Erkenntnisse nach einem Drittel der Saison...

#
Meine Erkenntnisse nach einem Drittel der Saison sind folgende:

1. Caio setzt sich nicht durch, fällt leistungsmäßig im Vergleich stark ab.
2. Kittel scheint, wenn man auf des Trainers Fähigkeit vertraut, Talente zu erkennen, das Potenzial zu haben, sich durchzusetzen. Schon in frühen Jahren
-> Ich plädiere stark dafür, Caio durch Kittel zu ersetzen und ihm mal eine Chance über 90 Minuten zu geben.
3. Altintop zeigt keine konstant guten Leistungen auf Links.
-> Angesichts der hohen und viel gelobten Konkurrenz im Sturm, ist es meiner Meinung nach an der Zeit, einem Anderen eine Chance zu geben. Fenin und Amanatidis scharren mit den Hufen, auch Korkmaz habe ich noch nicht abgeschrieben.
4. Nikolov überrascht mich sehr positiv. Schade, dass er nie seine Schwäche bei hohen Bällen abbauen konnte. Er wäre zu noch Größerem fähig gewesen.
5. Des einen Freud... Schade um Fährmann. Wie soll er an diesem ewigen 200-Jahr-Oka vorbei kommen? oO
6. Vasoski überraschte mich, wenn auch nur in einem Spiel, ebenfalls sehr positiv. Erstaunlich wie er nach so langer Pause erneut (war ja schonmal so) auf den Punkt da ist. Starke Leistung gestern.
7. Chris bleibt ein gesundheitliches Fragezeichen. Sehr sehr schade. Mit ihm wären wir noch stärker. (Letzte Saison scheint ne Ausnahme zu bleiben)
8. Köhler überrascht immer mehr. Starker Techniker, das wusste ich, im Gegensatz zu einigen Unverbesserlichen, immer. Aber dass er auch, wie gestern, im defensiven Mittelfeld so stark sein kann, ist schon bemerkenswert. Stürmer, links offensiv, links defensiv und nun auch noch auf der Sechs.
9. Finde ich sehr schade, dass Korkmaz sich im Moment scheinbar nicht durchsetzen kann.
10. Eintracht kann wieder Fussballspielen! Es ist einfach nur toll!  

Was sind eure Erkenntnisse?
#
mosh82 schrieb:
Meine Erkenntnisse nach einem Drittel der Saison sind folgende:

1. Caio setzt sich nicht durch, fällt leistungsmäßig im Vergleich stark ab.
2. Kittel scheint, wenn man auf des Trainers Fähigkeit vertraut, Talente zu erkennen, das Potenzial zu haben, sich durchzusetzen. Schon in frühen Jahren
-> Ich plädiere stark dafür, Caio durch Kittel zu ersetzen und ihm mal eine Chance über 90 Minuten zu geben.
3. Altintop zeigt keine konstant guten Leistungen auf Links.
-> Angesichts der hohen und viel gelobten Konkurrenz im Sturm, ist es meiner Meinung nach an der Zeit, einem Anderen eine Chance zu geben. Fenin und Amanatidis scharren mit den Hufen, auch Korkmaz habe ich noch nicht abgeschrieben.
4. Nikolov überrascht mich sehr positiv. Schade, dass er nie seine Schwäche bei hohen Bällen abbauen konnte. Er wäre zu noch Größerem fähig gewesen.
5. Des einen Freud... Schade um Fährmann. Wie soll er an diesem ewigen 200-Jahr-Oka vorbei kommen? oO
6. Vasoski überraschte mich, wenn auch nur in einem Spiel, ebenfalls sehr positiv. Erstaunlich wie er nach so langer Pause erneut (war ja schonmal so) auf den Punkt da ist. Starke Leistung gestern.
7. Chris bleibt ein gesundheitliches Fragezeichen. Sehr sehr schade. Mit ihm wären wir noch stärker. (Letzte Saison scheint ne Ausnahme zu bleiben)
8. Köhler überrascht immer mehr. Starker Techniker, das wusste ich, im Gegensatz zu einigen Unverbesserlichen, immer. Aber dass er auch, wie gestern, im defensiven Mittelfeld so stark sein kann, ist schon bemerkenswert. Stürmer, links offensiv, links defensiv und nun auch noch auf der Sechs.
9. Finde ich sehr schade, dass Korkmaz sich im Moment scheinbar nicht durchsetzen kann.
10. Eintracht kann wieder Fussballspielen! Es ist einfach nur toll!  

Was sind eure Erkenntnisse?


11. Wir sind doch nicht das Überraschungsteam, wir haben in den letzten Spielen zwar eine Serie hingelegt, aber wenn wir das nächste Spiele oder das übernächste verlieren sind wir auf dem Boden der Tatsachen, da wir keinen nennenswerten Vorsprung auf Platz 10 herausgespielt haben(2Punkte).
#
eintracht125 schrieb:
mosh82 schrieb:
Meine Erkenntnisse nach einem Drittel der Saison sind folgende:

1. Caio setzt sich nicht durch, fällt leistungsmäßig im Vergleich stark ab.
2. Kittel scheint, wenn man auf des Trainers Fähigkeit vertraut, Talente zu erkennen, das Potenzial zu haben, sich durchzusetzen. Schon in frühen Jahren
-> Ich plädiere stark dafür, Caio durch Kittel zu ersetzen und ihm mal eine Chance über 90 Minuten zu geben.
3. Altintop zeigt keine konstant guten Leistungen auf Links.
-> Angesichts der hohen und viel gelobten Konkurrenz im Sturm, ist es meiner Meinung nach an der Zeit, einem Anderen eine Chance zu geben. Fenin und Amanatidis scharren mit den Hufen, auch Korkmaz habe ich noch nicht abgeschrieben.
4. Nikolov überrascht mich sehr positiv. Schade, dass er nie seine Schwäche bei hohen Bällen abbauen konnte. Er wäre zu noch Größerem fähig gewesen.
5. Des einen Freud... Schade um Fährmann. Wie soll er an diesem ewigen 200-Jahr-Oka vorbei kommen? oO
6. Vasoski überraschte mich, wenn auch nur in einem Spiel, ebenfalls sehr positiv. Erstaunlich wie er nach so langer Pause erneut (war ja schonmal so) auf den Punkt da ist. Starke Leistung gestern.
7. Chris bleibt ein gesundheitliches Fragezeichen. Sehr sehr schade. Mit ihm wären wir noch stärker. (Letzte Saison scheint ne Ausnahme zu bleiben)
8. Köhler überrascht immer mehr. Starker Techniker, das wusste ich, im Gegensatz zu einigen Unverbesserlichen, immer. Aber dass er auch, wie gestern, im defensiven Mittelfeld so stark sein kann, ist schon bemerkenswert. Stürmer, links offensiv, links defensiv und nun auch noch auf der Sechs.
9. Finde ich sehr schade, dass Korkmaz sich im Moment scheinbar nicht durchsetzen kann.
10. Eintracht kann wieder Fussballspielen! Es ist einfach nur toll!  

Was sind eure Erkenntnisse?


11. Wir sind doch nicht das Überraschungsteam, wir haben in den letzten Spielen zwar eine Serie hingelegt, aber wenn wir das nächste Spiele oder das übernächste verlieren sind wir auf dem Boden der Tatsachen, da wir keinen nennenswerten Vorsprung auf Platz 10 herausgespielt haben(2Punkte).


Es gibt zu viele Überraschungsteams, sodass es eher eine Überraschungssaison ist.
Wer steht denn im Moment auf einem Tabellenplatz, der zu ihm passt?
Sind m.E. nur Leverkusen, Hoffenheim und Lautern, wenn man es streng auslegt...
#
Wir sind zu gut für die Liga, das ist meine Erkenntnis.
#
Caramac schrieb:
eintracht125 schrieb:
mosh82 schrieb:
Meine Erkenntnisse nach einem Drittel der Saison sind folgende:

1. Caio setzt sich nicht durch, fällt leistungsmäßig im Vergleich stark ab.
2. Kittel scheint, wenn man auf des Trainers Fähigkeit vertraut, Talente zu erkennen, das Potenzial zu haben, sich durchzusetzen. Schon in frühen Jahren
-> Ich plädiere stark dafür, Caio durch Kittel zu ersetzen und ihm mal eine Chance über 90 Minuten zu geben.
3. Altintop zeigt keine konstant guten Leistungen auf Links.
-> Angesichts der hohen und viel gelobten Konkurrenz im Sturm, ist es meiner Meinung nach an der Zeit, einem Anderen eine Chance zu geben. Fenin und Amanatidis scharren mit den Hufen, auch Korkmaz habe ich noch nicht abgeschrieben.
4. Nikolov überrascht mich sehr positiv. Schade, dass er nie seine Schwäche bei hohen Bällen abbauen konnte. Er wäre zu noch Größerem fähig gewesen.
5. Des einen Freud... Schade um Fährmann. Wie soll er an diesem ewigen 200-Jahr-Oka vorbei kommen? oO
6. Vasoski überraschte mich, wenn auch nur in einem Spiel, ebenfalls sehr positiv. Erstaunlich wie er nach so langer Pause erneut (war ja schonmal so) auf den Punkt da ist. Starke Leistung gestern.
7. Chris bleibt ein gesundheitliches Fragezeichen. Sehr sehr schade. Mit ihm wären wir noch stärker. (Letzte Saison scheint ne Ausnahme zu bleiben)
8. Köhler überrascht immer mehr. Starker Techniker, das wusste ich, im Gegensatz zu einigen Unverbesserlichen, immer. Aber dass er auch, wie gestern, im defensiven Mittelfeld so stark sein kann, ist schon bemerkenswert. Stürmer, links offensiv, links defensiv und nun auch noch auf der Sechs.
9. Finde ich sehr schade, dass Korkmaz sich im Moment scheinbar nicht durchsetzen kann.
10. Eintracht kann wieder Fussballspielen! Es ist einfach nur toll!  

Was sind eure Erkenntnisse?


11. Wir sind doch nicht das Überraschungsteam, wir haben in den letzten Spielen zwar eine Serie hingelegt, aber wenn wir das nächste Spiele oder das übernächste verlieren sind wir auf dem Boden der Tatsachen, da wir keinen nennenswerten Vorsprung auf Platz 10 herausgespielt haben(2Punkte).


Es gibt zu viele Überraschungsteams, sodass es eher eine Überraschungssaison ist.
Wer steht denn im Moment auf einem Tabellenplatz, der zu ihm passt?
Sind m.E. nur Leverkusen, Hoffenheim und Lautern, wenn man es streng auslegt...


+ St. Pauli

Das dies eine Überraschunssaison sein wird, konnte man schon vor Anfang der Sasion vermuten, da die Topteams oft nach der WM geschwächts sind und somit in der Hinrunde im Mittelfeld herumirren (Ausnahme Bayer)
#
Meine Erkenntnisse:

1. Die Jungs können erfrischenden, offensiven Fussball spielen, tun es aber leider nicht beständig.

2. Wir sehen derzeit wohl den besten Nikolov überhaupt. Unsicherheiten und Patzer sind nur noch selten zu sehen. Stattdessen überragende Paraden gegen die Stars der Liga. So wenige Gegentore wie schon lange nicht mehr. Bereits 5 Spiele ohne Gegentreffer. Der einzige, der sich nicht 100%-ig darüber freuen dürfte, ist wohl Ralf Fährmann. Aber Junge, deine Zeit wird kommen!

3. Nach einigen unglücklichen Entscheidungen in den letzten Jahren muss man dem Team Skibbe/Bruchhagen auch mal ein Kompliment machen. Schwegler, Gekas, Tzavellas waren tolle Transfers, die uns stark verbesserten. Dazu konnten die Abgänge von Spycher, Teber und Co. gut verkraftet werden.

4. Auch unserer Abwehr muss man ein Kompliment machen. Nach dem missglückten Start scheint sich die Mannschaft mittlerweile eingespielt zu haben. Tzavellas gewöhnt sich mehr und mehr an das Tempo in der Bundesliga. Die IV um Franz und Russ macht einen stabilen Eindruck und selbst Vasoski machte gestern, nach langer Verletzung, ein ordentliches Spiel. Dazu noch Sebastian Jung, dessen gute Leistungen mit Nominierungen für die U21 bestätigt werden.

5. Es können eben nur 11 spielen. Der Satz ist gemein, aber das "Problem" haben ja nicht nur wir. Amanatidis, Fenin, Korkmaz, Fährmann, Heller, ... alle haben das Potential, um regelmäßig zu spielen. Doch bei dem aktuellen Lauf gibt es eben wenig Gründe, um zu wechseln.
#
Caramac schrieb:
eintracht125 schrieb:
mosh82 schrieb:
Meine Erkenntnisse nach einem Drittel der Saison sind folgende:

1. Caio setzt sich nicht durch, fällt leistungsmäßig im Vergleich stark ab.
2. Kittel scheint, wenn man auf des Trainers Fähigkeit vertraut, Talente zu erkennen, das Potenzial zu haben, sich durchzusetzen. Schon in frühen Jahren
-> Ich plädiere stark dafür, Caio durch Kittel zu ersetzen und ihm mal eine Chance über 90 Minuten zu geben.
3. Altintop zeigt keine konstant guten Leistungen auf Links.
-> Angesichts der hohen und viel gelobten Konkurrenz im Sturm, ist es meiner Meinung nach an der Zeit, einem Anderen eine Chance zu geben. Fenin und Amanatidis scharren mit den Hufen, auch Korkmaz habe ich noch nicht abgeschrieben.
4. Nikolov überrascht mich sehr positiv. Schade, dass er nie seine Schwäche bei hohen Bällen abbauen konnte. Er wäre zu noch Größerem fähig gewesen.
5. Des einen Freud... Schade um Fährmann. Wie soll er an diesem ewigen 200-Jahr-Oka vorbei kommen? oO
6. Vasoski überraschte mich, wenn auch nur in einem Spiel, ebenfalls sehr positiv. Erstaunlich wie er nach so langer Pause erneut (war ja schonmal so) auf den Punkt da ist. Starke Leistung gestern.
7. Chris bleibt ein gesundheitliches Fragezeichen. Sehr sehr schade. Mit ihm wären wir noch stärker. (Letzte Saison scheint ne Ausnahme zu bleiben)
8. Köhler überrascht immer mehr. Starker Techniker, das wusste ich, im Gegensatz zu einigen Unverbesserlichen, immer. Aber dass er auch, wie gestern, im defensiven Mittelfeld so stark sein kann, ist schon bemerkenswert. Stürmer, links offensiv, links defensiv und nun auch noch auf der Sechs.
9. Finde ich sehr schade, dass Korkmaz sich im Moment scheinbar nicht durchsetzen kann.
10. Eintracht kann wieder Fussballspielen! Es ist einfach nur toll!  

Was sind eure Erkenntnisse?


11. Wir sind doch nicht das Überraschungsteam, wir haben in den letzten Spielen zwar eine Serie hingelegt, aber wenn wir das nächste Spiele oder das übernächste verlieren sind wir auf dem Boden der Tatsachen, da wir keinen nennenswerten Vorsprung auf Platz 10 herausgespielt haben(2Punkte).


Es gibt zu viele Überraschungsteams, sodass es eher eine Überraschungssaison ist.
Wer steht denn im Moment auf einem Tabellenplatz, der zu ihm passt?
Sind m.E. nur Leverkusen, Hoffenheim und Lautern, wenn man es streng auslegt...


Köln! Du hast den FC vergessen!  
#
Spielerkader ist wesentlich ausgeglichener geworden. Ausfälle von Chris und Meier werden zwar nicht komplett kompensiert, aber wesentlich besser aufgefangen als noch vor 1 Jahr.

Ricardo Clark ? Was macht dieser US Nationalspieler in unseren Reihen ? Chris, Meier und Rode sind nicht einsatzfähig trotzdem wird der amerikanische 6er ja noch nicht mal eingewechselt (meiner Meinung auch zurecht, aber dann darf er auch fast kein Grundgehalt bekommen).

Nikolov mit einer sehr, sehr guten Phase im Tor. Respekt !
( beim rauslaufen habe Ich da meine eigene Meinung)

Standars endlich mal wieder sehr gefährlich, Tzavellas sei Dank !

Benni Köhler mal wieder wichtig für unser Team und zudem blüht der Benni teilweise richtig auf (für mich aufgrund des Spychers Abgang).

Caio ( hmm naja als Einwechselspieler brauchbar), Fenin, Korkmaz dazu Bellaid irgendwie 4 Spieler welche ein technisches Potential besitzen, daß mich anfangs frohlocken ließ. Mittlerweile muß man irgendwie von ordentlich verpulverten Geld sprechen, welches Wir hoffentlich wenigstens teilweise wiedererlangen könnten.

Altintop kommt mir hier im Forum einfach zu schlecht weg. Er hat als Offensivspieler eine ordentliche Zweikampfquote und arbeitet für das Team und zeigt teilweise technische Leckerbissen mit zugegebenermaßen überschaubaren Erfolg.
Fürchte mit Gekas wird noch schlimmer ins Gericht gegangen, wenn er mal 3-4 Spiele nicht trifft.

Ansonsten könnte Jung mal Nationalspieler werden, Ochs seine Sache ordentlich macht, Russ und Franz stabil wirken, Schwegler an seine Form wieder anknüpft und wir mit einem kompletten Kader wirklich kicken können.
Dazu im Pokal in einer guten Ausgangsposition sind und hoffentlich auch mal die Jungs Tosun und Kittel mal eine Chance erhalten sollten. Es läuft wirklich gut, aber genau jetzt nicht zufrieden werden sondern die hart erarbeitenden Chancen im Pokal, mit den hoffnungsvollen Talenten und das ausgebaute Zentrum Riederwald auch weiter konsequent zum Erfolg führen.
#
schmidtsgr schrieb:

Altintop kommt mir hier im Forum einfach zu schlecht weg. Er hat als Offensivspieler eine ordentliche Zweikampfquote und arbeitet für das Team und zeigt teilweise technische Leckerbissen mit zugegebenermaßen überschaubaren Erfolg.



Altintop ist der neue Köhler. Jahrelang hat Benni vorbildlich für die Eintracht die Knochen hingehalten und meist ordentlich gespielt. Trotzdem wurde er immer hart kritisiert und teilweise von den eigenen Fans niedergeschrieben. Jetzt dreht sich (Gott sei Dank) die Stimmung zu seinen Gunsten, und die Horde braucht ein neues Prügelopfer. Die Rolle hat leider Altintop. Zu Unrecht, er verbessert uns qualitativ enorm!
#
BananenKiste schrieb:
schmidtsgr schrieb:

Altintop kommt mir hier im Forum einfach zu schlecht weg. Er hat als Offensivspieler eine ordentliche Zweikampfquote und arbeitet für das Team und zeigt teilweise technische Leckerbissen mit zugegebenermaßen überschaubaren Erfolg.



Altintop ist der neue Köhler. Jahrelang hat Benni vorbildlich für die Eintracht die Knochen hingehalten und meist ordentlich gespielt. Trotzdem wurde er immer hart kritisiert und teilweise von den eigenen Fans niedergeschrieben. Jetzt dreht sich (Gott sei Dank) die Stimmung zu seinen Gunsten, und die Horde braucht ein neues Prügelopfer. Die Rolle hat leider Altintop. Zu Unrecht, er verbessert uns qualitativ enorm!



So sehe ich das nicht. Altintop ist ein Guter und er hat eine hohe Qualität. Bisher ruft er sie aber nicht konstant ab, leider. Das sehe nicht nur ich so, und auch nicht nur zusätzliche andere Internet-Schwätzer, sondern auch einschlägige "Fachleute" der Presse. *lach*

Was mich ein wenig stört: Er hat nachweislich nun eine Reihe schwächere Spiele gezeigt. Warum wird nicht die vor der Saison hochgelobte förderliche Konkurrenzsituation genutzt und auch mal eine Pause gegönnt und einem anderen eine Chance gegeben?
#
BananenKiste schrieb:
schmidtsgr schrieb:

Altintop kommt mir hier im Forum einfach zu schlecht weg. Er hat als Offensivspieler eine ordentliche Zweikampfquote und arbeitet für das Team und zeigt teilweise technische Leckerbissen mit zugegebenermaßen überschaubaren Erfolg.



Altintop ist der neue Köhler. Jahrelang hat Benni vorbildlich für die Eintracht die Knochen hingehalten und meist ordentlich gespielt. Trotzdem wurde er immer hart kritisiert und teilweise von den eigenen Fans niedergeschrieben. Jetzt dreht sich (Gott sei Dank) die Stimmung zu seinen Gunsten, und die Horde braucht ein neues Prügelopfer. Die Rolle hat leider Altintop. Zu Unrecht, er verbessert uns qualitativ enorm!



Von mir ein ganz klares Jein. Benni musste aus Mangel an Alternativen halt auch immer unsere Standards schiessen und tat dies mit mäßigen Erfolg. Zudem hat er auch gerne mal einen Kreisel gedreht, weil Er von Spycher sehr selten hinterlaufen wurde. Köhler profitiert von Skibbe und von Tzavellas, Altintop wird bei einem gesunden Chris oder Meier ebenfalls wesentlich mehr für unser Offensivspiel leisten können. Mit einer besseren Absicherung darf sich Halil auch mal risikoreichere Aktionen leisten, die ohne einen Chris allerdings auch schnell nach hinten losgehen können.
Egal für mich kann Halil kicken und taktisch tut Er unserem Team gut.
#
Ich möchte noch ergänzen, dass
- mit Kittel, Rode und Tosun auch für die Zukunft gesorgt wird
- es immer schwieriger wird die Mannschaft durch neue Spieler weiter zu verstärken.
- wir dieses Jahr eine Chance auf Europa haben
- ich ansonsten die gleichen Erkenntnisse habe wie der mosh  ,-)
#
Goldlocke1502 schrieb:
Ich möchte noch ergänzen, dass
- mit Kittel, Rode und Tosun auch für die Zukunft gesorgt wird


Richtig, es gibt starke Perspektivspieler. Das ist schön.

ABER es laufen auch in absehbarer Zeit einige Verträge aus. Das ist so eine Sache, wo sich der Weg in die Zukunft ebenfalls zeigen wird. Es sind viele Verträge, bei denen das Gehalt wohl erhöht werden müsste. Mal sehen, ob Eintracht das wird stemmen können!
#
mosh82 schrieb:
BananenKiste schrieb:
schmidtsgr schrieb:

Altintop kommt mir hier im Forum einfach zu schlecht weg. Er hat als Offensivspieler eine ordentliche Zweikampfquote und arbeitet für das Team und zeigt teilweise technische Leckerbissen mit zugegebenermaßen überschaubaren Erfolg.



Altintop ist der neue Köhler. Jahrelang hat Benni vorbildlich für die Eintracht die Knochen hingehalten und meist ordentlich gespielt. Trotzdem wurde er immer hart kritisiert und teilweise von den eigenen Fans niedergeschrieben. Jetzt dreht sich (Gott sei Dank) die Stimmung zu seinen Gunsten, und die Horde braucht ein neues Prügelopfer. Die Rolle hat leider Altintop. Zu Unrecht, er verbessert uns qualitativ enorm!



So sehe ich das nicht. Altintop ist ein Guter und er hat eine hohe Qualität. Bisher ruft er sie aber nicht konstant ab, leider. Das sehe nicht nur ich so, und auch nicht nur zusätzliche andere Internet-Schwätzer, sondern auch einschlägige "Fachleute" der Presse. *lach*

Was mich ein wenig stört: Er hat nachweislich nun eine Reihe schwächere Spiele gezeigt. Warum wird nicht die vor der Saison hochgelobte förderliche Konkurrenzsituation genutzt und auch mal eine Pause gegönnt und einem anderen eine Chance gegeben?


Naja momentan sieht es dahinter leider ziemlich mau aus.
Kittel war erkältet, Caio schon auf dem Platz und Korkmaz, Amanatidis, Fenin oder Tosun weder im Kader oder auch nur annähernd so in der Form oder in der Situation um diese taktische Rolle auszufüllen.
Es würde sich mit gesundem Chris oder Meier anders darstellen, aber alle obengenannten würden glaube Ich gerne mit Toren auf sich aufmerksam machen wollen. Ein kleiner Egoismus den man nicht vergessen darf !
#
Was bisher geschrieben wurde, ist ja alles mehr oder weniger Konsens hier im Forum und in der Presse. Dass unsere Neuzugänge gut eingeschlagen haben, weiß jeder. Aber das eigentlich interessante ist doch, dass unser Angriff nach oben funktioniert.

Wie meine ich das? Nun, laut Bruchhagen/Pröckl planen wir in dieser Saison mit bis zu drei Mio Euro Miese. Es ist offensichtlich, dass man das nur eine begrenzte Zeit so durchhalten kann. Langfristig geht nur ein Konzept auf, bei dem man die Ausgaben aus den laufenden Einnahmen bestreiten kann. (Dass andere Vereine noch mehr Geld raushauen, obwohl sie Schulden haben, ist kein Gegenargument! Solche Vereine fliegen ja auch früher oder später völlig zurecht auf die Schnauze, siehe Hertha, siehe Köln.)

Die Eintracht hat sich eine gut gefüllte Kriegskasse angespart, jedenfalls für unsere Verhältnisse, denn Bayern verdient allein durch die CL-Teilnahme jedes Jahr das Dreifache. Jetzt wird zum Angriff geblasen, teils natürlich als Vorgriff auf das Auslaufen des ISPR-Vermarktervetrags im Jahre 2012, wo die Einnahmensituation besser werden sollte. Trotzdem rechnet sich das Ganze nur, wenn auch der Schritt nach oben -- und das heißt perspektivisch: Europapokal -- tatsächlich auch gelingt.

Jetzt ist das alles eine recht einfache Rechnung. Hat man 10 Mio in der Kriegskasse und kostet der Krieg 3 Mio jährlich, dann kann man gut drei Jahre lang angreifen, bevor man an Rückzug denken muss. Wir sind im ersten "Kriegsjahr", die Moral an der Front ist intakt und bisher kann man hoffen, dass u.a. durch die wichtigen Pokaleinnahmen der Angriff deutlich günstiger wird als befürchtet. Was im Endeffekt aber nur heißt, dass man Zeit gewinnt. Man kann sich das Minus länger leistet und hat mehr Zeit zu warten, bis Schalke, Werder, Stuttgart, Hamburg, Wolfsburg oder Leverkusen an einem vorbeitreiben.

Ich würde im Moment darauf wetten, dass wir in den nächsten funf Jahren mindestens einmal Europapokal spielen.
#
das wäre eine mutige wette.
#
Aachener_Adler schrieb:
Ich würde im Moment darauf wetten, dass wir in den nächsten funf Jahren mindestens einmal Europapokal spielen.


Ich auch  

Einer der Hauptgründe für den augenblicklichen Erfolg geht dabei fast unter. Die Defensive.
Wir stehen defensiv wirklich ausgezeichnet. Oka ist im Augenblick sehr stark, aber auch die Viererkette arbeitet ausgezeichnet. Russ und Franz sind solide und konstant. Jung spielt überragend und Tzavellas macht den Weggang von Spycher mehr als weg. Die Mannschaft arbeitet aber auch insgesamt sehr gut gegen den Ball (ja ich weiß Konzeptfußball  ,-) ).
Das ist alles sehr eingespielt und jeder weiß was er zu tun hat. Selbst Caio hat das inzwischen sehr gut drauf, leider leidet dabei etwas sein Offensivpotential. Wenn man sich unsere Spiele anschaut, dann sind da schon ein paar "zu null" dabei. Dazu noch unreguläre Gegentore wie gegen Freiburg (eigentlich auch ein zu null) oder kapitale Böcke wie gegen Leverkusen. Unser Spiel bei Ballbesitz hat sich ernorm verbessert, aber der Hauptgrund für unser bisheriges Abschneiden ist aus meiner Sicht die sehr gute Defensivarbeit
und das auch noch überwiegend ohne Chris, unseren besten Defensivspieler.
Deshalb habe ich auch keine Angst vor Hoffenheim, Bayern oder gar Mainz   . Es wird auch mal Rückschläge geben, aber die Tendenz wird sich nicht so schnell ändern. Wir spielen gefährlich nach vorne und wir stehen defensiv stabil.
#
erstmal ein paar personalentscheidungen abwarten. damit werden die weichen gestellt.
#
mickmuck schrieb:
erstmal ein paar personalentscheidungen abwarten. damit werden die weichen gestellt.  

Unsere Personalentscheidungen oder die der Konkurrenz? Spieler oder Führungspersonal?

So, jetzt nimm jeweils das Zweite und schau mal, was es da alles für Baustellen in Wolfsburg, Hamburg, Stuttgart, Bremen & Co gibt... Blick auf den Trainerposten reicht... Dann weißt du, wieso ich darauf wetten würde, dass die Eintracht in den nächsten 5 Jahren mindestens einmal europäisch spielen wird.
#
Aachener_Adler schrieb:
mickmuck schrieb:
erstmal ein paar personalentscheidungen abwarten. damit werden die weichen gestellt.  

Unsere Personalentscheidungen oder die der Konkurrenz? Spieler oder Führungspersonal?

So, jetzt nimm jeweils das Zweite und schau mal, was es da alles für Baustellen in Wolfsburg, Hamburg, Stuttgart, Bremen & Co gibt... Blick auf den Trainerposten reicht... Dann weißt du, wieso ich darauf wetten würde, dass die Eintracht in den nächsten 5 Jahren mindestens einmal europäisch spielen wird.


ich meinte unsere personalentscheidungen, trainer und leistungsträger. und bei den von dir genannten vereinen ist soviel substanz vorhanden, dass das pendel ganz schnell in die andere richtung schlagen kann. ich würde mich tierisch freuen, wenn wir in den nächsten 5 jahren international spielen, wetten würde ich darauf aber nicht.


Teilen