Gerücht: Kovac forciert Wechsel von Rebic zum FCB [Inter und Atletico wollen ihn angeblich auch]


Thread wurde von SGE_Werner am Montag, 02. September 2019, 20:30 Uhr um 20:30 Uhr gesperrt weil:
#
Maddux schrieb:

Wir brauchen einfach noch mindestens einen Stürmer der 15+ Tore pro Saison schießen kann wenn er mit genug guten Vorlagen gefüttert wird.

Hatten wir vorletzte Saison auch nicht und sind trotzdem Pokalsieger geworden. Wenn wir keinen Stürmer haben, der 15+ Tore schießt, müssen halt andere öfter treffen. Beispielsweise Spieler im OM.
Neben der beeindruckenden Trefferquote unserer Stürmer muss man eigentlich die mangelnde Torgefahr vom Rest der Mannschaft bemängeln.
#
In der Saison haben wir 45 Tore geschossen und Schalke ist mit 53 Toren Vizemeister geworden. Da war eine Menge Glück und enge Punktgewinne dabei und es gibt jede Saison ein oder 2 Mannschaften die sich mit sehr wenigen Toren und einer schlechten Gegentorbilanz in die Spitzengruppe mogeln.
Um sich nicht nur auf das Glück zu verlassen braucht es aber fast 60 Tore bei gleichzeitig nicht viel mehr als einem Gegentor pro Spiel.

Selbst wenn Paciencia eine sehr gute Saison mit 15 Toren hinlegt und Joveljic sowie rebic, sofern er den bleibt, jeweils 10 weitere Tore beisteuern müsste der Rest der Mannschaft 25 Tore erzielen. Was komplett unrealistisch ist, auch schon wegen unserer Spielweise die darauf ausgelegt ist die Stürmer schnell zum Abschluss zu bringen.
Und die 25 Tore müssen dann auch von der ersten Elf kommen bzw man kann die Tore der Ersatzspieler nicht 1:1 zu den 25 Toren zählen. Schließlich kann ein Spieler nur Tore erzielen wenn er auf dem Platz steht.

Auf bessere Standards kann man sich auch nicht verlassen, wie ich in einem anderen thread schon ausgeführt habe. Selbst bei den besten Teams in Bezug auf Standards führen maximal 5% der Standards, Elfmeter nicht eingerechnet, zu einem Tor. Bei schlechteren Teams, bzw Teams mit weniger Glück weil Standards sind weitaus mehr Glück als Können, führt maximal jeder 30. Standard zu einem Tor.
Der Durchschnitt der Standards am und im Strafraum (Eckbälle, direkte Freistöße und Freistöße nahe des Strafraums) liegt bei 9 pro Spiel und die Qualität unserer Chancen im Strafraum (Standards nicht eingerechnet) in der letzten Saison lag bei etwas über 20%.
Selbst wenn wir so schlecht bei Standards wären das wir unsere Torquote dort verdoppeln könnten würde uns eine einzige rausgespielte Torchance im Strafraum mehr pro Spiel mehr bringen als monatelanges Training von Ecken und Freistößen.

Natürlich können einem besondere Standards wie die Ecke von Liverpool gegen Barca auch mal ein Spiel gewinnen. Da muss aber auch nur ein einziger Abwehrspieler nicht pennen und das Ding geht nicht rein. Und den Trick machst du dann nie wieder weil zukünftig jeder gegner genau darauf achten wird, genau wie bei dem Tor von Raul damals als er dem Torwart (war es Fährmann?) den Ball geklaut hat.
So ein Ding passiert höchstens noch im tiefen Amateurbereich weil sich schon eine Woche später jeder Torhüter europaweit vorm Abschlag umgeschaut hat ob kein Gegner hinter ihm steht. Und das machen die noch heute, gefühlt 20 Jahre danach.
#
So einfach ist es aber nicht mit dem Tore schießen/Tordifferenz.
Nur mal als extremes Beispiel.
Wir verlieren jedes 2 Spiel mit 3-5 Toren Unterschied und die anderen 17 Spiele gewinnen wir alle knapp.
Dann hätte wir eine miese Tordifferenz und trotzdem stolze 51 Punkte.
Was für mich persönlich völlig ok wäre. Wir wären wieder unter den Top ten.

Ähnlich anderes extremes Beispiel.
Die Mannschaft bleibt genauso wie sie aktuell ist.
Wir holen in der Vorrunde nur 15 Punkte.
Dann würde ich diesem Team trotzdem zutrauen, das man mit einem eingespielterem Team in der Rückrunde 25 Punkte holt.Dazu hat man ja auch noch im Winter die Möglichkeit nachzurüsten.
Also jetzt schon in Abstiegsstimmung zu kommen ohne das ein Spiel gemacht absolviert wurde, ist schon komisch.

Außerdem trainiert Hütter die Jungs jeden Tag und wenn er irgendwo starke bedenken sehen würde,
hätte Bobic mit Sicherheit schon jemanden geholt. Hütter will hier ähnlich wie Bobic maximalen Erfolg haben.
Die beiden handeln aber nach dem Motto in der Ruhe liegt die Kraft.
Vielleicht hat ja Hütter auch viel positivere Eindrücke von einigen Spielern, wie die Fans/Presse
und möchte einigen jetzt nicht sofort einen Neuzugang vor die Nase setzen.
Vielleicht hat Hütter eine Idee wie er zum Beispiel den kämpfenden Stendera optimal einsetzen kann,
auch wenn er langsam sein sollte.
Vieles ist denkbar, aber da alle sehr ruhig sind, können wir es auch sein.
#
So einfach ist es aber nicht mit dem Tore schießen/Tordifferenz.
Nur mal als extremes Beispiel.
Wir verlieren jedes 2 Spiel mit 3-5 Toren Unterschied und die anderen 17 Spiele gewinnen wir alle knapp.
Dann hätte wir eine miese Tordifferenz und trotzdem stolze 51 Punkte.
Was für mich persönlich völlig ok wäre. Wir wären wieder unter den Top ten.

Ähnlich anderes extremes Beispiel.
Die Mannschaft bleibt genauso wie sie aktuell ist.
Wir holen in der Vorrunde nur 15 Punkte.
Dann würde ich diesem Team trotzdem zutrauen, das man mit einem eingespielterem Team in der Rückrunde 25 Punkte holt.Dazu hat man ja auch noch im Winter die Möglichkeit nachzurüsten.
Also jetzt schon in Abstiegsstimmung zu kommen ohne das ein Spiel gemacht absolviert wurde, ist schon komisch.

Außerdem trainiert Hütter die Jungs jeden Tag und wenn er irgendwo starke bedenken sehen würde,
hätte Bobic mit Sicherheit schon jemanden geholt. Hütter will hier ähnlich wie Bobic maximalen Erfolg haben.
Die beiden handeln aber nach dem Motto in der Ruhe liegt die Kraft.
Vielleicht hat ja Hütter auch viel positivere Eindrücke von einigen Spielern, wie die Fans/Presse
und möchte einigen jetzt nicht sofort einen Neuzugang vor die Nase setzen.
Vielleicht hat Hütter eine Idee wie er zum Beispiel den kämpfenden Stendera optimal einsetzen kann,
auch wenn er langsam sein sollte.
Vieles ist denkbar, aber da alle sehr ruhig sind, können wir es auch sein.
#
Ich verfalle garnicht in Panik sondern vertraue vollkommen darauf das unsere Verantwortlichen auch dieses Jahr wieder eine gute Mannschaft an den Start bringen.

Ich wollte halt nur auf die ständigen Forderungen nach besseren Standardschützen und Standardtraining sowie Mittelfeldspielern die auch mal einen Fernschuß verwandeln reagieren. Statistisch gesehen sind solche Forderungen kompletter Quatsch da im besten Fall jeder 20. Standard zum Tor führt und die Torwahrscheinlichkeit bei Schüssen außerhalb des Strafraums, je nach Position des Schützen etc, auch nur bei 1% bis 5% liegt.

Man kann, wie zB Salihovic, auch mal eine absolute Glückssaison haben und in einer Saison um die 10 Freistöße verwandeln. Aber selbst ein sehr guter Freistoßschütze wie CR7, der fast jeden Freistoß schießen darf, verwandelt im Schnitt weniger als 5% seiner direkten Freistöße, was nichtmal 1 Freistoßtor in jedem 6. Spiel ist.

Und wie schon geschrieben ist es unsere Spielweise die Stürmer schnell zum Abschluß kommen zu lassen und nicht kontrolliert vorwärts zu spielen bis die (torgefährlichen) Mittelfeldspieler nachrücken. Die Mittelfeldspieler werden also eher selten zum Abschluss kommen und wenn sie mal von außerhalb des Strafraums schießen ist auch nur maximal jeder 20. Schuß im Tor.

Wir brauchen also keine torgefährliche Mittelfeldspieler sondern Mittelfeldspieler welche die Stürmer gut in Szene setzen können und gute Stürmer die pro Saison mehr als 10 solcher Zuspiele im Tor versenken. Das der Mittelfeldspieler nicht jeden Fernschuß auf den Parkplatz drischt ist ein Bonus aber kein Kriterium wegen dem man einen Mittelfeldspieler verpflichten sollte.

#
So einfach ist es aber nicht mit dem Tore schießen/Tordifferenz.
Nur mal als extremes Beispiel.
Wir verlieren jedes 2 Spiel mit 3-5 Toren Unterschied und die anderen 17 Spiele gewinnen wir alle knapp.
Dann hätte wir eine miese Tordifferenz und trotzdem stolze 51 Punkte.
Was für mich persönlich völlig ok wäre. Wir wären wieder unter den Top ten.

Ähnlich anderes extremes Beispiel.
Die Mannschaft bleibt genauso wie sie aktuell ist.
Wir holen in der Vorrunde nur 15 Punkte.
Dann würde ich diesem Team trotzdem zutrauen, das man mit einem eingespielterem Team in der Rückrunde 25 Punkte holt.Dazu hat man ja auch noch im Winter die Möglichkeit nachzurüsten.
Also jetzt schon in Abstiegsstimmung zu kommen ohne das ein Spiel gemacht absolviert wurde, ist schon komisch.

Außerdem trainiert Hütter die Jungs jeden Tag und wenn er irgendwo starke bedenken sehen würde,
hätte Bobic mit Sicherheit schon jemanden geholt. Hütter will hier ähnlich wie Bobic maximalen Erfolg haben.
Die beiden handeln aber nach dem Motto in der Ruhe liegt die Kraft.
Vielleicht hat ja Hütter auch viel positivere Eindrücke von einigen Spielern, wie die Fans/Presse
und möchte einigen jetzt nicht sofort einen Neuzugang vor die Nase setzen.
Vielleicht hat Hütter eine Idee wie er zum Beispiel den kämpfenden Stendera optimal einsetzen kann,
auch wenn er langsam sein sollte.
Vieles ist denkbar, aber da alle sehr ruhig sind, können wir es auch sein.
#
Koreaner, du hast Dich positiv verändert.
Du jammerst nicht schon vorher, sondern
siehst auch vieles positiv, so musses sein.
#
Koreaner, du hast Dich positiv verändert.
Du jammerst nicht schon vorher, sondern
siehst auch vieles positiv, so musses sein.
#
@ Maddux, Deine Ausführungen und Vergleiche faszinieren mich. Ich bin nicht 100% Deiner Meinung, bin aber sehr nahe bei Dir. Dass die Eintracht den Sepp Haller hat gehen lassen, hat mich echt geschockt. Aber jetzt 2Tage später sag ich mir, der A.Hütter hat sich was dabei gedacht. Die haben sicherlich mit sehr vielem gerechnet und haben ganz sicher einen Plan B+C
#
Ich verfalle garnicht in Panik sondern vertraue vollkommen darauf das unsere Verantwortlichen auch dieses Jahr wieder eine gute Mannschaft an den Start bringen.

Ich wollte halt nur auf die ständigen Forderungen nach besseren Standardschützen und Standardtraining sowie Mittelfeldspielern die auch mal einen Fernschuß verwandeln reagieren. Statistisch gesehen sind solche Forderungen kompletter Quatsch da im besten Fall jeder 20. Standard zum Tor führt und die Torwahrscheinlichkeit bei Schüssen außerhalb des Strafraums, je nach Position des Schützen etc, auch nur bei 1% bis 5% liegt.

Man kann, wie zB Salihovic, auch mal eine absolute Glückssaison haben und in einer Saison um die 10 Freistöße verwandeln. Aber selbst ein sehr guter Freistoßschütze wie CR7, der fast jeden Freistoß schießen darf, verwandelt im Schnitt weniger als 5% seiner direkten Freistöße, was nichtmal 1 Freistoßtor in jedem 6. Spiel ist.

Und wie schon geschrieben ist es unsere Spielweise die Stürmer schnell zum Abschluß kommen zu lassen und nicht kontrolliert vorwärts zu spielen bis die (torgefährlichen) Mittelfeldspieler nachrücken. Die Mittelfeldspieler werden also eher selten zum Abschluss kommen und wenn sie mal von außerhalb des Strafraums schießen ist auch nur maximal jeder 20. Schuß im Tor.

Wir brauchen also keine torgefährliche Mittelfeldspieler sondern Mittelfeldspieler welche die Stürmer gut in Szene setzen können und gute Stürmer die pro Saison mehr als 10 solcher Zuspiele im Tor versenken. Das der Mittelfeldspieler nicht jeden Fernschuß auf den Parkplatz drischt ist ein Bonus aber kein Kriterium wegen dem man einen Mittelfeldspieler verpflichten sollte.

#
Maddux schrieb:

Ich wollte halt nur auf die ständigen Forderungen nach besseren Standardschützen und Standardtraining sowie Mittelfeldspielern die auch mal einen Fernschuß verwandeln reagieren. Statistisch gesehen sind solche Forderungen kompletter Quatsch da im besten Fall jeder 20. Standard zum Tor führt und die Torwahrscheinlichkeit bei Schüssen außerhalb des Strafraums, je nach Position des Schützen etc, auch nur bei 1% bis 5% liegt.

Man kann, wie zB Salihovic, auch mal eine absolute Glückssaison haben und in einer Saison um die 10 Freistöße verwandeln. Aber selbst ein sehr guter Freistoßschütze wie CR7, der fast jeden Freistoß schießen darf, verwandelt im Schnitt weniger als 5% seiner direkten Freistöße, was nichtmal 1 Freistoßtor in jedem 6. Spiel ist.


Bei direkten Versuchen aufs Tor mag das stimmen, aber in der Bundesliga fielen 2018/19 etwas mehr als ein Drittel aller Tore nach Standardsituationen. Es geht ja nicht nur darum, den Ball direkt reinzuknorzen, sondern auch darum eine feine Vorlage zu zirkeln oder den Ball zumindest so gefährlich vors Tor zu bringen, dass die verteidigende Mannschaft nicht direkt einen Konter fährt.

Dazu kommt, dass die Bedeutung von Standardsituationen stark von der Taktik des Gegners abhängt und nicht unbedingt von der eigenen Spielweise. Spielst du gegen einen Gegner, der tief steht, hinten fehlerfrei steht und vorne auf ein Wunder hofft, sind Standardsituationen Türöffner. Diese Art des Nix-Riskierens war auch der Grund dafür, dass bei der letzten WM zwischenzeitlich 60 Prozent aller Tore durch Standardsituationen gefallen waren.
#
Ich verfalle garnicht in Panik sondern vertraue vollkommen darauf das unsere Verantwortlichen auch dieses Jahr wieder eine gute Mannschaft an den Start bringen.

Ich wollte halt nur auf die ständigen Forderungen nach besseren Standardschützen und Standardtraining sowie Mittelfeldspielern die auch mal einen Fernschuß verwandeln reagieren. Statistisch gesehen sind solche Forderungen kompletter Quatsch da im besten Fall jeder 20. Standard zum Tor führt und die Torwahrscheinlichkeit bei Schüssen außerhalb des Strafraums, je nach Position des Schützen etc, auch nur bei 1% bis 5% liegt.

Man kann, wie zB Salihovic, auch mal eine absolute Glückssaison haben und in einer Saison um die 10 Freistöße verwandeln. Aber selbst ein sehr guter Freistoßschütze wie CR7, der fast jeden Freistoß schießen darf, verwandelt im Schnitt weniger als 5% seiner direkten Freistöße, was nichtmal 1 Freistoßtor in jedem 6. Spiel ist.

Und wie schon geschrieben ist es unsere Spielweise die Stürmer schnell zum Abschluß kommen zu lassen und nicht kontrolliert vorwärts zu spielen bis die (torgefährlichen) Mittelfeldspieler nachrücken. Die Mittelfeldspieler werden also eher selten zum Abschluss kommen und wenn sie mal von außerhalb des Strafraums schießen ist auch nur maximal jeder 20. Schuß im Tor.

Wir brauchen also keine torgefährliche Mittelfeldspieler sondern Mittelfeldspieler welche die Stürmer gut in Szene setzen können und gute Stürmer die pro Saison mehr als 10 solcher Zuspiele im Tor versenken. Das der Mittelfeldspieler nicht jeden Fernschuß auf den Parkplatz drischt ist ein Bonus aber kein Kriterium wegen dem man einen Mittelfeldspieler verpflichten sollte.

#
Maddux schrieb:


Wir brauchen also keine torgefährliche Mittelfeldspieler sondern Mittelfeldspieler welche die Stürmer gut in Szene setzen können und gute Stürmer die pro Saison mehr als 10 solcher Zuspiele im Tor versenken. Das der Mittelfeldspieler nicht jeden Fernschuß auf den Parkplatz drischt ist ein Bonus aber kein Kriterium wegen dem man einen Mittelfeldspieler verpflichten sollte.

Da muss man aber auch unterscheiden. Unter torgefährlichen Mittelfeldspielern kann man auch Spielertypen wie Kamada meinen, die unmittelbar hinter den Spitzen spielen und die daher auch IM Strafraum zum Abschluss kommen.
Dass man jetzt nicht erwarten kann, dass ein Sechser oder Achter den Ball alle paar Spiele aus 25-30 Metern reindrischt, ist ja klar.
#
Es ist mir vollkommen egal, wer die Tore schießt. Wenn wir einen torgefährlichen Torwart verpflichten, auch gut.

Ich finde die Diskussion interessant, amüsant aber sinnlos. In der Regel ist es doch so gedacht, dass die Stürmer die Tore schießen SOLLEN, aber wenn der Spielverlauf her gibt, dass auch die MF Spieler in der Offensive viel mitmischen (oder gar die Verteidiger) dann ist das genauso gut, wenn die treffen (können). Insoweit sollte jeder BL Profi in der Lage sein, Abschlüsse zu tätigen, wenn es sein muss.

Reden wir am Ende über die "Vollstreckerqualität" eines Midfielders?

Bei Freistössen bin ich übrigens anderer Ansicht als einige hier. Ich denke, dass ist eine sehr wichtige Komponente. Ob direkt auf das Tor oder (viel wichtiger) zur Vorbereitung durch scharfe, gute Flanken, ist das eine veritable Waffe....  Ich vermute, dass sieht aber kaum jemand anders und es ging da wohl oft eher um die direkten Freistösse, die in der Tat cool, aber nicht sooo wichtig sind.

#
Schade, dass francisco_copado hier nicht mehr am Start ist, der hätte bestimmt Aufklärungsarbeit leisten können ( https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.az-interview-copado-ueber-den-schwager-brazzo-ist-mein-bester-freund.d6a7ed9b-f884-4c1c-97ff-f05539b4644a.html ). Also habe ich mal selber hingesetzt, denn ich habe mich vor längerer Zeit schon gefragt, warum Hoeneß so einen Narren an Salihamidzic gefressen hat.
Und die Antwort auf diese Frage ist wahrscheinlich auch der Grund für die Beobachtung deiner Freunde: HS hat hunderte Wohnungen und mehrere Hotels in Frankfurt. Darüber hinaus hat er übrigens so ruhmreiche Geldquellen wie die Produktion von Plastikspielzeug und die Kooperation mit vorbestraften Bänkern für sich erschlossen.
Brazzo ist einer dieser Menschen, die vor Geldgier blind geworden sind. Der passt zum FCB wie ein katholischer Pfarrer in die Umkleidekabine einer Grundschulturnhalle.

Kurzum: Ich denke nicht, dass Salihamidzic wegen Rebic in FFM war.
#
Eendracht schrieb:

Schade, dass francisco_copado hier nicht mehr am Start ist, der hätte bestimmt Aufklärungsarbeit leisten können ( https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.az-interview-copado-ueber-den-schwager-brazzo-ist-mein-bester-freund.d6a7ed9b-f884-4c1c-97ff-f05539b4644a.html ). Also habe ich mal selber hingesetzt, denn ich habe mich vor längerer Zeit schon gefragt, warum Hoeneß so einen Narren an Salihamidzic gefressen hat.


Sie haben gerufen?
#
Eendracht schrieb:

Schade, dass francisco_copado hier nicht mehr am Start ist, der hätte bestimmt Aufklärungsarbeit leisten können ( https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.az-interview-copado-ueber-den-schwager-brazzo-ist-mein-bester-freund.d6a7ed9b-f884-4c1c-97ff-f05539b4644a.html ). Also habe ich mal selber hingesetzt, denn ich habe mich vor längerer Zeit schon gefragt, warum Hoeneß so einen Narren an Salihamidzic gefressen hat.


Sie haben gerufen?
#
#
https://gianlucadimarzio.com/it/inter-contatti-rebic-eintracht-francoforte-calciomercato
Inter beschleunige Verhandlungen, man hat weiter Interesse an Rebic.
Aber auch ein Wechsel zu Atletico wäre möglich, wenn der Deal mit James sich zerschlagen würde.
#
https://gianlucadimarzio.com/it/inter-contatti-rebic-eintracht-francoforte-calciomercato
Inter beschleunige Verhandlungen, man hat weiter Interesse an Rebic.
Aber auch ein Wechsel zu Atletico wäre möglich, wenn der Deal mit James sich zerschlagen würde.
#
Rebic zu Inter und dafür Gabriel Barbosa + X Mio zu uns. Ich hätte lieber Barbosa + Andrea Pinamonti für Rebic genommen aber Pinamonti ist erstmal für ein Jahr nach Genua, angeblich für 18 Mio mit Rückkaufoption.
Mit Barbosa + X Mio könnte ich allerdings auch leben und wir hätten noch ein paar Mio übrig um einen weiteren Stürmer zu verpflichten.
Bei dem was Inter im Sturm an Spielern hat dürfte Barbosa keine Chance haben wenn seine Leihe in 6 Monaten ausläuft und Inter will auch noch Lukaku kaufen.
#
https://gianlucadimarzio.com/it/inter-contatti-rebic-eintracht-francoforte-calciomercato
Inter beschleunige Verhandlungen, man hat weiter Interesse an Rebic.
Aber auch ein Wechsel zu Atletico wäre möglich, wenn der Deal mit James sich zerschlagen würde.
#
Bei Rebic habe ich nach wie vor das Gefühl, dass er uns diesen Sommer auch noch verlässt.
#
Bei Rebic habe ich nach wie vor das Gefühl, dass er uns diesen Sommer auch noch verlässt.
#
Dann ist das sein gutes Recht und wir holen einen weiteren Spieler.
#
Es könnte auch sein, das man die Qulirunde abwartet und dann Rebic verkauft und auch mit dem Nachfolger
(eventuell Phillipp) klar ist. Das spielt jetzt wahrscheinlich schon eine Rolle.

Dazu müßte man wissen, was die Vereine abgemacht haben bzw. was unsere Verantwortlichen denken.
Da kann man viel hineininterpretieren.
#
Dann ist das sein gutes Recht und wir holen einen weiteren Spieler.
#
SamuelMumm schrieb:

Dann ist das sein gutes Recht und wir holen einen weiteren Spieler.

Das ist es nur, wenn die Eintracht zustimmt.
#
40 Mio + Puscas könnte ich gut mit leben
#
40 Mio + Puscas könnte ich gut mit leben
#
Also nein?
#
Ein Familienmitglied aus Italien hat mir soeben mitgeteilt, dass Inter nur Interesse an einer Verpflichtung von Rebic hätte, wenn Cavani absagt.
So richtig ist man allerdings von Rebic nicht überzeugt, da er bei einer Summe von 40 Millionen, technische Defizite besäße.
#
Das ist schon lange bekannt, das Inter Rebic will und denken, das er technische Defizite hat. Das einzige was für mich neu wäre, wäre das sie Cavani wollen. Dachte immer Lukaku.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!