Karten auf dem Schwarzmarkt

#
Ich weiß, es ist ein sehr schwieriges Thema, aber ich habe einige Fragen dazu. Vielleicht können wir hier nur über die Art und Weise des Kartenhandels  sprechen und das "Für und Wider" an anderer Stelle diskutieren.

Ich habe bisher 2 Spiele live gesehen, für die ich auf dem ganz normalen Weg jeweils 3 Karten bekommen habe. Japan-Australien in K'lautern und Deutschland-Ecquador in Berlin. Es wäre jedesmal kein Problem gewesen weiter Karten zu kaufen es wurden mit genug angeboten. Aber die Preise waren einfach unglaublich:

Japan-Australien: Kategorie 1 (100 Euro) 2 zusammenhängende Karten für 200,- pro Karte! Eine einzelne für 150,-
Deutschland-Ecquador: Ebenfalls Kat 1 (100) einzelne 200,-; zusammenhängende für 250,- das Stück

Es waren beidesmal Engländer, die mir die Tickets angeboten haben. Die hatten einige in der Tasche. Auf den Tickets stand jeweils ein Name. Also keine Sponsorenkarten oder aus dem Länderkontingenten. Der Engländer in Berlin hat mir sogar seine Handynr. gegeben und gesagt, dass er für fast alle Spiele Karten hat. Ich hab fürs Halbfinale in Dortmund gefragt und er sagt ca. 400,- Immernoch ein Schnäppchen in meinen Augen.
In den Zeitungen lese ich aber das die Tickets in Berlin für ungefähr 800,- gehandelt wurden.
Deshalb  habe ich keine Tickets gekauft. Irgendwie kam mir die Sache spanisch vor. Auch wenn ich Freunde auf "Abruf" sitzen hatte, die gerne Tickets genommen hätten.

Was habt ihr bisher für Erfahrungen gemacht, oder gehört? In der S-Bahn hat mir einer erzählt, sein Kumpel hätte 3 Tickets fürs Polenspiel in Dortmund für insgesamt 1500,- gekauft. Waren alle drei ungültig...

Abschließend möchte ich noch sagen, dass ich Schwatzmarkthändler hasse, aber ich habe wirklich alles gegeben um regulär an Tickets zu kommen (teilweise hats funktioniert, aber 136 bestellt und 6 bekommen     ). Die WM kommt so schnell nicht wieder und ich bin bereit ein paar Euro mehr für ein Ticket zu bezahlen, wenn es denn echt ist.

Vielen Dank im Vorraus für eure Berichte.
#
Du solltest nicht so rumnölen, schliesslich hast du ja Tickets bekommen, sogar für ein Deutschland-Spiel...
Zu dem Schwarzmarkt-Handel sag' ich nur: ist jeder selbst Schuld, der sich so ein überteuertes Ticket zulegt, von dem er nichtmal sicher sein kann, daß es gültig ist.
Das Geld gebe ich lieber für Auswärtsfahrten aus, da ist es stimmungstechnisch sowieso besser angelegt.
Ich kann auch nicht verstehen wie man 800€ für ein Spiel ausgeben kann als normalverdienender Mensch.
Von dem Geld kann ich einen Monat gut leben oder 2 Wochen Urlaub machen.

MS-DOS schrieb:
Vielleicht können wir hier nur über die Art und Weise des Kartenhandels sprechen und das "Für und Wider" an anderer Stelle diskutieren

OK, dann woanders...
MS-DOS schrieb:
Abschließend möchte ich noch sagen, dass ich Schwatzmarkthändler hasse, aber ich habe wirklich alles gegeben um regulär an Tickets zu kommen (teilweise hats funktioniert, aber 136 bestellt und 6 bekommen  ). Die WM kommt so schnell nicht wieder und ich bin bereit ein paar Euro mehr für ein Ticket zu bezahlen, wenn es denn echt ist.

Na, wenn das kein "Für" ist!?
MS-DOS schrieb:
Es wäre jedesmal kein Problem gewesen weiter Karten zu kaufen es wurden mit genug angeboten. Aber die Preise waren einfach unglaublich

und da ist ja auch ein "Wider"
also doch hier?
#
Naja, das mit dem Schwarzmarkt scheint FIFA und/oder das OK ja recht wenig zu jucken. Als ich am Di, den 6.6., am Ticketcenter am Waldstadion ein Ticket überschreiben war, lungerten da in aller Seelenruhe 10m vom TC-Eingang entfernt drei englischsprachige Gestalten rum, der eine mit Plastikstuhl, sowie  "Kaufe oder tausche Tickets"-Pappschild davor. Und zwar die kompletten 2 Stunden meiner Wartezeit über(!) (aller Wahrscheinlichkeit haben sie die komplette TC-Öffnungszeit dort verbracht). Die TC-Leute  hat das gerade gar nicht interessiert, so dass alle paar Minuten die Kerle wieder einen Deal mit einem Warte-Unwilligen abschlossen. Wenn man es denen so einfach macht - aber Hauptsache man kann immer schön "Sold out!" verkünden...
#
OK Libero, da hab ich mich wohl doch zum Für und Wider geäußert. Hätte ich vielleicht nicht machen sollen. Mich interessieren aber eure Erfahrungen, da ich plane weitere Spiele zu besuchen.
#
Mich würde zu aller Erst mal interessieren, was mit den umgeschriebenen Tickets passiert. Zieht die die Fifa ein? Denn bei ebay z.B. konntest du schon Tickets kaufen von Spielen die noch sind, bei denen der Käufer dazu geschrieben hatte, dass man auf ein ungültiges Ticket bietet, da es schon umgeschrieben wurde. Also wenn du die Ungültigen wieder in die Hand bekommst, dann ist es ja ein leichtes diese vor dem Stadion irgendwelchen Leuten anzudrehen.
#
Ich habe meine Tickets umschreiben lassen, da meine Oma und ihre Jahrgangskolleginnen am Spieltag leider doch keine Zeit hatten...  
War kein Problem. Hab ich im Netz eingegeben, 10 Euro pro Ticket berappt und in Frankfurt im Stadium Ticket Center umgetauscht. Die alten Tickets musste ich aber abgeben. Die FIFA veschickt keine neuen. Man muss die alten im STC umtauschen.
Somit dürfte es eigentlich keine "alten" im Umlauf geben. Umschreiben ist aber fürn *****, da der Name (so gut wie) nie kontroliert wird. Ist aber eine schöne Erinnerung, so ein WM Ticket mit dem eigenen Namen drauf.
#
Also Namen haben die auch bei meinem Ghana-USA-Spiel nicht kontrolliert. Das hätten die wohl nur getan, wenn auf der Karte Ojigwa Ogunbure draufgestanden hätte, dann hätten die gewusst, dass da etwas faul ist.  
#
Ich habe bisher drei Spiele direkt am bzw. im Stadion erleben dürfen. Deutschland-Polen, Brasilien-Japan und Ukraine-Tunesien. Bei allen Spielen gab es einen regen Schwarzmarkthandel und die Preise lagen zwischen €250 (D-Pol) und €80 (Ukr-Tun). Eigentlich noch ziemlich in Ordnung für den Schwarzmarkt. Besonders geheimnisvoll und versteckt lief der Handel dabei nicht ab. Eher ganz gewöhnlich. In Berlin saß ein Ami neben mir, der komplett ohne Tickets angereist ist. Durch den Schwarzmarkt war es ihm doch gelungen alle USA-Spiele und noch zwei drei andere zu sehen...

... läßt grüßen!
#
Man sollte es vlt. nicht Schwarzmarkt sondern Aftermarkt nennen.
                                         
#
Jetzt müssten doch bald wieder jede Menge Karten der Holländer in den freien Verkauf gehen, oder?
#
Meine Erfahrungen mit dem Schwarzmarkt:

Alle drei Spiele in Frankfurt:

1. Spiel England:    

0 % Chance auf eine Karte zum ertragbaren Preis.
Selbst 30 Minuten nach anpfiff lag der Preis noch ab 500 €, als die engländer hörten das man Deutscher ist, wurde der Preis immer höher

2. Spiel Portugal - Iran

nicht all zuviele Karten im umlauf. Ausser ein Mann, Afrikanischer Herkunft, der Hospitality Karten, sprich Verbandskarten verkauft hat, ca 200 Stück a´150 €     , und als er kurz verhaftet wurde einem anderen, englisch sprechenden mann das Geldbündel, schätze mal 10.000 € zusteckte.
wie gesagt er wurde verhaftet, aber keine 10 Minuten später wieder freigelassen, weil er keine Personalisierten Karten hatte und diese verkaufen darf.

Laut Polizei hat sie keine Handhabe gegen den Schwarzmarkt.
original Auskunft eines Polizisten "Wenn die Leute so dumm sind und die teuren karten kaufen"  

ca. 30 Minuten nach anpfiff des Spiels ging er selbst ins stadion, hatte noch nicht alle Karten verkauft, aber im preis ist er auch nicht runtergegangen.
Hat wohl genug verdient das er die letzten ca. 30 karten nicht mehr verkaufen brauchte

3. Spiel Holland - Argentinien

Riesen nachfrage, nicht nur bei Holländern oder Argentiniern.
Aber ganz wenige Angebote im umlauf.

die Angebote waren ca. 3 Stunden vor Anpfiff bei 1200 bis 1500 € pro Karte

etwas später dann bei 600 € aber nur wenn man 2 zusammenhängende Karten genommen hat also für 1200 €

Sehr viele bekannte Gesichter, z. B. der, der vom schwarzen Mann das geld zugeysteckt bekomemn hat, hat diesmal Karten eingekauft und zum doppelten Preis wieder verkauft.

Was noch auffiel das ziehmlich viele Frauen, mit oranje Shirts rumliefen und Karten suchten, aber Sehr Sehr gut Deutsch sprachen und auf die Frage nach der Herkunft Deutschland angaben.
es waren wie schon andere, Lockvögel zum einkaufen, und die Männer haben wieder verkauft, natürlich zum weitaus viel höheren preis


Achja, ich hab alle 3 Spiele zu hause auf der Terrasse verfolgt mit einem kühlen blonden !

Kein Geld der Schwarzmarktmafia !      
#
Achja, Leute passt auf wenn Ihr auf dem Schwarzmarkt Karten kauft !!

Beim Holland Spiel waren hunderte falsche Karten im Umlauf, es wurde kein einlass gewährt

Der witz an der Sache ist, das derjenige der auf dem SM die Karte gekauft hat und beim überprüfen festgestellt wurde, das die Karte gesperrt ist, um die ecke rum versucht hat einen anderen ahnungslosen das Tiket weiterverkauft hat und dann verschwunden ist.


Also Vorsicht beim Schwarzmakrtkauf !!
#
sich über schwarzmarkpreise aufregen aber dieses pack auch noch unterstützen....unglaublich
#
Keine Chance dem Schwarzmarkt.

Ich hab meine VF Karte für Samstag in der Nordwestkurve offiziell über die FIFA bekommen. Brasilien - Spanien, das hört sich doch ganz nett an. Brasilien kann man immer wieder sehen. Letztes Jahr im Finale des Confed Cup war das ja eine Bomben Vorstellung der Selecao
#
FLH_RULEZ schrieb:
Keine Chance dem Schwarzmarkt.

Ich hab meine VF Karte für Samstag in der Nordwestkurve offiziell über die FIFA bekommen. Brasilien - Spanien, das hört sich doch ganz nett an. Brasilien kann man immer wieder sehen. Letztes Jahr im Finale des Confed Cup war das ja eine Bomben Vorstellung der Selecao


denk es wird eher brasilien-frankreich ,-)
#
Was mich doch sehr verwundert, dass ihr auch von so hohen Preisen berichtet und ich, wie gesagt, Tickets für 200,- hätte kaufen können.
Der Nummer mit Kaufen und wieder Verkaufen ist doch ein ganz alter Hut. Das gibt es bei jeder ausverkauften Veranstaltung. Manche sind echte Profis, wie die Hollandmädels zB; aber es gibt auch echte Pappnasen.
Hier mal eine kleine Anekdotte von mir:
Vor einigen Jahren habe ich mir mal 2 Karten für ein Robbie Williams-Konzert gekauft. Nicht so mein Fall, aber meine Freundin wollte da hin. Wir also hin, Karten hatten 80,- Euro/Stück gekostet, vor dem Gelände ein dicker Kerl mit Schild "Suche 2 Tickets" Ich fragte nur mal aus Interesse, wieviel er zahlen würde. Schon hatte ich Lust am Verhandeln und wir einigten uns auf 350,- für beide Tickets. Für den Preis haben wir auf das Konzert geschießen. Denkste. Nach einem schönem Essen im Restaurant sind wir nochmal zurück. Dann hab ich dem gleichen Kerl 10 Minuten vor Beginn 2 Karten für 200,- Euro abgekauft. Ich hatte selten so viel Spaß beim Hören dieser Schnulzenmusik...
#
Aber zurück zum Thema:
Vielen Dank für die Info mit den gefakten Karten. Ich denke, dass ich lieber die Finger von "meinem" Engländer lasse.
#
ICh denke das Problem ist von der Fifa Hausgemacht.
Wenn man, nachdem man ein Login für irgend ne Paarung hat, auch noch andere Karten aus dem Pool kaufen kann, ist es nicht verwunderlich, dass einige nie ins Ticketcenter kommen (nicht jeder kann die halbe Nacht vorm Rechner sitzen) und andere die rein kommen, soviele Karten kaufen wie es nur geht, um diese zum Teil auch wieder zu verkaufen.
Hinzu kommt nocht, dass es alles in allem viel zu wenige Tickets im freien Verkauf gab, da ja der Großteil der Karten Sponsorentickets waren.
Wenn die Anzahl der Sponsorentickets und der Tickets für Ottonormalverbraucher umgekeher wären, wäre der Schwarzmarkt auch nicht in einem solchen Ausmaß vorhanden.

Aber wenn man sich überlegt, welche Firmen alles wieviele Karten für wieviele Spiele bekommen haben.
#
Mit dem Internet, dass war krass. Also Normaler hatte man da keine Chance. Man brauchte zwei Programme. Zum einem den Ticketalarm (am besten ohne SpyWare) und dann noch ein Cookie-Simulator, der einen dauerthaft drin lässt (kein Warteraum).
Also nur was für IT Spezialisten. Ich hatte die Programme mal laufen. Aber ich wollte immer 4 Tickets. Das ging dann nie. Ich hatte 3 mal die Möglichkeit ein Einzelnes zu kaufen. Darauf hatte ich aber keine Lust.
#
so ein blödsinn, vor monaten konnte man ganz einfach ohne hilfe karten bestellen ,man musste nur mal auf die genial idee kommen im warteraum 2-3 mal auf f5 zu drücken, und schon hatte man karten, sogar ich als nicht computer profi hab das geschafft


Teilen