Corona und die Auswirkungen auf den Fußball


Thread wurde von SGE_Werner am Montag, 27. Dezember 2021, 14:11 Uhr um 14:11 Uhr gesperrt weil:
Weiter: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/137369
#
Ich habe nicht von Komplettversagern gesprochen, niemand hat komplett versagt. Wäre es so, wir würden nicht über volle, viertel gefüllte oder ganz leere Stadien sprechen. Ich habe geschrieben: "rein von den Zahlen spielen die beiden in derselben Liga des Versagen".
Kein Problem wenn Du dies anders siehst und mich kritisierst - aber bitte lass solche Lügen.
#
Eintracht-Laie schrieb:

Ich habe nicht von Komplettversagern gesprochen, niemand hat komplett versagt. Wäre es so, wir würden nicht über volle, viertel gefüllte oder ganz leere Stadien sprechen. Ich habe geschrieben: "rein von den Zahlen spielen die beiden in derselben Liga des Versagen".
Kein Problem wenn Du dies anders siehst und mich kritisierst - aber bitte lass solche Lügen.


Wenn man seit dem Abschaffen des Zivildienstes vor vielen Jahren weiß, dass es einen Mangel im Pflegebereich gibt.

Wenn man ein gut funktionierendes Gesundheitssystem in profiterzeugende Unternehmen umwandeln will.

Wenn bekannt ist, dass den letzten 12 Monaten soviel Menschen aus dem Pflegebereich gekündigt haben, dass > 4000 Intensivbetten weggefallen sind (stand vor einigen Tagen auf Tagesschau.de nachzulesen).

Dann würde ich mit Blick auf die aktuelle Situation sehr wohl von einem Komplettversagen der zuständigen Personen reden!

Mit einem gut funktionierenden Gesundheitswesen wäre die Versorgungssituation bei den schweren Coronafällen sehr viel besser und die meisten der Einschränkungen nicht notwendig.

Das selbe gilt für das Impfen: Impfpflicht hin- oder her, es herrscht ja offensichtlich ein Mangel an Impfstoff, vom ganzen organisatorischen Chaos mal ganz abgesehen.

Und auch sonst: erst kommt die ominöse Omikronvariante aus Südafrika, jetzt wohl möglicherweise doch nicht.

Sorry, die gesamten, hoch bezahlten Politiker aber auch andere Verantwortliche haben auf den ganzen Linie versagt!
#
cm47 schrieb:

Schönesge schrieb:


Wenn das so bleibt, glaube ich, dass es in Frankfurt erstmal keine Geisterspiele geben wird.

Wäre schön, aber daran kann ich nicht glauben...sollte nur die Auslastung reduziert werden, ist das für den Verein schon schlimm genug...wieder Geisterspiele eine Katastrophe, nicht nur stimmungsmäßig, sondern vor allem finanziell.
Ich fürchte aber, es wird so kommen....nach allem, was ich seitens der Politik höre, wird ja nichts mehr ausgeschlossen und wenn man das sagt, ist auch meist schon die Entscheidung dafür gefallen.....


Wenn man so etwas macht muss es für alle Bereiche der sportlichen Veranstaltungen gelten.
Wo will man denn da die Grenze ziehen?
Gilt sowas dann nur für die Bundesliga? Was ist mit der 3.Liga oder der Regionalliga?
Es kann ja dann auch nicht sein das zum Beispiel bei Spielen der Frankfurt Lions bis zu 2000 Leute in eine geschlossene Halle dürfen während gleich nebenan der  FSV vor leeren Rängen kicken müsste.

#
Eine Grenze wirst Du immer ziehen müssen und keine Regelung wird 100% gerecht sein - dies muss man auch mal akzeptieren, solange es halbwegs logisch gemacht ist. Dein Beispiel wäre natürlich in der Tat sehr unverständlich.

Eine Regelung rein für eine bestimmte Liga (oder Sportart) wird es vermutlich nicht geben.
In Hessen gilt jetzt ja die Obergrenze von 3000 Plätzen, d.h. in Stadien und bei anderen Veranstaltungsorten mit bis zu 3000 Plätzen ist im Freien keine Reduzierung der Zuschauerkapazitäten erforderlich.
Sicher auch um kleine Vereine, die noch mehr auf Zuschauereinnahmen angewiesen sind etwas zu helfen. Natürlich kann man sich die Frage stellen, wieso es bei 3000 Leuten dicht an dicht weniger schlimm ist als bei 13.000. (Mir ist schon klar, es ist eine höhere Zahl )
#
Eintracht-Laie schrieb:

Ich habe nicht von Komplettversagern gesprochen, niemand hat komplett versagt. Wäre es so, wir würden nicht über volle, viertel gefüllte oder ganz leere Stadien sprechen. Ich habe geschrieben: "rein von den Zahlen spielen die beiden in derselben Liga des Versagen".
Kein Problem wenn Du dies anders siehst und mich kritisierst - aber bitte lass solche Lügen.


Wenn man seit dem Abschaffen des Zivildienstes vor vielen Jahren weiß, dass es einen Mangel im Pflegebereich gibt.

Wenn man ein gut funktionierendes Gesundheitssystem in profiterzeugende Unternehmen umwandeln will.

Wenn bekannt ist, dass den letzten 12 Monaten soviel Menschen aus dem Pflegebereich gekündigt haben, dass > 4000 Intensivbetten weggefallen sind (stand vor einigen Tagen auf Tagesschau.de nachzulesen).

Dann würde ich mit Blick auf die aktuelle Situation sehr wohl von einem Komplettversagen der zuständigen Personen reden!

Mit einem gut funktionierenden Gesundheitswesen wäre die Versorgungssituation bei den schweren Coronafällen sehr viel besser und die meisten der Einschränkungen nicht notwendig.

Das selbe gilt für das Impfen: Impfpflicht hin- oder her, es herrscht ja offensichtlich ein Mangel an Impfstoff, vom ganzen organisatorischen Chaos mal ganz abgesehen.

Und auch sonst: erst kommt die ominöse Omikronvariante aus Südafrika, jetzt wohl möglicherweise doch nicht.

Sorry, die gesamten, hoch bezahlten Politiker aber auch andere Verantwortliche haben auf den ganzen Linie versagt!
#
PeterT. schrieb:

Und auch sonst: erst kommt die ominöse Omikronvariante aus Südafrika, jetzt wohl möglicherweise doch nicht.

Wo hast du das denn her?
#
PeterT. schrieb:

Und auch sonst: erst kommt die ominöse Omikronvariante aus Südafrika, jetzt wohl möglicherweise doch nicht.

Wo hast du das denn her?
#
Er wird sich darauf beziehen, dass immer klarer wird, dass die Variante nur in Südafrika gefunden wurde, weil dort vorbildlich nach Varianten gesucht wird, sie aber mitnichten von dort kommt, sondern woanders entstanden sein wird.

Wir haben ja auch in Europa bereits Community transmission, dh wir finden sie bei Menschen, die nicht gereist sind
#
PeterT. schrieb:

Und auch sonst: erst kommt die ominöse Omikronvariante aus Südafrika, jetzt wohl möglicherweise doch nicht.

Wo hast du das denn her?
#
WürzburgerAdler schrieb:

PeterT. schrieb:

Und auch sonst: erst kommt die ominöse Omikronvariante aus Südafrika, jetzt wohl möglicherweise doch nicht.

Wo hast du das denn her?


Steht hier: https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/politik/corona-sachsen-kretschmer-diskussion-fachleute-100.html

"Die neue Corona-Variante Omikron ist in Sachsen angekommen. Wie die Leiterin des Leipziger Gesundheitsamtes, Regina Krause-Döring, am Montagabend in einer Online-Konferenz zur pandemischen Lage in Sachsen mitteilte, ist ein 39 Jahre alter Mann betroffen, der weder im Ausland war noch Kontakt zu jemanden hatte, der aus dem Ausland zurückgekehrt ist."

Gut nicht wörtlich, aber wenn er diesen Virus hat, ohne jedweden Kontakt nach Südafrika?
Woher kommt das dann? Wie lange ist diese Variante schon bei uns verbreitet?
Übrigens, wenn man diese Variante in Südafrika erstmals beschrieben hat, bedeutet das nicht, dass die auch von dort stammt.

#
Eine Grenze wirst Du immer ziehen müssen und keine Regelung wird 100% gerecht sein - dies muss man auch mal akzeptieren, solange es halbwegs logisch gemacht ist. Dein Beispiel wäre natürlich in der Tat sehr unverständlich.

Eine Regelung rein für eine bestimmte Liga (oder Sportart) wird es vermutlich nicht geben.
In Hessen gilt jetzt ja die Obergrenze von 3000 Plätzen, d.h. in Stadien und bei anderen Veranstaltungsorten mit bis zu 3000 Plätzen ist im Freien keine Reduzierung der Zuschauerkapazitäten erforderlich.
Sicher auch um kleine Vereine, die noch mehr auf Zuschauereinnahmen angewiesen sind etwas zu helfen. Natürlich kann man sich die Frage stellen, wieso es bei 3000 Leuten dicht an dicht weniger schlimm ist als bei 13.000. (Mir ist schon klar, es ist eine höhere Zahl )
#
Eintracht-Laie schrieb:

In Hessen gilt jetzt ja die Obergrenze von 3000 Plätzen, d.h. in Stadien...


Um mal eine Quelle nachzuschieben.

https://www.op-online.de/sport/kickers-offenbach/volle-stadien-in-hessen-nicht-verantwortbar-ofc-und-eintracht-betroffen-91150112.html

Ganz am Ende heißt es übrigens noch:
"...Eintracht-Vorstandssprecher Axel Hellmann sagt: „Ich kann verstehen, wenn es in der aktuellen Situation zu Einschränkungen kommt.“ Er betont aber zugleich, dass das Hygienekonzept der Eintracht beim Gesundheitsamt „höchsten Respekt“ genieße und zuletzt gegen Union Berlin die Maskendisziplin „brutal hoch“ gewesen sei.

Also da zucke sogar ich als "Risikokleinredner" zusammen, keine Ahnung in welchem Stadion er war. Aber brutal hohe Maskendisziplin sieht für mich anders aus.
#
Er wird sich darauf beziehen, dass immer klarer wird, dass die Variante nur in Südafrika gefunden wurde, weil dort vorbildlich nach Varianten gesucht wird, sie aber mitnichten von dort kommt, sondern woanders entstanden sein wird.

Wir haben ja auch in Europa bereits Community transmission, dh wir finden sie bei Menschen, die nicht gereist sind
#
Xaver08 schrieb:

Er wird sich darauf beziehen, dass immer klarer wird, dass die Variante nur in Südafrika gefunden wurde, weil dort vorbildlich nach Varianten gesucht wird, sie aber mitnichten von dort kommt, sondern woanders entstanden sein wird.

Wir haben ja auch in Europa bereits Community transmission, dh wir finden sie bei Menschen, die nicht gereist sind


So ist es!
#
cm47 schrieb:

Schönesge schrieb:


Wenn das so bleibt, glaube ich, dass es in Frankfurt erstmal keine Geisterspiele geben wird.

Wäre schön, aber daran kann ich nicht glauben...sollte nur die Auslastung reduziert werden, ist das für den Verein schon schlimm genug...wieder Geisterspiele eine Katastrophe, nicht nur stimmungsmäßig, sondern vor allem finanziell.
Ich fürchte aber, es wird so kommen....nach allem, was ich seitens der Politik höre, wird ja nichts mehr ausgeschlossen und wenn man das sagt, ist auch meist schon die Entscheidung dafür gefallen.....


Wenn man so etwas macht muss es für alle Bereiche der sportlichen Veranstaltungen gelten.
Wo will man denn da die Grenze ziehen?
Gilt sowas dann nur für die Bundesliga? Was ist mit der 3.Liga oder der Regionalliga?
Es kann ja dann auch nicht sein das zum Beispiel bei Spielen der Frankfurt Lions bis zu 2000 Leute in eine geschlossene Halle dürfen während gleich nebenan der  FSV vor leeren Rängen kicken müsste.

#
igorpamic schrieb:

cm47 schrieb:

Schönesge schrieb:


Wenn das so bleibt, glaube ich, dass es in Frankfurt erstmal keine Geisterspiele geben wird.

Wäre schön, aber daran kann ich nicht glauben...sollte nur die Auslastung reduziert werden, ist das für den Verein schon schlimm genug...wieder Geisterspiele eine Katastrophe, nicht nur stimmungsmäßig, sondern vor allem finanziell.
Ich fürchte aber, es wird so kommen....nach allem, was ich seitens der Politik höre, wird ja nichts mehr ausgeschlossen und wenn man das sagt, ist auch meist schon die Entscheidung dafür gefallen.....


Wenn man so etwas macht muss es für alle Bereiche der sportlichen Veranstaltungen gelten.
Wo will man denn da die Grenze ziehen?
Gilt sowas dann nur für die Bundesliga? Was ist mit der 3.Liga oder der Regionalliga?
Es kann ja dann auch nicht sein das zum Beispiel bei Spielen der Frankfurt Lions bis zu 2000 Leute in eine geschlossene Halle dürfen während gleich nebenan der  FSV vor leeren Rängen kicken müsste.

Soweit ich das mitbekommen habe, geht es um sportliche Großveranstaltungen...damit hat z.B. der FSV am Hang nichts zu tun....und natürlich beträfe es auch Hallensport wie Handball oder Eishockey....wie gesagt, wenn ich es richtig verstanden habe..
#
igorpamic schrieb:

cm47 schrieb:

Schönesge schrieb:


Wenn das so bleibt, glaube ich, dass es in Frankfurt erstmal keine Geisterspiele geben wird.

Wäre schön, aber daran kann ich nicht glauben...sollte nur die Auslastung reduziert werden, ist das für den Verein schon schlimm genug...wieder Geisterspiele eine Katastrophe, nicht nur stimmungsmäßig, sondern vor allem finanziell.
Ich fürchte aber, es wird so kommen....nach allem, was ich seitens der Politik höre, wird ja nichts mehr ausgeschlossen und wenn man das sagt, ist auch meist schon die Entscheidung dafür gefallen.....


Wenn man so etwas macht muss es für alle Bereiche der sportlichen Veranstaltungen gelten.
Wo will man denn da die Grenze ziehen?
Gilt sowas dann nur für die Bundesliga? Was ist mit der 3.Liga oder der Regionalliga?
Es kann ja dann auch nicht sein das zum Beispiel bei Spielen der Frankfurt Lions bis zu 2000 Leute in eine geschlossene Halle dürfen während gleich nebenan der  FSV vor leeren Rängen kicken müsste.

Soweit ich das mitbekommen habe, geht es um sportliche Großveranstaltungen...damit hat z.B. der FSV am Hang nichts zu tun....und natürlich beträfe es auch Hallensport wie Handball oder Eishockey....wie gesagt, wenn ich es richtig verstanden habe..
#
Hier von hessenschau.de

Kapazitätsbeschränkungen: Bei 3.000 Teilnehmenden draußen gilt keine Reduzierung, bei über 3.000 Menschen wird die Kapazität auf ein Viertel beschränkt.
#
WürzburgerAdler schrieb:

PeterT. schrieb:

Und auch sonst: erst kommt die ominöse Omikronvariante aus Südafrika, jetzt wohl möglicherweise doch nicht.

Wo hast du das denn her?


Steht hier: https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/politik/corona-sachsen-kretschmer-diskussion-fachleute-100.html

"Die neue Corona-Variante Omikron ist in Sachsen angekommen. Wie die Leiterin des Leipziger Gesundheitsamtes, Regina Krause-Döring, am Montagabend in einer Online-Konferenz zur pandemischen Lage in Sachsen mitteilte, ist ein 39 Jahre alter Mann betroffen, der weder im Ausland war noch Kontakt zu jemanden hatte, der aus dem Ausland zurückgekehrt ist."

Gut nicht wörtlich, aber wenn er diesen Virus hat, ohne jedweden Kontakt nach Südafrika?
Woher kommt das dann? Wie lange ist diese Variante schon bei uns verbreitet?
Übrigens, wenn man diese Variante in Südafrika erstmals beschrieben hat, bedeutet das nicht, dass die auch von dort stammt.

#
PeterT. schrieb:

WürzburgerAdler schrieb:

PeterT. schrieb:

Und auch sonst: erst kommt die ominöse Omikronvariante aus Südafrika, jetzt wohl möglicherweise doch nicht.

Wo hast du das denn her?


Steht hier: https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/politik/corona-sachsen-kretschmer-diskussion-fachleute-100.html

"Die neue Corona-Variante Omikron ist in Sachsen angekommen. Wie die Leiterin des Leipziger Gesundheitsamtes, Regina Krause-Döring, am Montagabend in einer Online-Konferenz zur pandemischen Lage in Sachsen mitteilte, ist ein 39 Jahre alter Mann betroffen, der weder im Ausland war noch Kontakt zu jemanden hatte, der aus dem Ausland zurückgekehrt ist."

Gut nicht wörtlich, aber wenn er diesen Virus hat, ohne jedweden Kontakt nach Südafrika?
Woher kommt das dann? Wie lange ist diese Variante schon bei uns verbreitet?
Übrigens, wenn man diese Variante in Südafrika erstmals beschrieben hat, bedeutet das nicht, dass die auch von dort stammt.


Danke. Ich dachte schon, die Omikronvariante hat jetzt doch beschlossen, nicht nach Europa überzusiedeln. 😉
Im Prinzip ist es ja egal, wo sie ihren Ursprung hatte. Die Infektionen in Portugal wiesen zumindest nach Südafrika. Siehe Fußballspiel.
#
PeterT. schrieb:

WürzburgerAdler schrieb:

PeterT. schrieb:

Und auch sonst: erst kommt die ominöse Omikronvariante aus Südafrika, jetzt wohl möglicherweise doch nicht.

Wo hast du das denn her?


Steht hier: https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/politik/corona-sachsen-kretschmer-diskussion-fachleute-100.html

"Die neue Corona-Variante Omikron ist in Sachsen angekommen. Wie die Leiterin des Leipziger Gesundheitsamtes, Regina Krause-Döring, am Montagabend in einer Online-Konferenz zur pandemischen Lage in Sachsen mitteilte, ist ein 39 Jahre alter Mann betroffen, der weder im Ausland war noch Kontakt zu jemanden hatte, der aus dem Ausland zurückgekehrt ist."

Gut nicht wörtlich, aber wenn er diesen Virus hat, ohne jedweden Kontakt nach Südafrika?
Woher kommt das dann? Wie lange ist diese Variante schon bei uns verbreitet?
Übrigens, wenn man diese Variante in Südafrika erstmals beschrieben hat, bedeutet das nicht, dass die auch von dort stammt.


Danke. Ich dachte schon, die Omikronvariante hat jetzt doch beschlossen, nicht nach Europa überzusiedeln. 😉
Im Prinzip ist es ja egal, wo sie ihren Ursprung hatte. Die Infektionen in Portugal wiesen zumindest nach Südafrika. Siehe Fußballspiel.
#
WürzburgerAdler schrieb:

PeterT. schrieb:

WürzburgerAdler schrieb:

PeterT. schrieb:

Und auch sonst: erst kommt die ominöse Omikronvariante aus Südafrika, jetzt wohl möglicherweise doch nicht.

Wo hast du das denn her?


Steht hier: https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/politik/corona-sachsen-kretschmer-diskussion-fachleute-100.html

"Die neue Corona-Variante Omikron ist in Sachsen angekommen. Wie die Leiterin des Leipziger Gesundheitsamtes, Regina Krause-Döring, am Montagabend in einer Online-Konferenz zur pandemischen Lage in Sachsen mitteilte, ist ein 39 Jahre alter Mann betroffen, der weder im Ausland war noch Kontakt zu jemanden hatte, der aus dem Ausland zurückgekehrt ist."

Gut nicht wörtlich, aber wenn er diesen Virus hat, ohne jedweden Kontakt nach Südafrika?
Woher kommt das dann? Wie lange ist diese Variante schon bei uns verbreitet?
Übrigens, wenn man diese Variante in Südafrika erstmals beschrieben hat, bedeutet das nicht, dass die auch von dort stammt.


Danke. Ich dachte schon, die Omikronvariante hat jetzt doch beschlossen, nicht nach Europa überzusiedeln. 😉
Im Prinzip ist es ja egal, wo sie ihren Ursprung hatte. Die Infektionen in Portugal wiesen zumindest nach Südafrika. Siehe Fußballspiel.

Alle wollen nach Europa, auch Virusvarianten....hohe Bevölkerungsdichte, Wohlstandsverhalten, viele Blöde...sowas lockt auch Viren an...
#
WürzburgerAdler schrieb:

PeterT. schrieb:

WürzburgerAdler schrieb:

PeterT. schrieb:

Und auch sonst: erst kommt die ominöse Omikronvariante aus Südafrika, jetzt wohl möglicherweise doch nicht.

Wo hast du das denn her?


Steht hier: https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/politik/corona-sachsen-kretschmer-diskussion-fachleute-100.html

"Die neue Corona-Variante Omikron ist in Sachsen angekommen. Wie die Leiterin des Leipziger Gesundheitsamtes, Regina Krause-Döring, am Montagabend in einer Online-Konferenz zur pandemischen Lage in Sachsen mitteilte, ist ein 39 Jahre alter Mann betroffen, der weder im Ausland war noch Kontakt zu jemanden hatte, der aus dem Ausland zurückgekehrt ist."

Gut nicht wörtlich, aber wenn er diesen Virus hat, ohne jedweden Kontakt nach Südafrika?
Woher kommt das dann? Wie lange ist diese Variante schon bei uns verbreitet?
Übrigens, wenn man diese Variante in Südafrika erstmals beschrieben hat, bedeutet das nicht, dass die auch von dort stammt.


Danke. Ich dachte schon, die Omikronvariante hat jetzt doch beschlossen, nicht nach Europa überzusiedeln. 😉
Im Prinzip ist es ja egal, wo sie ihren Ursprung hatte. Die Infektionen in Portugal wiesen zumindest nach Südafrika. Siehe Fußballspiel.

Alle wollen nach Europa, auch Virusvarianten....hohe Bevölkerungsdichte, Wohlstandsverhalten, viele Blöde...sowas lockt auch Viren an...
#
cm47 schrieb:

Alle wollen nach Europa, auch Virusvarianten....hohe Bevölkerungsdichte, Wohlstandsverhalten, viele Blöde...sowas lockt auch Viren an...

Wow...da hast Du jetzt aber einen rausgehauen... Ich lache, wenn ich Zeit habe
#
cm47 schrieb:

Alle wollen nach Europa, auch Virusvarianten....hohe Bevölkerungsdichte, Wohlstandsverhalten, viele Blöde...sowas lockt auch Viren an...

Wow...da hast Du jetzt aber einen rausgehauen... Ich lache, wenn ich Zeit habe
#
Bommer1974 schrieb:

cm47 schrieb:

Alle wollen nach Europa, auch Virusvarianten....hohe Bevölkerungsdichte, Wohlstandsverhalten, viele Blöde...sowas lockt auch Viren an...

Wow...da hast Du jetzt aber einen rausgehauen... Ich lache, wenn ich Zeit habe

Zum Lachen ist das nicht, sondern zum Nachdenken....
#
Eintracht-Laie schrieb:

In Hessen gilt jetzt ja die Obergrenze von 3000 Plätzen, d.h. in Stadien...


Um mal eine Quelle nachzuschieben.

https://www.op-online.de/sport/kickers-offenbach/volle-stadien-in-hessen-nicht-verantwortbar-ofc-und-eintracht-betroffen-91150112.html

Ganz am Ende heißt es übrigens noch:
"...Eintracht-Vorstandssprecher Axel Hellmann sagt: „Ich kann verstehen, wenn es in der aktuellen Situation zu Einschränkungen kommt.“ Er betont aber zugleich, dass das Hygienekonzept der Eintracht beim Gesundheitsamt „höchsten Respekt“ genieße und zuletzt gegen Union Berlin die Maskendisziplin „brutal hoch“ gewesen sei.

Also da zucke sogar ich als "Risikokleinredner" zusammen, keine Ahnung in welchem Stadion er war. Aber brutal hohe Maskendisziplin sieht für mich anders aus.
#
Eintracht-Laie schrieb:

Eintracht-Laie schrieb:

In Hessen gilt jetzt ja die Obergrenze von 3000 Plätzen, d.h. in Stadien...


Um mal eine Quelle nachzuschieben.

https://www.op-online.de/sport/kickers-offenbach/volle-stadien-in-hessen-nicht-verantwortbar-ofc-und-eintracht-betroffen-91150112.html

Ganz am Ende heißt es übrigens noch:
"...Eintracht-Vorstandssprecher Axel Hellmann sagt: „Ich kann verstehen, wenn es in der aktuellen Situation zu Einschränkungen kommt.“ Er betont aber zugleich, dass das Hygienekonzept der Eintracht beim Gesundheitsamt „höchsten Respekt“ genieße und zuletzt gegen Union Berlin die Maskendisziplin „brutal hoch“ gewesen sei.

Also da zucke sogar ich als "Risikokleinredner" zusammen, keine Ahnung in welchem Stadion er war. Aber brutal hohe Maskendisziplin sieht für mich anders aus.


Vielleicht hatten viele Leute eine Maske auf - siehe Loriot - ‚Maske? Welche Maske‘ https://youtu.be/eipwd8EzOfM
#
Eintracht-Laie schrieb:

Eintracht-Laie schrieb:

In Hessen gilt jetzt ja die Obergrenze von 3000 Plätzen, d.h. in Stadien...


Um mal eine Quelle nachzuschieben.

https://www.op-online.de/sport/kickers-offenbach/volle-stadien-in-hessen-nicht-verantwortbar-ofc-und-eintracht-betroffen-91150112.html

Ganz am Ende heißt es übrigens noch:
"...Eintracht-Vorstandssprecher Axel Hellmann sagt: „Ich kann verstehen, wenn es in der aktuellen Situation zu Einschränkungen kommt.“ Er betont aber zugleich, dass das Hygienekonzept der Eintracht beim Gesundheitsamt „höchsten Respekt“ genieße und zuletzt gegen Union Berlin die Maskendisziplin „brutal hoch“ gewesen sei.

Also da zucke sogar ich als "Risikokleinredner" zusammen, keine Ahnung in welchem Stadion er war. Aber brutal hohe Maskendisziplin sieht für mich anders aus.


Vielleicht hatten viele Leute eine Maske auf - siehe Loriot - ‚Maske? Welche Maske‘ https://youtu.be/eipwd8EzOfM
#
EintrachtimHerzen schrieb:

Welche Maske‘ https://youtu.be/eipwd8EzOfM

Aaahh.... Volker Bouffier 😱
#
EintrachtimHerzen schrieb:

Welche Maske‘ https://youtu.be/eipwd8EzOfM

Aaahh.... Volker Bouffier 😱
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

EintrachtimHerzen schrieb:

Welche Maske‘ https://youtu.be/eipwd8EzOfM

Aaahh.... Volker Bouffier 😱


Ich muss da seit jeher an Bata Illic denken.

Und wenn ich so Bilder von dem angucke, weiß ich auch wieder warum.
#
Bommer1974 schrieb:

cm47 schrieb:

Alle wollen nach Europa, auch Virusvarianten....hohe Bevölkerungsdichte, Wohlstandsverhalten, viele Blöde...sowas lockt auch Viren an...

Wow...da hast Du jetzt aber einen rausgehauen... Ich lache, wenn ich Zeit habe

Zum Lachen ist das nicht, sondern zum Nachdenken....
#
cm47 schrieb:

Bommer1974 schrieb:

cm47 schrieb:

Alle wollen nach Europa, auch Virusvarianten....hohe Bevölkerungsdichte, Wohlstandsverhalten, viele Blöde...sowas lockt auch Viren an...

Wow...da hast Du jetzt aber einen rausgehauen... Ich lache, wenn ich Zeit habe

Zum Lachen ist das nicht, sondern zum Nachdenken....

Ich glaube schon, Dich verstanden zu haben, auch zweideutig, fand aber beide Alternativen eher unlustig.... Ist aber auch nix, wo man mehr draus machen muss, denke ich. Alles gut
#
Aus dem Kicker, ein Interview mit Dirk Zingler (Präsident von Union Berlin)
https://www.kicker.de/vollchaos-zinglers-breitseite-gegen-die-corona-politik-und-den-clown-aus-muenchen-881217/artikel
Er sagt, wie ich persönlich finde, ein paar gute und besonders auch klare Sachen bezüglich der Coronapolitik. Auch, aber nicht nur in Bezug auf den Fußball. Man kann es als Versuch ansehen vom Fußball abzulenken - ich sehe es anders: Er versucht ein paar Dinge, die nicht mehr verhältnismäßig sind, zurechtzurücken.
Kann man natürlich anders sehen - aber insgesamt finde ich so klare Ansprache ganz angenehm.
#
Aus dem Kicker, ein Interview mit Dirk Zingler (Präsident von Union Berlin)
https://www.kicker.de/vollchaos-zinglers-breitseite-gegen-die-corona-politik-und-den-clown-aus-muenchen-881217/artikel
Er sagt, wie ich persönlich finde, ein paar gute und besonders auch klare Sachen bezüglich der Coronapolitik. Auch, aber nicht nur in Bezug auf den Fußball. Man kann es als Versuch ansehen vom Fußball abzulenken - ich sehe es anders: Er versucht ein paar Dinge, die nicht mehr verhältnismäßig sind, zurechtzurücken.
Kann man natürlich anders sehen - aber insgesamt finde ich so klare Ansprache ganz angenehm.
#
Für mich ist das zu 99% populistisches Geschwätz.
#
Für mich ist das zu 99% populistisches Geschwätz.
#
Wenig überraschend


Teilen