Ich bin Sauer Thread !!

#
Basaltkopp schrieb:
Was, wenn es doch der IQ ist?


oder die Schuhgröße?  
#
Eine Woche lang keine Abstiegsangst-Gebbabel!
Wie soll Ich das nur aushalten?  
#
Mit jetzt 11 Punkten Vorsprung bei noch 9 Spielen musst du bis zum 2. Spieltag 15/16 warten  
#
Kuckuck schrieb:
Eine Woche lang keine Abstiegsangst-Gebbabel!
Wie soll Ich das nur aushalten?    


Gibt bestimmt bald welche, die rum motzen, weil wir wegen einiger verschenkter Punkte locker auf Platz 3-4 stehen könnten.
#
Fiete schrieb:
Kuckuck schrieb:
Eine Woche lang keine Abstiegsangst-Gebbabel!
Wie soll Ich das nur aushalten?    


Gibt bestimmt bald welche, die rum motzen, weil wir wegen einiger verschenkter Punkte locker auf Platz 3-4 stehen könnten.


Wenn wir nicht so viele Punkte verschenkt hätten, stünden wir schon auf Platz 3-4!!!!EINSELF

Schaaf raus. Und Alex Maier läuft nicht genug.
#
Geiles Spiel unserer Mannschaft, aber ich finde es einfach nur traurig, dass sich beim ersten Kantersieg der Saison die Unterränge der Haupt- unf Gegentribüne ab der 80. Minute leeren.
Da reißt sich die Mannschaft den ***** auf und betreibt etwas Widergutmachung für die Schmach von Köln und dann hauen die Leute ab.
Das ist im meinen Augen absolut respektlos und undankbar.
Wer einen wichtigen Termin hat und deswegen früher gehen muss, bei dem ist das ja in Ordnung, aber dass dies konzentriert in diesen Bereichen des Stadions auftritt, halte ich jedoch für unwahrscheinlich.
In diesem Punkt brauchen wir uns nicht mehr über die Bayern lustig machen.

*Bevor jetzt wieder die Überuser des Forums ankommen: NEIN, ich möchte niemandem seinen Tagesablauf vorschreiben, sondern nur meine Meinung Kund tun.
#
Würde in der Form wohl nicht so auftreten, wenn der ÖPNV funktionieren würde.

Ich bin ganz froh, dass ich schon vor Beginn angekündigt habe überpünktlich los zu müssen.
Ich hab mich tierisch über das Schirischauspiel geärgert, weil mich das fünf Spielminuten gekostet hat.
#
Gehört nicht unbedingt hier rein,aber ist ja Sauer Thread.
Was diese unfähigen Verkehrsbetreiber-ALLE-nach Spielende veranstalten ist nicht zum aushalten. Nach JEDEM Spiel ein Chaos und unorganisiertes Durcheinander was ein echt ausflippen lässt.
KEINE Anzeige wo Züge-Bahnen abfahren stimmt. Die Ansagen per Mikrofon werden alle 5 Min. verändert und zur totallen Verwirrung steht auf Bahnsteigen 100% was anderes. Die eingesetzten Mitarbeiter sind überfragt und können keine Auskunft erteilen. Die Bahnen werden überfüllt statt die Türen von den eingesetzten Personal zu sichern damit nicht irrsinnig noch reingedrückt wird und abgefahren werden kann. Die nächste Bahn könnte eingesetzt werden und alles würde reibungsloser laufen. So bleiben die Bahnen minutenlang voll stehen und man bekommt kaum Luft-im Sommer ganz schlimm. Soll sich doch mal einer von den ``Planern``nach Spielende antun, dann weiss er was das für ein SCH... ist!
#
eagle1972 schrieb:
Würde in der Form wohl nicht so auftreten, wenn der ÖPNV funktionieren würde.

Ich bin ganz froh, dass ich schon vor Beginn angekündigt habe überpünktlich los zu müssen.
Ich hab mich tierisch über das Schirischauspiel geärgert, weil mich das fünf Spielminuten gekostet hat.


Das die Leute früher das Stadion verlassen liegt definitiv an dem nicht funktionierenden ÖPNV.

Als ich neulich gegen den HSV im Stadion war, bin ich auch 5 Minuten vor dem Spielende gegangen, zumal ich meine Tochter (9 Jahre) dabei hatte.

Genutzt hat es aber nix, denn am Bahnhof Stadion angekommen herrschte dort schon das toatale Chaos.

Die S-Bahn hatte zu allem Überfluss dann auch noch 15 Minuten Verspätung, sodass meine kleine von der Menschenmasse fast erdrückt wurde.

Organistation Fehlanzeige. Die DB AG hatte wohl vielmehr den Versuch ausgerufen "wieviele Menschen passen wohl auf unsere Bahnsteige" um sogleich noch einen weiteren zu starten, wieviele Leute wohl in so ne S-Bahn passen.

Das schlimme daran ist, das in dieser Angelegenheit keine Verbesserungen zu erwarten sind.
#
Ach, und vor dreißig Jahren bei 10.000 Zuschauern sind die Leute auch wegen dem ÖPNV früher gegangen?
#
DeMuerte schrieb:
eagle1972 schrieb:
Würde in der Form wohl nicht so auftreten, wenn der ÖPNV funktionieren würde.

Ich bin ganz froh, dass ich schon vor Beginn angekündigt habe überpünktlich los zu müssen.
Ich hab mich tierisch über das Schirischauspiel geärgert, weil mich das fünf Spielminuten gekostet hat.


Das die Leute früher das Stadion verlassen liegt definitiv an dem nicht funktionierenden ÖPNV.

Als ich neulich gegen den HSV im Stadion war, bin ich auch 5 Minuten vor dem Spielende gegangen, zumal ich meine Tochter (9 Jahre) dabei hatte.

Genutzt hat es aber nix, denn am Bahnhof Stadion angekommen herrschte dort schon das toatale Chaos.

Die S-Bahn hatte zu allem Überfluss dann auch noch 15 Minuten Verspätung, sodass meine kleine von der Menschenmasse fast erdrückt wurde.

Organistation Fehlanzeige. Die DB AG hatte wohl vielmehr den Versuch ausgerufen "wieviele Menschen passen wohl auf unsere Bahnsteige" um sogleich noch einen weiteren zu starten, wieviele Leute wohl in so ne S-Bahn passen.

Das schlimme daran ist, das in dieser Angelegenheit keine Verbesserungen zu erwarten sind.




Da gibts doch nen probates mittel. Einfach 15 Minuten später weggehen.Ißte unnerwegs noch ne Bratworscht und das töchterchen nochn eis. Haste auch kein stress
#
AdlerVeteran schrieb:
DeMuerte schrieb:
eagle1972 schrieb:
Würde in der Form wohl nicht so auftreten, wenn der ÖPNV funktionieren würde.

Ich bin ganz froh, dass ich schon vor Beginn angekündigt habe überpünktlich los zu müssen.
Ich hab mich tierisch über das Schirischauspiel geärgert, weil mich das fünf Spielminuten gekostet hat.


Das die Leute früher das Stadion verlassen liegt definitiv an dem nicht funktionierenden ÖPNV.

Als ich neulich gegen den HSV im Stadion war, bin ich auch 5 Minuten vor dem Spielende gegangen, zumal ich meine Tochter (9 Jahre) dabei hatte.

Genutzt hat es aber nix, denn am Bahnhof Stadion angekommen herrschte dort schon das toatale Chaos.

Die S-Bahn hatte zu allem Überfluss dann auch noch 15 Minuten Verspätung, sodass meine kleine von der Menschenmasse fast erdrückt wurde.

Organistation Fehlanzeige. Die DB AG hatte wohl vielmehr den Versuch ausgerufen "wieviele Menschen passen wohl auf unsere Bahnsteige" um sogleich noch einen weiteren zu starten, wieviele Leute wohl in so ne S-Bahn passen.

Das schlimme daran ist, das in dieser Angelegenheit keine Verbesserungen zu erwarten sind.




Da gibts doch nen probates mittel. Einfach 15 Minuten später weggehen.Ißte unnerwegs noch ne Bratworscht und das töchterchen nochn eis. Haste auch kein stress  


Genau so mache ich das auch. Um kurz vor halb 6 war das Stadion schon so gut wie leer. Hatte überhaupt keine Probleme mit dem zug. Vielleicht sollte man einfach wenn man im Stadion ist nicht zwingend Termine auf 17.45 legen. Übrigens an die die sich beschweren. Geht mal zum wahrscheinlichen cl - Teilnehmer gladbach. Dort hat man öpn-mäßig spaß.
#
AdlerVeteran schrieb:
DeMuerte schrieb:
eagle1972 schrieb:
Würde in der Form wohl nicht so auftreten, wenn der ÖPNV funktionieren würde.

Ich bin ganz froh, dass ich schon vor Beginn angekündigt habe überpünktlich los zu müssen.
Ich hab mich tierisch über das Schirischauspiel geärgert, weil mich das fünf Spielminuten gekostet hat.


Das die Leute früher das Stadion verlassen liegt definitiv an dem nicht funktionierenden ÖPNV.

Als ich neulich gegen den HSV im Stadion war, bin ich auch 5 Minuten vor dem Spielende gegangen, zumal ich meine Tochter (9 Jahre) dabei hatte.

Genutzt hat es aber nix, denn am Bahnhof Stadion angekommen herrschte dort schon das toatale Chaos.

Die S-Bahn hatte zu allem Überfluss dann auch noch 15 Minuten Verspätung, sodass meine kleine von der Menschenmasse fast erdrückt wurde.

Organistation Fehlanzeige. Die DB AG hatte wohl vielmehr den Versuch ausgerufen "wieviele Menschen passen wohl auf unsere Bahnsteige" um sogleich noch einen weiteren zu starten, wieviele Leute wohl in so ne S-Bahn passen.

Das schlimme daran ist, das in dieser Angelegenheit keine Verbesserungen zu erwarten sind.




Da gibts doch nen probates mittel. Einfach 15 Minuten später weggehen.Ißte unnerwegs noch ne Bratworscht und das töchterchen nochn eis. Haste auch kein stress  


Ne, das nächste mal fahr ich mit dem Auto ,-)

Aber du hast schon recht, es ist wohl in der Tat besser sich nach dem Spiel noch etwas Zeit für ne Worscht zu nehmen.
#
DeMuerte schrieb:
eagle1972 schrieb:
Würde in der Form wohl nicht so auftreten, wenn der ÖPNV funktionieren würde.

Ich bin ganz froh, dass ich schon vor Beginn angekündigt habe überpünktlich los zu müssen.
Ich hab mich tierisch über das Schirischauspiel geärgert, weil mich das fünf Spielminuten gekostet hat.


Das die Leute früher das Stadion verlassen liegt definitiv an dem nicht funktionierenden ÖPNV.

Als ich neulich gegen den HSV im Stadion war, bin ich auch 5 Minuten vor dem Spielende gegangen, zumal ich meine Tochter (9 Jahre) dabei hatte.

Genutzt hat es aber nix, denn am Bahnhof Stadion angekommen herrschte dort schon das toatale Chaos.

Die S-Bahn hatte zu allem Überfluss dann auch noch 15 Minuten Verspätung, sodass meine kleine von der Menschenmasse fast erdrückt wurde.

Organistation Fehlanzeige. Die DB AG hatte wohl vielmehr den Versuch ausgerufen "wieviele Menschen passen wohl auf unsere Bahnsteige" um sogleich noch einen weiteren zu starten, wieviele Leute wohl in so ne S-Bahn passen.

Das schlimme daran ist, das in dieser Angelegenheit keine Verbesserungen zu erwarten sind.



Es würde wahrscheinlich schon einiges helfen, wenn nicht nach dem Spiel alle zum Hauptbahnhof fahren müssten... Würde man z.B. einen Entlaster, wie er schon Richtung Gießen/Marburg fährt, auch in Richtung Fulda einsetzen, würde das schonmal wieder eine ganze Menge Menschen abgreifen, die nicht in die S-Bahn drängen müssten.
Vermutlich hat man dafür aber entweder kein Material oder Personal...  
#
Ich verstehe gar nicht, wenn doch eh die meisten zum Hbf. müssen, warum man nicht mit der 20 oder 21 Tram fährt?
#
KlausDieter28 schrieb:
DeMuerte schrieb:
eagle1972 schrieb:
Würde in der Form wohl nicht so auftreten, wenn der ÖPNV funktionieren würde.

Ich bin ganz froh, dass ich schon vor Beginn angekündigt habe überpünktlich los zu müssen.
Ich hab mich tierisch über das Schirischauspiel geärgert, weil mich das fünf Spielminuten gekostet hat.


Das die Leute früher das Stadion verlassen liegt definitiv an dem nicht funktionierenden ÖPNV.

Als ich neulich gegen den HSV im Stadion war, bin ich auch 5 Minuten vor dem Spielende gegangen, zumal ich meine Tochter (9 Jahre) dabei hatte.

Genutzt hat es aber nix, denn am Bahnhof Stadion angekommen herrschte dort schon das toatale Chaos.

Die S-Bahn hatte zu allem Überfluss dann auch noch 15 Minuten Verspätung, sodass meine kleine von der Menschenmasse fast erdrückt wurde.

Organistation Fehlanzeige. Die DB AG hatte wohl vielmehr den Versuch ausgerufen "wieviele Menschen passen wohl auf unsere Bahnsteige" um sogleich noch einen weiteren zu starten, wieviele Leute wohl in so ne S-Bahn passen.

Das schlimme daran ist, das in dieser Angelegenheit keine Verbesserungen zu erwarten sind.



Es würde wahrscheinlich schon einiges helfen, wenn nicht nach dem Spiel alle zum Hauptbahnhof fahren müssten... Würde man z.B. einen Entlaster, wie er schon Richtung Gießen/Marburg fährt, auch in Richtung Fulda einsetzen, würde das schonmal wieder eine ganze Menge Menschen abgreifen, die nicht in die S-Bahn drängen müssten.
Vermutlich hat man dafür aber entweder kein Material oder Personal...    


Ich wohn in Zürich. Bin also für einen Entlaster Richtung Basel. Danke
#
Ein paar User sind sauer, weil sie nichts zu meckern haben.
#
Basaltkopp schrieb:
Ein paar User sind sauer, weil sie nichts zu meckern haben.  


irgendwann kommt wieder eine Niederlage -ich hoffe nicht am Sa.- dann können die Berufsjammerer wieder los legen
#
AdlerVeteran schrieb:
DeMuerte schrieb:
eagle1972 schrieb:
Würde in der Form wohl nicht so auftreten, wenn der ÖPNV funktionieren würde.

Ich bin ganz froh, dass ich schon vor Beginn angekündigt habe überpünktlich los zu müssen.
Ich hab mich tierisch über das Schirischauspiel geärgert, weil mich das fünf Spielminuten gekostet hat.


Das die Leute früher das Stadion verlassen liegt definitiv an dem nicht funktionierenden ÖPNV.

Als ich neulich gegen den HSV im Stadion war, bin ich auch 5 Minuten vor dem Spielende gegangen, zumal ich meine Tochter (9 Jahre) dabei hatte.

Genutzt hat es aber nix, denn am Bahnhof Stadion angekommen herrschte dort schon das toatale Chaos.

Die S-Bahn hatte zu allem Überfluss dann auch noch 15 Minuten Verspätung, sodass meine kleine von der Menschenmasse fast erdrückt wurde.

Organistation Fehlanzeige. Die DB AG hatte wohl vielmehr den Versuch ausgerufen "wieviele Menschen passen wohl auf unsere Bahnsteige" um sogleich noch einen weiteren zu starten, wieviele Leute wohl in so ne S-Bahn passen.

Das schlimme daran ist, das in dieser Angelegenheit keine Verbesserungen zu erwarten sind.




Da gibts doch nen probates mittel. Einfach 15 Minuten später weggehen.Ißte unnerwegs noch ne Bratworscht und das töchterchen nochn eis. Haste auch kein stress  


 Ich stehe lieber noch in der Kurve und lass das Spiel auf mich wirken, als dann im Stau auf dem Waldparkplatz die Zeit zu verbringen.
#
Upps, falscher   , sollte   sein ,-)


Teilen