peter ist tot

#
Da es zwei Beiträge zum Tod von peter gibt, möchte ich den anderen Beitrag gerne hier verlinken


https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/129352
#
leider war es mir vergönnt Peter persönlich kennenzulernen, wir hatten nur sporadischen PN Kontakt.
Seine Beiträge, insbes. im D&D, fand ich großartig, so voller Intelligenz und Witz.
Mein Mitgefühl geht an seine Angehörigen und Freunde. Ein toller Mensch ist von uns gegangen.
#
Das ist eine schlimme Nachricht.
Ich erlebte peter hier im Forum als einen der angenehmsten Zeitgenossen, nicht zuletzt auch mit einem feinen Musik- und Filmgeschmack. Nach den Abgängen der Schaaf- und Rotweinfreunde-Wirren war er eine der letzten verbliebenen Forumsgrößen aus der Zeit, als ich anfing mich hier zu beteiligen.

Gute Reise

#
Das sind wirklich traurige Nachrichten, beide kannte man als Forumsmitglied.
Aus den Posts lese ich, dass es bei DA völlig unerwartet kam.
Darf man fragen, warum er verstorben ist oder ist das zu pietätslos?javascript:;

Jedenfalls wünsche ich den Familie viel Kraft. Mich macht sowas sehr traurig, vor allem wenn man Kinder hinterlässt
#
Heute das erste mal seit November wieder hier und dann lese ich solch traurige Nachrichten.
Mein herzliches Beileid an ihre Hinterbliebenen und Freunde.

Persönlich kannte ich beide nicht habe sie aber durch ihre Beiträge in all den Jahren sehr geschätzt.
DA und Peter waren User mit Profil deren Beiträge und Meinungen man immer gerne gelesen hat. Mit Peter hatte ich  auch hier und da mal "kabbeleien" wenn es politisch wurde,es ging aber immer um die Sache.

Es waren zwei Urgesteine hier im Forum die fehlen werden. Mögen sie in Frieden Ruhen.







#
Liebes Forum,

zum Jahresende muss ich Euch etwas sehr Trauriges berichten. peter, einer der klügsten Kritiker in unseren Auseinandersetzungen, ein Begründer auch der Diskussionskultur in unserem Forum, ist am 9. November gestorben.
peter, der sich und alle Buchstaben kleinschrieb, hat fast zwei Jahre lang gegen eine Krebserkrankung gekämpft. Es war sein Stolz, allen Widrigkeiten zum Trotz hier im Forum noch ganz normal zu agieren.

Im Mai 2006 habe ich die ersten PNs mit peter ausgetauscht und bin ihm im Jahr darauf bei einem GD-Treffen begegnet. Er war so, wie ich ihn von seinen Forumsbeiträgen und Nachrichten her bereits kannte: ein Mann von Verstand, hellwach und voller Humor. Wir plauderten über die Eintracht und die Welt und wurden Freunde. Von da an schrieben wir uns noch mehr PNs, später trafen wir uns immer wieder im Dauth-Schneider in Sachsenhausen und redeten, redeten, redeten.

Als der Tumor entdeckt wurde, war peter gefasster, als ich gedacht hätte. Er stand alle Untersuchungen durch, alle Maßnahmen, ließ alles mit sich machen und berichtete immer positiv. Er lebte gern, nahm weiter Anteil an allem, was seine und die Welt im allgemeinen betraf.
Wenn er nicht schlafen konnte, spielte er ein „Online-Ballerspiel“ (peter) gegen junge Brasilianer.

Nachdem es noch Ende Juni dieses Jahres hieß, peter sei tumorfrei,  
änderte sich die Lage nur kurze Zeit danach rapide.

Ich habe ihn noch einmal im Krankenhaus auf der Palliativstation besucht, um Abschied zu nehmen. Wir mussten uns schriftlich unterhalten, weil er schon lange nicht mehr sprechen und auch schlecht hören konnte. Auf einen Zettel auf einem Klemmbrett schrieb er: „HA HA“.

Ich wusste nicht, was er meinte, und malte große Fragezeichen. Ein paar lange Minuten später kam die Antwort: „HALLER“. Peter lehnte sich zurück in seinem Bett und hob beide Daumen. Ich selbstverständlich auch.

peter fehlt mir so sehr. Ich glaube auch, dass seine Stimme dem Forum fehlen wird, aber jeder, der lange genug mitgelesen hat, ihn weiter in sich hören kann.  

#
Oh mein Gott, das seh ich ja jetzt erst. Viele Diskussionen haben wir geführt in den früheren Forumsjahren, er war immer so lebhaft dabei... .da ist ein großes, sehr großes Loch entstanden...

Ruhe in Frieden peter, mögest du deine Erfüllung dort oben finden. Und mein Beileid an die Familie, Freunde und Angehörigen, das sie stark sind und diese Zeit überstehen....
#
Oh mein Gott, das seh ich ja jetzt erst. Viele Diskussionen haben wir geführt in den früheren Forumsjahren, er war immer so lebhaft dabei... .da ist ein großes, sehr großes Loch entstanden...

Ruhe in Frieden peter, mögest du deine Erfüllung dort oben finden. Und mein Beileid an die Familie, Freunde und Angehörigen, das sie stark sind und diese Zeit überstehen....
#
F.ick dich, Gevatter!

Peter war einer der wenigen Menschen, die ich in der virtuellen Welt kennengelernt habe und den ich gerne viele Jahre als Freund im richtigen Leben gehabt hätte.

Wir hatten in mancher Unterhaltung festgestellt, dass unsere Wege sich viele Dutzend mal - ganz abseits der Eintracht - gekreuzt hatten, ohne dass wir uns jemals persönlich begegnet waren. Ich bedauere das nun mehr denn je.

Welch' ein Glück für jene, die ihn früher und intensiver begleiten durften.
Ich hoffe, das lindert den Schmerz ein wenig.
#
Liebe Carola,
ich hatte deinen Beitrag hier gar nicht gelesen.

Mir fehlt peter immer noch sehr. Ich bin so traurig, weil wir uns nicht mehr austauschen können. Mir fehlen sein Verständnis, seine lieben Worte, sein Witz. Einer der warmherzigsten, emphatischten Männer, die ich je kennengelernt habe. Das war ja damals bei euch im Nordend. War ein netter Abend. Und ich bin immer noch froh, dass wir uns kannten.

Und verdammt tapfer war sein Umgang mit der Krankheit.

Wie oft denke ich, ach, wenn ich das doch jetzt mit peter bereden könnte. Wobei wir uns ja fast nur geschrieben haben. Aber das ist völlig egal.

Ach Mensch...
#
Mit gehöriger Verspätung, da jetzt erst wieder da: Ich erinnere mich gut an die erste und zugleich letzte persönliche Begegnung mit peter. Es war anlässlich des Mahnumtrunks im Südbahnhof. Da ich die allerwenigsten aus dem Reallife kannte, stellte ich mich vor, und peter sagte: aha, dann hatten wir schon viel Spaß miteinander im Forum. Genau so war es es, über Jahre hinweg wieder und wieder. Er hatte ein großes Herz und eine Eselsgeduld.

Mach's gut, peter - die kleingeschriebenen gehen allemal eher durchs Nadelöhr.
#
Wünsche dir ein grandioses Pokalwochenende, peter!  
#
Wünsche dir ein grandioses Pokalwochenende, peter!  
#
Raggamuffin schrieb:

Wünsche dir ein grandioses Pokalwochenende, peter!  


Ich hoffe du freust dich da, wo du bist, genauso wie wir hier! Der Pokal geht auch an dich!
#
Raggamuffin schrieb:

Wünsche dir ein grandioses Pokalwochenende, peter!  


Ich hoffe du freust dich da, wo du bist, genauso wie wir hier! Der Pokal geht auch an dich!
#
Ich dachte, die Idee, hier heute noch etwas zu schreiben, wäre mir als einzigem gekommen.
Es ist schön, dass dem nicht so ist und dass Triumphe diesem Forum nicht nur Anlaß zu sturztrunkener Freude sind. Auch das macht dieses Forum aus.

Feier schön mit uns, lieber Peter. Ich hätte mir sehr gewünscht, dass Du Deine Freude an diesem Wochenende mit uns allen hier hättest teilen können.
#
Das wäre Pietätlos, Peter hätte das nicht verdient. Nein, dieser Pokal den soll er dort, wo er ist feiern, er ist für uns, aber auch für jene die vor uns gehen mussten. Ruhe in Frieden Peter, trink einen auf mich mit und füll einen für mich ein, sobald ich mal dort erscheine wo du bist.
#
Er hat am Samstag über unserer Kurve breit gegrinst.

Und er war ja leider nicht alleine. Sind in den letzten Jahren viele Adler aus unserem Kreis gegangen. Die Einschläge kommen näher. Um so mehr freue ich mich, dass die nachwachsenden Generationen jetzt auch mal erlebt haben, wie es ist ein Finale mit der Eintracht zu gewinnen.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!