Bericht vom Nachmittagstraining in Belek - 5.1.10

#
Merhaba aus Belek,

Nachmittagseinheit, Tag zwei. Bei lauschigen 11 Grad Celsius begibt sich die Frankfurter Entourage abermals auf das golferfreie Grün. Gelegenheit für uns, zunächst einmal „Vielen Dank!“ für die zahlreichen Reaktionen auf die bisherigen Postings zu sagen!

Auf dem Trainingsgelände ist um 16.30 Uhr Ortszeit viel los. Der ebenfalls im „Sueno Hotels Golf Belek“ residierende Zweitligist hält noch einen Teil des Ghetto-Platzes besetzt, als Fabacher unsere Jungs zur Gymnastik bittet. Die Truppe aus Baden erkennt allerdings die Zeichen der Zeit und trollt sich unverzüglich. Gut so.

Aktuelle No-Shows bei uns: Alvarez und Mehdi. Ümit verdient weiterhin Kilometergeld auf dem Hauptplatz, wo auch Menger und die Riesen mit den großen Händen zugegen sind. Kurzer Schock unterdessen im Ghetto: Juvhel greift sich an den linken Oberschenkel, verzieht das Gesicht - Ferndiagnose „leichte Zerrung“. Er bekommt eines dieser blauen Kinesio-Tapes draufgebabbt und weiter gehts. Übrigens auch keine Anzeichen irgendwelcher Probleme bei Schwegler, der ja am Vormittag nach einer Grätsche für einige Minuten behandelt werden musste.

Zum Aufwärmen doppelte Kreisbildung, jeweils zwei Spieler in der Mitte, umrahmt von je sieben anderen, die die beiden in der Mitte nicht an die Pille lassen wollen.



Die Dunkelheit bricht gegen 17 Uhr über Belek herein und unser Torwarttrainer verlangt vom Platzwart dringend Licht -  Flutlicht. Nach und nach gehen die Funzeln an, und ebenso nach und nach trotten auch die Feldspieler auf den Hauptplatz. Es folgt ein Spiel auf einem mit weißen Hütchen abgesteckten Zwölftelplatz. Passspiel, Ballbehandlung auf engstem Raum, maximal eine Ballberührung vor dem Abspiel. Team Gelb: Titsch, Heller, Meier, Köhler, Petko, Teber, Franz, Caio, Libero. Team Rot: Ochs, Jung, Chris, Juvhel, Schwegler, Karlo, Wuschu, Preuß, „Der Vergessliche“.

20 Minuten später wird ein Dreiviertelfeld abgesteckt, an beiden Enden zwei Tore.  In einem steht Fährmann, im anderen Pröll. Die Feldspieler werden von Chef Skibbe in drei Teams gesteckt. Team Grün: Petko, Preuß, Jung, Meier, Karlo, Franz. Team Gelb: Libero, Köhler, Caio, Heller, Titsch, Teber. Team Rot: Chris, Ochs, Schwegler, Wuschu, Juvhel, „Haben wir jemanden vergessen“?

Zwei der Teams stehen auf dem Platz, eines das verteidigende, das andere das angreifende. Schafft es die Verteidigung, den Ball über die Mittellinie zu treiben, wird gewechselt. Schwegler netzt für das Team Rot ein, Karlo trifft per Tunnel für Grün. Meier mit einem schicken Schlenzer ins lange Eck bringt auch die Gelben aufs Scoreboard. Team Rot trifft nochmal per abgefälschtem Schuss, den Torschützen haben wir leider "vergessen". Bei allen Teams läuft ziemlich viel durch die Mitte, was auch daran liegen mag, dass die Flutlichtfunzeln diesen Bereich noch einigermaßen gut ausleuchten. Links und rechts davon ist es dank der vor den Masten drapierten Pinien eher schummerig. Das gepflegte Spiel über die Außen wird aller Voraussicht nach in Belek eher am Vormittag trainiert werden

Libero muss heute ziemlich viel einstecken, unter anderem von Chris. Die Jungs sind überhaupt recht gut bei der Sache, sehr konsequent in den Zweikämpfen. Die Laune scheint aber gut – es wird viel gelacht und angefeuert. Schwegler zieht noch nochmal mit einem Pfostenschuss die Aufmerksamkeit der Zuschauer auf sich. Wie auch ein permanentes Geschreie und Gestöhne etwas weiter entfernt hinter einer Baumreihe, fast wie in einem belebten Schwimmbad. Nach unseren Erkenntnissen bereitet sich dort der 1.FC Nürnberg in einem Testspiel gegen den MSV Duisburg auf die kommende Zweitligasaison vor.

Um 17.45 Uhr folgt die Kopie des Flanken- und Torschussspiels von heute morgen. Einzig und allein die zwei Pappkameraden aus Metall haben trotz des allgegenwärtigen All-Inclusive-Terrors massiv an Gewicht verloren wurden und präsentieren sich in Form spindeldürrer Stangen. Nicht genau festhalten konnte man die einzelnen Torschützen, die Trefferquote ist allerdings längst nicht so hoch wie am sonnigen Vormittag. Gegen 18 Uhr bittet Skibbe zum Auslaufen und die Spieler gehen in den Feierabend. Morgen früh gehts weiter, und nachdem heute schon die Calimeros Aschaffenburg in Belek eingetroffen sind, freuen wir uns morgen vielleicht auch auf dem Platz auf ein neues Gesicht.

Gruß aus Belek,
Exil-Bischemer und Enkhaamer
#
Ihr wisst gar nicht was ihr mir für eine Freude mit den Berichten macht. Einfach klasse!!!  

Ihr seid Eintracht!
#
Mehr davon!

Tor durch Tunnel Karlo  
#
Vielen Dank. Ihr habt mir wieder den Abend versüsst.

Viele Grüße nach *habbich vergessen*  
#
...zwei Pappkameraden aus Metall...

Herrlich!  

Ein wirklich (un-)"vergesslicher" Bericht!  

Danke dafür.

T.
#
Bedanke mich für diesen Bericht und auch schon mal für die nächsten, die folgen werden.

Vielen Dank!

Gruß
#
Vielen Dank!

Den ganzen Nachmittag warte ich schon auf euren Bericht!

Grüße nach Italia!^^
#
Enkhaamer schrieb:
Merhaba aus Belek,
Wie auch ein permanentes Geschreie und Gestöhne etwas weiter entfernt hinter einer Baumreihe, fast wie in einem belebten Schwimmbad. Nach unseren Erkenntnissen bereitet sich dort der 1.FC Nürnberg in einem Testspiel gegen den MSV Duisburg auf die kommende Zweitligasaison vor.


Ergebnis 1. FC Nürnberg - MSV Duisburg 1:0 (1:0) (wen´s interessiert )
#
Klasse Bericht! Vielen Dank!  
#
vielen dank!
#
Zwei Worte: Welt. Klasse.
Ihr seid Eintracht. Aber so was von.

#
Zicomania schrieb:

Grüße nach Italia!^^


Wen grüßt du denn da?  
#
BA-Adler schrieb:
Zicomania schrieb:

Grüße nach Italia!^^


Wen grüßt du denn da?  


Na, den Enkhaamer und den Exil-Bischemer in Belek!
#
Wieder ein schöner Bericht!
Weiter so!!!!!

Lasst euch das gute Effes Bier noch schmecken (das Lichert so schön)
#
Es sollte das ganze Jahr Trainingslager sein  
#
Großes Kino. DaZke an euch!
#
pipapo schrieb:
Es sollte das ganze Jahr Trainingslager sein    


Rischdisch. Diese Trainingslager-Berichte plus Namedropping rund um Neuverpflichtungen, garniert mit News von der Taxifahrerfront und flankierender Berichterstattung in den Medien (das 25-Milliönscher-Ablösegerücht der FNP) - das alles hat zehnmal mehr Thrill als jeglicher Spielbetrieb  
#
Danke Jungs macht weiter so!!! Und "vergesst" bitte nicht uns auf dem Laufenden zuhalten.
#
Vielen Dank für den unterhaltsamen und informativen Service! Einfach klasse...  

Schee Gruß aus Derngem!  ,-)
#
Enkhaamer schrieb:


Geschreie und Gestöhne etwas weiter entfernt hinter einer Baumreihe



Kennt doch jeder, diese Bolzplatzerfahrungen. Wahrscheinlich ist der Teber beim Ballholen in die Brennesseln geraten.
Zuerst hab ich ja an ganz was anstößiges gedacht, ich kleine Wutz

Aber jetzt zum Wichtigsten: Die Arbeit, die ihr euch in Belek macht, is mit Äppler kaum aufzuwiegen, vielen Dank dafür. Unglaublich informativ und unterhaltsam. Sind Dursteratz und Knilchenstein in Belek? Was könnten die alles lernen.....

Freu mich schon auf die nächste Belek-Episode

Tschösen


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!