Nachbetrachtung zum Auswärtsspiel gegen Leverkusen

#
Jaroos schrieb:

Michael@Owen schrieb:

Jaroos schrieb:

Hyundaii30 schrieb:

Matzel schrieb:

4 Spiele



Schön wärs.
Natürlich sind wir in Chelsea nicht chancenlos.
Aber die Pleite gestern war doch sehr ernüchternd und ein ordentlicher Knacks für das gute Selbstbewusstsein.
Habe Fest mit einem Punkt in Leverkusen gerechnet.
Meine Rechnung war.
Zuhause 1:1 gegen Chelsea (ja hatte ich genau so getippt.)
Auswärts 1:1 in Leverkusen.
Dann 2:2 in Chelsea und damit Einzug ins Finale.

Jetzt rechne ich eher mit einer 3 oder 4 zu 1 Niederlage in Chelsea.
Nach dem 1-0 für Chelsea oder eben dem Ausgleich brechen wir ein und werden vorgeführt, weil die Kräfte nicht reichen.



Jetzt nix zum Thema. Aber in Chelsea war ich noch nicht. In London hingegen schon


Falls das eine Einspielung darauf sein soll, dass der Ort Chelsea nicht existiert, liegst du leider falsch 😉


Du meinst den Stadtteil Chelsea? Chelsea spielt aber nicht dort, sondern in Fulham.


Mist dann geht der Punkt doch an dich 😄

Da will man einmal klugscheißen...
#
Michael@Owen schrieb:


Mist dann geht der Punkt doch an dich 😄

Da will man einmal klugscheißen...


Ganz kurz dachte ich du hättest gewonnen, aber dann kam die Wiki und hat den Klugscheißwettbewerb zu meinem Gunsten gedreht.
#
Michael@Owen schrieb:


Mist dann geht der Punkt doch an dich 😄

Da will man einmal klugscheißen...


Ganz kurz dachte ich du hättest gewonnen, aber dann kam die Wiki und hat den Klugscheißwettbewerb zu meinem Gunsten gedreht.
#
Jaroos schrieb:

Michael@Owen schrieb:


Mist dann geht der Punkt doch an dich 😄

Da will man einmal klugscheißen...


Ganz kurz dachte ich du hättest gewonnen, aber dann kam die Wiki und hat den Klugscheißwettbewerb zu meinem Gunsten gedreht.


Verdammt
#
tuaniz schrieb:

Adi hat sich jetzt einmal komplett vercoacht. Zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Aber das wissen sie intern natürlich und es wird so schnell nicht wieder passieren.


Ja. Wenigstens wissen wir wie es nicht funktionniert. Falls es eine Art Generprobe vor Chelsea gewesen sein soll - so ist diese mächtig in die Hose gegangen. Ich meine, man hätte ja auch auf die Idee kommen: lange gegen eine Spielstarke Manschaft auswärts mauern und auf ein 1-0 per Konter hoffen. So oder änlich hätte man das Spiel am Do auch a gehen können. Aber geht nicht. Wissen wir jetzt.

Auch scheint klar, dass die 1 Stürmer-Variante nicht funktionniert. Das war gg Chelsea schon so. Ok, klar, haben so das 1-0 gemacht. Aber wurden wir eingeschnürt und konnten nicht für Entlastung sorgen weil der eine dort vorne zugestellt wird. Als Paciencia kam wurde es besser. Gestern das gleiche Bild: alleine vorne bringt nicht viel.
#
Brave schrieb:

Falls es eine Art Generprobe vor Chelsea gewesen sein soll


Und man kennt es ja auch von der Fahrschule. Die Generalprobe (die letzte Fahrstunde) muss in die Hose gehen, damit die Prüfung besser läuft 😇✌️
#
Steinat1975 schrieb:

Läuft



wo?
#
Tafelberg schrieb:

Steinat1975 schrieb:

Läuft



wo?


Das erkläre ich dir falls Nötig dann am Donnerstagabend  nach Schlusspfiff
#
Tafelberg schrieb:

Steinat1975 schrieb:

Läuft



wo?


Das erkläre ich dir falls Nötig dann am Donnerstagabend  nach Schlusspfiff
#
o.k., also kein Zusammenhang zu gestern abend
#
Wenn ein paar Spieler gestern etwas abgelenkt waren, würde mich das nicht überraschen. Wir spielen am Donnerstag um den Einzug ins Europa League Finale. Das ist für einige Spieler vermutlich das größte Spiel in ihrer Karriere neben dem DFB Pokal Finale.

Spieler bei Vereinen die jedes Jahr solche Europapokal-Spiele haben, sind evtl an solche Situationen gewöhnt und sind bei Ligaspielen nicht allzu abgelenkt. Je öfter ein Spieler solche großen Spiele spielt, desto mehr gewöhnt er sich evtl. daran.
#
Jerberan schrieb:

Natürlich war das heute ein absoluter Tiefpunkt in Sachen Passspiel, Positionsspiel, Zweikampfführund und was sonst noch dazu gehört um ein Spiel zu gewinnen. Aber wie hier echt Leute auf die Idee kommen können das wir gegen Chelsea abschenken "um die Saison noch zu retten" oder am besten schon gegen Benfica hätten abschenken sollen weil Platz 4 in der Bundesliga ja so viel wichtiger wäre als ein mögliches Finale in der Europa League.

Es interessiert keine Sau wer da auf Platz 4 landet, besonders weil da ständig irgendwelche Mannschaften wie Hoffenheim, Leverkusen oä landen die dann, ohne beachtet zu werden, in der Gruppenphase ausscheiden. Aber sowas das wir diese Saison in der Europa League abziehen interessiert die Leute. Immer Vollgas, immer mit Selbstvertrauen selbst gegen die schwersten Gegner, ohne Rumgeweine wegen der Doppelbelastung obwohl die Spieler aus dem letzten Loch pfeifen und mit einer Stimmung von den Rängen für die wir weltweit beneidet werden.
Damit gewinnt man neue Fans, neue Sponsoren, das Interesse von Spielern und Beratern. Nicht indem man abschenkt um eine größere Chance auf die Fleischtöpfe der Champions League zu haben.

Bei Sky haben sie uns vom ersten Spieltag an runtergemacht und als Abstiegskandidat abgestempelt aber heute während und nach dem 1:6 war das komplett anders. Nur Lob gab es dafür wie wir die ganze Saison gespielt haben, das wir Europa ernst nehmen und das niemand das Recht hat die Spieler jetzt für dieses Spiel zu kritisieren.
Jede andere Mannschaft wäre von den Kommentatoren und Moderatoren verbal vermöbelt worden aber unsere Spieler nicht weil sie nicht abschenken um den dritten Platz hinter den Bayern zu sichern.

Ich bin stolz auf das was die Mannschaft diese Saison geleistet und die unvergesslichen Abende die sie uns beschehrt hat, auch wenn wir nicht ins Finale der Europa League einziehen und in der Liga nur auf Platz 6 landen sollten.
Die Mannschaft hat uns und allen Zweiflern da draußen gezeigt was man erreichen kann wenn man einen Traum hat und sich den ***** aufreißt um den Traum zu erreichen. Mit dem ganzen Geld das wir diese Saison eingenommen haben sowie dem zusätzlichen Geld in der nächsten Saison wird der Kader weiter verstärkt und dann greifen wir mit einer noch besseren Mannschaft wieder an.
Aber noch ist der Traum nicht zuende und wir können weiterhin die Europa League gewinnen und uns über die Liga direkt für die Champions League qualifizieren.



Besser kann man es einfach nicht beschreiben!!!

Was diese Saison los wahr bei uns das werd ich nie in meinem Leben vergessen.
Und dafür bin ich jeden der Jungs und auch den Fans dankbar! Jeder wirklich jeder hatte   über Monate hinweg sein Bestes aus sich rausgeholt. Ob das die Spieler wahren, das Trainerteam, oder die Fans im Stadion für diese einmalige Stimmung und Chores!

Das gestern war einfach ein schwarzer Tag. Klar könnte es jetzt mit Europa verdammt Eng werden, aber noch haben es die Adler selbst in der Hand!!!

Ich bin mir ziemlich sicher das keiner der Spieler gestern mit sich zufrieden war bzw ist. Und Sie wissen jetzt genau um was es geht!

Und sollte es wirklich so kommen das wir Europa verpassen, dann greifen wir nächste Saison wieder an! Ich kann mir nicht wirklich vorstellen das die Leihspieler nicht  zu uns kommen wollen weil wir es im Endspurt vergeigt haben. Die wissen doch auch was hier los ist. Und die wissen am besten zu was die Mannschaft möglich ist. Klar kann es auch ganz anders kommen aber jetzt haben wir erst mal ne riesen Herkules Aufgabe vor uns. Und das heißt Chelsea! Halbfinale! 1:1 und die Eintracht hat noch alle Chancen ins Finale einzuziehen. Danach kommen dann wieder zwei Endspiele!

Wer weiß, ich in meiner verträumten Welt, ich denke wir schaffen Chelsea und Siegen gegen die Mainzer und holen in München einen Punkt. Und im Finale Siegen wir durch Elfmeterschießen.

Und sollte es anders kommen, dann feiere ich die Eintracht mehr den je für eine so geile zeit.
#
Bena schrieb:

Jerberan schrieb:

Natürlich war das heute ein absoluter Tiefpunkt in Sachen Passspiel, Positionsspiel, Zweikampfführund und was sonst noch dazu gehört um ein Spiel zu gewinnen. Aber wie hier echt Leute auf die Idee kommen können das wir gegen Chelsea abschenken "um die Saison noch zu retten" oder am besten schon gegen Benfica hätten abschenken sollen weil Platz 4 in der Bundesliga ja so viel wichtiger wäre als ein mögliches Finale in der Europa League.

Es interessiert keine Sau wer da auf Platz 4 landet, besonders weil da ständig irgendwelche Mannschaften wie Hoffenheim, Leverkusen oä landen die dann, ohne beachtet zu werden, in der Gruppenphase ausscheiden. Aber sowas das wir diese Saison in der Europa League abziehen interessiert die Leute. Immer Vollgas, immer mit Selbstvertrauen selbst gegen die schwersten Gegner, ohne Rumgeweine wegen der Doppelbelastung obwohl die Spieler aus dem letzten Loch pfeifen und mit einer Stimmung von den Rängen für die wir weltweit beneidet werden.
Damit gewinnt man neue Fans, neue Sponsoren, das Interesse von Spielern und Beratern. Nicht indem man abschenkt um eine größere Chance auf die Fleischtöpfe der Champions League zu haben.

Bei Sky haben sie uns vom ersten Spieltag an runtergemacht und als Abstiegskandidat abgestempelt aber heute während und nach dem 1:6 war das komplett anders. Nur Lob gab es dafür wie wir die ganze Saison gespielt haben, das wir Europa ernst nehmen und das niemand das Recht hat die Spieler jetzt für dieses Spiel zu kritisieren.
Jede andere Mannschaft wäre von den Kommentatoren und Moderatoren verbal vermöbelt worden aber unsere Spieler nicht weil sie nicht abschenken um den dritten Platz hinter den Bayern zu sichern.

Ich bin stolz auf das was die Mannschaft diese Saison geleistet und die unvergesslichen Abende die sie uns beschehrt hat, auch wenn wir nicht ins Finale der Europa League einziehen und in der Liga nur auf Platz 6 landen sollten.
Die Mannschaft hat uns und allen Zweiflern da draußen gezeigt was man erreichen kann wenn man einen Traum hat und sich den ***** aufreißt um den Traum zu erreichen. Mit dem ganzen Geld das wir diese Saison eingenommen haben sowie dem zusätzlichen Geld in der nächsten Saison wird der Kader weiter verstärkt und dann greifen wir mit einer noch besseren Mannschaft wieder an.
Aber noch ist der Traum nicht zuende und wir können weiterhin die Europa League gewinnen und uns über die Liga direkt für die Champions League qualifizieren.



Besser kann man es einfach nicht beschreiben!!!

Was diese Saison los wahr bei uns das werd ich nie in meinem Leben vergessen.
Und dafür bin ich jeden der Jungs und auch den Fans dankbar! Jeder wirklich jeder hatte   über Monate hinweg sein Bestes aus sich rausgeholt. Ob das die Spieler wahren, das Trainerteam, oder die Fans im Stadion für diese einmalige Stimmung und Chores!

Das gestern war einfach ein schwarzer Tag. Klar könnte es jetzt mit Europa verdammt Eng werden, aber noch haben es die Adler selbst in der Hand!!!

Ich bin mir ziemlich sicher das keiner der Spieler gestern mit sich zufrieden war bzw ist. Und Sie wissen jetzt genau um was es geht!

Und sollte es wirklich so kommen das wir Europa verpassen, dann greifen wir nächste Saison wieder an! Ich kann mir nicht wirklich vorstellen das die Leihspieler nicht  zu uns kommen wollen weil wir es im Endspurt vergeigt haben. Die wissen doch auch was hier los ist. Und die wissen am besten zu was die Mannschaft möglich ist. Klar kann es auch ganz anders kommen aber jetzt haben wir erst mal ne riesen Herkules Aufgabe vor uns. Und das heißt Chelsea! Halbfinale! 1:1 und die Eintracht hat noch alle Chancen ins Finale einzuziehen. Danach kommen dann wieder zwei Endspiele!

Wer weiß, ich in meiner verträumten Welt, ich denke wir schaffen Chelsea und Siegen gegen die Mainzer und holen in München einen Punkt. Und im Finale Siegen wir durch Elfmeterschießen.

Und sollte es anders kommen, dann feiere ich die Eintracht mehr den je für eine so geile zeit.


Nach einer Nacht und einem Tag nach diesem Desaster tut Bena‘s post gut. Donnerstag werden sich die Jungs nicht so abkochen lassen, wie von den Pillen. Auch wenn ich nach wie vor skeptisch bin: wenn ein Team Wunder kann, dann die SGE. Das hat sie schon mehrfach bewiesen.

Was die restlichen zwei BL Spiele angeht:

Drücke ich Schalkern die Daumen, dass sie in LEV einen Punkt ergaunern, drücke ich den Bauern die Daumen, sie mögen bei RB den Titel perfekt machen. Nicht das ich glaube, dass Niko gegen uns abschenken wird. Sind die Bauern aber am Samstag Meister, wird sich niemand von denen für‘s Pokalfinale verausgaben oder gar verletzen wollen. Das wäre dann unsere Chance, vorausgesetzt, die Bonbonwerfer werden besiegt.

Die Hertha ist auch unberechenbar. Automatisch gewonnen haben die Pillen dort noch nicht. Gladbach wird m.E. aus der Krise nicht mehr rauskommen. VW und Hopp sollten wir mit Dreier gegen Mainz auf Abstand halten können.

Hoffe auf Helmut, den Seppl, Timmy, L. Torro mit, Falette und den üblichen Stammspielern und darauf, dass die Jungs noch vier mal das abrufen können, was sie über deine meiste Zeit der Saison stark gemacht hat - extremes hartes Pressing, schnelles Umschalten. Spielglück gehört auch dazu.

Fans gestern in LEV klasse. Wie viele waren wir eigentlich? Ich saß F4 West und dort waren bis auf zwei, drei Pillenanhänger nur Adler.
#
Jovic wird für 3,80 € verkauft, nächsten Saison kriegen wir die Lizenz entzogen, haben keine Fans mehr, das Stadion wird in sich zusammenbrechen.
Habe ich irgendwas vergessen?
#
Attila bekommt Würmer (nicht zum essen)
#
o.k., also kein Zusammenhang zu gestern abend
#
Tafelberg schrieb:

o.k., also kein Zusammenhang zu gestern abend


Und ob da ein Zusammenhang besteht mein Lieber.

Die Mannschaft spielt letzten Donnerstag ein Grandioses Match in der EL gegen Chelsea.Donnerstags darauf geht es an die Stamford Bridge zum Rückspiel.Dazwischen ein Spiel gegen Leverkusen.Meinst du allen ernstes diese Unerfahrene Mannschaft gelingt der Spagat bis zum Ende auf ZWEI Hochzeiten GLEICHZEITIG zu Tanzen?

Allen voran den Bayern und mit abstrichen den Dortmundern gelingt dieser Spagat zwischen Europa und Tagesgeschäft Bundesliga.Das gelingt ihnen weil sie Breiter aufgestellt sind aber auch weil die Vereine Jahrelang wenn nicht sogat Jahrzehnte Erfahrungen Sammeln konnten was diesen Spagat angeht...

Die Spieler riechen bei geschlossenen Augen schon den Rasen vom Olympiastadion in Baku....

Das Ziel ist Baku und nicht Augsburg,Hertha,Wolfsburg oder Leverkusen.

Wir Lesen uns am Donnstagabend nach dem Spiel

#
Tafelberg schrieb:

o.k., also kein Zusammenhang zu gestern abend


Und ob da ein Zusammenhang besteht mein Lieber.

Die Mannschaft spielt letzten Donnerstag ein Grandioses Match in der EL gegen Chelsea.Donnerstags darauf geht es an die Stamford Bridge zum Rückspiel.Dazwischen ein Spiel gegen Leverkusen.Meinst du allen ernstes diese Unerfahrene Mannschaft gelingt der Spagat bis zum Ende auf ZWEI Hochzeiten GLEICHZEITIG zu Tanzen?

Allen voran den Bayern und mit abstrichen den Dortmundern gelingt dieser Spagat zwischen Europa und Tagesgeschäft Bundesliga.Das gelingt ihnen weil sie Breiter aufgestellt sind aber auch weil die Vereine Jahrelang wenn nicht sogat Jahrzehnte Erfahrungen Sammeln konnten was diesen Spagat angeht...

Die Spieler riechen bei geschlossenen Augen schon den Rasen vom Olympiastadion in Baku....

Das Ziel ist Baku und nicht Augsburg,Hertha,Wolfsburg oder Leverkusen.

Wir Lesen uns am Donnstagabend nach dem Spiel

#
o.k., Dein Wort in Gottes Ohr

ich war nur überrascht den Kommentar "Läuft" nach diesem Desaster zu lesen
#
Jetzt haben wir uns alle geärgert und weiter geht's Arschbacken zusammenkneifen Chelsea niederkämpfen und Mainz nochmal alles raushauen zum Sieg. Jetzt ewig rumheulen und das Haar in der Suppe suchen bringt nix. Also los Leute. AUF JETZT ZUM TITEL
#
Bin immer noch sauer. Weil am Ende flennen wieder die Spieler das man ja geblieben wäre wenn CL erreicht wäre etc. Dabei haben wir es durch die unkonstant der Verfolger auf dem Silbertablett präsentiert bekommen.
Das einzige gute daran ist, dass man erkennt wo der Kader in der Breite noch verstärkt werden muss. Gerade Alternativen auf der 10 und 6 fehlen.
Natürlich bin ich stolz was wir bisher erreicht haben. Dennoch nervt dieser jährliche Einbruch in den letzten 7 bis 8 Spielen. Bleibt zu hoffen, dass wir durch das Mainzspiel Europa sichern.
#
Danke. Wohltuend, dass mal jemand Realitäten hier ausspricht. Es ist zwar richtig, dass auch im Falle der verpassten EL die Sonne noch aufgeht, aber ein kleines, kleines bisschen genervt sein, darf man doch, oder?
#
Tranquilio schrieb:

Die Grundidee, Beton anzuruehren und das 0:0 zu halten, war halt schon nach 3 Minuten ueber den Haufen geworfen.


Wegen mir, warum nicht.

Aber nach spätestens 20 Minuten muß ich sehen das Willems völlig überfordert ist und wechseln.
Es war bereits zu diesem Zeitpunkt klar zu sehen das wir das MF nicht im Griff haben.

Zur Not Falette rein, aber irgendwie reagieren.
So sehr ich Hütter schätze, gestern hat er bei Aufstellung und Wechseln Mist gebaut.

Ansonsten glaube ich, das die Mannschaft ein kleines Mentalitätsproblem hat.
Donnerstags spielen wie vom andern Stern und dann bestenfalls mässig in der Liga abliefern, da ist mr zuviel Euroleague im Kopf.

Das beziehe ich jetzt nicht mal in der Hauptsache auf gestern, eher auf die Spiele gegen Augsburg und Hertha.
Sofern wir die Europäische Teilnahme für nächstes Jahr verzockt haben, dann in diesen beiden Spielen.
#
Und durch einen schweren Fehler in der 90. Minute in Wolfsburg. Aber das ist die Eintracht und damit muss man eben leben....
Die meisten haben hier schon recht. Es war überragend dieses Jahr. Und wenn man mit 54 Punkten nicht nach Europa kommt, dann ist das schon ein wenig unglücklich. Es gibt einfach ne Menge Konkurrenten auf dem hohen Niveau. V.a. Leverkusen, Wolfsburg und Hoffenheim sind schon sehr spielstark.
#
Michael@Owen schrieb:

Jaroos schrieb:

Hyundaii30 schrieb:

Matzel schrieb:

4 Spiele



Schön wärs.
Natürlich sind wir in Chelsea nicht chancenlos.
Aber die Pleite gestern war doch sehr ernüchternd und ein ordentlicher Knacks für das gute Selbstbewusstsein.
Habe Fest mit einem Punkt in Leverkusen gerechnet.
Meine Rechnung war.
Zuhause 1:1 gegen Chelsea (ja hatte ich genau so getippt.)
Auswärts 1:1 in Leverkusen.
Dann 2:2 in Chelsea und damit Einzug ins Finale.

Jetzt rechne ich eher mit einer 3 oder 4 zu 1 Niederlage in Chelsea.
Nach dem 1-0 für Chelsea oder eben dem Ausgleich brechen wir ein und werden vorgeführt, weil die Kräfte nicht reichen.



Jetzt nix zum Thema. Aber in Chelsea war ich noch nicht. In London hingegen schon


Falls das eine Einspielung darauf sein soll, dass der Ort Chelsea nicht existiert, liegst du leider falsch 😉


Du meinst den Stadtteil Chelsea? Chelsea spielt aber nicht dort, sondern in Fulham.
#
Jaroos schrieb:

Michael@Owen schrieb:

Jaroos schrieb:

Hyundaii30 schrieb:

Matzel schrieb:

4 Spiele



Schön wärs.
Natürlich sind wir in Chelsea nicht chancenlos.
Aber die Pleite gestern war doch sehr ernüchternd und ein ordentlicher Knacks für das gute Selbstbewusstsein.
Habe Fest mit einem Punkt in Leverkusen gerechnet.
Meine Rechnung war.
Zuhause 1:1 gegen Chelsea (ja hatte ich genau so getippt.)
Auswärts 1:1 in Leverkusen.
Dann 2:2 in Chelsea und damit Einzug ins Finale.

Jetzt rechne ich eher mit einer 3 oder 4 zu 1 Niederlage in Chelsea.
Nach dem 1-0 für Chelsea oder eben dem Ausgleich brechen wir ein und werden vorgeführt, weil die Kräfte nicht reichen.



Jetzt nix zum Thema. Aber in Chelsea war ich noch nicht. In London hingegen schon


Falls das eine Einspielung darauf sein soll, dass der Ort Chelsea nicht existiert, liegst du leider falsch 😉


Du meinst den Stadtteil Chelsea? Chelsea spielt aber nicht dort, sondern in Fulham.


Ah, das heißt, dass die Duelle gegen den FC Fulham von besonderer Brisanz sind? Nicht nur Stadtderby sondern auch Stadtteilderby.
#
Die Idee hinten sicher zu stehen muss ja gar nicht so verkehrt sein. Lange das 0:0 halten und dann irgendwann gegen Ende noch versuchen das Spiel zu gewinnen.
Hütter musste leider auf Rode verzichten und scheinbar waren einige andere auch zu platt.
Aber der ganze Plan war halt schon nach 2 Minuten zerstört, weil die Aufteilung nicht stimmte und die Mannschaft ein neues System spielen musste. Zudem waren ausgerechnet die frischen Spieler unglaublich schwach.
Gestern hat eben gar nichts funktioniert.
#
Ich fand den Plan auch nicht verkehrt: hinten dicht machen und schnell kontern. Hat nur individuell nicht funktioniert, weil das so noch nicht gespielt wurde dieses Jahr. Und dazu noch ziemlich krasse individuelle Fehler.
#
Ich fand den Plan auch nicht verkehrt: hinten dicht machen und schnell kontern. Hat nur individuell nicht funktioniert, weil das so noch nicht gespielt wurde dieses Jahr. Und dazu noch ziemlich krasse individuelle Fehler.
#
Ja, wie du richtigerweise sagst :

+ Der grundsätzliche Plan war nicht verkehrt

- System aber selten bis gar nicht gespielt
- gravierende individuelle und ungewohnte Fehler von vielen Spielern
- Leverkusen machte mit unter ihr bestes Saisonspiel, da hat dann auch alles nahezu geklappt
- Einstellung hat nicht gepasst
- Das Fehlen von Rode und insbesondere Haller macht sich deutlich bemerkbar
- Die Kraft/Müdigkeit spielt natürlich eine Rolle, sollte aber nicht der auschlaggebende Grund sein

Dann kommt dann sowas wie gestern raus, die Höhe war nicht zu erwarten, aber gegen die Pillen kann man auch mal ganz alt aussehen, wenn die einen Lauf haben, die Qualität haben sie definitiv dazu, nur rufen sie diese in der Saison nur zu 60% ab. Die Niederlage war vielleicht zu erwarten, jedoch nicht auf diese Art und Weise.
Das war auch ein Zeichen und Hinweis, dass es mit weniger als 100% Einsatz nicht geht, gegen spielerisch bessere Mannschaften auf Dauer das nur mit Leidenschaft und Kampf wett zu machen.

Am Donnerstag weht aber wieder ein neuer Wind, da werden die Karten wieder neu gemischt.
#
Jaroos schrieb:

Michael@Owen schrieb:

Jaroos schrieb:

Hyundaii30 schrieb:

Matzel schrieb:

4 Spiele



Schön wärs.
Natürlich sind wir in Chelsea nicht chancenlos.
Aber die Pleite gestern war doch sehr ernüchternd und ein ordentlicher Knacks für das gute Selbstbewusstsein.
Habe Fest mit einem Punkt in Leverkusen gerechnet.
Meine Rechnung war.
Zuhause 1:1 gegen Chelsea (ja hatte ich genau so getippt.)
Auswärts 1:1 in Leverkusen.
Dann 2:2 in Chelsea und damit Einzug ins Finale.

Jetzt rechne ich eher mit einer 3 oder 4 zu 1 Niederlage in Chelsea.
Nach dem 1-0 für Chelsea oder eben dem Ausgleich brechen wir ein und werden vorgeführt, weil die Kräfte nicht reichen.



Jetzt nix zum Thema. Aber in Chelsea war ich noch nicht. In London hingegen schon


Falls das eine Einspielung darauf sein soll, dass der Ort Chelsea nicht existiert, liegst du leider falsch 😉


Du meinst den Stadtteil Chelsea? Chelsea spielt aber nicht dort, sondern in Fulham.


Ah, das heißt, dass die Duelle gegen den FC Fulham von besonderer Brisanz sind? Nicht nur Stadtderby sondern auch Stadtteilderby.
#
Adler_Steigflug schrieb:

Ah, das heißt, dass die Duelle gegen den FC Fulham von besonderer Brisanz sind? Nicht nur Stadtderby sondern auch Stadtteilderby.


Jap. Das Duell ist Teil der West London Derbys mit 4 Teams. Wovon aber 2 nicht in der Premiere League spielen und Fulham verabschiedet sich diese Saison auch. Also ist nur noch Chelsea übrig.
#
Ich will mich ja nicht in Euer Zwiegespräch einmischen, aber...ja..das würde ich so unterschreiben.
#
Macbap schrieb:

Ich will mich ja nicht in Euer Zwiegespräch einmischen, aber...ja..das würde ich so unterschreiben.

Dem schließe ich mich an.
#
Ich fand den Plan auch nicht verkehrt: hinten dicht machen und schnell kontern. Hat nur individuell nicht funktioniert, weil das so noch nicht gespielt wurde dieses Jahr. Und dazu noch ziemlich krasse individuelle Fehler.
#
DoctorJ83 schrieb:

Ich fand den Plan auch nicht verkehrt: hinten dicht machen und schnell kontern. Hat nur individuell nicht funktioniert, weil das so noch nicht gespielt wurde dieses Jahr. Und dazu noch ziemlich krasse individuelle Fehler.


Vielleicht hat er auch deshalb nicht funktioniert, weil wir viele Spieler haben, die nur auf einer bestimmten Position oder in einem bestimmten System wirklich gut sind.

Da Costa muss mit Anlauf von hinten kommen. Hasebe ist im DM lange nicht so gut wie in der Dreierkette. Ndicka und Toure scheinen mir auch eher reine Innenverteidiger zu sein, und nicht geeignet fuer die aeusseren Positionen in einer Viererkette. Rebic ist genial als haengender Stuermer, aber keiner, der effektiv als einzige Spitze spielen kann. Willems kann einen passablen Linksverteidiger spielen, ist aber im ZM fehl am Platz.

#
Gestern konnte ich die Niederlage noch nicht wirklich einordnen, aber heute meine ich verstanden zu haben, dass diese Niederlage zum größten Teil unserem Adi zuzuschreiben ist.

Er stellte zum ersten Mal in dieser Saison das komplette System um, nämlich von einem Offensivkonzept auf ein Defensivkonzept. Frühes Pressing? Fehlanzeige. Er beraubte dabei der Mannschaft ihrer „bisherigen“ DNA. Dabei stellte er auch noch diverse Spieler auf für sie ungewohnte Positionen, wie zB Ndicka, den er nach außen setzte. Der Kicker und auch die FR beschreiben das sehr anschaulich, der Kicker beschreibt ua wie katastrophal das 1:0 aus Eintracht Sicht verlaufen ist. Wie hilflos und überfordert unsere Spieler über den Platz gerannt sind. Ich teile diese Analyse.

Wie dem auch sei, das war ein Satz mit X und wenn ich es einem Trainer nachsehe, dann unserem Adi. Selbstverständlich gehe ich davon aus, dass er die richtigen Schlüsse für Zukunft daraus zieht, er ist und bleibt ein top Trainer.


Teilen