Fanhistorie XXIX

#
Wingsbachadler schrieb:
Mir klingt noch im Ohr: " Frau Rauscher, der kernisch, kräftische Speierling von Possmann....."



...jetzt auch mit Schraubverschluss... (haste vergesse...).    
#
PeterT. schrieb:
Gude,

TKPAdler schrieb:
"Seemann" könnte sein, obwohl zur damaligen Zeit doch ein Haufen Seemänner im G-Block zu finden waren. Wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, war es doch Mode, als "Kopfschmuck" einen Elbsegler zu tragen.


Nein,

"Seemann" war Anfang/Mitte der 70er definitiv noch nicht als "Einpeitscher" mit einem Megaphon aktiv!!! Das war erst in den 80ern!

Damals fing für gewöhnlich entweder einer oder eine mehr oder weniger große Gruppe an, etwas zu intonieren und je nach Stimmung hat dann der ganze Block mitgemacht.

Die 70er waren die Zeit der Dreiklang-Hörner und großen Schwenkfahnen (sehr gut, dass das wiederbelebt wurde!!!). Ausserdem gab es da noch die Jungs mit der großen schwarz-roten Teertonne, gefüllt mit Schotter, die einen mordsmässigen Lärm machten und der Typ mit dem Kinderwagengestell und dem darauf montierten halben Dutzend Autohupen, betrieben mit einer Autobatterie!

Ju, Ju Jusufi, was fürn Vieh? Jusufi!


javascript:void(0); PeterT.


Jo, Seemann war in den 80ern. Da gab's auch diese ohrenbetäubenden Gasdruckfanfaren (hatte auch so eine). Es piepst heute noch im Ohr, wenn ich daran denke...  ,-)  
#
owladler schrieb:
Los, die dreißig schaffen wir aber noch. Ich versuche es noch mal anzuschieben.




Eisenbach,
Leut´ vom Fach.
alles unter einem Dach!




...Klima, Heizung, Sanitär und Dach...

Herrlich, daran zurück zu denken!!!    
#
Der gesuchte Anheizer Anfang der Siebziger war "Kojak". Er hatte um sich herum ein Häuflein von ca. 10 Leuten, die keiner Schlägerei aus dem Wege gingen und meistens sturzvoll ins Stadion torkelten. Die waren sehr mit Vorsicht zu genießen und ziemlich asselig.

Kojak verschwand dann um 1974 urplötzlich aus der Szene, angeblich hatte er sich im Vollrausch an die Straßenbahnhochleitungen gehängt und dabei einen Stromschlag von der Güte abbekommen, daß er zum Pflegefall wurde.

Seemann ist erst Jahre später zum Einheizer geworden, wobei er dies anfangs eher widerwillig tat.
#
Die "Spezialität" von Kojak war ein lauter Tarzanschrei : "Aaaaaaauuuuaaaaauuuuuuaaaaah"

Darauf der G-Block : "Heja heja heja SGE"
#
@ Klaus: Schön geschrieben, muß ne tolle Zeit gewesen sein...

#
Schobberobber72 schrieb:
Das war die Zeit, als ich mit meiner Kutte und meinen grade neu von der Oma aufgenähten "Eintracht ist eine Religion" und "G-Block" Aufnähern, stolz wie Okar durch´s Stadion gerannt bin. Dazu schwarz/rote Fransen am Arm und so´nen Sonnenhut.


Lescherlisch  ,-) .....isch hab mit damals für 10 mark oder so ne total bescheuerte Jeans-Jacke aufm Flohmarkt gekauft und die dinger selbst uffgenäht.
Auch ein selbst kreirtes "SGE" war auf der Kutte zu finden und die schwarz/roten Franzen gehörten natürlich dazu. Mein ganzer Stolz war aber ein Eintracht Aufnäher mit silber glitzernden Schwingen.
Natürlich gehörte auch die gute Gasfanfare zum Repertoir.
Im Sommer ganz angenehm das teil...im Winter sind dir die hände abgefroren.
Ich glaub das Kopfstück hab ich immer noch.

Natürlich gehörte auch meine auf einem 1.70m langen Bambusstock hängende schwarz/weisse Fahne aus Bettlacken und nem alten Zorro umhang dazu.
Worauf heute noch die unterschriften von Lothar Sippel und Manni Binz drauf sind.

Bei der Sonntagszeitung hatte ich nicht den Eindruck das das ne Frau brüllt sondern ein Kind...wo ich mir immer sagte..."wenn der mir ma über den weg läuft...." Genial wirklich das der halbe G-Block kollektiv aufstöhnte.

Und ja..konfetti hatten wir damals ohne Ende. Der Vater meines damaligen Stadiongängerkumpels arbeitete bei ner EDV-Firma und die hatten immer müllsäcke weise zeug da rum liegen....einma musst ich am HBF 20 Mark latzen weil ich dort was gerschmissen hatte....heute gäbs wahrscheinlich direkt Stadionverbot... ,-)

Schee wars.  
#
Hat schon jemand "RIGA Mainz" erwähnt? Ja, damals war ein gewisser Verein in relativer Nähe noch so unbedeutend, daß die dortigen Unternehmen sich lieber zur Eintracht bekannt haben.
#
Miep, die Geschichte mit der "wachsenden" Fahne ist herrlich, ich habe auch noch so ein Teil im Keller gelagert, das zu besonderen Anlässen ans Tageslicht befördert wird. Ich muß allerdings zugeben, dass ich dieses Ritual nach einem Auswärtsspiel im Mai 1992 ziemlich eingeschränkt habe. Ich kann mich auch noch gut erinnern, wie mal so ein Verbindungsstück für eine 5 Meterfahne mitten im Spiel die Grätsche gemacht hat und wir den Absturz in die Fanmasse gerade noch so verhindern konnten. Anlass für das Fahnenverbot war nach meiner Erinnerung damals das Ligaspiel gegen Hertha BSC.

Zum Einpeitscher, an "Kojak" erinnere ich mich auch noch, ist aber nicht der Gesuchte. Ich meine, der Junge war so ein kräftiger 2-Metermann, könnte den Spitznamen "der Lange" gehabt haben.
#
EFCB schrieb:
Der gesuchte Anheizer Anfang der Siebziger war "Kojak". Er hatte um sich herum ein Häuflein von ca. 10 Leuten, die keiner Schlägerei aus dem Wege gingen und meistens sturzvoll ins Stadion torkelten. Die waren sehr mit Vorsicht zu genießen und ziemlich asselig.

Kojak verschwand dann um 1974 urplötzlich aus der Szene, angeblich hatte er sich im Vollrausch an die Straßenbahnhochleitungen gehängt und dabei einen Stromschlag von der Güte abbekommen, daß er zum Pflegefall wurde.



Richtig. Sein bürgerlicher Name war Norbert A., wohnhaft seinerzeit in Höchst, als eines von 13 Kindern. "Sozialschwach" ist noch zurückhaltend formuliert. Im Block pinkelte er gerne direkt vor sich hin, ohne Vorwarnung.
#
Anfang der achtziger gab es zwei schwer übergewichtige Brüder die sich als Aufpasser gesehen haben. Es war die Zeit der Kanonenschlage im Block und wenn einer von den Jungs dabei erwischt wurde, war Schwitzkasten angesagt......nicht das Angenehmste bei nem Knaben von ca. 200 kg.
Bei schlechten Spielszenen und vertanen Chancen hat einer der beiden auch gerne mal den Wellenbrecher so durchgerüttelt daß er ihn fast in der Hand hatte.
Naja....ich kam auf jeden Fall nie auf die Idee den Schuhkarton mit den Silvesterknallern mit in den Block zu nehmen.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!