Adi Hütter - Diskussion

#
nisol13 schrieb:

cm47 schrieb:

Ich hab von Hasebe viele gute Spiele gesehen, aber auch ein Menge weniger gute...der leistungskonstanteste scheint er mir nicht zu sein, deshalb hätte ich auch kein Problem damit, wenn er auf der Bank sitzt...für Abraham gilt übrigens dasselbe, deren Zenit scheint überschritten....

Der Zenit von Abraham scheint überschritten ? Bitte ? Das machst du genau woran fest ? An 2-3 Spielen in einem neuen System mit neuem Trainer ? Puh, Schalkes Sane scheint derweil auch seinen Zenit überschritten zu haben .....

Du solltest mal etwas genauer hinsehen....die Souveränität in seinem Stellungsspiel sowie das ordnende Abwehrverhalten, das ihn so auszeichnete, haben doch nachgelassen....das ist zumindest mein Eindruck und der bezieht sich weder auf den neuen Trainer noch auf ein neues System...
#
cm47 schrieb:

nisol13 schrieb:

cm47 schrieb:

Ich hab von Hasebe viele gute Spiele gesehen, aber auch ein Menge weniger gute...der leistungskonstanteste scheint er mir nicht zu sein, deshalb hätte ich auch kein Problem damit, wenn er auf der Bank sitzt...für Abraham gilt übrigens dasselbe, deren Zenit scheint überschritten....

Der Zenit von Abraham scheint überschritten ? Bitte ? Das machst du genau woran fest ? An 2-3 Spielen in einem neuen System mit neuem Trainer ? Puh, Schalkes Sane scheint derweil auch seinen Zenit überschritten zu haben .....

Du solltest mal etwas genauer hinsehen....die Souveränität in seinem Stellungsspiel sowie das ordnende Abwehrverhalten, das ihn so auszeichnete, haben doch nachgelassen....das ist zumindest mein Eindruck und der bezieht sich weder auf den neuen Trainer noch auf ein neues System...

Ja sicher , hat innerhalb 2 Monaten abgenommen.

Es ist schon ein Unterschied für einen IV in einem 3-5-2, die in der Rückwärtsbewegung zu einer 5er Kette wird als in einer 4er Kette zu spielen .

Es macht auch einen Unterschied mit einem 18 Jährigen an seiner Seite zu spielen und es macht auch ein Unterschied mit neuen 6ern zu Spielen. Sowie einen neuen Torhüter.
Tut mir leid , deine Sichtweise kann ich nicht teilen .
#
Ich denke, Hasebe braucht einfach ein bisschen Zeit.
Er war bei der WM, kam spät zur Mannschaft, dann gleich das erste Testspiel (in dem er meiner Meinung nach der schlechteste Mann auf dem Feld war). Er steigerte sich, dann ist er erkrankt.
Ich habe volles Vertrauen, dass Hütter genau weiß, wer der Mannschaft am besten helfen kann und ich habe kein Problem damit, wenn Hasebe deswegen auf der Bank sitzt. Ich bin mir aber recht sicher, dass wir diese Saison noch einen "starken" Hasebe sehen werden. Vielleicht nicht mehr so oft (auch der Umstellung auf 4er Kette geschuldet), aber die Saison ist noch sehr lang...
#
mikulle schrieb:

Ich denke, Hasebe braucht einfach ein bisschen Zeit.

Zeit haben wir im Überfluß und die kriegt eigentlich auch jeder, sofern sie sich mit dem Zeitgefühl des Trainers deckt......
#
cm47 schrieb:

nisol13 schrieb:

cm47 schrieb:

Ich hab von Hasebe viele gute Spiele gesehen, aber auch ein Menge weniger gute...der leistungskonstanteste scheint er mir nicht zu sein, deshalb hätte ich auch kein Problem damit, wenn er auf der Bank sitzt...für Abraham gilt übrigens dasselbe, deren Zenit scheint überschritten....

Der Zenit von Abraham scheint überschritten ? Bitte ? Das machst du genau woran fest ? An 2-3 Spielen in einem neuen System mit neuem Trainer ? Puh, Schalkes Sane scheint derweil auch seinen Zenit überschritten zu haben .....

Du solltest mal etwas genauer hinsehen....die Souveränität in seinem Stellungsspiel sowie das ordnende Abwehrverhalten, das ihn so auszeichnete, haben doch nachgelassen....das ist zumindest mein Eindruck und der bezieht sich weder auf den neuen Trainer noch auf ein neues System...

Ja sicher , hat innerhalb 2 Monaten abgenommen.

Es ist schon ein Unterschied für einen IV in einem 3-5-2, die in der Rückwärtsbewegung zu einer 5er Kette wird als in einer 4er Kette zu spielen .

Es macht auch einen Unterschied mit einem 18 Jährigen an seiner Seite zu spielen und es macht auch ein Unterschied mit neuen 6ern zu Spielen. Sowie einen neuen Torhüter.
Tut mir leid , deine Sichtweise kann ich nicht teilen .
#
nisol13 schrieb:

cm47 schrieb:

nisol13 schrieb:

cm47 schrieb:

Ich hab von Hasebe viele gute Spiele gesehen, aber auch ein Menge weniger gute...der leistungskonstanteste scheint er mir nicht zu sein, deshalb hätte ich auch kein Problem damit, wenn er auf der Bank sitzt...für Abraham gilt übrigens dasselbe, deren Zenit scheint überschritten....

Der Zenit von Abraham scheint überschritten ? Bitte ? Das machst du genau woran fest ? An 2-3 Spielen in einem neuen System mit neuem Trainer ? Puh, Schalkes Sane scheint derweil auch seinen Zenit überschritten zu haben .....

Du solltest mal etwas genauer hinsehen....die Souveränität in seinem Stellungsspiel sowie das ordnende Abwehrverhalten, das ihn so auszeichnete, haben doch nachgelassen....das ist zumindest mein Eindruck und der bezieht sich weder auf den neuen Trainer noch auf ein neues System...

Ja sicher , hat innerhalb 2 Monaten abgenommen.

Es ist schon ein Unterschied für einen IV in einem 3-5-2, die in der Rückwärtsbewegung zu einer 5er Kette wird als in einer 4er Kette zu spielen .

Es macht auch einen Unterschied mit einem 18 Jährigen an seiner Seite zu spielen und es macht auch ein Unterschied mit neuen 6ern zu Spielen. Sowie einen neuen Torhüter.
Tut mir leid , deine Sichtweise kann ich nicht teilen .

Du mußt meine Sichtweise auch nicht teilen, deshalb sind wir auch nicht geteilter Meinung.....nur die "Unterschiede", die du anführst, sind vielleicht da, nur ein erfahrener IV mit der Klasse, die Abraham ja eigentlich hat, kriegt das in jedem Spielsystem hin...
#
War auch nur ein Scherz. Ich wünsche dir, dass du noch ZWEI Deutsche Meisterschaften erlebst!
#
WuerzburgerAdler schrieb:

War auch nur ein Scherz. Ich wünsche dir, dass du noch ZWEI Deutsche Meisterschaften erlebst!

Das wäre ja spätestens im Mai 2020 der Fall.
Aber Du meintest natürlich ZWEI Meisterschaften der EINTRACHT.  
#
WuerzburgerAdler schrieb:

War auch nur ein Scherz. Ich wünsche dir, dass du noch ZWEI Deutsche Meisterschaften erlebst!

Das wäre ja spätestens im Mai 2020 der Fall.
Aber Du meintest natürlich ZWEI Meisterschaften der EINTRACHT.  
#
Wo wäre denn da der Unterschied? 🤔😎
#
Wo wäre denn da der Unterschied? 🤔😎
#
Basaltkopp schrieb:

Wo wäre denn da der Unterschied? 🤔😎

Jetzt hammer uns doch grad darauf geeinigt, dass die nächste Meisterschaft der Eintracht 21 oder 22 kommt. Aber Dir kann's natürlich wieder nicht schnell genug gehen!   😏
#
und jetzt ist die TG2 kein Thema mehr, na dann

https://www.hessenschau.de/sport/fussball/aktuelles-von-eintracht-frankfurt--darmstadt-98,bundesliga-ticker-100.html

Wir nehmen sie wieder auf, sie sind Spieler der Eintracht", sagte er am Donnerstag. Simon Falette, Marc Stendera, Branimir Hrgota, Nelson Mandela und allen voran Marco Fabián bieten wieder mehr Optionen. "Man sieht immer wieder, dass es wichtig ist, einen größeren Kader zu haben. Vor allem bei Verletzungen und Sperren", so Hütter, der sich vor ein paar Wochen noch eine deutliche Verschlankung gewünscht hatte
#
Seine Aussagen vom Donnerstag sind wenig souverän und es fehlt mir die klare Linie in Bezug auf seine vergangenen Aussagen. Entweder hat er seinen Standpunkt oder er lässt es gleich bleiben.
#
Seine Aussagen vom Donnerstag sind wenig souverän und es fehlt mir die klare Linie in Bezug auf seine vergangenen Aussagen. Entweder hat er seinen Standpunkt oder er lässt es gleich bleiben.
#
Der angekündigte "Cut" vor dem ersten Trainingslager, war ja seine Sache.

Bei der Erweiterung der TG2 um Fabian und Falette hatte ich bei ihm die ganze Zeit das Gefühl, dass das nur so halb sein Ding war. Dass er Fabian eigentlich gerne behalten hätte (und ihm beim Supercup eben nicht nur "ins Schaufenster gestellt hat"), aber dann halt mitgemacht hat, dass zwei Spieler, die am ehesten von den nicht-Stammspielern noch Geld bringen können, ausgemustert werden, weil er gerne noch weitere Neuzugänge gehabt hätte.

Vielleicht erklärt sich daher, dass es bei ihm in Bezug auf die TG2, gerade nach der Erweiterung um Fabian und Co., alles so ein bisschen hin und her geeiert wirkte.
#
Allein die Existenz der TG2 war ein Unding.
#
und jetzt ist die TG2 kein Thema mehr, na dann

https://www.hessenschau.de/sport/fussball/aktuelles-von-eintracht-frankfurt--darmstadt-98,bundesliga-ticker-100.html

Wir nehmen sie wieder auf, sie sind Spieler der Eintracht", sagte er am Donnerstag. Simon Falette, Marc Stendera, Branimir Hrgota, Nelson Mandela und allen voran Marco Fabián bieten wieder mehr Optionen. "Man sieht immer wieder, dass es wichtig ist, einen größeren Kader zu haben. Vor allem bei Verletzungen und Sperren", so Hütter, der sich vor ein paar Wochen noch eine deutliche Verschlankung gewünscht hatte
#
Na ja
Mein lieber aus Hütter, souverän sieht und hört sich anders an,
Heute Pfui morgen hui
Entweder ist man schwanger oder nicht .
Klare Aussagen braucht der Profi ......
#
Seine Aussagen vom Donnerstag sind wenig souverän und es fehlt mir die klare Linie in Bezug auf seine vergangenen Aussagen. Entweder hat er seinen Standpunkt oder er lässt es gleich bleiben.
#
franchise schrieb:

Seine Aussagen vom Donnerstag sind wenig souverän und es fehlt mir die klare Linie in Bezug auf seine vergangenen Aussagen. Entweder hat er seinen Standpunkt oder er lässt es gleich bleiben.


Sehe ich auch so. Wie ein Fähnchen im Wind.
Vor ein paar Wochen wollte er noch einen schlanken Kader, am liebsten nur 23 Feldspieler. Jetzt rudert er komplett zurück. Weil er auf einmal gemerkt hat das sich Spieler verletzen können oder gesperrt sein können?! Gab es in der Schweiz keine Sperren und Verletzungen?
Das gleiche mit der TG 2, da hat Hütter definitiv kein gutes Bild abgegeben. Das kann man noch so lang schönreden, es war eine Degradierung für die jeweiligen Spieler. Punkt.
Die Äußerungen zu Fabian anfangs, als er sagte er sei ein super Spieler um ihn eine Woche später in die TG 2 abzuschieben weil er zu langsam für die Aussen sei.... hää? Seit wann ist Fabian ein Aussenspieler?
Jetzt findet er auf einmal wieder lobende Worte...

Das ist mir zu viel hin und her, ohne klare Linie... gefällt mir überhaupt nicht.
#
Na ja
Mein lieber aus Hütter, souverän sieht und hört sich anders an,
Heute Pfui morgen hui
Entweder ist man schwanger oder nicht .
Klare Aussagen braucht der Profi ......
#
Sammy1 schrieb:

Klare Aussagen braucht der Profi ......




Also normalerweise halte ich von so was auch nichts.
Aber in diesem Sommer lief es meiner Meinung nach alles korrekt ab und Hütter hat es im Interview auch deutlich erklärt, warum es so lief. Für mich absolut verständlich.
Und das Fabian die jetzt erst Recht Einstellung zeigt, beweißt das sowas auch gut sein kann.
Manche Profispieler brauchen einen Schuss vor den Bug oder die sportliche Qualität reicht aktuell nicht
für die erste Mannschaft.
Für mich steht außer Frage, das auch Spieler Stendera, Falette oder auch Hrgota in der richtigen Mannschaft auf Ihren Positionen wieder wertvoll für ein Team werden können, weil Sie eine gewisse Qualität mitbringen.
Dazu müssten sie aber mal die komplette Vorbereitung des neuen Teams mitmachen und viel Spielpraxis erhalten
um Ihre Topform zu erreichen.
Manche Spieler brauchen dafür 2-3 Monate andere nur 2-3 Spiele.
Hütter hat zwar etwas fragwürdige Entscheidungen getroffen, aber man kann Ihm keine Vorwürfe machen,
weil man nicht beweisen kann, das er etwas falsch gemacht hat.
Lassen wir Ihn doch einfach mal in Ruhe arbeiten.


#
Sammy1 schrieb:

Klare Aussagen braucht der Profi ......




Also normalerweise halte ich von so was auch nichts.
Aber in diesem Sommer lief es meiner Meinung nach alles korrekt ab und Hütter hat es im Interview auch deutlich erklärt, warum es so lief. Für mich absolut verständlich.
Und das Fabian die jetzt erst Recht Einstellung zeigt, beweißt das sowas auch gut sein kann.
Manche Profispieler brauchen einen Schuss vor den Bug oder die sportliche Qualität reicht aktuell nicht
für die erste Mannschaft.
Für mich steht außer Frage, das auch Spieler Stendera, Falette oder auch Hrgota in der richtigen Mannschaft auf Ihren Positionen wieder wertvoll für ein Team werden können, weil Sie eine gewisse Qualität mitbringen.
Dazu müssten sie aber mal die komplette Vorbereitung des neuen Teams mitmachen und viel Spielpraxis erhalten
um Ihre Topform zu erreichen.
Manche Spieler brauchen dafür 2-3 Monate andere nur 2-3 Spiele.
Hütter hat zwar etwas fragwürdige Entscheidungen getroffen, aber man kann Ihm keine Vorwürfe machen,
weil man nicht beweisen kann, das er etwas falsch gemacht hat.
Lassen wir Ihn doch einfach mal in Ruhe arbeiten.


#
Hyundaii30 schrieb:

Hütter hat zwar etwas fragwürdige Entscheidungen getroffen, aber man kann Ihm keine Vorwürfe machen,
weil man nicht beweisen kann, das er etwas falsch gemacht hat.



ab wann kann man denn was beweisen?

Wie heute Hütter im FAZ Interview gesagt hat, zählen nur die Ergebnisse, dies ist ihm (logischerweise) bewusst.
#
Sammy1 schrieb:

Klare Aussagen braucht der Profi ......




Also normalerweise halte ich von so was auch nichts.
Aber in diesem Sommer lief es meiner Meinung nach alles korrekt ab und Hütter hat es im Interview auch deutlich erklärt, warum es so lief. Für mich absolut verständlich.
Und das Fabian die jetzt erst Recht Einstellung zeigt, beweißt das sowas auch gut sein kann.
Manche Profispieler brauchen einen Schuss vor den Bug oder die sportliche Qualität reicht aktuell nicht
für die erste Mannschaft.
Für mich steht außer Frage, das auch Spieler Stendera, Falette oder auch Hrgota in der richtigen Mannschaft auf Ihren Positionen wieder wertvoll für ein Team werden können, weil Sie eine gewisse Qualität mitbringen.
Dazu müssten sie aber mal die komplette Vorbereitung des neuen Teams mitmachen und viel Spielpraxis erhalten
um Ihre Topform zu erreichen.
Manche Spieler brauchen dafür 2-3 Monate andere nur 2-3 Spiele.
Hütter hat zwar etwas fragwürdige Entscheidungen getroffen, aber man kann Ihm keine Vorwürfe machen,
weil man nicht beweisen kann, das er etwas falsch gemacht hat.
Lassen wir Ihn doch einfach mal in Ruhe arbeiten.


#
Nicht nur die Spielpraxis zählt , auch das Vertrauen das die Verantwortlichen in die Profis setzen ist für das Selbstbewusstsein und Leistung enorm wichtig
#
franchise schrieb:

Seine Aussagen vom Donnerstag sind wenig souverän und es fehlt mir die klare Linie in Bezug auf seine vergangenen Aussagen. Entweder hat er seinen Standpunkt oder er lässt es gleich bleiben.


Sehe ich auch so. Wie ein Fähnchen im Wind.
Vor ein paar Wochen wollte er noch einen schlanken Kader, am liebsten nur 23 Feldspieler. Jetzt rudert er komplett zurück. Weil er auf einmal gemerkt hat das sich Spieler verletzen können oder gesperrt sein können?! Gab es in der Schweiz keine Sperren und Verletzungen?
Das gleiche mit der TG 2, da hat Hütter definitiv kein gutes Bild abgegeben. Das kann man noch so lang schönreden, es war eine Degradierung für die jeweiligen Spieler. Punkt.
Die Äußerungen zu Fabian anfangs, als er sagte er sei ein super Spieler um ihn eine Woche später in die TG 2 abzuschieben weil er zu langsam für die Aussen sei.... hää? Seit wann ist Fabian ein Aussenspieler?
Jetzt findet er auf einmal wieder lobende Worte...

Das ist mir zu viel hin und her, ohne klare Linie... gefällt mir überhaupt nicht.
#
Diegito schrieb:

franchise schrieb:

Seine Aussagen vom Donnerstag sind wenig souverän und es fehlt mir die klare Linie in Bezug auf seine vergangenen Aussagen. Entweder hat er seinen Standpunkt oder er lässt es gleich bleiben.


Sehe ich auch so. Wie ein Fähnchen im Wind.
Vor ein paar Wochen wollte er noch einen schlanken Kader, am liebsten nur 23 Feldspieler. Jetzt rudert er komplett zurück. Weil er auf einmal gemerkt hat das sich Spieler verletzen können oder gesperrt sein können?! Gab es in der Schweiz keine Sperren und Verletzungen?
Das gleiche mit der TG 2, da hat Hütter definitiv kein gutes Bild abgegeben. Das kann man noch so lang schönreden, es war eine Degradierung für die jeweiligen Spieler. Punkt.
Die Äußerungen zu Fabian anfangs, als er sagte er sei ein super Spieler um ihn eine Woche später in die TG 2 abzuschieben weil er zu langsam für die Aussen sei.... hää? Seit wann ist Fabian ein Aussenspieler?
Jetzt findet er auf einmal wieder lobende Worte...

Das ist mir zu viel hin und her, ohne klare Linie... gefällt mir überhaupt nicht.



sehe ich anders, manche Spieler haben halt einfach nur mal klar sehen sollen das sie für die erste Mannschaft einfach nicht das zeug oder Niveau haben. Vielleicht hat es auch an der Einstellung gefehlt oder sie haben sich evtl gegen ein neues Spielsystem wehren wollen. Wer weiß das schon von uns und kann das wirklich genau beurteilen. Und ich bin auch überzeugt das wenn Fabian vielleicht nicht seinen wechselwunsch geäußert hätte dann hätte Hütter ihn bestimmt nicht in die tg2 gesteckt.

dazu kommt das es vielleicht gar nicht Hütters  Idee wahr sondern von Bobic und Co das ganze hauptsächlich ins Leben gerufen worden ist. Aber wie gesagt wer weiß das schon. Ich finde man kann als ausenstehender viel zu schnell eine Meinung über was haben, was man nicht für gut befunden hat. Aber die Meinung dann wieder zu ändern ist für viele Menschen  ( schließe mich da nicht aus) einfach schwer.

Zum Thema 23er  Kader bin ich der Meinung das wenn er vielleicht die Spieler bekommen hätte die ihn versprochen worden sind oder die er sich gewünscht hätte, dann hätte das schon klappen können. Klar ist eng bemessen und es kann immer mal was passieren. Aber es hätte auch gut klappen können und somit wäre dann auch Geld gespart gewesen vielleicht was man im Winter Transfers wieder besser nutzen hätte können.

#
Zur !tg2":

Es kann durchaus Sinn machen, potzentielle Wechselkandidaten insbesondere in der Vorbereitung  gesondert zu trainieren, gerade wenn man a) ohnehin viele Spieler zu versorgen hat und b) viele potentielle Abgänge darunter sind. So stellt man nämlich sicher, mit einer weitgehend homogenen Gruppe Abläufe einzustudieren, mit der man wahrscheinlichauch die Saison bestrueiten wird, während Spieler, die vielleicht auch immer wieder mal abwesend sind, um Verhandlungen zu führen, durch diese Fluktuation die Gruppenlernprozesse nicht stören.

Für diesen Ansatz spricht ja auch, daß die Kaderteilung mit Ende der Vorbereitung dann auch aufgehoben wurde. Ich habe die Maßnahme daher nie so negativ gesehen, wie sie öffentlich/medial dargestellt wurde, sondern in der Tat als Mittel der Trainingssteuerung begiffen, das ich auch nachvollziehen konnte.

Da sollte man vielleicht einfach schauen, nicht gleich etwas negatives zu unterstellen, nur weil "die Presse" das tut.
#
Zur !tg2":

Es kann durchaus Sinn machen, potzentielle Wechselkandidaten insbesondere in der Vorbereitung  gesondert zu trainieren, gerade wenn man a) ohnehin viele Spieler zu versorgen hat und b) viele potentielle Abgänge darunter sind. So stellt man nämlich sicher, mit einer weitgehend homogenen Gruppe Abläufe einzustudieren, mit der man wahrscheinlichauch die Saison bestrueiten wird, während Spieler, die vielleicht auch immer wieder mal abwesend sind, um Verhandlungen zu führen, durch diese Fluktuation die Gruppenlernprozesse nicht stören.

Für diesen Ansatz spricht ja auch, daß die Kaderteilung mit Ende der Vorbereitung dann auch aufgehoben wurde. Ich habe die Maßnahme daher nie so negativ gesehen, wie sie öffentlich/medial dargestellt wurde, sondern in der Tat als Mittel der Trainingssteuerung begiffen, das ich auch nachvollziehen konnte.

Da sollte man vielleicht einfach schauen, nicht gleich etwas negatives zu unterstellen, nur weil "die Presse" das tut.
#
Sir-Marauder schrieb:

Zur !tg2":

Es kann durchaus Sinn machen, potzentielle Wechselkandidaten insbesondere in der Vorbereitung  gesondert zu trainieren, gerade wenn man a) ohnehin viele Spieler zu versorgen hat und b) viele potentielle Abgänge darunter sind. So stellt man nämlich sicher, mit einer weitgehend homogenen Gruppe Abläufe einzustudieren, mit der man wahrscheinlichauch die Saison bestrueiten wird, während Spieler, die vielleicht auch immer wieder mal abwesend sind, um Verhandlungen zu führen, durch diese Fluktuation die Gruppenlernprozesse nicht stören.

Für diesen Ansatz spricht ja auch, daß die Kaderteilung mit Ende der Vorbereitung dann auch aufgehoben wurde. Ich habe die Maßnahme daher nie so negativ gesehen, wie sie öffentlich/medial dargestellt wurde, sondern in der Tat als Mittel der Trainingssteuerung begiffen, das ich auch nachvollziehen konnte.


Danke für diesen Beitrag

#
Zur !tg2":

Es kann durchaus Sinn machen, potzentielle Wechselkandidaten insbesondere in der Vorbereitung  gesondert zu trainieren, gerade wenn man a) ohnehin viele Spieler zu versorgen hat und b) viele potentielle Abgänge darunter sind. So stellt man nämlich sicher, mit einer weitgehend homogenen Gruppe Abläufe einzustudieren, mit der man wahrscheinlichauch die Saison bestrueiten wird, während Spieler, die vielleicht auch immer wieder mal abwesend sind, um Verhandlungen zu führen, durch diese Fluktuation die Gruppenlernprozesse nicht stören.

Für diesen Ansatz spricht ja auch, daß die Kaderteilung mit Ende der Vorbereitung dann auch aufgehoben wurde. Ich habe die Maßnahme daher nie so negativ gesehen, wie sie öffentlich/medial dargestellt wurde, sondern in der Tat als Mittel der Trainingssteuerung begiffen, das ich auch nachvollziehen konnte.

Da sollte man vielleicht einfach schauen, nicht gleich etwas negatives zu unterstellen, nur weil "die Presse" das tut.
#
Sehe das auch so. Der Plan war halt, das Fabian geht und Mbabu kommt, hat leider nicht geklappt, aber Fabian ist immer noch ein Spieler, der uns weiterhelfen kann.

Er kann in den englischen Wochen mit Gacinovic abwechselnd die 10 spielen im 4231, solange Geraldes noch keine Option ist.

Fabian in der Liga und Gacinovic international

Rotation ist gerade bei der EL wichtig.
#
Zur !tg2":

Es kann durchaus Sinn machen, potzentielle Wechselkandidaten insbesondere in der Vorbereitung  gesondert zu trainieren, gerade wenn man a) ohnehin viele Spieler zu versorgen hat und b) viele potentielle Abgänge darunter sind. So stellt man nämlich sicher, mit einer weitgehend homogenen Gruppe Abläufe einzustudieren, mit der man wahrscheinlichauch die Saison bestrueiten wird, während Spieler, die vielleicht auch immer wieder mal abwesend sind, um Verhandlungen zu führen, durch diese Fluktuation die Gruppenlernprozesse nicht stören.

Für diesen Ansatz spricht ja auch, daß die Kaderteilung mit Ende der Vorbereitung dann auch aufgehoben wurde. Ich habe die Maßnahme daher nie so negativ gesehen, wie sie öffentlich/medial dargestellt wurde, sondern in der Tat als Mittel der Trainingssteuerung begiffen, das ich auch nachvollziehen konnte.

Da sollte man vielleicht einfach schauen, nicht gleich etwas negatives zu unterstellen, nur weil "die Presse" das tut.
#
Vielen Dank für diesen Beitrag. Ich finde es ätzend, dass bestimmte User jede Gelegenheit nutzen, um gegen Verantwortliche der Eintracht zu stänkern.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!