Tour de France 2020

#
Hier ein bisschen Melancholie zur Überbrückung bis zum Tour-Start. (wann immer der sein wird)

https://www.youtube.com/watch?v=mGVRNWTP4lo
Arya schrieb:

Hier ein bisschen Melancholie zur Überbrückung bis zum Tour-Start. (wann immer der sein wird)



Am 29. August
#
Hoffentlich! Zweifle aber noch ein wenig.
Ich bin da auch noch skeptisch aber warten wir es ab!
Am 1. August legt der Radsport mit einem Mamutprogramm richtig losi n den Rennen soll es für die Fahrer keinen direkten Kontakt zu Zuschauern oder Journalisten geben. Kann das funktionieren? Schließlich müssen die Fahrer quer durch Europa reisen, kommen in Flugzeugen mit anderen Menschen in Kontakt, wechseln nahezu täglich die Hotels und auch bei den Rennen werden Zuschauer am Straßenrand stehen - Abstand hin oder her.

Einen Plan B für den Rennkalender gibt es nicht. Innerhalb von 101 Tagen soll die WorldTour komplett durchgezogen werden. So kommt es zu skurrilen Überschneidungen. Am 20. September soll in Paris der Toursieger gekürt werden, wenn gleichzeitig das WM-Einzelzeitfahren in der Schweiz ausgetragen wird. Und dann wäre da noch der Super- Sonntag am 25. Oktober mit dem Klassiker Paris-Roubaix, dem Finale beim Giro d'Italia und der Vuelta-Bergetappe auf den Tourmalet.

Quelle: t-online
#
Ja den Kalender kenne ich auch😉

Dennoch gibt es ja ein nicht unerhebliches Risiko von steigenden Fallzahlen in den Austragungsländern sowie von Infizierungen unter den Fahrern.

Wenn sich der derzeitige Trend fortsetzt, weiß ich noch nicht ob zB Frankreich so eine große Veranstaltung in vier Wochen guten Gewissens erlauben kann.
Ja, da stand ja auch das die Ganze Sache ein sehr Fragiles Gebilde ist und alles (ohne Plan B) ruckzuck vorbei sein kann.
Bin auch mal gespannt und vorsichtig optimistisch dass es gut funktioniert.
19. September La Planche des Belles Filles wäre glatt einen Wochenendausflug in die Vogesen wert...
Fantastisch schrieb:

Bin auch mal gespannt und vorsichtig optimistisch dass es gut funktioniert.
19. September La Planche des Belles Filles wäre glatt einen Wochenendausflug in die Vogesen wert...


Ich gehe davon aus, dass es da strikte Regularien gibt, was die Zuschauer angeht.
Ich könnte mir vorstellen dass mit Abstand irgendwo auf freier Strecke am Straßenrand stehen erlaubt ist. Das würde mir schon genügen, zumal es ja ein Einzelzeitfahren ist und man lange was davon hat. Kritisch wird es generell wohl in den Start-Zielbereichen, bei Zwischensprints, spektakulären Anstiegen (Alpe d´Huez bzw vergleichbare Stellen). Da wird es sicher Einschränkungen geben. Ich versuche heute abend mal, dazu im Netz ein paar Infos zu finden.
Also ich habe im Vorfeld mal gelesen das die Zuschauer nur noch zu Fuß an die Bergstrecken dürfen, werden dadurch wohl weniger sein.
Die Werbekaravane wird kleiner sein und im Start/Ziel Bereich sollen weniger Zuschauer sein.
Mehr fällt mir da jetzt nicht mehr ein.
Ich kann nur hoffen, dass das Ganze gut geht. Besonders bei den Bergetappen habe ich Befürchtungen, dass die Corona-Regeln nicht eingehalten werden seitens der Zuschauer. Hoffentlich irre ich mich.
Tja, wenn man an die berühmt-berüchtigte "Kurve der Holländer" vor Alpe d´Huez denkt.... was da bisher immer los war.
Da kann man nur auf Disziplin und Einsicht hoffen - oder muss gleich restriktiv vorgehen und absperren.
PS: Alpe d´Huez diesmal nicht Teil der Strecke, aber andere spektakuläre Anstiege in den Alpen und Pyrenäen.
PPS: Vielleicht als kleiner Anhaltspunkt, auch wenn die Rennen nicht vergleichbar sind: Auf Eurosport läuft gerade live Mailand-Turin, eine flache, unspektakuläre Strecke durch kleine Dörfer der Po-Ebene, vereinzelt sieht man Zuschauer in kleinen Gruppen am Straßenrand stehen und applaudieren. Wenn ich es richtig gesehen habe, teils mit, teils ohne Maske... Mal sehen wie es nachher im Zielbereich aussehen wird. Bei zwischendurch eingespielten Interviews tragen die Fahrer Masken. Ebenso die Betreuer, Trinkflaschen-Verteiler und Polizisten an der Strecke. Ist natürlich nur eine Momentaufnahme, und die Moderatoren sind auch sehr vorsichtig mit Äußerungen, was die weiteren Rennen betrifft.
Gerade den Schluss von Mailand - San Remo gesehen. Die Leute standen dicht gedrängt, da kann man sich vorstellen, was bei der Tour los sein wird.
eSGEhtgutab schrieb:

Gerade den Schluss von Mailand - San Remo gesehen. Die Leute standen dicht gedrängt, da kann man sich vorstellen, was bei der Tour los sein wird.


Du hast den Schluss von Mailand - San Remo letztes Jahr gesehen. Die Fahrer sind aktuell noch 100km vor San Remo. Wo übrigens Zuschauer streng verboten sind, wie an der ganzen Strecke - weshalb die Route dieses Jahr auch eher unüblich ist: https://www.faz.net/aktuell/sport/mehr-sport/radsport-mailand-sanremo-im-ausnahmezustand-16894735.html
Danke Max! Ich schiebe es auf die Hitze
Ich sehe das Rennen übrigens auch gerade
Habe nochmal ein bisschen gestöbert, auch auf frz. Seiten, im Prinzip ist der Stand immer noch so wie in #103 beschrieben. Maximal 5000 Leute im Start/Zielbereich, halbierte Werbekarawane, Einschränkungen bei den Bergetappen, keine Wohnmobile und Autos dort - und keine Küsschen für den Sieger von den hübschen Mädchen bei der Siegerehrung Ich fand keine wirklich neuen Berichte zu dem Thema, fast alles ist Stand Mitte Juli. Man scheint noch abzuwarten.


Teilen