Adi Hütter - Diskussion


Thread wurde von prothurk am Sonntag, 30. Mai 2021, 10:00 Uhr um 10:00 Uhr verschoben weil:
Dieser Thread ist sicherlich im UE nicht mehr passend. Daher folgt er dem Thread unseres ehemaligen Vorstand Sport
#
DBecki schrieb:

Tobitor schrieb:

DBecki schrieb:

Und wenn man den Trainer gerne behalten möchte und die AK so hoch ist, dass sie eben keiner zieht? Wo ist da jetzt der Nachteil?

Und wo ist da der Vorteil? 😃 wenn er keine AK hat, brauche ich ihn doch nicht ziehen lassen...

Und wenn eine hohe AK keiner ziehen möchte, muss ich ihn auch nicht ziehen lassen. Der Vorteil ist, dass ich vielleicht das Gehalt etwas niedriger ansetzen kann, wenn eine AK drin ist. Dass ich den Trainer vielleicht nur so bekomme, wenn ich ihm eine AK einräume. Und wenn einer eine AK zieht, die weit über Marktwert liegt, mein Gott, ist auch kein Nachteil.

Aber wenn einer die AK zieht, MUSST du ihn ziehen lassen. Das ist der Unterschied zwischen einem Vertrag mit und ohne AK. Und der Marktwert bestimmt sich doch dadurch, was bezahlt wird. Folglich wäre eine hohe AK, die gezogen wird, nicht über dem Marktwert. Dass ein Trainer vielleicht nur kommt, wenn bestimmte Vertragsinhalte eingehalten werden, ist ja klar. Wieso der gleiche Vertrag ohne AK aber besser ist als mit AK, habe ich dargelegt und konnte bisher nicht widerlegt werden, weil es dafür einfach kein Argument gibt. Sorry!
#
Tobitor schrieb:

DBecki schrieb:

Tobitor schrieb:

DBecki schrieb:

Und wenn man den Trainer gerne behalten möchte und die AK so hoch ist, dass sie eben keiner zieht? Wo ist da jetzt der Nachteil?

Und wo ist da der Vorteil? 😃 wenn er keine AK hat, brauche ich ihn doch nicht ziehen lassen...

Und wenn eine hohe AK keiner ziehen möchte, muss ich ihn auch nicht ziehen lassen. Der Vorteil ist, dass ich vielleicht das Gehalt etwas niedriger ansetzen kann, wenn eine AK drin ist. Dass ich den Trainer vielleicht nur so bekomme, wenn ich ihm eine AK einräume. Und wenn einer eine AK zieht, die weit über Marktwert liegt, mein Gott, ist auch kein Nachteil.

Aber wenn einer die AK zieht, MUSST du ihn ziehen lassen. Das ist der Unterschied zwischen einem Vertrag mit und ohne AK. Und der Marktwert bestimmt sich doch dadurch, was bezahlt wird. Folglich wäre eine hohe AK, die gezogen wird, nicht über dem Marktwert. Dass ein Trainer vielleicht nur kommt, wenn bestimmte Vertragsinhalte eingehalten werden, ist ja klar. Wieso der gleiche Vertrag ohne AK aber besser ist als mit AK, habe ich dargelegt und konnte bisher nicht widerlegt werden, weil es dafür einfach kein Argument gibt. Sorry!

OK, ist gut.
#
Endlich! Auch im Forum Vergangenheit:
Der Söldners Adi!
#
Endlich! Auch im Forum Vergangenheit:
Der Söldners Adi!
#
Da ist ja jetzt offiziell Feuer frei für Beleidigungen. 😎
#
Da ist ja jetzt offiziell Feuer frei für Beleidigungen. 😎
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Da ist ja jetzt offiziell Feuer frei für Beleidigungen. 😎

Jaaaaaaaa! 😁
#
DBecki schrieb:

Tobitor schrieb:

DBecki schrieb:

Und wenn man den Trainer gerne behalten möchte und die AK so hoch ist, dass sie eben keiner zieht? Wo ist da jetzt der Nachteil?

Und wo ist da der Vorteil? 😃 wenn er keine AK hat, brauche ich ihn doch nicht ziehen lassen...

Und wenn eine hohe AK keiner ziehen möchte, muss ich ihn auch nicht ziehen lassen. Der Vorteil ist, dass ich vielleicht das Gehalt etwas niedriger ansetzen kann, wenn eine AK drin ist. Dass ich den Trainer vielleicht nur so bekomme, wenn ich ihm eine AK einräume. Und wenn einer eine AK zieht, die weit über Marktwert liegt, mein Gott, ist auch kein Nachteil.

Aber wenn einer die AK zieht, MUSST du ihn ziehen lassen. Das ist der Unterschied zwischen einem Vertrag mit und ohne AK. Und der Marktwert bestimmt sich doch dadurch, was bezahlt wird. Folglich wäre eine hohe AK, die gezogen wird, nicht über dem Marktwert. Dass ein Trainer vielleicht nur kommt, wenn bestimmte Vertragsinhalte eingehalten werden, ist ja klar. Wieso der gleiche Vertrag ohne AK aber besser ist als mit AK, habe ich dargelegt und konnte bisher nicht widerlegt werden, weil es dafür einfach kein Argument gibt. Sorry!
#
Tobitor schrieb:

Wieso der gleiche Vertrag ohne AK aber besser ist als mit AK, habe ich dargelegt und konnte bisher nicht widerlegt werden, weil es dafür einfach kein Argument gibt. Sorry!

Natürlich gibt es dafür ein Argument:

Was willst du denn mit einem Trainer, der weg will? Ihn zum Bleiben zwingen? Na, Glückwunsch.
Und wie viel man für einen Trainer bekommt, der keine AK hat, hat man ja bei Kovac gesehen. Und das waren die Bayern!
Gladbach muss nun das Dreifache für Hütter bezahlen. Und es ist nur Gladbach. Alles dank der AK.
Im schlechtesten Fall hätten wir für Hütter gar nichts bekommen. Siehe Hecking beim Club. Oder Tuchel bei Mainz (Sabbatjahr). Oder hätten einen demotivierten Trainer an der Seitenlinie. Keine schönen Alternativen zu einer AK von 7,5 Mio.
#
Tobitor schrieb:

Wieso der gleiche Vertrag ohne AK aber besser ist als mit AK, habe ich dargelegt und konnte bisher nicht widerlegt werden, weil es dafür einfach kein Argument gibt. Sorry!

Natürlich gibt es dafür ein Argument:

Was willst du denn mit einem Trainer, der weg will? Ihn zum Bleiben zwingen? Na, Glückwunsch.
Und wie viel man für einen Trainer bekommt, der keine AK hat, hat man ja bei Kovac gesehen. Und das waren die Bayern!
Gladbach muss nun das Dreifache für Hütter bezahlen. Und es ist nur Gladbach. Alles dank der AK.
Im schlechtesten Fall hätten wir für Hütter gar nichts bekommen. Siehe Hecking beim Club. Oder Tuchel bei Mainz (Sabbatjahr). Oder hätten einen demotivierten Trainer an der Seitenlinie. Keine schönen Alternativen zu einer AK von 7,5 Mio.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Tobitor schrieb:

Wieso der gleiche Vertrag ohne AK aber besser ist als mit AK, habe ich dargelegt und konnte bisher nicht widerlegt werden, weil es dafür einfach kein Argument gibt. Sorry!

Natürlich gibt es dafür ein Argument:

Was willst du denn mit einem Trainer, der weg will? Ihn zum Bleiben zwingen? Na, Glückwunsch.
Und wie viel man für einen Trainer bekommt, der keine AK hat, hat man ja bei Kovac gesehen. Und das waren die Bayern!
Gladbach muss nun das Dreifache für Hütter bezahlen. Und es ist nur Gladbach. Alles dank der AK.
Im schlechtesten Fall hätten wir für Hütter gar nichts bekommen. Siehe Hecking beim Club. Oder Tuchel bei Mainz (Sabbatjahr). Oder hätten einen demotivierten Trainer an der Seitenlinie. Keine schönen Alternativen zu einer AK von 7,5 Mio.

Sich wegstreiken geht mit und ohne AK. Sorry, aber eure Argumente sind einfach keine.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Tobitor schrieb:

Wieso der gleiche Vertrag ohne AK aber besser ist als mit AK, habe ich dargelegt und konnte bisher nicht widerlegt werden, weil es dafür einfach kein Argument gibt. Sorry!

Natürlich gibt es dafür ein Argument:

Was willst du denn mit einem Trainer, der weg will? Ihn zum Bleiben zwingen? Na, Glückwunsch.
Und wie viel man für einen Trainer bekommt, der keine AK hat, hat man ja bei Kovac gesehen. Und das waren die Bayern!
Gladbach muss nun das Dreifache für Hütter bezahlen. Und es ist nur Gladbach. Alles dank der AK.
Im schlechtesten Fall hätten wir für Hütter gar nichts bekommen. Siehe Hecking beim Club. Oder Tuchel bei Mainz (Sabbatjahr). Oder hätten einen demotivierten Trainer an der Seitenlinie. Keine schönen Alternativen zu einer AK von 7,5 Mio.

Sich wegstreiken geht mit und ohne AK. Sorry, aber eure Argumente sind einfach keine.
#
Die Diskussion zieht sich ja schon eine ganze Weile. Ich versuche mal für mich ein Zwischenfazit zu ziehen. Wenn ein Trainer eine AK zieht, muss man ihn ziehen lassen. Aus einer AK, egal wie hoch, zieht der abgebende Verein nie einen Vorteil. Besser wäre vielleicht eine Art Transferfenster, denn das kann man zumachen, wenn‘s zieht.
Hab ich das soweit verstanden?
#
Die Diskussion zieht sich ja schon eine ganze Weile. Ich versuche mal für mich ein Zwischenfazit zu ziehen. Wenn ein Trainer eine AK zieht, muss man ihn ziehen lassen. Aus einer AK, egal wie hoch, zieht der abgebende Verein nie einen Vorteil. Besser wäre vielleicht eine Art Transferfenster, denn das kann man zumachen, wenn‘s zieht.
Hab ich das soweit verstanden?
#
Motoguzzi999 schrieb:

Die Diskussion zieht sich ja schon eine ganze Weile. Ich versuche mal für mich ein Zwischenfazit zu ziehen. Wenn ein Trainer eine AK zieht, muss man ihn ziehen lassen. Aus einer AK, egal wie hoch, zieht der abgebende Verein nie einen Vorteil. Besser wäre vielleicht eine Art Transferfenster, denn das kann man zumachen, wenn‘s zieht.
Hab ich das soweit verstanden?

Du hast es verstanden, herzlichen Glühwein. Eine Lösung habe ich nicht parat, außer dass man evtl versuchen sollte, auf eine AK gänzlich zu verzichten. Es kommt doch kein Verein von sich auf die Idee einem Trainer/Spieler in einen Vertrag eine AK einzubauen, wenn der ihn auch ohne akzeptieren würde. Wie blöd müsste man da sein?
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Tobitor schrieb:

Wieso der gleiche Vertrag ohne AK aber besser ist als mit AK, habe ich dargelegt und konnte bisher nicht widerlegt werden, weil es dafür einfach kein Argument gibt. Sorry!

Natürlich gibt es dafür ein Argument:

Was willst du denn mit einem Trainer, der weg will? Ihn zum Bleiben zwingen? Na, Glückwunsch.
Und wie viel man für einen Trainer bekommt, der keine AK hat, hat man ja bei Kovac gesehen. Und das waren die Bayern!
Gladbach muss nun das Dreifache für Hütter bezahlen. Und es ist nur Gladbach. Alles dank der AK.
Im schlechtesten Fall hätten wir für Hütter gar nichts bekommen. Siehe Hecking beim Club. Oder Tuchel bei Mainz (Sabbatjahr). Oder hätten einen demotivierten Trainer an der Seitenlinie. Keine schönen Alternativen zu einer AK von 7,5 Mio.

Sich wegstreiken geht mit und ohne AK. Sorry, aber eure Argumente sind einfach keine.
#
Tobitor schrieb:

Sich wegstreiken geht mit und ohne AK. Sorry, aber eure Argumente sind einfach keine.

Super. Dass man statt Null gerade mal 7,5 Mio Euro bekommt, ist natürlich kein Argument. 😊
#
Tobitor schrieb:

Sich wegstreiken geht mit und ohne AK. Sorry, aber eure Argumente sind einfach keine.

Super. Dass man statt Null gerade mal 7,5 Mio Euro bekommt, ist natürlich kein Argument. 😊
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Tobitor schrieb:

Sich wegstreiken geht mit und ohne AK. Sorry, aber eure Argumente sind einfach keine.

Super. Dass man statt Null gerade mal 7,5 Mio Euro bekommt, ist natürlich kein Argument. 😊

Also erstens hast du gesehen, wie toll es war, dass Adi während der Saison seine AK ziehen konnte. Hat uns wahrscheinlich mehr als 7,5 Mios gekostet. Zweitens kann ein abgebender Verein nichts dagegen tun, wenn ein interessierter Verein einen Trainer/Spieler haben möchte, da eine AK existiert. Wenn ein interessierter Verein einen Trainer haben möchte, der Trainer möchte da hin und es gibt keine AK, wird aber eine Ablöse frei verhandelt, ohne dass ein begrenzender Betrag existiert, über dem die Ablöse auf gar keinen Fall liegen wird (was im Falle der AK aber eben der Fall ist). Dass ein Trainer mit oder ohne AK demotiviert sein kann/sich wegstreiken will, spielt bei einer ceteris paribus-Betrachtung der Verträge keine Rolle, da hier nur der Vertrag an sich mit und ohne AK betrachtet werden muss. Wenn man solche Eventualitäten noch mit einbezieht wie du es tust, dann kann ich dem, was du anbringst (Demotivation des Trainers/Spielers), entgegnen, dass der Verein aber eine Sicherheit hat, wer nächste Saison Trainer ist, die Spieler sich nicht neu einstellen müssen und es auch überhaupt gar nicht so sein muss, dass ein Trainer auf einmal demotiviert ist etc.

Ich kapiere nicht, was man hier nicht verstehen kann. Beantworte bitte die Frage, warum kein Verein jemals eine AK einfach in einen Vertrag aufnehmen würde, wenn der Spieler/Trainer diesen auch ohne AK akzeptiert? AK werden deshalb in die Verträge eingebaut, weil die Verhandlungsposition der Spieler/Trainer in den letzten Jahren besser geworden ist und die der Vereine schwächer. Ein Verein hat eben keine Chance mehr, von sich aus eine maximale Ablöse festzulegen, da die mit der AK bereits besteht.

Das ist so und man kann einfach mal zugeben, dass man nicht richtig liegt.
#
DBecki schrieb:

Und wenn man den Trainer gerne behalten möchte und die AK so hoch ist, dass sie eben keiner zieht? Wo ist da jetzt der Nachteil?

Und wo ist da der Vorteil? 😃 wenn er keine AK hat, brauche ich ihn doch nicht ziehen lassen...
#
Tobitor schrieb:

DBecki schrieb:

Und wenn man den Trainer gerne behalten möchte und die AK so hoch ist, dass sie eben keiner zieht? Wo ist da jetzt der Nachteil?

Und wo ist da der Vorteil? 😃 wenn er keine AK hat, brauche ich ihn doch nicht ziehen lassen...


...Hast aber ggf. einen Trainer auf der Bank sitzen, der eigentlich gar keine Lust mehr hat und weg will. Am Ende wirst du ihn beurlauben müssen, unter Fortzahlung seiner Bezüge. Da hast du als Verein noch weniger von.

Eine AK, wie jeder Vertragsbestandteil ist Teil eines Aushandlungsprozesses... also am Ende immer ein Kompromiss. Also tu nicht so, als könnte der Verein eine beliebig hohe Summe rein schreiben... eben so wenig wie beliebig hohe Vertraggsstrafen. Will eine Seite, in dem Fall der Trainer, die Klausel in der Form nicht annehmen, kommt der Vertrag einfach nicht zu stande. Konsequenz wäre dann zu sagen, wir nehmen einen anderen Trainer... oder man einigt sich auf einen Kompromiss, weils der Wunschkandidat ist. Um dich jetzt zu zitieren: "das ist nicht schwer zu verstehen".
#
Tobitor schrieb:

DBecki schrieb:

Und wenn man den Trainer gerne behalten möchte und die AK so hoch ist, dass sie eben keiner zieht? Wo ist da jetzt der Nachteil?

Und wo ist da der Vorteil? 😃 wenn er keine AK hat, brauche ich ihn doch nicht ziehen lassen...


...Hast aber ggf. einen Trainer auf der Bank sitzen, der eigentlich gar keine Lust mehr hat und weg will. Am Ende wirst du ihn beurlauben müssen, unter Fortzahlung seiner Bezüge. Da hast du als Verein noch weniger von.

Eine AK, wie jeder Vertragsbestandteil ist Teil eines Aushandlungsprozesses... also am Ende immer ein Kompromiss. Also tu nicht so, als könnte der Verein eine beliebig hohe Summe rein schreiben... eben so wenig wie beliebig hohe Vertraggsstrafen. Will eine Seite, in dem Fall der Trainer, die Klausel in der Form nicht annehmen, kommt der Vertrag einfach nicht zu stande. Konsequenz wäre dann zu sagen, wir nehmen einen anderen Trainer... oder man einigt sich auf einen Kompromiss, weils der Wunschkandidat ist. Um dich jetzt zu zitieren: "das ist nicht schwer zu verstehen".
#
cyberboy schrieb:

Tobitor schrieb:

DBecki schrieb:

Und wenn man den Trainer gerne behalten möchte und die AK so hoch ist, dass sie eben keiner zieht? Wo ist da jetzt der Nachteil?

Und wo ist da der Vorteil? 😃 wenn er keine AK hat, brauche ich ihn doch nicht ziehen lassen...


...Hast aber ggf. einen Trainer auf der Bank sitzen, der eigentlich gar keine Lust mehr hat und weg will. Am Ende wirst du ihn beurlauben müssen, unter Fortzahlung seiner Bezüge. Da hast du als Verein noch weniger von.

Eine AK, wie jeder Vertragsbestandteil ist Teil eines Aushandlungsprozesses... also am Ende immer ein Kompromiss. Also tu nicht so, als könnte der Verein eine beliebig hohe Summe rein schreiben... eben so wenig wie beliebig hohe Vertraggsstrafen. Will eine Seite, in dem Fall der Trainer, die Klausel in der Form nicht annehmen, kommt der Vertrag einfach nicht zu stande. Konsequenz wäre dann zu sagen, wir nehmen einen anderen Trainer... oder man einigt sich auf einen Kompromiss, weils der Wunschkandidat ist. Um dich jetzt zu zitieren: "das ist nicht schwer zu verstehen".

Danke, dass du gerade selbst feststellst, dass eine AK ein Kompromiss zugunsten des Spielers ist. Ich hab übrigens nie über eine konkrete Höhe einer AK geschrieben, denn eine AK per se ist ein Zugeständnis an den Spieler, egal wie hoch, da sie die Verhandlungsmacht des Vereins einschränkt. Ich habe ja gesagt, dass man versuchen muss, gar keine AK in den Vertrag einzubauen. Irgendwelche Eventualitäten wie Demotivation, Freistellung, blablabla sind Vermutungen und sind für einen Ceteris Paribus-Vergleich nicht heranzuziehen.
#
cyberboy schrieb:

Tobitor schrieb:

DBecki schrieb:

Und wenn man den Trainer gerne behalten möchte und die AK so hoch ist, dass sie eben keiner zieht? Wo ist da jetzt der Nachteil?

Und wo ist da der Vorteil? 😃 wenn er keine AK hat, brauche ich ihn doch nicht ziehen lassen...


...Hast aber ggf. einen Trainer auf der Bank sitzen, der eigentlich gar keine Lust mehr hat und weg will. Am Ende wirst du ihn beurlauben müssen, unter Fortzahlung seiner Bezüge. Da hast du als Verein noch weniger von.

Eine AK, wie jeder Vertragsbestandteil ist Teil eines Aushandlungsprozesses... also am Ende immer ein Kompromiss. Also tu nicht so, als könnte der Verein eine beliebig hohe Summe rein schreiben... eben so wenig wie beliebig hohe Vertraggsstrafen. Will eine Seite, in dem Fall der Trainer, die Klausel in der Form nicht annehmen, kommt der Vertrag einfach nicht zu stande. Konsequenz wäre dann zu sagen, wir nehmen einen anderen Trainer... oder man einigt sich auf einen Kompromiss, weils der Wunschkandidat ist. Um dich jetzt zu zitieren: "das ist nicht schwer zu verstehen".

Danke, dass du gerade selbst feststellst, dass eine AK ein Kompromiss zugunsten des Spielers ist. Ich hab übrigens nie über eine konkrete Höhe einer AK geschrieben, denn eine AK per se ist ein Zugeständnis an den Spieler, egal wie hoch, da sie die Verhandlungsmacht des Vereins einschränkt. Ich habe ja gesagt, dass man versuchen muss, gar keine AK in den Vertrag einzubauen. Irgendwelche Eventualitäten wie Demotivation, Freistellung, blablabla sind Vermutungen und sind für einen Ceteris Paribus-Vergleich nicht heranzuziehen.
#
Tobitor schrieb:

Danke, dass du gerade selbst feststellst, dass eine AK ein Kompromiss zugunsten des Spielers ist.



Das habe ich auch nie bestritten.

Wenn du den Spieler, oder in dem Fall Trainer, aber unbedingt willst und er eine AK im Vertrag möchte (was ich bei Trainern übrigens absolut nachvollziehen kann), dann musst du dich als Verein entscheiden, ob es dir das Wert ist. Und in der Regel sind die Vereine, offensichtlich dazu bereit, eine solche Klausel aufzunehmen, weil sie den Kandidaten möchten.
#
Tobitor schrieb:

Danke, dass du gerade selbst feststellst, dass eine AK ein Kompromiss zugunsten des Spielers ist.



Das habe ich auch nie bestritten.

Wenn du den Spieler, oder in dem Fall Trainer, aber unbedingt willst und er eine AK im Vertrag möchte (was ich bei Trainern übrigens absolut nachvollziehen kann), dann musst du dich als Verein entscheiden, ob es dir das Wert ist. Und in der Regel sind die Vereine, offensichtlich dazu bereit, eine solche Klausel aufzunehmen, weil sie den Kandidaten möchten.
#
cyberboy schrieb:

Tobitor schrieb:

Danke, dass du gerade selbst feststellst, dass eine AK ein Kompromiss zugunsten des Spielers ist.



Das habe ich auch nie bestritten.

Wenn du den Spieler, oder in dem Fall Trainer, aber unbedingt willst und er eine AK im Vertrag möchte (was ich bei Trainern übrigens absolut nachvollziehen kann), dann musst du dich als Verein entscheiden, ob es dir das Wert ist. Und in der Regel sind die Vereine, offensichtlich dazu bereit, eine solche Klausel aufzunehmen, weil sie den Kandidaten möchten.

Ich hab nie was anderes behauptet. Es wurde hier aber teilweise so hingestellt, als wäre eine AK besser als keine. Und das ist halt nicht so.
#
cyberboy schrieb:

Tobitor schrieb:

Danke, dass du gerade selbst feststellst, dass eine AK ein Kompromiss zugunsten des Spielers ist.



Das habe ich auch nie bestritten.

Wenn du den Spieler, oder in dem Fall Trainer, aber unbedingt willst und er eine AK im Vertrag möchte (was ich bei Trainern übrigens absolut nachvollziehen kann), dann musst du dich als Verein entscheiden, ob es dir das Wert ist. Und in der Regel sind die Vereine, offensichtlich dazu bereit, eine solche Klausel aufzunehmen, weil sie den Kandidaten möchten.

Ich hab nie was anderes behauptet. Es wurde hier aber teilweise so hingestellt, als wäre eine AK besser als keine. Und das ist halt nicht so.
#
Da sind wir uns doch voll und ganz einig.
#
Ich sehe schon, Söldner Adi gerät zunehmend aus dem Blickfeld. Kann natürlich auch sein, dass nur ich nicht verstehe was genau das hier mit dem Ex-Trainer zu tun hat.
Aber ich will nicht weiter stören. Wer interessiert sich schon für Hütter? 😁
#
DBecki schrieb:

Tobitor schrieb:

DBecki schrieb:

Und wenn man den Trainer gerne behalten möchte und die AK so hoch ist, dass sie eben keiner zieht? Wo ist da jetzt der Nachteil?

Und wo ist da der Vorteil? 😃 wenn er keine AK hat, brauche ich ihn doch nicht ziehen lassen...

Und wenn eine hohe AK keiner ziehen möchte, muss ich ihn auch nicht ziehen lassen. Der Vorteil ist, dass ich vielleicht das Gehalt etwas niedriger ansetzen kann, wenn eine AK drin ist. Dass ich den Trainer vielleicht nur so bekomme, wenn ich ihm eine AK einräume. Und wenn einer eine AK zieht, die weit über Marktwert liegt, mein Gott, ist auch kein Nachteil.

Aber wenn einer die AK zieht, MUSST du ihn ziehen lassen. Das ist der Unterschied zwischen einem Vertrag mit und ohne AK. Und der Marktwert bestimmt sich doch dadurch, was bezahlt wird. Folglich wäre eine hohe AK, die gezogen wird, nicht über dem Marktwert. Dass ein Trainer vielleicht nur kommt, wenn bestimmte Vertragsinhalte eingehalten werden, ist ja klar. Wieso der gleiche Vertrag ohne AK aber besser ist als mit AK, habe ich dargelegt und konnte bisher nicht widerlegt werden, weil es dafür einfach kein Argument gibt. Sorry!
#
Tobitor schrieb:

Wieso der gleiche Vertrag ohne AK aber besser ist als mit AK, habe ich dargelegt und konnte bisher nicht widerlegt werden, weil es dafür einfach kein Argument gibt. Sorry!


Ist doch einfach, der ohne AK wird nicht unterschrieben, der mit AK wird unterschrieben.

Wenn du mir jetzt erklärst, dass ein Vertrag mit einer Person, mit der man arbeiten möchte immer besser ist, wenn er nicht zustande kommt, als wenn er mit AK zustande kommt, dann hast du gewonnen.
#
Tobitor schrieb:

Wieso der gleiche Vertrag ohne AK aber besser ist als mit AK, habe ich dargelegt und konnte bisher nicht widerlegt werden, weil es dafür einfach kein Argument gibt. Sorry!


Ist doch einfach, der ohne AK wird nicht unterschrieben, der mit AK wird unterschrieben.

Wenn du mir jetzt erklärst, dass ein Vertrag mit einer Person, mit der man arbeiten möchte immer besser ist, wenn er nicht zustande kommt, als wenn er mit AK zustande kommt, dann hast du gewonnen.
#
SemperFi schrieb:

Tobitor schrieb:

Wieso der gleiche Vertrag ohne AK aber besser ist als mit AK, habe ich dargelegt und konnte bisher nicht widerlegt werden, weil es dafür einfach kein Argument gibt. Sorry!


Ist doch einfach, der ohne AK wird nicht unterschrieben, der mit AK wird unterschrieben.

Wenn du mir jetzt erklärst, dass ein Vertrag mit einer Person, mit der man arbeiten möchte immer besser ist, wenn er nicht zustande kommt, als wenn er mit AK zustande kommt, dann hast du gewonnen.

Hinzu kommt, dass wir ohne AK wohl niemals 7,5 Mio für Hütter bekommen hätten.
Da hätte Eberl ewig verhandelt und wir wären dann wie bei Bobic deutlich niedriger abgespeist worden.
Und einen Trainer zu halten, der keine Lust hat, bringt auch nix.
#
cyberboy schrieb:

Tobitor schrieb:

Danke, dass du gerade selbst feststellst, dass eine AK ein Kompromiss zugunsten des Spielers ist.



Das habe ich auch nie bestritten.

Wenn du den Spieler, oder in dem Fall Trainer, aber unbedingt willst und er eine AK im Vertrag möchte (was ich bei Trainern übrigens absolut nachvollziehen kann), dann musst du dich als Verein entscheiden, ob es dir das Wert ist. Und in der Regel sind die Vereine, offensichtlich dazu bereit, eine solche Klausel aufzunehmen, weil sie den Kandidaten möchten.

Ich hab nie was anderes behauptet. Es wurde hier aber teilweise so hingestellt, als wäre eine AK besser als keine. Und das ist halt nicht so.
#
Tobitor schrieb:

Ich hab nie was anderes behauptet. Es wurde hier aber teilweise so hingestellt, als wäre eine AK besser als keine. Und das ist halt nicht so.

Jetzt kommen wir zu des Pudels Kern. 😉

Das, was du da sagst, hat hier niemand behauptet. Es wurde lediglich festgestellt, dass eine AK auch einem abgebenden Verein Vorteile bringen kann.

Vorteil 1: Er bekommt den Wunschtrainer überhaupt, weil der ohne eine AK gar nicht hätte verpflichtet werden können.
Vorteil 2: Er bekommt eine akzeptable, festgeschriebene Ablösesumme.

Natürlich kann eine AK auch schlecht sein - in der Regel dann, wenn sie zu niedrig angesetzt ist. Dies trifft im Hütter-Fall aber nicht zu. Und selbst wenn, bliebe immer noch Vorteil 1.

Wenn du jetzt auch das noch in Zweifel ziehst, fragst du am besten mal in Mainz nach. Die wollten erst Tuchel um jeden Preis halten, dann wollten sie eine utopische Ablösesumme. Am Ende guckten sie in die Röhre und hatten weder Tuchel noch Geld.
#
Tobitor schrieb:

Ich hab nie was anderes behauptet. Es wurde hier aber teilweise so hingestellt, als wäre eine AK besser als keine. Und das ist halt nicht so.

Jetzt kommen wir zu des Pudels Kern. 😉

Das, was du da sagst, hat hier niemand behauptet. Es wurde lediglich festgestellt, dass eine AK auch einem abgebenden Verein Vorteile bringen kann.

Vorteil 1: Er bekommt den Wunschtrainer überhaupt, weil der ohne eine AK gar nicht hätte verpflichtet werden können.
Vorteil 2: Er bekommt eine akzeptable, festgeschriebene Ablösesumme.

Natürlich kann eine AK auch schlecht sein - in der Regel dann, wenn sie zu niedrig angesetzt ist. Dies trifft im Hütter-Fall aber nicht zu. Und selbst wenn, bliebe immer noch Vorteil 1.

Wenn du jetzt auch das noch in Zweifel ziehst, fragst du am besten mal in Mainz nach. Die wollten erst Tuchel um jeden Preis halten, dann wollten sie eine utopische Ablösesumme. Am Ende guckten sie in die Röhre und hatten weder Tuchel noch Geld.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Wenn du jetzt auch das noch in Zweifel ziehst, fragst du am besten mal in Mainz nach.


Oder bei uns, es wurde bis dahin in der Bundesliga nie soviel für einen Trainer gezahlt wie für Adi, na ja, dann kam Bayern mit Nagelsmann.


Teilen