STT - Eintracht Frankfurt vs. FC Augsburg (7.2.20 - 20:30 Uhr)


Thread wurde von SGE_Werner am Freitag, 07. Februar 2020, 22:26 Uhr um 22:26 Uhr gesperrt weil:
#


Die Ausgangslage:

Punktemäßig hat sich unsere Ausgangslage in den ersten drei Spielen der Rückrunde deutlich entspannt, aus drei Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz sind acht geworden, und mit 25 Punkten (Tordifferenz +1) nach 20 Spieltagen sind wir so einigermaßen im Soll.

Über das Spielerische legen wir in der Liga - den Ausnahmezustand Pokal außen vor gelassen - dagegen lieber den Mantel des Schweigens, auch wenn sich die Frage aufdrängt, warum die Stärkung der Defensive respektive die Umstellung auf die Viererkette eigentlich zum annähernden Totalverlust der offensiven Fähigkeiten und des Kombinationsspiels führen muss.

Unser heutiger Gegner kommt - trotz einer um sieben Tore schlechteren Tordifferenz - mit einem Punkt mehr auf dem Konto zu uns. Seit der Winterpause haben die Augsburger somit drei Punkte (durch ein 2:1 gegen Bremen am letzten Wochenende) geholt.


Die Historie der Begegnung:

So gerne wir die Roten Bullen und/oder Herrn Nagelsmann als Punktelieferant im Waldstadion haben, so ungern spielen wir gegen unseren heutigen Gegner. Seit Einführung der Bundesliga konnten wir gegen Augsburg in insgesamt 15 Anläufen nur drei Spiele für uns entscheiden (fünf Remis und sieben Niederlagen). Daheim haben wir in sieben Begegnungen immerhin zwei dieser drei Siege eingefahren, mussten uns aber - bei zwei Remis - auch dreimal geschlagen geben. Es besteht also dringender Siegesbedarf, um wenigstens die Heimstatistik gegen die Fuggerstädter ausgeglichen zu gestalten.


Der 7. Februar:

1976 schossen wir Bayer Uerdingen in der Grothenburgkampfbahn mit 5:0 ab - für die Eintracht trafen Peter Reichel, Bernd Nickel (2x), Rüdiger Wenzel und Bernd Hölzenbein.

Am 20. Spieltag der Saison 1980/1981 hatten wir Bayer Leverkusen zu Gast. Bernd Nickel war gut drauf und stellte mit einem Doppelschlag (in der 20. und 23. Minute) schon früh den 2:0-Endstand her.

1987 schlugen wir im Rahmen eines Turniers in Cannes den AS Cannes mit 3:0 (die Tore erzielten Wlodzimierz Smolarek (2x) sowie Janusz Turowski. Das Turnier gewannen wir übrigens am Folgetag durch ein 3:1 gegen eine Olympiaauswahl Rumäniens (auch hier trafen - neben Uwe Müller - Wlodzimierz Smolarek und Janusz Turowski).

Noch einen Sieg gegen Leverkusen, diese Mal jedoch auswärts, gab es an diesem Kalendertag 2004. Am Ende hieß es 2:1 durch Tore von Ingo Hertzsch und Ioannis Amanatidis.

Heute vor 10 Jahren feiert wir mit einem 3:2 (Benjamin Köhler, Sebastian Jung und Alexander Meier waren erfolgreich) unseren bislang letzten Sieg in Dortmund, also in der Partie, die in sieben Tagen auf dem Programm steht.

2018 gab es am 7. Februar Grund zu feiern, weil wir uns auf unserem Weg zum Pokalsieg mit einem 3:0 daheim über Mainz 05 für das Halbfinale qualifizierten. Neben Ante Rebic und Omar Mascarell im Eintracht-Dress traf auch der Mainzer Alexander Hack für uns.


Die Verantwortlichen für den geregelten Spielablauf sind:

Manuel Gräfe (SR)
Guido Kleve (SR-A. 1) - Markus Sinn (SR-A. 2)
Dr. Robert Kampka (4. Offizieller)
Timo Gerach (VA) - Christian Fischer (VA-A)


So könnte die Startelf unserer Eintracht aussehen:

Trapp
Abraham - Hinteregger - N'Dicka
Toure - Ilsanker - Rode - Sow - Kostic
Gacinovic - Paciencia



Disclaimer:

Dieser STT ist eine Gemeinschaftsproduktion des Moderatorenteams.

Auch in diesem Thread gelten die grundlegenden Regeln des Anstand und des Respekts. Bitte unterlasst daher unsachliche Kommentare, Beleidigungen, Flüche und Verwünschungen.

Entgegen der Gepflogenheit lässt es der Eifer des Gefechts im STT regelmäßig nicht zu, die User über Löschungen oder Entschärfungen zu informieren. Wer allzu sehr oder wiederholt über die Stränge schlägt, fliegt - auch das wird nicht unbedingt mitgeteilt.

Verboten sind ferner Fragen nach Links oder Streams und Antworten auf selbige.

Danke.
#
Gibt ja nichts zu diskutieren, wird ja sowieso ein Sieg.
#
So, jetzt bin ich hibbelisch. Immer wenn der Spieltagsfred veröffentlicht wird, ist das für mich der Startschuss.
Danke! Und nur die
#
Ich erwarte übrigens gegen Augsburg nix Gutes. Aus Gewohnheit. Und genau deswegen wäre es erst recht mal wieder an der Zeit, die ausm Stadion zu schießen.
#
Ich erwarte übrigens gegen Augsburg nix Gutes. Aus Gewohnheit. Und genau deswegen wäre es erst recht mal wieder an der Zeit, die ausm Stadion zu schießen.
#
SGE_Werner schrieb:

Ich erwarte übrigens gegen Augsburg nix Gutes.

Ich auch nicht. Das ist genau die Sorte Gegner die uns so gar nicht liegt. Das wird nur mit Hängen und Würgen was werden. Ein Spektakel wird es von uns wohl eher nicht.
#
Ich ich schließe mich unserem Trainer an. Wenn der schon sagt, dass er mit einem dreckigen Sieg zufrieden wäre, sehe ich das auch so. Schön wäre, wenn unser einziger Neuzugang des Winters, Ilsanker, einen guten Einstand hätte. Und für Silva wünsche ich mir das zweite starke Spiel in Folge, damit wir nicht mehr über unser laues Lüftchen statt Sturm meckern müssen.
#
Ach so, Danke für starken STT-Einstieg und den treffenden Cartoon.
#
Solange Adi nicht für eine Überraschung sorgen will und zur Dreierkette zurückkehrt, bin ich positiv. Denn die hat Schmidt als einer der ersten Gegner "geknackt".
#
Ich erwarte erst mal Kälte und zieh mich warm an und gleich geht's los. Bis denne.
#
So, heute wird Urmel geschlachtet
#
Ich erwarte eher Silva statt Paciencia vorne heute.
#
Das Gefühl in der Magengrube sagt nichts gutes vorraus fürs Spiel. Es bleibt aber ein Funken Resthoffnung und das Gefühl kommt hoffentlich nur vom, eventuell verdorbenen, Abendessen.

FORZA SGE
#
Das Gefühl in der Magengrube sagt nichts gutes vorraus fürs Spiel. Es bleibt aber ein Funken Resthoffnung und das Gefühl kommt hoffentlich nur vom, eventuell verdorbenen, Abendessen.

FORZA SGE
#
luckyfan schrieb:

Das Gefühl in der Magengrube

Geh zum Arzt !

Heute geht was!
#
Das Gefühl in der Magengrube sagt nichts gutes vorraus fürs Spiel. Es bleibt aber ein Funken Resthoffnung und das Gefühl kommt hoffentlich nur vom, eventuell verdorbenen, Abendessen.

FORZA SGE
#
Ich sehe einem beschwingten Wochenendeingangssieg entgegen.

Ich habe schließlich letztlich auch meine Angst vor Spielen gegen diesen komischen VfB besiegt.
Nun arbeite ich, wider alle Statistik, an meiner Augsburg-Angsstörung.
#
luckyfan schrieb:

Das Gefühl in der Magengrube

Geh zum Arzt !

Heute geht was!
#
Ich sag ja, ich habe die Hoffnung, dass es vielleicht doch am Essen liegt.
Außerdem, wenn ich jetzt zum Arzt gehe, verpasse ich den Anpfiff.
#
Ich sehe einem beschwingten Wochenendeingangssieg entgegen.

Ich habe schließlich letztlich auch meine Angst vor Spielen gegen diesen komischen VfB besiegt.
Nun arbeite ich, wider alle Statistik, an meiner Augsburg-Angsstörung.
#
Misanthrop schrieb:

Nun arbeite ich, wider alle Statistik, an meiner Augsburg-Angsstörung.


Hoffe für dich, dass es heute schon deutlich besser wird.
#
Heute muss unsere neuformierte Abwehr gegen Finbogason und Niederlechner zeigen, was sie kann.
#


Die Ausgangslage:

Punktemäßig hat sich unsere Ausgangslage in den ersten drei Spielen der Rückrunde deutlich entspannt, aus drei Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz sind acht geworden, und mit 25 Punkten (Tordifferenz +1) nach 20 Spieltagen sind wir so einigermaßen im Soll.

Über das Spielerische legen wir in der Liga - den Ausnahmezustand Pokal außen vor gelassen - dagegen lieber den Mantel des Schweigens, auch wenn sich die Frage aufdrängt, warum die Stärkung der Defensive respektive die Umstellung auf die Viererkette eigentlich zum annähernden Totalverlust der offensiven Fähigkeiten und des Kombinationsspiels führen muss.

Unser heutiger Gegner kommt - trotz einer um sieben Tore schlechteren Tordifferenz - mit einem Punkt mehr auf dem Konto zu uns. Seit der Winterpause haben die Augsburger somit drei Punkte (durch ein 2:1 gegen Bremen am letzten Wochenende) geholt.


Die Historie der Begegnung:

So gerne wir die Roten Bullen und/oder Herrn Nagelsmann als Punktelieferant im Waldstadion haben, so ungern spielen wir gegen unseren heutigen Gegner. Seit Einführung der Bundesliga konnten wir gegen Augsburg in insgesamt 15 Anläufen nur drei Spiele für uns entscheiden (fünf Remis und sieben Niederlagen). Daheim haben wir in sieben Begegnungen immerhin zwei dieser drei Siege eingefahren, mussten uns aber - bei zwei Remis - auch dreimal geschlagen geben. Es besteht also dringender Siegesbedarf, um wenigstens die Heimstatistik gegen die Fuggerstädter ausgeglichen zu gestalten.


Der 7. Februar:

1976 schossen wir Bayer Uerdingen in der Grothenburgkampfbahn mit 5:0 ab - für die Eintracht trafen Peter Reichel, Bernd Nickel (2x), Rüdiger Wenzel und Bernd Hölzenbein.

Am 20. Spieltag der Saison 1980/1981 hatten wir Bayer Leverkusen zu Gast. Bernd Nickel war gut drauf und stellte mit einem Doppelschlag (in der 20. und 23. Minute) schon früh den 2:0-Endstand her.

1987 schlugen wir im Rahmen eines Turniers in Cannes den AS Cannes mit 3:0 (die Tore erzielten Wlodzimierz Smolarek (2x) sowie Janusz Turowski. Das Turnier gewannen wir übrigens am Folgetag durch ein 3:1 gegen eine Olympiaauswahl Rumäniens (auch hier trafen - neben Uwe Müller - Wlodzimierz Smolarek und Janusz Turowski).

Noch einen Sieg gegen Leverkusen, diese Mal jedoch auswärts, gab es an diesem Kalendertag 2004. Am Ende hieß es 2:1 durch Tore von Ingo Hertzsch und Ioannis Amanatidis.

Heute vor 10 Jahren feiert wir mit einem 3:2 (Benjamin Köhler, Sebastian Jung und Alexander Meier waren erfolgreich) unseren bislang letzten Sieg in Dortmund, also in der Partie, die in sieben Tagen auf dem Programm steht.

2018 gab es am 7. Februar Grund zu feiern, weil wir uns auf unserem Weg zum Pokalsieg mit einem 3:0 daheim über Mainz 05 für das Halbfinale qualifizierten. Neben Ante Rebic und Omar Mascarell im Eintracht-Dress traf auch der Mainzer Alexander Hack für uns.


Die Verantwortlichen für den geregelten Spielablauf sind:

Manuel Gräfe (SR)
Guido Kleve (SR-A. 1) - Markus Sinn (SR-A. 2)
Dr. Robert Kampka (4. Offizieller)
Timo Gerach (VA) - Christian Fischer (VA-A)


So könnte die Startelf unserer Eintracht aussehen:

Trapp
Abraham - Hinteregger - N'Dicka
Toure - Ilsanker - Rode - Sow - Kostic
Gacinovic - Paciencia



Disclaimer:

Dieser STT ist eine Gemeinschaftsproduktion des Moderatorenteams.

Auch in diesem Thread gelten die grundlegenden Regeln des Anstand und des Respekts. Bitte unterlasst daher unsachliche Kommentare, Beleidigungen, Flüche und Verwünschungen.

Entgegen der Gepflogenheit lässt es der Eifer des Gefechts im STT regelmäßig nicht zu, die User über Löschungen oder Entschärfungen zu informieren. Wer allzu sehr oder wiederholt über die Stränge schlägt, fliegt - auch das wird nicht unbedingt mitgeteilt.

Verboten sind ferner Fragen nach Links oder Streams und Antworten auf selbige.

Danke.
#
SGE_Werner schrieb:


So könnte die Startelf unserer Eintracht aussehen:

Trapp
Abraham - Hinteregger - N'Dicka
Toure - Ilsanker - Rode - Sow - Kostic
Gacinovic - Paciencia




Hoffen wir es nicht. Kaum eine Mannschaft hat uns in dieser Saison, mit 3er Kette spielend, derart auseinandergenommen wie die bayrischen Schwaben. Das ging wie heisses Messer durch Butter. Gegen Augsburg wäre m.E. unbedingt Viererkette das Mittel der Wahl, plus enge Abstände zwischen den Mannschaftsteilen. Also: erstmal massiert hinten stehen und die Puppenkistler gnadenlos auskontern. Heimsieg
#
Trapp
Touré - Abraham - Hinti - Ndicka
Ilsanker - Kohr
Chandler - Gacinovic - Kostic
Silva


Diesmal wohl 4231?
#
Trapp
Touré - Abraham - Hinti - Ndicka
Ilsanker - Kohr
Chandler - Gacinovic - Kostic
Silva


Diesmal wohl 4231?
#
Dazu auf der Bank: Rönnow, De Guzman, Sow, Kamada, Rode, Hasebe, Da Costa, Durm, Paciencia


Teilen