Training-Krümel(c) 9.4.

#
Ich singe weiter mein Loblied auf Daum und Koch.

Heute vormittag mußte ich natürlich mal gucken, wie ein Training/Auslaufen nach einem Spieltag bei den beiden so ausschaut.

Die Mannschaft erschien mit den Trainern 10:30 Uhr auf dem Platz.
Koch übernahm acht Spieler der gestrigen Startaufstellung (gefehlt haben also drei, nämlich Fährmann, Jung und Tzavellas) und begann Runden zu laufen um die vier Plätze des Stadionvorfeldes.

Menger arbeitete mit Nikolov und Aykut Özer.

Ama lief auf kleiner Flamme mit Fabacher.

Daum trainierte mit den Pärchen Caio-Fenin, Vasoski-Clark und Köhler-Heller. Ein knüppelhartes, 90minütiges Programm, abwechselnd mit Ball und Medizinball. Das Training bestand aus aneinandergereihten Übungen, jeweils eine Minute lang. Daum ging wieder nach einem Script vor, kurz erklärend, was als nächstes drankommt, dann Achtung, fertig...und los! und alles penibel mit der Stoppuhr gestoppt. Also zum Beispiel auf den Rücken legen, aufspringen, den vom Partner zugeworfenen Medizinball auffangen,zurückwerfen, wieder auf den Rücken legen, aufspringen......

Das Ganze die geschlagenen anderthalb Stunden mit ungeheurer Dynamik und Tempo. Daum hat die Spieler unermüdlich lautstark angetrieben, namentlich gelobt, ermahnt, nicht nachzulassen. "30 Sekunden, noch war es leicht...jetzt beginnt es wehzutun....da beißen wir uns durch, da lassen wir nicht nach, die letzten Sekunden...wie im Spiel, da lassen wir auch nicht nach, das lassen wir unseren Gegner spüren, das sind unsere Sekunden, jetzt erarbeiten wir uns unsere Willensausdauer, das macht uns stark, das gibt uns Mut, das macht uns selbstsicher.......und stopp!!!!" - "Nächste Übung...wir nehmen wieder den Ball und passen ihn zum Partner, laufen dem Ball nach, um den Partner herum....usw"

So ging das ununterbrochen in höchster Daum-Redeintensität, der Mittelscheitel ist nur so geflogen. Nach einer Stunde dachte man, jetzt muß doch mal gut sein, aber schon kam die nächste Ansage "Und jetzt nehmen wir wieder den Medizinball....."

Und die Spieler haben sich reingehauen nach Strich und Faden, keiner hat nachgelassen, Daum hatte sie bedingungslos im Griff. Sie fressen ihm förmlich aus der Hand. Erwähnen möchte ich aus diesem Sextett Caio, man möge es mir nachsehen. Ihm wird ja immer vorgehalten, er könne sich nicht quälen. Also hätte man um ihn in diesen anderthalb Stunden die größten Bedenken haben müssen. Keine Spur, er hat den anderen keinen Deut nachgestanden, sondern, im Gegenteil, große Energie erkennen lassen.

Anschließend haben die sechs noch auf einem Drittelfeld mit Torhütern ein lockeres Spielchen gemacht.

Die Gruppe um Koch hatte etliche Rundenkilometer gejoggt, dann ging es auf die Matten zu einer ausführlichen und intensiven Dehn -und Stretchgymnastik. Sie beendeten ihr Auslauftraining etwa eine halbe Stunde vor der Gruppe Daum und gingen in die Kabine.

Den Beobachter beschäftigten so seine Gedanken. Ist das normal, daß Daum für gerade mal sechs Einwechselspieler einen solchen Arbeitsaufwand betreibt? Genau so gut hätte er sie auch in der Koch-Gruppe mitlaufen lassen können. Hätte sich ins Auto setzen und zwei Stunden früher nach Hause fahren können zu seiner Familie. In Köln war bestimmt ebenfalls bestes Frühlingswetter.

Machte er aber nicht. Er arbeitete. Und wie. Berserker... Derwisch.... solche Begriffe schossen mir durch den Kopf.
Er nötigt mir jedenfalls größten Respekt ab. Auch weil ich das sogenannte Auslaufen unter Funkel und Skibbe kenne. Jogging, Gammelkreis, Radfahren.

Noch ein Wort zu Amanatidis, der da so fernab von allen Gruppen und Gruppierungen vor sich hinläuft. Irgendwie sinnbildlich. Plötzlich allein. Und kaum einer redet von ihm.

Als Skibbe vor einigen Wochen Amas Fitness anzweifelte bzw verneinte, erlaubte der sich danach den bekannten "Nicht-Leistungsprinzip"-Fackelzug mit allen Folgen. Jetzt, wo ihn auch Daum aus dem Training nimmt, weil er nicht fit ist, weil er die Intensität des Daumschen Trainings nicht verkraftet, wagt er plötzlich keinen Aufstand mehr. Ruhe ist im Karton. Weder die Medien noch die Fan-Seite stellt Fragen.

Wieviel es doch ausmacht, wenn sich ein Trainer durch Fachwissen, Arbeitsmoral und natürliche Autorität unangreifbar macht.

Ich bin völlig überzeugt und begeistert von Daum und seinem kongenialen Partner Koch. Schon der Wechsel von Funkel auf Skibbe war gut und ein Fortschritt. Warum der zuletzt so stark nachgelassen hat, wird kontrovers vermutet und diskutiert. Im Wechsel von Skibbe auf Daum sehe ich jedoch nahezu einen Quantensprung. Was die Mannschaft und die gesamte AG auf Dauer daraus zu machen in der Lage ist, bleibt abzuwarten.
#
Finde es interessant zu sehen, wie Daum anscheinend versucht, bei den Spielern eine persönliche Bindung aufzubauen. Teilweise kann seine Ich-Bezogenheit ja durchaus nerven, aber dass er die Spieler dazu bringt ihm "aus der Hand zu fressen" wie hier geschrieben wird zeigt in meinen Augen, dass er damit in der momentanen Situation den richtigen Weg geht. Solange er einen Plan hat den er den Spielern vermitteln kann, werden die in der aktuellen Situation alles tun um ihn umzusetzen.

Eigentlich erstaunlich, wenn man bedenkt als was für ein vermeintlich charakterschwacher Haufen die Mannschaft kurz vor Skibbes Ende dargestellt wurde. Kein Wille, kein Biss, kein System. Für mich wird immer offensichtlicher, dass bei Skibbe irgendwas entscheidendes gefehlt hat, die Frage ist allerdings was. Im Vergleich zu Funkel, der in brenzligen Situationen immer das Team hinter sich bringen konnte, war er an den Spielern persönlich sicher näher dran. Ob er tatsächlich so völlig planlos in den Abstiegskampf gegangen ist, wie hier des öfteren kolportiert wurde, erscheint durch solche Eindrücke zumindest wahrscheinlicher.
#
Danke für deine Eindrücke!!
#
Super Bericht Norbert. Vielen Dank dafür! Sehr schön zu lesen, dass endlich wieder Feuer in der Truppe ist!
#
Klingt alles sehr gut. Vielen dank!
#
Nun ja, wenn all die anderen Spieler nicht wirklich fit waren, wie sollte es dann gerade Ama sein? Der hatte großen Nachholbedarf und man konnte sehen, dass er noch einen Tacken weniger fit war.

In deinem Bericht kommt es für mich negativ rüber, wie du das beschreibst, von wegen plötzlich allein und leise. Ama war der Einzige, der mal den Mund aufgemacht hat, dass etwas nicht stimmt. Und so unrecht hatte er wohl nicht. Auch wenn es ihm dabei um seine Person gegangen sein mag, es betraf auch noch andere Spieler.
Und ich glaube nicht, dass dieses Trainergespann im Sinn hat, einen Spieler auszugrenzen. Im Gegenteil. Vielleicht meintest du es nicht so, aber so kommt es bei mir an.

Ansonsten bin ich froh, dass das neue Trainerteam sich voll reinhängt und die Aufgabe ernst nimmt. Die Spieler übernehmen das. Alle. Gut so.

Und danke für den Bericht!
#
Danke danke danke. Schon das zweite Mal, das mir bei deinem Krümel krass einer abgeht. Ich würde am liebsten mittrainieren wenn ich sowas lese.
#
barbrady schrieb:
Danke danke danke. Schon das zweite Mal, das mir bei deinem Krümel krass einer abgeht. Ich würde am liebsten mittrainieren wenn ich sowas lese.



Voll der Schweinkram
#
Ich lese oft bei den Trainigskrümmel mit und möchte mich jetzt einmal herzlich bedanken für die Informationen. Außerdem hoffe ich das das alles so funktioniert wie beschrieben, denn nach dem Sieg von Lautern wird es wohl einen Traditionsclub erwischen Stuttgart Wolfsburg oder wir
#
Bobbelche schrieb:
barbrady schrieb:
Danke danke danke. Schon das zweite Mal, das mir bei deinem Krümel krass einer abgeht. Ich würde am liebsten mittrainieren wenn ich sowas lese.

Voll der Schweinkram

Er wollte wohl ausdrücken, dass er nach der Krümel-Lektüre immer muskuläre Probleme hat

Geht mir auch so ... trotzdem danke UUA
#
Tritonus schrieb:
Bobbelche schrieb:
barbrady schrieb:
Danke danke danke. Schon das zweite Mal, das mir bei deinem Krümel krass einer abgeht. Ich würde am liebsten mittrainieren wenn ich sowas lese.

Voll der Schweinkram

Er wollte wohl ausdrücken, dass er nach der Krümel-Lektüre immer muskuläre Probleme hat

Geht mir auch so ... trotzdem danke UUA




Schätze er meint eher ein gewisses Ziehen in der Leistengegend!  
#
mike56 schrieb:
Ich lese oft bei den Trainigskrümmel mit und möchte mich jetzt einmal herzlich bedanken für die Informationen. Außerdem hoffe ich das das alles so funktioniert wie beschrieben, denn nach dem Sieg von Lautern wird es wohl einen Traditionsclub erwischen Stuttgart Wolfsburg oder wir  


Ich hoffe jetzt mal stark dass du Wolfsburg nicht als Traditionsverein ansiehst...  
#
Ich hätte besser geschrieben das eine Manschaft unter den letzten 3 sein wird die vorher nicht im Traum daran gedacht hat
#
Das Engagement von Daum ist beeindruckend. Der Mann ist tatsächlich ein Fußallverrückter - ein Original.

90 Minuten knüppelhartes (das "dritte Bein" läßt grüßen smile: mit den Ersatzspielern,  die ihm "aus der Hand fressen".
Und Caio steht den anderen in keinem Deut nach, er läßt größte Energie erkennen.  

Dieser  Trainingsbericht ist ansteckend.    
#
Tritonus schrieb:
Bobbelche schrieb:
barbrady schrieb:
Danke danke danke. Schon das zweite Mal, das mir bei deinem Krümel krass einer abgeht. Ich würde am liebsten mittrainieren wenn ich sowas lese.

Voll der Schweinkram

Er wollte wohl ausdrücken, dass er nach der Krümel-Lektüre immer muskuläre Probleme hat

Geht mir auch so ... trotzdem danke UUA




Ihr wisst doch... der Frühling.. die Hormone...  
#
mike56 schrieb:
Ich hätte besser geschrieben das eine Manschaft unter den letzten 3 sein wird die vorher nicht im Traum daran gedacht hat

der Traditionsverein aus dem Kraichgau ho$$entlich ... freu  
#
complice schrieb:
Nun ja, wenn all die anderen Spieler nicht wirklich fit waren, wie sollte es dann gerade Ama sein? Der hatte großen Nachholbedarf und man konnte sehen, dass er noch einen Tacken weniger fit war.

In deinem Bericht kommt es für mich negativ rüber, wie du das beschreibst, von wegen plötzlich allein und leise. Ama war der Einzige, der mal den Mund aufgemacht hat, dass etwas nicht stimmt. Und so unrecht hatte er wohl nicht. Auch wenn es ihm dabei um seine Person gegangen sein mag, es betraf auch noch andere Spieler.
Und ich glaube nicht, dass dieses Trainergespann im Sinn hat, einen Spieler auszugrenzen. Im Gegenteil. Vielleicht meintest du es nicht so, aber so kommt es bei mir an.

Ansonsten bin ich froh, dass das neue Trainerteam sich voll reinhängt und die Aufgabe ernst nimmt. Die Spieler übernehmen das. Alle. Gut so.

Und danke für den Bericht!


Danke complice, Danke uaa, das ergänzt sich. Ama legte den Finger in die Wunde, Skibbe hatte auch recht. Aber das dies zuletzt zu wenig war, zeigt sich offenkundig. Wir können ab der 60. wieder zulegen.

Ama war vieleicht wieder einmal der Impulsgeber und Opfer zugleich.
#
complice schrieb:
Nun ja, wenn all die anderen Spieler nicht wirklich fit waren, wie sollte es dann gerade Ama sein? Der hatte großen Nachholbedarf und man konnte sehen, dass er noch einen Tacken weniger fit war.

In deinem Bericht kommt es für mich negativ rüber, wie du das beschreibst, von wegen plötzlich allein und leise. Ama war der Einzige, der mal den Mund aufgemacht hat, dass etwas nicht stimmt. Und so unrecht hatte er wohl nicht. Auch wenn es ihm dabei um seine Person gegangen sein mag, es betraf auch noch andere Spieler.
Und ich glaube nicht, dass dieses Trainergespann im Sinn hat, einen Spieler auszugrenzen. Im Gegenteil. Vielleicht meintest du es nicht so, aber so kommt es bei mir an.

Ansonsten bin ich froh, dass das neue Trainerteam sich voll reinhängt und die Aufgabe ernst nimmt. Die Spieler übernehmen das. Alle. Gut so.

Und danke für den Bericht!



Stimme ich 100% zu
#
Vielen Dank für die Krümel!!!
#
Danke Norbert für die außergewöhnlichen Krümel vom Auslaufen. Endlich werden unsere Profis auch professionell geschult. Damit muß ja die Kondition, das Spielvermögen und letztendlich auch die Leistung eine wesentliche Steigerung erfahren.  

Gruß kriftelergrabi


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!