Ist Veh noch zu (er) tragen


Thread wurde von littlecrow am Montag, 07. März 2016, 09:41 Uhr um 09:41 Uhr gesperrt weil:
Thread aus gegebenem Anlass geschlossen.
#
SGE_1 schrieb:

TS war der deutlich fleissigere, hat sich auch als Vorbild gesehen. Er hat auch die um Längen bessere Vita, kommt glaubwürdiger rüber, ist kein Schwaller vor dem Herrn und schon gar nicht selbstverliebt wie ein Gockel. Er hat sich bei einer seit Jahrzehnten bei der SGE tonangebenden Seilschaft eine blutige Nase geholt und ist dabei übelst im Stich gelassen worde!

Die um Längen bessere Vita hat TS? Außer bei Bremen war TS doch nirgends...

Außerdem: wenn AMF und Aigner letztes Jahr im gleichen Formtief wie dieses Jahr gewesen wären, wären wir TS sang - und klanglos abgestiegen.Lasst endlich diese Glorifizierung von Schaaf - das war nicht gut letztes Jahr, die knapp 30 Tore von Meier und Aigner haben vieles überdeckt.
#
grabi71 schrieb:  


SGE_1 schrieb:
TS war der deutlich fleissigere, hat sich auch als Vorbild gesehen. Er hat auch die um Längen bessere Vita, kommt glaubwürdiger rüber, ist kein Schwaller vor dem Herrn und schon gar nicht selbstverliebt wie ein Gockel. Er hat sich bei einer seit Jahrzehnten bei der SGE tonangebenden Seilschaft eine blutige Nase geholt und ist dabei übelst im Stich gelassen worde!


Die um Längen bessere Vita hat TS? Außer bei Bremen war TS doch nirgends...


Außerdem: wenn AMF und Aigner letztes Jahr im gleichen Formtief wie dieses Jahr gewesen wären, wären wir TS sang - und klanglos abgestiegen.Lasst endlich diese Glorifizierung von Schaaf - das war nicht gut letztes Jahr, die knapp 30 Tore von Meier und Aigner haben vieles überdeckt.

Du verstehst das falsch. Es ging hier nur um einen Vergleich Veh/Schaaf. Schau dir beider Vita und Erfolge an. So war das gemeint. Schaaf hat die Spieler nicht auf seinen Weg mitnehmen können, Als norddeutscher Sturkopf passte er nicht hierher.
#
Dass nun auch Axel Hellmann mit seiner  Kritik an den treuesten SGE-Fans derart unbeholfen in einen riesen Fettnapf tritt, passt in die Gesamtsituation der SGE.Da sitzen Leute an den Schalthebeln der Eintracht, die sich zu gerne im Rampenlicht sehen und die Strahlkraft des Vereins für die Befriedigung ihrer persönlichen Eitelkeiten und möglichst auch noch für ihre beruflichen Ziele, sprich Vermögensvermehrung, nutzen wollen und treten derart unprofessionell auf.

Der gemeine Fan, der seine letzten Kröten für die SGE ausgibt, mag ja nicht immer mitbekommen, was sich alles so abspielt im Verein, aber ganz so dämlich, wie ihn Hellmann scheinbar hält, ist er ganz sicher nicht. Die wirklich treuen SGE-Fans auch noch dafür verantwortlich zu machen, dass die Mannschaft in der 2. Spielhälfte nicht erfolgreicher war, ist grotesk, geradezu ein Eigentor. So kann es noch passieren, dass viele gegen Darmstadt erst gar nicht ins Stadion gehen. Es würde mich sowieso wundern, wenn das Spiel ausverkauft wäre. Und wenn, weil wahrscheinlich 15-20.000 Darmstädter kommen.

Wie war das noch 2011 Axel Hellmanns Spruch Ein Einfach-Weiter-So wird es nicht geben, glaube in Köln war das nach einem grottenschlechten Spiel. Und was ist geschehen? Er hat Mitschuld an der superteuren Verpflichtung von Armin Veh und damit auch daran, dass man sich als langjähriger Fan wieder an unrühmliche, alte Zeiten erinnert. Mit den grossen Hunden pinkeln gehen und das Wasser nicht halten können...
#
Und wo wir gerade dabei sind: diese Bullshit-Bingo-Artikel über die Mächtigen der Eintracht sind derart nervig und spiegeln eine der hirnrissigsten Medienstrategien wieder. Da hat man wohl Leute in der Abteilung Medien/Kommunikation sitzen, die den Job falsch verstehen. [edit skyeagle // Beleidigung]
#
Dass nun auch Axel Hellmann mit seiner  Kritik an den treuesten SGE-Fans derart unbeholfen in einen riesen Fettnapf tritt, passt in die Gesamtsituation der SGE.Da sitzen Leute an den Schalthebeln der Eintracht, die sich zu gerne im Rampenlicht sehen und die Strahlkraft des Vereins für die Befriedigung ihrer persönlichen Eitelkeiten und möglichst auch noch für ihre beruflichen Ziele, sprich Vermögensvermehrung, nutzen wollen und treten derart unprofessionell auf.

Der gemeine Fan, der seine letzten Kröten für die SGE ausgibt, mag ja nicht immer mitbekommen, was sich alles so abspielt im Verein, aber ganz so dämlich, wie ihn Hellmann scheinbar hält, ist er ganz sicher nicht. Die wirklich treuen SGE-Fans auch noch dafür verantwortlich zu machen, dass die Mannschaft in der 2. Spielhälfte nicht erfolgreicher war, ist grotesk, geradezu ein Eigentor. So kann es noch passieren, dass viele gegen Darmstadt erst gar nicht ins Stadion gehen. Es würde mich sowieso wundern, wenn das Spiel ausverkauft wäre. Und wenn, weil wahrscheinlich 15-20.000 Darmstädter kommen.

Wie war das noch 2011 Axel Hellmanns Spruch Ein Einfach-Weiter-So wird es nicht geben, glaube in Köln war das nach einem grottenschlechten Spiel. Und was ist geschehen? Er hat Mitschuld an der superteuren Verpflichtung von Armin Veh und damit auch daran, dass man sich als langjähriger Fan wieder an unrühmliche, alte Zeiten erinnert. Mit den grossen Hunden pinkeln gehen und das Wasser nicht halten können...
#
SGE_1 schrieb:

Dass nun auch Axel Hellmann mit seiner  Kritik an den treuesten SGE-Fans derart unbeholfen in einen riesen Fettnapf tritt, passt in die Gesamtsituation der SGE.Da sitzen Leute an den Schalthebeln der Eintracht, die sich zu gerne im Rampenlicht sehen und die Strahlkraft des Vereins für die Befriedigung ihrer persönlichen Eitelkeiten und möglichst auch noch für ihre beruflichen Ziele, sprich Vermögensvermehrung, nutzen wollen und treten derart unprofessionell auf.


Der gemeine Fan, der seine letzten Kröten für die SGE ausgibt, mag ja nicht immer mitbekommen, was sich alles so abspielt im Verein, aber ganz so dämlich, wie ihn Hellmann scheinbar hält, ist er ganz sicher nicht. Die wirklich treuen SGE-Fans auch noch dafür verantwortlich zu machen, dass die Mannschaft in der 2. Spielhälfte nicht erfolgreicher war, ist grotesk, geradezu ein Eigentor. So kann es noch passieren, dass viele gegen Darmstadt erst gar nicht ins Stadion gehen. Es würde mich sowieso wundern, wenn das Spiel ausverkauft wäre. Und wenn, weil wahrscheinlich 15-20.000 Darmstädter kommen.


Wie war das noch 2011 Axel Hellmanns Spruch Ein Einfach-Weiter-So wird es nicht geben, glaube in Köln war das nach einem grottenschlechten Spiel. Und was ist geschehen? Er hat Mitschuld an der superteuren Verpflichtung von Armin Veh und damit auch daran, dass man sich als langjähriger Fan wieder an unrühmliche, alte Zeiten erinnert. Mit den grossen Hunden pinkeln gehen und das Wasser nicht halten können...

Es ist seid langem Ausverkauft. Tja Hellmann sollte lieber drüber nachdenken wie man Sponsoren an Land zieht, als sich um den gemeinen Fan Gedanken zu machen. Ich gehöre auch zu der Spezies " Gemeiner Fan" Stehe in der Kurve und feure die Mannschaft an. Allerdings ist meine Motivation ziehmlich den Bachrunter seid dem Gladbach Spiel. Wird auch wohl nicht besser werden, außer sie hauen die Lilien 4:0 weg, was ich nicht glaube.

Bevor jedoch man vor der eigenen Haustür kehrt, schiebt Hellmann und Co den Dreck lieber zum Nachbarn.
Typisch für jemanden der keine ahnung von Fan kultur, Vereinsführung und Fussball hat.
#
Das geht jetzt nicht ausschließlich in Richtung Trainer:
Ich habe mich lange gegen solche Gedanken gewehrt, aber irgendwie kommt das jetzt doch durch. Ich bin kurz davor mir eine Klatsche gegen die Lilien und eine Niederlage gegen Bremen zu wünschen.
Anders werden die [edit skyeagle // gelöscht] und die aus der schwarz-grünen Sportredaktion den Ernst der Lage nicht erkennnen.

Wir stecken gerade richtig in der Scheisse aber von den Handelnden merkt es keiner. Ich mache mir richtig Sorgen um die Eintracht. Wenn das so weiter geht, wird es richtig, richtig  schwierig, 2-3 Mannschaften zu finden, die schwächer sind als wir.
#
SGE_1 schrieb:

Dass nun auch Axel Hellmann mit seiner  Kritik an den treuesten SGE-Fans derart unbeholfen in einen riesen Fettnapf tritt, passt in die Gesamtsituation der SGE.Da sitzen Leute an den Schalthebeln der Eintracht, die sich zu gerne im Rampenlicht sehen und die Strahlkraft des Vereins für die Befriedigung ihrer persönlichen Eitelkeiten und möglichst auch noch für ihre beruflichen Ziele, sprich Vermögensvermehrung, nutzen wollen und treten derart unprofessionell auf.


Der gemeine Fan, der seine letzten Kröten für die SGE ausgibt, mag ja nicht immer mitbekommen, was sich alles so abspielt im Verein, aber ganz so dämlich, wie ihn Hellmann scheinbar hält, ist er ganz sicher nicht. Die wirklich treuen SGE-Fans auch noch dafür verantwortlich zu machen, dass die Mannschaft in der 2. Spielhälfte nicht erfolgreicher war, ist grotesk, geradezu ein Eigentor. So kann es noch passieren, dass viele gegen Darmstadt erst gar nicht ins Stadion gehen. Es würde mich sowieso wundern, wenn das Spiel ausverkauft wäre. Und wenn, weil wahrscheinlich 15-20.000 Darmstädter kommen.


Wie war das noch 2011 Axel Hellmanns Spruch Ein Einfach-Weiter-So wird es nicht geben, glaube in Köln war das nach einem grottenschlechten Spiel. Und was ist geschehen? Er hat Mitschuld an der superteuren Verpflichtung von Armin Veh und damit auch daran, dass man sich als langjähriger Fan wieder an unrühmliche, alte Zeiten erinnert. Mit den grossen Hunden pinkeln gehen und das Wasser nicht halten können...

Es ist seid langem Ausverkauft. Tja Hellmann sollte lieber drüber nachdenken wie man Sponsoren an Land zieht, als sich um den gemeinen Fan Gedanken zu machen. Ich gehöre auch zu der Spezies " Gemeiner Fan" Stehe in der Kurve und feure die Mannschaft an. Allerdings ist meine Motivation ziehmlich den Bachrunter seid dem Gladbach Spiel. Wird auch wohl nicht besser werden, außer sie hauen die Lilien 4:0 weg, was ich nicht glaube.

Bevor jedoch man vor der eigenen Haustür kehrt, schiebt Hellmann und Co den Dreck lieber zum Nachbarn.
Typisch für jemanden der keine ahnung von Fan kultur, Vereinsführung und Fussball hat.
#
AdlerVeteran schrieb:

Bevor jedoch man vor der eigenen Haustür kehrt, schiebt Hellmann und Co den Dreck lieber zum Nachbarn.
Typisch für jemanden der keine ahnung von Fan kultur, Vereinsführung und Fussball hat.

Ich hab eher das Gefühl das sich alle unsere Verantwortlichen, allen voran Veh und Hellboy von der nicht endenden Kritik loseisen wollen und Unruhe im Fanlager entfachen wollen. [edit skyeagle // gelöscht Unterstellung] dene man nur lange genug diese Psydogeschichten erzählen muss dann glauben die schon irgendwann das Schaaf gehen wollte und man ihn nicht weggemobbt hat. Problem das die Wohlfühloase momentan weder im Fanlager, noch bei der Mannschaft fruchtet. Geht die Eintracht unter rollen Köpfe, vor allem bei denen, die diese ganze shice verzapft haben. Da kann man schon nervös werden...
#
@Adler-Veteran

Dir reicht nach den letzten Monaten ein
hoher Sieg gegen Darmstadt um wieder gute Laune zu haben ?

Dann bist du zu beneiden.

Damit ich mich wieder über die Eintracht Richtig freuen kann,  muss leider viel mehr passieren.
Selbst wenn man die letzten 3 Spiele vor der Pause gewinnen würde,  wäre das für mich gerade mal Schadensbegrenzung.

Dafür wurde zu viel kaputt gemacht.
#
AdlerVeteran schrieb:

Bevor jedoch man vor der eigenen Haustür kehrt, schiebt Hellmann und Co den Dreck lieber zum Nachbarn.
Typisch für jemanden der keine ahnung von Fan kultur, Vereinsführung und Fussball hat.

Ich hab eher das Gefühl das sich alle unsere Verantwortlichen, allen voran Veh und Hellboy von der nicht endenden Kritik loseisen wollen und Unruhe im Fanlager entfachen wollen. [edit skyeagle // gelöscht Unterstellung] dene man nur lange genug diese Psydogeschichten erzählen muss dann glauben die schon irgendwann das Schaaf gehen wollte und man ihn nicht weggemobbt hat. Problem das die Wohlfühloase momentan weder im Fanlager, noch bei der Mannschaft fruchtet. Geht die Eintracht unter rollen Köpfe, vor allem bei denen, die diese ganze shice verzapft haben. Da kann man schon nervös werden...
#
Ibanez schrieb:  


AdlerVeteran schrieb:
Bevor jedoch man vor der eigenen Haustür kehrt, schiebt Hellmann und Co den Dreck lieber zum Nachbarn.
Typisch für jemanden der keine ahnung von Fan kultur, Vereinsführung und Fussball hat.


Ich hab eher das Gefühl das sich alle unsere Verantwortlichen, allen voran Veh und Hellboy von der nicht endenden Kritik loseisen wollen und Unruhe im Fanlager entfachen wollen. Sie selber klüngeln unprofessionell vor sich hin und meinen wir Fans seien eine Horde assozialer B*** Zeitungsleser, dene man nur lange genug diese Psydogeschichten erzählen muss dann glauben die schon irgendwann das Schaaf gehen wollte und man ihn nicht weggemobbt hat. Problem das die Wohlfühloase momentan weder im Fanlager, noch bei der Mannschaft fruchtet. Geht die Eintracht unter rollen Köpfe, vor allem bei denen, die diese ganze shice verzapft haben. Da kann man schon nervös werden...

Passt alles ins Bild, der Erste heult über asoziale Medien und meint die User, der Zweite jammert über stille Fans, der mit der Nummer 3 faselt was über Blutleere und der Allerallerallerbeste der hätte sich gefreut wenn wir unentschieden in M1 gespielt hätten, weil er da einen guten Freund hat.

Und denen, den Fans scheint man es nicht abzunehmen, dass sie sich ehrliche und große Sorgen um unsere Eintracht machen. Es ist mehr als armselig!
#
@Adler-Veteran

Dir reicht nach den letzten Monaten ein
hoher Sieg gegen Darmstadt um wieder gute Laune zu haben ?

Dann bist du zu beneiden.

Damit ich mich wieder über die Eintracht Richtig freuen kann,  muss leider viel mehr passieren.
Selbst wenn man die letzten 3 Spiele vor der Pause gewinnen würde,  wäre das für mich gerade mal Schadensbegrenzung.

Dafür wurde zu viel kaputt gemacht.
#
Hyundaii30 schrieb:

@Adler-Veteran


Dir reicht nach den letzten Monaten ein
hoher Sieg gegen Darmstadt um wieder gute Laune zu haben ?


Dann bist du zu beneiden.


Damit ich mich wieder über die Eintracht Richtig freuen kann,  muss leider viel mehr passieren.
Selbst wenn man die letzten 3 Spiele vor der Pause gewinnen würde,  wäre das für mich gerade mal Schadensbegrenzung.


Dafür wurde zu viel kaputt gemacht.

Gute Laune exaktemente nur an diesem Tag bzw. Motivation die Mannschaft anzufeuern.

Kaputtgemacht hat die Mannschaft, Veh und [edit skyeagle //gelöscht]

Richtig freuen? Konnte ich mich letztes Heimspiel der Saison 2014/15 gegen B04.
#
Achso dann hatte ich Dich falsch verstanden.
Sorry.
#
Das geht jetzt nicht ausschließlich in Richtung Trainer:
Ich habe mich lange gegen solche Gedanken gewehrt, aber irgendwie kommt das jetzt doch durch. Ich bin kurz davor mir eine Klatsche gegen die Lilien und eine Niederlage gegen Bremen zu wünschen.
Anders werden die [edit skyeagle // gelöscht] und die aus der schwarz-grünen Sportredaktion den Ernst der Lage nicht erkennnen.

Wir stecken gerade richtig in der Scheisse aber von den Handelnden merkt es keiner. Ich mache mir richtig Sorgen um die Eintracht. Wenn das so weiter geht, wird es richtig, richtig  schwierig, 2-3 Mannschaften zu finden, die schwächer sind als wir.
#
Brodowin schrieb:

Das geht jetzt nicht ausschließlich in Richtung Trainer:
Ich habe mich lange gegen solche Gedanken gewehrt, aber irgendwie kommt das jetzt doch durch. Ich bin kurz davor mir eine Klatsche gegen die Lilien und eine Niederlage gegen Bremen zu wünschen.
Anders werden die vom Rotwein berauschten und die aus der schwarz-grünen Sportredaktion den Ernst der Lage nicht erkennnen.


Wir stecken gerade richtig in der Scheisse aber von den Handelnden merkt es keiner. Ich mache mir richtig Sorgen um die Eintracht. Wenn das so weiter geht, wird es richtig, richtig  schwierig, 2-3 Mannschaften zu finden, die schwächer sind als wir.

Von den Handelnden wird das auch keiner merken bis es zu spät ist.

Dann kommen Aussagen wie: Abgestiegen??? Wann sind wir denn Abgestiegen??? Ich habe doch schon die Tickets für Bordaux und Lissabon gebucht. Ach Egal macht nichts, fahr ich auf Kosten der Eintracht erstmal in den Urlaub. Für irgendwas müssen die Flüge ja verwendet werden. Komm Armin Schnapp dir deinen Hund und den Rotwein, wir Fahren!!!!

Es wird nicht besser. Mir dreht sich schon der Magen um das wir halb invalide Spieler kaufen wollen wie Sam.
Die auch noch auf der entgegengesetzten Position Spielen sollen als sie gelernt haben.
#
Er ist also immer noch im Amt. Nun gut Eintracht, wenn du unbedingt absteigen willst, dann bitte. Schade, dass Skibbe nen neuen Job hat, sonst könnte man 1:1 den Trainer austauschen.
#
@Adler-Veteran

Dir reicht nach den letzten Monaten ein
hoher Sieg gegen Darmstadt um wieder gute Laune zu haben ?

Dann bist du zu beneiden.

Damit ich mich wieder über die Eintracht Richtig freuen kann,  muss leider viel mehr passieren.
Selbst wenn man die letzten 3 Spiele vor der Pause gewinnen würde,  wäre das für mich gerade mal Schadensbegrenzung.

Dafür wurde zu viel kaputt gemacht.
#
Hyundaii30 schrieb:

@Adler-Veteran


Dir reicht nach den letzten Monaten ein
hoher Sieg gegen Darmstadt um wieder gute Laune zu haben ?


Dann bist du zu beneiden.


Damit ich mich wieder über die Eintracht Richtig freuen kann,  muss leider viel mehr passieren.
Selbst wenn man die letzten 3 Spiele vor der Pause gewinnen würde,  wäre das für mich gerade mal Schadensbegrenzung.


Dafür wurde zu viel kaputt gemacht.

Mein Gott, man kann auch übertreiben...

Ich habe schon schlimme, richtig schlimme Eintracht Zeiten erlebt... die derzeitige Situation ist ernst und es besteht durchaus Grund zur Sorge, aber man sollte auch mal die Kirche im Dorf lassen... mir ist das alles zu apokalyptisch hier

Vor allem das heutige Spiel hat mir eher Mut gemacht... das war klar besser als gegen Leverkusen vor einer Woche!

Ich bin ein großer Kritiker von Veh, habe diesbezüglich viel geschrieben die letzten Wochen... trotzdem finde ich das die Dramatik hier im Forum langsam ein bisschen too much wird... hier gibts ja fast nur noch Galgenhumor....

Alle mal durchatmen!
#
Könnte ich nicht Trainer unserer Eintracht werden?

Ich bin gutaussehend, bin bisher bei allen WM- und EM-Tippspielen der letzten 6 Jahre im privaten Kreis mindestens unter den Top 5 gelandet - habe also Ahnung - und habe Erfahrung darin, hervorragende Feiern zu organisieren.

Außerdem schaue ich gern Domian und stehe jederzeit zur Verfügung wenn es mal hakt. Ein offenes Ohr ist wichtig!

Ich sehe momentan extreme Schwächen im Spiel nach vorne. Da könnte ich aufgrund meiner Erfahrung viel reißen, denn nur wer Tore schießt gewinnt Spiele!

Bei Interesse bitte per PN melden.
#
Also mir reicht's.

Die Mannschaft spielt seit Wochen komplett konzeptlos und Blutleer. Abwehr und Mittelfeld gleichen einem Hühnerhaufen und vorne geht auch nix.

Taktik, Ein- und Aufstellung, wirre Wechsel während des Spiels und Positionsroulette. Das sind strukturelle Probleme und die muß der Trainer abstellen.

Jetzt gegen Alex Meier nach zu treten, bei dessen Foul man seinen ganzen Frust sehen kann, zumindest in den Fernsehbildern, ist billig.

Sex mit dem Ex geht meist schief und viele von uns haben das spätestens mit 16 begriffen. Offenbar brauchen unser Trainer und unsere Verantwortlichen dafür etwas länger.
#
Unfassbar dass sich mitlerweile die halbe Mannschaft auf LA versuchen durfte und Gacinovic bisher nichtmal eingewechselt wurde.
Da wird seit Wochen gelabert dass uns Schnelligkeit fehlt und diese Rakete hockt auf der Tribühne.
Und gestern hat er doch auch nur gespielt weil der "Stamm-LA" Ignjovski im DM gebraucht wurde.
Wie soll man das noch nachvollziehen? Achja stimmt: der Meistertrainer ist ja schon 20 Jahre dabei der weiß schon was er tut.
Das Problem ist halt auch dass Veh einen 2 Jahresvertrag bekommen hat. Eine Entlasung wir richtig richtig teuer. Da sind die 2 Kadlec-Mio gleich mal wieder weg.
Aber vor der Winterpause passiert da eh nix. Und dann heißt es: wir nehmen jetzt einen neuen Anlauf.
Im April wird man dann auf Platz 17 die Reißleine ziehen müssen und Daum übernimmt.
#
Unfassbar dass sich mitlerweile die halbe Mannschaft auf LA versuchen durfte und Gacinovic bisher nichtmal eingewechselt wurde.
Da wird seit Wochen gelabert dass uns Schnelligkeit fehlt und diese Rakete hockt auf der Tribühne.
Und gestern hat er doch auch nur gespielt weil der "Stamm-LA" Ignjovski im DM gebraucht wurde.
Wie soll man das noch nachvollziehen? Achja stimmt: der Meistertrainer ist ja schon 20 Jahre dabei der weiß schon was er tut.
Das Problem ist halt auch dass Veh einen 2 Jahresvertrag bekommen hat. Eine Entlasung wir richtig richtig teuer. Da sind die 2 Kadlec-Mio gleich mal wieder weg.
Aber vor der Winterpause passiert da eh nix. Und dann heißt es: wir nehmen jetzt einen neuen Anlauf.
Im April wird man dann auf Platz 17 die Reißleine ziehen müssen und Daum übernimmt.
#
Liebe Leute, kann den Frust ja verstehen, bin auch enttäuscht, aber was hier so geschrieben wird, Rotwein usw, geht zu weit.
#
Liebe Leute, kann den Frust ja verstehen, bin auch enttäuscht, aber was hier so geschrieben wird, Rotwein usw, geht zu weit.
#
hawischer schrieb:   Di
Liebe Leute, kann den Frust ja verstehen, bin auch enttäuscht, aber was hier so geschrieben wird, Rotwein usw, geht zu weit.

Schön wär´s, wenn du recht hättest. Ich befürchte, deine Betrachtungsweise ist zu naiv.

Den Ausführungen von SGE_1 schließe ich mich uneingeschränkt und vollumfänglich an. Jeder Tag, [edit skyeagle // gelöscht] in unser sportlichen Führung so weitermachen dürfen, wirft Eintracht Frankfurt in ihrer Entwicklung zurück. Gestern war zum ersten mal seit Jahren der Fall, dass mir mein Enkel während des Spiels schrieb - und ich noch nichtmal im Bilde war, dass die Eintracht spielt. Wenn der Trend Rob Friend ist, sehe ich dunkelschwarz.
Unser Ziel ist nicht der Klassenerhalt! Hinter unserem Ziel hinken wir derzeit rund sieben (!) Punkte und Plätze hinterher. Und wer mir da nach einer Niederlage bei den bestenfalls durchschnittlichen Mainzern und einem Sieg in elf Spielen allen Ernstes mit "guten Ansätzen" kommt - dem ist nicht mehr zu helfen.
Auch im ReLive sehr gut zu sehen: Unsere Mannschaft ist tot. Ja, da ist gewisser Einsatz zu sehen. Das ist Dienst nach Vorschrift. Mehr nicht. Mit Begeisterung hat das hier nichts mehr zu tun. Dass plötzlich, so wie von Hi30 an anderer Stelle bereits erwähnt, die halbe Mannschaft verletzunsbedingt ausfällt, passt haargenau in´s Bild. Da haben mir die Stuttgarter Fans letzte Woche besser gefallen.
(Auch wenn es nur ein erster Schritt ist) Bitte: Armin, Geh! Als Nachfolger kann nur ein selbstbewusster Externer infrage kommen.
#
Der treue und langjährige Eintracht Fan ist ja so ein einiges an Kummer, Sorgen und unerklärlichen Ereignissen rund um seinen geliebten Verein gewohnt. Einige von uns haben auch schon noch schlimmere Zeiten durchmachen müssen.

Doch ohne in Panik verfallen zu wollen und das aller schlimmste an die imaginäre Wand zu malen. stelle ich mir die Frage:

Muss es wirklich erst wieder soweit kommen, dass man erst um 5 Minuten nach 12 aufwacht und feststellt, dass das Projekt zweite Ehe mit Armin Veh nicht den erhofften Erfolg und die erwünschte Weiterentwicklung der Mannschaft eingebracht hat?

Soll wirklich erst wieder der Weg in die Zweitklassigkeit gegangen werden um erst dann aufzuwachen und festzustellen, wir haben da einen Fehler gemacht und zu lange an privaten und persönlichen Befindlichkeiten festgehalten?

Sollen durch einen Abstieg uns mal wieder Talente wie ein Stendera oder andere Leistungsträger bzw. Säulen der Mannschaft für eine Witzablöse verlassen um die Etateinbußen ausgleichen zu können?

Will man mit einem eventuellem Trainerwechsel wirklich so lange warten bis auf dem Trainermarkt nur noch die Kategorie "Resterampe" oder "Medizinball" zur Verfügung steht?

Ich weiß das sind viele Fragen auf die es gilt Antworten zu finden. Und vielleicht übertreibe ich auch.

Aber wenn sich mir als "kleinem Fan" solche Fragen förmlich aufdrängen, warum verschließt man in unserer Vereinsführung die Augen vor der aktuellen Situation?
#
Hyundaii30 schrieb:

@Adler-Veteran


Dir reicht nach den letzten Monaten ein
hoher Sieg gegen Darmstadt um wieder gute Laune zu haben ?


Dann bist du zu beneiden.


Damit ich mich wieder über die Eintracht Richtig freuen kann,  muss leider viel mehr passieren.
Selbst wenn man die letzten 3 Spiele vor der Pause gewinnen würde,  wäre das für mich gerade mal Schadensbegrenzung.


Dafür wurde zu viel kaputt gemacht.

Mein Gott, man kann auch übertreiben...

Ich habe schon schlimme, richtig schlimme Eintracht Zeiten erlebt... die derzeitige Situation ist ernst und es besteht durchaus Grund zur Sorge, aber man sollte auch mal die Kirche im Dorf lassen... mir ist das alles zu apokalyptisch hier

Vor allem das heutige Spiel hat mir eher Mut gemacht... das war klar besser als gegen Leverkusen vor einer Woche!

Ich bin ein großer Kritiker von Veh, habe diesbezüglich viel geschrieben die letzten Wochen... trotzdem finde ich das die Dramatik hier im Forum langsam ein bisschen too much wird... hier gibts ja fast nur noch Galgenhumor....

Alle mal durchatmen!
#
Diegito schrieb:

Mein Gott, man kann auch übertreiben...


Ich habe schon schlimme, richtig schlimme Eintracht Zeiten erlebt... die derzeitige Situation ist ernst und es besteht durchaus Grund zur Sorge, aber man sollte auch mal die Kirche im Dorf lassen... mir ist das alles zu apokalyptisch hier


Vor allem das heutige Spiel hat mir eher Mut gemacht... das war klar besser als gegen Leverkusen vor einer Woche!


Ich bin ein großer Kritiker von Veh, habe diesbezüglich viel geschrieben die letzten Wochen... trotzdem finde ich das die Dramatik hier im Forum langsam ein bisschen too much wird... hier gibts ja fast nur noch Galgenhumor....


Alle mal durchatmen!

Das ist ja das Problem.
Ich habe auch alle schwierigen Zeiten der letzten 28 Jahre durchgemacht.
Du sagt, du bist ein kritiker von Veh ok.

Wenn ich nur den Trainer als Problem sehen würde, wäre das wirklich nicht so schlimm.
Denn irgendwann ist der weg. Aber momentan passt mir vieles rund um die Eintracht nicht, vor allem auch bei Verantwortlichen und Mannschaft.
Das mit der Mannschaft bekommt ein guter Trainer auch hin.

Aber Verantwortliche, die nur im Erfolg die Fans loben oder wenn sie gewählt werden müssen
und denen die Fans ansonsten anscheinend egal sind, das ist ein massives Problem.
Und jetzt sollen die Fans auch noch schuld an der Misere sein.
Zusätzlich wurden die Fans in den  letzten Monaten zu oft verärgert.
Alleine die Sache mit der Homepage.
Da wurde nichtmal darauf groß reagiert.
Ich habe den Eindruck die Fans sind momentan nur zum Unterstützen und bezahlen von Nöten.
So eine Einstellung gab es nicht, als Herr Bruchhagen hier noch die volle Macht hatte.
Solche Aussagen wie von Veh, Fischer, Hellmann wären am nächsten Tag korrigiert worden.

Bei solchen scheiß Auwärtsspielen wie in Aue hätte es wenigstens eine Entschuldigung gegeben.
Es gab schon Vereine, da haben die Spieler aus der Mannschaftskasse (weiß nicht ob das bei uns schonmal der Fall war) die Fans etwas entschädigt.

Nein wir haben nicht nur den Trainer als Problem.
Wir haben lauter [edit skyeagle // gelöscht] im Vorstand, wo einer den anderen übertrumpfen will, auf Kosten des Vereins.
Der HSV von den letzten Jahren lässt Grüßen.

Wir stecken ganz tief in der sch...... auch wenn Veh weg ist, wird sich da leider nicht viel ändern.
Dann geht auch noch HB am Saisonende bzw. muß jetzt schon zurückstecken.
Da kann einem wirklich angst um die Eintracht werden.
Deswegen schreibe ich momentan gute Nacht Eintracht.

Die Verantwortlichen sind sich momentan in keinster Weise darüber bewußt, wie sehr sie dem
Verein schaden und haben anscheinend null Interesse wirklich zu handeln und was zu verbessern.


Teilen