Nachbetrachtungsthread zum Heimspiel gegen Dortmund

#
Dieses sky90 geht einem auch auf den Sack. Raus ausm Stadtwald und quatschen über Schalke ...
#
Silva, Dost und Kamada, das sah am Ende richtig gut aus. 3 ziemlich unterschiedliche Typen, welche vielleicht gut passen könnten. Ich fand Dost am Ende echt wichtig, weil die langen Bälle endlich eine realistische Option waren.

Toure und Durm haben mir aber deutlich besser gefallen als Abraham und Da Costa. Ich hoffe, dass wir Durm endlich öfters sehen, das hat so gut getan, weil er defensiv wirklich richtig gut dabei ist. Wenn dann auch Kostic sich auf Links etwas mehr auf das verteidigen beruft, dann wird auch die Defensive wieder besser.

Das Mittelfeld muss halt noch besser werden, gerade Sow muss bessere Zweikämpfe führen, aber ja er kann ein Faktor nach vorne werden, er kann wirklich gute Pässe spielen.
#
Gegen Leipzig, Arsenal und jetzt den BVB jeweils achtdsam aus der Affäre gezogen. Nicht viel gepunktet, aber so weit weg waren wir auch nicht. Wie sang Blümchen einst: "Gib mir noch Zeit..."
#
ScHrAnZDiNgEnS schrieb:

Wen ich mecker isses nicht recht und wenn ich nicht mecker soll ich mir das Spiel anschauen bis ich mecker?

Du sollst nicht meckern, sondern ein Spiel aufmerksam verfolgen. Dortmund hatte noch mindestens zwei Riesenchancen, das Ding klarzumachen.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Du sollst nicht meckern, sondern ein Spiel aufmerksam verfolgen. Dortmund hatte noch mindestens zwei Riesenchancen, das Ding klarzumachen.
     


Jup. Hazard in der 70. knapp am Tor vorbei, Reus frei zum Schuss knapp zehn Minuten später, aber in die Arme von Trapp. Letzteres würde ich zwar nicht als Riesenchance ansehen, aber wir hatten die zweite Halbzeit jetzt auch nicht sonderlich viel mehr Torszenen als der BVB.

Letztlich hat unsere Mentalität das Mehr an individueller Klasse der Dortmunder ausgeglichen. Demnach ein gerechtes Remis. Wir wollten den Ausgleich mehr als die Dortmunder die Vorentscheidung.
#
Tobitor schrieb:

Alcacer macht abseits des Balls absichtlich einen Schritt in den Laufweg Tourés


Naja, der hat es halt gesucht. Aber das haben die Dortmunder generell oft gemacht, z.B. auch Brandt am Ende, der einfach beim Laufen abbremst, weil er merkt, dass jemand von uns angerannt kommt und über den Haufen gerannt wird. Das ist das, was man unter "internationalem Fußball" versteht, dreckig und abgewi..t.

Lustig fand ich ja die Szene von Hasebe mit dem Dortmunder vorne. Der lässt sich wegen einem Mini-Kontakt fallen (zuvor gab es ein klareres Foul, das hätte man abpfeifen können) und schubst dann Hasebe, der wiederum genauso mit einer perfekten schauspielerischen Darbietung sich das Gesicht hält, obwohl er weiter unten geschubst wurde.

Ein bisschen dreckig, wenn auch nicht sonderlich unfair, war es dann schon in HZ2. Aber dem Schiri würde ich keinen Vorwurf heute machen, das war völlig in Ordnung.
#
SGE_Werner schrieb:


Naja, der hat es halt gesucht. Aber das haben die Dortmunder generell oft gemacht, z.B. auch Brandt am Ende, der einfach beim Laufen abbremst, weil er merkt, dass jemand von uns angerannt kommt und über den Haufen gerannt wird. Das ist das, was man unter "internationalem Fußball" versteht, dreckig und abgewi..t.


Der Sky-Sprecher hat dann immer von "clever" geredet, wenn die Dortmunder etwas geschunden hatten. Wir müssten auch so langsam mal "clever" spielen und die Sache wie beim Straßburg-Spiel auf die Spitze treiben. Höchstwahrscheinlich würde dann der Sprecher dann von unsportlichem Verhalten reden... und nicht von clever!
#
ScHrAnZDiNgEnS schrieb:

Wen ich mecker isses nicht recht und wenn ich nicht mecker soll ich mir das Spiel anschauen bis ich mecker?

Du sollst nicht meckern, sondern ein Spiel aufmerksam verfolgen. Dortmund hatte noch mindestens zwei Riesenchancen, das Ding klarzumachen.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

ScHrAnZDiNgEnS schrieb:

Wen ich mecker isses nicht recht und wenn ich nicht mecker soll ich mir das Spiel anschauen bis ich mecker?

Du sollst nicht meckern, sondern ein Spiel aufmerksam verfolgen. Dortmund hatte noch mindestens zwei Riesenchancen, das Ding klarzumachen.

Also vorbei schießen und ein strammer Rückpass in die Arme von Trapp sind Riesenchancen? Also wenn es danach ging hätten wir Arsenal ja aus dem Stadion kicken müssen und da habe ich im Anschluss richtig gemeckert!
#
Sodele,

Nach der 1. Halbzeit war ich noch stinksauer. Jetzt bin ich (nicht nur wegen dem Ergebnis) hochzufrieden. Mannschaft war in der 2  Hälfte deutlich aggressiver. Durm stand tiefer und hat seine Seite zugemacht. 2. Tor für Doofmund fiel glücklich. 2:2 wurde erzwungen. Toure fand ich heute saustark. Sein bestes Spiel bisher.
Sow kommt langsam ins Rollen und bei Silva kommt neben Kunst auch mal was zählbares.
Durm fand ich so lala. Hatte einige sehr starke Szenen, aber hier und da auch komplett den Überblick verloren. Trapp muss mal an seinen Abschlägen arbeiten. Nach Arsenal war heute wieder einer dabei der zurück kam wie ein Flunmi.

Stand jetzt 1 Punkt unter soll. Alles wird gut.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Du sollst nicht meckern, sondern ein Spiel aufmerksam verfolgen. Dortmund hatte noch mindestens zwei Riesenchancen, das Ding klarzumachen.
     


Jup. Hazard in der 70. knapp am Tor vorbei, Reus frei zum Schuss knapp zehn Minuten später, aber in die Arme von Trapp. Letzteres würde ich zwar nicht als Riesenchance ansehen, aber wir hatten die zweite Halbzeit jetzt auch nicht sonderlich viel mehr Torszenen als der BVB.

Letztlich hat unsere Mentalität das Mehr an individueller Klasse der Dortmunder ausgeglichen. Demnach ein gerechtes Remis. Wir wollten den Ausgleich mehr als die Dortmunder die Vorentscheidung.
#
SGE_Werner schrieb:

Letztlich hat unsere Mentalität das Mehr an individueller Klasse der Dortmunder ausgeglichen. Demnach ein gerechtes Remis. Wir wollten den Ausgleich mehr als die Dortmunder die Vorentscheidung.

Hatten wir nicht, unser Tor war nur kein Resultat aus einem Geschenk des Schiris. Am Ende war es verdienter Dusel von Kamada.
#
SGE_Werner schrieb:

Letztlich hat unsere Mentalität das Mehr an individueller Klasse der Dortmunder ausgeglichen. Demnach ein gerechtes Remis. Wir wollten den Ausgleich mehr als die Dortmunder die Vorentscheidung.

Hatten wir nicht, unser Tor war nur kein Resultat aus einem Geschenk des Schiris. Am Ende war es verdienter Dusel von Kamada.
#
das verstehe ich jetzt nicht?
#
Tobitor schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Tobitor schrieb:

Ach so, ja genau. Wie oft hat Hütter denn schon das Ergebnis bisher abgesichert und wie oft hat er schon defensiv gewechselt in seiner Zeit bei uns? Genau, noch nie. Keine Ahnung also, wie du zu deiner Aussage kommst.

Ja, das weiß ich jetzt auch nicht. Ist mir halt so eingefallen.

So antwortet man wohl, wenn man keine Argumente hat.

Ach Gottchen.
Denkst du, er hätte Kamada gebracht und Dost, wenn es gegen Dortmund einen Punkt zu verteidigen gilt?
Meine Nerven.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Tobitor schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Tobitor schrieb:

Ach so, ja genau. Wie oft hat Hütter denn schon das Ergebnis bisher abgesichert und wie oft hat er schon defensiv gewechselt in seiner Zeit bei uns? Genau, noch nie. Keine Ahnung also, wie du zu deiner Aussage kommst.

Ja, das weiß ich jetzt auch nicht. Ist mir halt so eingefallen.

So antwortet man wohl, wenn man keine Argumente hat.

Ach Gottchen.
Denkst du, er hätte Kamada gebracht und Dost, wenn es gegen Dortmund einen Punkt zu verteidigen gilt?
Meine Nerven.

Ja, das wieso nicht? Er hätte vielleicht Chandler nicht für Touré gebracht, die beiden anderen Wechsel wären bei Hütter nicht überraschend gewesen. Daher ja meine Frage, ob du Hütter schon jemals defensiv wechseln gesehen hast.
#
das verstehe ich jetzt nicht?
#
fun_ schrieb:

das verstehe ich jetzt nicht?

Da bist Du nicht alleine.
#
fun_ schrieb:

das verstehe ich jetzt nicht?

Da bist Du nicht alleine.
#
na gott sei dank.
Ich dachte schon ich habe was verpasst ^^
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Tobitor schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Tobitor schrieb:

Ach so, ja genau. Wie oft hat Hütter denn schon das Ergebnis bisher abgesichert und wie oft hat er schon defensiv gewechselt in seiner Zeit bei uns? Genau, noch nie. Keine Ahnung also, wie du zu deiner Aussage kommst.

Ja, das weiß ich jetzt auch nicht. Ist mir halt so eingefallen.

So antwortet man wohl, wenn man keine Argumente hat.

Ach Gottchen.
Denkst du, er hätte Kamada gebracht und Dost, wenn es gegen Dortmund einen Punkt zu verteidigen gilt?
Meine Nerven.

Ja, das wieso nicht? Er hätte vielleicht Chandler nicht für Touré gebracht, die beiden anderen Wechsel wären bei Hütter nicht überraschend gewesen. Daher ja meine Frage, ob du Hütter schon jemals defensiv wechseln gesehen hast.
#
Ich glaube das ich es schon in der Vorbereitung geschrieben das ich gerne eine Verpflichtung für den rechten Flügel gesehen hätte
Wir haben keine offensive alternative zu kostic/dacosta/chandler und durm
TAFKAMaurizioGaudino
#
Noch einmal mit dem blauen Auge davongekommen, vielleicht doch ein wenig glücklich. Dortmund hat schon eine Supertruppe.
Bei Bas konnte ich die vielen Vorschusslorbeeren nicht nachvollziehen, aber er scheint ja doch eine Verstärkung zu werden. Gut fand ich, dass heute zu sehen war, dass Positionen durchaus gleichwertig besetzt sind und somit die Mehrfachbelastung in drei Wettbewerben wohl nicht so durchschlägt.
Augsburg war halt Sch...  on ärgerlich und hätte vermieden werden können.

Perspektivisch sehe ich uns eher stärker werden, je mehr die neuen Spieler sich hier eingewöhnt haben. Also nochmals Kompliment an Fredi und Adi, dass sie den Abgang eines 140 Mio Sturms gut auffangen konnten.
Ich denke, Union wird zeigen, ob wir eher ins mittlere oder ins obere Mittelfeld gehören.  
#
Ich dachte schon, jetzt müssen wir schon wieder so eine unverdiente Niederlage hinnehmen aber dann drückt dieser unbändige Wille das Ding doch noch irgendwie rein.

Das war hoffentlich erst der Anfang davon, dass die Spiele jetzt endlich wieder in eine positivere Richtung enden.
Auf jeden Fall kann das heute ein ganz wichtiges Spiel bzw. Ergebnis, für die kommenden Spiele gewesen sein.

FORZA SGE
#
Mir haben heute Silva, Kamada und Chandler sehr gut gefallen. Gerade Chandler hat gute Flanken geschlagen und gut mit Durm, den ich auch besser fand als Danny zuletzt, harmoniert.

Sow fand ich verbessert aber überzeugt hat er nicht.

Kostic hat Mentalität gezeigt, war aber oft viel zu eigensinnig, was sich zuletzt leider häuft.

Die Defensive macht weiter Sorgen. Hasebe war gut. Hinti hatte einige Schnitzer drin. Toure besser als Abraham, aber das Stellungsspiel war im gesamten teilweise fahrlässig.

Am meisten nerven mich immer noch die überhasteten "Pässe" nach vorne. Da wird einfach zu viel versemmelt. Das Passspiel hat sich leider auch generell nur bedingt verbessert und für diese Ungenauigkeiten gewinnen wir die zweiten Bälle nicht mehr so konsequent wie letzte Saison.
#
na gott sei dank.
Ich dachte schon ich habe was verpasst ^^
#
Richtig stark war heute Fernandes. Bissig über 90 Min. und immer anspielbar. Auch wenn er nicht für Spektakel steht, hat man gesehen, warum er so wichtig ist.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

ScHrAnZDiNgEnS schrieb:

Wen ich mecker isses nicht recht und wenn ich nicht mecker soll ich mir das Spiel anschauen bis ich mecker?

Du sollst nicht meckern, sondern ein Spiel aufmerksam verfolgen. Dortmund hatte noch mindestens zwei Riesenchancen, das Ding klarzumachen.

Also vorbei schießen und ein strammer Rückpass in die Arme von Trapp sind Riesenchancen? Also wenn es danach ging hätten wir Arsenal ja aus dem Stadion kicken müssen und da habe ich im Anschluss richtig gemeckert!
#
ScHrAnZDiNgEnS schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

ScHrAnZDiNgEnS schrieb:

Wen ich mecker isses nicht recht und wenn ich nicht mecker soll ich mir das Spiel anschauen bis ich mecker?

Du sollst nicht meckern, sondern ein Spiel aufmerksam verfolgen. Dortmund hatte noch mindestens zwei Riesenchancen, das Ding klarzumachen.

Also vorbei schießen und ein strammer Rückpass in die Arme von Trapp sind Riesenchancen? Also wenn es danach ging hätten wir Arsenal ja aus dem Stadion kicken müssen und da habe ich im Anschluss richtig gemeckert!

Dazu kam noch der Kopfball, in den Witsel und noch ein Dortmunder hineingeschliddert sind und den sie knapp verpasst haben. Das war die größte Chance überhaupt.
#
Richtig stark war heute Fernandes. Bissig über 90 Min. und immer anspielbar. Auch wenn er nicht für Spektakel steht, hat man gesehen, warum er so wichtig ist.
#
U.Bein schrieb:

Richtig stark war heute Fernandes. Bissig über 90 Min. und immer anspielbar. Auch wenn er nicht für Spektakel steht, hat man gesehen, warum er so wichtig ist.


Für mich auch der "Man of the Match". Bei Sow freue ich mich, dass er nach einem schwachen Start immer besser in die Partie gefunden hat. Gut, dass sich Silva endlich mal belohnt hat... ich hoffe, Kamada tut es ihm bald nach
Erneut Licht und schatten: Kostic... der letzte Einzelkämpfer in einem Team, das langsam über Kombinationen kommen möchte.
#
ScHrAnZDiNgEnS schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

ScHrAnZDiNgEnS schrieb:

Wen ich mecker isses nicht recht und wenn ich nicht mecker soll ich mir das Spiel anschauen bis ich mecker?

Du sollst nicht meckern, sondern ein Spiel aufmerksam verfolgen. Dortmund hatte noch mindestens zwei Riesenchancen, das Ding klarzumachen.

Also vorbei schießen und ein strammer Rückpass in die Arme von Trapp sind Riesenchancen? Also wenn es danach ging hätten wir Arsenal ja aus dem Stadion kicken müssen und da habe ich im Anschluss richtig gemeckert!

Dazu kam noch der Kopfball, in den Witsel und noch ein Dortmunder hineingeschliddert sind und den sie knapp verpasst haben. Das war die größte Chance überhaupt.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Dazu kam noch der Kopfball, in den Witsel und noch ein Dortmunder hineingeschliddert sind und den sie knapp verpasst haben. Das war die größte Chance überhaupt.
     


Stimmt, da hat Alcacer glaube ich den Ball im Luftzweikampf noch leicht mit dem Kopf am 1. Pfosten Richtung Tor gelenkt, so dass die beiden Dortmunder den Ball erst wirklich verpasst haben. Wäre er weggeblieben, wäre der Ball wohl 30, 40 cm weiter hinten gelandet und perfekt auf den eingrätschenden Dortmunder zugeflogen.

Jedenfalls hatte Dortmund nach dem 2:1 noch drei mehr oder weniger gute Chancen und wir hatten jedenfalls in dem Zeitraum nicht mehr Chancen als der BVB. Das Remis ist gerecht, aber nicht aufgrund der Anzahl an Chancen, sondern einzig und allein, weil wir es mehr wollten als der BVB. Ich fand, dass der BVB es zu viel mit kleinen Mätzchen und spielerischem Potenzial lösen wollte. Es gibt schon Gründe, warum der BVB nicht mehr bei uns gewinnt, seit Spieler wie Bender, Kehl oder Großkreutz nicht mehr bei denen spielen oder ein Mentalitätsmonster wie Klopp an der Seitenlinie steht. Wer bei uns bestehen will, muss uns entweder einschläfern wie üblicherweise Augsburg oder Wolfsburg oder eben sich unserem Kampfgeist erwehren. Wer nur verwaltet gegen diese Moralmonster von uns, darf sich dann eben nicht wundern.

Dortmund hatte jedenfalls die besseren Gelegenheiten, sicherlich aber auch nicht so viele, dass sie haushoch hätten gewinnen müssen.


Teilen