Erkenntnisse nach einem Drittel der Saison...

#
mosh82 schrieb:
Meine Erkenntnisse nach einem Drittel der Saison sind folgende:

1. Caio setzt sich nicht durch, fällt leistungsmäßig im Vergleich stark ab.


Witz, oder?
Caio hater sind also wieder unterwegs.. Stark abgefallen ist keiner in diesem Drittel um es mal so auszudrücken.
Immerhin konnte ich da dann auch schon aufhören zu lesen, schon nach Punkt 1.
#
Calli_09 schrieb:
mosh82 schrieb:
Meine Erkenntnisse nach einem Drittel der Saison sind folgende:

1. Caio setzt sich nicht durch, fällt leistungsmäßig im Vergleich stark ab.


Witz, oder?
Caio hater sind also wieder unterwegs.. Stark abgefallen ist keiner in diesem Drittel um es mal so auszudrücken.
Immerhin konnte ich da dann auch schon aufhören zu lesen, schon nach Punkt 1.


Nein, das ist KEIN Witz.

Ich bin KEIN "Caio-Hater" weil ich Hass generell für sehr unangebracht im Fussball finde. Zumindest, wenn es nicht um Lautern, Offenbach, Mainz, Karlsruhe oder alle anderen geht. *lach*

Aber im Ernst, ich glaube eher, du bist "Caio-Lover".  
Wer nicht sieht, wie fehl am Platz er teilweise ist, der hat wohl immernoch die rosarote Maio-Brille auf. Was die Eintracht stark macht die Saison und generell unter Skibbe, ist das schnell, direkte Kombinationsspiel. Ballsicherheit mit wenigen Kontakten. Caio erscheint phasenweise wie der einzige am Platz, der das nicht macht. sinnfreie Dribblings in drei Gegenspieler rein, obwohl Nebenmänner frei stehen. Drei Übersteiger vor dem Ballverlust gegen einen Gegenspieler und das Einleiten einer Konterchance. Mangelnde Aggressivität in den Zweikämpfen.
Sorry, aber ich bleibe bei dm Punkt. Felsenfest!

Und nur, weil man in einem Punkt nicht übereinstimmt, sich das Weiterlesen zu verbieten, zeugt nicht gerade von Offenheit, sondern eher von Sturheit.  ,-)
#
Ich muss Calli da recht geben. Keiner ist in diesem drittel abgefallen auch kein Caio. Abgesehen von dem Spiel gegen Nürnberg, wo er sehr unglücklich agierte, hat er solide bis gut gespielt. Wenn er so stark abgefallen wäre, wie du es beschrieben hast, hätte ihn skibbe auch sicherlich nicht gegen bremen und wolfsburg spielen lassen. Von den Leistungen her sehe ich ihn auf einer Stufe mit Meier diese Saison, wobei beide mehr können, hoffe und denke ich.
#
Aachener_Adler schrieb:


Ich würde im Moment darauf wetten, dass wir in den nächsten funf Jahren mindestens einmal Europapokal spielen.

ich würd als Realist und eher Tiefstapler sogar davon reden das grade diese Saison die Chance sehr gross ist sich international zu qualifizieren.
Die Mannschaft ist gefestigt,verstärkt,eingespielt.

Wenn man die momentanen Punktabstände zu....
Bremen +5
Wob +6
Schalke +10
VFB +9

...sieht,könnte dieser momentane Punktvorsprung sogar den Ausschlag am  Ende geben um das "Unmögliche" zu schaffen.
Wer weiss...
#
Marco72 schrieb:
Aachener_Adler schrieb:


Ich würde im Moment darauf wetten, dass wir in den nächsten funf Jahren mindestens einmal Europapokal spielen.

ich würd als Realist und eher Tiefstapler sogar davon reden das grade diese Saison die Chance sehr gross ist sich international zu qualifizieren.
Die Mannschaft ist gefestigt,verstärkt,eingespielt.

Wenn man die momentanen Punktabstände zu....
Bremen +5
Wob +6
Schalke +10
VFB +9

...sieht,könnte dieser momentane Punktvorsprung sogar den Ausschlag am  Ende geben um das "Unmögliche" zu schaffen.
Wer weiss...



seh ich auchso allerdings nur wenn nach den nächsten 2 schweren aufgaben der Abstand noch annäherd gleich ist...
#
Einfache Erkenntnis nach einem Drittel der Saison:

Wenn in dieser Saison nichts geht bei der Eintracht mit ihren limitierten Mitteln, wann denn sonst?

Man kann nicht davon ausgehen, dass so viele finanziell viel potentere Vereine auch in den nächsten Jahren derart schwächeln werden wie in dieser Saison.

Klar, es gibt immer mal wieder den Ausreißer nach oben oder unten.

Aber wie oft in den letzten 20 Jahren haben so viele Topklubs ihre Durchhängersaison gemeinsam gegönnt?

In dieser Saison wird sich zeigen, ob die Eintracht taugt zur EL und damit zur langfristigen Verbesserung.

Für mich gilt: Jetzt oder nie. In dieser Saison muss die Eintracht in die entstandene Lücke stoßen und dann alles versuchen, sie auszufüllen und langfristig diesen Platz nicht mehr herzugeben.

Offensichtlich sehen Bruchhagen und Skibbe das ganz ähnlich. Hoffen wir, dass alle die richtigen Schlüsse ziehen.
#
kleversgler schrieb:
Ich muss Calli da recht geben. Keiner ist in diesem drittel abgefallen auch kein Caio. Abgesehen von dem Spiel gegen Nürnberg, wo er sehr unglücklich agierte, hat er solide bis gut gespielt. Wenn er so stark abgefallen wäre, wie du es beschrieben hast, hätte ihn skibbe auch sicherlich nicht gegen bremen und wolfsburg spielen lassen. Von den Leistungen her sehe ich ihn auf einer Stufe mit Meier diese Saison, wobei beide mehr können, hoffe und denke ich.


Wie bitte? Tut mir leid, aber das kann ich nicht ernst nehmen. Auf einer Stufe mit Meier? Also wirklich nicht...  

Caio hat die zwei Spiele nur deshalb von Anfang an gespielt, weil es keine Alternativen gab und seine angebliche Kopfballstärke gebraucht wurde. Er ist halt einfach groß.
Wäre Meier fit, hätte er sicher nicht gespielt. Weil es eben einen großen Unterschied in der Leistungsfähigkeit und vor allem Zuverlässigkeit zwischen diesen beiden Spieler gibt!
#
Gran_Feudo schrieb:

Offensichtlich sehen Bruchhagen und Skibbe das ganz ähnlich. Hoffen wir, dass alle die richtigen Schlüsse ziehen.


Ja, aber selbst die Erkenntnis der Situation und der volle Einsatz für das Erreichen dieses Ziels ist noch lange keine Garantie.

Es stehen noch so viele Spiele aus und die Topteams können sich schneller erholen, als uns lieb ist. Ich erinnere nur daran, wie Wolfsburg in der Rückrunde Deutscher Meister wurde!
Das spielerische Potenzial ist nach wie vor von anderen Teams größer!

Entscheidend sind nun einzig und allein unsere eigenen Spiele. Weiter Punkte sammeln. Wie ein Hamster. Jeder Punkt zählt. Konzentriert bleiben und lauern.

Dennoch, wer sich die Tabelle ganz genau anschaut, sieht, dass wir einerseits schon eine schöne Anzahl an Punkten gesammelt haben, andererseits aber nach wie vor alles sehr eng ist und sich sehr schnell ändern kann.
#
mosh82 schrieb:
kleversgler schrieb:
Ich muss Calli da recht geben. Keiner ist in diesem drittel abgefallen auch kein Caio. Abgesehen von dem Spiel gegen Nürnberg, wo er sehr unglücklich agierte, hat er solide bis gut gespielt. Wenn er so stark abgefallen wäre, wie du es beschrieben hast, hätte ihn skibbe auch sicherlich nicht gegen bremen und wolfsburg spielen lassen. Von den Leistungen her sehe ich ihn auf einer Stufe mit Meier diese Saison, wobei beide mehr können, hoffe und denke ich.


Wie bitte? Tut mir leid, aber das kann ich nicht ernst nehmen. Auf einer Stufe mit Meier? Also wirklich nicht...  

Caio hat die zwei Spiele nur deshalb von Anfang an gespielt, weil es keine Alternativen gab und seine angebliche Kopfballstärke gebraucht wurde. Er ist halt einfach groß.
Wäre Meier fit, hätte er sicher nicht gespielt. Weil es eben einen großen Unterschied in der Leistungsfähigkeit und vor allem Zuverlässigkeit zwischen diesen beiden Spieler gibt!


er schreibt doch von dieser saison, da waren die leistungen von meier bescheiden.
#
mickmuck schrieb:
mosh82 schrieb:
kleversgler schrieb:
Ich muss Calli da recht geben. Keiner ist in diesem drittel abgefallen auch kein Caio. Abgesehen von dem Spiel gegen Nürnberg, wo er sehr unglücklich agierte, hat er solide bis gut gespielt. Wenn er so stark abgefallen wäre, wie du es beschrieben hast, hätte ihn skibbe auch sicherlich nicht gegen bremen und wolfsburg spielen lassen. Von den Leistungen her sehe ich ihn auf einer Stufe mit Meier diese Saison, wobei beide mehr können, hoffe und denke ich.


Wie bitte? Tut mir leid, aber das kann ich nicht ernst nehmen. Auf einer Stufe mit Meier? Also wirklich nicht...  

Caio hat die zwei Spiele nur deshalb von Anfang an gespielt, weil es keine Alternativen gab und seine angebliche Kopfballstärke gebraucht wurde. Er ist halt einfach groß.
Wäre Meier fit, hätte er sicher nicht gespielt. Weil es eben einen großen Unterschied in der Leistungsfähigkeit und vor allem Zuverlässigkeit zwischen diesen beiden Spieler gibt!


er schreibt doch von dieser saison, da waren die leistungen von meier bescheiden.


Und dennoch ist es Quatsch, zu sagen, seine zwei Einsätze von Beginn an seien ein klares Indiz dafür, dass der Trainer es auch so sehe, dass Caio stark gespielt habe.
Ich bleibe dabei, wäre Meier fit hätte Caio SICHER nicht gespielt, da Meier dem Team einfach viel mehr bringen kann.

Interessant, wie nach wie vor die Meinungen auseinander gehen in der Beurteilung der Leistungen Caios. In meiner Stammkneipe, die voll mit Eintrachtfans war, wurden die Leute kollektiv von Minute zu Minute nervöser und hofften auf eine Auswechslung Caios, da er mit seinen Aktionen stets eine Gefahr für gefährliche Konter war.
Wie gesagt, das ist teils von seinen Aktionen her das Gegenteil von dem, was die Eintracht stark macht die Saison - kontrolliertes, schnelles Passspiel. Soooo viele Dribblings bleiben einfach im Gegner hängen und verpuffen nicht nur ergebnislos sondern führen auch noch zu gefährlichen Kontermöglichkeiten.
Gerne würde ich mal mit Einigen zusammen nochmal ein Spiel Re-live  sehen und an den Stellen stoppen, was ich meine. Aber dazu fehlt wohl die Zeit...  ,-)
#
Gran_Feudo schrieb:
Man kann nicht davon ausgehen, dass so viele finanziell viel potentere Vereine auch in den nächsten Jahren derart schwächeln werden wie in dieser Saison.

Warum denn nicht?

Ist Schaaf in Bremen am Ende? Kann der HSV eine zweite Saison ohne internationalen Wettbewerb überstehen, ohne abzuspecken? Hat Stuttgart endlich einen Trainer gefunden, der länger als eine Saison überlebt? Was kann sich Schalke nächstes Jahr überhaupt noch leisten? Kann Bayern Hoeness gleichwertige ersetzen oder erleben wir ein Zeitalter der Diadochenkämpfe? Wieso sollte VW nicht einsehen, dass die Meisterschaft ein nicht einmaliges Ereignis war, dass sich nicht mit vertretbarem finanziellen Aufwand wiederholen lässt? Und nicht zuletzt: Wie gehen die "alten" Spitzenclubs mit der Situation um, dass der Platz an den großen Fleischtöpfen auch immer mehr von Werksclubs und Milliardärsspielzeugen beansprucht wird? Da ist auch in den nächsten Jahren noch genügend Potential, um viele Fehler zu machen...
#
mosh82 schrieb:
mickmuck schrieb:
mosh82 schrieb:
kleversgler schrieb:
Ich muss Calli da recht geben. Keiner ist in diesem drittel abgefallen auch kein Caio. Abgesehen von dem Spiel gegen Nürnberg, wo er sehr unglücklich agierte, hat er solide bis gut gespielt. Wenn er so stark abgefallen wäre, wie du es beschrieben hast, hätte ihn skibbe auch sicherlich nicht gegen bremen und wolfsburg spielen lassen. Von den Leistungen her sehe ich ihn auf einer Stufe mit Meier diese Saison, wobei beide mehr können, hoffe und denke ich.


Wie bitte? Tut mir leid, aber das kann ich nicht ernst nehmen. Auf einer Stufe mit Meier? Also wirklich nicht...  

Caio hat die zwei Spiele nur deshalb von Anfang an gespielt, weil es keine Alternativen gab und seine angebliche Kopfballstärke gebraucht wurde. Er ist halt einfach groß.
Wäre Meier fit, hätte er sicher nicht gespielt. Weil es eben einen großen Unterschied in der Leistungsfähigkeit und vor allem Zuverlässigkeit zwischen diesen beiden Spieler gibt!


er schreibt doch von dieser saison, da waren die leistungen von meier bescheiden.


Und dennoch ist es Quatsch, zu sagen, seine zwei Einsätze von Beginn an seien ein klares Indiz dafür, dass der Trainer es auch so sehe, dass Caio stark gespielt habe.
Ich bleibe dabei, wäre Meier fit hätte Caio SICHER nicht gespielt, da Meier dem Team einfach viel mehr bringen kann.

Interessant, wie nach wie vor die Meinungen auseinander gehen in der Beurteilung der Leistungen Caios. In meiner Stammkneipe, die voll mit Eintrachtfans war, wurden die Leute kollektiv von Minute zu Minute nervöser und hofften auf eine Auswechslung Caios, da er mit seinen Aktionen stets eine Gefahr für gefährliche Konter war.
Wie gesagt, das ist teils von seinen Aktionen her das Gegenteil von dem, was die Eintracht stark macht die Saison - kontrolliertes, schnelles Passspiel. Soooo viele Dribblings bleiben einfach im Gegner hängen und verpuffen nicht nur ergebnislos sondern führen auch noch zu gefährlichen Kontermöglichkeiten.
Gerne würde ich mal mit Einigen zusammen nochmal ein Spiel Re-live  sehen und an den Stellen stoppen, was ich meine. Aber dazu fehlt wohl die Zeit...  ,-)  


Hmmm du bist ziemlich verbissen. Ich habe nicht geschrieben caio habe stark gespielt, denn das wäre gelogen. Er war gut bis solide mehr nicht. Ob Meier dem Team mehr bringen kann, mag sein, aber er hat es in dieser Saison noch nicht gezeigt.Ein Meier in der Form der letzten saison hat natürlich Stammplatzgarantie, davon mal abgesehen! Die dribblings seh ich übrigens auch und wenn diese nicht gelingen stören sie mich auch. vielleicht lernt er ja bald wann er dribbeln kann und wann nicht. Er hat ja auch gelernt zu verteidigen.
#
mosh82 schrieb:
mickmuck schrieb:
mosh82 schrieb:
kleversgler schrieb:
Ich muss Calli da recht geben. Keiner ist in diesem drittel abgefallen auch kein Caio. Abgesehen von dem Spiel gegen Nürnberg, wo er sehr unglücklich agierte, hat er solide bis gut gespielt. Wenn er so stark abgefallen wäre, wie du es beschrieben hast, hätte ihn skibbe auch sicherlich nicht gegen bremen und wolfsburg spielen lassen. Von den Leistungen her sehe ich ihn auf einer Stufe mit Meier diese Saison, wobei beide mehr können, hoffe und denke ich.


Wie bitte? Tut mir leid, aber das kann ich nicht ernst nehmen. Auf einer Stufe mit Meier? Also wirklich nicht...  

Caio hat die zwei Spiele nur deshalb von Anfang an gespielt, weil es keine Alternativen gab und seine angebliche Kopfballstärke gebraucht wurde. Er ist halt einfach groß.
Wäre Meier fit, hätte er sicher nicht gespielt. Weil es eben einen großen Unterschied in der Leistungsfähigkeit und vor allem Zuverlässigkeit zwischen diesen beiden Spieler gibt!


er schreibt doch von dieser saison, da waren die leistungen von meier bescheiden.


Und dennoch ist es Quatsch, zu sagen, seine zwei Einsätze von Beginn an seien ein klares Indiz dafür, dass der Trainer es auch so sehe, dass Caio stark gespielt habe.
Ich bleibe dabei, wäre Meier fit hätte Caio SICHER nicht gespielt, da Meier dem Team einfach viel mehr bringen kann.

Interessant, wie nach wie vor die Meinungen auseinander gehen in der Beurteilung der Leistungen Caios. In meiner Stammkneipe, die voll mit Eintrachtfans war, wurden die Leute kollektiv von Minute zu Minute nervöser und hofften auf eine Auswechslung Caios, da er mit seinen Aktionen stets eine Gefahr für gefährliche Konter war.
Wie gesagt, das ist teils von seinen Aktionen her das Gegenteil von dem, was die Eintracht stark macht die Saison - kontrolliertes, schnelles Passspiel. Soooo viele Dribblings bleiben einfach im Gegner hängen und verpuffen nicht nur ergebnislos sondern führen auch noch zu gefährlichen Kontermöglichkeiten.
Gerne würde ich mal mit Einigen zusammen nochmal ein Spiel Re-live  sehen und an den Stellen stoppen, was ich meine. Aber dazu fehlt wohl die Zeit...  ,-)  


Ich fühle mit Dir!
Auch als ich die letzten Spiele am TV mitverfolgt hatte, waren die Leute um mich herum und ich in der zweiten HZ ein wenig nervös und sahen einer Auswechslung Caios entgegen.

Ich würde einen Caio aufgrund der aktuellen Situation (Chris, Meier verletzt) zwar auch bringen, allerdings nicht in jedem Spiel und auch nicht über die volle Distanz! Sollte Meier wieder fit sein, dürfte dieser (auch wenn das vorangegangene Spiel gewonnen wurde) wieder spielen.

Was ich aber nicht teile, sind die von Dir angesprochenen "unzähligen" Dribblings - diese gab es mal (gibt pro Spiel sicher noch 2-3 derer), aber zur Zeit ist Caios Hauptbeschäftigung die Bälle zu verteilen. Wenn er mal den Ball hat, spielt er ihn relativ schnell wieder ab. Was mich dann im nächsten Schritt aber an ihm stört, ist dass er nach der Ballabgabe gemütlich nach vorne und in den Gegner hineintrabt und somit nicht mehr anspielbereit ist. Das Laufen ohne Ball ist das, was Caio meiner Meinung nach noch große Probleme bereitet (offensiv wie defensiv)
#
mosh82 schrieb:
Gran_Feudo schrieb:

Offensichtlich sehen Bruchhagen und Skibbe das ganz ähnlich. Hoffen wir, dass alle die richtigen Schlüsse ziehen.


Ja, aber selbst die Erkenntnis der Situation und der volle Einsatz für das Erreichen dieses Ziels ist noch lange keine Garantie.

Es stehen noch so viele Spiele aus und die Topteams können sich schneller erholen, als uns lieb ist. Ich erinnere nur daran, wie Wolfsburg in der Rückrunde Deutscher Meister wurde!
Das spielerische Potenzial ist nach wie vor von anderen Teams größer!

Entscheidend sind nun einzig und allein unsere eigenen Spiele. Weiter Punkte sammeln. Wie ein Hamster. Jeder Punkt zählt. Konzentriert bleiben und lauern.

Dennoch, wer sich die Tabelle ganz genau anschaut, sieht, dass wir einerseits schon eine schöne Anzahl an Punkten gesammelt haben, andererseits aber nach wie vor alles sehr eng ist und sich sehr schnell ändern kann.


Eben. Nach immerhin schon einem Drittel der Saison steht die Eintracht nun oben. Das widerum verdankt sie in erster Linie dem beispiellosen Abkacken so vieler finanzstarker Teams auf einmal. Gut für uns.
Denn nun können wir aus eigener Kraft oben dran bleiben. Punkte sammeln, auch wenn die Anderen wieder erstarken, so richtig überlegen ist uns in dieser Saison niemand. Außer vielleicht Dortmund, denn die spielen schon ziemlich konstant besser als der Rest.

So ne Situation gab's lange nicht und ich meine, sie wird auch so schnell nicht wieder kommen.

Das es kein Selbstläufer in die CL wird ist hoffentliche jedem klar.

Aber die Ausgangssituation ist derzeit wohl ziemlich einmalig gut.
#
Aachener_Adler schrieb:
Gran_Feudo schrieb:
Man kann nicht davon ausgehen, dass so viele finanziell viel potentere Vereine auch in den nächsten Jahren derart schwächeln werden wie in dieser Saison.

Warum denn nicht?

Ist Schaaf in Bremen am Ende? Kann der HSV eine zweite Saison ohne internationalen Wettbewerb überstehen, ohne abzuspecken? Hat Stuttgart endlich einen Trainer gefunden, der länger als eine Saison überlebt? Was kann sich Schalke nächstes Jahr überhaupt noch leisten? Kann Bayern Hoeness gleichwertige ersetzen oder erleben wir ein Zeitalter der Diadochenkämpfe? Wieso sollte VW nicht einsehen, dass die Meisterschaft ein nicht einmaliges Ereignis war, dass sich nicht mit vertretbarem finanziellen Aufwand wiederholen lässt? Und nicht zuletzt: Wie gehen die "alten" Spitzenclubs mit der Situation um, dass der Platz an den großen Fleischtöpfen auch immer mehr von Werksclubs und Milliardärsspielzeugen beansprucht wird? Da ist auch in den nächsten Jahren noch genügend Potential, um viele Fehler zu machen...


Völlig richtig. Potenzial für Schwächephasen der anderen, finanzstärkeren Vereine gibt es reichlich.

Möglicherweise gibt es auch in den kommenden Jahren vermehrt "untypische" Tabellensituationen.

Dennoch: Wenn die Großen straucheln, schlägt die Stunde der Kleinen. Und sie straucheln jetzt gerade.

Die meisten Großen werden, irgendwie, wieder zurückkommen. Dann müssen wir aber auf einem der freigewordenen Plätze sitzen und ihn mit Klauen und Zähnen verteidigen.

WIR müssen "nur" unseren Stil weiterdurchziehen. Nicht schwächeln, keine Durchhänger, keine Transferflops im Winter...und immer ein bisschen schneller laufen als die Konkurrenz, die es uns in dieser Saison vergleichsweise leicht macht.
Höchste Konzentration, Motivation bis in die Haarspitzen, vielleicht sogar noch eine Verbesserung im Winter...dann geht diese Saison was, in Pokal UND Liga!

Anfangen könnte man damit, auch wie Sieger zu denken und ein lausiges 0:0 in Bremen nicht als Punktgewinn schönzureden.
#
TowerBridge schrieb:
mosh82 schrieb:
mickmuck schrieb:
mosh82 schrieb:
kleversgler schrieb:
Ich muss Calli da recht geben. Keiner ist in diesem drittel abgefallen auch kein Caio. Abgesehen von dem Spiel gegen Nürnberg, wo er sehr unglücklich agierte, hat er solide bis gut gespielt. Wenn er so stark abgefallen wäre, wie du es beschrieben hast, hätte ihn skibbe auch sicherlich nicht gegen bremen und wolfsburg spielen lassen. Von den Leistungen her sehe ich ihn auf einer Stufe mit Meier diese Saison, wobei beide mehr können, hoffe und denke ich.


Wie bitte? Tut mir leid, aber das kann ich nicht ernst nehmen. Auf einer Stufe mit Meier? Also wirklich nicht...  

Caio hat die zwei Spiele nur deshalb von Anfang an gespielt, weil es keine Alternativen gab und seine angebliche Kopfballstärke gebraucht wurde. Er ist halt einfach groß.
Wäre Meier fit, hätte er sicher nicht gespielt. Weil es eben einen großen Unterschied in der Leistungsfähigkeit und vor allem Zuverlässigkeit zwischen diesen beiden Spieler gibt!


er schreibt doch von dieser saison, da waren die leistungen von meier bescheiden.


Und dennoch ist es Quatsch, zu sagen, seine zwei Einsätze von Beginn an seien ein klares Indiz dafür, dass der Trainer es auch so sehe, dass Caio stark gespielt habe.
Ich bleibe dabei, wäre Meier fit hätte Caio SICHER nicht gespielt, da Meier dem Team einfach viel mehr bringen kann.

Interessant, wie nach wie vor die Meinungen auseinander gehen in der Beurteilung der Leistungen Caios. In meiner Stammkneipe, die voll mit Eintrachtfans war, wurden die Leute kollektiv von Minute zu Minute nervöser und hofften auf eine Auswechslung Caios, da er mit seinen Aktionen stets eine Gefahr für gefährliche Konter war.
Wie gesagt, das ist teils von seinen Aktionen her das Gegenteil von dem, was die Eintracht stark macht die Saison - kontrolliertes, schnelles Passspiel. Soooo viele Dribblings bleiben einfach im Gegner hängen und verpuffen nicht nur ergebnislos sondern führen auch noch zu gefährlichen Kontermöglichkeiten.
Gerne würde ich mal mit Einigen zusammen nochmal ein Spiel Re-live  sehen und an den Stellen stoppen, was ich meine. Aber dazu fehlt wohl die Zeit...  ,-)  


Ich fühle mit Dir!
Auch als ich die letzten Spiele am TV mitverfolgt hatte, waren die Leute um mich herum und ich in der zweiten HZ ein wenig nervös und sahen einer Auswechslung Caios entgegen.

Ich würde einen Caio aufgrund der aktuellen Situation (Chris, Meier verletzt) zwar auch bringen, allerdings nicht in jedem Spiel und auch nicht über die volle Distanz! Sollte Meier wieder fit sein, dürfte dieser (auch wenn das vorangegangene Spiel gewonnen wurde) wieder spielen.

Was ich aber nicht teile, sind die von Dir angesprochenen "unzähligen" Dribblings - diese gab es mal (gibt pro Spiel sicher noch 2-3 derer), aber zur Zeit ist Caios Hauptbeschäftigung die Bälle zu verteilen. Wenn er mal den Ball hat, spielt er ihn relativ schnell wieder ab. Was mich dann im nächsten Schritt aber an ihm stört, ist dass er nach der Ballabgabe gemütlich nach vorne und in den Gegner hineintrabt und somit nicht mehr anspielbereit ist. Das Laufen ohne Ball ist das, was Caio meiner Meinung nach noch große Probleme bereitet (offensiv wie defensiv)


Ich hab mal ne Frage an euch. Wart ihr auch mal live im Stadion? Wer nur im Fernseh die spiele sieht, kann gar nicht richtig beurteilen, meiner Meinung nach. Ihr seht gar nicht, wenn er die Räume eng macht usw. bzw. seht ihr das nicht so gut wie im Stadion.

Und wer sagt Caio ist stark abgefallen, den kann ich nur belächeln. Ein Meier, war keinesfalls in seinen Spielen stärker als ein Caio.

Und Mosh du schreibst, dass es keinen Alternativen gibt? Seh ich total anders, ein altintop kann auch hinter den Spitzen spielen. Ein Kittel auch, Ein Köhler auch. Also erzähl mir nix von nicht vorhandenden Alternativen...

PS: Bin kein Caio-Lover, sondern nur jemand, der Caio nicht hasst.
#
Calli_09 schrieb:
TowerBridge schrieb:
mosh82 schrieb:
mickmuck schrieb:
mosh82 schrieb:
kleversgler schrieb:
Ich muss Calli da recht geben. Keiner ist in diesem drittel abgefallen auch kein Caio. Abgesehen von dem Spiel gegen Nürnberg, wo er sehr unglücklich agierte, hat er solide bis gut gespielt. Wenn er so stark abgefallen wäre, wie du es beschrieben hast, hätte ihn skibbe auch sicherlich nicht gegen bremen und wolfsburg spielen lassen. Von den Leistungen her sehe ich ihn auf einer Stufe mit Meier diese Saison, wobei beide mehr können, hoffe und denke ich.


Wie bitte? Tut mir leid, aber das kann ich nicht ernst nehmen. Auf einer Stufe mit Meier? Also wirklich nicht...  

Caio hat die zwei Spiele nur deshalb von Anfang an gespielt, weil es keine Alternativen gab und seine angebliche Kopfballstärke gebraucht wurde. Er ist halt einfach groß.
Wäre Meier fit, hätte er sicher nicht gespielt. Weil es eben einen großen Unterschied in der Leistungsfähigkeit und vor allem Zuverlässigkeit zwischen diesen beiden Spieler gibt!


er schreibt doch von dieser saison, da waren die leistungen von meier bescheiden.


Und dennoch ist es Quatsch, zu sagen, seine zwei Einsätze von Beginn an seien ein klares Indiz dafür, dass der Trainer es auch so sehe, dass Caio stark gespielt habe.
Ich bleibe dabei, wäre Meier fit hätte Caio SICHER nicht gespielt, da Meier dem Team einfach viel mehr bringen kann.

Interessant, wie nach wie vor die Meinungen auseinander gehen in der Beurteilung der Leistungen Caios. In meiner Stammkneipe, die voll mit Eintrachtfans war, wurden die Leute kollektiv von Minute zu Minute nervöser und hofften auf eine Auswechslung Caios, da er mit seinen Aktionen stets eine Gefahr für gefährliche Konter war.
Wie gesagt, das ist teils von seinen Aktionen her das Gegenteil von dem, was die Eintracht stark macht die Saison - kontrolliertes, schnelles Passspiel. Soooo viele Dribblings bleiben einfach im Gegner hängen und verpuffen nicht nur ergebnislos sondern führen auch noch zu gefährlichen Kontermöglichkeiten.
Gerne würde ich mal mit Einigen zusammen nochmal ein Spiel Re-live  sehen und an den Stellen stoppen, was ich meine. Aber dazu fehlt wohl die Zeit...  ,-)  


Ich fühle mit Dir!
Auch als ich die letzten Spiele am TV mitverfolgt hatte, waren die Leute um mich herum und ich in der zweiten HZ ein wenig nervös und sahen einer Auswechslung Caios entgegen.

Ich würde einen Caio aufgrund der aktuellen Situation (Chris, Meier verletzt) zwar auch bringen, allerdings nicht in jedem Spiel und auch nicht über die volle Distanz! Sollte Meier wieder fit sein, dürfte dieser (auch wenn das vorangegangene Spiel gewonnen wurde) wieder spielen.

Was ich aber nicht teile, sind die von Dir angesprochenen "unzähligen" Dribblings - diese gab es mal (gibt pro Spiel sicher noch 2-3 derer), aber zur Zeit ist Caios Hauptbeschäftigung die Bälle zu verteilen. Wenn er mal den Ball hat, spielt er ihn relativ schnell wieder ab. Was mich dann im nächsten Schritt aber an ihm stört, ist dass er nach der Ballabgabe gemütlich nach vorne und in den Gegner hineintrabt und somit nicht mehr anspielbereit ist. Das Laufen ohne Ball ist das, was Caio meiner Meinung nach noch große Probleme bereitet (offensiv wie defensiv)


Ich hab mal ne Frage an euch. Wart ihr auch mal live im Stadion? Wer nur im Fernseh die spiele sieht, kann gar nicht richtig beurteilen, meiner Meinung nach. Ihr seht gar nicht, wenn er die Räume eng macht usw. bzw. seht ihr das nicht so gut wie im Stadion.

Und wer sagt Caio ist stark abgefallen, den kann ich nur belächeln. Ein Meier, war keinesfalls in seinen Spielen stärker als ein Caio.

Und Mosh du schreibst, dass es keinen Alternativen gibt? Seh ich total anders, ein altintop kann auch hinter den Spitzen spielen. Ein Kittel auch, Ein Köhler auch. Also erzähl mir nix von nicht vorhandenden Alternativen...

PS: Bin kein Caio-Lover, sondern nur jemand, der Caio nicht hasst.  


Wollte auch gerade fragen, ob er die Spiele nur im TV gesehen hat. Im Fernsehen sieht man oft nicht wie eng die Räume sind. Ich sage nicht, dass mich die Dribblings nicht aufregen, nur spielt Caio halt auf der "schwierigsten" Position. Die Position nötigt halt oft zu Dribblings.
Ich würde Caio jetzt auch keine gute Saison bescheinigen, aber er fällt auch nicht gross gegenüber den anderen ab. Meier ist diese Saison leider auch nicht besser. Beide waren halt schonmal stärker.

MfG
Jan
#
TowerBridge schrieb:
Was ich aber nicht teile, sind die von Dir angesprochenen "unzähligen" Dribblings - diese gab es mal (gibt pro Spiel sicher noch 2-3 derer), aber zur Zeit ist Caios Hauptbeschäftigung die Bälle zu verteilen. Wenn er mal den Ball hat, spielt er ihn relativ schnell wieder ab. Was mich dann im nächsten Schritt aber an ihm stört, ist dass er nach der Ballabgabe gemütlich nach vorne und in den Gegner hineintrabt und somit nicht mehr anspielbereit ist.


Das ist fein beobachtet. Genau hier liegt der Hase im Pfeffer. Und im Zweiten im Defensivverhalten: Caio stellt bereits sehr gut die Räume zu und ist auch stets rechtzeitig zur Stelle, das zu tun. Dann aber bleibt er stehen, hält den Abstand, verkürzt nicht den Raum zum ballspielenden Gegner, sondern lässt ihn in Ruhe passen.

Alles andere wie misslungene Dribblings, Fehlpässe etc. ist weder Caiotypisch noch überdurchschnittlich vorhanden. Eher das Gegenteil.

Danke für diesen wirklich sehr guten Beitrag, der eine analytische Beobachtungsgabe verrät. Und sorry fürs Caiotypische OT, aber wenn man endlich mal eine fundierte Kritik liest, freut es einen halt auch.  
#
Calli_09 schrieb:
TowerBridge schrieb:
mosh82 schrieb:
mickmuck schrieb:
mosh82 schrieb:
kleversgler schrieb:
Ich muss Calli da recht geben. Keiner ist in diesem drittel abgefallen auch kein Caio. Abgesehen von dem Spiel gegen Nürnberg, wo er sehr unglücklich agierte, hat er solide bis gut gespielt. Wenn er so stark abgefallen wäre, wie du es beschrieben hast, hätte ihn skibbe auch sicherlich nicht gegen bremen und wolfsburg spielen lassen. Von den Leistungen her sehe ich ihn auf einer Stufe mit Meier diese Saison, wobei beide mehr können, hoffe und denke ich.


Wie bitte? Tut mir leid, aber das kann ich nicht ernst nehmen. Auf einer Stufe mit Meier? Also wirklich nicht...  

Caio hat die zwei Spiele nur deshalb von Anfang an gespielt, weil es keine Alternativen gab und seine angebliche Kopfballstärke gebraucht wurde. Er ist halt einfach groß.
Wäre Meier fit, hätte er sicher nicht gespielt. Weil es eben einen großen Unterschied in der Leistungsfähigkeit und vor allem Zuverlässigkeit zwischen diesen beiden Spieler gibt!


er schreibt doch von dieser saison, da waren die leistungen von meier bescheiden.


Und dennoch ist es Quatsch, zu sagen, seine zwei Einsätze von Beginn an seien ein klares Indiz dafür, dass der Trainer es auch so sehe, dass Caio stark gespielt habe.
Ich bleibe dabei, wäre Meier fit hätte Caio SICHER nicht gespielt, da Meier dem Team einfach viel mehr bringen kann.

Interessant, wie nach wie vor die Meinungen auseinander gehen in der Beurteilung der Leistungen Caios. In meiner Stammkneipe, die voll mit Eintrachtfans war, wurden die Leute kollektiv von Minute zu Minute nervöser und hofften auf eine Auswechslung Caios, da er mit seinen Aktionen stets eine Gefahr für gefährliche Konter war.
Wie gesagt, das ist teils von seinen Aktionen her das Gegenteil von dem, was die Eintracht stark macht die Saison - kontrolliertes, schnelles Passspiel. Soooo viele Dribblings bleiben einfach im Gegner hängen und verpuffen nicht nur ergebnislos sondern führen auch noch zu gefährlichen Kontermöglichkeiten.
Gerne würde ich mal mit Einigen zusammen nochmal ein Spiel Re-live  sehen und an den Stellen stoppen, was ich meine. Aber dazu fehlt wohl die Zeit...  ,-)  


Ich fühle mit Dir!
Auch als ich die letzten Spiele am TV mitverfolgt hatte, waren die Leute um mich herum und ich in der zweiten HZ ein wenig nervös und sahen einer Auswechslung Caios entgegen.

Ich würde einen Caio aufgrund der aktuellen Situation (Chris, Meier verletzt) zwar auch bringen, allerdings nicht in jedem Spiel und auch nicht über die volle Distanz! Sollte Meier wieder fit sein, dürfte dieser (auch wenn das vorangegangene Spiel gewonnen wurde) wieder spielen.

Was ich aber nicht teile, sind die von Dir angesprochenen "unzähligen" Dribblings - diese gab es mal (gibt pro Spiel sicher noch 2-3 derer), aber zur Zeit ist Caios Hauptbeschäftigung die Bälle zu verteilen. Wenn er mal den Ball hat, spielt er ihn relativ schnell wieder ab. Was mich dann im nächsten Schritt aber an ihm stört, ist dass er nach der Ballabgabe gemütlich nach vorne und in den Gegner hineintrabt und somit nicht mehr anspielbereit ist. Das Laufen ohne Ball ist das, was Caio meiner Meinung nach noch große Probleme bereitet (offensiv wie defensiv)


Ich hab mal ne Frage an euch. Wart ihr auch mal live im Stadion? Wer nur im Fernseh die spiele sieht, kann gar nicht richtig beurteilen, meiner Meinung nach. Ihr seht gar nicht, wenn er die Räume eng macht usw. bzw. seht ihr das nicht so gut wie im Stadion.

Und wer sagt Caio ist stark abgefallen, den kann ich nur belächeln. Ein Meier, war keinesfalls in seinen Spielen stärker als ein Caio.

Und Mosh du schreibst, dass es keinen Alternativen gibt? Seh ich total anders, ein altintop kann auch hinter den Spitzen spielen. Ein Kittel auch, Ein Köhler auch. Also erzähl mir nix von nicht vorhandenden Alternativen...

PS: Bin kein Caio-Lover, sondern nur jemand, der Caio nicht hasst.  


Hahaha....      

Wo fang ich an...

Erstens habe ich seit 14 Jahren eine Dauerkarte und gehe seit 18 Jahren regelmäßig zur Eintracht - mit 28 Jahren! Ich bin bei JEDEM Heimspiel und einigen Auswärtsspielen jede Saison. Ja, ich habe ihn schon im Stadion gesehen. Wobei man sich darüber streiten kann, ob man aus der Kurve mehr sieht als im Fernsehen...

Zweitens war Meier die Saison bisher noch nicht so dominant wie letzte. Das ist richtig. Wie Schwegler hat er anfangs noch seine Topform gesucht und hätte sie auch, wenn er sich nicht verletzt hätte, sicher bald gefunden.
Nun immer wieder Caio mit einem schwächelnden Meier vergleichen zu müssen, zeigt doch schon, dass dessen Grundanspruch gesunken ist in der Fanbasis. In der langen Zeit, die Caio hier schon ist, hat er so eine eindeutig schlechtere Gesamtbilanz als bspw. ein Meier, dass dieser Vergleich einfach hinkt.

Und zu den Alternativen.. wie ich geschrieben habe, war es letztes Spiel so, dass ich mir und viele Andere sich die Auswechslung erhofften. Welche Alternativen gab es denn da? Köhler musste die 6 spielen, weil Clark scheinbar zu schwach ist. Kittel war gar nicht im Kader. Altintop kann in der Mitte spielen, soll aber links spielen, weil Köhler die 6 einnimmt und Korkmaz ebenfalls schwächelt. Welche Alternative bleibt noch? Skibbe wollte einen großen Spieler.
Soviel zu den Alternativen.
Wobei ich persönlich durchaus auch lieber Fenin oder Amanatidis anstelle von Caio gesehen hätte. Ich denke durchaus, dass das funktionieren könnte. Aber das ist meine persönliche Meinung ohne Erfahrungswert in der Saison. Von daher...

Und zu guter Letzt, nochmal: Ich bin KEIN Caio-Hasser. Was ich durchaus verabscheute waren die scheuklappen-artigen Glorifizierungen des jungen Brasilianers. Wofür er wohlgemerkt nichts konnte. Mittlerweile, und wer das nicht einsieht, dem ist einfach nicht mehr zu helfen, hat sich einfach deutlich gezeigt, dass er KEIN neuer Okocha, Bein oder gar Messi ist. *lach* Soviel steht fest!
Keine Ahnung, wie so viele darauf kommen, ich würde den Jungen hassen. Ich sehe ganz einfach andere stärker als ihn. Klar KANN er den Unterschied ausmachen. Was nutzt es aber wenn es in so einer geringen Frequenz passiert?
#
Erkenntnisse? Mir noch zu früh

Es ist alles so ungewöhnlich in dieser Saison.
Punkten wir net gegen Hoffenheim,verlieren wir in München,biste auf mal wieder auf Platz 10,dann ist es wieder wie gehabt.
Genauso kann es auch in Richtung Platz 2 oder 3 laufen.
Und: viele Teams,die man unten erwartet hatte(Mainz,Freiburg,Hannover,Nürnber) punkten auch wie blöd,da kann man schon foh sein genug Zähler zu haben,denn Golfsburg,Bremen,Schalke,Stuttgart werden sich normalerweise noch befreien,normalerweise...
Vll. ist diese Saison wirklich eine einzigartige Gelegenheit.

Erkenntnisse zu Spielern sind mir auch zu früh.
Erkennbare Freude bereiten mir Jung und Tzavellas,die ganze Abwehr verdient sich ein Lob.War ja net immer eine Stärke von uns.
Caio spaltet eben das Forum,leider.Ich sehe ihn auch kritisch,da er immer den Eindruck vermittelt,daß da ein unheimliches Potential schlummert,daß der Kerl aber wegen seines Phlegmas net abruft,bzw. sich mit dem Nötigsten zufrieden gibt.
Immerhin hat er seine Defensivarbeit schon verbessert.
Aber noch immer setzt er zu wenig Akzente.


Teilen