Splash
Profile square

Brady

72143

#
Ach der MaxMerkel.....
#
Brodowin schrieb:

Ich hätte erneut sehr gerne an dem Treffen teilgenommen, aber Terminen unter der Woche steht bei mir immer der lange Anfahrtsweg von über  600 km und die Arbeit am nächsten Tag im Wege.


Ich habe meinen Ärger über die Entwicklung hier im Forum ja bereits ausführlich an anderer Stelle hinterlegt. Ich will dennoch auch hier noch mal kurz darauf eingehen.  Mir liegt dieses Forum vor allem deswegen sehr am Herzen, weil es mir, der seit nunmehr fast 2 Jahrzenten an unterschiedlichen Orten in der „Diaspora“ unterwegs ist, immer eine tolle Möglichkeit war, nah an der Eintracht und nah an der Fan-Szene zu sein. Der Urna  hat ja weiter oben ähnliches beschrieben. Man hat durch dieses Forum überall Eintracht-Fans kennen gelernt. Und das hat sich dann eben nicht nur auf den virtuellen Raum beschränkt, sondern da sind Kontakte und Freundschaften im Real-Life draus entsprungen. Ich weiß gar nicht wie viele EFCs überall in Deutschland oder gar darüber hinaus nicht entstanden wären, wenn der Erstkontakt dieser Leute nicht über dieses Eintracht-Forum zustande gekommen wäre.


Es wurde in diesem Thread schon viel Richtiges geschrieben und ich drohe mich da in Wiederholungen zu verstricken.  Dass dieses Forum nun in seiner derzeitigen Verfassung existiert und nicht mehr das Forum von vor 10 Jahren ist, hat vielschichtige Gründe, die hier alle schon benannt wurden. Und es ist richtig, dass man die Zeit nicht zurück drehen kann. Alten Zeiten nachtrauern ist eh meistens bescheuert. Was mich persönlich massiv geärgert hat, war die  „Verschlimmbesserung“ in Sachen Aufmachung und Benutzerfreundlichkeit nach dem letzten Re-Launch (verbunden mit der tagelangen Unerreichbarkeit des Forums). Was ich dann aber wirklich richtig persönlich genommen habe, war die Forumssperre im letzten Winter mit einer hanebüchenen Erklärung des Vorstandes in der alle User hier mit einer Kollektivstrafe und der Unterstellung man habe hier zu einer unerträglichen Verwahrlosung der Diskussionskultur mit üblen Beleidigungen und Beschimpfungen beigetragen, bedacht wurden. Wie gesagt: Das habe ich persönlich genommen und ich fand die Aussagen, die Hellmann bei dem ersten User-Treffen laut Protokoll dazu getätigt hat, unbefriedigend und unklar (waren es nun rechte Äußerungen im D&D oder waren es Beleidigungen gegen Veh, die zur Schließung führten?).  Genauso hat mich die wachsweiche Stellungnahme der Moderatoren zur Schließung des Forums damals im Winter und die damit verbundene „Durchwischaktion“ geärgert. An der Moderatoren-Stellungnahme hat mich vor allem der den  Usern gegenüber  erhobenen vorwurfsvolle Ton und gleichzeitig keinerlei Bedauern der Sperre aufgeregt. Ich war damals richtig sauer und kurz davor, es anderen Usern gleich zu tun und mich hier komplett raus zu ziehen. Inzwischen bin ich ganz froh, dass ich es damals nicht gemacht habe.


Ich finde dieses Forum mittlerweile auch auf seinem derzeitigen „Niveau“ erhaltenswert, denn auch jetzt produziert es einige "Perlen", wenn ich da nur als Beispiel an das „Lager-Rhabarber“ mit den Berichten aus Flachau diesen Sommer vom Enkhaamer denke. Und ich habe mich in der Zwischenzeit auch mit einigen Moderatoren ausgetauscht und musste von meiner generellen Mod-Kritik abrücken bzw. bin gerne davon abgerückt. Da wurden Sachen erklärt, die vorher nicht so klar waren, inzwischen wurde ja auch bestätigt, dass die Moderatoren mit der Sperre letzten Winter überrumpelt und anschließend im Regen stehen gelassen wurden. Die monatelange Sperre einiger User konnte ich nicht nachvollziehen und fand sie nach meinem Kenntnisstand als unangemessen. Aber ich habe persönlich die Erfahrung gemacht, dass man mit einigen Moderatoren absolut fair und auf Augenhöhe kommunizieren kann.  Und ich sehe in den letzten Monaten auch ein deutliches Bemühen von Moderatoren, das Verhältnis zu verbessern. So wurden mir Löschungen meiner Beiträge in den letzten Wochen regelmäßig und meist nachvollziehbar per PN erklärt und teilweise vor einer Löschung auch noch mal nachgefragt und sich dann einvernehmlich darauf geeinigt, dass ein Beitrag raus genommen wird.  Auch empfinde ich es als sehr angenehm, dass nicht mehr der erste Beitrag nach der Eröffnung eines STT eine Ermahnung mit erhobenen Zeigefinger ist, wie man sich den bitteschön im weiteren zu verhalten hat. Denn die User, die eh um einen guten Austausch bemüht sind, empfinden sowas als schuljungenhafte Belehrung und Leute, die gerne mal übers Ziel hinaus schießen, werden sich selbst nicht davon abhalten, nach dem Motto „Moment, ein Mod hat hier doch vorhin geschrieben, dass ich persönliche Beleidigungen zu unterlassen habe, dann werde ich mich da mal besser dran halten“. Der oberlehrerhafte Ton ist seitens der Moderation zurückgegangen, finde ich.


Und auch insgesamt empfinde ich das Forum derzeit wieder etwas lebendiger, als es noch vor einigen Monaten war. Einige gravierende technische Mängel wurden ebenfalls behoben. Ich würde mich freuen, wenn dieser Trend stabil bleibt.
Vielleicht muss sich halt  jeder mal hinterfragen, was er von diesem Forum und seinen Beteiligten noch erwartet bzw. worauf es hier hinaus laufen soll. Will man alten Zeiten hinterher trauern, will man persönliche Rechnungen begleichen, will man dieses Forum irgendwie erhalten. Oder will man vielleicht alles ein bisschen, was ja auch nicht verboten ist.


Als User hat man kaum einen  Einfluss darauf, wie die technische Aufmachung dieses Forums ist, man hat keinen Einfluss darauf wer hier Moderator ist, man hat kaum einen Einfluss, welchen Stellenwert das Forum für die Verantwortlichen der Eintracht darstellt.  Worauf man aber Einfluss hat, ist die Qualität der Beiträge und Diskussionen hier. Dieser Punkt wird ja viel bemängelt, aber gerade da hat doch jeder die Möglichkeit  anzusetzen.  Ich will da kein Stück moralisch rüber kommen, aber jeder kann sich doch überlegen, ob er etwas Gehaltvolles zur Diskussion beitragen will oder ob er lieber einen sarkastischen oder  zynischen Einzeiler rein rotzt. Letzteres passiert mir auch regelmäßig, trägt aber halt auf Dauer nicht zur Qualitätssicherung im Forum bei. Und damit meine ich beileibe nicht, dass hier jeder Beitrag gehaltvoll sein muss, im Gegenteil! Dieses Forum lebt von  blöden Sprüchen, Rumgealber oder Überspitzungen.
Aber wenn jeder bzw. jede, der/die dazu in der Lage ist (und davon gibt’s hier mehr als genug) hin und wieder mal was gehaltvolles vom Stapel lässt, dann ist man auf einem guten Weg. Und wenn es hier gute Beiträge gibt, dann kommen auch ein paar Vergraulte zurück, da bin ich mir sicher. Und wie gesagt: Darauf haben wir eben doch ein wenig Einfluss.

Toller Beitrag!
Bei einem möchte ich aber etwas widersprechen. Wenn ich die Qualität der Beiträge hier im Forum, mit denen was einem im Stadion zu Ohren kommt vergleiche, dann muss man aufpassen, dass hier nicht zu hohe Maßstäbe angesetzt werden. Es hätte zur Folge, dass das hier keine Stimme der Kurve ist.
Ich persönlich hatte vor 10 Jahren eher das Gefühl, dass hier ein breiteres Spektrum abgebildet wurde und somit mir Identität zur Kurve vorhanden war.  
#
magicv schrieb:  


Brodowin schrieb:
Ich hätte erneut sehr gerne an dem Treffen teilgenommen, aber Terminen unter der Woche steht bei mir immer der lange Anfahrtsweg von über  600 km und die Arbeit am nächsten Tag im Wege.


Ich habe meinen Ärger über die Entwicklung hier im Forum ja bereits ausführlich an anderer Stelle hinterlegt. Ich will dennoch auch hier noch mal kurz darauf eingehen.  Mir liegt dieses Forum vor allem deswegen sehr am Herzen, weil es mir, der seit nunmehr fast 2 Jahrzenten an unterschiedlichen Orten in der „Diaspora“ unterwegs ist, immer eine tolle Möglichkeit war, nah an der Eintracht und nah an der Fan-Szene zu sein. Der Urna  hat ja weiter oben ähnliches beschrieben. Man hat durch dieses Forum überall Eintracht-Fans kennen gelernt. Und das hat sich dann eben nicht nur auf den virtuellen Raum beschränkt, sondern da sind Kontakte und Freundschaften im Real-Life draus entsprungen. Ich weiß gar nicht wie viele EFCs überall in Deutschland oder gar darüber hinaus nicht entstanden wären, wenn der Erstkontakt dieser Leute nicht über dieses Eintracht-Forum zustande gekommen wäre.


Es wurde in diesem Thread schon viel Richtiges geschrieben und ich drohe mich da in Wiederholungen zu verstricken.  Dass dieses Forum nun in seiner derzeitigen Verfassung existiert und nicht mehr das Forum von vor 10 Jahren ist, hat vielschichtige Gründe, die hier alle schon benannt wurden. Und es ist richtig, dass man die Zeit nicht zurück drehen kann. Alten Zeiten nachtrauern ist eh meistens bescheuert. Was mich persönlich massiv geärgert hat, war die  „Verschlimmbesserung“ in Sachen Aufmachung und Benutzerfreundlichkeit nach dem letzten Re-Launch (verbunden mit der tagelangen Unerreichbarkeit des Forums). Was ich dann aber wirklich richtig persönlich genommen habe, war die Forumssperre im letzten Winter mit einer hanebüchenen Erklärung des Vorstandes in der alle User hier mit einer Kollektivstrafe und der Unterstellung man habe hier zu einer unerträglichen Verwahrlosung der Diskussionskultur mit üblen Beleidigungen und Beschimpfungen beigetragen, bedacht wurden. Wie gesagt: Das habe ich persönlich genommen und ich fand die Aussagen, die Hellmann bei dem ersten User-Treffen laut Protokoll dazu getätigt hat, unbefriedigend und unklar (waren es nun rechte Äußerungen im D&D oder waren es Beleidigungen gegen Veh, die zur Schließung führten?).  Genauso hat mich die wachsweiche Stellungnahme der Moderatoren zur Schließung des Forums damals im Winter und die damit verbundene „Durchwischaktion“ geärgert. An der Moderatoren-Stellungnahme hat mich vor allem der den  Usern gegenüber  erhobenen vorwurfsvolle Ton und gleichzeitig keinerlei Bedauern der Sperre aufgeregt. Ich war damals richtig sauer und kurz davor, es anderen Usern gleich zu tun und mich hier komplett raus zu ziehen. Inzwischen bin ich ganz froh, dass ich es damals nicht gemacht habe.


Ich finde dieses Forum mittlerweile auch auf seinem derzeitigen „Niveau“ erhaltenswert, denn auch jetzt produziert es einige "Perlen", wenn ich da nur als Beispiel an das „Lager-Rhabarber“ mit den Berichten aus Flachau diesen Sommer vom Enkhaamer denke. Und ich habe mich in der Zwischenzeit auch mit einigen Moderatoren ausgetauscht und musste von meiner generellen Mod-Kritik abrücken bzw. bin gerne davon abgerückt. Da wurden Sachen erklärt, die vorher nicht so klar waren, inzwischen wurde ja auch bestätigt, dass die Moderatoren mit der Sperre letzten Winter überrumpelt und anschließend im Regen stehen gelassen wurden. Die monatelange Sperre einiger User konnte ich nicht nachvollziehen und fand sie nach meinem Kenntnisstand als unangemessen. Aber ich habe persönlich die Erfahrung gemacht, dass man mit einigen Moderatoren absolut fair und auf Augenhöhe kommunizieren kann.  Und ich sehe in den letzten Monaten auch ein deutliches Bemühen von Moderatoren, das Verhältnis zu verbessern. So wurden mir Löschungen meiner Beiträge in den letzten Wochen regelmäßig und meist nachvollziehbar per PN erklärt und teilweise vor einer Löschung auch noch mal nachgefragt und sich dann einvernehmlich darauf geeinigt, dass ein Beitrag raus genommen wird.  Auch empfinde ich es als sehr angenehm, dass nicht mehr der erste Beitrag nach der Eröffnung eines STT eine Ermahnung mit erhobenen Zeigefinger ist, wie man sich den bitteschön im weiteren zu verhalten hat. Denn die User, die eh um einen guten Austausch bemüht sind, empfinden sowas als schuljungenhafte Belehrung und Leute, die gerne mal übers Ziel hinaus schießen, werden sich selbst nicht davon abhalten, nach dem Motto „Moment, ein Mod hat hier doch vorhin geschrieben, dass ich persönliche Beleidigungen zu unterlassen habe, dann werde ich mich da mal besser dran halten“. Der oberlehrerhafte Ton ist seitens der Moderation zurückgegangen, finde ich.


Und auch insgesamt empfinde ich das Forum derzeit wieder etwas lebendiger, als es noch vor einigen Monaten war. Einige gravierende technische Mängel wurden ebenfalls behoben. Ich würde mich freuen, wenn dieser Trend stabil bleibt.
Vielleicht muss sich halt  jeder mal hinterfragen, was er von diesem Forum und seinen Beteiligten noch erwartet bzw. worauf es hier hinaus laufen soll. Will man alten Zeiten hinterher trauern, will man persönliche Rechnungen begleichen, will man dieses Forum irgendwie erhalten. Oder will man vielleicht alles ein bisschen, was ja auch nicht verboten ist.


Als User hat man kaum einen  Einfluss darauf, wie die technische Aufmachung dieses Forums ist, man hat keinen Einfluss darauf wer hier Moderator ist, man hat kaum einen Einfluss, welchen Stellenwert das Forum für die Verantwortlichen der Eintracht darstellt.  Worauf man aber Einfluss hat, ist die Qualität der Beiträge und Diskussionen hier. Dieser Punkt wird ja viel bemängelt, aber gerade da hat doch jeder die Möglichkeit  anzusetzen.  Ich will da kein Stück moralisch rüber kommen, aber jeder kann sich doch überlegen, ob er etwas Gehaltvolles zur Diskussion beitragen will oder ob er lieber einen sarkastischen oder  zynischen Einzeiler rein rotzt. Letzteres passiert mir auch regelmäßig, trägt aber halt auf Dauer nicht zur Qualitätssicherung im Forum bei. Und damit meine ich beileibe nicht, dass hier jeder Beitrag gehaltvoll sein muss, im Gegenteil! Dieses Forum lebt von  blöden Sprüchen, Rumgealber oder Überspitzungen.
Aber wenn jeder bzw. jede, der/die dazu in der Lage ist (und davon gibt’s hier mehr als genug) hin und wieder mal was gehaltvolles vom Stapel lässt, dann ist man auf einem guten Weg. Und wenn es hier gute Beiträge gibt, dann kommen auch ein paar Vergraulte zurück, da bin ich mir sicher. Und wie gesagt: Darauf haben wir eben doch ein wenig Einfluss.


Toller Beitrag!
Bei einem möchte ich aber etwas widersprechen. Wenn ich die Qualität der Beiträge hier im Forum, mit denen was einem im Stadion zu Ohren kommt vergleiche, dann muss man aufpassen, dass hier nicht zu hohe Maßstäbe angesetzt werden. Es hätte zur Folge, dass das hier keine Stimme der Kurve ist.
Ich persönlich hatte vor 10 Jahren eher das Gefühl, dass hier ein breiteres Spektrum abgebildet wurde und somit mir Identität zur Kurve vorhanden war.  

Du hast 8 Jahre nur gelesen? Respekt.
#
Das mit den Kosten habe ich jetzt diverse Male gelesen. Wo genau sollte die Eintracht denn Geld einsparen wenn das zugemacht wird?

Gruß
tobago
#
tobago schrieb:

Das mit den Kosten habe ich jetzt diverse Male gelesen. Wo genau sollte die Eintracht denn Geld einsparen wenn das zugemacht wird?


Gruß
tobago

Das möchte ich auch gern mal wissen, was den Verein das Forum jährlich kostet...
#
Danke Tackle, das ist sicherlich alles zutreffend aus betriebswirtschaftlicher Perspektive.

Ich möchte hier aber mal ganz nostalgisch einen anderen Aspekt der Wertschaffung (zugegebenermassen schwer in Zahlen zu messen) ansprechen.

Ich wohne seit rund 13-14 Jahren nicht mehr in Hessen. Das Forum war massgeblich daran beteiligt, dass sich überall innerhalb kürzester Zeit eine nette Eintracht Community zusammenfinden liess, die sich über Jahre gemeinsam Spiele anschauen und zusammen zu Heim- oder Auswärtsspielen fahren. EFC Mitglieder haben sich so zusammengefunden und Leute, die einfach mal in der Stadt waren, wussten, wo sie mit Gleichgesinnten Eintracht schauen können. Willst du auswärts fahren... ask an EFC mit Bus. Wo geht (mittelerweile ging) man in München nach dem Spiel hin?... Zu Maria... alles hier nachlesbar. Unvergessliche Erinnerungen hängen damit zusammen.

Mit Usern, mit denen man einige hitzige Diskussionen hatte, hat man sich zum persönlichen Austausch am Heimstadion oder auswärts im Biergarten getroffen. Sich alleine ins Flugzeug nach Nikosia setzen ohne Hotel... kein Problem dank Anwesenheit meherer Forumsuser, mit denen man schon immer mal ein Spiel besuchen wollte. GD- Treff und weiss Gott, was für andere persönliche Kontakte so entstanden sind. S&B Kontakte zwecks Tickets und Mitfahrangebote usw. usf.

Das Forum hat nebst Diskussionen in der virtuellen Anonymität ziemlich viele reale Konsequenzen in Form von Bekannt- und Freundschaften zu Tage gefördert, so zu einer vernetzten Fanszene beigetragen, welche wiederum ein zentrales Asset für die Popularität von Eintracht Frankfurt ist. Fussballerisch liefs ja nicht so in den letzten 20 Jahren, auch ansonsten ist EF im Gegensatz zu manch anderem überregionalem Trendverein ja auch nicht so sexy.

Ohne jetzt das Forum überhöhen zu wollen, aber es trägt seinen Teil zum Erlebnis EF bei.
#
SGE-URNA schrieb:

Danke Tackle, das ist sicherlich alles zutreffend aus betriebswirtschaftlicher Perspektive.


Ich möchte hier aber mal ganz nostalgisch einen anderen Aspekt der Wertschaffung (zugegebenermassen schwer in Zahlen zu messen) ansprechen.


Ich wohne seit rund 13-14 Jahren nicht mehr in Hessen. Das Forum war massgeblich daran beteiligt, dass sich überall innerhalb kürzester Zeit eine nette Eintracht Community zusammenfinden liess, die sich über Jahre gemeinsam Spiele anschauen und zusammen zu Heim- oder Auswärtsspielen fahren. EFC Mitglieder haben sich so zusammengefunden und Leute, die einfach mal in der Stadt waren, wussten, wo sie mit Gleichgesinnten Eintracht schauen können. Willst du auswärts fahren... ask an EFC mit Bus. Wo geht (mittelerweile ging) man in München nach dem Spiel hin?... Zu Maria... alles hier nachlesbar. Unvergessliche Erinnerungen hängen damit zusammen.


Mit Usern, mit denen man einige hitzige Diskussionen hatte, hat man sich zum persönlichen Austausch am Heimstadion oder auswärts im Biergarten getroffen. Sich alleine ins Flugzeug nach Nikosia setzen ohne Hotel... kein Problem dank Anwesenheit meherer Forumsuser, mit denen man schon immer mal ein Spiel besuchen wollte. GD- Treff und weiss Gott, was für andere persönliche Kontakte so entstanden sind. S&B Kontakte zwecks Tickets und Mitfahrangebote usw. usf.


Das Forum hat nebst Diskussionen in der virtuellen Anonymität ziemlich viele reale Konsequenzen in Form von Bekannt- und Freundschaften zu Tage gefördert, so zu einer vernetzten Fanszene beigetragen, welche wiederum ein zentrales Asset für die Popularität von Eintracht Frankfurt ist. Fussballerisch liefs ja nicht so in den letzten 20 Jahren, auch ansonsten ist EF im Gegensatz zu manch anderem überregionalem Trendverein ja auch nicht so sexy.


Ohne jetzt das Forum überhöhen zu wollen, aber es trägt seinen Teil zum Erlebnis EF bei.

  • EFC per semper
  • Eine Hochzeit
  • Arbeitsplätze bei der Eintracht etc pp...
#
Taunusabbel schrieb:  


Tafelberg schrieb:  


Taunusabbel schrieb:  


WuerzburgerAdler schrieb:  


Tafelberg schrieb:
m.W. ging es um Beiträge im D&D.


Ich weiß. Mich würde nur im Detail interessieren, welche Art von "Beschwerden" da eingegangen sind.


Angeblich hatte er wohl beim letzten Treffen Ausdrucke von emails dabei


ja, hatte er und mit sehr unschönen beleidigenden Charakter.


Sponsoren haben beleidigende emails geschrieben ?

oh sorry, er hatte Foren Beiträge mit beleidigenden Charakter bspw gegen Veh dabei.
#
Tafelberg schrieb:  


Taunusabbel schrieb:  


Tafelberg schrieb:  


Taunusabbel schrieb:  


WuerzburgerAdler schrieb:  


Tafelberg schrieb:
m.W. ging es um Beiträge im D&D.


Ich weiß. Mich würde nur im Detail interessieren, welche Art von "Beschwerden" da eingegangen sind.


Angeblich hatte er wohl beim letzten Treffen Ausdrucke von emails dabei


ja, hatte er und mit sehr unschönen beleidigenden Charakter.


Sponsoren haben beleidigende emails geschrieben ?


oh sorry, er hatte Foren Beiträge mit beleidigenden Charakter bspw gegen Veh dabei.

Über Veh wurde im D&D geschrieben?
#
Brady schrieb:  


peter schrieb:  


Brady schrieb:
Manch einer hat über das Forum sogar einen Job bei der Eintracht bekommen....


einer deiner unsäglichsten beiträge ever.


Was ist denn dein Problem? Das ist eine Tatsache. Frag mal den Zolo!

ich weiß das. ich weiß auch, dass du ZoLo nicht gemeint hast. und ich weiß auch, dass du weißt, warum du es geschrieben hast. stell dich doch nicht blöd.
#
peter schrieb:  


Brady schrieb:  


peter schrieb:  


Brady schrieb:
Manch einer hat über das Forum sogar einen Job bei der Eintracht bekommen....


einer deiner unsäglichsten beiträge ever.


Was ist denn dein Problem? Das ist eine Tatsache. Frag mal den Zolo!


ich weiß das. ich weiß auch, dass du ZoLo nicht gemeint hast. und ich weiß auch, dass du weißt, warum du es geschrieben hast. stell dich doch nicht blöd.

Wenn du das sagst, dann wirds so sein. Ändert nix an meiner Aussage!
#
Taunusabbel schrieb:  


WuerzburgerAdler schrieb:  


Tafelberg schrieb:
m.W. ging es um Beiträge im D&D.


Ich weiß. Mich würde nur im Detail interessieren, welche Art von "Beschwerden" da eingegangen sind.


Angeblich hatte er wohl beim letzten Treffen Ausdrucke von emails dabei

ja, hatte er und mit sehr unschönen beleidigenden Charakter.
#
Tafelberg schrieb:  


Taunusabbel schrieb:  


WuerzburgerAdler schrieb:  


Tafelberg schrieb:
m.W. ging es um Beiträge im D&D.


Ich weiß. Mich würde nur im Detail interessieren, welche Art von "Beschwerden" da eingegangen sind.


Angeblich hatte er wohl beim letzten Treffen Ausdrucke von emails dabei


ja, hatte er und mit sehr unschönen beleidigenden Charakter.

Interessant. Aber hier darf man keine PNs zitieren...
#
Brady schrieb:

Manch einer hat über das Forum sogar einen Job bei der Eintracht bekommen....

einer deiner unsäglichsten beiträge ever.
#
peter schrieb:  


Brady schrieb:
Manch einer hat über das Forum sogar einen Job bei der Eintracht bekommen....


einer deiner unsäglichsten beiträge ever.

Was ist denn dein Problem? Das ist eine Tatsache. Frag mal den Zolo!
#
Also, das mit den Sponsoren hätte ich gerne mal detaillierter erklärt bekommen. Was genau hat die denn gestört?
Im Übrigen sehe ich das Forum als Werbeplattform wenn, dann nur nachgeordnet. Die Hauptsache ist doch dabei die Fangewinnung und Fanbindung, und wer hier regelmäßig ist, wird zugeben, dass es auch bei ihm selbst schon Wirkung hinterlassen hat. Sei es, mal zum GD zu kommen, sei es, mal einen User im Stadion zu treffen, sei es, um besser mitreden zu können, weil man es live gesehen hat usw. usw. Die User eines Forums identifizieren sich ganz anders mit ihrem Verein, sie gehen ins Stadion, kaufen DKs, kaufen Fan-Utensilien, sie "gehören" viel mehr dazu. Und die Eintracht ist die ganze Woche über Gesprächsthema.

Eigentlich ein Marketingparadies, so ein Forum.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Also, das mit den Sponsoren hätte ich gerne mal detaillierter erklärt bekommen. Was genau hat die denn gestört?
Im Übrigen sehe ich das Forum als Werbeplattform wenn, dann nur nachgeordnet. Die Hauptsache ist doch dabei die Fangewinnung und Fanbindung, und wer hier regelmäßig ist, wird zugeben, dass es auch bei ihm selbst schon Wirkung hinterlassen hat. Sei es, mal zum GD zu kommen, sei es, mal einen User im Stadion zu treffen, sei es, um besser mitreden zu können, weil man es live gesehen hat usw. usw. Die User eines Forums identifizieren sich ganz anders mit ihrem Verein, sie gehen ins Stadion, kaufen DKs, kaufen Fan-Utensilien, sie "gehören" viel mehr dazu. Und die Eintracht ist die ganze Woche über Gesprächsthema.


Eigentlich ein Marketingparadies, so ein Forum.

Manch einer hat über das Forum sogar einen Job bei der Eintracht bekommen....
#
Lustig dieses "mir wurde gesagt" Geschwätz...
#
hahaha
#
Was die Leud alles wissen...
#
Hab da auch was, das geistert schon lange rum:

Ein Zug fährt in einen großen Bahnhof ein. Die Leute am Bahnsteig fallen reihenweise in Ohnmacht, müssen sich übergeben oder sind einfach kreidebleich. Der Lokführer ist ratlos. Als er den Zug angehalten hat, steigt er aus und will mit dem Kollegen reden, der ihn ablösen soll, doch auch dieser steht kreidebleich am Bahnsteig und guckt fassungslos auf den vorderen, unteren Teil der Lok. Nun sieht es auch der Lokführer selbst und kippt um.

Der Grund: Irgendwo auf der Strecke wurde jemand überfahren und hing am vorderen, unteren Teil der Lok fest, als eine Art Kühlerfigur also. Der Lokführer hat davon nichts bemerkt. (Kann passieren)

______________
Ob das nun stimmt oder nicht ist eine gute Frage, möglich wäre es jedenfalls.
#
#
Brady schrieb:  


FrankenAdler schrieb:  


Brady schrieb:
Aber Bayer der von sich überzeugen konnte deutschlandweit...


Franke! Kein Bayer!


Bayer bleibt Bayer.,.

Und Franke bleibt Franke ...
#
FrankenAdler schrieb:  


Brady schrieb:  


FrankenAdler schrieb:  


Brady schrieb:
Aber Bayer der von sich überzeugen konnte deutschlandweit...


Franke! Kein Bayer!


Bayer bleibt Bayer.,.


Und Franke bleibt Franke ...

Sagst dir morgens vorm Spiegel immer:
Indelligenz nein dangge...ich bin frangge...
#
Brady schrieb:

Aber Bayer der von sich überzeugen konnte deutschlandweit...

Franke! Kein Bayer!
#
FrankenAdler schrieb:  


Brady schrieb:
Aber Bayer der von sich überzeugen konnte deutschlandweit...


Franke! Kein Bayer!

Bayer bleibt Bayer.,.
#
mag sein und ich verbuiche es als Missverständnis.
#
Tafelberg schrieb:

mag sein und ich verbuiche es als Missverständnis.

Zwofuffzisch...
#
Brady schrieb:  


Tafelberg schrieb:  


WuerzburgerAdler schrieb:
Bislang hat es - von Strauß über Stoiber bis zu Seehofer - noch kein CSU-Politiker geschafft, Nichtbayern von sich so zu überzeugen, dass er mehrheitsfähig wäre. Ludwig Erhard war da die große - und auch verdiente - Ausnahme.


Ludwig Erhard war kein CSU Politiker


Les nochmal und dann google mal den Geburtsort...

er ist in Fürth geboren, war aber dennoch kein CSU Politiker
#
Tafelberg schrieb:  


Brady schrieb:  


Tafelberg schrieb:  


WuerzburgerAdler schrieb:
Bislang hat es - von Strauß über Stoiber bis zu Seehofer - noch kein CSU-Politiker geschafft, Nichtbayern von sich so zu überzeugen, dass er mehrheitsfähig wäre. Ludwig Erhard war da die große - und auch verdiente - Ausnahme.


Ludwig Erhard war kein CSU Politiker


Les nochmal und dann google mal den Geburtsort...


er ist in Fürth geboren, war aber dennoch kein CSU Politiker

Aber Bayer der von sich überzeugen konnte deutschlandweit...

so haste es gemeint WA?
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Bislang hat es - von Strauß über Stoiber bis zu Seehofer - noch kein CSU-Politiker geschafft, Nichtbayern von sich so zu überzeugen, dass er mehrheitsfähig wäre. Ludwig Erhard war da die große - und auch verdiente - Ausnahme.

Ludwig Erhard war kein CSU Politiker
#
Tafelberg schrieb:  


WuerzburgerAdler schrieb:
Bislang hat es - von Strauß über Stoiber bis zu Seehofer - noch kein CSU-Politiker geschafft, Nichtbayern von sich so zu überzeugen, dass er mehrheitsfähig wäre. Ludwig Erhard war da die große - und auch verdiente - Ausnahme.


Ludwig Erhard war kein CSU Politiker

Les nochmal und dann google mal den Geburtsort...
#
tobago schrieb:

Der Punkt den ich mich bei diesem Fred die ganze Zeit schon frage ist, warum muss über die Zukunft des Forums ein Treffen mit Hellmann stattfinden. Weder hat das Forum gravierende technische Dinge die vom Benutzen abhalten, noch macht die Eintracht einen Strich durch die Rechnung und es sind auch nicht die vielgescholtenen Mods.

zu Hr. Hellmanns Anwesenheit:
er ist Initaitor des Treffens mit BK! Bei Themen wie Abschalten des D&D -Hellmann sieht das ja auch kritisch- wird er sicher was sagen??!!

Technische Mängel: sehe ich nicht, aber andere.
vielgescholtene Mods: Keine Ahnung wieviele User die derzeitigen Moderatoten als strittig ansehen.
#
Tafelberg schrieb:  


tobago schrieb:
Der Punkt den ich mich bei diesem Fred die ganze Zeit schon frage ist, warum muss über die Zukunft des Forums ein Treffen mit Hellmann stattfinden. Weder hat das Forum gravierende technische Dinge die vom Benutzen abhalten, noch macht die Eintracht einen Strich durch die Rechnung und es sind auch nicht die vielgescholtenen Mods.


zu Hr. Hellmanns Anwesenheit:
er ist Initaitor des Treffens mit BK! Bei Themen wie Abschalten des D&D -Hellmann sieht das ja auch kritisch- wird er sicher was sagen??!!


Technische Mängel: sehe ich nicht, aber andere.
vielgescholtene Mods: Keine Ahnung wieviele User die derzeitigen Moderatoten als strittig ansehen.

Deshalb sollten Herr Schneider und Beier auch anwesend sein....
#
Vielleicht sollten auch die zwei Verantwortlichen abwesend sein....
#
Brady schrieb:

Vielleicht sollten auch die zwei Verantwortlichen anwesend sein....

Also Herr Schneider und Herr Beier...