Danke, Corona

#
Kurz und knapp, ich fordere nicht mehr als "Defender Europe 20" ersatzlos absagen!
#
Die Züge sind endlich mal nicht überfüllt und die ganzen nervigen Kinder sind Zuhause

Danke Corona.
#
Die Züge sind endlich mal nicht überfüllt und die ganzen nervigen Kinder sind Zuhause

Danke Corona.
#
SGE_Werner schrieb:

Die Züge sind endlich mal nicht überfüllt und die ganzen nervigen Kinder sind Zuhause

Danke Corona.


So kann man seinen Kindern auch aus dem Weg gehen. Chapeau
#
Jedenfalls der bereits angesprochene teilweiser Deglobalisierungsaspekt bei strategisch relevanten Materialien ist sehr interessant. Das haben wir auf der Arbeit (Chemieindustrie) die letzten Tage intensiv diskutiert.

Die Skepsis bleibt natürlich, aber die Chancen sieht man an sich durchaus. Die Wettbewerbsfähigkeit gg. China und co. war ja die letzten Paar Jahre in einigen Bereichen sowieso wieder besser geworden.

Und unterm Strich ohne massive Eingriffe seitens der Politik (hoffentlich durchdachte und koordinierte) wird das kaum möglich sein. Denn rein privatwirtschaftlich ist sowas kaum zu stemmen... es ist schon heutzutage ein irrer Aufwand etwa hier in Deutschland überhaupt mal was neues produzierendes zu bauen, nachdem man alles niedergerissen hat in früheren Jahren.

Ich bin da sehr gespannt, ob solche Themen in der Diskussion bleiben nachdem sich der Staub gelegt hat. Allein fehlt mir ein wenig der Glaube. Wünschenswert wäre es allemal, aber nur, wenn man es richtig macht.
#
Jedenfalls der bereits angesprochene teilweiser Deglobalisierungsaspekt bei strategisch relevanten Materialien ist sehr interessant. Das haben wir auf der Arbeit (Chemieindustrie) die letzten Tage intensiv diskutiert.

Die Skepsis bleibt natürlich, aber die Chancen sieht man an sich durchaus. Die Wettbewerbsfähigkeit gg. China und co. war ja die letzten Paar Jahre in einigen Bereichen sowieso wieder besser geworden.

Und unterm Strich ohne massive Eingriffe seitens der Politik (hoffentlich durchdachte und koordinierte) wird das kaum möglich sein. Denn rein privatwirtschaftlich ist sowas kaum zu stemmen... es ist schon heutzutage ein irrer Aufwand etwa hier in Deutschland überhaupt mal was neues produzierendes zu bauen, nachdem man alles niedergerissen hat in früheren Jahren.

Ich bin da sehr gespannt, ob solche Themen in der Diskussion bleiben nachdem sich der Staub gelegt hat. Allein fehlt mir ein wenig der Glaube. Wünschenswert wäre es allemal, aber nur, wenn man es richtig macht.
#
Danke, Herr Hopp! Mich haben die Schmähungen und Morddrohungen (Fadenkreuz) gegen sie von Anfang an sehr erschüttert. Mal sehen, was demnächst in der Kurve zu sehen ist. Man kann auch mal seine Meinung ändern, ohne ein Wendehals zu sein, liebe Ultras. Also, keine Angst.....
Danke, Herr Hopp!!
#
Ich kenne mich in der Sprache der Diplomatie nicht so aus, aber es müsste möglich sein etwas zu formulieren, das in der Übersetzung so viel heißt wie:
Herr Präsident, sie haben doch nicht mehr alle Latten im Zaun.
#
60revax schrieb:

Ich kenne mich in der Sprache der Diplomatie nicht so aus, aber es müsste möglich sein etwas zu formulieren, das in der Übersetzung so viel heißt wie:
Herr Präsident, sie haben doch nicht mehr alle Latten im Zaun.

Wenn ich helfen darf:
"Mr President, you no longer have all the slats in the fence."
#
Die Züge sind endlich mal nicht überfüllt und die ganzen nervigen Kinder sind Zuhause

Danke Corona.
#
Züge und nervige Kinder sind mir seit heute egal, da ich jetzt auch zu Home Office verdonnert wurde.
#
https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/coronavirus-in-venedig-wasser-in-kanaelen-ist-ploetzlich-kristallklar-a-081096c6-295d-4ca9-b8b2-644ba9318715

ein weiterer Bericht über die Veränderung in der Natur durch den Corona Virus. Naja, ob die venizianischen Kanäle Natur sind, sei mal dahin gestellt.

#
https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/coronavirus-in-venedig-wasser-in-kanaelen-ist-ploetzlich-kristallklar-a-081096c6-295d-4ca9-b8b2-644ba9318715

ein weiterer Bericht über die Veränderung in der Natur durch den Corona Virus. Naja, ob die venizianischen Kanäle Natur sind, sei mal dahin gestellt.

#
Wäre ich jetzt religiös und glaubte an all das, was im Alten Testament steht, würde ich vielleicht sagen: "Coronoa ist ein letzter Warnschuss Gottes für die Städte Sodom und Gomorrha, bevor er die Sintflut in Gang setzt."

Würde ich. Vielleicht. Wenn ich religiös wäre.
#
Wäre ich jetzt religiös und glaubte an all das, was im Alten Testament steht, würde ich vielleicht sagen: "Coronoa ist ein letzter Warnschuss Gottes für die Städte Sodom und Gomorrha, bevor er die Sintflut in Gang setzt."

Würde ich. Vielleicht. Wenn ich religiös wäre.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Wenn ich religiös wäre.
     


Ich dachte immer, Du wärst es. So wie Du Caio angebetet hast.

Aber ich verstehe, was Du meinst. Vielleicht besinnen sich mal paar in und nach dieser Krise.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Wenn ich religiös wäre.
     


Ich dachte immer, Du wärst es. So wie Du Caio angebetet hast.

Aber ich verstehe, was Du meinst. Vielleicht besinnen sich mal paar in und nach dieser Krise.
#
SGE_Werner schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Wenn ich religiös wäre.
     


Ich dachte immer, Du wärst es. So wie Du Caio angebetet hast.

Aber ich verstehe, was Du meinst. Vielleicht besinnen sich mal paar in und nach dieser Krise.


War er nicht ein Funkeljünger? *duckundweg*
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Wenn ich religiös wäre.
     


Ich dachte immer, Du wärst es. So wie Du Caio angebetet hast.

Aber ich verstehe, was Du meinst. Vielleicht besinnen sich mal paar in und nach dieser Krise.
#
SGE_Werner schrieb:

Ich dachte immer, Du wärst es. So wie Du Caio angebetet hast.


Das ist jetzt aber Blasphemie.
#
Ich hab ja mit biblischem Glauben eher nix am Hut, aber ich habe dieser Tage auch schon mal heimlich die zehn Plagen bei Moses gegoogelt. Man geht auf der Suche nach Erklärungen mitunter abgefahrene Wege.
#
Ich war heute morgen in der Stadt unterwegs. Über dem Grüneburgweg lag eine gespenstische Atmosphäre, die mich nervös gemacht hat. Die Läden waren offen, Menschen waren uff de Gass, Autos fuhren... Ich habe es lange nicht verstanden, "die Ruhe vor dem Sturm", habe ich gedacht.

Dann habe ich gecheckt, dass es einfach verdammt ruhig war, weil keine Flugzeuge fliegen. Am Nachmittag war ich in der BuGa - auch dort eine ungewohnte Stille. Am Ende des Tages könnte ich mich daran gewöhnen...
#
Ich hab ja mit biblischem Glauben eher nix am Hut, aber ich habe dieser Tage auch schon mal heimlich die zehn Plagen bei Moses gegoogelt. Man geht auf der Suche nach Erklärungen mitunter abgefahrene Wege.
#
Brodowin schrieb:

Ich hab ja mit biblischem Glauben eher nix am Hut, aber ich habe dieser Tage auch schon mal heimlich die zehn Plagen bei Moses gegoogelt. Man geht auf der Suche nach Erklärungen mitunter abgefahrene Wege.

Ehrlich gesagt käme ich jetzt auch höchstens auf drei: Offenbach, Offenbach und Offenbach ...
#
So kann man die Sache natürlich auch angehen:

SPON

Polizei bittet Kriminelle, keine Verbrechen zu begehen

19:10: "Wir schätzen Ihre Kooperation und bedanken uns im Voraus bei den Kriminellen": Mit einem ungewöhnlichen Aufruf hat eine US-amerikanische Polizeistation mitten in der Coronakrise auf sich aufmerksam gemacht.

Die Beamten der Kleinstadt Puyallup im Bundesstaat Washington wollen sich nach eigener Aussage auf die Bekämpfung der Pandemie konzentrieren - und baten daher alle Schurken, ihre Aktivitäten bis auf weiteres einzustellen.

Ganz ernst gemeint ist der Aufruf wohl nicht. "Wir werden Sie wissen lassen, wann Sie Ihr normales Verhalten wieder aufnehmen können. Bis dahin #waschteurehände", twitterten die Polizisten weiter.

#
Ich hab das Gefühl, dass man bei Problemen, die nun im Zusammenhang mit corona stehen, mit den Leuten am Telefon viel besser und problemorientierter reden kann, als vorher. Sonst würden standardphrasen gedroschen und am Ende muss man mit dem Anwalt drohen bevor man ernst genommen wurde. Nun hört man einander zu und findet pragmatische Lösungen. Und auf ein "bleiben Sie gesund" spürt man förmlich die ehrliche Dankbarkeit durch den Hörer. Das darf auch gern eine Lehre für die Zukunft sein.
#
Ich war heute morgen in der Stadt unterwegs. Über dem Grüneburgweg lag eine gespenstische Atmosphäre, die mich nervös gemacht hat. Die Läden waren offen, Menschen waren uff de Gass, Autos fuhren... Ich habe es lange nicht verstanden, "die Ruhe vor dem Sturm", habe ich gedacht.

Dann habe ich gecheckt, dass es einfach verdammt ruhig war, weil keine Flugzeuge fliegen. Am Nachmittag war ich in der BuGa - auch dort eine ungewohnte Stille. Am Ende des Tages könnte ich mich daran gewöhnen...
#
HessiP schrieb:

in der Stadt

die Ruhe [   ]


Last ins nun umdenken und frei werdende Mittel einsetzen, auch für stattlichen, bezahlbaren Wohnraum und das drumrum! Nur die Lufthansa und die Fraport zu verstaatlichen reicht nicht!
#
So kann man die Sache natürlich auch angehen:

SPON

Polizei bittet Kriminelle, keine Verbrechen zu begehen

19:10: "Wir schätzen Ihre Kooperation und bedanken uns im Voraus bei den Kriminellen": Mit einem ungewöhnlichen Aufruf hat eine US-amerikanische Polizeistation mitten in der Coronakrise auf sich aufmerksam gemacht.

Die Beamten der Kleinstadt Puyallup im Bundesstaat Washington wollen sich nach eigener Aussage auf die Bekämpfung der Pandemie konzentrieren - und baten daher alle Schurken, ihre Aktivitäten bis auf weiteres einzustellen.

Ganz ernst gemeint ist der Aufruf wohl nicht. "Wir werden Sie wissen lassen, wann Sie Ihr normales Verhalten wieder aufnehmen können. Bis dahin #waschteurehände", twitterten die Polizisten weiter.

#
Ahh, Comic relief, danke!
#
So, ich bin ja wirklich gegen Hamster-Käufe. Aber ca. ein Mal die Woche muss ich halt auch ne Packung Klopapier kaufen. Das war heute eine fast unlösbare Aufgabe. War in drei Läden, sämtliches Klopapier komplett leer! Dann konnte ich im vierten Laden mein Glück kaum fassen: Da stand noch eine komplette Palette Zewa Toilettenpapier Ultra Soft, 4lagig!!! Ich bin also mit einer Packung unterm Arm aus dem Laden, stolz wie Bolle darüber, dass ich noch sowas wie den Rolls-Royce unter den Scheißhauspapieren erbeuten konnte. So ähnlich muss es sich in der DDR angefühlt haben, wenns mal Bananen in der Kaufhalle gab oder man ne Tafel West-Schokolade bekommen hat, dachte ich mir noch.

Das böse Erwachen kam dann zuhause. Es handelt sich bei meiner Beute nämlich nicht nur um das Zewa Toilettenpapier Ultra Soft 4lagig sondern um das Zewa Toilettenpapier Ultra Soft 4lagig Magnolie! Das heißt, das Zeug stinkt wie Sau nach irgendeinem künstlichen Aroma. Furchtbar! 4711 Echt Kölnisch Wasser ist ein Traum dagegen! Ich kriege den Geruch nicht mehr aus der Nase. Kein Wunder, dass die ganze Palette da unangetastet in dem Laden rum stand. Wieder was gelernt. Danke Corona!


Teilen