Time to say goodbye

#
Nachdem ich jetzt wieder schreiben darf, wollte ich nach 20 Jahren in diesem Forum und seinen Vorgängern hier nicht einfach verschwinden, sondern zumindest kurz darüber informieren, dass ich zukünftig hier nicht mehr anzutreffen sein werde. Bevor sich jemand wundert, wenn bei den üblichen Themen nix von mir kommt... Ich hoffe, die Moderatoren lassen diesen Thread stehen, daher werde ich auch nicht groß auf die Beweggründe eingehen.

Vor allem schreibe ich das aber, weil ich hier in der ganzen Zeit auch wirklich viele nette Menschen kennengelernt habe, besonders zu Zeiten, in denen dieses Forum hier sowas wie ein "soziales Netzwerk" war, bevor es die bekannten sog. sozialen Netzwerke gab. Und vom Gerichtsticker aus der Verhandlung über den Lizenzentzug bis hin zur Aktion "Adelmann auf die Trainerbank von Union Berlin" gab es doch auch das ein oder andere Konstruktive, das ich hier begleitet habe. Aber auch in den Diskussionen um Fanthemen hier gab es glaube ich neben allen Kontroversen hin und wieder vernünftige Debatten, obwohl ich sehr häufig von ganz verschiedenen Leuten - auch vielen, die hier selbst mal aktiv waren - gefragt wurde, warum ich mir das noch antue. Es muss wohl mit einem Hang zur Selbstgeißelung zusammenhängen, der dem Eintrachtfansein ja zumindest früher sowieso immanent war. Wie dem auch sei, ich habe aus der ein oder anderen Auseinandersetzung hier schon etwas mitgenommen, auch wenn es gerade in den letzten Jahren und bei speziellen Usern wirklich mehr und mehr belanglos und nervtötend wurde. Diese haben damit auch hier nochmal die Möglichkeit, mich nach Herzenslust zu beschimpfen...

Neben dem ganzen "Im-Kreis-drehen" bei den üblichen Themen macht es für mich aber leider auch einfach keinen Sinn mehr, Diskussionen unter erwachsenen Menschen zu beginnen, ohne zu wissen, ob ich sie überhaupt zu Ende werde führen können - da die Moderation mittlerweile ja nicht mehr nur bei Beleidigungen o.ä. eingreift, sondern auch, wenn der rhetorische Stil o.ä. nicht ihr persönliches Gusto trifft. Sei es drum, auch darüber muss jetzt nicht mehr groß gesprochen werden, das passt dann schon so und in Zukunft muss der geneigte Forumsuser dann wohl eben wieder "an den Container kommen", wenn er auch mal außerhalb seiner Bubble über Fanthemen sprechen möchte.

Den Account hier lasse ich dann demnächst deaktivieren, machts gut und man sieht sich im Stadion!


#
Ich tu Dir den Gefallen:
Ach nein, bleib doch bitte. Du bist so ein wertvoller Diskussionpartner. Niemals arrogant und immer super sachlich.
#
Ein fürwahr düsterer Tag für das gesamte Forum.
#
Nachdem ich jetzt wieder schreiben darf, wollte ich nach 20 Jahren in diesem Forum und seinen Vorgängern hier nicht einfach verschwinden, sondern zumindest kurz darüber informieren, dass ich zukünftig hier nicht mehr anzutreffen sein werde. Bevor sich jemand wundert, wenn bei den üblichen Themen nix von mir kommt... Ich hoffe, die Moderatoren lassen diesen Thread stehen, daher werde ich auch nicht groß auf die Beweggründe eingehen.

Vor allem schreibe ich das aber, weil ich hier in der ganzen Zeit auch wirklich viele nette Menschen kennengelernt habe, besonders zu Zeiten, in denen dieses Forum hier sowas wie ein "soziales Netzwerk" war, bevor es die bekannten sog. sozialen Netzwerke gab. Und vom Gerichtsticker aus der Verhandlung über den Lizenzentzug bis hin zur Aktion "Adelmann auf die Trainerbank von Union Berlin" gab es doch auch das ein oder andere Konstruktive, das ich hier begleitet habe. Aber auch in den Diskussionen um Fanthemen hier gab es glaube ich neben allen Kontroversen hin und wieder vernünftige Debatten, obwohl ich sehr häufig von ganz verschiedenen Leuten - auch vielen, die hier selbst mal aktiv waren - gefragt wurde, warum ich mir das noch antue. Es muss wohl mit einem Hang zur Selbstgeißelung zusammenhängen, der dem Eintrachtfansein ja zumindest früher sowieso immanent war. Wie dem auch sei, ich habe aus der ein oder anderen Auseinandersetzung hier schon etwas mitgenommen, auch wenn es gerade in den letzten Jahren und bei speziellen Usern wirklich mehr und mehr belanglos und nervtötend wurde. Diese haben damit auch hier nochmal die Möglichkeit, mich nach Herzenslust zu beschimpfen...

Neben dem ganzen "Im-Kreis-drehen" bei den üblichen Themen macht es für mich aber leider auch einfach keinen Sinn mehr, Diskussionen unter erwachsenen Menschen zu beginnen, ohne zu wissen, ob ich sie überhaupt zu Ende werde führen können - da die Moderation mittlerweile ja nicht mehr nur bei Beleidigungen o.ä. eingreift, sondern auch, wenn der rhetorische Stil o.ä. nicht ihr persönliches Gusto trifft. Sei es drum, auch darüber muss jetzt nicht mehr groß gesprochen werden, das passt dann schon so und in Zukunft muss der geneigte Forumsuser dann wohl eben wieder "an den Container kommen", wenn er auch mal außerhalb seiner Bubble über Fanthemen sprechen möchte.

Den Account hier lasse ich dann demnächst deaktivieren, machts gut und man sieht sich im Stadion!


#
Danke Max.



Maxfanatic schrieb:

an den Container kommen


...oder beim Schampus trinken bzw. im Ortsbeirat1. 😎
#
Schade. Ich hatte dich als Diskutanten geschätzt, auch wenn ich dich manchmal ziemlich strange fand in deiner Argumentation.
Deine Schwierigkeiten mit der Moderation , die immer mehr dazu neigt quasi stilistisch zu bewerten (Stilmittel wie Ironie, etc.) was ok ist und was nicht, kann ich sehr nachvollziehen.
Ich für meinen Teil lasse mir das hier aber nicht nehmen, auch wenn ich mehrheitlich den Stempel des cholerischen Arxxxlochs bekomme.

Gehab dich wohl!
#
Ja geh und bring deinen Laden in Griff.
#
Ja geh und bring deinen Laden in Griff.
#
Will er ja nicht
#
Wer war das hier?
#
Wer war das hier?
#
Siehe #4

Alles Gute Max.
#
Siehe #4

Alles Gute Max.
#
Danke, verrafft.

Schade eigentlich.
#
Danke, verrafft.

Schade eigentlich.
#
SGE-URNA schrieb:

Schade eigentlich.


Jo.
Finde ich auch.

War immer ein kontroverses Ding, aber trotzdem meist gute Auseinandersetzungen.


Teilen