Schiedsrichter gegen die schwarz-gelben Plagen sind

#
Weiter oben gehts auch die Handhaltung und ich finde Delaneys Hand steht da sehr seltsam ab. Da spielt der Abpraller doch keine Rolle.
#
Arya schrieb:

Weiter oben gehts auch die Handhaltung und ich finde Delaneys Hand steht da sehr seltsam ab. Da spielt der Abpraller doch keine Rolle.


Das ist ja die Frage: Besteht eine unnatürliche Vergrößerung der Körperfläche? Und das ist halt der springende Punkt. Für mich ist das eben keine 100 % Entscheidung und für viele "Neutrale" auch nicht, nur darum ging es mir jetzt beim Einwand Dir gegenüber.
Ich glaub, hätte Gräfe direkt auf den Punkt gezeigt, egal ob jetzt dort oder bei der Sache mit Durm, es wäre nicht vom VAR eingeschritten worden. Gräfe ist halt ein eher kulanter Schiri und da waren wir gestern die Dummen.
#
Basaltkopp schrieb:

Leute, freut Euch doch lieber über unseren Sieg als Euch über Gräfe aufregen.


Aber das eine schließt das andere doch nicht aus. Auch wenn man sich über den Sieg freut, kann man Missstände doch ansprechen und kritisieren?
Wobei ich persönlich ja garnicht mal Gräfe den Vorwurf mache, da (wie du ja auch schriebst), die strittigen Szenen durchaus so oder wo bewertet werden können. Generell waren die Entscheidungen im Spiel gestern unglücklich für uns, aber im Großen und Ganzen schon akzeptabel - ärgerlich, ja aber kein Grund nach "Betrug" oder dergleichen zu schreien.

Es nervt mich persönlich allerdings kollossal, dass du eben nicht mehr weißt, was eigentlich ein klares Foulspiel ist, bzw. noch viel eklatanter, was ein strafbares Handspiel ist. Da es am Ende mal so und mal so ausgelegt wird.
Es gibt einfach keine klare Linie, an der man sich orientieren kann, da von 10 Schiedsrichtern 7 oder 8 eine andere Einschätzung zu einer Szene haben. Was ohne VAR noch nachvollziehbar und auch verzeihbar ist. Wenn aber mal eine Szene geprüft wird, eine andere nicht, mal ein Schiri selbst auf den Monitor schaut, ein anderer aber nicht, dann ist das System einfach lückenhaft und nicht ausgereift. Und das darf - nein muss - man auch nach Siegen kritisieren. Das hat dann aber wenig mit der Leistung des gestrigen Gespannes zu tun, sondern ist einfach meine persönliche Empfindung ggü. dem Gesamt-System VAR. Und ja ich weiß, der VAR ist nicht dazu gedacht das Spiel alles in allem gerechter zu machen - und genau da fängt meiner Meinung das Problem schon an. Solange es keine Transparenz und Einheitlichkeit bei der Entscheidungsfindung gibt (und mit Einheitlichkeit meine ich alleine schon, bei kritischen Szenen zwangsweise den Hauptschiedsrichter zum Monitor zu schicken und selbst noch einmal drauf zu schauen... das würde schon eine ganz andere Wertigkeit mit sich bringen), wird dem VAR in der breiten Öffentlichkeit die Akzeptanzs fehlen, allem Positiven in Sachen Abseitsentscheidungen zum Trotz.
#
cyberboy schrieb:

Es nervt mich persönlich allerdings kollossal, dass du eben nicht mehr weißt, was eigentlich ein klares Foulspiel ist, bzw. noch viel eklatanter, was ein strafbares Handspiel ist. Da es am Ende mal so und mal so ausgelegt wird.
Es gibt einfach keine klare Linie, an der man sich orientieren kann, da von 10 Schiedsrichtern 7 oder 8 eine andere Einschätzung zu einer Szene haben. Was ohne VAR noch nachvollziehbar und auch verzeihbar ist. Wenn aber mal eine Szene geprüft wird, eine andere nicht, mal ein Schiri selbst auf den Monitor schaut, ein anderer aber nicht, dann ist das System einfach lückenhaft und nicht ausgereift.

Ich halte mal dagegen:

Pokalfinale | Das Spiel gestern
Beides war eindeutig ein Foulspiel. In beiden Fällen macht der gefoulte Spieler mehr draus, als es hätte sein müssen. In beiden Fällen entscheidet der SR auf Weiterspielen.
In einem Fall hat er es sich angeschaut, im anderen Fall nicht. Ergo: so groß ist der Einfluss des VAR nicht (wie beabsichtigt) und so groß sind die Unterschiede der SR-Entscheidungen auch nicht.

Man interpretiert halt aus Fansicht mehr hinein, als da ist.
#
Nicht jeder Kontakt ist immer ein klares Foul. Aber jedes Abseits ist Abseits.
#
Ja, das mit den Kontakten ist so eine Sache
Wenn zum Beispiel Jovic neben Akanji herläuft, sich dabei beide mit den Armen beharken, aber keiner einen Vorteil davon hat, dann ist das Foul von Jovic. Wenn Younes mehrfach, in einer Szene sogar von zwei Bienen direkt nacheinander am Trikot gehalten wird, dann ist es kein Foul.
Bei Sow mit seinem Armschlagen und zurecht gegebenen Gelb ist die Wirkung des Kontakts halt einseitig, aber klar erkennbar vorhanden.
Und der Kontakt von Hummels gegen Younes ist gelbwürdig, der gegen Durm ist elferwürdig, weil dem Kontakt jeweils ein spürbarer Effekt folgt. Er bringt beide zu Fall.
So unterschiedlich werden Kontakte bewertet ... vom selben Schiri im selben Spiel
#
Arya schrieb:

Weiter oben gehts auch die Handhaltung und ich finde Delaneys Hand steht da sehr seltsam ab. Da spielt der Abpraller doch keine Rolle.


Das ist ja die Frage: Besteht eine unnatürliche Vergrößerung der Körperfläche? Und das ist halt der springende Punkt. Für mich ist das eben keine 100 % Entscheidung und für viele "Neutrale" auch nicht, nur darum ging es mir jetzt beim Einwand Dir gegenüber.
Ich glaub, hätte Gräfe direkt auf den Punkt gezeigt, egal ob jetzt dort oder bei der Sache mit Durm, es wäre nicht vom VAR eingeschritten worden. Gräfe ist halt ein eher kulanter Schiri und da waren wir gestern die Dummen.
#
Jo, alles gut, ich verstehe den Standpunkt derer, die es nicht glasklar einschätzen. Delaney verändert seine Handhaltung aber 1-2 Sekunden vor Jovics Kontakt so, dass die ganze Handfläche als Abwehr dient und das reicht für mich als klarer Elfer.
#
DBecki schrieb:

Und, wars schön in Kassel?
       


Ah, endlich einer, der neben mir mal den VT/Querdenker-Vergleich zieht. Ich dachte schon, ich wäre damit alleine. Es nervt mich mittlerweile tierisch, ständig diese Verschwörungstheorien und Unterstellungen zu lesen ohne jeglichen Beleg. Ich warte echt nur noch darauf, dass Bill Gates da mit drin steckt bei dieser weltumspannenden Verschwörung der Verbände gegen unsere Eintracht.
Danke auch an cyberboy, dem das genauso aufstößt. Man kann gerne darüber diskutieren, ob die Schiris Fehler machen oder einfach scheisse pfeifen, aber dieses "Da muss bestimmt ne Anweisung von oben sein"...  Ne Michii, das hat nix mit Naivität zu tun. Wer sowas behauptet, sollte Belege bringen. Sonst können wir hier ja auch mal munter behaupten, was Du so alles im Privaten machst.

Von mir aus kann man den Schiris unterstellen scheisse zu pfeifen oder den VAR für Müll halten, aber diese absurden unbelegten Theorien gehen mir aufn Sack. Und zwar so richtig.

Heute fand ich das keine allzu gute Leistung von Gräfe (vor allem in der Bewertung von einer Hand voll Zweikämpfe, siehe Younes), aber ich finde nicht, dass er in den beiden wichtigen Situationen 100%-Fehler begangen hat. Das ist einfach etwas anderes als bei Hasebe oder Ache zuletzt. Das waren glasklare Fouls. Hier haben wir ein Handspiel, wo man lange diskutieren kann, ob die Handspielregel aktiv wird (Körperflächenvergrößerung muss schon deutlich gegeben sein bei einem abprallenden Ball) und dann noch ein Kontakt, der auch nicht immer im Strafraum gepfiffen wird, manchmal aber schon.

Ich sags noch mal: Wenn der Schiri kleinlich unterwegs gewesen wäre und dann nicht mindestens den Elfer bei Durm gibt, dann hätte ich mich sehr aufregen müssen. Wenn der Schiri aber wie Gräfe sowieso nur pfeift, wenn das Bein durch ist (das ist nunmal bei Gräfe so und wir haben davon schon sehr häufig mit unserer Art profitiert), dann kann ich die Entscheidungen heute so in den zwei Situationen akzeptieren.

Wir wurden heute jedenfalls nicht beschissen und auch nicht krass verpfiffen. Das gegen Union (Hasebe) war ne Frechheit vom Gespann (egal ob VAR oder Schiri) und das bei Ache war ne Frechheit vom VAR. Das war einfach klares Versagen. Und da kann ich auch als "Schiri-Versteher" nicht viel schönreden, da gab es auch keine Ausrede.
#
Du triffst den Nagel auf den Kopf. Sehe ich genauso
#
Arya schrieb:

Weiter oben gehts auch die Handhaltung und ich finde Delaneys Hand steht da sehr seltsam ab. Da spielt der Abpraller doch keine Rolle.


Das ist ja die Frage: Besteht eine unnatürliche Vergrößerung der Körperfläche? Und das ist halt der springende Punkt. Für mich ist das eben keine 100 % Entscheidung und für viele "Neutrale" auch nicht, nur darum ging es mir jetzt beim Einwand Dir gegenüber.
Ich glaub, hätte Gräfe direkt auf den Punkt gezeigt, egal ob jetzt dort oder bei der Sache mit Durm, es wäre nicht vom VAR eingeschritten worden. Gräfe ist halt ein eher kulanter Schiri und da waren wir gestern die Dummen.
#
Ich will mich nicht wirklich beschweren, aber man kann beide Elfer durchaus geben.
Das Handspiel ist für mich persönlich eher nix, aber soweit ich weiß, ist das nach heutiger Regelauslegung eigentlich Strafstoß, so wie er die Hand da rausstreckt. Blicke da aber auch offen gestanden nicht mehr so ganz durch.
Und auch bei Hummels gegen Durm wäre Elfmeter nicht falsch gewesen.
Da sind wir dann halt, wie hier ja schon erwähnt wurde bei dem Thema, dass nicht jeder Kontakt ein Foul ist, und ich muss da an Boateng gegen Martinez denken, insofern verzichte ich da auf Gemecker.
Die Dortmunder hatten halt Glück, dass Gräfe da eher eine Bolzplatz-Mentalität an den Tag legt.
Wie man aber das Foul an Younes nach der Handszene nicht pfeifen kann, ist mir unerklärlich.
#
In der FR steht, dass wohl die falsch entschiedene Ecke Gräfe so verärgert hätte. Gräfe fragte ja Kostic und dieser verneinte, den Ball noch berührt zu haben.

Bobic sei dann in der Hz in die Kabine gegangen und habe mit Gräfe eine Unterredung gehabt, dass dieser jetzt bitte wieder fair pfeifen solle. Die Einseitigkeit seine Pfiffe, sei nicht zu übersehen gewesen.

So erklärt sich dann für mich auch die gelbe Karte für Kostic für ein ganz normales Foul und die regelmäßig unterbliebenden Pfiffe für Fouls an Younes.

Das, was da gestern in Hz 1 abgegegangen ist, war aus meiner Sicht so klar einseitig wie ich es seit ewigen Gagelmann/Fandelzeiten nicht mehr erlebt habe.

Bemerkenswert, wir haben trotzdem gewonnen, wie auch schon in den Wochen davor, wenn jede knappe Entscheidung gegen uns ausfiel und auch klare Fehlentscheidungen gegen uns getroffen worden sind.

Aber das muss jetzt endlich aufhören.

#
In der FR steht, dass wohl die falsch entschiedene Ecke Gräfe so verärgert hätte. Gräfe fragte ja Kostic und dieser verneinte, den Ball noch berührt zu haben.

Bobic sei dann in der Hz in die Kabine gegangen und habe mit Gräfe eine Unterredung gehabt, dass dieser jetzt bitte wieder fair pfeifen solle. Die Einseitigkeit seine Pfiffe, sei nicht zu übersehen gewesen.

So erklärt sich dann für mich auch die gelbe Karte für Kostic für ein ganz normales Foul und die regelmäßig unterbliebenden Pfiffe für Fouls an Younes.

Das, was da gestern in Hz 1 abgegegangen ist, war aus meiner Sicht so klar einseitig wie ich es seit ewigen Gagelmann/Fandelzeiten nicht mehr erlebt habe.

Bemerkenswert, wir haben trotzdem gewonnen, wie auch schon in den Wochen davor, wenn jede knappe Entscheidung gegen uns ausfiel und auch klare Fehlentscheidungen gegen uns getroffen worden sind.

Aber das muss jetzt endlich aufhören.

#
wenn das tatsächlich so gewesen ist, ist Gräfe eigentlich als Schiri untragbar. Ich kann dabei durchaus den Ärger über eine falsche Auskunft (wenn es denn so war) verstehen und auch, dass er das dann Kostic mal in einer Situation spüren lässt. Aber so bestraft er bewusst die ganze Mannschaft, den Verein und das nicht nur in einer Szene sondern über zumindest eine Halbzeit und nimmt damit maßgeblichen Einfluß auf den Ausgang des Spiels (auch wenn es dann trotzdem noch zu einem Sieg gekommen ist). Er ist kein "Gott", er soll ein neutraler Schiri sein und das ist er damit in keinster Weise. Er schadet damit dem Fußball allgemein.
#
wenn das tatsächlich so gewesen ist, ist Gräfe eigentlich als Schiri untragbar. Ich kann dabei durchaus den Ärger über eine falsche Auskunft (wenn es denn so war) verstehen und auch, dass er das dann Kostic mal in einer Situation spüren lässt. Aber so bestraft er bewusst die ganze Mannschaft, den Verein und das nicht nur in einer Szene sondern über zumindest eine Halbzeit und nimmt damit maßgeblichen Einfluß auf den Ausgang des Spiels (auch wenn es dann trotzdem noch zu einem Sieg gekommen ist). Er ist kein "Gott", er soll ein neutraler Schiri sein und das ist er damit in keinster Weise. Er schadet damit dem Fußball allgemein.
#
Ist reine Spekulation der FR.
#
Ist reine Spekulation der FR.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Ist reine Spekulation der FR.

Woher weisst du es besser?
#
wenn das tatsächlich so gewesen ist, ist Gräfe eigentlich als Schiri untragbar. Ich kann dabei durchaus den Ärger über eine falsche Auskunft (wenn es denn so war) verstehen und auch, dass er das dann Kostic mal in einer Situation spüren lässt. Aber so bestraft er bewusst die ganze Mannschaft, den Verein und das nicht nur in einer Szene sondern über zumindest eine Halbzeit und nimmt damit maßgeblichen Einfluß auf den Ausgang des Spiels (auch wenn es dann trotzdem noch zu einem Sieg gekommen ist). Er ist kein "Gott", er soll ein neutraler Schiri sein und das ist er damit in keinster Weise. Er schadet damit dem Fußball allgemein.
#
Wenn er ihn gefragt hat ,hätte ich mir gewünscht das er ehrlich ist ,aber kurz darauf haben
beide bei einer erneuten Ecke für uns ,Spaß gehabt.
#
Wenn er ihn gefragt hat ,hätte ich mir gewünscht das er ehrlich ist ,aber kurz darauf haben
beide bei einer erneuten Ecke für uns ,Spaß gehabt.
#
hitiba schrieb:

Wenn er ihn gefragt hat ,hätte ich mir gewünscht das er ehrlich ist


Im Adrenalinrausch, kann es aber durchaus sein, dass Kostic es gar nicht bemerkt hat, dass er noch am Ball war. Ich mache ihm da jedenfalls keinen Vorwurf.
Ehrlich sein sollte man, ja.. aber am Ende es ist Aufgabe der Schiedsrichter Szenen zu bewerten und inzwischen gibt es auf und neben dem Platz ja immerhin genug Schiedsrichter um eine Szene bewerten zu können...
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Ist reine Spekulation der FR.

Woher weisst du es besser?
#
EagleWings1 schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Ist reine Spekulation der FR.

Woher weisst du es besser?

Schlechter als die FR kann man es nicht wissen. Das Geschwurbel grenzt schon an Verfolgungswahn.
Und das von einem Blatt, das schreibt dass die Hütter Gerüchte Unruhe bei uns rein bringen, aber selbst fleißig die Gerüchte mit befeuern.
#
EagleWings1 schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Ist reine Spekulation der FR.

Woher weisst du es besser?

Schlechter als die FR kann man es nicht wissen. Das Geschwurbel grenzt schon an Verfolgungswahn.
Und das von einem Blatt, das schreibt dass die Hütter Gerüchte Unruhe bei uns rein bringen, aber selbst fleißig die Gerüchte mit befeuern.
#
Basaltkopp schrieb:

EagleWings1 schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Ist reine Spekulation der FR.

Woher weisst du es besser?

Schlechter als die FR kann man es nicht wissen. Das Geschwurbel grenzt schon an Verfolgungswahn.
Und das von einem Blatt, das schreibt dass die Hütter Gerüchte Unruhe bei uns rein bringen, aber selbst fleißig die Gerüchte mit befeuern.

Ok. Aber diesmal, möchte es gerne wahrhaben.
Vielleicht kennt WA in Frankfurt eine seriöse Quelle.
#
In der FR steht, dass wohl die falsch entschiedene Ecke Gräfe so verärgert hätte. Gräfe fragte ja Kostic und dieser verneinte, den Ball noch berührt zu haben.

Bobic sei dann in der Hz in die Kabine gegangen und habe mit Gräfe eine Unterredung gehabt, dass dieser jetzt bitte wieder fair pfeifen solle. Die Einseitigkeit seine Pfiffe, sei nicht zu übersehen gewesen.

So erklärt sich dann für mich auch die gelbe Karte für Kostic für ein ganz normales Foul und die regelmäßig unterbliebenden Pfiffe für Fouls an Younes.

Das, was da gestern in Hz 1 abgegegangen ist, war aus meiner Sicht so klar einseitig wie ich es seit ewigen Gagelmann/Fandelzeiten nicht mehr erlebt habe.

Bemerkenswert, wir haben trotzdem gewonnen, wie auch schon in den Wochen davor, wenn jede knappe Entscheidung gegen uns ausfiel und auch klare Fehlentscheidungen gegen uns getroffen worden sind.

Aber das muss jetzt endlich aufhören.

#
Schönesge schrieb:

In der FR steht, dass wohl die falsch entschiedene Ecke Gräfe so verärgert hätte. Gräfe fragte ja Kostic und dieser verneinte, den Ball noch berührt zu haben.

Schwachsinn. So denkt kein Schiri. Einen Fehler kann man nicht mit einem anderen Fehler ausgleichen. Das weiß Gräfe und ihm ist auch klar, dass das negative Auswirkungen auf seine Spielbewertung hat. Zumal die Ecke eh nichts brachte.

Schönesge schrieb:

So erklärt sich dann für mich auch die gelbe Karte für Kostic für ein ganz normales Foul und die regelmäßig unterbliebenden Pfiffe für Fouls an Younes.

Über die gelbe Karte von Kostic will ich mich nicht streiten. Ich bin der Meinung, dass die auch vertretbar war. Man kann natürlich dagegen halten, dass dann auch einige Dortmunder hätten gelb sehen müssen. Das allerdings ändert ja nichts an der Berechtigung von Kostics gelber Karte.
Und dass Gräfe aufgrund von Vorfällen in der Halbzeit in der ersten Halbzeit Fouls an Younes nicht gepfiffen haben soll - den Fehler findest du selbst.
#
Schönesge schrieb:

In der FR steht, dass wohl die falsch entschiedene Ecke Gräfe so verärgert hätte. Gräfe fragte ja Kostic und dieser verneinte, den Ball noch berührt zu haben.

Schwachsinn. So denkt kein Schiri. Einen Fehler kann man nicht mit einem anderen Fehler ausgleichen. Das weiß Gräfe und ihm ist auch klar, dass das negative Auswirkungen auf seine Spielbewertung hat. Zumal die Ecke eh nichts brachte.

Schönesge schrieb:

So erklärt sich dann für mich auch die gelbe Karte für Kostic für ein ganz normales Foul und die regelmäßig unterbliebenden Pfiffe für Fouls an Younes.

Über die gelbe Karte von Kostic will ich mich nicht streiten. Ich bin der Meinung, dass die auch vertretbar war. Man kann natürlich dagegen halten, dass dann auch einige Dortmunder hätten gelb sehen müssen. Das allerdings ändert ja nichts an der Berechtigung von Kostics gelber Karte.
Und dass Gräfe aufgrund von Vorfällen in der Halbzeit in der ersten Halbzeit Fouls an Younes nicht gepfiffen haben soll - den Fehler findest du selbst.
#
Basaltkopp schrieb:

Schönesge schrieb:

In der FR steht, dass wohl die falsch entschiedene Ecke Gräfe so verärgert hätte. Gräfe fragte ja Kostic und dieser verneinte, den Ball noch berührt zu haben.

Schwachsinn. So denkt kein Schiri. Einen Fehler kann man nicht mit einem anderen Fehler ausgleichen. Das weiß Gräfe und ihm ist auch klar, dass das negative Auswirkungen auf seine Spielbewertung hat. Zumal die Ecke eh nichts brachte.

Schönesge schrieb:

So erklärt sich dann für mich auch die gelbe Karte für Kostic für ein ganz normales Foul und die regelmäßig unterbliebenden Pfiffe für Fouls an Younes.

Über die gelbe Karte von Kostic will ich mich nicht streiten. Ich bin der Meinung, dass die auch vertretbar war. Man kann natürlich dagegen halten, dass dann auch einige Dortmunder hätten gelb sehen müssen. Das allerdings ändert ja nichts an der Berechtigung von Kostics gelber Karte.
Und dass Gräfe aufgrund von Vorfällen in der Halbzeit in der ersten Halbzeit Fouls an Younes nicht gepfiffen haben soll - den Fehler findest du selbst.


Ich würde sowas nicht als Schwachsinn abtun, es deckt sich auf jeden Fall mit dem, was ich gesehen habe. Er pfiff kleinlich für Dortmund und ließ bei Fouls gegen unsere Spieler laufen. Younes war da nur ein Beispiel.
#
Hatte eigentlich noch wer den Eindruck, dass bei der Ecke vor dem 1:1 Reus den Ball als letztes berührt hat? Hatte ich so zumindest in der Wiederholung gesehen, nur leider war die Szene leider nicht in den Nachberichten.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Ist reine Spekulation der FR.

Woher weisst du es besser?
#
EagleWings1 schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Ist reine Spekulation der FR.

Woher weisst du es besser?

Ich muss es nicht besser wissen, um die FR-Aussage als Spekulation zu bezeichnen. Oder waren die etwa in der Kabine mit dabei?
Fest steht, dass Graefe in Hz 2 nicht anders gepfiffen hat als in Hz 1. Siehe Hummels-Durm.
#
EagleWings1 schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Ist reine Spekulation der FR.

Woher weisst du es besser?

Ich muss es nicht besser wissen, um die FR-Aussage als Spekulation zu bezeichnen. Oder waren die etwa in der Kabine mit dabei?
Fest steht, dass Graefe in Hz 2 nicht anders gepfiffen hat als in Hz 1. Siehe Hummels-Durm.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

EagleWings1 schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Ist reine Spekulation der FR.

Woher weisst du es besser?

Ich muss es nicht besser wissen, um die FR-Aussage als Spekulation zu bezeichnen. Oder waren die etwa in der Kabine mit dabei?
Fest steht, dass Graefe in Hz 2 nicht anders gepfiffen hat als in Hz 1. Siehe Hummels-Durm.

Vielleicht hat es jemanden im Stadion mitbekommen.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

EagleWings1 schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Ist reine Spekulation der FR.

Woher weisst du es besser?

Ich muss es nicht besser wissen, um die FR-Aussage als Spekulation zu bezeichnen. Oder waren die etwa in der Kabine mit dabei?
Fest steht, dass Graefe in Hz 2 nicht anders gepfiffen hat als in Hz 1. Siehe Hummels-Durm.

Vielleicht hat es jemanden im Stadion mitbekommen.
#
EagleWings1 schrieb:

Vielleicht hat es jemanden im Stadion mitbekommen.

Vielleicht hat es auch niemandem im Stadion mitbekommen.
Gräfe hätte es zumindest nicht an die große Glocke gehängt, wenn das was dran wäre. Nicht einmal an eine so kleine Glocke, dass das jemand von der FR hätte hören können. Einfach mal nachdenken, dann kommt man von alleine drauf.


Teilen