Welches Buch sollte man gelesen haben?

#
Bei mir stehen drei Wochen Schweden-Urlaub an. Vermutlich viel Zeit, um mal wieder ein Buch in die Hand zu nehmen. Habe dieses Jahr aber überhaupt keine Ahnung, welches Buch ich lesen möchte. Daher würde mich mal interessieren, welches Buch ihr unbedingt empfehlen würdet, also wie im Titel: Welches Buch sollte man gelesen haben.

Egal ob Roman oder Sachbuch. Interessant und gut geschrieben sollte es sein (welch wunder ) und vielleicht schon so, dass man es als Urlaubslektüre lesen kann, ohne ein Fach-Studium zum Thema gemacht zu haben.

Klar ist das natürlich immer ein bisschen interessen-abhängig, aber vieleicht gibt es ja hier (wie so oft) ein paar gute Hinweise.
#
Wolfgang Koeppen - Tauben im Gras
#
Das Kapital
Ich Gina Wild
TKKG
Stephan King - Wahn
#
Ken Follet - Die Säulen der Erde
#
Ich bin neulich hier drüber gestolpert. Meiner Meinung nach sind hier sehr brauchbare Bücher angeführt.

Mein Tipp: Erste Abzweigung -> The Great Gatsby

http://teach.com/great-educational-resources/summer-reading-flowchart
#
Carlos Ruiz Zafón - Der Schatten des Windes
Christopher Moore - Die Bibel nach Biff
Stefan Schubert - Gewalt ist eine Lösung
Walter Moers - Die Stadt der träumenden Bücher
Tony Hawks - Mit dem Kühlschrank durch Irland
Jasper Fforde - Der Fall Jane Eyre
Daniel Kehlmann - Die Vermessung der Welt
Hape Kerkeling - Ich bin dann mal weg
#
Snuffle82 schrieb:

Tony Hawks - Mit dem Kühlschrank durch Irland


Wenn dir das gefallen hat empfehle ich auch: Tony Hawks - Playing the Moldovans at Tennis
#
WienerAdler schrieb:
Snuffle82 schrieb:

Tony Hawks - Mit dem Kühlschrank durch Irland


Wenn dir das gefallen hat empfehle ich auch: Tony Hawks - Playing the Moldovans at Tennis



Habe sie alle gelesen, danke. Kühlschrank ist unerreicht.
#
Sir Peter Ustinov - Der Alte Mann und Mr. Smith
#
Phillippe Djian - Alle Bücher (mit Betty Blue anfangen!!!!)
#
Die Bibel
#
Barack Obama - Dreams from my Father
#
Das Örtliche
#
Ich fand "das Jahr des Hasen" von Arto Paasilinna (Finne) klasse. Sehr schräg. man muss häufiger mal wirklich lachen, aber alles in allem irgendwo auch eine schöne und zum Nachdenken anregende Story.
#
WienerAdler schrieb:
Ich bin neulich hier drüber gestolpert. Meiner Meinung nach sind hier sehr brauchbare Bücher angeführt.

Mein Tipp: Erste Abzweigung -> The Great Gatsby

http://teach.com/great-educational-resources/summer-reading-flowchart


Oh, da sind einige Klassiker dabei.

@Nordadler_HH_79: In welche Richtung gehen denn Deine Vorlieben in Sachen Bücher?

Ich kann mich an einen Urlaub erinnern, in dem mir so gar nicht nach Romanen war. Da habe ich am Strand nacheinander eine Biographie von Marie-Antoinette, dann den "Baader-Meinhof-Komplex" von Stefan Aust und zum Schluss noch ein Buch über die Künstlerinnen Paula Modersohn-Becker und Clara Rilke-Westhoff verschlungen.

Letztes Jahr im Urlaub hatte ich den neuesten Krimi von Jussi Adler-Olsen dabei, dessen Bücher ich sehr, sehr spannend finde.

Und auch wenn Herr Gründel gleich wieder "unlesbar" rufen wird - ich bin ein großer Fan der Romane von John Irving und kann sie nur wärmstens empfehlen. Würde bei Irving mit "Gottes Werk und Teufels Beitrag", "Hotel New Hampshire" oder "Owen Meany" beginnen.
#
Feuchtgebiete  
#
Unlesbar ist tiefgestapelt Kine;.)



Ich finde übrigens Fabio Volo sehr schön

Und zwar beide Bücher
http://www.stern.de/kultur/buecher/noch-ein-tag-und-eine-nacht-fabio-volo-testet-die-liebe-auf-zeit-1716079.html
#
Btw, ab und zu lohnt sich auch mal ein Blick ins Litera-Lättchen

Immer noch ne schöne Fundgrube.

http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/17/11113298/?page=15
#
Ängste verstehen und überwinden von Doris Wolf.
#
The_Deadman schrieb:
Ken Follet - Die Säulen der Erde


Und am besten noch dazu den Nachfolger "Die Tore der Welt"

Auch "Die Pfeiler der Macht" und "Die Brücken der Freiheit" finde ich sehr gelungen. Wie eigentlich alles von Ken Follet, vielleicht mit Ausnahme von "Eisfieber"


Teilen