Corona und die Auswirkungen auf den Fußball

#
Liebe User,

da die Maßnahmen im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus erhebliche Auswirkungen auf den Fußball national wie international hat und auch noch einige Zeit haben wird, möchten wir die in diesem Rahmen entstehenden Diskussionen in einem Thread bündeln. Solange wir von den Auswirkungen direkt oder indirekt betroffen sind, wird dieser Thread auch im "Unsere Eintracht" seine Heimat haben.

Explizit darauf hinweisen möchten wir, dass auch hier ein Zusammenhang zwischen Virus und Fußball vorhanden sein muss. Diskussionen über den Corona-Virus im Allgemeinen oder Maßnahmen, die nicht den Fußball betreffen (z.B. Auswirkungen auf Schulbetrieb, Verkehr, Versorgung usw.) sollen weiterhin im dafür passenden Thread im Dies & Das diskutiert werden.

https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/134918

Diskussionen, die ohne Zusammenhang zum Fußball stehen, werden entsprechend kommentarlos gelöscht.

Vielen Dank für Euer Verständnis.
#
Danke! Sinnvoller Thread.

Und ich finde ihn auch "Stand Jetzt" gut in diesem Unterforum aufgehoben.
#
Verstehe ich nicht!
Erst das Spiel unter Auflagen freigegeben und jetzt müssen alle Fans zu Hause bleiben.
Diese Politik verstehe ich nicht.
Warum sperrt man nicht die Basler Fans aus? DAZU alle die kraenklich und Kontakt mit solchen haben, alle Risikopatienten, alle ab 60. Aber jetzt alles absagen und letzte Woche war noch alles OK?
Hysterie?
Das soll der Grund zur Änderung sein?
#
Dem schließe ich mich an. Und will auch gleich mal mit einer Frage beginnen:

Wie sinnvoll haltet ihr eine Absage/ Verlegung der EM um den nationalen Ligen mehr Spielraum zu geben ihre Meisterschaften zu Ende zu spielen? Immerhin findet die EM praktisch in ganz Europa statt und meiner Meinung nach zum jetzigen Zeitpunkt kontraproduktiv durch die Gegend zu reisen.
Es soll ja im Juni schon beginnen und bis dahin sind es gerade mal 3 Monate.
#
Was spricht dagegen die Saison zu beenden, die DEL macht es vor.. Es gibt keinen Meister und keinen Absteiger, es bleibt in den Ligen, wie es aktuell ist...

Besondere Ereignisse fordern besondere Maßnahmen..... Leider
#
Und um gleich noch mal inhaltlich einzusteigen:

Habe es vorhin schon geschrieben, ich persönlich hätte überhaupt kein Problem damit, wenn alle Wettbewerbe ausgesetzt werden für diese Saison. Ich versuche es auch etwas neutraler als vorhin zu formulieren: Alles auf Null und dann irgendwann ein neuer Versuch. Die EM darf übrigens auch gerne verschoben werden. Ich weiß, dass am Fußballbetrieb Milliarden-Verträge dran hängen und es deshalb alles nicht so einfach ist, drastische Maßnahmen zu ergreifen.

Meine hier unterstellte "Kapitalismusschelte" und grundlegende Kritik am Fußball-Kommerz spare ich mir dann für später auf...
#
Dem schließe ich mich an. Und will auch gleich mal mit einer Frage beginnen:

Wie sinnvoll haltet ihr eine Absage/ Verlegung der EM um den nationalen Ligen mehr Spielraum zu geben ihre Meisterschaften zu Ende zu spielen? Immerhin findet die EM praktisch in ganz Europa statt und meiner Meinung nach zum jetzigen Zeitpunkt kontraproduktiv durch die Gegend zu reisen.
Es soll ja im Juni schon beginnen und bis dahin sind es gerade mal 3 Monate.
#
Die UEFA zeigt aktuell wessen Geistes Kind die ist.... UNGLAUBLICH...
#
Dem schließe ich mich an. Und will auch gleich mal mit einer Frage beginnen:

Wie sinnvoll haltet ihr eine Absage/ Verlegung der EM um den nationalen Ligen mehr Spielraum zu geben ihre Meisterschaften zu Ende zu spielen? Immerhin findet die EM praktisch in ganz Europa statt und meiner Meinung nach zum jetzigen Zeitpunkt kontraproduktiv durch die Gegend zu reisen.
Es soll ja im Juni schon beginnen und bis dahin sind es gerade mal 3 Monate.
#
Darauf gebe ich dir eine klare subjektive Meinung: für sehr sinnvoll. Gerade weil diese EM in gefühlt 20 Ländern stattfinden soll, was in der momentanen Situation einfach nur unverantwortlich erscheint. Man verlegt sie auf nächstes Jahr. Diese Klub-WM ü, die geplant ist (ist doch so, oder?!) lässt man ausfallen. Hat keinen Nutzen und Mehrwert meiner Meinung nach. Dann spielt man nächstes Jahr die EM und man hat in dieser Sommerpause Zeit gewonnen die Wettbewerbe nachzuspielen.
#
Es wurde auch schon angedacht alles zu stoppen und dann nächstes Jahr in der 1 Liga 20-21 Mannschaften zu haben. Ob das der Weisheit letzter Schluss ist weiß ich nicht. Andererseits kann man nicht einfach keinen aufsteigen lassen. Das wäre irgendwie auch ungerecht. Ganz zu schweigen vom aufgeblähten Spielplan.
#
Es wurde auch schon angedacht alles zu stoppen und dann nächstes Jahr in der 1 Liga 20-21 Mannschaften zu haben. Ob das der Weisheit letzter Schluss ist weiß ich nicht. Andererseits kann man nicht einfach keinen aufsteigen lassen. Das wäre irgendwie auch ungerecht. Ganz zu schweigen vom aufgeblähten Spielplan.
#
wegjubler schrieb:

Es wurde auch schon angedacht alles zu stoppen und dann nächstes Jahr in der 1 Liga 20-21 Mannschaften zu haben. Ob das der Weisheit letzter Schluss ist weiß ich nicht. Andererseits kann man nicht einfach keinen aufsteigen lassen. Das wäre irgendwie auch ungerecht. Ganz zu schweigen vom aufgeblähten Spielplan.

Das ist eine absolute Sondersituation, wir müssen ja nicht so tun als hätten wir sowas alle 5-6 Jahre. Insofern muss man einfach legitim über sowas nachdenken auch wenns komisch wirkt.

Fände 20+ Teams nächste Saison deutlich fairer als die Saison unter den derzeitig sich anbahnenden Bedingungen zu Ende zu spielen. Das wär doch einfach nur scheiße. Meisterfeier dann vor leerer Tribühne und auf dem leeren Marktplatz? Nagut, bei Bayern wär das egal. Bei einem Überraschungsaufsteiger weniger.

Man könnt sogar argumentieren 20 Teams in der Liga wär dauerhaft angebracht, in anderen Ländern ist das die Norm und sooo scheiße sind die Teams oben in Liga 2 meiner Meinung nach auch nicht.
#
Es wurde auch schon angedacht alles zu stoppen und dann nächstes Jahr in der 1 Liga 20-21 Mannschaften zu haben. Ob das der Weisheit letzter Schluss ist weiß ich nicht. Andererseits kann man nicht einfach keinen aufsteigen lassen. Das wäre irgendwie auch ungerecht. Ganz zu schweigen vom aufgeblähten Spielplan.
#
wegjubler schrieb:

Es wurde auch schon angedacht alles zu stoppen und dann nächstes Jahr in der 1 Liga 20-21 Mannschaften zu haben. Ob das der Weisheit letzter Schluss ist weiß ich nicht. Andererseits kann man nicht einfach keinen aufsteigen lassen. Das wäre irgendwie auch ungerecht. Ganz zu schweigen vom aufgeblähten Spielplan.


Weshalb sollte man mit 20 spielen? Wenn alles gestoppt wird und keiner absteigt, steigt auch keiner auf. Da muss man dann einfach konsequent sein.

Welche Auswirkung es auf den Fußball haben wird, wird sich halt noch zeigen. Manche spielen ohne Zuschauer, manche spielen gar nicht, manche spielen mit Zuschauern. Schwer vorherzusagen, solange es keine einheitliche Linie gibt.
#
wegjubler schrieb:

Es wurde auch schon angedacht alles zu stoppen und dann nächstes Jahr in der 1 Liga 20-21 Mannschaften zu haben. Ob das der Weisheit letzter Schluss ist weiß ich nicht. Andererseits kann man nicht einfach keinen aufsteigen lassen. Das wäre irgendwie auch ungerecht. Ganz zu schweigen vom aufgeblähten Spielplan.

Das ist eine absolute Sondersituation, wir müssen ja nicht so tun als hätten wir sowas alle 5-6 Jahre. Insofern muss man einfach legitim über sowas nachdenken auch wenns komisch wirkt.

Fände 20+ Teams nächste Saison deutlich fairer als die Saison unter den derzeitig sich anbahnenden Bedingungen zu Ende zu spielen. Das wär doch einfach nur scheiße. Meisterfeier dann vor leerer Tribühne und auf dem leeren Marktplatz? Nagut, bei Bayern wär das egal. Bei einem Überraschungsaufsteiger weniger.

Man könnt sogar argumentieren 20 Teams in der Liga wär dauerhaft angebracht, in anderen Ländern ist das die Norm und sooo scheiße sind die Teams oben in Liga 2 meiner Meinung nach auch nicht.
#
Sesser90 schrieb:

wegjubler schrieb:

Es wurde auch schon angedacht alles zu stoppen und dann nächstes Jahr in der 1 Liga 20-21 Mannschaften zu haben. Ob das der Weisheit letzter Schluss ist weiß ich nicht. Andererseits kann man nicht einfach keinen aufsteigen lassen. Das wäre irgendwie auch ungerecht. Ganz zu schweigen vom aufgeblähten Spielplan.

Das ist eine absolute Sondersituation, wir müssen ja nicht so tun als hätten wir sowas alle 5-6 Jahre. Insofern muss man einfach legitim über sowas nachdenken auch wenns komisch wirkt.

Fände 20+ Teams nächste Saison deutlich fairer als die Saison unter den derzeitig sich anbahnenden Bedingungen zu Ende zu spielen. Das wär doch einfach nur scheiße. Meisterfeier dann vor leerer Tribühne und auf dem leeren Marktplatz? Nagut, bei Bayern wär das egal. Bei einem Überraschungsaufsteiger weniger.

Man könnt sogar argumentieren 20 Teams in der Liga wär dauerhaft angebracht, in anderen Ländern ist das die Norm und sooo scheiße sind die Teams oben in Liga 2 meiner Meinung nach auch nicht.

Mit 20 Teams könnte ich auch leben wenn es nicht anders geht. 21 wäre doof weil ungerade. Ich muss auch zugeben, dass mir die Lust an Fußball gerade abhanden kommt angesichts der Ereignisse. Und die Saison zu Ende spielen mit Geisterspielen nur um einen Meister,Pokalsieger und Absteiger küren zu können hätte auch nix.  Deshalb könnte ich mit einem Abbruch leben.
#
Ich denke dass es eine richtige Entscheidung ist, das Spiel ohne Zuschauer auszutragen, aber ich vermute auch dass  ich auf einer Veranstaltung mit ca. 1.000 Besuchern genauso viele Kontakte zu anderen Personen habe, wie wenn ich auf eine Veranstaltung mit ca. 50.000 Besuchern gehe. Eigentlich müsste man also alle Veranstaltungen absagen.
#
wegjubler schrieb:

Es wurde auch schon angedacht alles zu stoppen und dann nächstes Jahr in der 1 Liga 20-21 Mannschaften zu haben. Ob das der Weisheit letzter Schluss ist weiß ich nicht. Andererseits kann man nicht einfach keinen aufsteigen lassen. Das wäre irgendwie auch ungerecht. Ganz zu schweigen vom aufgeblähten Spielplan.


Weshalb sollte man mit 20 spielen? Wenn alles gestoppt wird und keiner absteigt, steigt auch keiner auf. Da muss man dann einfach konsequent sein.

Welche Auswirkung es auf den Fußball haben wird, wird sich halt noch zeigen. Manche spielen ohne Zuschauer, manche spielen gar nicht, manche spielen mit Zuschauern. Schwer vorherzusagen, solange es keine einheitliche Linie gibt.
#
JayJayFan schrieb:

Weshalb sollte man mit 20 spielen? Wenn alles gestoppt wird und keiner absteigt, steigt auch keiner auf. Da muss man dann einfach konsequent sein.


Das ist schön, dass das dann konsequent wäre, aber dann hätte zB Bielefeld völlig umsonst gespielt. An deren Stelle würde ich dann Schadenersatz einfordern und zwar völlig zurecht. Ne, in so einem Modell kann es tatsächlich nur mit 21 weitergehen. Die 2. Liga hätte dann ja weiterhin 18, die 3. Liga hätte vermutlich 22 (20-3+5)
#
wegjubler schrieb:

Es wurde auch schon angedacht alles zu stoppen und dann nächstes Jahr in der 1 Liga 20-21 Mannschaften zu haben. Ob das der Weisheit letzter Schluss ist weiß ich nicht. Andererseits kann man nicht einfach keinen aufsteigen lassen. Das wäre irgendwie auch ungerecht. Ganz zu schweigen vom aufgeblähten Spielplan.


Weshalb sollte man mit 20 spielen? Wenn alles gestoppt wird und keiner absteigt, steigt auch keiner auf. Da muss man dann einfach konsequent sein.

Welche Auswirkung es auf den Fußball haben wird, wird sich halt noch zeigen. Manche spielen ohne Zuschauer, manche spielen gar nicht, manche spielen mit Zuschauern. Schwer vorherzusagen, solange es keine einheitliche Linie gibt.
#
JayJayFan schrieb:

wegjubler schrieb:

Es wurde auch schon angedacht alles zu stoppen und dann nächstes Jahr in der 1 Liga 20-21 Mannschaften zu haben. Ob das der Weisheit letzter Schluss ist weiß ich nicht. Andererseits kann man nicht einfach keinen aufsteigen lassen. Das wäre irgendwie auch ungerecht. Ganz zu schweigen vom aufgeblähten Spielplan.


Weshalb sollte man mit 20 spielen? Wenn alles gestoppt wird und keiner absteigt, steigt auch keiner auf. Da muss man dann einfach konsequent sein.

Welche Auswirkung es auf den Fußball haben wird, wird sich halt noch zeigen. Manche spielen ohne Zuschauer, manche spielen gar nicht, manche spielen mit Zuschauern. Schwer vorherzusagen, solange es keine einheitliche Linie gibt.

Ich denke nicht, dass es so kommen wird. Wäre auch brutal für die Zweitligisten die aufsteigen, unabhängig wie man zu ihnen steht. Aber selbst dieses Szenario  würde ich  vorziehen . Die schlechteste Lösung wäre einfach zu Ende zu spielen ohne Zuschauer .
#
Problem wird dann halt wer rauf darf, dann beschweren sich die mit leichterem "Restprogramm" etc. Es wird halt keine 100%ig faire Entscheidung geben, das ist völlig unmöglich. Die Frage ist wer in den sauren Apfel beißen darf.

Abbruch  wär aber meiner Meinung nach fairer als ein Fortsetzen, falls es noch angespannter werden sollte. Immerhin werden eventuell auch Vereine direkt betroffen (ein Spieler ist ja schon betroffen), das wär dann völlige Wettbewerbsverzerrung. Stellt euch vor 1-2 Spieler von uns bekommen das Virus, müssen dann erstmal ne Zeit in Quarantäne und dann sollen wir 3 Tage später nach Berlin? Das wär doch ein völliger Witz.
#
Ich denke dass es eine richtige Entscheidung ist, das Spiel ohne Zuschauer auszutragen, aber ich vermute auch dass  ich auf einer Veranstaltung mit ca. 1.000 Besuchern genauso viele Kontakte zu anderen Personen habe, wie wenn ich auf eine Veranstaltung mit ca. 50.000 Besuchern gehe. Eigentlich müsste man also alle Veranstaltungen absagen.
#
Adler_im_Exil schrieb:

aber ich vermute auch dass  ich auf einer Veranstaltung mit ca. 1.000 Besuchern genauso viele Kontakte zu anderen Personen habe, wie wenn ich auf eine Veranstaltung mit ca. 50.000 Besuchern gehe

Das mag sein. Das gilt dann aber im einen Fall auch für die restlichen 999, im anderen für die restlichen 49.999. Die Gefahr einer Weiterverbreitung ist somit ungleich höher.
#
Ich denke dass es eine richtige Entscheidung ist, das Spiel ohne Zuschauer auszutragen, aber ich vermute auch dass  ich auf einer Veranstaltung mit ca. 1.000 Besuchern genauso viele Kontakte zu anderen Personen habe, wie wenn ich auf eine Veranstaltung mit ca. 50.000 Besuchern gehe. Eigentlich müsste man also alle Veranstaltungen absagen.
#
Adler_im_Exil schrieb:

Ich denke dass es eine richtige Entscheidung ist, das Spiel ohne Zuschauer auszutragen, aber ich vermute auch dass  ich auf einer Veranstaltung mit ca. 1.000 Besuchern genauso viele Kontakte zu anderen Personen habe, wie wenn ich auf eine Veranstaltung mit ca. 50.000 Besuchern gehe. Eigentlich müsste man also alle Veranstaltungen absagen.


Italien macht das gerade. Sogar die meisten Lokale werden geschlossen, das öffentliche Leben auf ein Minimum eingeschränkt. Wahrscheinlich die sinnvollste Lösung um dem ganzen Herr zu werden.
#
Adler_im_Exil schrieb:

aber ich vermute auch dass  ich auf einer Veranstaltung mit ca. 1.000 Besuchern genauso viele Kontakte zu anderen Personen habe, wie wenn ich auf eine Veranstaltung mit ca. 50.000 Besuchern gehe

Das mag sein. Das gilt dann aber im einen Fall auch für die restlichen 999, im anderen für die restlichen 49.999. Die Gefahr einer Weiterverbreitung ist somit ungleich höher.
#
Uerdinger schrieb:

Adler_im_Exil schrieb:

aber ich vermute auch dass  ich auf einer Veranstaltung mit ca. 1.000 Besuchern genauso viele Kontakte zu anderen Personen habe, wie wenn ich auf eine Veranstaltung mit ca. 50.000 Besuchern gehe

Das mag sein. Das gilt dann aber im einen Fall auch für die restlichen 999, im anderen für die restlichen 49.999. Die Gefahr einer Weiterverbreitung ist somit ungleich höher.

Ja, da hast du natürlich Recht. Wobei "ungleich höher" genau 50 mal höher ist. So hoch wie bei 50 Veranstaltungen mit 1.000 Besuchern.
#
JayJayFan schrieb:

Weshalb sollte man mit 20 spielen? Wenn alles gestoppt wird und keiner absteigt, steigt auch keiner auf. Da muss man dann einfach konsequent sein.


Das ist schön, dass das dann konsequent wäre, aber dann hätte zB Bielefeld völlig umsonst gespielt. An deren Stelle würde ich dann Schadenersatz einfordern und zwar völlig zurecht. Ne, in so einem Modell kann es tatsächlich nur mit 21 weitergehen. Die 2. Liga hätte dann ja weiterhin 18, die 3. Liga hätte vermutlich 22 (20-3+5)
#
SGE_Werner schrieb:

Das ist schön, dass das dann konsequent wäre, aber dann hätte zB Bielefeld völlig umsonst gespielt. An deren Stelle würde ich dann Schadenersatz einfordern und zwar völlig zurecht. Ne, in so einem Modell kann es tatsächlich nur mit 21 weitergehen. Die 2. Liga hätte dann ja weiterhin 18, die 3. Liga hätte vermutlich 22 (20-3+5)


Und die obere Hälfte wird klagen, weil man ihnen die Chance auf die CL genommen hat.

Stell Dir mal vor, morgen wird die Liga abgebrochen und wir haben mit Bremen ein Spiel weniger als alle andere? Was nun? Können wir klagen, weil wir dadurch vielleicht Millionen durch die TV-Gelder verlieren.

Ich bin der Meinung, dass Du Dir durch die Aufstockung in dem Fall einfach zu viele Nebenkriegsschauplätze aufmachst.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!