VFL Wolfsburg

#
Währenddessen stehen bei VW übrigens ca. 5000 Stellen zur Diskussion.

So richtig passt das nicht zusammen. Um es vorsichtig zu formulieren.
#
Währenddessen stehen bei VW übrigens ca. 5000 Stellen zur Diskussion.

So richtig passt das nicht zusammen. Um es vorsichtig zu formulieren.
#
Das geht doch schon seit vielen Jahren so bei VW, immer wieder werden viele Menschen entlassen, gleichzeitig werden die Gelder durch den VfL Wolfsburg verschleudert. Ist aber kein VW-Problem, ist bei so einigen Firmen nicht anders. Damit kennt man sich in Rüsselsheim bestens aus, während 4 große europäische Vereine mit Opel auf der Brust rum rannten und viele Millionen kassierten, wurden bei Opel viele Menschen entlassen weil man einsparen musste.
#
Das geht doch schon seit vielen Jahren so bei VW, immer wieder werden viele Menschen entlassen, gleichzeitig werden die Gelder durch den VfL Wolfsburg verschleudert. Ist aber kein VW-Problem, ist bei so einigen Firmen nicht anders. Damit kennt man sich in Rüsselsheim bestens aus, während 4 große europäische Vereine mit Opel auf der Brust rum rannten und viele Millionen kassierten, wurden bei Opel viele Menschen entlassen weil man einsparen musste.
#
Mitarbeiter werden entlassen und die Manager/Vorstände genehmigen sich Millionenprämien. Ist ja auch nichts neues mehr.
#
Das geht doch schon seit vielen Jahren so bei VW, immer wieder werden viele Menschen entlassen, gleichzeitig werden die Gelder durch den VfL Wolfsburg verschleudert. Ist aber kein VW-Problem, ist bei so einigen Firmen nicht anders. Damit kennt man sich in Rüsselsheim bestens aus, während 4 große europäische Vereine mit Opel auf der Brust rum rannten und viele Millionen kassierten, wurden bei Opel viele Menschen entlassen weil man einsparen musste.
#
Absurd wird das Ganze, wenn man obendrein hört, dass VW vergangenes Jahr ca.9 Mrd. Gewinn gemacht hat ( https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Volkswagen-Bilanz-Milliarden-Gewinn-trotz-Corona-Krise,vw5574.html#:~:text=Der%20Volkswagen%2DKonzern%20hat%20das,das%20Gesch%C3%A4ft%20wieder%20angezogen%20). Ob des speziellen Konstruktes ist es denen möglich ihre seit Jahren anfallenden Miese im zweistelligen Millionen Bereich von VW ausgleichen zu lassen und die können das wahrscheinlich noch abschreiben. In diesem Kontext ist mir die Rechtslage relativ gleichgültig. Es ist zwar richtig, dass in der heutigen Zeit die Vereine international agierende Unternehmen sind, dennoch haben sie ob ihrer Strahlkraft eine gesellschaftliche Verantwortung und dieses Gebahren ist einfach anstandlos. Und wie zum Hohn wird kommende Woche dann die Creme de la Creme des deutschen Fußballs wieder zusammenkommen und mit deren Logo auf der Brust umherlaufen. Allein bei der Vorstellung den Amin in so ner Trainingsjacke zu sehen steigt gleich wieder meinen Blutdruck.
#
Grundsätzlich muss man sagen: Personaletat und Werbeetat sind zwei verschiedene Paar Stiefel. Wenn ein Unternehmen Mitarbeiter entlassen muss und gleichzeitig die Werbung einstellt, kann es sich schon gleich auf die nächste Entlassungswelle vorbereiten.

Ebenso grundsätzlich ist aber auch: Ein als AG ausgelagerter Fußballclub, der während der Pandemie eine einzigartige Sonderstellung erhalten und so seinen Betrieb mit der wichtigsten Einnahmequelle (TV) weiterführen konnte, hat in meinen Augen die Finger von Coronahilfen zu lassen. Es sei denn, sie betreffen die "normalen" Angestellten des Vereins. Was wiederum bereits durch die Kurzarbeit aufgefangen wurde.

Wenn es nicht so irr wäre, könnte man lachen: der Zauberkünstler hungert seit über einem Jahr und bekommt, da er kaum Fixkosten hat, praktisch Null. Millionärsvereine als Appendix eines global players mit noch immer Milliarden-Quartalsgewinnen bekommen Coronahilfen.
Die Welt ist vollkommen irr.
#
Und trotzdem werden die Trottel, die sich bisher die überteuerten Karren aus Wolfsburg gekauft haben, weiterhin die Karren kaufen. Die können machen was sie wollen. Und bei dem ganzen Dreck am Stecken, den der Laden hat, ist die Inanspruchnahme von staatlichen Coronahilfen so dermaßen uninteressant und unbedeutend, dass ich mich darüber gar nicht aufregen kann.
#
Basaltkopp schrieb:

die sich bisher die überteuerten Karren aus Wolfsburg gekauft haben, weiterhin die Karren kaufen. Die können machen was sie wollen.

Oh das stimmt so aber nicht. Ich kenme tatsächlich Leute die von überteuerten Karren aus Wolfsburg auf überteuerte Karren aus Köln und München umgestiegen sind. 😉


Teilen