Regionalligen und tiefer - 2019/20

#
Da es in Bayern schon in weniger als 3 Wochen los geht, können wir auch mal kurz die Ligen-Konstellationen zusammenfassen...

Regionalligen

Regionalliga West

Aufsteiger: 0,5 (Relegation gegen Meister Nordost)
Absteiger: 4-6

Sportfreunde Lotte (A)
SC Fortuna Köln (A)
Rot-Weiß Oberhausen
SV Rödinghausen
Borussia Mönchengladbach II
Borussia Dortmund II
Alemannia Aachen
SC Verl
Rot-Weiss Essen
1. FC Köln II
Wuppertaler SV
SG Wattenscheid 09
Fortuna Düsseldorf II
SV Lippstadt 08
Bonner SC
SV Bergisch Gladbach 09 (N)
VfB Homberg (N)
FC Schalke 04 II (N)
TuS Haltern (N)

Regionalliga Nord

Aufsteiger: 1
Absteiger: 3,5

VfL Wolfsburg II
VfB Lübeck
Werder Bremen II
SC Weiche Flensburg 08
SV Drochtersen/Assel
Hannover 96 II
Hamburger SV II
BSV Rehden
VfB Oldenburg
Holstein Kiel II
TSV Havelse
SSV Jeddeloh
Eintracht Norderstedt
FC St. Pauli II
Hannoverscher SC (N)
Altona 93 (N)
Heider SV (N)
Lüneburger SK Hansa (N)

Regionalliga Nordost

Aufsteiger: 0,5 (Relegation gegen Meister West)
Absteiger: 1 bis 6 !

Energie Cottbus (A)
Berliner AK 07
Wacker Nordhausen
Hertha BSC II
FC Rot-Weiß Erfurt
1. FC Lokomotive Leipzig
SV Babelsberg 03
VfB Germania Halberstadt
VfB Auerbach
ZFC Meuselwitz
FC Viktoria 1889 Berlin
BFC Dynamo
FSV Union Fürstenwalde
VSG Altglienicke
Bischofswerdaer FV 08
FSV Optik Rathenow
SV Lichtenberg 47 (N)
BSG Chemie Leipzig (N)

Regionalliga Bayern

Aufsteiger: 1
Absteiger: 2 + 2 Rele

VfB Eichstätt
Wacker Burghausen
1. FC Schweinfurt 05
1. FC Nürnberg II
FC Memmingen
FV Illertissen
TSV Buchbach
SpVgg Bayreuth
Viktoria Aschaffenburg
VfR Garching
SV Schalding-Heining
FC Augsburg II
SpVgg Greuther Fürth II
TSV 1860 Rosenheim
SV Heimstetten
TSV Aubstadt (N)
SV Türkgücü-Ataspor München (N)
TSV 1896 Rain (N)

Regionalliga Südwest

Aufsteiger: 1
Absteiger: 3 bis 5

VfR Aalen (A)
1. FC Saarbrücken
FC 08 Homburg
SV Elversberg
Kickers Oxxenbach
SSV Ulm 1846
SC Freiburg II
TSV Steinbach Haiger
FK Pirmasens
TSG 1899 Hoffenheim II
TSG Balingen
FSV Frankfurt
FC-Astoria Walldorf
1. FSV Mainz 05 II
FC Gießen (N)
Rot-Weiß Koblenz (N)
Bahlinger SC (N)
FC Bayern Alzenau (N)


Oberligen

Region Nord

Schleswig-Holstein

Aufsteiger: 1 Rele-Teilnehmer

TSB Flensburg
SV Todesfelde
SC Weiche Flensburg 08 II
VfB Lübeck II
SV Eichede
TSV Bordesholm
Eutin 08
Inter Türkspor Kiel
PSV Union Neumünster
TSV Kropp
SV Frisia 03 Risum-Lindholm
Husumer SV (N)
Oldenburger SV (N)
Eckernförder SV (N)
1. FC Phönix Lübeck (N)
SV Preußen Reinfeld (N)

Hamburg

Aufsteiger: 1 Rele-Teilnehmer

Teutonia 05 Ottensen
TuS Dassendorf
SC Victoria Hamburg
Niendorfer TSV
HSV Barmbek-Uhlenhorst
TSV Sasel
TuS Osdorf
TSV Buchholz 08
FC Süderelbe
SV Curslack-Neuengamme
SV Rugenbergen
Wandsbeker TSV Concordia
Meiendorfer SV
Bramfelder SV (N)
Hamburger SV III (N)
Hamm United (N)
USC Paloma (N)
FC Union Tornesch (N)

Bremen

Aufsteiger: 1 Rele-Teilnehmer

Bremer SV (M)
FC Oberneuland
SFL Bremerhaven
TuS Schwachhausen
ESC Geestemünde
SG Aumund-Vegesack
Blumenthaler SV
Brinkumer SV
Leher Turnerschaft
BSC Hastedt
Werder Bremen III
SC Borgfeld
Habenhauser FV
Bremer TS Neustadt
SV Hemelingen (N)
FC Union 60 Bremen (N)

Niedersachsen

Aufsteiger: 1 + 1 Rele-Teilnehmer

1. FC Germania Egestorf/Langreder (A)
Lupo Martini Wolfsburg (A)
VfL Oldenburg (A)
Eintracht Northeim
SC Spelle-Venhaus
TuS Bersenbrück
SV Arminia Hannover
VfV 06 Hildesheim
Heeslinger SC
FC Hagen/Uthlede
SV Atlas Delmenhorst
MTV Wolfenbüttel
TB Uphusen
MTV Gifhorn
FT Braunschweig (N)
HSC BW Tündern (N)
MTV Eintracht Celle (N)
Kickers Emden (N)

Region Nordost

NOFV-Nord

Aufsteiger: 1

Tennis Borussia Berlin
Greifswalder FC
Hertha Zehlendorf
Hansa Rostock II
Blau-Weiß 90 Berlin
SC Staaken
Torgelower FC Greif
TSG Neustrelitz
Charlottenburger FC Hertha 06
1. FC Lok Stendal
FC Strausberg
Brandenburger SC Süd 05
Ludwigsfelder FC (Aus der Süd-Staffel)
SV Tasmania Berlin (N)
SV Victoria Seelow (N)
MSV Pampow (N)

NOFV-Süd

Aufsteiger: 1

FC Oberlausitz Neugersdorf (A)
FSV 63 Luckenwalde
FC Eilenburg
Inter Leipzig
FSV Wacker 90 Nordhausen II
FC Carl Zeiss Jena II
VfB Krieschow
FC Einheit Rudolstadt
VFC Plauen
VfL Halle 1896
SG Union Sandersdorf
TV Askania Bernburg
VfL 05 Hohenstein-Ernstthal
FC Grimma (N)
FSV Martinroda (N)
1. FC Merseburg (N)

Region West

Niederrhein

Aufsteiger: 1

SV Straelen (A)
Sportfreunde Baumberg
1. FC Bocholt
Ratingen 04/19
SSVg Velbert
TSV Meerbusch
1. FC Monheim
SC Velbert
1. FC Kleve
TuRU Düsseldorf
SpVg Schonnebeck
VfB 03 Hilden
Schwarz-Weiß Essen
SC Union Nettetal
TVD Velbert (N)
FC Kray (N)
Cronenberger SC (N)
Sportfreunde Niederwenigern (N)

Mittelrhein

Aufsteiger: 1

FC Wegberg-Beeck
FC Hennef 05
Borussia Freialdenhoven
FC Hürth
SV Breinig
SV Deutz 05
1. FC Düren
SpVg Frechen 20
Blau-Weiß Friesdorf
Viktoria Arnoldsweiler
VfL 08 Vichttal
Siegburger SV 04
FC Pesch (N)
Spvg Wesseling-Urfeld (N)
SC Fortuna Köln II (N)
SV Eilendorf (N)

Westfalen

Aufsteiger: 2

SC Wiedenbrück (A)
1. FC Kaan-Marienborn (A)
ASC 09 Dortmund
TSG Sprockhövel
Westfalia Rhynern
SV Schermbeck
SC Paderborn 07 II
Westfalia Herne
Rot Weiss Ahlen
FC Gütersloh
Holzwickeder SC
Sportfreunde Siegen
TuS Ennepetal
TuS Erndtebrück
FC Eintracht Rheine
Hammer SpVg
Preußen Münster II (N)
RSV Meinerzhagen (N)

Region Bayern

BY-Nord

Aufsteiger: 1 + 1 Rele

DJK Gebenbach
Würzburger FV
TSV Großbardorf
SV Seligenporten
SC Eltersdorf
SpVgg Bayern Hof
DJK Don Bosco Bamberg
TSV Abtswind
SpVgg Ansbach 09
DJK Ammerthal
ATSV Erlangen
1. FC Sand
DJK Vilzing (U)
TSV Karlburg (N)
FC Eintracht Bamberg (N)
FC Viktoria Kahl (N)
ASV Cham (N)

BY-Süd

Aufsteiger: 1 + 1 Rele

FC Pipinsried (A)
FC Ingolstadt 04 II (A)
SSV Jahn Regensburg II
SV Pullach
TSV Dachau 1865
TSV 1874 Kottern
TSV Schwabmünchen
TSV 1861 Nördlingen
TSV 1860 München II
SV Kirchanschöring
TSV Schwaben Augsburg
SpVgg Hankofen-Hailing
FC Ismaning
SV Donaustauf (N)
TSV 1880 Wasserburg (N)
TSV Landsberg (N)
Türkspor Augsburg (N)
FC Deisenhofen (N)

Region Südwest

RPS

Aufsteiger: 1 + 1 Rele

Wormatia Worms (A)
SV Röchling Völklingen
TSG Pfeddersheim
TuS Koblenz
FV Engers 07
SV Eintracht Trier
TSV Schott Mainz
TuS Mechtersheim
1. FC Kaiserslautern II
FC Hertha Wiesbach
Hassia Bingen
FC Karbach
Arminia Ludwigshafen
FV 07 Diefflen
SV Gonsenheim (N)
Eisbachtaler Sportfreunde (N)
SV Elversberg II (N)
FV Dudenhofen (N)

BaWü

Aufsteiger: 1 + 1 Rele

VfB Stuttgart II (A)
Stuttgarter Kickers
FSV 08 Bissingen
FC Nöttingen
1. Göppinger SV
FV Ravensburg
SGV Freiberg
FC 08 Villingen
SSV Reutlingen 05
Neckarsulmer Sport-Union
1. CfR Pforzheim
SV Linx
TSV Ilshofen
SV Oberachern
SV Sandhausen II (N)
1. FC Rielasingen-Arlen (N)
Sportfreunde Dorfmerkingen (N)
Freiburger FC (N)

Hessen

Aufsteiger: 1 + 1 Rele

SC Hessen Dreieich (A)
TSV Eintracht Stadtallendorf (A)
KSV Hessen Kassel
SV Rot-Weiß Hadamar
SG Barockstadt Fulda-Lehnerz
VfB Ginsheim
KSV Baunatal
FC Eddersheim
SC Waldgirmes
FV Bad Vilbel
Türk Gücü Friedberg
SC Viktoria Griesheim
SV Steinbach (N)
FSV 1926 Fernwald (N)
Rot-Weiß Walldorf (N)
SV Neuhof (N)
TuS Dietkirchen (N)
FC Hanau 93 (N)
#
Ich freue mich wie Bolle, dass Hanau 93 jetzt nicht mehr völlig unter dem Radar fliegt. Hoffen wir mal, dass die nicht gleich wieder runter gehen. Ich wünsche Fink ein gutes Händchen und als Spielertrainer hier und da auch ein feines Füßchen.
#
Ich freue mich wie Bolle, dass Hanau 93 jetzt nicht mehr völlig unter dem Radar fliegt. Hoffen wir mal, dass die nicht gleich wieder runter gehen. Ich wünsche Fink ein gutes Händchen und als Spielertrainer hier und da auch ein feines Füßchen.
#
Haliaeetus schrieb:

Ich freue mich wie Bolle, dass Hanau 93 jetzt nicht mehr völlig unter dem Radar fliegt. Hoffen wir mal, dass die nicht gleich wieder runter gehen. Ich wünsche Fink ein gutes Händchen und als Spielertrainer hier und da auch ein feines Füßchen.

Hatten allerdings auch extremes Glück, dass Lohfelden erst so spât zurückgezogen hat. Sonst wäre wohl Flieden drin geblieben. Dennoch freue ich mich auch für den HFC, wäre vor vielen Jahren beinahe mal dort gelandet.
#
Haliaeetus schrieb:

Ich freue mich wie Bolle, dass Hanau 93 jetzt nicht mehr völlig unter dem Radar fliegt. Hoffen wir mal, dass die nicht gleich wieder runter gehen. Ich wünsche Fink ein gutes Händchen und als Spielertrainer hier und da auch ein feines Füßchen.

Hatten allerdings auch extremes Glück, dass Lohfelden erst so spât zurückgezogen hat. Sonst wäre wohl Flieden drin geblieben. Dennoch freue ich mich auch für den HFC, wäre vor vielen Jahren beinahe mal dort gelandet.
#
Vor vielen Jahren heißt extrem unterklassig? Elegant umschrieben, dass Du ne Graupe bist
#
Vor vielen Jahren heißt extrem unterklassig? Elegant umschrieben, dass Du ne Graupe bist
#
Haliaeetus schrieb:

Vor vielen Jahren heißt extrem unterklassig? Elegant umschrieben, dass Du ne Graupe bist

Hehehe, vor vielen Jahren heißt zu A-Jugend-Zeiten. Bin dann aber doch in Bad Vilbel geblieben.
#
Mal ein erster Zwischenstand Ende September:

Regionalligen

Bayern: Schweinfurt (28) , Türk. München (25) und Fürth II (23) haben sich nach zwölf Spieltagen als Spitzentrio etwas absetzen können.

Nord: Wolfsburg II (23) , Flensburg (21) , Lübeck (21 , zwei Spiele weniger) , Bremen II (21) , damit die Favoriten auch schon oben, erschreckend schwach bisher die U23-Teams von Pauli, aber auch vom HSV und Hannover

Nordost: Hertha II (21) , Nordhausen (20) , Altglienicke (19) , Lok Leipzig (19) vorne, danach ein größerer Abstand u.a. auch auf Cottbus oder die anderen Berliner Regionalligisten. Erfurt nur 9 Punkte, Chemie hat 8 , Babelsberg sogar nur 6.

West: Rödinghausen (22) , RW Essen (22) wie zu erwarten vorne, dahinter noch Verl (19) , erschreckend bisher Fortuna Köln mit 5 Punkten auf dem vorletzten Platz

Südwest: Bereits jetzt ein Zweikampf zwischen Saarbrücken (25) und Steinbach (25) , dann zwölf Teams innerhalb von 11-17 Pkt , ganz unten Balingen (7) , Pirmasens (3) und RW Koblenz (2)

Wenn sich die Traditionsteams durchsetzen würden, wären das Saarbrücken, Lübeck, Schweinfurt sowie Sieger z.B. aus Lok Leipzig und RW Essen. Befürchte aber, dass es wieder eine U23 packen wird. Insbesondere Wolfsburg und Hertha werden darauf schielen.

---------

Kurzer Blick in die Oberligen:

NOFV-Nord: TeBe Berlin mit 6 Siegen aus 6 Spielen gestartet
NOFV-Süd: Völlig ausgeglichen, aktuell Luckenwalde vorne

SH: TSB Flensburg aktuell vorne, alles noch dicht beisammen
HH: Dassendorf wieder mal vorne, dahinter Sasel
HB: Dreiergruppe aus Oberneuland, SFL Bremerhaven und Schwachhausen vorne
NI: Hildesheim, Hesslingen und Delmenhorst bisher oben

WF: Noch alles eng, aktuell RW Ahlen knapp vorne , Siegen und Gütersloh im Mittelfeld
NR: Straelen mit etwas Abstand vor Monheim vorne
MR: Erst fünf Spiele, Wegberg-Beeck bisher vorne

BYN: Seligenporten klar vorne, dahinter Eltersdorf und Vilzing
BYS: Pipinsried vorne , dahinter Wasserburg und Schwabmünchen

RPS: Sehr dicht beisammen aktuell Schott Mainz, die Traditionsvereine aus Trier, Worms und Koblenz
BW: Göppinger SV vor Stg. Kickers, Pforzheim und VfB II
HE: Fulda-Lehnerz , Eddersheim und Stadtallendorf aktuell vorne, Kassel auf 7 , Dreieich nur 12. , Hanau und Baunatal auf 13 und 14
#
^ Saarbrücken, zuletzt doch sehr am schwächeln.
#
Die Aufstiegsregelung ab 2020 ist gestern beschlossen worden. Es bleibt bei 4 Aufsteigern in Liga 3.

Eine Erhöhung auf 5 Aufsteiger und 22 Teams der 3. Liga wurde abgelehnt. Der Südwesten behält weiterhin als mit Abstand größter Regionalverband seinen fixen Aufsteiger. Etwas überraschend für mich erhält der Westen ebenfalls einen fixen Startplatz. Im Westen gibt es sogar weniger aktive Teams als in Bayern, aber eben mehr Mitglieder, vllt. war das der ausschlaggebende Punkt. Ganz zu schweigen von den vielen Traditionsteams.

Die drei anderen Regionalverbände Bayern, Nord, Nordost mussten sich entscheiden zwischen zwei Aufstiegsplätzen und drei Ligen oder zwei Aufstiegsplätzen und zwei Ligen. Da sich alle für die Beibehaltung der bisherigen Struktur ausgesprochen haben, kommt es zum Rotationsmodell.

Einer der drei Meister steigt direkt auf, die anderen beiden spielen den 4. Aufsteiger in einem Playoff aus. In einem Jahr steigt der Meister Bayerns direkt auf, dann z.B. der im Norden, dann der im Nordosten und es geht wieder von vorne los.

Man könnte das ganze als faulen Kompromiss bezeichnen, da weder DFB noch die Regionalverbände von ihren Forderungen abgekommen sind und niemand wohl bereit war, klarere Abstriche zu machen.

Nunja, die nächsten drei Saisons (20/21 , 21/22 , 22/23) werden wir also wohl definitiv mit dem Modell arbeiten. Mal schaun, was sich danach ergibt.
#
Saarbrücken wieder stabil souverän auf 1. Efesvau 15. hält Pirmasens 16. auf Abstand.
Kackers 6., recht sicher noch, vor einem Abstieg in die Hessenliga! Stand Heute 😎
#
Kicker:

Wattenscheid 09 muss den Spielbetrieb einstellen



https://www.kicker.de/759835/artikel/wattenscheid_09_muss_den_spielbetrieb_einstellen

#
Saarbrücken weiter stabil! 😘
#
FC Saarbrücken: K. Oxxenbach 5:0

FSV Frankfurt: Steinbach Haiger 2:1

Saarbrücken Herbstmeister
FSV 8 Punkte vor Platz 16

#
Die Schwarz-Blauen können noch gewinnen....hatte ich dieser Saison nicht mehr vermutet, so desaströs, wie die teilweise aufgetreten sind...vielleicht klappt`s ja doch noch mit dem Klassenerhalt....
#
Die Bernemer spielen am Sonntag beim Letzten in Koblenz. Kackers gestern schon, das Heimspiel verloren gegen den unterfränkischen Verein! 😎
#
Mal ein Zwischenstand Anfang November:

Regionalliga Bayern

Türkgücü München aktuell bereits 8 Punkte voraus, Schweinfurt schwächelt, Bayreuth mittlerweile Zweiter. Unten alles dicht beisammen.

Regionalliga Nordost

VSG Altglienicke mittlerweile vorne, dahinter Hertha II , Cottbus, Lok Leipzig in Schlagdistanz, auch Nordhausen noch in der Verlosung. BSG Chemie mittlerweile fleißiger am Punktesammeln und im sicheren Tabellenmittelfeld. Ganz unten Bischofswerda und davor Babelsberg, die nach 14 Spielen noch sieglos sind (aber 8 Remis haben).

Regionalliga Nord

Wolfsburg II knapp vor Lübeck, dahinter Flensburg und Kiel II.

Regionalliga West

Verl mittlerweile Tabellenführer vor Rödinghausen, auch RWO und RWE noch dabei. Aachen und Fortuna Köln im Mittelfeld, Wuppertal im Abstiegskampf.

Regionalliga Südwest

Saarbrücken fünf Punkte vor Elversberg, Steinbach und Homburg noch mal zwei dahinter. Danach kommt eine Riesenlücke und dann ein Haufen Teams (darunter die Oxxen), ganz unten Balingen und RW Koblenz weiterhin chancenlos, davor wird es eng, unter anderem für die Bornheimer. Vor allem sieht es eher nach 4 oder 5 Absteigern aus je nach Situation in der 3. Liga.

Aktuelle Aufsteiger somit: 1. FC Saarbrücken, Wolfsburg II, Türkgücü München sowie Sieger Verl/Altglienicke

Oberligen

SH: Todesfelde , Phoenix Lübeck, TSB Flensburg oben dabei
HH: Dassendorf (die wohl eh nicht aufsteigen wollen) klar vorne, dahinter dann ne Menge Teams
HB: Oberneuland vor Schwachhausen
NI: VfV Hildesheim vor Atlas Delmenhorst und VfL Oldenburg

BYN: Seligenporten, Vilzing, Eltersdorf im Dreikampf
BYS: Pipinsried weit vorne, dahinter Wasserburg

NOFVN: Zehlendorf, TB Berlin, Greifswalder FC, Neustrelitz in der Verlosung
NOFVS: Luckenwalde an der Spitze (Jena II dahinter, scheinen kaum schlechter als deren 1. Mannschaft)

WF: Wiedenbrück, Ahlen, Meinerzhagen vorne
MR: Wegberg-Beeck klar vorne, dahinter Düren und Siegburg
NR: Straelen klar vorne, dahinter Monheim

RPS: Schott Mainz vorne, knapp dahinter FCK II , Trier, Worms, Dudenhofen, Koblenz...
BW: Alles dicht beisammen, Göppingen vorne, dahinter Villingen, VfB II , Ravensburg, Stg. Kickers...
HE: Stadtallendorf und Eddersheim vorne, dahinter Kassel und Fulda
#
Mal ein Zwischenstand Anfang November:

Regionalliga Bayern

Türkgücü München aktuell bereits 8 Punkte voraus, Schweinfurt schwächelt, Bayreuth mittlerweile Zweiter. Unten alles dicht beisammen.

Regionalliga Nordost

VSG Altglienicke mittlerweile vorne, dahinter Hertha II , Cottbus, Lok Leipzig in Schlagdistanz, auch Nordhausen noch in der Verlosung. BSG Chemie mittlerweile fleißiger am Punktesammeln und im sicheren Tabellenmittelfeld. Ganz unten Bischofswerda und davor Babelsberg, die nach 14 Spielen noch sieglos sind (aber 8 Remis haben).

Regionalliga Nord

Wolfsburg II knapp vor Lübeck, dahinter Flensburg und Kiel II.

Regionalliga West

Verl mittlerweile Tabellenführer vor Rödinghausen, auch RWO und RWE noch dabei. Aachen und Fortuna Köln im Mittelfeld, Wuppertal im Abstiegskampf.

Regionalliga Südwest

Saarbrücken fünf Punkte vor Elversberg, Steinbach und Homburg noch mal zwei dahinter. Danach kommt eine Riesenlücke und dann ein Haufen Teams (darunter die Oxxen), ganz unten Balingen und RW Koblenz weiterhin chancenlos, davor wird es eng, unter anderem für die Bornheimer. Vor allem sieht es eher nach 4 oder 5 Absteigern aus je nach Situation in der 3. Liga.

Aktuelle Aufsteiger somit: 1. FC Saarbrücken, Wolfsburg II, Türkgücü München sowie Sieger Verl/Altglienicke

Oberligen

SH: Todesfelde , Phoenix Lübeck, TSB Flensburg oben dabei
HH: Dassendorf (die wohl eh nicht aufsteigen wollen) klar vorne, dahinter dann ne Menge Teams
HB: Oberneuland vor Schwachhausen
NI: VfV Hildesheim vor Atlas Delmenhorst und VfL Oldenburg

BYN: Seligenporten, Vilzing, Eltersdorf im Dreikampf
BYS: Pipinsried weit vorne, dahinter Wasserburg

NOFVN: Zehlendorf, TB Berlin, Greifswalder FC, Neustrelitz in der Verlosung
NOFVS: Luckenwalde an der Spitze (Jena II dahinter, scheinen kaum schlechter als deren 1. Mannschaft)

WF: Wiedenbrück, Ahlen, Meinerzhagen vorne
MR: Wegberg-Beeck klar vorne, dahinter Düren und Siegburg
NR: Straelen klar vorne, dahinter Monheim

RPS: Schott Mainz vorne, knapp dahinter FCK II , Trier, Worms, Dudenhofen, Koblenz...
BW: Alles dicht beisammen, Göppingen vorne, dahinter Villingen, VfB II , Ravensburg, Stg. Kickers...
HE: Stadtallendorf und Eddersheim vorne, dahinter Kassel und Fulda
#
SGE_Werner schrieb:

NOFVS: Luckenwalde an der Spitze (Jena II dahinter, scheinen kaum schlechter als deren 1. Mannschaft)

SGE_Werner schrieb:

RPS: Schott Mainz vorne, knapp dahinter FCK II , Trier, Worms, Dudenhofen, Koblenz...

Passt beim zweiten Zitat auch irgendwie


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!