STT 32. Spieltag: Jetzt erst recht - Bayern - SGE - Samstag 15:30 im Schlauchboot


Thread wurde von SGE_Werner am Samstag, 28. April 2018, 17:21 Uhr um 17:21 Uhr gesperrt weil:
Feierabend
#


Ist es also wieder soweit? Müssen wir also wieder mal in dieses Provinznest, dessen Einwohner allen ernstes glauben, am Nabel der Welt zu wohnen? Aber klar, wenn schon die geeinte Journaille denen seit Jahr und Tag jeden noch so hanebüchenen Unsinn abkauft, mag wenig verwundern, dass die Klatschaffen auch das für bare Münze nehmen.

Wir sind zwar erst letztes Wochenende dafür abgestraft worden, dass unsere Offiziellen aufbegehrt haben, aber sollte es irgendwie nötig sein, kommt da sicher noch mehr. Dennoch sei hier auch der seltene Fall erwähnt, dass sich in Zeigler mal jemand gefunden hat, der das ganze Lügengeflecht und die Widersprüche des Kopfes dieser kriminellen Vereinigung zusammen gefasst und angesprochen hat. Das hilft uns zwar nicht weiter, wenn mutmaßlich mal wieder der Videobeweis unterbleibt, wenn Vidal oder dessen Ersatz uns um den Lohn unserer Arbeit bringt, aber immerhin ist es Balsam für die Seele, dass es wenigstens vereinzelt zur Kenntnis genommen wird.

Zum Videoschiri sei dann noch ein kleiner Clip eines ehemaligen Gastes im Glockenbachviertel verlinkt, damit wir da wenigstens auch mal eine positive Assoziation hinkriegen.


Statistik:

Taschentücher bereit? also dann:

Nur eines der 19 Bundesliga - Duelle der letzten 10 Jahre konnte die SGE für sich entscheiden, dabei gelang es uns in 10 der letzten 11 Spiele nicht einmal ein Tor zu schießen, einzig beim 2:2 Heimspiel der letzten Saison haben wir eingenetzt.

Nicht nur den ersten Bundesliga-Sieg am 2.Spieltag 1965/66 sondern auch die erste Deutsche Meisterschaft 1932 verdanken die Bayern uns. Beide Spiele endeten 2:0.

Keines der letzten 13 Spiele gegen die Bayern konnte unsere Diva für sich entscheiden, 10 Niederlagen bescherten sie uns dabei. Unser letzter Sieg gelang am 20.03.2010 mit Toren von Juvhel Tsoumou und Martin Fenin in der 87. und 89. Minute.

Rekordmeister Bayern hat uns 50 mal besiegt - so oft wie sonst niemand, und dabei schenkten sie uns 179 Tore ein - so viele wie kein anderer Verein. Um das Bild abzurunden, nur gegen den HSV (40) haben die Weißwürstl mehr Heimspiele gewonnen als gegen uns (37). Dabei gab es in den letzten 34 Heimspielen der Bayern nur eine Niederlage gegen uns, am 18. November 2000, dieses Spiel endete 1:2. Nur eines unserer Auswärtsspiele in mehr als 41 Jahren konnten wir mit sauberem Kasten beenden, das war das 0:0 am 3.11.2007

Mehr? OK. In den letzten 4 Auswärtsspielen in München haben wir kein Tor erzielt, der letzte Eintracht-Spieler dem eines gelang war Theofanis Gekas im November 2010, aus den letzten 12 Spielen in der Schüssel holten wir mit dem 0:0 2007/08 genau einen vom 36 (sehr theoretisch) möglichen Punkten. Betrachet man die letzten sieben Auswärtsspiele findet man 24:2 Tore und sieben Niederlagen SGE. Unsere Gesamt-Auswärtsbilanz in der Bundesliga ist gegen Bayern auch die schlechteste, in 46 Begegnungen gelangen uns bei 43:120 Toren lediglich 6 Unentschieden und 3 Siege (1966, 1976 und 2000) - es wird mal wieder Zeit.

Legendär allerdings war das 0:0 im November 2007, als unser Oka sagenhafte 14 Bälle abwehrte
und: Nach einer 1:0 Führung verloren die Bayern gegen keine andere Bundesliga Mannschaft so oft wie gegen uns. Immerhin sieben mal. Aus zwei der letzten fünf Spiele gelang es uns jeweils einen Punkt zu erspielen, jeweils daheim mit  0:0 und 2:2, mehr als 2 Tore haben wir zuletzt 1995 gegen die Münchner geschossen, beim 4:1 Heimsieg.


Serientäter:

Robert Lewandowski
mit jeweils 30 erzielten Toren in den beiden letzten Spielzeiten hat er seine Bestmarke gesetzt, derzeit fehlen ihm noch 3 Tore an einem neuen persönlichen Rekord. Mit 88 Toren in drei aufeinanderfolgenden Spielzeiten ist er aber jetzt schon im Torschützen-Olymp, das hatte bisher nur Gerd Müller geschafft.

Thomas Müller
der Assist-Meister der Bundesliga-Saison hat 2017/18 mit 15 Assists den Spitzenplatz der Vorbereiter, sein Rekord liegt bei 16 pro Saison (12014/15 und 2015/16) also auch hier besteht die Chance auf einen neuen Rekord.

Makoto Hasebe
Nach seiner roten Karte vergangenes Wochenende ist Hasebe für das heutige und drei weitere Bundesligapartien gesperrt. Hasebe bestritt in dieser Saison insgesamt 23 Spiele für unsere Eintracht. Letzten Monat wurde sein Vertrag für ein weiteres Jahr bei uns verlängert.

Fredi Bobic
bestritt in seiner aktiven Zeit 23 Pflichtspiele gegen die Bayern, als Sportdirektor des VfB und als Sportvorstand unserer Diva waren es bisher 15. Das Ergebnis? Sagen wir mal so:  Es wird Zeit, dass er endlich mal gewinnt.


Wiedersehen:

Kevin Prince Boateng
trifft zum 5. Mal auf seinen Bruder und möchte bestimmt endlich mal gegen die Bayern gewinnen. Nachtrag: auf dem Platz selbst wird er ihn nach der mittwöchlichen Begegnung gegen Real vermutlich diesmal nicht antreffen...

Niko Kovac
spielte von 2001 bis 2003 bei den Bayern. Er machte 34 Bundesligaspiele (3 Tore, eine Vorlage).

Robert Kovac
spielte von 2001 bis 2005 bei den Bayern. Er machte 94 Bundesligaspiele (0 Tore, eine Vorlage).

Jupp Heynckes
jedes Wort ist zuviel...

Und noch ein "Wiedersehen um die Ecke". So spielte David Abraham mit den heutigen Münchnern Sebastian Rudy und Niklas Süle zusammen in Hoffenheim (2013-2015).


Das Kalenderblatt:

Am 28. April

2001 gibt Jermaine Jones sein Bundesliga-Debüt (0:3-Niederlage bei der Hertha). Er bestreitet insgesamt 31 seiner 165 Bundesliga-Spiele für die Eintracht (2 Tore).

2000 besiegt die SGE den VfL Wolfsburg klar mit 4:0. Chen Yang schnürt dabei den letzten seiner 2 Bundesliga-Doppelpacks.

1982 siegt die SGE mit 2:1 gegen Darmstadt 98. Bum-Kun Cha und Norbert Nachtweih erzielen die Tore (für Nachtweih das letzte Bundesliga-Tor im Eintracht-Trikot).

1973 feiern die Frankfurter einen 2:1-Sieg gegen Wuppertal. Jürgen Grabowski und Bernd Nickel treffen.

1962 fegt die Eintracht im Gruppenspiel um die deutsche Meisterschaft in Stuttgart den FK Pirmasens mit 8:1 vom Platz. Erwin Stein trifft dabei 5-mal.

1941 wird Peter Kunter geboren. Er bestreitet seine späteren 234 Bundesliga-Spiele allesamt für die SGE und ist damit der Rekord-Keeper der Hessen in der Bundesliga-Historie.

1940 wird Lothar Schämer geboren. Im Laufe seiner Karriere schießt er in 216 Bundesliga-Spielen 24 Tore (alle im Eintracht-Trikot) und erzielt das erste Frankfurter Bundesliga-Tor überhaupt (am 24. August 1963 beim 1:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern).


Die Aufstellungen laut Kicker:

SGE:


Hradecky
Russ - Abraham - Falette
da Costa - Mascarell - Fernandes - Chandler
Wolf - Gacinovic
Jovic


Bayern:


Ulreich
Hummels - Mai - Süle - Bernat
Rafinha - Rudy - Tolisso - Thiago
Müller - Wagner




Diese Pfeifen:

Christian Dingert (SR)
Tobias Christ (SR-A 1)
Timo Gerach (SR-A 2)
Christian Gittelmann (4. Offizieller)
Frank Willenborg (VA)
Alexander Sather (VA-A)


Mehr als "nur" Sportliches über den Gegner:

Der Frankfurter Stadtkämmerer Uwe Becker hat auf den wieder aufflammenden Antisemitismus reagiert und die Idee vorgetragen, doch einen "Kippa-Tag" einzulegen, um ein Zeichen zu setzen. Ein paar Kilometer mainaufwärts (nein, nicht in Hanau, auch wenn diese Floskel mal als griffige Beschreibung diente) findet ein teigiger Franke einen anderen interessanten Ansatz, indem er sich nunmehr dem Bundesverfassungsgericht beugt und das Kreuz als christliches Symbol aus öffentlichen Gebäuden entfernen, dafür aber das Kreuz als kulturelles Gut aufhängen lässt. So geht Willkommenskultur: Wintertrainingslager in Katar aber Tawatha oder Blum müssen dann vermutlich demnächst mit Weihwasser duschen, auf dass der Satan Bayern großräumig meide.

Aber wir haben ja nicht per se etwas gegen Bayern: manch einer stand schon einmal bei Föhn in München, zweifelnd ob der leichte Kopfschmerz vom Wetter oder doch vom Hellen kommt, bewunderte die schneebedeckten Alpen, die fast zum Greifen nah erscheinen und sagte sich in Anlehnung an Corrado Augius doch "Bayern ist schön, wenn nur die Bayern nicht wären…". Gleichermaßen kann man sich fragen, ob man nun froh sein muss, dass man diese Reise antritt. Nicht weil der Frankfurter Sohn Goethe (da allerdings schon als Minister von Weimar aus) weiter in die Ferne strebte und selbst Jahre in Italien verbrachte, sondern weil unser heutiger Gegner das ja mal angedroht hatte ... und mit angedroht war gemeint: es sollte eine Drohung sein, die ganz Fußballdeutschland letztlich als uneingelöstes Versprechen aufgefasst hatte.

Und so schließt sich denn auch der Kreis: man weiß, dass man nichts auf mündliche Bekundungen der Herren Rummenigge oder Hoeneß geben darf. Dennoch hofiert die Presse sinnloserweise die Dampfplauderer. Naja, es gibt ja wohl leere Zeilen zu füllen. Und seien wir ehrlich: wer von uns hat nicht mal in einer Projektarbeit den Zeilenabstand ein wenig erhöht, um auch die letzte Seite noch irgendwie zu füllen?


Schlussworte:

Ihr könnt uns den Trainer abkaufen aber nicht den Schneid!
#
Danke für die Eröffnung.
Ich dachte Boateng wäre verletzt?
#
Danke für die Eröffnung.
Ich dachte Boateng wäre verletzt?
#
Hab es korrigiert
#


Ist es also wieder soweit? Müssen wir also wieder mal in dieses Provinznest, dessen Einwohner allen ernstes glauben, am Nabel der Welt zu wohnen? Aber klar, wenn schon die geeinte Journaille denen seit Jahr und Tag jeden noch so hanebüchenen Unsinn abkauft, mag wenig verwundern, dass die Klatschaffen auch das für bare Münze nehmen.

Wir sind zwar erst letztes Wochenende dafür abgestraft worden, dass unsere Offiziellen aufbegehrt haben, aber sollte es irgendwie nötig sein, kommt da sicher noch mehr. Dennoch sei hier auch der seltene Fall erwähnt, dass sich in Zeigler mal jemand gefunden hat, der das ganze Lügengeflecht und die Widersprüche des Kopfes dieser kriminellen Vereinigung zusammen gefasst und angesprochen hat. Das hilft uns zwar nicht weiter, wenn mutmaßlich mal wieder der Videobeweis unterbleibt, wenn Vidal oder dessen Ersatz uns um den Lohn unserer Arbeit bringt, aber immerhin ist es Balsam für die Seele, dass es wenigstens vereinzelt zur Kenntnis genommen wird.

Zum Videoschiri sei dann noch ein kleiner Clip eines ehemaligen Gastes im Glockenbachviertel verlinkt, damit wir da wenigstens auch mal eine positive Assoziation hinkriegen.


Statistik:

Taschentücher bereit? also dann:

Nur eines der 19 Bundesliga - Duelle der letzten 10 Jahre konnte die SGE für sich entscheiden, dabei gelang es uns in 10 der letzten 11 Spiele nicht einmal ein Tor zu schießen, einzig beim 2:2 Heimspiel der letzten Saison haben wir eingenetzt.

Nicht nur den ersten Bundesliga-Sieg am 2.Spieltag 1965/66 sondern auch die erste Deutsche Meisterschaft 1932 verdanken die Bayern uns. Beide Spiele endeten 2:0.

Keines der letzten 13 Spiele gegen die Bayern konnte unsere Diva für sich entscheiden, 10 Niederlagen bescherten sie uns dabei. Unser letzter Sieg gelang am 20.03.2010 mit Toren von Juvhel Tsoumou und Martin Fenin in der 87. und 89. Minute.

Rekordmeister Bayern hat uns 50 mal besiegt - so oft wie sonst niemand, und dabei schenkten sie uns 179 Tore ein - so viele wie kein anderer Verein. Um das Bild abzurunden, nur gegen den HSV (40) haben die Weißwürstl mehr Heimspiele gewonnen als gegen uns (37). Dabei gab es in den letzten 34 Heimspielen der Bayern nur eine Niederlage gegen uns, am 18. November 2000, dieses Spiel endete 1:2. Nur eines unserer Auswärtsspiele in mehr als 41 Jahren konnten wir mit sauberem Kasten beenden, das war das 0:0 am 3.11.2007

Mehr? OK. In den letzten 4 Auswärtsspielen in München haben wir kein Tor erzielt, der letzte Eintracht-Spieler dem eines gelang war Theofanis Gekas im November 2010, aus den letzten 12 Spielen in der Schüssel holten wir mit dem 0:0 2007/08 genau einen vom 36 (sehr theoretisch) möglichen Punkten. Betrachet man die letzten sieben Auswärtsspiele findet man 24:2 Tore und sieben Niederlagen SGE. Unsere Gesamt-Auswärtsbilanz in der Bundesliga ist gegen Bayern auch die schlechteste, in 46 Begegnungen gelangen uns bei 43:120 Toren lediglich 6 Unentschieden und 3 Siege (1966, 1976 und 2000) - es wird mal wieder Zeit.

Legendär allerdings war das 0:0 im November 2007, als unser Oka sagenhafte 14 Bälle abwehrte
und: Nach einer 1:0 Führung verloren die Bayern gegen keine andere Bundesliga Mannschaft so oft wie gegen uns. Immerhin sieben mal. Aus zwei der letzten fünf Spiele gelang es uns jeweils einen Punkt zu erspielen, jeweils daheim mit  0:0 und 2:2, mehr als 2 Tore haben wir zuletzt 1995 gegen die Münchner geschossen, beim 4:1 Heimsieg.


Serientäter:

Robert Lewandowski
mit jeweils 30 erzielten Toren in den beiden letzten Spielzeiten hat er seine Bestmarke gesetzt, derzeit fehlen ihm noch 3 Tore an einem neuen persönlichen Rekord. Mit 88 Toren in drei aufeinanderfolgenden Spielzeiten ist er aber jetzt schon im Torschützen-Olymp, das hatte bisher nur Gerd Müller geschafft.

Thomas Müller
der Assist-Meister der Bundesliga-Saison hat 2017/18 mit 15 Assists den Spitzenplatz der Vorbereiter, sein Rekord liegt bei 16 pro Saison (12014/15 und 2015/16) also auch hier besteht die Chance auf einen neuen Rekord.

Makoto Hasebe
Nach seiner roten Karte vergangenes Wochenende ist Hasebe für das heutige und drei weitere Bundesligapartien gesperrt. Hasebe bestritt in dieser Saison insgesamt 23 Spiele für unsere Eintracht. Letzten Monat wurde sein Vertrag für ein weiteres Jahr bei uns verlängert.

Fredi Bobic
bestritt in seiner aktiven Zeit 23 Pflichtspiele gegen die Bayern, als Sportdirektor des VfB und als Sportvorstand unserer Diva waren es bisher 15. Das Ergebnis? Sagen wir mal so:  Es wird Zeit, dass er endlich mal gewinnt.


Wiedersehen:

Kevin Prince Boateng
trifft zum 5. Mal auf seinen Bruder und möchte bestimmt endlich mal gegen die Bayern gewinnen. Nachtrag: auf dem Platz selbst wird er ihn nach der mittwöchlichen Begegnung gegen Real vermutlich diesmal nicht antreffen...

Niko Kovac
spielte von 2001 bis 2003 bei den Bayern. Er machte 34 Bundesligaspiele (3 Tore, eine Vorlage).

Robert Kovac
spielte von 2001 bis 2005 bei den Bayern. Er machte 94 Bundesligaspiele (0 Tore, eine Vorlage).

Jupp Heynckes
jedes Wort ist zuviel...

Und noch ein "Wiedersehen um die Ecke". So spielte David Abraham mit den heutigen Münchnern Sebastian Rudy und Niklas Süle zusammen in Hoffenheim (2013-2015).


Das Kalenderblatt:

Am 28. April

2001 gibt Jermaine Jones sein Bundesliga-Debüt (0:3-Niederlage bei der Hertha). Er bestreitet insgesamt 31 seiner 165 Bundesliga-Spiele für die Eintracht (2 Tore).

2000 besiegt die SGE den VfL Wolfsburg klar mit 4:0. Chen Yang schnürt dabei den letzten seiner 2 Bundesliga-Doppelpacks.

1982 siegt die SGE mit 2:1 gegen Darmstadt 98. Bum-Kun Cha und Norbert Nachtweih erzielen die Tore (für Nachtweih das letzte Bundesliga-Tor im Eintracht-Trikot).

1973 feiern die Frankfurter einen 2:1-Sieg gegen Wuppertal. Jürgen Grabowski und Bernd Nickel treffen.

1962 fegt die Eintracht im Gruppenspiel um die deutsche Meisterschaft in Stuttgart den FK Pirmasens mit 8:1 vom Platz. Erwin Stein trifft dabei 5-mal.

1941 wird Peter Kunter geboren. Er bestreitet seine späteren 234 Bundesliga-Spiele allesamt für die SGE und ist damit der Rekord-Keeper der Hessen in der Bundesliga-Historie.

1940 wird Lothar Schämer geboren. Im Laufe seiner Karriere schießt er in 216 Bundesliga-Spielen 24 Tore (alle im Eintracht-Trikot) und erzielt das erste Frankfurter Bundesliga-Tor überhaupt (am 24. August 1963 beim 1:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern).


Die Aufstellungen laut Kicker:

SGE:


Hradecky
Russ - Abraham - Falette
da Costa - Mascarell - Fernandes - Chandler
Wolf - Gacinovic
Jovic


Bayern:


Ulreich
Hummels - Mai - Süle - Bernat
Rafinha - Rudy - Tolisso - Thiago
Müller - Wagner




Diese Pfeifen:

Christian Dingert (SR)
Tobias Christ (SR-A 1)
Timo Gerach (SR-A 2)
Christian Gittelmann (4. Offizieller)
Frank Willenborg (VA)
Alexander Sather (VA-A)


Mehr als "nur" Sportliches über den Gegner:

Der Frankfurter Stadtkämmerer Uwe Becker hat auf den wieder aufflammenden Antisemitismus reagiert und die Idee vorgetragen, doch einen "Kippa-Tag" einzulegen, um ein Zeichen zu setzen. Ein paar Kilometer mainaufwärts (nein, nicht in Hanau, auch wenn diese Floskel mal als griffige Beschreibung diente) findet ein teigiger Franke einen anderen interessanten Ansatz, indem er sich nunmehr dem Bundesverfassungsgericht beugt und das Kreuz als christliches Symbol aus öffentlichen Gebäuden entfernen, dafür aber das Kreuz als kulturelles Gut aufhängen lässt. So geht Willkommenskultur: Wintertrainingslager in Katar aber Tawatha oder Blum müssen dann vermutlich demnächst mit Weihwasser duschen, auf dass der Satan Bayern großräumig meide.

Aber wir haben ja nicht per se etwas gegen Bayern: manch einer stand schon einmal bei Föhn in München, zweifelnd ob der leichte Kopfschmerz vom Wetter oder doch vom Hellen kommt, bewunderte die schneebedeckten Alpen, die fast zum Greifen nah erscheinen und sagte sich in Anlehnung an Corrado Augius doch "Bayern ist schön, wenn nur die Bayern nicht wären…". Gleichermaßen kann man sich fragen, ob man nun froh sein muss, dass man diese Reise antritt. Nicht weil der Frankfurter Sohn Goethe (da allerdings schon als Minister von Weimar aus) weiter in die Ferne strebte und selbst Jahre in Italien verbrachte, sondern weil unser heutiger Gegner das ja mal angedroht hatte ... und mit angedroht war gemeint: es sollte eine Drohung sein, die ganz Fußballdeutschland letztlich als uneingelöstes Versprechen aufgefasst hatte.

Und so schließt sich denn auch der Kreis: man weiß, dass man nichts auf mündliche Bekundungen der Herren Rummenigge oder Hoeneß geben darf. Dennoch hofiert die Presse sinnloserweise die Dampfplauderer. Naja, es gibt ja wohl leere Zeilen zu füllen. Und seien wir ehrlich: wer von uns hat nicht mal in einer Projektarbeit den Zeilenabstand ein wenig erhöht, um auch die letzte Seite noch irgendwie zu füllen?


Schlussworte:

Ihr könnt uns den Trainer abkaufen aber nicht den Schneid!
#
MrMagicStyle schrieb:

Ihr könnt uns den Trainer abkaufen aber nicht den Schneid!

Und unser Stolz bleibt auch hier!
#
Sehr sehr stark liebe Kollegen

Auswärtssieg, ganz klar!
#
Hab es korrigiert
#
MrMagicStyle schrieb:

Hab es korrigiert


Wenn die Statistik nur auch so leicht zu korrigieren wäre.
Aber da können wir ja heute mit anfangen.
#
MrMagicStyle schrieb:

Hab es korrigiert


Wenn die Statistik nur auch so leicht zu korrigieren wäre.
Aber da können wir ja heute mit anfangen.
#
hardi564 schrieb:

MrMagicStyle schrieb:

Hab es korrigiert


Wenn die Statistik nur auch so leicht zu korrigieren wäre.
Aber da können wir ja heute mit anfangen.


Da ich, warum auch immer, mal wieder nicht in der Aufstellung berücksichtigt wurde, kann ich hierauf leider keinen direkten Einfluss nehmen. Sonst wären die drei Punkte natürlich sicher gewesen.
#
Da Bayern mit 3-4 Jugendspielern + Spielern wie Wagner und Rudy heute antreten wird, war ein Sieg gegen die Bayern noch nie wahrscheinlicher als heute und ich würde, wenn ich tippen würde, definitiv etwas Geld auf die SGE setzen.

#fundierteAnalyse
#
Hrgota in der Startelf - sehr überraschend.
#
Hradecky - Falette - Jovic - Abraham - Fabian - Willems - Gacinovic - Da Costa - Wolf - Hrgota - Mascarell

Bank: Russ, Tawatha , Fernandes, Chandler, Cavar , Haller und natürlich Zimbo

Interessante Aufstellung.
#
https://twitter.com/Eintracht/status/990205992813170688

Branne, da hab ich ja meine Überraschung, der spielt sich heute dann zur WM.
#
Da Bayern mit 3-4 Jugendspielern + Spielern wie Wagner und Rudy heute antreten wird, war ein Sieg gegen die Bayern noch nie wahrscheinlicher als heute und ich würde, wenn ich tippen würde, definitiv etwas Geld auf die SGE setzen.

#fundierteAnalyse
#
Fundiert schrieb:

Da Bayern mit 3-4 Jugendspielern + Spielern wie Wagner und Rudy heute antreten wird, war ein Sieg gegen die Bayern noch nie wahrscheinlicher als heute und ich würde, wenn ich tippen würde, definitiv etwas Geld auf die SGE setzen.

#fundierteAnalyse

So schlecht ist die Bayern Aufstellung heute wohl doch nicht..
#
1 Hradecky - 3 Falette - 8 Jovic - 10 Fabian - 11 Gacinovic - 15 Willems - 19 Abraham - 24 da Costa - 27 Wolf - 31 Hrgotta - 39 Mascarell
#
Bei Bayern Shabani, Mai, Evina, Dorsch...

Auf der Bank dafür James, Lewa, Thiago, Müller...
#
Schöner c-e
#
---------------------------- Hradecky
--- Da Costa --- Abraham --- Falette --- Willems
------------------- Mascarell --- Gacinovic
---------- Wolf ------------ Fabian ----------- Hrgota
------------------------------- Jovic
#
Also drei A-Jugendspieler, davon zwei Jungjahrgänge und ein Regionalligaspieler. Wenn wir das Spiel nicht gewinnen, weiß ich auch nicht mehr. Ist wohl das Geschenk, um mit Fredi Frieden zu schließen und Niko in München willkommen zu heißen. Sollten wir gegen die 4 "Amateure" nicht gewinnen, gibts heute bestimmt noch ordentlich Feuer, ob Kovac die richtige Trainerwahl war...
#
Brane und Jovic paadt besser als Seb und Jovic.Hoffe ich zumindest.
#
Lederhosen: Ulreich, Wagner, Hummels, Bernat, Mai, Shabani, Evina, Rudy, Tolisso, Dorsch, Kimmich

Auf geht's, da gehen heute 3 Punkte! Stand jetzt!
#
Bei Bauern schauts nach ausprobieren aus und wenns nicht reicht machen sie mit Einwechslungen ernst.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!