Match-to-Match Analyse bzw. Pflichtpunkte für die Saison 19/20

#
Gude.

Hoffe janaage wird mir nicht bös sein, dass ich mal schon den Thread eröffne. Aber Sommerloch und so.

Die Match-to-Match-Analyse wird ja recht einfach sein, die Frage ist wieder mal, wie wir die Pflichtpunkte verteilen.

Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass wir den gestiegenen Erwartungen Rechnung tragen müssen. Natürlich sind 40 Punkte wohl das absolute Minimum , aber ich würde als Ziel eher mit 45 + X rechnen. Das ist immer noch sehr konservativ , aber eine Punktzahl unter 45 würde bei unserem jetzigen Kader wohl durchaus schon als Misserfolg gelten und zu hoch will ich die Erwartungen auch nicht treiben (50+)

Wie verteilen wir jetzt die 45 Punkte? In den letzten 10 Saisons wurden knapp 60 % der Punkte von den Heimteams eingefahren.

Demnach komme ich bei 45 Punkten auf 27 Punkte daheim und 18 Punkte auswärts. Diese 27 Punkte würden sich m.E. mit 7 Heimsiegen , 6 Heim-Remis und 4 Heim-Niederlagen ganz gut abbilden lassen. Das ist die Bilanz eines Mittelfeld-Teams und ziemlich nah an der Bilanz von uns oder von Hoffenheim letzte Saison.
Auswärts wären bei 18 Punkten m.E. mit ca. 4 Auswärtssiegen , 6 Auswärts-Remis und 7 Auswärts-Niederlagen zu rechnen.

In einigen Saisons wurde bei der m-t-m-Analyse recht heim-optimistisch gerechnet, das heißt, 70-75 % der Punkte wurden daheim kalkuliert. Das ist m.E. nicht mit der Faktenlage vereinbar.

Die Punktevergabe würde ich etwa am Marktwert der jeweiligen Teams ausrichten, nicht nach den Platzierungen. Sonst wäre Schalke schwächer einzuschätzen als Düsseldorf. Das ist nächste Saison eher unrealistisch (wenn auch wünschenswert), dass die Schalker noch mal dermaßen schwach auftreten.

Topteams:

Bayern: (0 daheim / 0 auswärts)
Dortmund: (0 / 0)
Dosen: (0 / 0)
Leverkusen: (0 / 0)

EL-Kandidaten: (3 Punkte)

Hoffenheim (1 / 0)
Gladbach: (1 / 0)
Schalke: (1 / 0)

Oberes Mittelfeld: (6 Punkte)

Hertha: (1 / 1)
Wolfsburg: (1 / 1)
Bremen: (1 / 1)

Unteres Mittelfeld: (12 Punkte)

Mainz: (3 / 1)
Augsburg: (3 / 1)
Freiburg: (3 / 1)

Aufsteiger / Abstiegskampf: (24 Punkte)

Düsseldorf: (3 / 3)
Köln: (3 / 3)
Paderborn: (3 / 3)
Union: (3 / 3)

Es ist natürlich eher unwahrscheinlich, dass wir die 8 Spiele gegen die vier letztgenannten holen, genauso wie es unwahrscheinlich ist, dass wir gegen die oberen 4 gar keinen Punkt holen. Aber irgendwo muss man ja ansetzen.

Wer andere Vorschläge und Ansätze hat oder mit meinem Modell zufrieden ist, aber gerne Teams getauscht hätte: Immer her damit.
#
Gegen Mannschaften  oberes ittelfeld nur remis ?
#
Gegen Mannschaften  oberes ittelfeld nur remis ?
#
Irgendwie muss man ja die Punkte aufteilen. Am Ende kommt es eh anders. Aber die Aufteilung macht so schon Sinn.
#
grundsätzlich finde ich sollte man die Pflichtpunkte daran orientieren was die sportliche Leitung als Saisonziel ausgibt.
wenn es heißt klassenerhalt dann sollten wir bei 40 bleiben. bleibt es beim 8-12. bzw. 1 -stelliger platz dann sollten wir in der tat auf 45 aufstocken, denn mit weniger wird das kaum machbar.

zur punkte verteilung. hier würd ich die letzten 2 jahre mit zur rate ziehen. so sahen wir zu hause gegrn rb und bvb oft nicht schlecht aus und es gab durchaus nen punkt. daher würde ich hier zumindest für rb einen heimpunkt zur pflicht waren. augsburg mit 4 punkten anzusetzen finde ich zu gewagt, dort holen wir so selten mehr  als 50% der möglichen punkte aus den 2 spielen.
dafür würde ich durchaus gegen hertha berlin einen geimsieg ansetzen bei saisonziel einstellig müssen wir die hinter uns lassen
#
Irgendwie muss man ja die Punkte aufteilen. Am Ende kommt es eh anders. Aber die Aufteilung macht so schon Sinn.
#
Dass man punkte verteilen muss habe ich verstanden
#
Gegen Mannschaften  oberes ittelfeld nur remis ?
#
Tafelberg schrieb:

Gegen Mannschaften  oberes ittelfeld nur remis ?


Letzte Saison gegen Bremen, Mainz und Wolfsburg verloren, gegen Berlin Remis.
17/18 haben wir mehrheitlich gegen die im oberen Mittelfeld gewonnen.
16/17 gegen Freiburg verloren, gegen Berlin, Bremen und Gladbach Remis.

In den letzten beiden Saisons daheim 8/4/5 als Bilanz. Rechnet man das dann um, müssten wir gegen die unteren 8 Teams gewinnen, gegen die oberen 5 verlieren und gegen Platz 6-9 Remis spielen.

Würde sagen, das passt schon. Generell sind das für mich so 1-2 Punkte Spiele im Schnitt. Aber da wir ja hier keine 2 Punkte pro Spiel einführen oder sonstigen Schnickschnack, muss ich da leider die Grenze zu 1 Punkt ziehen in meinem Modell.
#
Tafelberg schrieb:

Gegen Mannschaften  oberes ittelfeld nur remis ?


Letzte Saison gegen Bremen, Mainz und Wolfsburg verloren, gegen Berlin Remis.
17/18 haben wir mehrheitlich gegen die im oberen Mittelfeld gewonnen.
16/17 gegen Freiburg verloren, gegen Berlin, Bremen und Gladbach Remis.

In den letzten beiden Saisons daheim 8/4/5 als Bilanz. Rechnet man das dann um, müssten wir gegen die unteren 8 Teams gewinnen, gegen die oberen 5 verlieren und gegen Platz 6-9 Remis spielen.

Würde sagen, das passt schon. Generell sind das für mich so 1-2 Punkte Spiele im Schnitt. Aber da wir ja hier keine 2 Punkte pro Spiel einführen oder sonstigen Schnickschnack, muss ich da leider die Grenze zu 1 Punkt ziehen in meinem Modell.
#
Deine Argumente haben mich überzeugt
#
Warum die Punkte auf 45 aufstocken? Haben wir doch vor Jahren schon gemacht und das ging schief.

Stuttgart und Schalke, beide die Saison davor vor uns... wären gar fast an 30 Punkten gescheitert. Und ich bin mir sicher die haben sich auch im Bereich 45+ gesehen.

Die Pflicht ist und bleibt die 40 Punktemarke.

Nicht jedes Jahr dienen die letzten 5 bzw sogar 6 Mannschaften als Punktelieferant so wie letzte Saison.



#
Warum die Punkte auf 45 aufstocken? Haben wir doch vor Jahren schon gemacht und das ging schief.

Stuttgart und Schalke, beide die Saison davor vor uns... wären gar fast an 30 Punkten gescheitert. Und ich bin mir sicher die haben sich auch im Bereich 45+ gesehen.

Die Pflicht ist und bleibt die 40 Punktemarke.

Nicht jedes Jahr dienen die letzten 5 bzw sogar 6 Mannschaften als Punktelieferant so wie letzte Saison.



#
Cyrillar schrieb:

Warum die Punkte auf 45 aufstocken? Haben wir doch vor Jahren schon gemacht und das ging schief.

Stuttgart und Schalke, beide die Saison davor vor uns... wären gar fast an 30 Punkten gescheitert. Und ich bin mir sicher die haben sich auch im Bereich 45+ gesehen.

Die Pflicht ist und bleibt die 40 Punktemarke.

Nicht jedes Jahr dienen die letzten 5 bzw sogar 6 Mannschaften als Punktelieferant so wie letzte Saison.


+1
#
Warum die Punkte auf 45 aufstocken? Haben wir doch vor Jahren schon gemacht und das ging schief.

Stuttgart und Schalke, beide die Saison davor vor uns... wären gar fast an 30 Punkten gescheitert. Und ich bin mir sicher die haben sich auch im Bereich 45+ gesehen.

Die Pflicht ist und bleibt die 40 Punktemarke.

Nicht jedes Jahr dienen die letzten 5 bzw sogar 6 Mannschaften als Punktelieferant so wie letzte Saison.



#
Cyrillar schrieb:

Warum die Punkte auf 45 aufstocken? Haben wir doch vor Jahren schon gemacht und das ging schief.

Stuttgart und Schalke, beide die Saison davor vor uns... wären gar fast an 30 Punkten gescheitert. Und ich bin mir sicher die haben sich auch im Bereich 45+ gesehen.

Die Pflicht ist und bleibt die 40 Punktemarke.

Nicht jedes Jahr dienen die letzten 5 bzw sogar 6 Mannschaften als Punktelieferant so wie letzte Saison.

Wie wäre es denn mit einer 40 Punkte Pflicht Linie und einer 45 oder sogar 50 Punkte Kür Linie?
#
40 Pflicht und 50 Kür finde ich super.
Werners System zur Punkteverteilung finde ich ebenfalls gelungen. Das müsste dann eben für die Pflicht und Kür entsprechend angepasst werden.

Aber wie auch immer es letztendlich wird - vielen Dank an alle die das ausarbeiten und am Leben erhalten!

Es ist meistens der ersten Threads, den ich nach einem Spiel öffne.
#
Meine Gewohnheit bei diesem lieb gewonnenen Thread ist meist die optische Orientierung des Ist-Zustandes innerhalb der Saison im Vergleich mit dem Minimalziel Klassenerhalt und einem wie auch immer gearteten Optimum.

Für mich ist die "untere Orientierung" daher ganz klar die 40 Punkte Marke mit nahezu sicherem Klassenerhalt.
Als "obere Orientierung" bietet sich dann natürlich die Vorsaison in Form der "Match to Match" Kurve an.
Diese entspricht ja auch in etwa einer Definition bzw. Vorgabe "internationale Plätze".

Für die Übersichtlichkeit halte ich diese beiden Linien und den aktuellen Verlauf auch für ideal.
Eine dritte Linie  - ggf. noch mit Überschneidungen und parallelem Verlauf  - verwirrt vielleicht eher, als einen zusätzlichen Nutzen zu stiften.

Daher mein Vorschlag:
"Match to Match" vom Vorjahr oben
und diese 40 Punkte Pflicht unten:

Topteams: (2 Punkte)

Bayern: (0 daheim / 0 auswärts)
Dortmund: (0 / 0)
Dosen: (1 / 0)
Leverkusen: (1 / 0)

EL-Kandidaten: (3 Punkte)

Hoffenheim (1 / 0)
Gladbach: (1 / 0)
Schalke: (1 / 0)

Oberes Mittelfeld: (6 Punkte)

Hertha: (1 / 1)
Wolfsburg: (1 / 1)
Bremen: (1 / 1)

Unteres Mittelfeld: (9 Punkte)

Mainz: (1 / 1)
Augsburg: (3 / 0)
Freiburg: (3 / 1)

Aufsteiger / Abstiegskampf: (20 Punkte)

Düsseldorf: (3 / 1)
Köln: (3 / 1)
Paderborn: (3 / 3)
Union: (3 / 3)

Ich habe mich eng an Werners 45 Punkte Logik orientiert und dann "nach meinen Erfahrungswerten" willkürlich 5 Punkte runter gerechnet,


Auch von mir übrigens großen Dank an die bisherigen und hoffentlich auch zukünftigen "Pflegekräfte" dieses unverzichtbaren Threads. Bitte weitermachen...
#
Warum die Punkte auf 45 aufstocken? Haben wir doch vor Jahren schon gemacht und das ging schief.

Stuttgart und Schalke, beide die Saison davor vor uns... wären gar fast an 30 Punkten gescheitert. Und ich bin mir sicher die haben sich auch im Bereich 45+ gesehen.

Die Pflicht ist und bleibt die 40 Punktemarke.

Nicht jedes Jahr dienen die letzten 5 bzw sogar 6 Mannschaften als Punktelieferant so wie letzte Saison.



#
Erstmalig gab es noch unter Funkel, dass 45+x das Saisonziel war und dann auch hier aufgeführt und erreicht wurde.

Ich finde, man sollte auch der nunmehr steigenden Erwartungshaltung Tribut zollen. Kaum einer wäre zufrieden, wenn man knapp 40 Punkte erreicht.

Gerade wenn man immer über Funkel und HB schimpft, dass sie die Eintracht klein geredet hätten. Könnte man schon das gleiche Ziel angreifen, dass die vor 12 Jahren gesetzt haben.
#
Ich persönlich wäre auch für eine Erweiterung von Match-to-Match und Pflichtpunkte (die ich dann wieder bei 40 Punkten ansetzen würde) durch „Kür-Punkte“ (50 Punkte).
#
Ich persönlich wäre auch für eine Erweiterung von Match-to-Match und Pflichtpunkte (die ich dann wieder bei 40 Punkten ansetzen würde) durch „Kür-Punkte“ (50 Punkte).
#
Die Aufteilung der Pflicht-, bzw Kür-Punkte rein statistisch anhand der Marktwerte der jeweiligen Kader und ohne subjektiven „gegen die sahen wir oft gut aus“ finde ich absolut logisch. Es geht hier ja nicht um ein Tipspiel.
Danke Werner
#
Die Match-to-Match Kurve liegt doch bereits deutlich  über der 50 Punkte Kür ... so what?
#
Für die Grafikliebhaber: so sieht das dann in der Verteilung von SGE Werner aus

#
Die Grafik meines Vorschlags ist um ein Spiel verruscht, Oetker. Du kommst nur auf 42. Die Kurve muss wohl eins nach links und dann eben noch die 3 Punkte gg Paderborn.
#
Für die Grafikliebhaber: so sieht das dann in der Verteilung von SGE Werner aus

#
Können wir die Punktebegrenzung was höher ansetzen? Wir haben ja gesehen, dass die sich zu sehr dran halten.
#
Was die Grafik schön zeigt, ist, dass nach Werners Plan einer relativ schwachen Hinrunde (nur vier Siege) eine starke Rückrunde mit acht Siegen folgt.
Ich schätze mal, es kommt anders.
😂


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!