Diskussionsthread Ragnar Ache

#
HessiP schrieb:

Was hat Ache denn in Rotterdam gemacht? Er stand da unter Vertrag und hat für die Eintracht geschwärmt. Aus Sicht eines Rotterdam-Fans dann in deiner Argumentation auch ein No-Go


Weiß einer, was Rotterdam Fans dazu gesagt oder geschrieben haben?

Könnte mir vorstellen, dass seine Beliebtheit deutlich gelitten hat (nach dem Wechsel jetzt sowieso), nachdem er auch nach der Äußerung keine Torbeteiligung in den 5 folgenden Spielen über 90 Minuten mehr hatte. Insgesamt liegt seine Durststrecke ohne Torbeteiligung. Insgesamt liegt seine Durststrecke ohne Torbeteiligung nun bei 570 Minuten. Das hat glaube ich keiner von unseren viel gescholtenen Stürmern. So ne Durststrecke direkt nach seinen Aussagen würde bei uns sicher für Diskussionen sorgen.
#
Er hat sich also nach Unterschrift und Bekanntgabe des Wechsels dem Niveau unserer Stürmer angepasst?
Zumindest stellen sie ihn weiterhin auf, in Schalke geht man da wesentlich unentspannter an die Sache....



#
selbstbewusst scheint Ache ja zu sein
#
Tafelberg schrieb:

selbstbewusst scheint Ache ja zu sein


Das auf jeden Fall. Die Eintracht sieht er nicht im Abstiegskampf sondern geht davon aus, dass wir es noch in die EL schaffen, sich selber hat er die EM 2024 als Ziel gesetzt.

Sollte all das, was er sich erhofft eintreten wäre das doch an für sich eine gute Sache. Wir schaffen die EL, Ragnar kommt zurück nach Frankfurt, explodiert, wird zum Leistungsträger, verdrängt einen T.Werner aus der Nationalmannschaft und wird statt diesem nach einer Galavorstellung bei der EM 2024 für einen 3-stelligen Millionenbetrag an die Bayern abgegeben.

Alles in Allem darf man es wirklich nicht auf die Goldwaage legen. Es sind die euphorischen träume eines 21-jährigen, der grade vor dem möglichen Durchbruch steht. Er wurde ja hier an einigen Stellen auch gefeiert, als er vor einem Vierteljahr von der Eintracht als Wunschziel gesprochen hat...als Sparta-Anhänger hat man das bestimmt auch nicht gerne gehört, nachdem er dort alle Jugendmannschaften durchlaufen hat.
#
Tafelberg schrieb:

selbstbewusst scheint Ache ja zu sein


Das auf jeden Fall. Die Eintracht sieht er nicht im Abstiegskampf sondern geht davon aus, dass wir es noch in die EL schaffen, sich selber hat er die EM 2024 als Ziel gesetzt.

Sollte all das, was er sich erhofft eintreten wäre das doch an für sich eine gute Sache. Wir schaffen die EL, Ragnar kommt zurück nach Frankfurt, explodiert, wird zum Leistungsträger, verdrängt einen T.Werner aus der Nationalmannschaft und wird statt diesem nach einer Galavorstellung bei der EM 2024 für einen 3-stelligen Millionenbetrag an die Bayern abgegeben.

Alles in Allem darf man es wirklich nicht auf die Goldwaage legen. Es sind die euphorischen träume eines 21-jährigen, der grade vor dem möglichen Durchbruch steht. Er wurde ja hier an einigen Stellen auch gefeiert, als er vor einem Vierteljahr von der Eintracht als Wunschziel gesprochen hat...als Sparta-Anhänger hat man das bestimmt auch nicht gerne gehört, nachdem er dort alle Jugendmannschaften durchlaufen hat.
#
BRB schrieb:

Sollte all das, was er sich erhofft eintreten wäre das doch an für sich eine gute Sache. Wir schaffen die EL, Ragnar kommt zurück nach Frankfurt, explodiert, wird zum Leistungsträger, verdrängt einen T.Werner aus der Nationalmannschaft und wird statt diesem nach einer Galavorstellung bei der EM 2024 für einen 3-stelligen Millionenbetrag an die Bayern abgegeben.

Eben! Wo genau ist denn überhaupt das Problem? Er hat für 5 Jahre unterschrieben und wenn er hier zum Star wird, bekommen wir einen Haufen Kohle für ihn. Haller hat doch auch von Anfang an gesagt, dass er auch Anfrage von großen Vereinen hatte, aber sich (sinngemäß) für die Eintracht als Zwischenschritt entschieden hat.
#
BRB schrieb:

Sollte all das, was er sich erhofft eintreten wäre das doch an für sich eine gute Sache. Wir schaffen die EL, Ragnar kommt zurück nach Frankfurt, explodiert, wird zum Leistungsträger, verdrängt einen T.Werner aus der Nationalmannschaft und wird statt diesem nach einer Galavorstellung bei der EM 2024 für einen 3-stelligen Millionenbetrag an die Bayern abgegeben.

Eben! Wo genau ist denn überhaupt das Problem? Er hat für 5 Jahre unterschrieben und wenn er hier zum Star wird, bekommen wir einen Haufen Kohle für ihn. Haller hat doch auch von Anfang an gesagt, dass er auch Anfrage von großen Vereinen hatte, aber sich (sinngemäß) für die Eintracht als Zwischenschritt entschieden hat.
#
Basaltkopp schrieb:

BRB schrieb:

Sollte all das, was er sich erhofft eintreten wäre das doch an für sich eine gute Sache. Wir schaffen die EL, Ragnar kommt zurück nach Frankfurt, explodiert, wird zum Leistungsträger, verdrängt einen T.Werner aus der Nationalmannschaft und wird statt diesem nach einer Galavorstellung bei der EM 2024 für einen 3-stelligen Millionenbetrag an die Bayern abgegeben.

Eben! Wo genau ist denn überhaupt das Problem? Er hat für 5 Jahre unterschrieben und wenn er hier zum Star wird, bekommen wir einen Haufen Kohle für ihn. Haller hat doch auch von Anfang an gesagt, dass er auch Anfrage von großen Vereinen hatte, aber sich (sinngemäß) für die Eintracht als Zwischenschritt entschieden hat.

Hier wird ein Problem künstlich erzeugt, das noch gar keines ist.
Ob es eines wird, kann man frühestens in einem Jahr wissen oder beurteilen können...die Eintracht kann mit seiner Verpflichtung eigentlich nur gewinnen und nur darum geht`s doch....was einer ins Mikro plappert, ist doch völlig irrelevant, solange er sein Potential auf den Platz bringt...übrigens ist jeder Verein heutzutage für einen Spieler ein Zwischenschritt, denn er wird nicht 10 Jahre bleiben...irgendwann zieht es woanders hin, solange wir daran ordentlich verdienen und der Abgang sauber und seriös abgewickelt wird, sehe ich keine Probleme, schon gar keine künstlichen....
#
Dass die Äußerung nicht sonderlich geschickt war ist wohl unbestritten, aber als junger Kerl darf man auch Ziele haben. Vielleicht ist und wird er ja auch gar nicht gut genug, um jemals zu den Bauern zu wechseln, dann hat er sich ein hoghes Ziel gesteckt oder meinetwegen auch einen großen Traum geträumt, den er nicht erreicht, also was?
Aber bei manchen Usern hier meint man ja fast, dass der Vertrag mit Ache direkt wieder aufgelöst werden sollte.
Ich für meinen Teil freu mich auf den Purchen kommende Saison. Und wenn er gut genug ist, sein geäußertes Ziel zu erreichen, dann ist das sicherlich kein Schaden für die SGE.
#
Tafelberg schrieb:

selbstbewusst scheint Ache ja zu sein


Das auf jeden Fall. Die Eintracht sieht er nicht im Abstiegskampf sondern geht davon aus, dass wir es noch in die EL schaffen, sich selber hat er die EM 2024 als Ziel gesetzt.

Sollte all das, was er sich erhofft eintreten wäre das doch an für sich eine gute Sache. Wir schaffen die EL, Ragnar kommt zurück nach Frankfurt, explodiert, wird zum Leistungsträger, verdrängt einen T.Werner aus der Nationalmannschaft und wird statt diesem nach einer Galavorstellung bei der EM 2024 für einen 3-stelligen Millionenbetrag an die Bayern abgegeben.

Alles in Allem darf man es wirklich nicht auf die Goldwaage legen. Es sind die euphorischen träume eines 21-jährigen, der grade vor dem möglichen Durchbruch steht. Er wurde ja hier an einigen Stellen auch gefeiert, als er vor einem Vierteljahr von der Eintracht als Wunschziel gesprochen hat...als Sparta-Anhänger hat man das bestimmt auch nicht gerne gehört, nachdem er dort alle Jugendmannschaften durchlaufen hat.
#
BRB schrieb:

Sollte all das, was er sich erhofft eintreten wäre das doch an für sich eine gute Sache. Wir schaffen die EL, Ragnar kommt zurück nach Frankfurt, explodiert, wird zum Leistungsträger, verdrängt einen T.Werner aus der Nationalmannschaft und wird statt diesem nach einer Galavorstellung bei der EM 2024 für einen 3-stelligen Millionenbetrag an die Bayern abgegeben.

Ich wollte es eigentlich nicht vorher verraten - aber fast ganz genau so wird es eintreffen.
Nur musst Du 'Bayern' gegen 'Liverpool' austauschen.
#
BRB schrieb:

Sollte all das, was er sich erhofft eintreten wäre das doch an für sich eine gute Sache. Wir schaffen die EL, Ragnar kommt zurück nach Frankfurt, explodiert, wird zum Leistungsträger, verdrängt einen T.Werner aus der Nationalmannschaft und wird statt diesem nach einer Galavorstellung bei der EM 2024 für einen 3-stelligen Millionenbetrag an die Bayern abgegeben.

Ich wollte es eigentlich nicht vorher verraten - aber fast ganz genau so wird es eintreffen.
Nur musst Du 'Bayern' gegen 'Liverpool' austauschen.
#
clakir schrieb:

Nur musst Du 'Bayern' gegen 'Liverpool' austauschen.



       

Dann geht er für 1,4 Milliarden, weil das Gehalt von Klopp wegfällt und wir sind für eine überschaubare Zeit saniert....
#
Dass die Äußerung nicht sonderlich geschickt war ist wohl unbestritten, aber als junger Kerl darf man auch Ziele haben. Vielleicht ist und wird er ja auch gar nicht gut genug, um jemals zu den Bauern zu wechseln, dann hat er sich ein hoghes Ziel gesteckt oder meinetwegen auch einen großen Traum geträumt, den er nicht erreicht, also was?
Aber bei manchen Usern hier meint man ja fast, dass der Vertrag mit Ache direkt wieder aufgelöst werden sollte.
Ich für meinen Teil freu mich auf den Purchen kommende Saison. Und wenn er gut genug ist, sein geäußertes Ziel zu erreichen, dann ist das sicherlich kein Schaden für die SGE.
#
Naja, er hat ja auch geäußert das er zur Nati und zur EM möchte und um das zu erreichen muß er sich den Ar... aufreißen was ja nicht schlecht ist.
Und ein Junger Spieler mit Ambitionen hat halt Träume, das er halt jetzt einen Verein genannt hat der laut Umfragen der beliebteste in Deutschland ist , war halt etwas blöd.
Aber wenn er einschlägt ist er in spätestens 3 Jahren eh weg und vieleicht hat er ja auch zu Fredi gesagt ich komme nur wenn ich eine Bayern Klausel bekomme  
Soll es ja schon gegeben haben.
#
Unnötig aufregen kann man sich nur, wenn man sich wirklich künstlich aufregen will.
#
Basaltkopp schrieb:

Unnötig aufregen kann man sich nur, wenn man sich wirklich künstlich aufregen will.

Beides müsste Dir ja weitestgehend fremd sein, wenn ich das in den letzten ca. 15 Jahren richtig mitbekommen hab.

Zum Thema: Vermutlich ist es der Unerfahrenheit geschuldet, dass so eine Aussage getätigt wurde, aber glücklich ist sie ganz und garnicht. Ich vermute allerdings, dass er (leider) leider sportlich erstmal keine so große Rolle bei uns spielen wird, als dass wir uns ständig über ihn und sein Spiel unterhalten werden. Vermutlich wird dieses Bayern-Thema dann auch schnell wieder in der Versenkung verschwinden.
#
Mensch, da wird ein junger Kerl von der Sportbild interviewt und spricht einfach mal unreflektiert aus, was ihm im Kopf rummschwirrt und schon gibt es nen Shitstorm von all den Medienprofies, die das mit 21 natürlich alles vieeeeel besser gemacht hätten und blitzschnell die Konsequenzen jedes einzelnen Wortes kalkulieren hätten können. Wahrscheinlich alle von der Fraktion, die sich immer über weichgespülte Interviews von den mediengeschulten Musterprofies aufregen. Toller Haufen.
#
Mensch, da wird ein junger Kerl von der Sportbild interviewt und spricht einfach mal unreflektiert aus, was ihm im Kopf rummschwirrt und schon gibt es nen Shitstorm von all den Medienprofies, die das mit 21 natürlich alles vieeeeel besser gemacht hätten und blitzschnell die Konsequenzen jedes einzelnen Wortes kalkulieren hätten können. Wahrscheinlich alle von der Fraktion, die sich immer über weichgespülte Interviews von den mediengeschulten Musterprofies aufregen. Toller Haufen.
#
whitey2k schrieb:

Mensch, da wird ein junger Kerl von der Sportbild interviewt...


Exakt! Und das die Sportbild, Bild, Sky & Co. auch gerne mal Fragen so stellt, dass die Antworten möglichst reißerisch "verwertet" werden können, ist auch kein Geheimnis. Also wer sich jetzt so sehr über Aches Interview aufregt, der sollte mal überlegen wer den jungen Spieler da interviewt hat und was das Ziel des Interviews war. Das wäre einem erfahrenen Profi so nicht passiert.
#
Mein Gott, das Bub ist 21.

Wenn wir nur noch Spieler holen, deren größtes Karriereziel ist, bis zum Ende ihrer Laufbahn bei der Eintracht zu kicken, dann werden wir uns ganz schnell wieder im heribertschen Zement wiederfinden.
Mir ist eine unbequeme ehrlich Ansage jedenfalls lieber als irgendeine hingeheuchelte Wappenküsserei. Wenn er sich hier auf Championsleagueniveau hochspielt und am Ende schön Ablöse bringt, bitte, gerne.

Und, ganz nebenbei: Auch Haller z.B. hat nie einen hehl daraus gemacht, daß Frankfurt "nur" eine Zwischenstation ist - und wie wertvoll war der für uns.


#
Mein Gott, das Bub ist 21.

Wenn wir nur noch Spieler holen, deren größtes Karriereziel ist, bis zum Ende ihrer Laufbahn bei der Eintracht zu kicken, dann werden wir uns ganz schnell wieder im heribertschen Zement wiederfinden.
Mir ist eine unbequeme ehrlich Ansage jedenfalls lieber als irgendeine hingeheuchelte Wappenküsserei. Wenn er sich hier auf Championsleagueniveau hochspielt und am Ende schön Ablöse bringt, bitte, gerne.

Und, ganz nebenbei: Auch Haller z.B. hat nie einen hehl daraus gemacht, daß Frankfurt "nur" eine Zwischenstation ist - und wie wertvoll war der für uns.


#
Sir-Marauder schrieb:

Mein Gott, das Bub ist 21.

Wenn wir nur noch Spieler holen, deren größtes Karriereziel ist, bis zum Ende ihrer Laufbahn bei der Eintracht zu kicken, dann werden wir uns ganz schnell wieder im heribertschen Zement wiederfinden.
Mir ist eine unbequeme ehrlich Ansage jedenfalls lieber als irgendeine hingeheuchelte Wappenküsserei. Wenn er sich hier auf Championsleagueniveau hochspielt und am Ende schön Ablöse bringt, bitte, gerne.

Und, ganz nebenbei: Auch Haller z.B. hat nie einen hehl daraus gemacht, daß Frankfurt "nur" eine Zwischenstation ist - und wie wertvoll war der für uns.


So siehts aus....aber Hauptsache künstliche Empörung, man hat ja offenbar sonst nix zum Aufregen....
#
Sir-Marauder schrieb:

Mein Gott, das Bub ist 21.

Wenn wir nur noch Spieler holen, deren größtes Karriereziel ist, bis zum Ende ihrer Laufbahn bei der Eintracht zu kicken, dann werden wir uns ganz schnell wieder im heribertschen Zement wiederfinden.
Mir ist eine unbequeme ehrlich Ansage jedenfalls lieber als irgendeine hingeheuchelte Wappenküsserei. Wenn er sich hier auf Championsleagueniveau hochspielt und am Ende schön Ablöse bringt, bitte, gerne.

Und, ganz nebenbei: Auch Haller z.B. hat nie einen hehl daraus gemacht, daß Frankfurt "nur" eine Zwischenstation ist - und wie wertvoll war der für uns.


So siehts aus....aber Hauptsache künstliche Empörung, man hat ja offenbar sonst nix zum Aufregen....
#
cm47 schrieb:

man hat ja offenbar sonst nix zum Aufregen



kommt früh genug: Testgedöns gegen Hertha, nächste Woche Hoff
da sind Ache und Bobic Interview vergessen
#
Empörung sieht doch ein wenig anders aus, als eine Anmerkung, dass seine Aussage etwas unglücklich ist. Es kann auch jeder hohe Ziele haben nur ist der Zeitpunkt, das zu äußern ziemlich dappig. Keine Ahnung, ob Rode oder Haller ihre Pläne schon rausposaunt hatten, bevor sie überhaupt einen Ball für die Eintracht getreten haben.

Aber stimmt schon, junger Kerl und wird noch lernen und ich freue mich trotzdem auf ihn.
#
Mich persönlich ärgert diese "Jeder gute Spieler muss zu Bayern!"-Einstellung von Spielern (und ganz schlimm bei Schalke und auch bei unseren Jugendspielern, wohl auch bei Stuttgart) und Medien.

Dass Ache dafür ein weiteres Beispiel ist: ärgerlich. Aber soll er erstmal seinen ersten Traum hier verwirklichen. Und wenn Bayern dann 70 Mio oder mehr auf den Tisch legt, dann ok. Sonst lieber direkt in die Premier-League verkaufen.
#
Jedenfalls hat er sich mit seinen Aussagen (ob entlockt oder nicht) erst einmal gehörig selbst unter Druck gesetzt,
bin mal gespannt ob er liefern kann vor allem wenn es nicht gleich so läuft.
Dann könnten ihm seine Aussagen womöglich um die Ohren fliegen.

Ein Medienprofi ist er auf jeden Fall noch nicht, aber wie schon geschrieben waren es mit Sicherheit Ehrliche Aussagen die mir auch lieber sind als geheuchel.
Aber er wird auch den Umgang mit den Medien lernen und dann warscheinlich (leider) nicht mehr offen und ehrlich sein in Interviews.
#
Wir müssen mal wieder dahin zurückkommen, allein die sportliche Leistung zu bewerten und nicht das Mediengesabbel.
Keiner wird für Interviews verpflichtet, dafür gibts Pressesprecher, sondern dafür, was er auf dem Platz leistet.
#
Jedenfalls hat er sich mit seinen Aussagen (ob entlockt oder nicht) erst einmal gehörig selbst unter Druck gesetzt,
bin mal gespannt ob er liefern kann vor allem wenn es nicht gleich so läuft.
Dann könnten ihm seine Aussagen womöglich um die Ohren fliegen.

Ein Medienprofi ist er auf jeden Fall noch nicht, aber wie schon geschrieben waren es mit Sicherheit Ehrliche Aussagen die mir auch lieber sind als geheuchel.
Aber er wird auch den Umgang mit den Medien lernen und dann warscheinlich (leider) nicht mehr offen und ehrlich sein in Interviews.
#
dino65 schrieb:

Jedenfalls hat er sich mit seinen Aussagen (ob entlockt oder nicht) erst einmal gehörig selbst unter Druck gesetzt,
bin mal gespannt ob er liefern kann vor allem wenn es nicht gleich so läuft.
Dann könnten ihm seine Aussagen womöglich um die Ohren fliegen.


Was ein Bullshit, er hat gar nichts.

Es gibt nur einen Haufen Leute, die jedes Zitat auch 15 Jahre später noch auf die Goldwaage legen, damit sie es anderen um die Ohren hauen können um sich in Ihrer eigenen miesen Existenz besser fühlen zu können.

Zusammenfassung der News: "Ein Profifussballer hat Zieleund will Titel gewinnen!"
Wow, Wahnsinn, echt?

Solange Eintracht Frankfurt nicht regelmäßig um Titel mitspielt, können wir gar nicht der finale Traumverein eines Profifussballers sein. Nicht mehr in der heutigen Zeit.

Wäre doch mal was, ein Kicker wird verpflichtet und der sagt: "Titel sind mir nicht wichtig, deshalb bin ich gerne zur SGE gewechselt. Und für stärkere Vereine hab ich das Talent sowieso nicht"

Ein Haller hat ab dem ersten Tag klar gemacht, dass er die SGE als Sprungbrett sieht, ein Jovic ebenso, ein Rode war da auch sehr ehrlich.

Sowas ist mir lieber als NadW oder Erdbeerpflücker.
#
dino65 schrieb:

Jedenfalls hat er sich mit seinen Aussagen (ob entlockt oder nicht) erst einmal gehörig selbst unter Druck gesetzt,
bin mal gespannt ob er liefern kann vor allem wenn es nicht gleich so läuft.
Dann könnten ihm seine Aussagen womöglich um die Ohren fliegen.


Was ein Bullshit, er hat gar nichts.

Es gibt nur einen Haufen Leute, die jedes Zitat auch 15 Jahre später noch auf die Goldwaage legen, damit sie es anderen um die Ohren hauen können um sich in Ihrer eigenen miesen Existenz besser fühlen zu können.

Zusammenfassung der News: "Ein Profifussballer hat Zieleund will Titel gewinnen!"
Wow, Wahnsinn, echt?

Solange Eintracht Frankfurt nicht regelmäßig um Titel mitspielt, können wir gar nicht der finale Traumverein eines Profifussballers sein. Nicht mehr in der heutigen Zeit.

Wäre doch mal was, ein Kicker wird verpflichtet und der sagt: "Titel sind mir nicht wichtig, deshalb bin ich gerne zur SGE gewechselt. Und für stärkere Vereine hab ich das Talent sowieso nicht"

Ein Haller hat ab dem ersten Tag klar gemacht, dass er die SGE als Sprungbrett sieht, ein Jovic ebenso, ein Rode war da auch sehr ehrlich.

Sowas ist mir lieber als NadW oder Erdbeerpflücker.
#
p.s.: Und mir brauch keiner was von Treue und Liebe der Fans zu erzählen.
So schnell wie Fussballern, die die gewünschte Leistung nicht bringen jegliche Menschenwürde aberkannt wird, ist das sowieso meist verlogenes Gewäsch.
Die Fans lieben die Kicker, die gut sind, na ja und Caio...

Ein Alex Meier wäre z.B. in seiner Karriere bei uns zehntausendfach in Saudische Sklaverei verkauft worden, wenn es nach dem Willen vieler Fans gegangen wäre.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!