Fangesänge/ Anfeuerungsrufe für einzelne Spieler

#
moin zusammen,

mal eine frage an die stadiongänger:
habe ich das gestern am TV richtig mitbekommen, dass nach schlusspfif am zaun miijat gacinovic mit sprechchören gefeiert wurde?
ich habe mich gewundert/ gefreut, weil ich sowas über TV schon sehr lange nicht mehr wahrgenommen habe (außer alex-meier-gesänge).

ich habe sehr positive erinnerungen an das anfeuern/ zum-tor-schreien von arie van lent und du-ri cha; auch das naohiro takahara-lied habe ich heute noch im ohr.
#
moin zusammen,

mal eine frage an die stadiongänger:
habe ich das gestern am TV richtig mitbekommen, dass nach schlusspfif am zaun miijat gacinovic mit sprechchören gefeiert wurde?
ich habe mich gewundert/ gefreut, weil ich sowas über TV schon sehr lange nicht mehr wahrgenommen habe (außer alex-meier-gesänge).

ich habe sehr positive erinnerungen an das anfeuern/ zum-tor-schreien von arie van lent und du-ri cha; auch das naohiro takahara-lied habe ich heute noch im ohr.
#
Yep, Gacinovic wurde gefeiert.
Lukas Hradecky oder Marc Stendera bekamen aber auch schon häufiger mal Sprechchöre.
#
moin zusammen,

mal eine frage an die stadiongänger:
habe ich das gestern am TV richtig mitbekommen, dass nach schlusspfif am zaun miijat gacinovic mit sprechchören gefeiert wurde?
ich habe mich gewundert/ gefreut, weil ich sowas über TV schon sehr lange nicht mehr wahrgenommen habe (außer alex-meier-gesänge).

ich habe sehr positive erinnerungen an das anfeuern/ zum-tor-schreien von arie van lent und du-ri cha; auch das naohiro takahara-lied habe ich heute noch im ohr.
#
Henk schrieb:

moin zusammen,

mal eine frage an die stadiongänger:
habe ich das gestern am TV richtig mitbekommen, dass nach schlusspfif am zaun miijat gacinovic mit sprechchören gefeiert wurde?
ich habe mich gewundert/ gefreut, weil ich sowas über TV schon sehr lange nicht mehr wahrgenommen habe (außer alex-meier-gesänge).

ich habe sehr positive erinnerungen an das anfeuern/ zum-tor-schreien von arie van lent und du-ri cha; auch das naohiro takahara-lied habe ich heute noch im ohr.

Ja hast du richtig gehört. Martin hatte es angestimmt als Aufmunterung, weil Mijat die Riesenchance liegengelassen hatte.
Als die Mannschaft Richtung Kabine ging, wurde dann auch noch mal Sebastian gefeiert.
#
das finde ich sehr gut.
war das in den letzten jahren immer mal üblich und nur im TV nicht eingefangen oder war das jetzt was besonderes?
#
das finde ich sehr gut.
war das in den letzten jahren immer mal üblich und nur im TV nicht eingefangen oder war das jetzt was besonderes?
#
Henk schrieb:

das finde ich sehr gut.
war das in den letzten jahren immer mal üblich und nur im TV nicht eingefangen oder war das jetzt was besonderes?

Nee, nix besonderes.
#
Gestern gab es auch während dem Interview mit Marco Fabian Anfeuerungsrufe für ihn. Hat ihm sicherlich auch gut getan.
#
Ansonsten wie fast immer in letzer Zeit nur Dauer-SingSang. Ich Sitze auf der Gegentribüne genau in der Mitte und ich muss sagen, die Stuttgarter waren um Einiges lauter.
#
Henk schrieb:

das finde ich sehr gut.
war das in den letzten jahren immer mal üblich und nur im TV nicht eingefangen oder war das jetzt was besonderes?

Nee, nix besonderes.
#
reggaetyp schrieb:

Henk schrieb:

das finde ich sehr gut.
war das in den letzten jahren immer mal üblich und nur im TV nicht eingefangen oder war das jetzt was besonderes?

Nee, nix besonderes.


Den Fangesang für Gacinovic empfand ich schon als etwas besonderes. Das war sehr feines Gespühr, dass der Spieler eine aufmunterung benötigt.
#
Ansonsten wie fast immer in letzer Zeit nur Dauer-SingSang. Ich Sitze auf der Gegentribüne genau in der Mitte und ich muss sagen, die Stuttgarter waren um Einiges lauter.
#
Black_Bowmore schrieb:

Ansonsten wie fast immer in letzer Zeit nur Dauer-SingSang. Ich Sitze auf der Gegentribüne genau in der Mitte und ich muss sagen, die Stuttgarter waren um Einiges lauter.


Die Lautstärke kann ich von meinem Platz nicht beurteilen, aber die Fangesänge waren meiner Meinung nach diesmal ausgewogen.
Ich würde mir nach wie vor noch mehr einfache Eintracht anfeuerungen wünschen, aber das war gegen Stuttgart insgesamt sehr ordentlich.
#
Ansonsten wie fast immer in letzer Zeit nur Dauer-SingSang. Ich Sitze auf der Gegentribüne genau in der Mitte und ich muss sagen, die Stuttgarter waren um Einiges lauter.
#
Kann ich so nicht bestätigen, denn der Dauer Sing-Sang hielt sich dieses mal doch arg in Grenzen. Vielmehr war unser Support von vielen Wechsel Gesängen geprägt, was mir persönlich sehr gut gefallen hat.
Im Einklang mit den Choreo Elementen war das eine Klasse für sich.

Die Schwaben haben aber auch gut Alarm gemacht, da gebe ich dir dann durchaus recht.

P.S.
Habe das Spiel ebenfalls von der Gegentribüne (Block 31 G) aus verfolgt.

#
Black_Bowmore schrieb:

Ansonsten wie fast immer in letzer Zeit nur Dauer-SingSang. Ich Sitze auf der Gegentribüne genau in der Mitte und ich muss sagen, die Stuttgarter waren um Einiges lauter.


Die Lautstärke kann ich von meinem Platz nicht beurteilen, aber die Fangesänge waren meiner Meinung nach diesmal ausgewogen.
Ich würde mir nach wie vor noch mehr einfache Eintracht anfeuerungen wünschen, aber das war gegen Stuttgart insgesamt sehr ordentlich.
#
sgevolker schrieb:

Ich würde mir nach wie vor noch mehr einfache Eintracht anfeuerungen wünschen

Das wünschen sich immer mal wieder Leute. Und wenn die dann kommen, so wie bei jedem Spiel, macht kaum einer mit.
#
Black_Bowmore schrieb:

Ansonsten wie fast immer in letzer Zeit nur Dauer-SingSang. Ich Sitze auf der Gegentribüne genau in der Mitte und ich muss sagen, die Stuttgarter waren um Einiges lauter.


Die Lautstärke kann ich von meinem Platz nicht beurteilen, aber die Fangesänge waren meiner Meinung nach diesmal ausgewogen.
Ich würde mir nach wie vor noch mehr einfache Eintracht anfeuerungen wünschen, aber das war gegen Stuttgart insgesamt sehr ordentlich.
#
sgevolker schrieb:

Black_Bowmore schrieb:

Ansonsten wie fast immer in letzer Zeit nur Dauer-SingSang. Ich Sitze auf der Gegentribüne genau in der Mitte und ich muss sagen, die Stuttgarter waren um Einiges lauter.


Die Lautstärke kann ich von meinem Platz nicht beurteilen, aber die Fangesänge waren meiner Meinung nach diesmal ausgewogen.
Ich würde mir nach wie vor noch mehr einfache Eintracht anfeuerungen wünschen, aber das war gegen Stuttgart insgesamt sehr ordentlich.


Ich fand es diesmal auch gut. Was mich oft stört ist das bei einem engen Spielstand 5 Minuten vor Schluß noch Liedchen angestimmt werden, da muß es eigentlich nur noch brachial lauter Support und niederpfeifen des Gegners geben! Es sei denn man führt 3:0 oder liegt 0:3 zurück...
Sowas kann die Mannschaft nochmal pushen. Passiert meiner Meinung nach zu selten.

Den Support von Stuttgart habe ich an anderer Stelle auch schon mal gelobt. Die sind auswärts fast immer sehr laut und zahlreich. Da kann man ruhig mal zugeben das die in einigen Momenten lauter waren als wir. Ist ja andersherum auch oft so wenn man auswärts phasenweise nur unseren Block hört.
#
Ansonsten wie fast immer in letzer Zeit nur Dauer-SingSang. Ich Sitze auf der Gegentribüne genau in der Mitte und ich muss sagen, die Stuttgarter waren um Einiges lauter.
#
Black_Bowmore schrieb:

Ansonsten wie fast immer in letzer Zeit nur Dauer-SingSang. Ich Sitze auf der Gegentribüne genau in der Mitte und ich muss sagen, die Stuttgarter waren um Einiges lauter.

Es tut mir leid, dass wir in der Kurve nicht noch mehr leisten konnten, damit Du ein schönes Stadionerlebnis für Dein Geld hattest. Ich hoffe aber Wurst und Bier haben Dir auf dem Sitzkissen geschmeckt.
#
Black_Bowmore schrieb:

Ansonsten wie fast immer in letzer Zeit nur Dauer-SingSang. Ich Sitze auf der Gegentribüne genau in der Mitte und ich muss sagen, die Stuttgarter waren um Einiges lauter.

Es tut mir leid, dass wir in der Kurve nicht noch mehr leisten konnten, damit Du ein schönes Stadionerlebnis für Dein Geld hattest. Ich hoffe aber Wurst und Bier haben Dir auf dem Sitzkissen geschmeckt.
#
Ich gebe zu, Bowmore hätte es moderater ausdrücken müssen, da man sich als Betroffener in dieser Weise angegriffen fühlen muss.
Aber ich vermute, es geht denen, die den Dauergesang negativ sehen, in erster Linie um die Mannschaft.
Ich finde 'direkten' Support auch besser, bin aber als stiller Zuschauer froh über jeden, der in der Kurve Alarm macht.
#
sgevolker schrieb:

Ich würde mir nach wie vor noch mehr einfache Eintracht anfeuerungen wünschen

Das wünschen sich immer mal wieder Leute. Und wenn die dann kommen, so wie bei jedem Spiel, macht kaum einer mit.
#
reggaetyp schrieb:

sgevolker schrieb:

Ich würde mir nach wie vor noch mehr einfache Eintracht anfeuerungen wünschen

Das wünschen sich immer mal wieder Leute. Und wenn die dann kommen, so wie bei jedem Spiel, macht kaum einer mit.


Ist das so? Ich glaube nicht. In dem Moment, in dem man den "anderen" die Chance gibt, mitzumachen, geschieht dies auch. Und zwar nicht zu knapp.
So gehört der Wechselruf Kurve/Gegengerade "Eintracht - Frankfurt" zu dem Lautesten und Beeindruckendsten, was das Waldstadion zu bieten hat.
Das wäre für mich die hohe Kunst des Supports: diesen nicht allein für sich zu zelebrieren/trällern, sondern in der Lage zu sein, das ganze Stadion mitzunehmen. Es gab schon solche Spiele, wo das funktioniert hat. Ich erinnere mich an ein Zweitligaspiel gegen Aue...

Im Übrigen gebe ich Diegito recht. Dass jemand überhaupt den Nerv hat, Liedchen abzuleiern, wenn es 5 Minuten vor Schluss Spitz auf Knopf steht, werde ich nie begreifen. Gottlob ist das nicht immer so und man hat auch schon Gegenteiliges erlebt.

Ach ja, noch was: wenn die Kurve frenetisch jede eigene gelungene Aktion bejubelt und jede gegnerische niederpfeift, macht auch das halbe Stadion mit. Weil das, im Gegensatz zu den Liedchen, etwas ist, was auch die Masse mitmachen kann.
#
reggaetyp schrieb:

sgevolker schrieb:

Ich würde mir nach wie vor noch mehr einfache Eintracht anfeuerungen wünschen

Das wünschen sich immer mal wieder Leute. Und wenn die dann kommen, so wie bei jedem Spiel, macht kaum einer mit.


Ist das so? Ich glaube nicht. In dem Moment, in dem man den "anderen" die Chance gibt, mitzumachen, geschieht dies auch. Und zwar nicht zu knapp.
So gehört der Wechselruf Kurve/Gegengerade "Eintracht - Frankfurt" zu dem Lautesten und Beeindruckendsten, was das Waldstadion zu bieten hat.
Das wäre für mich die hohe Kunst des Supports: diesen nicht allein für sich zu zelebrieren/trällern, sondern in der Lage zu sein, das ganze Stadion mitzunehmen. Es gab schon solche Spiele, wo das funktioniert hat. Ich erinnere mich an ein Zweitligaspiel gegen Aue...

Im Übrigen gebe ich Diegito recht. Dass jemand überhaupt den Nerv hat, Liedchen abzuleiern, wenn es 5 Minuten vor Schluss Spitz auf Knopf steht, werde ich nie begreifen. Gottlob ist das nicht immer so und man hat auch schon Gegenteiliges erlebt.

Ach ja, noch was: wenn die Kurve frenetisch jede eigene gelungene Aktion bejubelt und jede gegnerische niederpfeift, macht auch das halbe Stadion mit. Weil das, im Gegensatz zu den Liedchen, etwas ist, was auch die Masse mitmachen kann.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Ist das so? Ich glaube nicht.

Was du glaubst, ist in diesem Fall unerheblich, weil ich schlicht den Istzustand beschreibe.
WuerzburgerAdler schrieb:

So gehört der Wechselruf Kurve/Gegengerade "Eintracht - Frankfurt" zu dem Lautesten und Beeindruckendsten, was das Waldstadion zu bieten hat.

Absolut.
Ist aber kaum über eine längere Phase aufrecht zu erhalten. Anstrengend.

#
WuerzburgerAdler schrieb:

Ist das so? Ich glaube nicht.

Was du glaubst, ist in diesem Fall unerheblich, weil ich schlicht den Istzustand beschreibe.
WuerzburgerAdler schrieb:

So gehört der Wechselruf Kurve/Gegengerade "Eintracht - Frankfurt" zu dem Lautesten und Beeindruckendsten, was das Waldstadion zu bieten hat.

Absolut.
Ist aber kaum über eine längere Phase aufrecht zu erhalten. Anstrengend.

#
Naja, anstrengend? Eher langweilig oder eintönig und seine Wirkung verfehlend, wie alles, was unverändert über einen längeren Zeitraum geht.

Ich denke, du weißt ganz gut, was ich meine. Das, was die Kurve über weite Strecken macht, ist Präsenz zeigen. Anfeuerung im Wortsinn passiert da eher zu einem kleineren Teil. Ist ja Ok, nur kann man nicht von den anderen Zuschauern erwarten, dass sie sich am Präsenz zeigen beteiligen.

Als es noch keine Kurve und keinen G-Block in der Organisationsform von heute gab (sprich: mit verstärktem Vorsänger), hallte das "Eintracht, Eintracht" durchs Waldstadion, und zwar in einem Tempo und Rhythmus, dem sich alle anschließen konnten. Es muss ja einen Grund geben, warum das weitgehend verschwunden ist.
#
Naja, anstrengend? Eher langweilig oder eintönig und seine Wirkung verfehlend, wie alles, was unverändert über einen längeren Zeitraum geht.

Ich denke, du weißt ganz gut, was ich meine. Das, was die Kurve über weite Strecken macht, ist Präsenz zeigen. Anfeuerung im Wortsinn passiert da eher zu einem kleineren Teil. Ist ja Ok, nur kann man nicht von den anderen Zuschauern erwarten, dass sie sich am Präsenz zeigen beteiligen.

Als es noch keine Kurve und keinen G-Block in der Organisationsform von heute gab (sprich: mit verstärktem Vorsänger), hallte das "Eintracht, Eintracht" durchs Waldstadion, und zwar in einem Tempo und Rhythmus, dem sich alle anschließen konnten. Es muss ja einen Grund geben, warum das weitgehend verschwunden ist.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Als es noch keine Kurve und keinen G-Block in der Organisationsform von heute gab (sprich: mit verstärktem Vorsänger), hallte das "Eintracht, Eintracht" durchs Waldstadion, und zwar in einem Tempo und Rhythmus, dem sich alle anschließen konnten. Es muss ja einen Grund geben, warum das weitgehend verschwunden ist.                                                        


Besser war die Anfeuerung damals aber auch nicht. Das lag daran, dass das Waldstadion eine zugige Schüssel war, dass sich eh selten mehr als 25.000 Leute dorthin verirrten und auch daran, dass nach dem ersten Fehlpass die verkalkten auf der Haupttribüne ein Pfeifkonzert anstimmten.

Ich kann mich zumindest an kein Spiel im alten Waldstadion erinnern, wo der entscheidenden Impuls von der Tribüne kam, dass ein Spiel noch gedreht wurde.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Als es noch keine Kurve und keinen G-Block in der Organisationsform von heute gab (sprich: mit verstärktem Vorsänger), hallte das "Eintracht, Eintracht" durchs Waldstadion, und zwar in einem Tempo und Rhythmus, dem sich alle anschließen konnten. Es muss ja einen Grund geben, warum das weitgehend verschwunden ist.                                                        


Besser war die Anfeuerung damals aber auch nicht. Das lag daran, dass das Waldstadion eine zugige Schüssel war, dass sich eh selten mehr als 25.000 Leute dorthin verirrten und auch daran, dass nach dem ersten Fehlpass die verkalkten auf der Haupttribüne ein Pfeifkonzert anstimmten.

Ich kann mich zumindest an kein Spiel im alten Waldstadion erinnern, wo der entscheidenden Impuls von der Tribüne kam, dass ein Spiel noch gedreht wurde.
#
Brodowin schrieb:

Besser war die Anfeuerung damals aber auch nicht.

Das wollte ich damit auch nicht gesagt haben, wie es überhaupt oft unsinnig ist, Dinge von "früher" mit denen von heute in qualitative Relation zu setzen. Hinzu kommt als besondere Komponente noch das persönliche Empfinden.

Alles hat seine Zeit. So ist das nun mal.
#
Brodowin schrieb:

Besser war die Anfeuerung damals aber auch nicht.

Das wollte ich damit auch nicht gesagt haben, wie es überhaupt oft unsinnig ist, Dinge von "früher" mit denen von heute in qualitative Relation zu setzen. Hinzu kommt als besondere Komponente noch das persönliche Empfinden.

Alles hat seine Zeit. So ist das nun mal.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Brodowin schrieb:

Besser war die Anfeuerung damals aber auch nicht.

Das wollte ich damit auch nicht gesagt haben, wie es überhaupt oft unsinnig ist, Dinge von "früher" mit denen von heute in qualitative Relation zu setzen. Hinzu kommt als besondere Komponente noch das persönliche Empfinden.

Alles hat seine Zeit. So ist das nun mal.

früher war es besser, egal was...

Gruß
tobago


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!