Markus Krösche - Diskussion

#
Ach Leute, Bobic hat das doch echt ganz gut hinbekommen bei uns. Anfangs war die Zahl der Skeptiker eher größer als kleiner (mich mit eingerechnet). Aber er hat uns mit seiner Arbeit doch gezeigt, dass er alles für die Eintracht gegeben hat. Die sehr gute Entwicklung der vergangenen 5 Jahre gibt ihm doch absolut recht.

Seine öffentlichen Auftritte empfand ich jetzt nicht besonders gut oder schlecht, das war professionell und in Ordnung. Klar, "am Ende des Tages" ist nicht jedermanns Sache, kann ich ja verstehen. Aber ihm aus seinem Auftreten einen Strick drehen zu wollen, ginge mir zu weit.

Auch wenn die Art und Weise seines Abgangs sowie sein zukünftiger Arbeitgeber Brechreiz auslösen, sollte man doch fair bleiben. Es war unter FB eine sehr erfolgreiche Zeit. Dass er sich nicht unsterblich in die Eintracht verlieben würde, war doch auch von vorneherein klar. Muss er aber auch nicht, den dafür wird er nicht bezahlt.
#
bla_blub schrieb:

Bobic wurde von vielen als Sympath angesehen. Insbesondere von Menschen, die sich nur mäßig mit der Eintracht beschäftigen.

Auch wieder so eine Behauptung, bei der auf Nachfrage nicht gescheites kommen würde.
Ich habe Bobic dreimal persönlich erlebt, da war er immer nett und zuvorkommend.

bla_blub schrieb:

Mein Eindruck war, dass sich Bobic überhauptnicht mit dem, was Eintracht Frankfurt ist identifizieren konnte.

Er hat sich mit seinem Arbeitgeber identifiziert, aber nicht mit dem Verein bzw. der Eintracht Familie. Hätte er auch in 100 Jahren nicht gemacht.

bla_blub schrieb:

Als Beispiel fallen mir die Interviews ein, die er rund um unsere phantastische Reise durch Europa gegeben hat.

Und das war zum Fremdschämen?
#
Basaltkopp schrieb:

bla_blub schrieb:

Bobic wurde von vielen als Sympath angesehen. Insbesondere von Menschen, die sich nur mäßig mit der Eintracht beschäftigen.

Auch wieder so eine Behauptung, bei der auf Nachfrage nicht gescheites kommen würde.
Ich habe Bobic dreimal persönlich erlebt, da war er immer nett und zuvorkommend.

bla_blub schrieb:

Mein Eindruck war, dass sich Bobic überhauptnicht mit dem, was Eintracht Frankfurt ist identifizieren konnte.

Er hat sich mit seinem Arbeitgeber identifiziert, aber nicht mit dem Verein bzw. der Eintracht Familie. Hätte er auch in 100 Jahren nicht gemacht.

bla_blub schrieb:

Als Beispiel fallen mir die Interviews ein, die er rund um unsere phantastische Reise durch Europa gegeben hat.

Und das war zum Fremdschämen?

@ BK  Du hast eine andere Wahrnehmung von der Person Fredi Bobic, das ist doch OK.
#
Ach Leute, Bobic hat das doch echt ganz gut hinbekommen bei uns. Anfangs war die Zahl der Skeptiker eher größer als kleiner (mich mit eingerechnet). Aber er hat uns mit seiner Arbeit doch gezeigt, dass er alles für die Eintracht gegeben hat. Die sehr gute Entwicklung der vergangenen 5 Jahre gibt ihm doch absolut recht.

Seine öffentlichen Auftritte empfand ich jetzt nicht besonders gut oder schlecht, das war professionell und in Ordnung. Klar, "am Ende des Tages" ist nicht jedermanns Sache, kann ich ja verstehen. Aber ihm aus seinem Auftreten einen Strick drehen zu wollen, ginge mir zu weit.

Auch wenn die Art und Weise seines Abgangs sowie sein zukünftiger Arbeitgeber Brechreiz auslösen, sollte man doch fair bleiben. Es war unter FB eine sehr erfolgreiche Zeit. Dass er sich nicht unsterblich in die Eintracht verlieben würde, war doch auch von vorneherein klar. Muss er aber auch nicht, den dafür wird er nicht bezahlt.
#
gk23 schrieb:

Seine öffentlichen Auftritte empfand ich jetzt nicht besonders gut oder schlecht, das war professionell und in Ordnung. Klar, "am Ende des Tages" ist nicht jedermanns Sache, kann ich ja verstehen. Aber ihm aus seinem Auftreten einen Strick drehen zu wollen, ginge mir zu weit.

Ich möchte ihm keinen Strick drehen. Mir gingen die Interviews mit ihm nur auf die Nerven. Das mögen Andere anders gesehen haben. Was ich dazu wichtig finde: Ich glaube Markus Krösche kann das besser. Es ist eine vermutung und wir werden sehen, wie sich das ganze entwickelt. Ich jedenfalls bin frohen Mutes und glaube, dass wir uns auf dieser Ebene verbessert haben.
#
Basaltkopp schrieb:

bla_blub schrieb:

Bobic wurde von vielen als Sympath angesehen. Insbesondere von Menschen, die sich nur mäßig mit der Eintracht beschäftigen.

Auch wieder so eine Behauptung, bei der auf Nachfrage nicht gescheites kommen würde.
Ich habe Bobic dreimal persönlich erlebt, da war er immer nett und zuvorkommend.

bla_blub schrieb:

Mein Eindruck war, dass sich Bobic überhauptnicht mit dem, was Eintracht Frankfurt ist identifizieren konnte.

Er hat sich mit seinem Arbeitgeber identifiziert, aber nicht mit dem Verein bzw. der Eintracht Familie. Hätte er auch in 100 Jahren nicht gemacht.

bla_blub schrieb:

Als Beispiel fallen mir die Interviews ein, die er rund um unsere phantastische Reise durch Europa gegeben hat.

Und das war zum Fremdschämen?

@ BK  Du hast eine andere Wahrnehmung von der Person Fredi Bobic, das ist doch OK.
#
bla_blub schrieb:

Du hast eine andere Wahrnehmung von der Person Fredi Bobic, das ist doch OK.                                              


Hier geht es um Markus Krösche, vllt. kann die Diskussion über Fredi Bobic im entsprechenden Thread geführt werden?
#
gk23 schrieb:

Seine öffentlichen Auftritte empfand ich jetzt nicht besonders gut oder schlecht, das war professionell und in Ordnung. Klar, "am Ende des Tages" ist nicht jedermanns Sache, kann ich ja verstehen. Aber ihm aus seinem Auftreten einen Strick drehen zu wollen, ginge mir zu weit.

Ich möchte ihm keinen Strick drehen. Mir gingen die Interviews mit ihm nur auf die Nerven. Das mögen Andere anders gesehen haben. Was ich dazu wichtig finde: Ich glaube Markus Krösche kann das besser. Es ist eine vermutung und wir werden sehen, wie sich das ganze entwickelt. Ich jedenfalls bin frohen Mutes und glaube, dass wir uns auf dieser Ebene verbessert haben.
#
Markus Krösche hat doch noch kein einziges Interview in der neuen Funktion gegeben.
#
Basaltkopp schrieb:

bla_blub schrieb:

Bobic wurde von vielen als Sympath angesehen. Insbesondere von Menschen, die sich nur mäßig mit der Eintracht beschäftigen.

Auch wieder so eine Behauptung, bei der auf Nachfrage nicht gescheites kommen würde.
Ich habe Bobic dreimal persönlich erlebt, da war er immer nett und zuvorkommend.

bla_blub schrieb:

Mein Eindruck war, dass sich Bobic überhauptnicht mit dem, was Eintracht Frankfurt ist identifizieren konnte.

Er hat sich mit seinem Arbeitgeber identifiziert, aber nicht mit dem Verein bzw. der Eintracht Familie. Hätte er auch in 100 Jahren nicht gemacht.

bla_blub schrieb:

Als Beispiel fallen mir die Interviews ein, die er rund um unsere phantastische Reise durch Europa gegeben hat.

Und das war zum Fremdschämen?

@ BK  Du hast eine andere Wahrnehmung von der Person Fredi Bobic, das ist doch OK.
#
bla_blub schrieb:

@ BK  Du hast eine andere Wahrnehmung von der Person Fredi Bobic, das ist doch OK.

Ich denke nicht, dass die Wahrnehmung so großartig anders ist.
Bobic war kein Eintracht Fan, ist keiner geworden und wird nie einer sein.

Er hat hier einen Job bei der EFAG und den macht er sehr ordentlich und professionell. Und dafür wird er bezahlt.
Nicht bezahlt wird er dafür, dass er uns Fan versteht. Das tut er auch nicht, will es wohl auch nicht und würde es vermutlich auch nie.
Aber das ist in Ordnung, so lange er gut und erfolgreich arbeitet. Und das hat er über weite Strecken der 5 Jahre hier gemacht.

Ich habe lediglich gefragt, was Bobic gesagt haben soll wofür man sich Fremdschämen muss und habe natürlich keine gescheite Antwort bekommen. Das ist einfach nur billiges nachtreten.
#
gk23 schrieb:

Seine öffentlichen Auftritte empfand ich jetzt nicht besonders gut oder schlecht, das war professionell und in Ordnung. Klar, "am Ende des Tages" ist nicht jedermanns Sache, kann ich ja verstehen. Aber ihm aus seinem Auftreten einen Strick drehen zu wollen, ginge mir zu weit.

Ich möchte ihm keinen Strick drehen. Mir gingen die Interviews mit ihm nur auf die Nerven. Das mögen Andere anders gesehen haben. Was ich dazu wichtig finde: Ich glaube Markus Krösche kann das besser. Es ist eine vermutung und wir werden sehen, wie sich das ganze entwickelt. Ich jedenfalls bin frohen Mutes und glaube, dass wir uns auf dieser Ebene verbessert haben.
#
bla_blub schrieb:

Was ich dazu wichtig finde: Ich glaube Markus Krösche kann das besser. Es ist eine vermutung und wir werden sehen, wie sich das ganze entwickelt. Ich jedenfalls bin frohen Mutes und glaube, dass wir uns auf dieser Ebene verbessert haben.

Mir ist es wichtig, dass Markus Krösche uns im sportlichen Bereich weiter voran bringt. Welche Interviews er dabei gibt, ist mir völlig wumpe und ist meines Erachtens auch völlig nebensächlich.

Damit möchte ich dir deinen subjektiven Eindruck bzgl. der Person Fredi Bobic nicht in Abrede stellen. Aber ich finde es schon etwas seltsam, den Aspekt bzgl. der Diktion jetzt so hervorzuheben..
#
bla_blub schrieb:

Was ich dazu wichtig finde: Ich glaube Markus Krösche kann das besser. Es ist eine vermutung und wir werden sehen, wie sich das ganze entwickelt. Ich jedenfalls bin frohen Mutes und glaube, dass wir uns auf dieser Ebene verbessert haben.

Mir ist es wichtig, dass Markus Krösche uns im sportlichen Bereich weiter voran bringt. Welche Interviews er dabei gibt, ist mir völlig wumpe und ist meines Erachtens auch völlig nebensächlich.

Damit möchte ich dir deinen subjektiven Eindruck bzgl. der Person Fredi Bobic nicht in Abrede stellen. Aber ich finde es schon etwas seltsam, den Aspekt bzgl. der Diktion jetzt so hervorzuheben..
#
DeMuerte schrieb:

Mir ist es wichtig, dass Markus Krösche uns im sportlichen Bereich weiter voran bringt. Welche Interviews er dabei gibt, ist mir völlig wumpe und ist meines Erachtens auch völlig nebensächlich.


Ich verstehe eure Argumente bzgl. der Tatsache, dass uns Markus Krösche vor allem im sportlichen Bereich nach vorne bringen und (höhr her Basaltkopp) Fredi Bobics sehr erfolgreiche Arbeit fortsetzen soll. Aber er wird eben auch das Gesicht von Eintracht Frankfurt werden, so jedenfalls wurde es vom AR nachaußen hin kommuniziert. Er wird die Person sein, die im öffentlichen Fokus steht und den Klub repräsentiert. Für mich ist Eintracht Frankfurt mehr als ein Unternehmen, dass im besten Fall gut funktioniert. Und genau deswegen ist es mir auch wichtig, dass die Person, die als erstes zu allen Themen, meine Herzensangelegenheit betreffend, befragt wird, so etwas wie Identifikation ausstrahlt. Holzer scheint da ähnlich gedacht zu haben, wenn man seinen Ausführungen folgt. Das finde ich gut.
#
DeMuerte schrieb:

Mir ist es wichtig, dass Markus Krösche uns im sportlichen Bereich weiter voran bringt. Welche Interviews er dabei gibt, ist mir völlig wumpe und ist meines Erachtens auch völlig nebensächlich.


Ich verstehe eure Argumente bzgl. der Tatsache, dass uns Markus Krösche vor allem im sportlichen Bereich nach vorne bringen und (höhr her Basaltkopp) Fredi Bobics sehr erfolgreiche Arbeit fortsetzen soll. Aber er wird eben auch das Gesicht von Eintracht Frankfurt werden, so jedenfalls wurde es vom AR nachaußen hin kommuniziert. Er wird die Person sein, die im öffentlichen Fokus steht und den Klub repräsentiert. Für mich ist Eintracht Frankfurt mehr als ein Unternehmen, dass im besten Fall gut funktioniert. Und genau deswegen ist es mir auch wichtig, dass die Person, die als erstes zu allen Themen, meine Herzensangelegenheit betreffend, befragt wird, so etwas wie Identifikation ausstrahlt. Holzer scheint da ähnlich gedacht zu haben, wenn man seinen Ausführungen folgt. Das finde ich gut.
#
Ich würde die ganze Thematik nicht so hochhängen. Ich finde, unser offensiver Fussballstil sollte das Gesicht vom Eintracht Frankfurt sein, und keine Einzelpersonen. Und zu gesellschaftlichen Themen natürlich der ganze Verein, inklusive Fans und Präsident. So wie unsere Mannschaft in den letzten Jahren lebt unser Verein doch von einer sprichwörtlichen Eintracht. Deshalb denke ich, dass der Spruch mit dem Gesicht eher eine Phrase war.
#
DeMuerte schrieb:

Mir ist es wichtig, dass Markus Krösche uns im sportlichen Bereich weiter voran bringt. Welche Interviews er dabei gibt, ist mir völlig wumpe und ist meines Erachtens auch völlig nebensächlich.


Ich verstehe eure Argumente bzgl. der Tatsache, dass uns Markus Krösche vor allem im sportlichen Bereich nach vorne bringen und (höhr her Basaltkopp) Fredi Bobics sehr erfolgreiche Arbeit fortsetzen soll. Aber er wird eben auch das Gesicht von Eintracht Frankfurt werden, so jedenfalls wurde es vom AR nachaußen hin kommuniziert. Er wird die Person sein, die im öffentlichen Fokus steht und den Klub repräsentiert. Für mich ist Eintracht Frankfurt mehr als ein Unternehmen, dass im besten Fall gut funktioniert. Und genau deswegen ist es mir auch wichtig, dass die Person, die als erstes zu allen Themen, meine Herzensangelegenheit betreffend, befragt wird, so etwas wie Identifikation ausstrahlt. Holzer scheint da ähnlich gedacht zu haben, wenn man seinen Ausführungen folgt. Das finde ich gut.
#
bla_blub schrieb:

Aber er wird eben auch das Gesicht von Eintracht Frankfurt werden, so jedenfalls wurde es vom AR nachaußen hin kommuniziert.

Das habe ich in der Tat nicht gelesen.

bla_blub schrieb:

Er wird die Person sein, die im öffentlichen Fokus steht und den Klub repräsentiert.

Aktuell ist das Axel Hellmann als Vorstandssprecher. Soll Krösche das wirklich übernehmen?

bla_blub schrieb:

Für mich ist Eintracht Frankfurt mehr als ein Unternehmen, dass im besten Fall gut funktioniert.

Ist es für jeden Fan. Für einen SV ist die EFAG aber primär ein Unternehmen und ein Arbeitgeber. Wenn er sich mit dem Verein zusätzlich identifiziert ist das ein angenehmer Nebeneffekt. Mehr aber nicht. Krösche soll einfach ähnlich gut und erfolgreich arbeiten wie Bobic.

bla_blub schrieb:

Und genau deswegen ist es mir auch wichtig, dass die Person, die als erstes zu allen Themen, meine Herzensangelegenheit betreffend, befragt wird, so etwas wie Identifikation ausstrahlt. Holzer scheint da ähnlich gedacht zu haben, wenn man seinen Ausführungen folgt.

Holzer wollte den besten Mann "Qualität geht vor Geschwindigkeit", „Uns war wichtig, dass er eine gewisse Internationalität mitbringt, aber auch bewiesen hat, dass er aus wenig viel machen kann“ oder auch, dass er nicht so ein machtbesessener Vogel wie Ralle R. ist „Markus Krösche ist ein loyaler, geradliniger Typ, ein Top-Kommunikator und Teamplayer. Er ist eine Führungspersönlichkeit, er hat eine klare Meinung, denkt analytisch und strukturiert. Er geht die Aufgabe mit Mut und Überzeugung an.“. Alles andere ist primär.  😉

„In den Gesprächen mit ihm haben uns seine Ideen und auch seine Identifikation mit unseren Vorstellungen und unserem Klub imponiert." - hier geht es auch wahrscheinlich mehr um die Ideen und die Identifikation mit den Vorstellungen. Woher schon bei den Verhandlungen eine große Identifikation mit der Eintracht kommen soll, scheint mir auch nur mit Eintracht Brille logisch zu sein.
#
bla_blub schrieb:

Aber er wird eben auch das Gesicht von Eintracht Frankfurt werden, so jedenfalls wurde es vom AR nachaußen hin kommuniziert.

Das habe ich in der Tat nicht gelesen.

bla_blub schrieb:

Er wird die Person sein, die im öffentlichen Fokus steht und den Klub repräsentiert.

Aktuell ist das Axel Hellmann als Vorstandssprecher. Soll Krösche das wirklich übernehmen?

bla_blub schrieb:

Für mich ist Eintracht Frankfurt mehr als ein Unternehmen, dass im besten Fall gut funktioniert.

Ist es für jeden Fan. Für einen SV ist die EFAG aber primär ein Unternehmen und ein Arbeitgeber. Wenn er sich mit dem Verein zusätzlich identifiziert ist das ein angenehmer Nebeneffekt. Mehr aber nicht. Krösche soll einfach ähnlich gut und erfolgreich arbeiten wie Bobic.

bla_blub schrieb:

Und genau deswegen ist es mir auch wichtig, dass die Person, die als erstes zu allen Themen, meine Herzensangelegenheit betreffend, befragt wird, so etwas wie Identifikation ausstrahlt. Holzer scheint da ähnlich gedacht zu haben, wenn man seinen Ausführungen folgt.

Holzer wollte den besten Mann "Qualität geht vor Geschwindigkeit", „Uns war wichtig, dass er eine gewisse Internationalität mitbringt, aber auch bewiesen hat, dass er aus wenig viel machen kann“ oder auch, dass er nicht so ein machtbesessener Vogel wie Ralle R. ist „Markus Krösche ist ein loyaler, geradliniger Typ, ein Top-Kommunikator und Teamplayer. Er ist eine Führungspersönlichkeit, er hat eine klare Meinung, denkt analytisch und strukturiert. Er geht die Aufgabe mit Mut und Überzeugung an.“. Alles andere ist primär.  😉

„In den Gesprächen mit ihm haben uns seine Ideen und auch seine Identifikation mit unseren Vorstellungen und unserem Klub imponiert." - hier geht es auch wahrscheinlich mehr um die Ideen und die Identifikation mit den Vorstellungen. Woher schon bei den Verhandlungen eine große Identifikation mit der Eintracht kommen soll, scheint mir auch nur mit Eintracht Brille logisch zu sein.
#
Basaltkopp schrieb:

bla_blub schrieb:

Er wird die Person sein, die im öffentlichen Fokus steht und den Klub repräsentiert.

Aktuell ist das Axel Hellmann als Vorstandssprecher. Soll Krösche das wirklich übernehmen?


Es war Hellmann der gegenüber Pressevertretern sagte: „Er wird das Gesicht sein“. MK wird eine repräsentative Funktion einnehmen. Darüber, wie die Rollenverteilung letztenendes im Detail ausgestaltet wird, können wir nur spekulieren. Da die Eintracht aber ein Sportverein ist, wird dem Sportvorstand mit Sicherheit eine exponierte Rolle zukommen. Wobei ich auch denke, dass Hellmann in Zukunft medial präsenter sein wird.
#
Basaltkopp schrieb:

bla_blub schrieb:

Er wird die Person sein, die im öffentlichen Fokus steht und den Klub repräsentiert.

Aktuell ist das Axel Hellmann als Vorstandssprecher. Soll Krösche das wirklich übernehmen?


Es war Hellmann der gegenüber Pressevertretern sagte: „Er wird das Gesicht sein“. MK wird eine repräsentative Funktion einnehmen. Darüber, wie die Rollenverteilung letztenendes im Detail ausgestaltet wird, können wir nur spekulieren. Da die Eintracht aber ein Sportverein ist, wird dem Sportvorstand mit Sicherheit eine exponierte Rolle zukommen. Wobei ich auch denke, dass Hellmann in Zukunft medial präsenter sein wird.
#
bla_blub schrieb:

Basaltkopp schrieb:

bla_blub schrieb:

Er wird die Person sein, die im öffentlichen Fokus steht und den Klub repräsentiert.

Aktuell ist das Axel Hellmann als Vorstandssprecher. Soll Krösche das wirklich übernehmen?


Es war Hellmann der gegenüber Pressevertretern sagte: „Er wird das Gesicht sein“. MK wird eine repräsentative Funktion einnehmen. Darüber, wie die Rollenverteilung letztenendes im Detail ausgestaltet wird, können wir nur spekulieren. Da die Eintracht aber ein Sportverein ist, wird dem Sportvorstand mit Sicherheit eine exponierte Rolle zukommen. Wobei ich auch denke, dass Hellmann in Zukunft medial präsenter sein wird.

Ich habe irgendwie den Eindruck, dass du diese Aussage zu hoch hängst. Es steht doch da auch was von "im sportlichen Bereich". Da ist der Vorstand Sport eben der Frontmann bzw. "Das Gesicht". Das heißt ja nicht, dass er DAS Gesicht des gesamten Vereins werden wird. Er wird derjenige sein, der auch die Außendarstellung des sportlichen Bereichs verantwortet und Interviews zu Trainer, Kader etc. gibt, so wie es bei Bobic auch der Fall, so versteh ich das.

#
Je mehr ich mich über Krösche informiere, umso begeisterter bin ich. Ich glaube, dass der zu uns wie die Faust aufs Auge passt.
#
Kommt bitte wieder zum Thema zurück, nämlich ob Krösche Handkäs und Äppler mag. Diese Frage vermisse ich in diesem Thread übrigens, ihr lasst echt nach.

Aber ernsthaft, hier geht es um Markus Krösche und nicht um Andy Möller oder Fredi Bobic.
#
Kommt bitte wieder zum Thema zurück, nämlich ob Krösche Handkäs und Äppler mag. Diese Frage vermisse ich in diesem Thread übrigens, ihr lasst echt nach.

Aber ernsthaft, hier geht es um Markus Krösche und nicht um Andy Möller oder Fredi Bobic.
#
Weißt Du zufällig. ob Krösche schon Äppler probiert hat und ob er seinen Handkäs mit oder ohne Musik isst?
#
Weißt Du zufällig. ob Krösche schon Äppler probiert hat und ob er seinen Handkäs mit oder ohne Musik isst?
#
Angeblich hat MK nach seinem ersten Äppler 10 Stunden auf dem Klo gehockt, deshalb kamen da auch 30 Stunden Verhandlung zusammen.

Aber auch ich bin hier auf die investigativen Qualitäten von Frau Pahl angewiesen, um diese Wissenslücke zu füllen.
#
Weißt Du zufällig. ob Krösche schon Äppler probiert hat und ob er seinen Handkäs mit oder ohne Musik isst?
#
Basaltkopp schrieb:

Weißt Du zufällig. ob Krösche schon Äppler probiert hat und ob er seinen Handkäs mit oder ohne Musik isst?

Handkäs ohne Musik?
Du ekelst dich wohl vor gar nix?
#
Was sagt Krösche eigentlich zum Stadion? Also im Vergleich zum Borussenpark oder zum Leipziger Stadion.
DAS ist doch die entscheidende Frage.
#
Basaltkopp schrieb:

Weißt Du zufällig. ob Krösche schon Äppler probiert hat und ob er seinen Handkäs mit oder ohne Musik isst?

Handkäs ohne Musik?
Du ekelst dich wohl vor gar nix?
#
oldie66 schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Weißt Du zufällig. ob Krösche schon Äppler probiert hat und ob er seinen Handkäs mit oder ohne Musik isst?

Handkäs ohne Musik?
Du ekelst dich wohl vor gar nix?

Hier geht es nicht um mich, sondern darum wie der Krösche seinen Handkäs isst.
#
Was sagt Krösche eigentlich zum Stadion? Also im Vergleich zum Borussenpark oder zum Leipziger Stadion.
DAS ist doch die entscheidende Frage.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Was sagt Krösche eigentlich zum Stadion? Also im Vergleich zum Borussenpark oder zum Leipziger Stadion.
DAS ist doch die entscheidende Frage.


….auch schön! Nur andere Farben…..   😉


Teilen