Schlechte Gäste

#
Wuschelblubb schrieb:  


Larruso schrieb:
Nochmal zu der Leuchtrakete.


Ultras stehen in der Regel unten, nicht wahr? Diese kam aber aus dem mittleren Teil des Blocks. Woher also das Wissen, das es UF und nicht ein andere "Depp" war?


Aber es sind wieder alle Ultras die Affen, genauso wie in der Bild alle Eintracht-Fans Krawallmacher sind.


Klingelt da etwas?


Bestrafen ok, aber Sippenhaft?


Wo gibt es denn Sippenhaft? Oder sind die etwa alle miteinander verwandt? Vorstellbar wäre das natürlich und würde vielleicht das unterbelichtete Verhalten des ein oder anderen erklären.


Ich bin in der Zwischenzeit für harte Kollektivstrafen.
Wieso nicht die gesamte Rückrunde 2016/17 Auswärtsblocksperre. Die Heimvereine haben damit zusätzliche Stehplätze und gut ist.
Bewährung: Beim nächsten entsprechenden Vorfall wird auch die Heimkurve komplett für 6 Monate gesperrt.
Es muss weh tun. So sehr, dass es einfach keiner mehr akzeptieren kann, wenn so etwas vorfällt.
Die Zeit des Dialogs und der milden Strafen muss endlich vorbei sein. Seit so vielen Jahren liest man immer vom Dialog und das eigentlich immer die anderen (DFB/DFL, andere Fans, Polizei, Ordner...) an allem Schuld wären.
Jeder geistig gesunde Mensch kann doch darüber nur noch den Kopf schütteln.


Dieses Verhalten schadet unserem Verein mehr als es 100 Fehlpässe, Eigentore oder verschossene Elfmeter jemals könnten. Wir sind gefühlt einer der unbeliebtesten Vereine der Bundesliga und auch wenn das für gewisse Subjekte wohl ein Lob ist, ich finde es einfach nur zum heulen.


Sorry, aber das musste mal raus.

Die Verantowrtlichen sollten ihre Arbeit machen. Diese Kollektivstrafen würden den Untergang bedeuten. Den könnten sich dann die tollen Vorstände auf die Flagge schreiben.
Denn dort erkennt man keine positive Entwicklung. Ganz im Gegenteil es wird immer dramatischer.
Kontrollen müssen viel härter durchgeführt werden. Und ich bin mir sicher, man erkennt sofort wer hier ein schwarzes Schaaf ist und wer nicht.
Da es sich um einige wenige Hundert missratenen Personen handelt, sollte es doch möglich sein, diese zu identifizieren? Sollen sich doch welche Inkognito bei Hochsicherheitsspielen in den Block stellen, inkognito Filmmaterial sammeln und die Täter beim verlassen des Stadions festnehmen.
Wäre sowas schon vor 2-3 Jahren im Gange gewesen, würden wir über die Ausschweifung nicht diksutieren.
Es fehlt bei der Eintracht eifnach eine klare Sturktur in den Dialog mit den Ultras zu treten.

NUR GANZ WICHTIG WIRD SEIN, DASS WIR TROTZ DER IDIOTEN ALS KOLLEKTIV ZUSAMMENHALTEN, AUCH MIT DEN "SAUBEREN" ULTRAS!!!! EINE SPALTUNG DIE IN GANGE IST BEDEUTET DEN NIEDERGANG DER EINTRACHT!
#
naggedei schrieb:

NUR GANZ WICHTIG WIRD SEIN, DASS WIR TROTZ DER IDIOTEN ALS KOLLEKTIV ZUSAMMENHALTEN, AUCH MIT DEN "SAUBEREN" ULTRAS!!!! EINE SPALTUNG DIE IN GANGE IST BEDEUTET DEN NIEDERGANG DER EINTRACHT!

Da sind aber die "sauberen" Ultras mal ganz dicke am Zug jetzt... die sind deutlich in der Bringschuld, ALLEN anderen gegenüber. Sonst ist die Spaltung unabwendbar, wenn sie nicht schon längst im Gange ist...
#
Wuschelblubb schrieb:  


Larruso schrieb:
Nochmal zu der Leuchtrakete.


Ultras stehen in der Regel unten, nicht wahr? Diese kam aber aus dem mittleren Teil des Blocks. Woher also das Wissen, das es UF und nicht ein andere "Depp" war?


Aber es sind wieder alle Ultras die Affen, genauso wie in der Bild alle Eintracht-Fans Krawallmacher sind.


Klingelt da etwas?


Bestrafen ok, aber Sippenhaft?


Wo gibt es denn Sippenhaft? Oder sind die etwa alle miteinander verwandt? Vorstellbar wäre das natürlich und würde vielleicht das unterbelichtete Verhalten des ein oder anderen erklären.


Ich bin in der Zwischenzeit für harte Kollektivstrafen.
Wieso nicht die gesamte Rückrunde 2016/17 Auswärtsblocksperre. Die Heimvereine haben damit zusätzliche Stehplätze und gut ist.
Bewährung: Beim nächsten entsprechenden Vorfall wird auch die Heimkurve komplett für 6 Monate gesperrt.
Es muss weh tun. So sehr, dass es einfach keiner mehr akzeptieren kann, wenn so etwas vorfällt.
Die Zeit des Dialogs und der milden Strafen muss endlich vorbei sein. Seit so vielen Jahren liest man immer vom Dialog und das eigentlich immer die anderen (DFB/DFL, andere Fans, Polizei, Ordner...) an allem Schuld wären.
Jeder geistig gesunde Mensch kann doch darüber nur noch den Kopf schütteln.


Dieses Verhalten schadet unserem Verein mehr als es 100 Fehlpässe, Eigentore oder verschossene Elfmeter jemals könnten. Wir sind gefühlt einer der unbeliebtesten Vereine der Bundesliga und auch wenn das für gewisse Subjekte wohl ein Lob ist, ich finde es einfach nur zum heulen.


Sorry, aber das musste mal raus.

Die Verantowrtlichen sollten ihre Arbeit machen. Diese Kollektivstrafen würden den Untergang bedeuten. Den könnten sich dann die tollen Vorstände auf die Flagge schreiben.
Denn dort erkennt man keine positive Entwicklung. Ganz im Gegenteil es wird immer dramatischer.
Kontrollen müssen viel härter durchgeführt werden. Und ich bin mir sicher, man erkennt sofort wer hier ein schwarzes Schaaf ist und wer nicht.
Da es sich um einige wenige Hundert missratenen Personen handelt, sollte es doch möglich sein, diese zu identifizieren? Sollen sich doch welche Inkognito bei Hochsicherheitsspielen in den Block stellen, inkognito Filmmaterial sammeln und die Täter beim verlassen des Stadions festnehmen.
Wäre sowas schon vor 2-3 Jahren im Gange gewesen, würden wir über die Ausschweifung nicht diksutieren.
Es fehlt bei der Eintracht eifnach eine klare Sturktur in den Dialog mit den Ultras zu treten.

NUR GANZ WICHTIG WIRD SEIN, DASS WIR TROTZ DER IDIOTEN ALS KOLLEKTIV ZUSAMMENHALTEN, AUCH MIT DEN "SAUBEREN" ULTRAS!!!! EINE SPALTUNG DIE IN GANGE IST BEDEUTET DEN NIEDERGANG DER EINTRACHT!
#
Saubere Ultras aha,

hier wird die ganze Zeit davon gesprochen, dass es sich hier um eine winzige Gruppe handelt, man könnte schon fast sagen Einzeltäter.

https://www.youtube.com/watch?v=YOSrYJDB7p4

Schaut euch mal die ersten 60 Sekunden von dem Video an. Die Pyros und Bengalos werden gezündet und fast alle halten ihre Schals hoch. Und es sind nicht einzelne, sondern fast der gesamte Block. Klar kann Zufall sein, ist es aber nicht. Also verschont uns doch bitte von der Mär, dass es nur um einzelne geht.
#
Diejenigen zu identifizieren, welche die Leuchtraketen aus unserem Block heraus abgefeuert haben und hart zu bestrafen, das sollte oberste Priorität haben. Ebenfalls konsequent sollten diejenigen betraft werden, die Pyro /Böller gezündet haben. Daran gibt es wohl keinen Zweifel, auch von den UF-freundlich gesinnten User hier.

Eins kotzt mich aber genauso an, wie die Typen, die in unserem Block unserem Verein massiven Schaden zuführen: Die Art und Weise wie mit diesem rechtsradikalen Neonazipack seitens der Medien umgegangen wird. Nämlich überhaupt nicht. Alles was ich bislang gehört und gelesen habe, beschreibt die Szenerie so, dass die Frankfurter auf Randale aus wahren (trifft sicherlich auch auf etliche zu) und ohne Vorgeschichte Leuchtraketen in den Nachbarblock geschossen haben. Dann geht es darum, dass sich dort Familien mit Kindern befanden. Dies hätte dann die Magdeburger provoziert und dadurch wäre es fast zum Platzsturm gekommen, was dann von der Hundertschaft Polizei verhindert wurde. In Kurzform: Böse Frankfurter schießen Leuchtraketen auf Familien, Magdeburger werden dadurch provoziert und wollen die Frankfurter verhauen. Gut und Böse schnell sortiert und in die Schublade gesteckt.

Genauso schnell sind dann alle Fans, die sich aufgrund der eigentlich gelungenen Auswärtschoreographie im Gesicht angemalt haben, gleich pauschal in die Randale-Schublade gesteckt.

Die Problematik ist mittlerweile aber so schwerwiegend, dass man sich sowohl von Seiten der Strafverfolgung, als auch von Seiten der Medien und auch von uns Fans und Community, nicht mit oberflächlicher Berichterstattung und Analyse zufrieden geben dürfen.

Das Neonazipack muss ins Licht gestellt werden, genauso wie die Typen, die Leuchtraketen schießen und Böller zünden. Es muss darüber gesprochen werden, wie es sein kann, dass in diesem Block nahe des Gästeblocks die ganzen Nazihools sein konnten, nebendran dann noch Familien mit Kindern. Dieses Spiel war von Anfang an als Risikospiel bekannt, da darf es zu solchen Fehlern einfach nicht kommen. Und es will mir nicht in den Kopf, dass die Sicherheitskontrollen immer wieder so dilettantisch arbeiten, dass Pyro, Böller, Leuchtraketen in die Blocks gelangen. Auch bei uns funktioniert da mal rein gar nichts so, wie es sein sollte. Die Spiele gegen die Lilien oder gegen den Glubb waren da ein Paradebeispiel, wie unfähig um nicht zu sagen unwillig kontrolliert wurde. Das muss dann für den Sicherheitsdienst bzw. die Unternehmung auch Konsequenzen haben. Und wenn der nicht in der Lage ist, dieses hinzubekommen und es liegt daran, dass der nicht genügend Kohle dafür bekommt, dann kann das keine Entschuldigung sein und man muss eine Lösung finden. Aktuell zahlt die Eintracht ja genug für Strafen. Mir wäre lieber es würde statt dessen etwas mehr für wirkungsvolle Kontrollen gezahlt.

Ich erwarte von unseren Verantwortlichen, dass es nach einer entsprechenden Analyse ein schonungsloses Gespräch mit UF gibt. Entweder man arbeitet zusammen, rudert in die gleiche Richtung, oder man muss eben Prioritäten setzen, wie in der Zukunft miteinander umgegangen wird. Ich kann auf Choreos verzichten, wenn dadurch gewährleistet ist, dass nicht irgendwelche Böller oder Leuchtraketen in den Block unkontrolliert in den Block kommen. Und holt die Vermummten raus aus der Anonymität der Stehblöcke. Es muss im Stadion ein Vermummungsverbot konsequent durchgesetzt werden. So darf es nicht weiter gehen!
#
Prima auf den Punkt gebracht.
#
Saubere Ultras aha,

hier wird die ganze Zeit davon gesprochen, dass es sich hier um eine winzige Gruppe handelt, man könnte schon fast sagen Einzeltäter.

https://www.youtube.com/watch?v=YOSrYJDB7p4

Schaut euch mal die ersten 60 Sekunden von dem Video an. Die Pyros und Bengalos werden gezündet und fast alle halten ihre Schals hoch. Und es sind nicht einzelne, sondern fast der gesamte Block. Klar kann Zufall sein, ist es aber nicht. Also verschont uns doch bitte von der Mär, dass es nur um einzelne geht.
#
haustroll schrieb:

Schaut euch mal die ersten 60 Sekunden von dem Video an. Die Pyros und Bengalos werden gezündet und fast alle halten ihre Schals hoch. Und es sind nicht einzelne, sondern fast der gesamte Block. Klar kann Zufall sein, ist es aber nicht. Also verschont uns doch bitte von der Mär, dass es nur um einzelne geht.

Dein name spricht Bände..

  1. Zum Zeitpunkt wo die Schaals hochgehen haben glaube ich 90% nicht mal realisiert das irgendwo ein Rauchtopf an ist.
  2. Raichtöpfe/Bengalos mit den werfen auf andere Blöcke gleichzusetzen ist einfach nur dumm.
#
haustroll schrieb:

Schaut euch mal die ersten 60 Sekunden von dem Video an. Die Pyros und Bengalos werden gezündet und fast alle halten ihre Schals hoch. Und es sind nicht einzelne, sondern fast der gesamte Block. Klar kann Zufall sein, ist es aber nicht. Also verschont uns doch bitte von der Mär, dass es nur um einzelne geht.

Dein name spricht Bände..

  1. Zum Zeitpunkt wo die Schaals hochgehen haben glaube ich 90% nicht mal realisiert das irgendwo ein Rauchtopf an ist.
  2. Raichtöpfe/Bengalos mit den werfen auf andere Blöcke gleichzusetzen ist einfach nur dumm.
#
crasher1985 schrieb:  


haustroll schrieb:
Schaut euch mal die ersten 60 Sekunden von dem Video an. Die Pyros und Bengalos werden gezündet und fast alle halten ihre Schals hoch. Und es sind nicht einzelne, sondern fast der gesamte Block. Klar kann Zufall sein, ist es aber nicht. Also verschont uns doch bitte von der Mär, dass es nur um einzelne geht.


Dein name spricht Bände..


Zum Zeitpunkt wo die Schaals hochgehen haben glaube ich 90% nicht mal realisiert das irgendwo ein Rauchtopf an ist.
Raichtöpfe/Bengalos mit den werfen auf andere Blöcke gleichzusetzen ist einfach nur dumm.

Irgendwo kann man das sehr wohl gleichsetzen, auch wenn das Gefährdungspotential ein anderes ist, ist beides dennoch schlicht und ergreifend verboten. Beides führt dazu, dass ich als "Fan" "meinem" Verein durch mein Verhalten wohl wissentlich Schaden zufüge. Es kann mir keiner erzählen, dass die Täter Strafen für den Verein nicht billigend in Kauf nehmen.
#
Wuschelblubb schrieb:  


Larruso schrieb:
Nochmal zu der Leuchtrakete.


Ultras stehen in der Regel unten, nicht wahr? Diese kam aber aus dem mittleren Teil des Blocks. Woher also das Wissen, das es UF und nicht ein andere "Depp" war?


Aber es sind wieder alle Ultras die Affen, genauso wie in der Bild alle Eintracht-Fans Krawallmacher sind.


Klingelt da etwas?


Bestrafen ok, aber Sippenhaft?


Wo gibt es denn Sippenhaft? Oder sind die etwa alle miteinander verwandt? Vorstellbar wäre das natürlich und würde vielleicht das unterbelichtete Verhalten des ein oder anderen erklären.


Ich bin in der Zwischenzeit für harte Kollektivstrafen.
Wieso nicht die gesamte Rückrunde 2016/17 Auswärtsblocksperre. Die Heimvereine haben damit zusätzliche Stehplätze und gut ist.
Bewährung: Beim nächsten entsprechenden Vorfall wird auch die Heimkurve komplett für 6 Monate gesperrt.
Es muss weh tun. So sehr, dass es einfach keiner mehr akzeptieren kann, wenn so etwas vorfällt.
Die Zeit des Dialogs und der milden Strafen muss endlich vorbei sein. Seit so vielen Jahren liest man immer vom Dialog und das eigentlich immer die anderen (DFB/DFL, andere Fans, Polizei, Ordner...) an allem Schuld wären.
Jeder geistig gesunde Mensch kann doch darüber nur noch den Kopf schütteln.


Dieses Verhalten schadet unserem Verein mehr als es 100 Fehlpässe, Eigentore oder verschossene Elfmeter jemals könnten. Wir sind gefühlt einer der unbeliebtesten Vereine der Bundesliga und auch wenn das für gewisse Subjekte wohl ein Lob ist, ich finde es einfach nur zum heulen.


Sorry, aber das musste mal raus.

Die Verantowrtlichen sollten ihre Arbeit machen. Diese Kollektivstrafen würden den Untergang bedeuten. Den könnten sich dann die tollen Vorstände auf die Flagge schreiben.
Denn dort erkennt man keine positive Entwicklung. Ganz im Gegenteil es wird immer dramatischer.
Kontrollen müssen viel härter durchgeführt werden. Und ich bin mir sicher, man erkennt sofort wer hier ein schwarzes Schaaf ist und wer nicht.
Da es sich um einige wenige Hundert missratenen Personen handelt, sollte es doch möglich sein, diese zu identifizieren? Sollen sich doch welche Inkognito bei Hochsicherheitsspielen in den Block stellen, inkognito Filmmaterial sammeln und die Täter beim verlassen des Stadions festnehmen.
Wäre sowas schon vor 2-3 Jahren im Gange gewesen, würden wir über die Ausschweifung nicht diksutieren.
Es fehlt bei der Eintracht eifnach eine klare Sturktur in den Dialog mit den Ultras zu treten.

NUR GANZ WICHTIG WIRD SEIN, DASS WIR TROTZ DER IDIOTEN ALS KOLLEKTIV ZUSAMMENHALTEN, AUCH MIT DEN "SAUBEREN" ULTRAS!!!! EINE SPALTUNG DIE IN GANGE IST BEDEUTET DEN NIEDERGANG DER EINTRACHT!
#
naggedei schrieb:

NUR GANZ WICHTIG WIRD SEIN, DASS WIR TROTZ DER IDIOTEN ALS KOLLEKTIV ZUSAMMENHALTEN, AUCH MIT DEN "SAUBEREN" ULTRAS!!!! EINE SPALTUNG DIE IN GANGE IST BEDEUTET DEN NIEDERGANG DER EINTRACHT!

Eine Spaltung ist wenn die Ultras nicht mal Cojones haben die Täter auszuliefern unabwendbar, haben wir dann aber den Ultras zu verdanken.

Auf so eine vereinschädigende Ultras-Gruppierung kann jeder Verein verzichten und auf so ne Bande darf man auch nicht stolz sein.

Aber anscheinend ist es das einzige Ziel mancher sog. Fans "Randale-Meister" zu werden, egal wie viel das die SGE kostet.

Stehplatzblock die Saison dicht machen  und tschüss....anders verstehen sie es ja offensichtlich nicht.
#
Schon krank wenn man einen Böller da in den Block wirft. Im video hab ichs einmal gesehen. Kam es öfter vor?

Da nehmen die alle möglichen Verletzungen in Kauf
#
naggedei schrieb:

NUR GANZ WICHTIG WIRD SEIN, DASS WIR TROTZ DER IDIOTEN ALS KOLLEKTIV ZUSAMMENHALTEN, AUCH MIT DEN "SAUBEREN" ULTRAS!!!! EINE SPALTUNG DIE IN GANGE IST BEDEUTET DEN NIEDERGANG DER EINTRACHT!

Eine Spaltung ist wenn die Ultras nicht mal Cojones haben die Täter auszuliefern unabwendbar, haben wir dann aber den Ultras zu verdanken.

Auf so eine vereinschädigende Ultras-Gruppierung kann jeder Verein verzichten und auf so ne Bande darf man auch nicht stolz sein.

Aber anscheinend ist es das einzige Ziel mancher sog. Fans "Randale-Meister" zu werden, egal wie viel das die SGE kostet.

Stehplatzblock die Saison dicht machen  und tschüss....anders verstehen sie es ja offensichtlich nicht.
#
NoTikiTaka schrieb:

Auf so eine vereinschädigende Ultras-Gruppierung kann jeder Verein verzichten

Damit dürftest du daneben liegen!
#
Nochmal zu der Leuchtrakete.

Ultras stehen in der Regel unten, nicht wahr? Diese kam aber aus dem mittleren Teil des Blocks. Woher also das Wissen, das es UF und nicht ein andere "Depp" war?

Aber es sind wieder alle Ultras die Affen, genauso wie in der Bild alle Eintracht-Fans Krawallmacher sind.

Klingelt da etwas?

Bestrafen ok, aber Sippenhaft?
#
Larruso schrieb:

Nochmal zu der Leuchtrakete.


Ultras stehen in der Regel unten, nicht wahr? Diese kam aber aus dem mittleren Teil des Blocks. Woher also das Wissen, das es UF und nicht ein andere "Depp" war?


Aber es sind wieder alle Ultras die Affen, genauso wie in der Bild alle Eintracht-Fans Krawallmacher sind.


Klingelt da etwas?


Bestrafen ok, aber Sippenhaft?

Ich sage es jetzt mal in aller Deutlichkeit:

Die Platte mit "Sippenhaft" und "woher wissen, dass es Ultras waren" hängt mittlerweile genauso wie die "es waren maximal 10-15 Personen"-Platte. Nach dem gefühlten 38.741ten Vorfall hat man langsam keinen Bock mehr auf diese Ausreden. Bemerkenswert fand ich die Vorfälle im kroatischen Block bei der EM. Die "10-15" Idioten, die bestimmt keine Ultras waren, zünden Bengalos... und kriegen erst einmal von einem großen Teil des Blocks aufs Maul. Noch bemerkenswerter fand ich die isländischen Fans, die völlig friedfertig und ohne irgendeinen "ACAP-Hool-ich-bin-krass-und-maskiert-und-brauche-Bengalos-als-Schwanzersatz"-Bullshit richtig laut Alarm gemacht haben. Dies war echter Support von fußballverrückten Fans. Das, was hier abgeht ist mittlerweile genauso plastische Scheiße wie bei RB Leipzig... nur umgekehrt halt... bei den Plastikfans geht es sogar wahrscheinlich noch mehr um Fußball als für die Idioten hier. Traurig, aber wahr.
#
Larruso schrieb:

Nochmal zu der Leuchtrakete.


Ultras stehen in der Regel unten, nicht wahr? Diese kam aber aus dem mittleren Teil des Blocks. Woher also das Wissen, das es UF und nicht ein andere "Depp" war?


Aber es sind wieder alle Ultras die Affen, genauso wie in der Bild alle Eintracht-Fans Krawallmacher sind.


Klingelt da etwas?


Bestrafen ok, aber Sippenhaft?

Ich sage es jetzt mal in aller Deutlichkeit:

Die Platte mit "Sippenhaft" und "woher wissen, dass es Ultras waren" hängt mittlerweile genauso wie die "es waren maximal 10-15 Personen"-Platte. Nach dem gefühlten 38.741ten Vorfall hat man langsam keinen Bock mehr auf diese Ausreden. Bemerkenswert fand ich die Vorfälle im kroatischen Block bei der EM. Die "10-15" Idioten, die bestimmt keine Ultras waren, zünden Bengalos... und kriegen erst einmal von einem großen Teil des Blocks aufs Maul. Noch bemerkenswerter fand ich die isländischen Fans, die völlig friedfertig und ohne irgendeinen "ACAP-Hool-ich-bin-krass-und-maskiert-und-brauche-Bengalos-als-Schwanzersatz"-Bullshit richtig laut Alarm gemacht haben. Dies war echter Support von fußballverrückten Fans. Das, was hier abgeht ist mittlerweile genauso plastische Scheiße wie bei RB Leipzig... nur umgekehrt halt... bei den Plastikfans geht es sogar wahrscheinlich noch mehr um Fußball als für die Idioten hier. Traurig, aber wahr.
#
Adler_Steigflug schrieb:

Das, was hier abgeht ist mittlerweile genauso plastische Scheiße wie bei RB Leipzig... nur umgekehrt halt... bei den Plastikfans geht es sogar wahrscheinlich noch mehr um Fußball als für die Idioten hier. Traurig, aber wahr.

Im Gegensatz zu VW und SAP dürftest Du damit sogar gar nicht mal so falsch liegen.
Wobei das was die Eintracht in den letzten beiden Jahren so gezeigt hat mit Fußball auch nur noch wenig zu tun hatte.
#
prothurk schrieb:

Und wenn Du damit andeuten willst, das ich das Verhalten von den Idioten, die aus dem Frankfurter Block heraus gezündelt haben in irgendeiner Weise relativieren oder rechtfertigen will, dann zeig mir bitte wo. Danke!

Mir erscheint es so, als würdest du eine "Rechtfertigung" suchen wollen indem du immer wieder auf das Verhalten der Gegenseite verweist bzw. für dich, deren provozierendes Verhalten, zu wenig in den Medien Beachtung findet!

Dieser ganze "Mist" der dort abläuft gehört auch genauestens untersucht!

Hier befinden wir uns im E-F-Forum, hier geht es für mich, alleine erst einmal um das gefährliche Fehlverhalten einige E-Fans. Nur, weil provoziert wurde, Zündel ich nicht! Das niemand verletzt wurde, da waren einige Schutzengel unterwegs.
#
DougH schrieb:  


prothurk schrieb:
Und wenn Du damit andeuten willst, das ich das Verhalten von den Idioten, die aus dem Frankfurter Block heraus gezündelt haben in irgendeiner Weise relativieren oder rechtfertigen will, dann zeig mir bitte wo. Danke!


Mir erscheint es so, als würdest du eine "Rechtfertigung" suchen wollen indem du immer wieder auf das Verhalten der Gegenseite verweist bzw. für dich, deren provozierendes Verhalten, zu wenig in den Medien Beachtung findet!


Es wurde nicht thematisiert und das regt mich eben -auch- auf. Unser ganzes Mediensystem basiert nur noch auf schlecht recherchierten Schlagzeilen und das Abschreiben vom Anderen. Klicks ersetzen Journalismus. Und im Falle von Neonazipack halte ich das für besonders verwerflich und dagegen auch hier ist Stellung beziehen angesagt!


Dieser ganze "Mist" der dort abläuft gehört auch genauestens untersucht!


Danke!


Hier befinden wir uns im E-F-Forum, hier geht es für mich, alleine erst einmal um das gefährliche Fehlverhalten einige E-Fans. Nur, weil provoziert wurde, Zündel ich nicht! Das niemand verletzt wurde, da waren einige Schutzengel unterwegs.

Seit wann spielt denn der jeweilige Gegner im UE eine untergeordnete Rolle? Das gehört genauso hier her und nochmal: NEIN, es gibt keine Entschuldigung, Rechtfertigung, Relativierung für diese Typen. Ich erwarte das hier von Vereinsseite/AG-Seite alles dafür getan wird, diesen Sumpf trocken zu legen. Und wenn dies eine Zäsur im Umgang mit z.B. UF mit sich bringt, dann ist es leider so. Ich würde mir wünschen, dass wir alle ein gemeinsames Ziel verfolgen: Eintracht Frankfurt zu unterstützen. Wer diesen Weg verlässt und sein Ding über die Interessen der Eintracht stellt, der muss sich ändern oder raus aus dem Stadion/den Stadien!
#
Wuschelblubb schrieb:  


Larruso schrieb:
Nochmal zu der Leuchtrakete.


Ultras stehen in der Regel unten, nicht wahr? Diese kam aber aus dem mittleren Teil des Blocks. Woher also das Wissen, das es UF und nicht ein andere "Depp" war?


Aber es sind wieder alle Ultras die Affen, genauso wie in der Bild alle Eintracht-Fans Krawallmacher sind.


Klingelt da etwas?


Bestrafen ok, aber Sippenhaft?


Wo gibt es denn Sippenhaft? Oder sind die etwa alle miteinander verwandt? Vorstellbar wäre das natürlich und würde vielleicht das unterbelichtete Verhalten des ein oder anderen erklären.


Ich bin in der Zwischenzeit für harte Kollektivstrafen.
Wieso nicht die gesamte Rückrunde 2016/17 Auswärtsblocksperre. Die Heimvereine haben damit zusätzliche Stehplätze und gut ist.
Bewährung: Beim nächsten entsprechenden Vorfall wird auch die Heimkurve komplett für 6 Monate gesperrt.
Es muss weh tun. So sehr, dass es einfach keiner mehr akzeptieren kann, wenn so etwas vorfällt.
Die Zeit des Dialogs und der milden Strafen muss endlich vorbei sein. Seit so vielen Jahren liest man immer vom Dialog und das eigentlich immer die anderen (DFB/DFL, andere Fans, Polizei, Ordner...) an allem Schuld wären.
Jeder geistig gesunde Mensch kann doch darüber nur noch den Kopf schütteln.


Dieses Verhalten schadet unserem Verein mehr als es 100 Fehlpässe, Eigentore oder verschossene Elfmeter jemals könnten. Wir sind gefühlt einer der unbeliebtesten Vereine der Bundesliga und auch wenn das für gewisse Subjekte wohl ein Lob ist, ich finde es einfach nur zum heulen.


Sorry, aber das musste mal raus.

Die Verantowrtlichen sollten ihre Arbeit machen. Diese Kollektivstrafen würden den Untergang bedeuten. Den könnten sich dann die tollen Vorstände auf die Flagge schreiben.
Denn dort erkennt man keine positive Entwicklung. Ganz im Gegenteil es wird immer dramatischer.
Kontrollen müssen viel härter durchgeführt werden. Und ich bin mir sicher, man erkennt sofort wer hier ein schwarzes Schaaf ist und wer nicht.
Da es sich um einige wenige Hundert missratenen Personen handelt, sollte es doch möglich sein, diese zu identifizieren? Sollen sich doch welche Inkognito bei Hochsicherheitsspielen in den Block stellen, inkognito Filmmaterial sammeln und die Täter beim verlassen des Stadions festnehmen.
Wäre sowas schon vor 2-3 Jahren im Gange gewesen, würden wir über die Ausschweifung nicht diksutieren.
Es fehlt bei der Eintracht eifnach eine klare Sturktur in den Dialog mit den Ultras zu treten.

NUR GANZ WICHTIG WIRD SEIN, DASS WIR TROTZ DER IDIOTEN ALS KOLLEKTIV ZUSAMMENHALTEN, AUCH MIT DEN "SAUBEREN" ULTRAS!!!! EINE SPALTUNG DIE IN GANGE IST BEDEUTET DEN NIEDERGANG DER EINTRACHT!
#
naggedei schrieb:

NUR GANZ WICHTIG WIRD SEIN, DASS WIR TROTZ DER IDIOTEN ALS KOLLEKTIV ZUSAMMENHALTEN, AUCH MIT DEN "SAUBEREN" ULTRAS!!!! EINE SPALTUNG DIE IN GANGE IST BEDEUTET DEN NIEDERGANG DER EINTRACHT!

Eine Spaltung dieser Gruppierung bedeutet mitnichten den Niedergang der Eintracht. Das genaue Gegenteil ist der Fall. Wenn die so weitermachen dürfen wie bisher, wird das der Niedergang des Vereins sein. Und 95% der Fans von Eintracht Frankfurt können ohne diese Ultras sehr viel besser leben als mit.
#
DougH schrieb:  


prothurk schrieb:
Und wenn Du damit andeuten willst, das ich das Verhalten von den Idioten, die aus dem Frankfurter Block heraus gezündelt haben in irgendeiner Weise relativieren oder rechtfertigen will, dann zeig mir bitte wo. Danke!


Mir erscheint es so, als würdest du eine "Rechtfertigung" suchen wollen indem du immer wieder auf das Verhalten der Gegenseite verweist bzw. für dich, deren provozierendes Verhalten, zu wenig in den Medien Beachtung findet!


Es wurde nicht thematisiert und das regt mich eben -auch- auf. Unser ganzes Mediensystem basiert nur noch auf schlecht recherchierten Schlagzeilen und das Abschreiben vom Anderen. Klicks ersetzen Journalismus. Und im Falle von Neonazipack halte ich das für besonders verwerflich und dagegen auch hier ist Stellung beziehen angesagt!


Dieser ganze "Mist" der dort abläuft gehört auch genauestens untersucht!


Danke!


Hier befinden wir uns im E-F-Forum, hier geht es für mich, alleine erst einmal um das gefährliche Fehlverhalten einige E-Fans. Nur, weil provoziert wurde, Zündel ich nicht! Das niemand verletzt wurde, da waren einige Schutzengel unterwegs.

Seit wann spielt denn der jeweilige Gegner im UE eine untergeordnete Rolle? Das gehört genauso hier her und nochmal: NEIN, es gibt keine Entschuldigung, Rechtfertigung, Relativierung für diese Typen. Ich erwarte das hier von Vereinsseite/AG-Seite alles dafür getan wird, diesen Sumpf trocken zu legen. Und wenn dies eine Zäsur im Umgang mit z.B. UF mit sich bringt, dann ist es leider so. Ich würde mir wünschen, dass wir alle ein gemeinsames Ziel verfolgen: Eintracht Frankfurt zu unterstützen. Wer diesen Weg verlässt und sein Ding über die Interessen der Eintracht stellt, der muss sich ändern oder raus aus dem Stadion/den Stadien!
#
prothurk schrieb:

EIN, es gibt keine Entschuldigung, Rechtfertigung, Relativierung für diese Typen. Ich erwarte das hier von Vereinsseite/AG-Seite alles dafür getan wird, diesen Sumpf trocken zu legen. Und wenn dies eine Zäsur im Umgang mit z.B. UF mit sich bringt, dann ist es leider so. Ich würde mir wünschen, dass wir alle ein gemeinsames Ziel verfolgen: Eintracht Frankfurt zu unterstützen. Wer diesen Weg verlässt und sein Ding über die Interessen der Eintracht stellt, der muss sich ändern oder raus aus dem Stadion/den Stadien

dieser Beitrag erhält meine volle Unterstützung! Wie dieser widerwärtige Sumpf trocken gelegt wird, weiß ich nicht, hoffe dass Axel Hellmann umgehend auf Fangruppierungen inkl. Ultras zugeht und dass man gemeinsam einen Weg findet. Vermutlich naiv von mir, dass dies im Konsens passiert.
#
Der Verein muss jetzt deutlich ein Zeichen setzen. Die Ultra Szene reinigt sich nicht selbst.  Schön die Schals hochhalten und dann geht der zweite und Dritte Nebeltopf an.  Und die Ordner die Deppen sehen genau die Jungs welche es sind.  Kann mir keiner sagen das man diese Halbstarken nicht identifizieren kann. Zusätzlich gehe ich davon aus, der Block von der Polizei gefilmt wird.

Der Verein sollte nicht mehr den Weg der Gespräche gehen, sondern endlich Raten folgen  lassen. Dauerkarten Entzug der pyromanen, sozial Stunden etc..

Heute noch das Interview mit dieser Dame in der FNP. Da sieht  man doch woher der Wind weht,  die wollen nicht verstehen.  Daher sollten Sie endlich fühlen.

Ich möchte mit meiner Familie ins Stadion gehen und nicht in Gefahr geraten durch Rauch oder Pyrobomben.
#
naggedei schrieb:

NUR GANZ WICHTIG WIRD SEIN, DASS WIR TROTZ DER IDIOTEN ALS KOLLEKTIV ZUSAMMENHALTEN, AUCH MIT DEN "SAUBEREN" ULTRAS!!!! EINE SPALTUNG DIE IN GANGE IST BEDEUTET DEN NIEDERGANG DER EINTRACHT!

Eine Spaltung dieser Gruppierung bedeutet mitnichten den Niedergang der Eintracht. Das genaue Gegenteil ist der Fall. Wenn die so weitermachen dürfen wie bisher, wird das der Niedergang des Vereins sein. Und 95% der Fans von Eintracht Frankfurt können ohne diese Ultras sehr viel besser leben als mit.
#
clakir schrieb:  


naggedei schrieb:
NUR GANZ WICHTIG WIRD SEIN, DASS WIR TROTZ DER IDIOTEN ALS KOLLEKTIV ZUSAMMENHALTEN, AUCH MIT DEN "SAUBEREN" ULTRAS!!!! EINE SPALTUNG DIE IN GANGE IST BEDEUTET DEN NIEDERGANG DER EINTRACHT!


Eine Spaltung dieser Gruppierung bedeutet mitnichten den Niedergang der Eintracht. Das genaue Gegenteil ist der Fall. Wenn die so weitermachen dürfen wie bisher, wird das der Niedergang des Vereins sein. Und 95% der Fans von Eintracht Frankfurt können ohne diese Ultras sehr viel besser leben als mit.

Mir persönlich ist es absolut egal, ob jemand bei UF ist oder wo auch immer. Solange es um das Wohl der Eintracht aus Frankfurt geht. Wer dem Verein wiederholt schadet, weil er seine eigenen Interessen und Vorlieben über die Interessen unseres Vereins stellt, der muss raus aus den Stadien.

Ich zolle der UF für die vergangenen fast zwei Jahrzehnte großen Respekt für vieles, was diese Leute für die Eintracht geleistet haben. Auf der anderen Seite der Waage ist aber auch eine Menge an Mist und Idiotie zusammen gekommen. Aktuell weiß ich nicht, wie man die Idiotenwaagschale halbwegs ins Gleichgewicht zurückbringen kann. So viel Mist passiert immer wieder und wieder und wieder. Und dieses Thema darf man durchaus mal angehen, denn sonst haben wir irgendwann als Verein nicht mehr die Hoheit über das, was vor, nach und während der Spiele passiert. Wir reden hier nicht über einen Geheimbund, sondern es geht um eine Gruppierung, die ihren Dienst in die Sache des Vereins stellen wollte. Und aktuell stellt sich die Frage, ob da wirklich alle noch den Verein im Blick haben, oder es ihnen nur um ihre eigene "Legende" geht.
#
prothurk schrieb:

EIN, es gibt keine Entschuldigung, Rechtfertigung, Relativierung für diese Typen. Ich erwarte das hier von Vereinsseite/AG-Seite alles dafür getan wird, diesen Sumpf trocken zu legen. Und wenn dies eine Zäsur im Umgang mit z.B. UF mit sich bringt, dann ist es leider so. Ich würde mir wünschen, dass wir alle ein gemeinsames Ziel verfolgen: Eintracht Frankfurt zu unterstützen. Wer diesen Weg verlässt und sein Ding über die Interessen der Eintracht stellt, der muss sich ändern oder raus aus dem Stadion/den Stadien

dieser Beitrag erhält meine volle Unterstützung! Wie dieser widerwärtige Sumpf trocken gelegt wird, weiß ich nicht, hoffe dass Axel Hellmann umgehend auf Fangruppierungen inkl. Ultras zugeht und dass man gemeinsam einen Weg findet. Vermutlich naiv von mir, dass dies im Konsens passiert.
#
Wenn man jetzt nochmal das Video sieht , wird es erst mal deutlich wo das Bengalo hingeflogen ist , war im TV nicht so zu sehen . Wenn der DFB dieses Video und Bilder sieht , dann darf man mal gespannt sein wie hoch die Strafe wird , ich denke diesmal wird es eine Strafe geben die alles andere in den Schatten stellen wird .
#
Wer hier noch PRO-Ultras nach der Aktion vom Sonntag ist und auch noch behauptet die Ultras haben nichts mit der Sache zu tun, der beleidigt jeden normal denkenden SGE-Fan. Es war von vorne bis hinten geplant. Und selbst wenn ein paar "Normalos" im Block waren, so wurden die noch mit der Aktion ohne Wissen aber mit Absicht in das was geschehen ist eingebunden. Warum geplant?

1.) Alle in Schwarz und alle mit der dämlichen Gesichtsbemalung / Zweck: Wirkt wie vermummt und fast keine Möglichkeit der Erkennung auf Überwachungs-Cams
2.) Alle im selben Moment die Schals hoch / Zweck: Wirkt wie eine Wand und das Zünden von Rauchbomben wird verdeckt
3.) Zünden von Rauchbomben / Zweck: Verdecktes Zünden und Abschießen von Bengalos, Leuchtmun und Feuerwerk und keiner wird neben der Bemalung wegen dem Rauch identifiziert werden können.

Geplant von vorne bis hinten und nicht erst am Sonntag früh im Zug.

Es wird aber erst dann aufhören, wenn a) kein SGE´ler mehr in fremde Stadien rein darf oder b) der erste Besucher, der erste Fan oder das erste Kind durch den Schxx tödliche Verletzungen erleidet.
#
prothurk schrieb:

EIN, es gibt keine Entschuldigung, Rechtfertigung, Relativierung für diese Typen. Ich erwarte das hier von Vereinsseite/AG-Seite alles dafür getan wird, diesen Sumpf trocken zu legen. Und wenn dies eine Zäsur im Umgang mit z.B. UF mit sich bringt, dann ist es leider so. Ich würde mir wünschen, dass wir alle ein gemeinsames Ziel verfolgen: Eintracht Frankfurt zu unterstützen. Wer diesen Weg verlässt und sein Ding über die Interessen der Eintracht stellt, der muss sich ändern oder raus aus dem Stadion/den Stadien

dieser Beitrag erhält meine volle Unterstützung! Wie dieser widerwärtige Sumpf trocken gelegt wird, weiß ich nicht, hoffe dass Axel Hellmann umgehend auf Fangruppierungen inkl. Ultras zugeht und dass man gemeinsam einen Weg findet. Vermutlich naiv von mir, dass dies im Konsens passiert.
#
Tafelberg schrieb:  


prothurk schrieb:
EIN, es gibt keine Entschuldigung, Rechtfertigung, Relativierung für diese Typen. Ich erwarte das hier von Vereinsseite/AG-Seite alles dafür getan wird, diesen Sumpf trocken zu legen. Und wenn dies eine Zäsur im Umgang mit z.B. UF mit sich bringt, dann ist es leider so. Ich würde mir wünschen, dass wir alle ein gemeinsames Ziel verfolgen: Eintracht Frankfurt zu unterstützen. Wer diesen Weg verlässt und sein Ding über die Interessen der Eintracht stellt, der muss sich ändern oder raus aus dem Stadion/den Stadien


dieser Beitrag erhält meine volle Unterstützung! Wie dieser widerwärtige Sumpf trocken gelegt wird, weiß ich nicht, hoffe dass Axel Hellmann umgehend auf Fangruppierungen inkl. Ultras zugeht und dass man gemeinsam einen Weg findet. Vermutlich naiv von mir, dass dies im Konsens passiert.

Ich kann mir vorstellen, auch die Verantwortlichen kommen mittlerweile an einen Punkt, wo sie keinen Bock mehr auf ein Zugehen auf Ultra-Gruppierungen haben. Da es keine klare Abgrenzungen bei den Fans gibt, grenzen sie auch nicht mehr ab und pauschalisieren. Dann ist es das asoziale Fan-Umfeld, das für die sportliche Misere heran gezogen werden kann. Das geht mir mittlerweile auf die Nerven, da dies völlig bescheuert ist. Und dann kommen irgendwelche Kasper mit einem IQ von einem Erdbeer-Joghurt und unterstreichen schön weiter das "böse Fan-Umfeld". Und mit dem Hintergrund-Wissen, dass es für die Eintracht immer schwerer bezüglich der Sponsoren-Suche wird, weil diese sich nicht mit der Eintracht und eben diesem Umfeld identifizieren wollen, kann man auch mittlerweile die Verbittertheit der Verantwortlichen verstehen. Und man kann auch die Fans immer einfacher in den Fokus rücken und von sich ablenken. Und eventuell kommende Maßnahmen rechtfertigen. Denn entweder werden die Strafen vom DFB immer drakonischer oder die Maßnahmen der Eintracht.
#
haustroll schrieb:

Schaut euch mal die ersten 60 Sekunden von dem Video an. Die Pyros und Bengalos werden gezündet und fast alle halten ihre Schals hoch. Und es sind nicht einzelne, sondern fast der gesamte Block. Klar kann Zufall sein, ist es aber nicht. Also verschont uns doch bitte von der Mär, dass es nur um einzelne geht.

Dein name spricht Bände..

  1. Zum Zeitpunkt wo die Schaals hochgehen haben glaube ich 90% nicht mal realisiert das irgendwo ein Rauchtopf an ist.
  2. Raichtöpfe/Bengalos mit den werfen auf andere Blöcke gleichzusetzen ist einfach nur dumm.
#
Mein Name spricht Bände soso. Du findest also Rauchtöpfe und Bengalos nicht so schlimm, ist ja interessant.

Bei Deiner Rechtschreibung und Grammatik würde es mich nicht wundern, wenn Du auch neben diesen Halbaffen stehst.
#
Die Stehplätze abschaffen. Es muss eine massive Maßnahme her sonst wird es sicher eine massive Strafe geben und das mit Recht


Teilen