Das Ende der Einthreadpolitik im Forum? Nein, aber...

#
Wir diskutieren einige der hier gemachten Vorschläge zur Zeit intensiv.
Etwas abseits dieses Themas, aber nicht ganz off-topic, wollte ich noch mal auf das Spielanalyseformat hinweisen. Beim ersten Spiel der Saison hatte das m.E. gut funktioniert. Vielleicht kann man das ja wieder beleben.
http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/1/11184237/
#
Ich glaube das größte Problem an einem solchen Forum ist, das die meisten User eher weniger Erfahrung mit einem Forum und mit dem dazu gehörigen Regeln haben.

Wie ein "normales" Forum kann man das hier aber genau aus diesem Grund nicht leiten, sprich Leute für Offtopic usw. verwarnen.

Was aber wirklich verbesserungswürdig ist, ist die Struktur des Forums. Jemand der sich hier neu anmeldet hat hat keine Ahnung was Saw ist usw. Auch die funkionalität läst zu wünschen übrig, schaut man sich Foren Softwares wie VB oder WBB an. Die 100 Euro könnte man wie ich finde ruhig investieren und damit evtl. auch für eine Optimierung der Serverauslastung sorgen.
#
goyschak schrieb:
Ich habe jetzt keine Zeit für eine längere Ausführung. Deshalb kurz ein Gedankenanstoß.

Danke! Ich sehe auch das SAW Gebabbel als Grundübel für die inhaltliche Verarmung des Forums an. Wenn ich tagsüber nicht ins Forum kann, schaue ich abends auch nicht mehr ins SAW Gebabbel, weil mir das schlicht zu viel und unübersichtlich ist (Blog G-Effekt). Diskussionen mit einer Haltbarkeit von max. 24 Stunden machen für mich auch keinen Sinn. So entgehen mir vermutlich auch zwangsläufigt lesenswerte Beiträge. Und natürlich auch die Lust Lesenswertes selbst zu schreiben. Ich schreibe ja selbst auch nur noch Zweizeiler. Zu mehr fehlt zu oft die Lust.
#
3zu7 schrieb:
goyschak schrieb:
Ich habe jetzt keine Zeit für eine längere Ausführung. Deshalb kurz ein Gedankenanstoß.

Danke! Ich sehe auch das SAW Gebabbel als Grundübel für die inhaltliche Verarmung des Forums an. Wenn ich tagsüber nicht ins Forum kann, schaue ich abends auch nicht mehr ins SAW Gebabbel, weil mir das schlicht zu viel und unübersichtlich ist (Blog G-Effekt). Diskussionen mit einer Haltbarkeit von max. 24 Stunden machen für mich auch keinen Sinn. So entgehen mir vermutlich auch zwangsläufigt lesenswerte Beiträge. Und natürlich auch die Lust Lesenswertes selbst zu schreiben. Ich schreibe ja selbst auch nur noch Zweizeiler. Zu mehr fehlt zu oft die Lust.


naja, aber erinnert euch doch zurück, wie es vor den saw-gebabbeln war. die aktuellen zeitungsartikel wollen nunmal kommentiert werden, früher wurde deshalb ins saw gepostet und der arme zolo musste ständig putzen...

das prob liegt mmn eher daran, dass sich die leute (nicht mehr) trauen einen thread zu eröffnen. daran muss sich was ändern - was ja offenbar die intension dieses threads ist.

ganz persönlich find ich das UE nämlich ziemlich langweilig. komme dieser tage nur sehr selten ins forum und sehe dann die immer selben endlos-threads.
#
Istanbuler, es geht nicht darum das Gebabbel abzuschaffen, es geht darum, dass dort Diskussionen teilweise geführt werden, die einen eigenen Thread und auch eine längere Haltbarkeit als nur 24 Stunden verdient hätten. Aber das wird ja gleich mit 1,2,3 oder "gehört ins Gebabbel" von irgendwelchen selbsternannten Hütern kommentiert.

Und wie gesagt, wenn man nicht ab spätestens 9 oder 10 Uhr morgens das Gebabbel verfolgt, macht es keinen Sinn mehr da überhaupt später mal reinzuklicken.
#
3zu7 schrieb:
Istanbuler, es geht nicht darum das Gebabbel abzuschaffen, es geht darum, dass dort Diskussionen teilweise geführt werden, die einen eigenen Thread und auch eine längere Haltbarkeit als nur 24 Stunden verdient hätten. Aber das wird ja gleich mit 1,2,3 oder "gehört ins Gebabbel" von irgendwelchen selbsternannten Hütern kommentiert.




und genau das ist ja einer der Gründe für die Diskussion.

Das Gebabbel abschaffen macht imho auch keinen Sinn, man muss nicht wegen irgendwelcher banalen Zeitungsartikel, über die man mal seinen Unmut äußern möchte oder wegen der Richtigstellung eines inhaltlichen Fehlers einen eigenen Thread aufmachen.
Aber bei besonderen Dingen, z.B. einem Interview mit brisanten Aussagen oder wenn durch einen Zeitungsartikel eine Grundsatzdiskussion angestoßen wird, gehört das in einen eigenen Thread.

Die Vorspielthreads wie "Aufstellung und Tipps" und der Schirithread gehören imho ins "Unsere Eintracht".
Beim "wie geil seiT ihr" wäre eine Diskussion schön, ob er im UE nicht vielleicht deplatziert ist. Ich meine schon.

Wie oben schon geschrieben ist eine weitere Überlegung, neben dem Spielthread, in dem das Gebabbel während des Spiels und die Emotionen gelassen werden einen Analysethread nach jedem Spiel zu eröffnen.
Das fände ich sehr sinnvoll und bereichernd.
#
bernie schrieb:
Analysethread nach jedem Spiel zu eröffnen.
Das fände ich sehr sinnvoll und bereichernd.

Definitiv! Wundert mich eh, dass das nicht schon viel früher und vehementer gefordert wurde. Die einzige Chance Meinungen zum Spiel - nach dem Spiel - zu bekommen, ist der Notenthread. Das ist zu wenig. Den Spieltagsthread meide ich wie das Überqueren der Stadtgrenze zu Oxxenbach. Das muss man sich nun wirklich nicht antun...  :neutral-face
#
die herren,

analyse-thread klingt doch schonmal prima. und ansonsten müsste halt den selbst ernannten hütern klar gemacht werden, dass ihre spam-mithilfe in den threads selbst nicht erwünscht ist.

und ne info, dass das saw-gebabbel nur zum "medien-bashing" genutzt werden soll und aktuelle themen somit n eigenen thread wert sind. und wenn so ein thread dann mit 25 post unten durch rutscht, so what...
#
kreuzbuerger schrieb:
die herren,

analyse-thread klingt doch schonmal prima. und ansonsten müsste halt den selbst ernannten hütern klar gemacht werden, dass ihre spam-mithilfe in den threads selbst nicht erwünscht ist.

und ne info, dass das saw-gebabbel nur zum "medien-bashing" genutzt werden soll und aktuelle themen somit n eigenen thread wert sind. und wenn so ein thread dann mit 25 post unten durch rutscht, so what...


Mit Hinblick auf den anderen Thread also doch "Forum Steril"
#
dawiede schrieb:
kreuzbuerger schrieb:
die herren,

analyse-thread klingt doch schonmal prima. und ansonsten müsste halt den selbst ernannten hütern klar gemacht werden, dass ihre spam-mithilfe in den threads selbst nicht erwünscht ist.

und ne info, dass das saw-gebabbel nur zum "medien-bashing" genutzt werden soll und aktuelle themen somit n eigenen thread wert sind. und wenn so ein thread dann mit 25 post unten durch rutscht, so what...


Mit Hinblick auf den anderen Thread also doch "Forum Steril"


versteh nicht, was du genau damit sagen willst. einen ansatz zur hochsterilisation sehe ich irgendwie nicht so...
#
bernie schrieb:
Beim "wie geil seiT ihr" wäre eine Diskussion schön, ob er im UE nicht vielleicht deplatziert ist. Ich meine schon.


Also egal ob "Wie geil..." oder "Schiri ist...", ich fand immer, dass genau diese Spam- und Rumalberthreads den Unterschied unseres Forums zu dem anderer Vereine ausmachen.

Was ist so schlimm daran ein bischen rum zu bloedeln, tut doch keinem weh?

Was das SAW Gebabbel angeht bin ich allerdings der Meinung das es durchaus zulaessig sein darf einzelne Themen raus zu greifen und in eigene Threads zu packen. Und natuerlich macht es wenig Sinn die jahrelange Entwicklung eine Spielers im "Herzlich willkommen..." zu dokumentieren.

Von daher erstmal Daumen hoch fuer den neuen Ansatz.
#
Die Idee mit dem Nach-dem-Spiel-Analysethread wird nicht weiter verfolgt?
#
3zu7 schrieb:
Die Idee mit dem Nach-dem-Spiel-Analysethread wird nicht weiter verfolgt?


Doch. Er muss halt nach dem Spiel von jemanden aufgemacht werden.
#
Ah, ok.  
#
In der Tat ist die "Ein Thread Politik" ein haus gemachtes Problem. Aber wer will es schon verübeln nach 300 Caio Caio, 400 Funkel raus und 500 Rehmer/Thurk/Teber/Altintop können nix Threads.  ,-)

Mir gehts da wie 3zu7. Im Saw-Gebabbel stehen bestimmt öfters Beiträge die lesenswert sind oder es gibt ein Nachrichtentopic wo man länger drüber disskutieren könnte. An mir gehen die aber meistens dorbei. An der Arbveit schau ich nur Mittags mal kurz ins SAW und Abends (also jetzt) hab ich keine Lust mehr mir 6 Seiten gebabbel durch zu lesen. Von daher Pro zu mehr Threaderöffnungen zu vernünftigen Themen.  
#
vonNachtmahr1982 schrieb:
In der Tat ist die "Ein Thread Politik" ein haus gemachtes Problem. Aber wer will es schon verübeln nach 300 Caio Caio, 400 Funkel raus und 500 Rehmer/Thurk/Teber/Altintop können nix Threads.  ,-)

Mir gehts da wie 3zu7. Im Saw-Gebabbel stehen bestimmt öfters Beiträge die lesenswert sind oder es gibt ein Nachrichtentopic wo man länger drüber disskutieren könnte. An mir gehen die aber meistens dorbei. An der Arbveit schau ich nur Mittags mal kurz ins SAW und Abends (also jetzt) hab ich keine Lust mehr mir 6 Seiten gebabbel durch zu lesen. Von daher Pro zu mehr Threaderöffnungen zu vernünftigen Themen.    


Aktuelles Beispiel, das in die andere Richtung geht, ist z.B. der Thread "Der Verkehr".

Aktuell fragt einer nach "Bliztermethoden....", welches durchaus in den bestehenden Fred gepasst hätte. Habe bei den Mods das mal via Atombutton angefragt, aber der Thread wurde nicht verschoben oder geschlossen.

Resultat ist dann, dass für jeden Scheiß ein eigener Thread aufgemacht werden muss? Oder sehe ich das falsch?
#
Larruso schrieb:

Resultat ist dann, dass für jeden Scheiß ein eigener Thread aufgemacht werden muss? Oder sehe ich das falsch?


Wuerde ich nicht so sehen. Ich denke, dass auf die konkrete Frage geantwortet werden kann und der Thread dann eben verschwindet. Das waere m.E. frueher aber auch nicht anders gewesen.

Klar haette man das auch in den Thread "Der Verkehr" packen koennen, aber solang nicht jeden Tag 15 Fragen ums Thema Verkehr diskutiert werden, sehe ich keinen grossen Unterschied, ob jetzt der Thread "Bliztermethoden...." oder der Thread "Der Verkehr" auf der ersten Seite steht und darin die Frage besprochen wird.

Ersterer hat den Vorteil, dass direkt klar ist, worum es geht und so schnell geholfen werden kann. Zweiterer den Vorteil, dass dort vielleicht schon mal aehnliche Themen diskutiert wurden und man alles kompakt in einem Thread hat. Aufgrund der Threadstruktur ist es allerdings ab einer bestimmten Thread-Groesse ohnehin schwierig, die Ubersicht in solch einem Sammelthread zu wahren, sodass ein wirkliches Kompendium zum Thema Verkehr ohnehin kaum entstehen wird.
#
Feigling schrieb:
Larruso schrieb:

Resultat ist dann, dass für jeden Scheiß ein eigener Thread aufgemacht werden muss? Oder sehe ich das falsch?


Wuerde ich nicht so sehen. Ich denke, dass auf die konkrete Frage geantwortet werden kann und der Thread dann eben verschwindet. Das waere m.E. frueher aber auch nicht anders gewesen.

Klar haette man das auch in den Thread "Der Verkehr" packen koennen, aber solang nicht jeden Tag 15 Fragen ums Thema Verkehr diskutiert werden, sehe ich keinen grossen Unterschied, ob jetzt der Thread "Bliztermethoden...." oder der Thread "Der Verkehr" auf der ersten Seite steht und darin die Frage besprochen wird.

Ersterer hat den Vorteil, dass direkt klar ist, worum es geht und so schnell geholfen werden kann. Zweiterer den Vorteil, dass dort vielleicht schon mal aehnliche Themen diskutiert wurden und man alles kompakt in einem Thread hat. Aufgrund der Threadstruktur ist es allerdings ab einer bestimmten Thread-Groesse ohnehin schwierig, die Ubersicht in solch einem Sammelthread zu wahren, sodass ein wirkliches Kompendium zum Thema Verkehr ohnehin kaum entstehen wird.  


Bin gespannt wie sich das entwickelt. So ganz so schlüssig ist mir das noch nicht, aber wir werden es ja sehen, wohin die Reise geht.
#
Tackleberry schrieb:
Schade, dass sich dieser gute Thread nun in Richtung Gebabbel entwickelt...   :neutral-face  


In diesem Forum endet seit locker einem Jahr jeder guter Thread im Gebabbel.

Das liegt hauptsächlich daran, dass es User gibt, die wirklich zu jedem Thread ihren Senf zugeben müssen, egal wie unqualifiziert dieser auch ist und zum anderen an mangelndem Respekt der User untereinander!

Früher hat man mindestens 20 sehr gute Threads pro Woche gehabt, in denen sachlich und respektvoll diskutiert wurde.
Das ist heute gar nicht mehr möglich.
So verwundert es nicht, dass viele Qualitätsposter kein Bock mehr aufs Forum haben und sich in Blogs verlagern.
#
DuckTales schrieb:
Tackleberry schrieb:
Schade, dass sich dieser gute Thread nun in Richtung Gebabbel entwickelt...   :neutral-face  


In diesem Forum endet seit locker einem Jahr jeder guter Thread im Gebabbel.

Das liegt hauptsächlich daran, dass es User gibt, die wirklich zu jedem Thread ihren Senf zugeben müssen, egal wie unqualifiziert dieser auch ist und zum anderen an mangelndem Respekt der User untereinander!

Früher hat man mindestens 20 sehr gute Threads pro Woche gehabt, in denen sachlich und respektvoll diskutiert wurde.
Das ist heute gar nicht mehr möglich.
So verwundert es nicht, dass viele Qualitätsposter kein Bock mehr aufs Forum haben und sich in Blogs verlagern.





Zeig mir mal einen Blog, in dem nicht gebabbelt wird


Teilen