erfahrungen habe ich was die Akuugeräte angeht leider keine, bin aber mit meinem Bezinmäher sehr zufrieden.
#
Wedge schrieb:


Deshalb bin ich momentan am überlegen, ob ich in Richtung Einhell gehe, die machen gerade richtig Alarm wegen Ihres Power X-Change Systems. Erfahrungen habe ich was die Akuugeräte angeht leider keine, bin aber mit meinem Bezinmäher sehr zufrieden.



Suche auch ein variables 18V Akku System. Bosch blau bietet da relativ wenig, Bosch grün sieht da schon besser aus... Und Einhell ist gerade der absolute Wahnsinn, was die alles mit dem Power X-Change System anbieten... Mit Abstand der größte Umfang.

Leider hab ich bei Einhell nicht so ein gutes Gefühl wie bei Bosch, obwohl die Geräte für den Hausbedarf wohl komplett ausreichen.

Und wenn man übertreiben und posen möchte... Hilti ist da für mich das non-plus ultra. Leider kostet der SF 2H-A Akkuschrauber mit Akku, Ladegerät und Koffer über EUR 250... Und nen flexibles System hast du dann auch nicht...
#
Wedge schrieb:


Deshalb bin ich momentan am überlegen, ob ich in Richtung Einhell gehe, die machen gerade richtig Alarm wegen Ihres Power X-Change Systems. Erfahrungen habe ich was die Akuugeräte angeht leider keine, bin aber mit meinem Bezinmäher sehr zufrieden.



Suche auch ein variables 18V Akku System. Bosch blau bietet da relativ wenig, Bosch grün sieht da schon besser aus... Und Einhell ist gerade der absolute Wahnsinn, was die alles mit dem Power X-Change System anbieten... Mit Abstand der größte Umfang.

Leider hab ich bei Einhell nicht so ein gutes Gefühl wie bei Bosch, obwohl die Geräte für den Hausbedarf wohl komplett ausreichen.

Und wenn man übertreiben und posen möchte... Hilti ist da für mich das non-plus ultra. Leider kostet der SF 2H-A Akkuschrauber mit Akku, Ladegerät und Koffer über EUR 250... Und nen flexibles System hast du dann auch nicht...
#
arti schrieb:

Und wenn man übertreiben und posen möchte... Hilti ist da für mich das non-plus ultra. Leider kostet der SF 2H-A Akkuschrauber mit Akku, Ladegerät und Koffer über EUR 250... Und nen flexibles System hast du dann auch nicht...


Das hat mein Makita Akkuschrauber vor 14 jahren auch gekostet. Lebt immer noch. Das einzige was mit der Zeit nicht mehr so gut ist: der Koffer
Aber "der Gerät" läuft seit je her top und hat erst letztes Jahr einen neuen Akku benötigt.
#
Man muss ehrlich sein... den kompletten Holzausbau vom Keller habe ich mit meinem Bosch grün Akku-Schlagschrauber gemacht... für die Dübel kam der Hilti-Schlagbohrer zum Einsatz. Den habe ich noch, den Bosch finde ich zum verrecken nicht mehr.

Und nachdem ich über Tage hin- und her überlegt habe, wollte ich gestern dann doch zuschlagen...

Einhell TE-CD 18 Li... Mit 2x 1,5Ah Akkus, Ladegerät und nem Schrottkoffer für 93,-

Fand ich fair, Drehmoment genügend da um im Haus zu Schrauben, nur die beiden Akkus wollte ich eigentlich größer haben. Also Preise für nen anständigen Koffer rausgesucht und für größere Akkus.

Dann komm ich auf ca. 135 (Schrauber, 1x 3Ah, einmal 2Ah und passenden Koffer).

Und in dem Moment, wo ich bestellen wollte, hab ich den Bosch Professional GSR 18-2 mit 2x2Ah und L-Boxx im Angebot für 160 EUR gesehen...

Aaaahh...

Der ist sicherlich besser, dann ist aber mein Akkusystem für zukünftige Geräte hin... Wobei ich erstens gerade eigentlich weder Schleifer, Stichsäge oder Rasentrimmer als Akku brauche... Und zweitens der Schrauber eh von den potentiellen Einsatzzeiten weit vorne liegt.

Dann wohl lieber den Bosch, oder?
#
In jedem Fall!
#
In jedem Fall!
#
Nach Recherche noch was besseres gefunden...

Bosch Professional GSR 18-2 mit 2x3Ah und L-Boxx im Angebot bei ebay mit Gutschein für 150 EUR.

Wer auch sowas sucht... EBay Gutschein ist nur bis heute gültig... 10% Rabatt auf Heimwerker und Gartenartikel... Ist auf der Startseite direkt verlinkt.

Endlich erledigt, das Thema
#
Ich war auch auf der Suche nach einem Akkuschrauber für ein paar kleinere Arbeiten rund ums Haus und habe zusätzlich noch einen neuen Rasentrimmer gebraucht. Hab mich daher jetzt für die Power-X-Change Serie von Einhell entschieden. Durch das registrieren der Geräte und Akkus auf deren Homepage, wird die Garantie der Geräte auf 3 und die für Akkus auf 2 Jahre erhöht bzw. verlängert.  
#
Ich war auch auf der Suche nach einem Akkuschrauber für ein paar kleinere Arbeiten rund ums Haus und habe zusätzlich noch einen neuen Rasentrimmer gebraucht. Hab mich daher jetzt für die Power-X-Change Serie von Einhell entschieden. Durch das registrieren der Geräte und Akkus auf deren Homepage, wird die Garantie der Geräte auf 3 und die für Akkus auf 2 Jahre erhöht bzw. verlängert.  
#
Schreib bitte mal zwischendurch, wie sich das System schlägt.

Meine Bosch ist heute gekommen... hat sich gelohnt, alles sehr wertig, vom Koffer, Futter bis Akku.
#
Ja da bin ich auch gespannt. Ich habe das große Glück und muss nicht unbedingt schnell was haben, mein Vater wohnt fast um die Ecke, der hat auch fast alles und was der nicht hat, hat mein Nachbar. Da ist es gut aufm Dorf zu wohnen, wo man sich noch hilft
Trotzdem möchte ich mir nach und nach auch was eigenes anschaffen.
#
Dann möchte ich mich mal mit einer konkreten Frage an die Experten hier einklinken.

Ich habe mor vor ein paar Jahren beim Fällen einer Korkenzieherweide diese ehemalige Astgabel gesichert:
https://abload.de/img/img_20190525_133040aqjok.jpg

Das Teil ist mittlerweile ausreichend durchgetrocknet und ich möchte damit gerne etwas anstellen. Im Kopf schwirrt mir schon länger etwas herum in Richtung Nachttisch o.Ä.

Allerdings haben alle Ideen einen Pferdefuß. Eine Holzplatte draufbohren würde das Holz und damit das eigentlich Interessante der ganzen Sache abdecken. Eine Glasplatte stell ich mir schwierig vor, bzw. recht instabil, wenn sie lediglich mit Silikon angeklebt wird. Bin mir außerdem nicht sicher, ob sich das so ohne weiteres und ohne unschöne Abdrücke anbringen lässt. Saugnäpfe scheiden erstmal aus, das stell ich mir nicht schön vor. Am Elegantesten wäre vermutlich, drei runde Aussparungen in eine Platte zu sägen und damit den Baum einzufassen - super anspruchsvoll!

Mal abgesehen davon, dass die drei Gabelungen auf gleiche Höhe gebracht und abgeschliffen werden müssen: Gibts noch weitere möglichkeiten bzw. welche erscheint am Praktikabelsten?
#
Dann möchte ich mich mal mit einer konkreten Frage an die Experten hier einklinken.

Ich habe mor vor ein paar Jahren beim Fällen einer Korkenzieherweide diese ehemalige Astgabel gesichert:
https://abload.de/img/img_20190525_133040aqjok.jpg

Das Teil ist mittlerweile ausreichend durchgetrocknet und ich möchte damit gerne etwas anstellen. Im Kopf schwirrt mir schon länger etwas herum in Richtung Nachttisch o.Ä.

Allerdings haben alle Ideen einen Pferdefuß. Eine Holzplatte draufbohren würde das Holz und damit das eigentlich Interessante der ganzen Sache abdecken. Eine Glasplatte stell ich mir schwierig vor, bzw. recht instabil, wenn sie lediglich mit Silikon angeklebt wird. Bin mir außerdem nicht sicher, ob sich das so ohne weiteres und ohne unschöne Abdrücke anbringen lässt. Saugnäpfe scheiden erstmal aus, das stell ich mir nicht schön vor. Am Elegantesten wäre vermutlich, drei runde Aussparungen in eine Platte zu sägen und damit den Baum einzufassen - super anspruchsvoll!

Mal abgesehen davon, dass die drei Gabelungen auf gleiche Höhe gebracht und abgeschliffen werden müssen: Gibts noch weitere möglichkeiten bzw. welche erscheint am Praktikabelsten?
#
schwierig.

Entweder Silikonmatten entsprechend dreifach zuschneiden und runde Platte drauf (könnte wackelig werden)... oder Glaseinlassprofile an zwei Seiten verschrauben, eckige Platte einsetzen, und beide offene Vorkopfseiten mit Silikon und dem gleichen Profil mit 45 Grad Schnitt ebenfalls einfassen.

Glastechnisch fällt mir so nichts weiter ein. Wobei das aus meiner Sicht eher was für die Terrasse als das Schlafzimmer ist, aber jedem so wie es ihm gefällt
#
schwierig.

Entweder Silikonmatten entsprechend dreifach zuschneiden und runde Platte drauf (könnte wackelig werden)... oder Glaseinlassprofile an zwei Seiten verschrauben, eckige Platte einsetzen, und beide offene Vorkopfseiten mit Silikon und dem gleichen Profil mit 45 Grad Schnitt ebenfalls einfassen.

Glastechnisch fällt mir so nichts weiter ein. Wobei das aus meiner Sicht eher was für die Terrasse als das Schlafzimmer ist, aber jedem so wie es ihm gefällt
#
oder direkt mit Loch anfertigen lassen, so wie hier...

https://www.one-bath.de/Glasplatte-rund-nach-Mass-ESG-klar

kostet halt was, sieht aber natürlich am besten aus... Und du hast viel weniger gebastel.
#
schwierig.

Entweder Silikonmatten entsprechend dreifach zuschneiden und runde Platte drauf (könnte wackelig werden)... oder Glaseinlassprofile an zwei Seiten verschrauben, eckige Platte einsetzen, und beide offene Vorkopfseiten mit Silikon und dem gleichen Profil mit 45 Grad Schnitt ebenfalls einfassen.

Glastechnisch fällt mir so nichts weiter ein. Wobei das aus meiner Sicht eher was für die Terrasse als das Schlafzimmer ist, aber jedem so wie es ihm gefällt
#
Danke für die Antworten, aber da gehts schon los:

arti schrieb:

oder Glaseinlassprofile an zwei Seiten verschrauben, eckige Platte einsetzen, und beide offene Vorkopfseiten mit Silikon und dem gleichen Profil mit 45 Grad Schnitt ebenfalls einfassen.


Verstehe nur Bahnhof
#
Danke für die Antworten, aber da gehts schon los:

arti schrieb:

oder Glaseinlassprofile an zwei Seiten verschrauben, eckige Platte einsetzen, und beide offene Vorkopfseiten mit Silikon und dem gleichen Profil mit 45 Grad Schnitt ebenfalls einfassen.


Verstehe nur Bahnhof
#
Knueller schrieb:

Danke für die Antworten, aber da gehts schon los:

arti schrieb:

oder Glaseinlassprofile an zwei Seiten verschrauben, eckige Platte einsetzen, und beide offene Vorkopfseiten mit Silikon und dem gleichen Profil mit 45 Grad Schnitt ebenfalls einfassen.


Verstehe nur Bahnhof



nimm die fertige Variante mit der Platte und den Löchern, am besten mal beim Glaser in deinem Ort, da kannst du am besten erklären, was du willst. Teurer wird es dann bei Abholung auch nicht unbedingt.

Meine erste Idee war sowas:

https://www.google.de/search?q=alu+einfassprofil&prmd=isvn&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwi4lsbM2rbiAhWhoXEKHe_sDQwQ_AUoAXoECAwQAQ&biw=360&bih=512&dpr=3

jeweils zwei davon parallel im Ast verschraubt, enden im 45Grad Winkel abgeschrägt. Dann Glasplatte rein, und das gleiche Profil an den beiden offenen Enden (ebenfalls mit 45 Grad Schnitt) verkleben. Müsstest dann halt nur noch die scharfen Ecken leicht abschleifen.

Aber wie gesagt, mach die fertige Variante beim Glaser. Viel weniger Arbeit, und du bekommst exakt das, was du haben willst


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!