Alfred Pfaff gestorben [mit Danksagung von Frau Pfaff #193]

#
Alfred Pfaff gestorben
Eintracht-Legende wurde 82 Jahre alt



Aus der FAZ am Sonntag
Er gehörte zum legendären WM-Kader von 1954 in der Schweiz unter Bundestrainer Sepp Herberger, führte die Mannschaft von Eintracht Frankfurt 1959 im Endspiel gegen Kickers Offenbach (5:3 nach Verlängerung) als Kapitän zur deutschen Meisterschaft und kam mit der Eintracht 1960 gegen Real Madrid (3:7) in Glasgow ins legendäre "Jahrhundertspiel" des Europapokals. Mit Alfred Pfaff (Spitzname "Don Alfredo") starb in der Nacht zum Samstag im Alter von 82 Jahren nach langer Krankheit eine der großen Persönlichkeiten des deutschen Fußballs.
#
habs auch schon gehört  

traurig - sehr traurig.

ich bin froh, dass ich den grandiosen abend mit ihm und grabowski im museum erleben durfte. wahrscheinlich sein letzter großer auftritt.

ruhe in frieden.
#
Er wird unvergessen bleiben.

Den Angehörigen herzliches Beileid.
#
Oh nein!

Mein Beileid.
#
Traurig.

Mein herzliches Beileid an die Angehörigen.
#
Ein ganz großer Mensch und Eintrachtler.
Ruhe in Frieden,Don.
#
Ich hatte mich schon auf die 50 Jahr Feier mit ihm gefreut.

#
Es ist sehr schade das Don Alfredo nicht mehr da ist. Ich glaube die jüngeren unter uns Eintrachtler wissen gar nicht so richtig was für ein großer Spieler er war. Er war nicht nur auf dem Platz ein großer, er war auch menschlich ein ganz großer. Ich spreche seinen Angehörigen mein tiefes Mitgefühl aus. Ich würde mir wünschen, dass wir in der aktuellen Mannschaft bald mal wieder einen hätten, der auch nur annähernd an Don Alfredo heran kommen könnte. Aber das sind wohl Illusionen.
#
Möge er in Frieden ruhen
#
Für ihn sicherlich eine Erlösung, für seine Familie, Freunde und Bekannte ein großer Verlust.

Mein tiefes Mitgefühl für die Familie!
#
Ebifix schrieb:
Es ist sehr schade das Don Alfredo nicht mehr da ist. Ich glaube die jüngeren unter uns Eintrachtler wissen gar nicht so richtig was für ein großer Spieler er war. Er war nicht nur auf dem Platz ein großer, er war auch menschlich ein ganz großer. Ich spreche seinen Angehörigen mein tiefes Mitgefühl aus. Ich würde mir wünschen, dass wir in der aktuellen Mannschaft bald mal wieder einen hätten, der auch nur annähernd an Don Alfredo heran kommen könnte. Aber das sind wohl Illusionen.  


Pfaff begann als Zehnjähriger bei der Eintracht-Jugend mit dem Fußballspielen. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges spielte der gelernte Installateur erst für den Rödelheimer FC und von 1948 bis 1961 für Eintracht Frankfurt. In 301 Oberliga-Spielen erzielte er insgesamt 103 Tore.

Er spielte zwischen 1953 und 1956 sieben Mal in der deutschen Fußballnationalmannschaft und erzielte zwei Tore.

Der Höhepunkt seiner Karriere war der Gewinn der Fußballweltmeisterschaft 1954 in der Schweiz. Pfaff kam in der Vorrunde im Spiel gegen Ungarn (3:8) zum Einsatz und erzielte dabei in der 26. Minute das Tor zum zwischenzeitlichen 1:3.

Sein Heimatverein war Eintracht Frankfurt, mit dem er 1959 Deutscher Meister wurde und 1960 im Finale des Europapokals der Landesmeister gegen Real Madrid stand. „Don Alfredo“ war der „Kopf“ der Mannschaft.

Pfaff war schon seit 1954 Gastwirt und hatte eine eigene Gastwirtschaft an der Frankfurter Hauptwache. Seit 1961 lebt er als Gastwirt und Hotelier in Zittenfelden im Morretal, Odenwald. 2006 wurde ihm der Hessische Verdienstorden verliehen.
#
Ruhe in Frieden Alfred
#
Mein tiefes Mitgefühl für die Familie!  

Ruhe in Frieden!
#
RIP
#
sehr traurige meldung und wohl doch für alfred eine erlösung. alles gute der familie pfaff, die einen schweren verlust verkraften muss.

beve
#
mein Beileid

AP war ein toller spieler
#
Die besten sterben nicht immer jung.mein Beileid
#
Eine traurige Nachricht.
Aber es stimmt wohl: für Alfred Pfaff eine Erlösung, aber schlimm für die Angehörigen.

Ruhe in Frieden
#
Mein Beileid an die Familie von Alfred Pfaff.
Es ist immer schwer und sehr traurig einen geliebten Menschen zu verlieren.
#
RIP Alfred Pfaff.

Dein Name wird unvergessen in unserer Eintracht Familie sein.
Mein Beileid für die Angehörigen.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!