Eintracht back in Europe - Alles rund um Europa und Champions League

#
Bin mir nicht sicher, ob alle Neuerungen der EL für die kommende Saison schon bekannt sind. Der Kicker hat es nochmal zusammengefasst:
https://www.kicker.de/die-neue-europa-league-was-sich-2021-22-alles-aendert-800035/artikel
#

Wo findet das Europa-League-Finale 2022 statt?

Im Stadion des FC Sevilla, dem Estadio Ramon Sanchez Pizjuan. Dort hätte eigentlich bereits das Finale 2021 ausgetragen werden sollen. Doch wegen der Corona-Pandemie müssen sich alle Finalspielorte ein Jahr gedulden. Die Puskas-Arena in Budapest, die ursprünglich für das Europa-League-Finale 2022 vorgesehen war, ist somit 2023 an der Reihe.


Da wäre ich mir nicht so sicher, die haben zur Zeit schließlich ne Menge Spiele dort....
#
Also ich habe mir mal provisorisch eine Aufstellung gemacht, wer aktuell wie in die CL kommen würde.

Annahme:

Alle fixen Teilnehmer so wie aktuell tabellarisch positioniert (also zB Bayern Meister).
Der CL-Sieger wäre ein Meister einer Topliga (City, Bayern etc.) , der EL-Sieger über die Liga schon in der CL (zB United, Ajax), dadurch würden entsprechend die Meister von Russland und Belgien in Topf 1 vorrücken und der Meister der Türkei sowie der Dritte aus Frankreich in die CL-Gruppenphase einziehen.

Aus dem Platzierungsweg (2 Teilnehmer) und dem Meisterweg (4 Teilnehmer) qualifizieren sich die Teams, die aktuell dort drin wären und die höchsten Koeffizienten haben.

Ergebnis wäre dann wie folgt:

Topf 1

132,000 FC Bayern München
115,000 Atletico Madrid
115,000 Manchester City
53,000 Inter Mailand
50,000 Zenit St. Petersburg
45,500 Sporting Lissabon
35,500 FC Brügge
14,000 OSC Lille

Topf 2

122,000 Real Madrid
122,000 FC Barcelona
110,000 Paris SG
104,000 Manchester United
98,000 FC Sevilla
89,000 FC Chelsea
85,000 FC Porto
81,500 Ajax Amsterdam

Topf 3

79,000 Sh. Donezk
74,000 SSC Neapel
66,000 RB Leipzig
59,000 RB Salzburg
58,000 Benfica Lissabon
50,500 Atalanta Bergamo
49,000 Besiktas
47,000 Dynamo Kiew

Topf 4

44,500 Dinamo Zagreb
43,000 Olympiakos
42,500 Slavia Prag
36,000 AS Monaco
33,000 Eintracht Frankfurt
32,000 Leicester City
31,000 AC Mailand
14,656 VfL Wolfsburg

Ja, falls wir die CL erreichen sollten, ist natürlich auch Topf 3 drin. Dazu müssten aber diverse koeffizientenstarke Teams in der Quali scheitern (RB Salzburg, Dinamo Zagreb, Olympiakos, Slavia Prag, YB Bern, Sh. Donezk, Benfica Lissabon, Celtic Glasgow zB) und zB auch am besten Lille nicht Meister werden (die rutschen dann nämlich von Topf 1 in Topf 4, wenn sie nur Zweiter zB hinter PSG, Lyon oder Monaco werden würden).

Realistisch wäre Topf 3 jedenfalls eher nicht.

#
Also ich habe mir mal provisorisch eine Aufstellung gemacht, wer aktuell wie in die CL kommen würde.

Annahme:

Alle fixen Teilnehmer so wie aktuell tabellarisch positioniert (also zB Bayern Meister).
Der CL-Sieger wäre ein Meister einer Topliga (City, Bayern etc.) , der EL-Sieger über die Liga schon in der CL (zB United, Ajax), dadurch würden entsprechend die Meister von Russland und Belgien in Topf 1 vorrücken und der Meister der Türkei sowie der Dritte aus Frankreich in die CL-Gruppenphase einziehen.

Aus dem Platzierungsweg (2 Teilnehmer) und dem Meisterweg (4 Teilnehmer) qualifizieren sich die Teams, die aktuell dort drin wären und die höchsten Koeffizienten haben.

Ergebnis wäre dann wie folgt:

Topf 1

132,000 FC Bayern München
115,000 Atletico Madrid
115,000 Manchester City
53,000 Inter Mailand
50,000 Zenit St. Petersburg
45,500 Sporting Lissabon
35,500 FC Brügge
14,000 OSC Lille

Topf 2

122,000 Real Madrid
122,000 FC Barcelona
110,000 Paris SG
104,000 Manchester United
98,000 FC Sevilla
89,000 FC Chelsea
85,000 FC Porto
81,500 Ajax Amsterdam

Topf 3

79,000 Sh. Donezk
74,000 SSC Neapel
66,000 RB Leipzig
59,000 RB Salzburg
58,000 Benfica Lissabon
50,500 Atalanta Bergamo
49,000 Besiktas
47,000 Dynamo Kiew

Topf 4

44,500 Dinamo Zagreb
43,000 Olympiakos
42,500 Slavia Prag
36,000 AS Monaco
33,000 Eintracht Frankfurt
32,000 Leicester City
31,000 AC Mailand
14,656 VfL Wolfsburg

Ja, falls wir die CL erreichen sollten, ist natürlich auch Topf 3 drin. Dazu müssten aber diverse koeffizientenstarke Teams in der Quali scheitern (RB Salzburg, Dinamo Zagreb, Olympiakos, Slavia Prag, YB Bern, Sh. Donezk, Benfica Lissabon, Celtic Glasgow zB) und zB auch am besten Lille nicht Meister werden (die rutschen dann nämlich von Topf 1 in Topf 4, wenn sie nur Zweiter zB hinter PSG, Lyon oder Monaco werden würden).

Realistisch wäre Topf 3 jedenfalls eher nicht.

#
SGE_Werner schrieb:

Ja, falls wir die CL erreichen sollten, ist natürlich auch Topf 3 drin. Dazu müssten aber diverse koeffizientenstarke Teams in der Quali scheitern (RB Salzburg

Ist Malmö noch drin? 🤭
#
Ja, Malmö ist schon sicher dabei und auch in Runde 1 der Quali gesetzt.
#
Grundsätzlich wäre natürlich eine CL-Qualifikation unsererseits ne schöne Arbeitsersparnis für mich, weil dann nur 49 Quali-Spiele "zu beobachten" wären für insgesamt 8 weitere Teilnehmer. 24 Teilnehmer ständen schon vorher fest.

Und RTL würde sich über EL-Übertragungen von Dortmund freuen. Nachdem sie ja mit Leverkusen, Hoffenheim und Quali-Teilnehmer Wolfsburg ja echt in die Scheisse greifen mussten diese Saison.
#
Ja, Malmö ist schon sicher dabei und auch in Runde 1 der Quali gesetzt.
#
Check! Können wir schon mal einen Platz hochrücken. 😉
#
Also ich habe mir mal provisorisch eine Aufstellung gemacht, wer aktuell wie in die CL kommen würde.

Annahme:

Alle fixen Teilnehmer so wie aktuell tabellarisch positioniert (also zB Bayern Meister).
Der CL-Sieger wäre ein Meister einer Topliga (City, Bayern etc.) , der EL-Sieger über die Liga schon in der CL (zB United, Ajax), dadurch würden entsprechend die Meister von Russland und Belgien in Topf 1 vorrücken und der Meister der Türkei sowie der Dritte aus Frankreich in die CL-Gruppenphase einziehen.

Aus dem Platzierungsweg (2 Teilnehmer) und dem Meisterweg (4 Teilnehmer) qualifizieren sich die Teams, die aktuell dort drin wären und die höchsten Koeffizienten haben.

Ergebnis wäre dann wie folgt:

Topf 1

132,000 FC Bayern München
115,000 Atletico Madrid
115,000 Manchester City
53,000 Inter Mailand
50,000 Zenit St. Petersburg
45,500 Sporting Lissabon
35,500 FC Brügge
14,000 OSC Lille

Topf 2

122,000 Real Madrid
122,000 FC Barcelona
110,000 Paris SG
104,000 Manchester United
98,000 FC Sevilla
89,000 FC Chelsea
85,000 FC Porto
81,500 Ajax Amsterdam

Topf 3

79,000 Sh. Donezk
74,000 SSC Neapel
66,000 RB Leipzig
59,000 RB Salzburg
58,000 Benfica Lissabon
50,500 Atalanta Bergamo
49,000 Besiktas
47,000 Dynamo Kiew

Topf 4

44,500 Dinamo Zagreb
43,000 Olympiakos
42,500 Slavia Prag
36,000 AS Monaco
33,000 Eintracht Frankfurt
32,000 Leicester City
31,000 AC Mailand
14,656 VfL Wolfsburg

Ja, falls wir die CL erreichen sollten, ist natürlich auch Topf 3 drin. Dazu müssten aber diverse koeffizientenstarke Teams in der Quali scheitern (RB Salzburg, Dinamo Zagreb, Olympiakos, Slavia Prag, YB Bern, Sh. Donezk, Benfica Lissabon, Celtic Glasgow zB) und zB auch am besten Lille nicht Meister werden (die rutschen dann nämlich von Topf 1 in Topf 4, wenn sie nur Zweiter zB hinter PSG, Lyon oder Monaco werden würden).

Realistisch wäre Topf 3 jedenfalls eher nicht.

#
Danke!
#
Selbst in der Konstellation wäre eine machbare Gruppe drin, bei der wir zumindest über Platz 3 in der Euro League überwintern könnten. Dadurch, dass seit einigen Jahren die Landesmeister der Topverbände in Topf 1 gesetzt sind, ist ehrlich gesagt Topf 2 fast durchweg besser besetzt als die Hälfte von Topf 1. Und aus Topf 1 könnten wir mit Bayern ohnehin nicht gegen die wohl beste Mannschaft treffen.

Gegen zwei Topkaliber wie Inter und Real wäre aber selbstverständlich auch nichts einzuwenden. Das hätte natürlich auch etwas. Und vor Topf 3 müssten wir uns auch nicht verstecken. Da haben wir allein in der jüngeren Vergangenheit schon gegen die Hälfte der Vereine gewonnen.

Aus dem Beispiel fände ich eine Gruppe mit einem machbaren Gegner aus Topf 1 wie Brügge, einem absoluten Kracher aus Topf 2 wie Barca und dann vielleicht die Jungs aus Bergamo aus Topf 3 schon sehr attraktiv. Gerade gegen Atalanta wären die Spiele wahrscheinlich sowohl auf dem Rasen als auch auf den Rängen ein absolutes Fest.

Aber man soll das Fell des Bären ja nicht vorzeitig verteilen. Noch sind wir (wie auch einige andere Vereine aus dem aktuellen Stand) nicht durch. Aber so ein bisschen träumen sollte nach einem Jahr ohne richtigen Stadionbesuch ja auch erlaubt sein.
#
Tatsache. Topf 2 ist stärker als Topf 1. Also von mir aus zwei Hammer Gegner aus 1 und 2 und den leichtesten aus Topf 3, damit wir anschließend die Europa League gewinnen können.
#
Grundsätzlich wäre natürlich eine CL-Qualifikation unsererseits ne schöne Arbeitsersparnis für mich, weil dann nur 49 Quali-Spiele "zu beobachten" wären für insgesamt 8 weitere Teilnehmer. 24 Teilnehmer ständen schon vorher fest.

Und RTL würde sich über EL-Übertragungen von Dortmund freuen. Nachdem sie ja mit Leverkusen, Hoffenheim und Quali-Teilnehmer Wolfsburg ja echt in die Scheisse greifen mussten diese Saison.
#
Na, dann will ich mal nicht so sein und gönne RTL  die Borussia
#
Wer auch immer die Champions League überträgt, dürfte ganz froh sein, wenn er außer den Bayern nicht nur red Bull und Volkswagen zeigen darf...
#
Falls es nicht ohnehin schon in Dauerschleife läuft, hier nochmal die Champions League-Hymne inkl. des alles in allem ganz schön bescheuerten Textes:
https://www.youtube.com/watch?v=F1W9L7nswOw

Von diesem Stück von G.F. Händel ist die Hymne übrigens inspiriert:
https://www.youtube.com/watch?v=MiXgOQ9_-RI

Guten Wochenstart!
#
Ich hab mir mal erlaubt, den Threadtitel an die Realitäten anzupassen
ECL hab ich rausgelassen. Die füge ich hinzu, falls es nochmal in die Richtung gehen sollte
#
Kleiner Fact am Rande:

Selbst wenn wir jetzt noch alle Spiele verlieren würden, hätten wir nicht mehr Niederlagen als in der Saison 2018/19, als wir mit 10 Niederlagen auf Platz 6 gelandet sind.

Davor hatten wir in der Bundeliga in jeder Saison mehr Niederlagen bis hin zur Saison 92/93, in der wir siebenmal verloren haben. In der Saison davon sogar nur sechsmal, in allerdings 38 Spielen!

Absoluter Rekord war die Saison 97/98 mit nur 4 Niederlagen. Allerdings in der zweiten Liga.
#
Kleiner Fact am Rande:

Selbst wenn wir jetzt noch alle Spiele verlieren würden, hätten wir nicht mehr Niederlagen als in der Saison 2018/19, als wir mit 10 Niederlagen auf Platz 6 gelandet sind.

Davor hatten wir in der Bundeliga in jeder Saison mehr Niederlagen bis hin zur Saison 92/93, in der wir siebenmal verloren haben. In der Saison davon sogar nur sechsmal, in allerdings 38 Spielen!

Absoluter Rekord war die Saison 97/98 mit nur 4 Niederlagen. Allerdings in der zweiten Liga.
#
Basaltkopp schrieb:

Absoluter Rekord war die Saison 97/98 mit nur 4 Niederlagen. Allerdings in der zweiten Liga.


„Ehrmantraut! Ehrmantraut!“
#
Basaltkopp schrieb:

Absoluter Rekord war die Saison 97/98 mit nur 4 Niederlagen. Allerdings in der zweiten Liga.


„Ehrmantraut! Ehrmantraut!“
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

„Ehrmantraut! Ehrmantraut!“


Oh, danke für die Erinnerung, ich muss noch Gartenstühle für den Balkon besorgen....
#
Falls es nicht ohnehin schon in Dauerschleife läuft, hier nochmal die Champions League-Hymne inkl. des alles in allem ganz schön bescheuerten Textes:
https://www.youtube.com/watch?v=F1W9L7nswOw

Von diesem Stück von G.F. Händel ist die Hymne übrigens inspiriert:
https://www.youtube.com/watch?v=MiXgOQ9_-RI

Guten Wochenstart!
#
Diese Hymne im eigenen Stadion hören. Da warte ich schon so lange drauf.
#
https://draw.inker.one/#/cl/gs


Ein Tag vor der Auslosung könnt hier unsere Gruppe simulieren !

In diesem Sinne : THE CHAAAAAMMMMPIIIIIOOOONNNNSSSSS !

PS: Ich hoffe mit Fans !
#
Diese Hymne im eigenen Stadion hören. Da warte ich schon so lange drauf.
#
J_Boettcher schrieb:
Diese Hymne im eigenen Stadion hören. Da warte ich schon so lange drauf.


Ist irgendwie schon komisch. Früher als Kind habe ich den Fußball und damit natürlich auch die Champions League oder die WM - denn da haben ja meine fußballerischen Helden gespielt - über alles geliebt. Und zwar wirklich den Fußball an sich. Beim WM Finale 2002 bin ich jubelnd auf den Knien gerutscht, weil Ronaldo einer meiner absoluten Lieblingsspieler war und Brasilien einfach deutlich besseren Fußball als Deutschland gespielt hat. Da waren auch Themen außerhalb des Platzes einfach noch nicht so wichtig. Insbesondere die CL Finals von 2005 und 2006 sind mir auch noch in sehr guter und vor allem lieber Erinnerung.

In den letzten Jahren habe ich mich aber aus den bekannten Gründen immer mehr vom Profifußball insgesamt entfremdet und entfernt. Grundsätzlich liebe ich Fußball natürlich immer noch. Aber die WM in Katar werde ich boykottieren und auch in der CL schaue ich seit einigen Jahren kaum noch Spiele. Mittlerweile ist es ja eh mehr eine geschlossene Gesellschaft. In der Gruppenphase werden die unerwünschten niederen Mannschaften häufig abgeschossen und ab der KO-Runde ist man dann wieder im sehr intimen und fast immer gleichen Kreis.

Trotzdem habe ich mir damals als Kind zwei Dinge gewünscht. Einmal im Leben einen Titel mit der Eintracht zu gewinnen. Und einmal im Leben die Hymne der Champions League im Waldstadion zu hören. Damals habe ich nicht wirklich dran geglaubt, dass das mal Realität werden würde. Und jetzt könnte beides innerhalb von drei Jahren eintreffen. Und ich wäre (so Gott will) beide Male auch noch persönlich im Stadion gewesen.

Ich hoffe wirklich sehr, dass nächste Saison die Pandemie so weit im Griff ist, dass man wieder Fußball vor (einigermaßen) vollen Rängen spielen kann. Denn jeder Eintrachtfan hätte es sich nach der Leidenszeit in den letzten zweieinhalb Jahrzehnten verdient, in der Champions League dabei zu sein. Nicht zuletzt können wir dann auch der absoluten Fußballelite sowohl auf dem Platz als auch auf den Rängen beweisen was Eintracht bedeutet.

Danach wäre dann auch irgendwie diese Last abgefallen, das unbedingt einmal erleben zu wollen. Vielleicht auch noch genau zum richtigen Zeitpunkt, wenn ich an die geplanten Reformen und eine mögliche Superliga sowie die sonstigen Entwicklungen im Profifußball denke. Natürlich will ich wie jeder Fan, dass mein Verein erfolgreich ist. Und jeder träumt dann doch irgendwie auch noch mal von einer Meisterschaft. Aber eben nicht zu jedem Preis. Denn Erfolg nur um des Erfolgs willen ist dann auch nicht das Wichtigste.

Und sollte es dann vielleicht irgendwann mal wieder in die Niederungen der zweiten Liga runtergehen, könnte ich dann damit auch besser leben. Selbst wenn es noch weiter runter gehen würde oder es sogar ein dauerhafter Zustand wäre. Ich hätte nicht das Gefühl, irgendetwas verpasst zu haben. Und solange die Eintracht noch die Eintracht ist, die ich kenne und liebe, weiß ich, dass ich weiterhin hingehen werde. Egal in welcher Liga. Und ehrlich gesagt zählen meine beiden Zweitligajahre, die ich aktiv mitgemacht habe, aus Fansicht sogar mit zu meinen absoluten Lieblingssaisons. Die eine oder andere europäische Reise wäre aber natürlich auch etwas Tolles.


Teilen