Strom- und Gaspreise

#
Hallo,
in den Medien wird täglich von steigenden Gas- und Strompreisen gesprochen, immer wieder kommen Familien oder wahlweise auch Studenten WGs zu Wort, die sich die immer weiter steigenden Gas- und Strompreise bald nicht mehr leisten können. Aber wie sieht es dann bei euch aus?
Ich zahle seit dem 01.01.2022 für Ökostrom 31,27 ct je kwh brutto ohne Grundgebühr. Vor dem 1.1. waren es 34,40 ct. Die Reduzierung erfolgte wegen der Reduzierung der EEG Umlage. Die letzte Erhöhung war zum August 2021.
Für Gas zahle ich seit dem 01.01.2022 beim örtlichen Versorger 8,19 ct je kwh brutto (für Heizung und Warmwasserzubereitung) zzgl. einer Grundgebühr von 17,85 pro Monat. Da gab es aber zum 1.1. tatsächlich eine Erhöhung von 1,25 ct auf diese 8,19 ct.

Wie sieht das denn bei euch aus? Flattert da alle Nas' lang eine Erhöhung ins Haus oder ist das so wie es bei mir im Moment ist? Aber wer weiß, was morgen in der Post liegt.
#
Wir haben heute den Wirtschaftsplan bekommen, der ab dem 1.6. geändert ist. Da die Fernwäre nach oben ging, wird der Plan ab 1.6. angepasst. Sind bei uns 35 Euro mehr im Monat.
#
Hallo,
in den Medien wird täglich von steigenden Gas- und Strompreisen gesprochen, immer wieder kommen Familien oder wahlweise auch Studenten WGs zu Wort, die sich die immer weiter steigenden Gas- und Strompreise bald nicht mehr leisten können. Aber wie sieht es dann bei euch aus?
Ich zahle seit dem 01.01.2022 für Ökostrom 31,27 ct je kwh brutto ohne Grundgebühr. Vor dem 1.1. waren es 34,40 ct. Die Reduzierung erfolgte wegen der Reduzierung der EEG Umlage. Die letzte Erhöhung war zum August 2021.
Für Gas zahle ich seit dem 01.01.2022 beim örtlichen Versorger 8,19 ct je kwh brutto (für Heizung und Warmwasserzubereitung) zzgl. einer Grundgebühr von 17,85 pro Monat. Da gab es aber zum 1.1. tatsächlich eine Erhöhung von 1,25 ct auf diese 8,19 ct.

Wie sieht das denn bei euch aus? Flattert da alle Nas' lang eine Erhöhung ins Haus oder ist das so wie es bei mir im Moment ist? Aber wer weiß, was morgen in der Post liegt.
#
Bei mir sieht es ähnlich wie bei Dir aus.
Ich weiß aber von Kollegen, deren Strompreis auf über 60ct/KWh steigen sollte. Sie hatten letztlich nur einen Anbieter gefunden, der sich im Bereich des ursprünglichen Preises bewegt.
#
Nachdem mich die jährliche Wechselei zu immer neuen Anbietern genervt hat, bin ich zum 1.1.2021 zum örtlichen Grundversorger gewechselt, der ebenfalls Ökostrom anbietet. Mit Preisgarantie zum 31.12.22.
Gas dito. Auch hier Preisgarantie bis 31.12.22. Nur ohne Öko.
#
Wir haben heute den Wirtschaftsplan bekommen, der ab dem 1.6. geändert ist. Da die Fernwäre nach oben ging, wird der Plan ab 1.6. angepasst. Sind bei uns 35 Euro mehr im Monat.
#
Brady74 schrieb:
35 Euro mehr im Monat
Das klingt auf jeden Fall nicht wenig, ist das auch prozentual eine Menge?
Luzbert schrieb:
über 60ct/KWh steigen
Das ist krass. Da frage ich mich aber auch wie die verargummentiert haben wollen. Selbst wenn man sich jetzt einen neuen Vertrag suchen würde, wäre das ein völlig überteuerter Preis
#
Nachdem mich die jährliche Wechselei zu immer neuen Anbietern genervt hat, bin ich zum 1.1.2021 zum örtlichen Grundversorger gewechselt, der ebenfalls Ökostrom anbietet. Mit Preisgarantie zum 31.12.22.
Gas dito. Auch hier Preisgarantie bis 31.12.22. Nur ohne Öko.
#
WürzburgerAdler schrieb:

Nachdem mich die jährliche Wechselei zu immer neuen Anbietern genervt hat

Ja, das nervt total und dann da noch ein Laufzeit-Bonus und dort noch ein Sofort-Bonus aber nur wenn dies oder jenes usw. Ich habe auch um die Zeit zu einem mit monatlicher Kündigungsmöglichkeit gewechselt.  Am ende schielen diese ganzen Boni-Verträge nur darauf, dass man vergisst zu kündigen und dann einen viel zu teurern Vertrag hat.
#
Brady74 schrieb:
35 Euro mehr im Monat
Das klingt auf jeden Fall nicht wenig, ist das auch prozentual eine Menge?
Luzbert schrieb:
über 60ct/KWh steigen
Das ist krass. Da frage ich mich aber auch wie die verargummentiert haben wollen. Selbst wenn man sich jetzt einen neuen Vertrag suchen würde, wäre das ein völlig überteuerter Preis
#
Adler_im_Exil schrieb:

Brady74 schrieb:
35 Euro mehr im Monat
Das klingt auf jeden Fall nicht wenig, ist das auch prozentual eine Menge?
Luzbert schrieb:
über 60ct/KWh steigen
Das ist krass. Da frage ich mich aber auch wie die verargummentiert haben wollen. Selbst wenn man sich jetzt einen neuen Vertrag suchen würde, wäre das ein völlig überteuerter Preis


Knapp 15% mehr.
#
Adler_im_Exil schrieb:

Brady74 schrieb:
35 Euro mehr im Monat
Das klingt auf jeden Fall nicht wenig, ist das auch prozentual eine Menge?
Luzbert schrieb:
über 60ct/KWh steigen
Das ist krass. Da frage ich mich aber auch wie die verargummentiert haben wollen. Selbst wenn man sich jetzt einen neuen Vertrag suchen würde, wäre das ein völlig überteuerter Preis


Knapp 15% mehr.
#
Brady74 schrieb:

Adler_im_Exil schrieb:

Brady74 schrieb:
35 Euro mehr im Monat
Das klingt auf jeden Fall nicht wenig, ist das auch prozentual eine Menge?
Luzbert schrieb:
über 60ct/KWh steigen
Das ist krass. Da frage ich mich aber auch wie die verargummentiert haben wollen. Selbst wenn man sich jetzt einen neuen Vertrag suchen würde, wäre das ein völlig überteuerter Preis


Knapp 15% mehr.

Falsch! Knapp 30%.
#
Ich habe noch bis August eine Preisgarantie bei den Stadtwerken in Flensburg, hab den neuen Vertrag bei nem anderen Anbieter schon abgeschlossen um dann ein Jahr Ruhe zu haben. Die Stadtwerke waren letzten Sommer bei weitem der günstigste Anbieter, nun haben sie aber heftig aufgeschlagen, sowohl für Neukunden als auch für Bestandskunden. Die Wechselmöglichkeiten sind hier oben aber im Vergleich zu Bayreuth nicht soooo gut. Zumindest empfinde ich das so.
#
Da werden einige noch große Augen bekommen wenn die Nebenkosten abrechnung kommt.
Vor 2 Jahren noch 340 Euro zurück bekommen letztes Jahr 240 Euro dieses Jahr 40 Euro Nachbezahlen.
Verbrauch ziemlich gleich. Und das nur für Heizung und Warmwasser.
#
Da werden einige noch große Augen bekommen wenn die Nebenkosten abrechnung kommt.
Vor 2 Jahren noch 340 Euro zurück bekommen letztes Jahr 240 Euro dieses Jahr 40 Euro Nachbezahlen.
Verbrauch ziemlich gleich. Und das nur für Heizung und Warmwasser.
#
Bei mir sieht es exakt genauso aus
Meinen Dauerauftrag habe ich bereits um 50€ erhöht und bin schon froh, wenn ich nächstes Jahr nicht nachzahlen muss.
#
Habe noch mal nachgeschaut, ich müsste Preisbindung bis Juli haben, danach wirds vermutlich happig steigen.
#
Habe noch mal nachgeschaut, ich müsste Preisbindung bis Juli haben, danach wirds vermutlich happig steigen.
#
SGE_Werner schrieb:

Habe noch mal nachgeschaut, ich müsste Preisbindung bis Juli haben, danach wirds vermutlich happig steigen.


Same here. Ich zahle aktuell 5,9 Cent/kWh Gas. Neukunden wird aktuell was um 18 angeboten.
Als Neukunde wäre ich bei 560€ statt 165€

Das wir spannend ab August
#
Ich bin ob saftiger Preiserhöhung meines bisherigen Stromanbieters zum 01.01.22 gewechselt. Bei meinem neuen Anbieter zahle ich nun ca. 50% mehr. Und es ist immer noch günstiger, als es bei meinem alten Anbieter ab 01.01.22 gewesen wäre.
#
Das blöde ist, meiner ist laut Vergleichsportalen weiterhin der günstigste Anbieter.
Bei anderen steht teilweise eine 9 vor dem monatlichen Abschlag.
#
Wir hatten wohl ziemlichen Dusel.
Vor Kriegsbeginn abgeschlossen, Preisgarantie bis Ende des Jahres.

Zumindest dieses Jahr ists also noch in Rahmen.
#
Bei uns lief die Preisgarantie zum 31.03. sowohl für Gas als auch für Strom aus.

Zahle jetzt 0,3685 EUR für Strom und 0,1174 EUR für Gas. Grundgebühr blieb mit 4 EUR für Strom und 9 EUR für Gas gleich.

Anstieg bei Strom um 32 Prozent, bei Gas um 100 Prozent.

Wir haben uns daher entschlossen, im Mai eine Recht ordentliche PV aufs Dach machen zu lassen, gleichzeitig rüsten wir beim Heizen auf Wärmepumpe um.
#
Bei uns lief die Preisgarantie zum 31.03. sowohl für Gas als auch für Strom aus.

Zahle jetzt 0,3685 EUR für Strom und 0,1174 EUR für Gas. Grundgebühr blieb mit 4 EUR für Strom und 9 EUR für Gas gleich.

Anstieg bei Strom um 32 Prozent, bei Gas um 100 Prozent.

Wir haben uns daher entschlossen, im Mai eine Recht ordentliche PV aufs Dach machen zu lassen, gleichzeitig rüsten wir beim Heizen auf Wärmepumpe um.
#
👍
#
Ich bin so froh, dass ich weder Gas & Strom zahlen muss und quasi alles kompakt im Mietpreis ist.
#
Ich bin so froh, dass ich weder Gas & Strom zahlen muss und quasi alles kompakt im Mietpreis ist.
#
Sorry, aber verstehe ich nicht.


Teilen