Gerücht: Interesse an Julian Brandt

#
Die FR berichtet darüber, dass die Eintracht Brandt im Blick für die Kamada Nachfolge habe.

Als Nachfolger haben die Frankfurter einige Kandidaten im Blick, darunter auch den Dortmunder Nationalspieler Julian Brandt. Der 26-Jährige würde ins Profil und zu den gestiegenen Ambitionen passen, die Entwicklungsschritte hin zu einem Topklub dokumentieren. Finanziell müsste sich die Eintracht aber bis zur Decke strecken, und natürlich müsste auch Brandt erst einmal vom Frankfurter Weg überzeugt sein.

Quelle: https://www.fr.de/eintracht-frankfurt/eintracht-frankfurt-musterschueler-kamada-sprung-bvb-fc-barcelona-91977570.html

Auf den ersten Blick ein relativ wildes Gerücht. Brandt dürfte beim BVB deutlich mehr verdienen, als jeder unserer Spieler (zuletzt mal 7 Millionen gelesen). Ging er doch damals zum BVB als Leverkusen Shooting Star, ist beim BVB auch meistens Stammspieler.
Aber: So richtig begeistert ist man beim BVB nicht. Der ganz große Durchbruch, den man sich erhoffte, ist ausgeblieben. Gerade auch das konkrete Kamada Gerücht zeigt, dass man wohl anders planen will. Für die gezeigte Leistung dürfte Brandt auch dem BVB zu teuer sein. Vertrag wird wohl eher nicht verlängert. Im Sommer hieß es schon, dass er bei passendem Angebot weg kann.

Für uns würde sprechen, wenn er in der Bundesliga bleiben will, bei nem Verein mit internationalen Ambitionen, bei dem er trotzdem relativ sicher Stammspieler wäre. Ich denke auch die Entwicklung von Götze könnte ein Fingerzeig für ihn sein. Ein Spieler, den er beim BVB mit ersetzt hat, hatte nun bei der WM, nach nem halben Jahr bei uns, ihm gegenüber die Nase vorn.

Für uns wäre es ein Transfer, für den man sich finanziell strecken müsste, ohne große Wertsteigerung erwarten zu können. Aber auch einer, bei dem man relativ sicher eine gute Grundqualität bekommt und den man auch als Fingerzeig an Glasner und die Mannschaft sehen könnte, dass man mittlerweile in der Lage ist einen Nationalspieler und BVB Stammspieler zu uns zu locken.
#
Um Gottes Willen!
Das ewige Talent. Der ist viel zu weich und passiv für unseren Fussball.
Das er viel zu teuer wäre, kommt hinzu.

Das schlimmste Gerücht seit sehr langer Zeit!
Denke aber, dass da nichts dran ist.
#
Zweikampfverweigerer. Passt absolut nicht zu uns.
#
Zweikampfverweigerer. Passt absolut nicht zu uns.
#
Kamada hat auch erst vor kurzem gelernt Zweikämpfe zu führen.
Brandt ist ein toller Fussballer, Glaube aber nicht, dass wir uns den leisten können. Ablösetechnisch und vom Gehalt her wird das mMn nicht zu stemmen sein. Hatte seinerzeit ne AK von 25 Mio als er von LEV zu den Zecken gewechselt ist.
#
Kamada hat auch erst vor kurzem gelernt Zweikämpfe zu führen.
Brandt ist ein toller Fussballer, Glaube aber nicht, dass wir uns den leisten können. Ablösetechnisch und vom Gehalt her wird das mMn nicht zu stemmen sein. Hatte seinerzeit ne AK von 25 Mio als er von LEV zu den Zecken gewechselt ist.
#
PhillySGE schrieb:

Kamada hat auch erst vor kurzem gelernt Zweikämpfe zu führen.
Brandt ist ein toller Fussballer, Glaube aber nicht, dass wir uns den leisten können. Ablösetechnisch und vom Gehalt her wird das mMn nicht zu stemmen sein. Hatte seinerzeit ne AK von 25 Mio als er von LEV zu den Zecken gewechselt ist.


Bin auch etwas überrascht, dass hier bei nem Nationalspieler und BVB Stammspieler direkt "zu schlecht" gerufen wird.

Finanzielle ist natürlich klar der Knackpunkt. Hier muss Brandt klare Abstriche machen und BVB bekommt natürlich auch nicht seine Ablöse zurück. Ggfs. käme Dortmund uns da entgegen, da der Vertrag 24 dann eh ausläuft und man ihn vielleicht nicht mehr verlängern will und ggfs. sich eh anders auf der Position aufstellen will. Allerdings sehen viele gerade bei Brandt seine beste Saison bei Dortmund und dass er einer der besten Spieler der Hinrunde gewesen wäre.

Und wir müssen uns natürlich auch strecken. Wahrscheinlich wie wir uns noch nie zuvor für einen Neuzugang gestreckt haben. Könnte halt das sein, was ein Glasner auch erwartet, dass nicht nur Spieler für Ausbildung und Sprungbrett geholt werden, bei denen dann nach nem halben Jahr durch die Presse geht, dass die nur ins zweite Vertragsjahr gehen wollen, wenn man sich europäisch qualifiziert, dann aber auch Schluss ist. Sondern eben auch mal viel Geld für nen Spieler ausgibt, der Stammspieler Material für die Plätze 2-5 ist.

Ich denke auch nicht, dass es was wird. So verkehrt ist es aber in der Außendarstellung vielleicht nicht, mal mit richtig großen Namen in Verbindung gebracht zu werden.
#
Kamada hat auch erst vor kurzem gelernt Zweikämpfe zu führen.
Brandt ist ein toller Fussballer, Glaube aber nicht, dass wir uns den leisten können. Ablösetechnisch und vom Gehalt her wird das mMn nicht zu stemmen sein. Hatte seinerzeit ne AK von 25 Mio als er von LEV zu den Zecken gewechselt ist.
#
PhillySGE schrieb:

Kamada hat auch erst vor kurzem gelernt Zweikämpfe zu führen.
Brandt ist ein toller Fussballer, Glaube aber nicht, dass wir uns den leisten können. Ablösetechnisch und vom Gehalt her wird das mMn nicht zu stemmen sein. Hatte seinerzeit ne AK von 25 Mio als er von LEV zu den Zecken gewechselt ist.


Als zu schlecht würde ich Ihn sportlich auch nicht sehen.
Das man Nationalspieler wird, bekommt man nicht geschenkt.
Wie Du schon richtig geschrieben hast, er wird insgesamt wohl zu teuer sein.
Sinn würde so ein Transfer aus mehreren Gründen machen.
Ich bin überrascht, das wir mittlerweile sogar über solche Spieler nachdenken.

Sollte er tatsächlich kommen, werden Glasner und Krösche wissen warum sie Ihn holen und wie sie Ihn einsetzen möchten. Und wenn das so eine Story wie mit Boateng, Kostic, Rebic, Wolf usw. gibt,
dann sofort her mit Ihm.
#
Es geht hier weniger um "zu schlecht", sondern als Spielertyp eher unpassend für unseren Fussball.
Uns hat ja u.a. stark gemacht, giftig in den Zweikämpfen sein und körperlich auch dagegen zu halten. Dies sind Attribute für die Brandt mal überhaupt nicht steht. Technisch ist er sicher stark, aber wenn es um die Wurst ging, tauchte er beim BVB auch meist ab und beging entscheidende Fehler (siehe Rückspiel in der EL im Ibrox). Das er im Kamada Manier plötzlich das Grätschen lernt und vorneweg marschiert, kann ich mir nicht vorstellen.
#
Zu teuer, er müsste doch auf mehr als die Hälfte verzichten.

Ansonsten natürlich ein sehr guter Fußballer, der bei der Eintracht nochmal in Fahrt kommen könnte.
#
Zu teuer, zu lasch, mag sein. Vielleicht gibt es in ihm aber auch nur den Wunsch, mal bei einem richtig guten Verein zu spielen. Außerdem wirkt er immer noch so, als ob er sein Potential noch nicht erschöpft hat.
#
Es geht hier weniger um "zu schlecht", sondern als Spielertyp eher unpassend für unseren Fussball.
Uns hat ja u.a. stark gemacht, giftig in den Zweikämpfen sein und körperlich auch dagegen zu halten. Dies sind Attribute für die Brandt mal überhaupt nicht steht. Technisch ist er sicher stark, aber wenn es um die Wurst ging, tauchte er beim BVB auch meist ab und beging entscheidende Fehler (siehe Rückspiel in der EL im Ibrox). Das er im Kamada Manier plötzlich das Grätschen lernt und vorneweg marschiert, kann ich mir nicht vorstellen.
#
Schmidti1982 schrieb:

Es geht hier weniger um "zu schlecht", sondern als Spielertyp eher unpassend für unseren Fussball.
Uns hat ja u.a. stark gemacht, giftig in den Zweikämpfen sein und körperlich auch dagegen zu halten. Dies sind Attribute für die Brandt mal überhaupt nicht steht. Technisch ist er sicher stark, aber wenn es um die Wurst ging, tauchte er beim BVB auch meist ab und beging entscheidende Fehler (siehe Rückspiel in der EL im Ibrox). Das er im Kamada Manier plötzlich das Grätschen lernt und vorneweg marschiert, kann ich mir nicht vorstellen.



Also denkst Du wirklich, sollte an dem Gerücht was dran sein, das Glasner und Krösche jemanden holen,
der als Spielertyp unpassend für unseren Fußball ist.
Ich denke schon das die beiden keinen Fußballer holen würden, den nicht zu uns passt.
Und Brandt ist nun wirklich kein unbekannter Spieler, der schwer einzuschätzen oder zu beobachten von den Verantwortlichen wäre.
#
Ich fände Brandt klasse.Glaube der würde bei uns liefern.
Die Eintracht DNA die kommt schon...
Aber glaube sehr schwer zu realisieren.
Da müsste Bvb und Brandt sich gewaltig auf uns zu bewegen.
#
Es geht hier weniger um "zu schlecht", sondern als Spielertyp eher unpassend für unseren Fussball.
Uns hat ja u.a. stark gemacht, giftig in den Zweikämpfen sein und körperlich auch dagegen zu halten. Dies sind Attribute für die Brandt mal überhaupt nicht steht. Technisch ist er sicher stark, aber wenn es um die Wurst ging, tauchte er beim BVB auch meist ab und beging entscheidende Fehler (siehe Rückspiel in der EL im Ibrox). Das er im Kamada Manier plötzlich das Grätschen lernt und vorneweg marschiert, kann ich mir nicht vorstellen.
#
Wobei Kamada nicht erst diese Saison gelernt hat Grätschen auszupacken sondern das auch schon in seinem ersten Jahr bei uns getan hat. Über die Jahre hat er sich in der Zweikampfführung verbessert, der Wille in Zweikämpfe zu gehen war aber schon immer da. Es fällt vielen nur jetzt endlich mal auf und so mancher Fan ist auch endlich gewillt zu sehen das Kamada kein Schönspieler ist der Zweikämpfe verweigert.

Der Unterschied in dieser Saison ist lediglich das Kamada meist in einer zurückgezogeneren Rolle neben Sow spielt und dort auch öfter mal die Grätsche ausgepackt werden muss. Auf der offensiveren Rolle in den Jahren davor musste er eher ins Pressing gehen und da ist es kontraproduktiv zu grätschen weil man nach Ballgewinn den Ball kaum gezielt weiterleiten kann und auch nicht am Umschaltspiel teilnehmen kann weil man mit dem Hintern auf dem Rasen sitzt.

Das Kamada schon immer gewillt war Zweikämpfe zu führen sieht man gut in diesem japanischen Fan-Video. Passt mal genau darauf auf was für Trikots Kamada bei seinen Defensivaktionen trägt

https://www.youtube.com/watch?v=CyNhYVQ9uUo

Ich wäre nicht abgeneigt wenn wir Brandt im Tausch für Kamada bekommen würden. Er müsste sicherlich auf die Hälfte seines Gehalts verzichten aber sportlich wäre Brandt top, zumindest wenn Glasner ihn als 8er und nicht als 10er oder offensiven Außen einsetzen will.
Beim BVB taucht jeder Spieler, inclusive der "Führungsspieler", ab wenn es nicht gut läuft weil man beim BVB fast nur, Achtung Mentalitätsfrage, eierlose Schönspieler verpflichtet. Brandt konnte auf der 8 allerdings oft dem Spiel des BVB Struktur geben und das er dort nicht Stammspieler ist liegt eher daran das die Trainer dort lieber danach aufstellen wer der bessere Spieler ist wenn er sein volles Können ausschöpfen würde statt danach was die Spieler tatsächlich auch leisten.

Zudem wäre Brandt genau die Art Spieler die ich bevorzugt im zentralen Mittelfeld sehe. Gelernte Offensivspieler und Dribbler wie Götze, Kamada oder den Hafenkapitän die wegen ihrer natürlichen Beweglichkeit und engen Ballführung im Spielaufbau nur sehr schwer zu pressen sind und auch unter großem Druck oft noch eine Lösung finden und den Ball kontrolliert zum Mitspieler finden.
Das ein Mittelfeldtrio aus Sow, Kamada sowie Götze auch unter großem Druck spielerische Lösungen und Passwege für Steilpässe finden ist einer der Faktoren warum unsere Gegner immer öfter garnicht erst versuchen uns schon in unserer Hälfte zu pressen. Einmal nicht den richtigen Winkel für den Zweikampf erwischt und 2 Sekunden später segelt ein präziser Steilpass über die aufgerückte Verteidigung auf Lindström oder Kolo Muani.
#
Das ist doch finanziell überhaupt nicht machbar.
#
Das ist doch finanziell überhaupt nicht machbar.
#
Das hatte ich bei Götze auch gedacht.
Ich rechne aber auch nicht mit einem Brandt Wechsel
#
Ich find ihn immer noch einen der talentiertesten deutschen Spieler in der Buli. Er macht öfter mal geniale Sachen und hat nen guten Schuss.
Wo es fehlt ist die Mentalität und psychische Stabilität- und das sind genau die Sachen, die Glasner vielleicht ganz gut vermitteln kann
Von daher - wenn es sich ohne allzugroße finanzielle Ausbrüche machen ließe - fänd ich Brandt ein Akquisegespräch wert.
#
Das hatte ich bei Götze auch gedacht.
Ich rechne aber auch nicht mit einem Brandt Wechsel
#
Tafelberg schrieb:

Das hatte ich bei Götze auch gedacht.
Ich rechne aber auch nicht mit einem Brandt Wechsel

Der hatte in Eindhoven aber garantiert nicht mehr verdient als hier.
Brandt wird in Dortmund sicherlich 5-8 Millionen € verdienen (selbst Wolf soll ja 4 Millionen € im Jahr dort verdienen). Dazu hat er in der Hinrunde regelmäßig dort gespielt. Also welchen Grund für einen Wechsel sollte es da aus der Sicht von Brandt geben?
#
Ich hab hier im beruflichen Umfeld ein paar BVB-Fans, und für alle von denen ist Brandt ein rotes Tuch. Die einhellige Meinung ist sinngemäß: "Alle Tore und Vorlagen, die er vorne schießt, verursacht er hinten auch als Gegentore durch abstruse Ballverluste oder mangelnden Willen, in Zweikämpfe zu gehen."
#
Ich hab hier im beruflichen Umfeld ein paar BVB-Fans, und für alle von denen ist Brandt ein rotes Tuch. Die einhellige Meinung ist sinngemäß: "Alle Tore und Vorlagen, die er vorne schießt, verursacht er hinten auch als Gegentore durch abstruse Ballverluste oder mangelnden Willen, in Zweikämpfe zu gehen."
#
Alphakeks schrieb:

Ich hab hier im beruflichen Umfeld ein paar BVB-Fans, und für alle von denen ist Brandt ein rotes Tuch. Die einhellige Meinung ist sinngemäß: "Alle Tore und Vorlagen, die er vorne schießt, verursacht er hinten auch als Gegentore durch abstruse Ballverluste oder mangelnden Willen, in Zweikämpfe zu gehen."

Naja, das kennen wir ja auch. Dann musst du doch nur mal lesen, was in der Vergangenheit hier über Kamada oder Sow geschrieben wurde...
Ich würde darauf nicht allzuviel geben. Dortmund jammert auch auf hohem Niveau.
Brandt ist ein verdammt guter Kicker und ich denke, falls OG das gutheisst, dann kann das auch was werden...
#
Tafelberg schrieb:

Das hatte ich bei Götze auch gedacht.
Ich rechne aber auch nicht mit einem Brandt Wechsel

Der hatte in Eindhoven aber garantiert nicht mehr verdient als hier.
Brandt wird in Dortmund sicherlich 5-8 Millionen € verdienen (selbst Wolf soll ja 4 Millionen € im Jahr dort verdienen). Dazu hat er in der Hinrunde regelmäßig dort gespielt. Also welchen Grund für einen Wechsel sollte es da aus der Sicht von Brandt geben?
#
Wuschelblubb schrieb:

Also welchen Grund für einen Wechsel sollte es da aus der Sicht von Brandt geben?

Schau in den Spiegel, dann weißt Du es... Die besten Fans der Welt und nicht solche Schönwettersänger wie in der "Süd"
#
Tatsächlich kann ich mir das auch nicht vorstellen. Er ist schlicht viel zu teuer. Und warum sollte er aus Dortmund weg, wo er sich gemütlich eingerichtet hat und Stammspieler ist. Erstmal.

Was ich aber lustig finde: Seit bald zwei Jahren ziehe ich einen Kumpel von mir, der BVB-Fan ist, damit auf, dass sie dringend den Brandt an uns verleihen müssten, um aus ihm einen Superstar zu machen. Wenn Julian Brandt die Mentalität drinnen hätte, die unsere Mannschaft beweist, dann würde er den nächsten Schritt machen. So wie Kamada auch.

Man muss aber auch sagen, dass die Gefahr sehr groß ist, dass kommendes Jahr (mal wieder) ein ziemlicher Aderlass ansteht. Mit Ndicka, Kamada, Knauff und Sow könnten vier Stammspieler weg sein. Ich glaube nicht, dass Glasner der Typ ist, der sich in diesem Fall mit "ungeschliffenen Diamanten"  und "Talenten" als Ersatz zufrieden gibt. Da werden fertige Spieler kommen müssen - und die sind eben nicht billig. Sollte Geld da sein, könnte ich mir vorstellen, dass man es für einen namhaften Zugang ausgeben könnte.


Teilen