Eintracht back in Europe - Alles rund um Europa und Champions League

#
Die Angst oder das Problem ist denke ich vor allem, dass es nur eine bestimmte Anzahl von Intensivbetten gibt. Rechnet man (und das sind die letzten Zahlen die ich gesehen hatte) mit 10% die einer intensiven medizinischen Betreuung bedürfen und insgesamt 5%, die beatmet werden  müssen und stellt daneben die verfügbaren Plätze und die Infektionsrate wird ziemlich schnell klar, dass es besser wäre die Geschwindigkeit der Ausbreitung halbwegs im Griff zu haben und zu reduzieren. Kommen gleichzeitig mehr Patienten als durch unser System verkraftbar wird es unausweichlich Einfluss auf die Todesraten geben (darum wurden in Wuhan ja auch so schnell Krankenhäuser aus dem Boden gestampft). Die Risikobewertung ist also eher gesellschaftlich und nicht 'persönlich'. Das sind aber nur meine 5 ct.

Bin allerdings auch gespannt wie es weitergeht. In Frankkreich sind jetzt neben dem CL Spiel ALLE 1. Liga Partien auf max 1000 Zuschauer bis zum 15.04. eingeschränkt worden (also quasi ohne Zuschauer)
#
SGE_Werner schrieb:

da ist die Frage, warum man dann noch am nächsten Morgen sich am User ausgiebig abarbeiten muss.

Weil ich nachts schlafe und daher erst morgens meinen Kommentar abgeben kann.
Habe die Antworten vorher auch noch nicht gelesen. Die Frage war so dämlich, da habe ich spontan geantwortet.
#
Basaltkopp schrieb:

SGE_Werner schrieb:

da ist die Frage, warum man dann noch am nächsten Morgen sich am User ausgiebig abarbeiten muss.

Weil ich nachts schlafe und daher erst morgens meinen Kommentar abgeben kann.
Habe die Antworten vorher auch noch nicht gelesen. Die Frage war so dämlich, da habe ich spontan geantwortet.


Ich wäre dir auch verbunden, wenn du im Umgang mit anderen Nutzern, einen Gang runterschalten würdest. Ganz egal wie sehr du den Nutzer hasst oder wie „dumm“ du ihn findest. Die Tickets kosten bis zu 82€. Es gibt Menschen, die müssen für so viel Geld viele Stunden arbeiten. Die Frage ist nicht die schönste, jedoch nicht unberechtigt.

Letztendlich hoffe ich, dass uns ein Geisterspiel in Frankfurt erspart bleibt. Der Einnahmeausfall wäre nur schwer zu verschmerzen, gerade wenn man betrachtet, was wir uns die letzten Jahre aufgebaut haben.
#
Basaltkopp schrieb:

SGE_Werner schrieb:

da ist die Frage, warum man dann noch am nächsten Morgen sich am User ausgiebig abarbeiten muss.

Weil ich nachts schlafe und daher erst morgens meinen Kommentar abgeben kann.
Habe die Antworten vorher auch noch nicht gelesen. Die Frage war so dämlich, da habe ich spontan geantwortet.


Ich wäre dir auch verbunden, wenn du im Umgang mit anderen Nutzern, einen Gang runterschalten würdest. Ganz egal wie sehr du den Nutzer hasst oder wie „dumm“ du ihn findest. Die Tickets kosten bis zu 82€. Es gibt Menschen, die müssen für so viel Geld viele Stunden arbeiten. Die Frage ist nicht die schönste, jedoch nicht unberechtigt.

Letztendlich hoffe ich, dass uns ein Geisterspiel in Frankfurt erspart bleibt. Der Einnahmeausfall wäre nur schwer zu verschmerzen, gerade wenn man betrachtet, was wir uns die letzten Jahre aufgebaut haben.
#
Auch für Dich nochmal ganz langsam. Dem User ging es darum, ob er die Kosten für seine DAUERkarte erstattet bekommt. Von einem 82 Euro Ticket für ein Spiel war keine Rede!

Ich habe das entscheidende Wort mal markiert....

Ich hasse keinen User. Um jemanden zu hassen müsste er schon eine wichtige Rolle in meinem Leben spielen.
#
Basaltkopp schrieb:

SGE_Werner schrieb:

da ist die Frage, warum man dann noch am nächsten Morgen sich am User ausgiebig abarbeiten muss.

Weil ich nachts schlafe und daher erst morgens meinen Kommentar abgeben kann.
Habe die Antworten vorher auch noch nicht gelesen. Die Frage war so dämlich, da habe ich spontan geantwortet.


Ich wäre dir auch verbunden, wenn du im Umgang mit anderen Nutzern, einen Gang runterschalten würdest. Ganz egal wie sehr du den Nutzer hasst oder wie „dumm“ du ihn findest. Die Tickets kosten bis zu 82€. Es gibt Menschen, die müssen für so viel Geld viele Stunden arbeiten. Die Frage ist nicht die schönste, jedoch nicht unberechtigt.

Letztendlich hoffe ich, dass uns ein Geisterspiel in Frankfurt erspart bleibt. Der Einnahmeausfall wäre nur schwer zu verschmerzen, gerade wenn man betrachtet, was wir uns die letzten Jahre aufgebaut haben.
#
JanMaurer schrieb:

Es gibt Menschen, die müssen für so viel Geld viele Stunden arbeiten.

Muss ich übrigens auch.

JanMaurer schrieb:

Die Frage ist nicht die schönste, jedoch nicht unberechtigt.

Aber irgendwie so geierhaft, wenn man als erstes ans Geld. Läuft eh am Ende auf höhere Gewalt raus, wenn es zu Geisterspielen kommt.
#
Ich bin zwar in den allermeisten Fällen nur stiller Mitleser aber diese persönlichen Scharmützel gehen einem nur noch auf die Nerven. Lasst die Leute doch fragen ob es Infos bezüglich Entschädigungen gibt. Viele sparen sich ordentlich was ab um zu den Spielen zu fahren. Bei der ganzen Panik und den Spielabsagen im Ausland macht man sich da eben seine  Gedanken.

Anderes Thema, aber zur Aussage es seien ja fast keine 80 jährigen im Stadion und dadurch gebe es auch keinen Grund zur Absage kann ich nur den Kopf schütteln. Der Virus sagt ja schlieslich nicht beim Verlassen des Stadions: "So, genug infiziert fürs erste, die Oma und den Opa zuhause lasse ich in Ruhe..."

Jetzt um 15:30 gibt es im Übrigen eine Pressekonferenz in Wiesbaden zur weiteren Vorgensweise bei Großveranstaltungen. Hoffentlich gibt es dann Klarheit. Wie eine gute bzw. schlechte Entscheidung dann ausschaut kann keiner von uns beurteilen. Akzeptieren müssen wir es aber.
#
Kollektivstrafe - wegen ein paar Infizierten dürfen 100.000e nicht mehr ins Stadion.
#
Bei dem Rotz, der momentan größtenteils zusammengespielt wird, ist das kein großer Verlust. Kann man sich das Trauerspiel von zu Hause aus anschauen.

Außerdem geht es darum, dass das Virus nun doch gefährlicher ist als die anderen Grippeviren, da auch noch keine passende medikamentöde Behandlungsmethode existiert. Und wenn dann der gemeine Fußballfan seine masochistische Ader befriedigt und sich ein Bundesligaspiel der Eintracht momentan anschaut, den Virus mit nach Hause schleppt und die 80 Jahre alte Mutter/Großmutter beim nächsten Besuch ansteckt, ist das schon sehr kritisch.

Jetzt muss man halt in den sauren Apfel beißen und so unpopuläre Maßnahmen treffen, um bis zu einer geeigneten Methode das Ausmaß zu begrenzen.
#
Bei dem Rotz, der momentan größtenteils zusammengespielt wird, ist das kein großer Verlust. Kann man sich das Trauerspiel von zu Hause aus anschauen.

Außerdem geht es darum, dass das Virus nun doch gefährlicher ist als die anderen Grippeviren, da auch noch keine passende medikamentöde Behandlungsmethode existiert. Und wenn dann der gemeine Fußballfan seine masochistische Ader befriedigt und sich ein Bundesligaspiel der Eintracht momentan anschaut, den Virus mit nach Hause schleppt und die 80 Jahre alte Mutter/Großmutter beim nächsten Besuch ansteckt, ist das schon sehr kritisch.

Jetzt muss man halt in den sauren Apfel beißen und so unpopuläre Maßnahmen treffen, um bis zu einer geeigneten Methode das Ausmaß zu begrenzen.
#
sge4ever193 schrieb:

Bei dem Rotz, der momentan größtenteils zusammengespielt wird, ist das kein großer Verlust. Kann man sich das Trauerspiel von zu Hause aus anschauen.



alberne Polemik
#
Bei dem Rotz, der momentan größtenteils zusammengespielt wird, ist das kein großer Verlust. Kann man sich das Trauerspiel von zu Hause aus anschauen.

Außerdem geht es darum, dass das Virus nun doch gefährlicher ist als die anderen Grippeviren, da auch noch keine passende medikamentöde Behandlungsmethode existiert. Und wenn dann der gemeine Fußballfan seine masochistische Ader befriedigt und sich ein Bundesligaspiel der Eintracht momentan anschaut, den Virus mit nach Hause schleppt und die 80 Jahre alte Mutter/Großmutter beim nächsten Besuch ansteckt, ist das schon sehr kritisch.

Jetzt muss man halt in den sauren Apfel beißen und so unpopuläre Maßnahmen treffen, um bis zu einer geeigneten Methode das Ausmaß zu begrenzen.
#
sge4ever193 schrieb:

dass das Virus nun doch gefährlicher ist als die anderen Grippeviren, da auch noch keine passende medikamentöde Behandlungsmethode existiert.


Neben dem anderen Dünnpfiff ist das der größte Scheiß. Es gibt auch für den Grippevirus keine Behandlungsmethode an sich. Nur eine Impfung. An der wird mit Hochdruck gearbeitet.
Ansonsten werden die Begleitsymptome behandelt. Bitte nicht so einen Krampf verbreiten. Am Ende glaubt den Scheiß noch jemand.

sge4ever193 schrieb:

Und wenn dann der gemeine Fußballfan seine masochistische Ader befriedigt und sich ein Bundesligaspiel der Eintracht momentan anschaut, den Virus mit nach Hause schleppt und die 80 Jahre alte Mutter/Großmutter beim nächsten Besuch ansteckt, ist das schon sehr kritisch.


Gehst du noch vor die Tür? Einkaufen? Zur Arbeit? Am Besten noch mit ÖV. Du bist echt..... alter Falter...
#
Ich bin zwar in den allermeisten Fällen nur stiller Mitleser aber diese persönlichen Scharmützel gehen einem nur noch auf die Nerven. Lasst die Leute doch fragen ob es Infos bezüglich Entschädigungen gibt. Viele sparen sich ordentlich was ab um zu den Spielen zu fahren. Bei der ganzen Panik und den Spielabsagen im Ausland macht man sich da eben seine  Gedanken.

Anderes Thema, aber zur Aussage es seien ja fast keine 80 jährigen im Stadion und dadurch gebe es auch keinen Grund zur Absage kann ich nur den Kopf schütteln. Der Virus sagt ja schlieslich nicht beim Verlassen des Stadions: "So, genug infiziert fürs erste, die Oma und den Opa zuhause lasse ich in Ruhe..."

Jetzt um 15:30 gibt es im Übrigen eine Pressekonferenz in Wiesbaden zur weiteren Vorgensweise bei Großveranstaltungen. Hoffentlich gibt es dann Klarheit. Wie eine gute bzw. schlechte Entscheidung dann ausschaut kann keiner von uns beurteilen. Akzeptieren müssen wir es aber.
#
finkenbacher schrieb:

Ich bin zwar in den allermeisten Fällen nur stiller Mitleser aber diese persönlichen Scharmützel gehen einem nur noch auf die Nerven. Lasst die Leute doch fragen ob es Infos bezüglich Entschädigungen gibt. Viele sparen sich ordentlich was ab um zu den Spielen zu fahren. Bei der ganzen Panik und den Spielabsagen im Ausland macht man sich da eben seine  Gedanken.

Anderes Thema, aber zur Aussage es seien ja fast keine 80 jährigen im Stadion und dadurch gebe es auch keinen Grund zur Absage kann ich nur den Kopf schütteln. Der Virus sagt ja schlieslich nicht beim Verlassen des Stadions: "So, genug infiziert fürs erste, die Oma und den Opa zuhause lasse ich in Ruhe..."

Jetzt um 15:30 gibt es im Übrigen eine Pressekonferenz in Wiesbaden zur weiteren Vorgensweise bei Großveranstaltungen. Hoffentlich gibt es dann Klarheit. Wie eine gute bzw. schlechte Entscheidung dann ausschaut kann keiner von uns beurteilen. Akzeptieren müssen wir es aber.



Hast du auch einen Link dazu oder eine Quelle?
#
finkenbacher schrieb:

Ich bin zwar in den allermeisten Fällen nur stiller Mitleser aber diese persönlichen Scharmützel gehen einem nur noch auf die Nerven. Lasst die Leute doch fragen ob es Infos bezüglich Entschädigungen gibt. Viele sparen sich ordentlich was ab um zu den Spielen zu fahren. Bei der ganzen Panik und den Spielabsagen im Ausland macht man sich da eben seine  Gedanken.

Anderes Thema, aber zur Aussage es seien ja fast keine 80 jährigen im Stadion und dadurch gebe es auch keinen Grund zur Absage kann ich nur den Kopf schütteln. Der Virus sagt ja schlieslich nicht beim Verlassen des Stadions: "So, genug infiziert fürs erste, die Oma und den Opa zuhause lasse ich in Ruhe..."

Jetzt um 15:30 gibt es im Übrigen eine Pressekonferenz in Wiesbaden zur weiteren Vorgensweise bei Großveranstaltungen. Hoffentlich gibt es dann Klarheit. Wie eine gute bzw. schlechte Entscheidung dann ausschaut kann keiner von uns beurteilen. Akzeptieren müssen wir es aber.



Hast du auch einen Link dazu oder eine Quelle?
#
Vael schrieb:

finkenbacher schrieb:

Ich bin zwar in den allermeisten Fällen nur stiller Mitleser aber diese persönlichen Scharmützel gehen einem nur noch auf die Nerven. Lasst die Leute doch fragen ob es Infos bezüglich Entschädigungen gibt. Viele sparen sich ordentlich was ab um zu den Spielen zu fahren. Bei der ganzen Panik und den Spielabsagen im Ausland macht man sich da eben seine  Gedanken.

Anderes Thema, aber zur Aussage es seien ja fast keine 80 jährigen im Stadion und dadurch gebe es auch keinen Grund zur Absage kann ich nur den Kopf schütteln. Der Virus sagt ja schlieslich nicht beim Verlassen des Stadions: "So, genug infiziert fürs erste, die Oma und den Opa zuhause lasse ich in Ruhe..."

Jetzt um 15:30 gibt es im Übrigen eine Pressekonferenz in Wiesbaden zur weiteren Vorgensweise bei Großveranstaltungen. Hoffentlich gibt es dann Klarheit. Wie eine gute bzw. schlechte Entscheidung dann ausschaut kann keiner von uns beurteilen. Akzeptieren müssen wir es aber.



Hast du auch einen Link dazu oder eine Quelle?

www.hessenschau.de
#
holger3700 schrieb:

Medizinisch ist das Alles nur sehr schwer begründbar.  Es ist, wenn überhaupt sinnvoll, halbherzig und der selbst verursachten Panikmache geschuldet.Die Politik möchte oder muß Stärke zeigen und handelt irgendwie. Weltweit sterben jährlich 250.000-650.000 Menschen an einer Influenzainfektion. Jedes Jahr. Ganz ohne weltweite Panik. Die Übertragungswege sind im Übrigen die Gleichen.

Nicht alles was hinkt ist auch ein Vergleich. Ich denke bzgl. der tatsächlichen Gefahren gibt es Experten aus dem medizinischen/biologischen Bereich. Die sind qualifiziert entsprechende Empfehlungen auszusprechen. Und auf Basis dieser Empfehlungen sollten die Behörden dann ihre Entscheidungen treffen.
#
Wuschelblubb schrieb:

holger3700 schrieb:

Medizinisch ist das Alles nur sehr schwer begründbar.  Es ist, wenn überhaupt sinnvoll, halbherzig und der selbst verursachten Panikmache geschuldet.Die Politik möchte oder muß Stärke zeigen und handelt irgendwie. Weltweit sterben jährlich 250.000-650.000 Menschen an einer Influenzainfektion. Jedes Jahr. Ganz ohne weltweite Panik. Die Übertragungswege sind im Übrigen die Gleichen.

Nicht alles was hinkt ist auch ein Vergleich. Ich denke bzgl. der tatsächlichen Gefahren gibt es Experten aus dem medizinischen/biologischen Bereich. Die sind qualifiziert entsprechende Empfehlungen auszusprechen. Und auf Basis dieser Empfehlungen sollten die Behörden dann ihre Entscheidungen treffen.

So wie vor ein paar Jahren mit der komischen Grippe wo man auch schon total übertrieb. Vorsicht ist ja gut, aber dieses Panikgelaber ist nur daneben und sollte mal was wirklich gefährliches auftauchen glaubt dann den entsprechenden Stellen keiner mehr.

Wenn man genau hinschaut kommen die Toten durch Corona oder durch Grippe aus der gleichen Gruppe Menschen. Bei der Grippe passiert das alljährlich, da interessiert sich keine Sau dafür. Jetzt bei Corona wird ein Wirbel veranstaltet das man glauben könnte die Welt ginge unter.
#
Gibt ne Einzelfall Enzscheidung...noch ist nix klar. Sieht nach 50:50 aus..
#
Wuschelblubb schrieb:

holger3700 schrieb:

Medizinisch ist das Alles nur sehr schwer begründbar.  Es ist, wenn überhaupt sinnvoll, halbherzig und der selbst verursachten Panikmache geschuldet.Die Politik möchte oder muß Stärke zeigen und handelt irgendwie. Weltweit sterben jährlich 250.000-650.000 Menschen an einer Influenzainfektion. Jedes Jahr. Ganz ohne weltweite Panik. Die Übertragungswege sind im Übrigen die Gleichen.

Nicht alles was hinkt ist auch ein Vergleich. Ich denke bzgl. der tatsächlichen Gefahren gibt es Experten aus dem medizinischen/biologischen Bereich. Die sind qualifiziert entsprechende Empfehlungen auszusprechen. Und auf Basis dieser Empfehlungen sollten die Behörden dann ihre Entscheidungen treffen.

So wie vor ein paar Jahren mit der komischen Grippe wo man auch schon total übertrieb. Vorsicht ist ja gut, aber dieses Panikgelaber ist nur daneben und sollte mal was wirklich gefährliches auftauchen glaubt dann den entsprechenden Stellen keiner mehr.

Wenn man genau hinschaut kommen die Toten durch Corona oder durch Grippe aus der gleichen Gruppe Menschen. Bei der Grippe passiert das alljährlich, da interessiert sich keine Sau dafür. Jetzt bei Corona wird ein Wirbel veranstaltet das man glauben könnte die Welt ginge unter.
#
propain schrieb:

Bei der Grippe passiert das alljährlich, da interessiert sich keine Sau dafür.


Naja, das kann man so nicht 100%ig vergleichen.
Das Corona-Virus hat eine höhere Ausbreitungsgeschwindigkeit, steckt also in der gleichen Zeit mehr Leute an als die Grippe. Das liegt u.a. daran, dass viele Leute schon Antikörper gegen die "normale" grippe haben, weil sie sie schon hatten . das ist bei Corona jetzt eben gar nicht der Fall.
Das Corona-Virus hat offenbar auch eine leicht höhere Sterberate unter den Infizierten...

Ich stelle mich jedenfalls darauf ein, am Donnerstag mal DAZN zu schauen
#
Wehe die Scheiß Ultras nehmen uns nach dem Auswärtsspiel in Basel jetzt auch noch das Heimspiel. Das kann doch nicht sein, dass uns diese Arschlöcher immer unsere ganzen Erlebnisse versauen.
#
Wehe die Scheiß Ultras nehmen uns nach dem Auswärtsspiel in Basel jetzt auch noch das Heimspiel. Das kann doch nicht sein, dass uns diese Arschlöcher immer unsere ganzen Erlebnisse versauen.
#
Maxfanatic schrieb:

Wehe die Scheiß Ultras nehmen uns nach dem Auswärtsspiel in Basel jetzt auch noch das Heimspiel. Das kann doch nicht sein, dass uns diese Arschlöcher immer unsere ganzen Erlebnisse versauen.


Du meinst, weil die uns Eventfans immer was husten?
#
Das Rückspiel fällt aus!!!!!

Und jetzt?
#
Jetzt wird es spannend. Mal sehen, was die UEFA jetzt entscheidet.
#
Taunusabbel schrieb:

Das Spiel findet nicht statt

https://www.fcb.ch/de-CH/News/2020/03/09/Coronavirus-Europa-League-Achtelfinal-vom-19-Maerz


Oha. Damit habe ich nicht gerechnet.


Teilen